• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Die Warlords of Draenor - Gul'dan vorgestellt

    Mit der nächsten WoW-Erweiterung geht's zurück in die Warcraft-Vergangenheit. Und die bringt so manche namhaften Charaktere mit sich, die erstmals in World of Warcraft auftreten. Da fragt sich vielleicht so mancher: Wer sind diese Warlords of Draenor? Wir stellen die Anführer der Orc-Klans in einer neuen Artikelreihe vor.

    Die nächste WoW-Erweiterung Warlords of Draenor bringt einen ganzen Batzen Warcraft-Nostalgie mit sich. Unsere Helden reisen ins alte Draenor. Sie reisen zurück in eine Zeit, zu der Draenor noch keine zerborstene Scherbenwelt war, sondern die blühende Heimat der Orcs. Auf Draenor werden wir auf Charaktere treffen, die in den Spielen der Warcraft-Reihe bisher nur am Rande oder gar nicht vorkamen. Manch einer mag sich deshalb vielleicht fragen, wer eigentlich diese titelgebenden Warlords of Draenor sind. Wir wollen sie Euch in dieser Artikelreihe vorstellen.

    WoW: Die Warlords of Draenor - Gul'dan
    Gul'dan ist in Warlords of Draenor Anführer der Sturmreiterorcs im Schattenmondtal. Gul'dan ist in Warlords of Draenor Anführer der Sturmreiterorcs im Schattenmondtal. Quelle: Blizzard Wohl kaum ein anderer hätte den Titel "Verräter der Orcs" mehr verdient, als der mächtigste Hexenmeister Draenors - Gul'dan. Einst ein Mitglied des Schattenmondclans fiel Gul'dan durch sein Geschick im Umgang mit den schamanistischen Kräften auf und wurde so zum Lehrling des mächtigsten Schamanen der Orcs - Ner'zhul. Als Ner'zhul herausfand, dass er von Kil'jaeden hereingelegt und dazu gebracht wurde, die Draenei grundlos zu vernichten, zweifelte der Schamanenmeister an den Motiven der Brennenden Legion.

    Nicht so Gul'dan, der Ner'zhul zuerst verfolgt und dann an Kil'jaeden verraten hatte. Der Lord der Brennenden Legion bot Gul'dan daraufhin den Job ab, den Ner'zhul bislang für die Dämonen erledigt hatte. Gul'dan, machthungrig wie unter Draenor-Orcs üblich, schlug in den Deal ein. Unter ihm wurde nicht nur der Schattenrat mit seinen engsten Getreuen gegründet, der die Geschicke der Orcs Draenors lenkte. Gul'dan, der von Kil'jaeden die Mächte eines Hexenmeisters verliehen bekam, besiegelte den Pakt mit der Brennenden Legion außerdem damit, dass er die Orcs das Blut Mannoroths trinken ließ. Das Schicksal der Horde war damit besiegelt.

    Medivh, von Sargeras besessen, nahm Kontakt zu Gul'dan auf und versprach ihm, die Position des Grabmal von Sargeras zu verraten und ihm damit die Macht eines Gottes zu verleihen. Im Gegenzug verlangte Medivh, dass die Horde Azeroth unterjoche. Gesagt, getan. Mit der Hilfe des Schattenrats und Medivhs öffnete Gul'dan das Dunkle Portal. Bevor der Sturm auf Azeroth begann, setzte Gul'dan noch Schwarzfaust als Kriegshäuptling der Horde ein, der sich einfach genug vom Schattenrat manipulieren ließ. Als die Menschen herausfanden, dass Medivh für die Angriffe der Horde verantwortlich war, zog eine Gruppe aus, den Wächter von Tirisfal in Karazhan zu erschlagen. Bevor der Magier getötet wurde, drang Gul'dan in die Gedanken Medivhs ein und suchte nach der Position des Grabmals von Sargeras. Bevor er sich wieder zurückziehen konnte, erschlugen Khadgar und Lothar Medivh, Gul'dan fiel in ein Koma.

    Ohne Führung quasi nutzlos wurde Schwarzfaust von Orgrim Schicksalshammer erschlagen, der auch gleich noch kurzen Prozess mit dem Schattenrat machte. Als Gul'dan wieder erwachte, waren ihm nur noch der Oger-Magier Cho'gall, die Nekrolyten des Zwielichthammers und die Orcs seines Sturmreiterclans treu ergeben. Als Zeichen der "Treue" gegenüber Schicksalshammer versprach Gul'dan, eine Armee von untoten Reitern zu kreieren, die Orgrim allein ergeben wären. Nach zahllosen misslungenen Versuchen schließlich erschlug Gul'dan gemeinsam mit Cho'gall die Nekrolyten und zwang ihre Seelen in einem machtvollen Ritual in Juwelen, die schon die Mächte der erschlagenen Mitglieder des Schattenrats in sich trugen. Über die Steine wiederum wurden die gefallenen Ritter Sturmwinds wiederbelebt - eine Armee von Todesrittern war geboren. Und freilich beugten sie sich nicht Orgrims Willen, sondern Gul'dans. Das sollte sich als Verhängnis für die orcische Horde herausstellen.

    Als Schicksalshammers Armeen Lordaeron angriffen, verschwanden die Sturmreiterorcs und die Todesritter, um Gul'dan bei der Suche nach dem Grabmal Sargeras' zu helfen. Orgrim wurde zum Rückzug gezwungen, nicht weniger als die Hälfte "seiner" Truppen war plötzlich verschwunden. Gul'dan gelang es indes, das Grabmal zu finden und vom Meeresboden zu heben. Mit seinen treuesten Anhängern öffnete und betrat er das Grabmal, um das Tageslicht nie wieder zu sehen. Diejenigen, die einen Fuß in das Grab gesetzt hatten, wurden von den wahnsinnigen Dämonen zerrissen, die darin gefangen waren. Gul'dans restliche Kämpfer wurden von Orgrim Schicksalshammers Truppen vernichtet.

    Gul'dan in Warlords of Draenor
    Eine verblichene Vision von Gul'dan lässt sich im Schattenmondtal der Scherbenwelt sehen. Eine verblichene Vision von Gul'dan lässt sich im Schattenmondtal der Scherbenwelt sehen. Quelle: Buffed Euch wird schon aufgefallen sein, dass Gul'dan als einziger auf dem WoD-Artwork eine grüne Hautfarbe hat. Der Ex-Schamane steht auch in Warlords of Draenor in Kontakt mit der Brennenden Legion, die seine Machtfantasien mit wilden Versprechungen nährt. Die Orcs des Sturmreiterclans im Schattenmondtal pfeifen auf den traditionellen Schamanismus und widmen sich lieber der Hexenmeisterei. Außerdem sind sie ganz erpicht darauf, Ner'zhuls Orcs den Platz in der Eisernen Horde streitig zu machen und die Orcarmeen zur Dämonenmagie zu verführen. Wenn das nicht zu interessanten Reibereien mit Ner'zhul führt. Und möglicherweise auch mit Garrosh und Grom - schließlich weiß Höllschrei Junior ganz genau, was passiert, wenn sich die Orcs auf die Brennende Legion einlassen.

    Killrog TotaugeSchwarzfaustDurotanKargath MesserfaustGrommash HöllschreiNer'zhulGul'danVelenKhadgar ● Maraad

    02:34
    World of Warcraft: Warlords of Draenor - Enthüllungstrailer zur fünften WoW-Erweiterung
    Spielecover zu World of Warcraft: Warlords of Draenor
    World of Warcraft: Warlords of Draenor
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von grandmastr
    In den Büchern rund um den Aufstieg der Horde und dem Angriff auf die Menschen bleiben die Todesritter bei…
    Von o5cents
    Hammergeschichte!
    Von Hosenschisser
    Die Geschichte wird aber eine andere, als die Bekannte, sein.

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Elenenedh Google+
      03.02.2014 19:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      grandmastr
      am 04. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In den Büchern rund um den Aufstieg der Horde und dem Angriff auf die Menschen bleiben die Todesritter bei Schicksalshammer und decken zunächst den Rückzug. Sie fliehen durch das Tor und öffnen zusammen mit Nerzhul nach einigen Jahren das geschlossene Portal nach Draenor zum zweiten mal. Danach gehen sie durch zurück nach Azeroth, verbünden sich mit dem schwarzen Drachenschwarm und sammeln einige Artefakte ein, die gebraucht werden um weitere Portale in verschiedene Welten zu öffnen
      YasoNRX
      am 03. Februar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Interessante Geschichte zu den Orc die wir in der Erweiterung näher kennen lernen werden. Die Spieler von Warcraft/WoW kennen die schon, aber nicht so sehr wie es in Dreanor möglich wird, freue mich drauf.
      o5cents
      am 03. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hammergeschichte!
      Hosenschisser
      am 03. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Geschichte wird aber eine andere, als die Bekannte, sein.
      comertz_pole
      am 03. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      laut wc3 tft hat ein orc überlebt, der hatte maiev wieder rum von dieser neuen insel berichtet was es mit ihr aus sicht hat, als sie ihn gefunden hatten (also den orc).
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1107074
World of Warcraft
WoW: Die Warlords of Draenor - Gul'dan vorgestellt
Mit der nächsten WoW-Erweiterung geht's zurück in die Warcraft-Vergangenheit. Und die bringt so manche namhaften Charaktere mit sich, die erstmals in World of Warcraft auftreten. Da fragt sich vielleicht so mancher: Wer sind diese Warlords of Draenor? Wir stellen die Anführer der Orc-Klans in einer neuen Artikelreihe vor.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Die-Warlords-of-Draenor-Guldan-vorgestellt-1107074/
03.02.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/01/WoW_Guldan-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials