• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Cataclysm: Uldum - Die Hallen des Ursprungs

    Die Hallen des Ursprungs befinden sich im östlichen Teil Uldums und bieten fette Beute für Spieler ab Stufe 84. Insgesamt beherbergt der unterirdische Titanen-Komplex sieben Bosse, die wir auf verschiedenen Ebenen bezwingen müssen. Damit wir uns über den Dungeonfinder für diese Instanz anmelden können, benötigen wir eine durchschnittliche Gegenstandsstufe von 305. Momentan erreichen wir diese nur durch Quest-Belohnungen aus Tiefenheim, Ruf-Belohnungen oder Gegenstände aus anderen Cataclysm-Instanzen. Später werden uns auch Quest-Belohnungen aus Uldum und dem Schattenhochland helfen. Wie hoch unser momentaner Durchschnittswert ist, können wir jederzeit in unserem Charakterfenster unter dem Punkt „Allgemein“ überprüfen.

    WoW Cataclysm: Uldum - Die Hallen des Ursprungs In der Instanz angekommen, begrüßen uns einige Gruppen zu zwei bis drei Tolvir. Sie setzen unserer Gruppe unter anderem mit Meteorschlägen, Gezielten Schüssen und einem Feuer-Flächeneffekt zu. Wir nutzen Fähigkeiten zur Gegnerkontrolle und fokussieren unseren Schaden immer nur auf ein Ziel. So überstehen wir die Gruppen ohne Verlust und erblicken kurz darauf bereits den ersten Boss.

     

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Tempelwächter Anhuur

    Anhuur gehört ebenfalls den Tolvir an, ist jedoch insgesamt deutlich größer. Unser Tank beschäftigt ihn auf seiner Plattform und dreht ihn von der Gruppe weg. Wir Fernkämpfer bleiben auf der kleinen Brücke stehen. Der Boss beschwört gelegentlich einen blauen Lichtstrahl von der Decke, der eine feuerartige Fläche auf dem Boden hinterlässt. Da wir gelernt haben, dass wir uns von unbekannten Effekten auf dem Boden heraushalten sollen, nehmen wir Abstand und verrichten weiter Schaden am Tempelwächter. Kurz darauf schützt sich Anhuur mit einem undurchdringlichen Schild. Eine Meldung in der Mitte des Bildschirms verrät uns, dass der Schild durch zwei kleinere Säulen links und rechts gespeist wird. Zwei Schadensausteiler hüpfen in die Schlangengrube und betätigen - einer links einer rechts - die Hebel an den Säulen, um diese abzuschalten. Mit einigen Schlangen im Schlepptau eilen sie wieder zur Gruppe. Wir helfen ihnen dabei, sich von den Schlangen zu befreien, und widmen uns wieder dem Boss. Das Spiel wiederholt sich noch einmal bevor uns Anhuur zu Füßen liegt.

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Den kenn‘ ich doch!

    Einige Tolvir-Guppen später stehen wir vor einer verschlossenen Tür. Und  treffen einen alten Bekannten wieder: Brann Bronzebart. Der abenteuersuchende Zwerg ist glücklicherweise Spezialist im Öffnen von geheimnisvollen Türen und ermöglicht uns den Zugang zum nächsten Teil der Instanz. Wir stehen in einem riesigen Raum, der von Trogg-Gruppen belagert wird, die zügig respawnen. Außerdem erspäht Brann eine weitere Tür, die es zu öffnen gilt. Brann verrät uns, dass wir vier Elementar-wächter links und rechts - Luft, Erde, Feuer und Wasser - ausschalten müssen, um die Öffnungssequenz der Tür einzuleiten. Die Elementarwächter haben jeweils eine besondere Fähigkeit. Der Luftwächter beschwört Zyklone, die einen Spieler verfolgen. Beim Erdwächter achten wir auf die Stacheln, die er aus dem Boden schießen lässt. Der Wasserwächter beschwört immer wieder Geysire. Zu guter Letzt widmen wir uns dem Flammenwächter, der Flächenschaden verursacht und ein zufällig gewähltes Gruppenmitglied mit Lava bewirft. Sobald alle Wächter besiegt sind, öffnet sich die Tür, und der zweite Boss betritt den Raum.

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Anraphet
    Der zweite Boss ist eine wandelnde Steinstatue, die als Verteidigungsmechanismus dient. Praktisch: Bevor wir den Bosskampf starten, beseitigt Anraphet noch die übriggebliebenen Trogg-Gruppen im Raum. Immer wieder bestrahlt der Boss einzelne Spieler mit Alpha-Strahlen, von denen wir uns schleunigst wegbewegen. Auch mit einem kräftigen Erdstampfer setzt er der Gruppe zu und hinterlässt damit einen stapelbaren Schwächungszauber, der die maximale Gesundheit der Opfer um 8 Prozent pro Stapel verringert. Danach wechselt er kurzzeitig in eine Omega-Haltung. Während dieser Phase hat unser Heiler alle Hände voll zu tun, denn der Boss versieht einen großen Bereich um sich herum mit Schattenstrahlen, die ordentlich Schaden verursachen. Ein paar Erdstampfer und Alpha-Strahlen später muss sich Anraphet uns geschlagen geben, und wir gelangen über einen Teleporter in den mittleren Bereich der Instanz.

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Ungeziefervernichtung

    Wir nehmen den östlichen Gang und betreten das Grab des Erdwüters. Auf den ersten Blick sieht der Gang sicher aus, doch der Schein trügt. Sobald wir einige Schritte hineingegangen sind, erscheinen Skarabäen und Skelette, die gerade Stoffträger schnell aus den Socken hauen können. Unser Tank bindet das Ungeziefer an sich, und die Schadens-austeiler fokussieren ihren Schaden auf einen Gegner nach dem anderen. Vier Skelettgegner später stehen wir auch schon vor dem nächsten Obermotz.

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Erdwüter Ptah

    Dieser Boss erinnert an eine feurige Version von Lord Mark’gar. Er lässt gelegentlich Stacheln aus dem Boden schießen, die zufällig ausgewählte Spieler in die Luft schleudern. Außerdem kanalisiert er einen feurigen Flächeneffekt. Nach kurzer Zeit buddelt er sich in den Boden und schickt kleine Käfer und Skelette auf uns. Wie schon im Gang zuvor beseitigen wir die Störenfriede und kümmern uns danach wieder um den Boss, der in der Zwischenzeit wieder aufgetaucht ist. Einige Stacheln und Feuereffekte später liegt er auch schon in Einzelteilen vor uns.

    Die vier Konstrukte

    Jetzt geht’s in den oberen Teil der Instanz. In vier Kammern befindet sich jeweils ein lebendiges Konstrukt, welches es zu besiegen gilt. Welches wir dabei zuerst bekämpfen, ist uns überlassen. Getreu dem Motto „Ladies first“ beginnen wir mit dem einzigen weiblichen Konstrukt: Isiset.

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Isiset, Konstrukt der Magie

    Wie der Name schon sagt, bekommen wir es bei Isiset vor allem mit arkanem Magieschaden zu tun. Bevor wir die Dame selbst angreifen, erledigen wir noch zwei Trash-Gruppen, die uns im Weg stehen. Isiset selbst besitzt vier Hauptfähigkeiten. Immer wieder schützt sie sich mit einem Manaschild, welches entweder mit einer reinigenden Fähigkeit entfernt, oder durch viel Schaden zerstört werden kann. Zudem ruft sie zusätzliche Gegner herbei, die wir nebenbei beseitigen müssen. Ein astraler Regen und eine Supernova, vor der wir unsere Augen schützen müssen, gehören ebenfalls zu ihrem Repertoire an Fähigkeiten. Bereits kurze Zeit nach Kampfbeginn spaltet sie sich in drei Abbilder auf, von denen wir eines töten müssen: Celestial Call, Veil of Sky und Astral Rain. Je nachdem welches Abbild wir beseitigen, verliert sie eine ihrer Fähigkeiten. Töten wir den Celestial Call, kann sie keine zusätzlichen Gegner mehr rufen. Ohne Veil of Sky verliert sie ihr Manaschild. Astral Rain ist für den astralen Regen verantwortlich. Haben wir ein Abbild besiegt, verschmelzen die übriggebliebenen wieder zu Isiset, und der Kampf beginnt von vorne. Dies wiederholt sie noch einmal, wobei uns danach nur noch die übrigen zwei Aspekte zur Auswahl stehen. In der letzten Phase hat sie uns kaum noch etwas gegenzusetzen und ist leicht besiegt.

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Rajh, Konstrukt der Sonne

    Rajh befindet sich in der nördlichen Kammer und wird von zwei feurigen Skelettwachen sowie einem sonnenberührten Sprecher bewacht. Der Sprecher ist unser erstes Ziel. Die Skelettdiener spalten sich nach ihrem Ableben in jeweils zwei schwächere Gegner, die sich wiederum nach ihrem Ableben in jeweils zwei kleinere Skelette spalten. Die kleinste Version von ihnen können wir schnell mit Flächeneffekten beseitigen, bevor es Rajh selbst an den Kragen geht. Das Konstrukt beschwört in regelmäßigen Abständen Feuerwirbel, von denen wir uns schleunigst entfernen. Diese verursachen zwar nicht sehr viel Schaden, kicken uns aber quer durch den Raum. Rajh belegt zwischendurch alle Spieler mit einem Sonnenschlag, der regelmäßigen Schaden verursacht und nicht entfernt werden kann. Auch vor seinem Meteorschlag nehmen wir uns in acht: Zum einen verursacht dieser Schaden beim Einschlag, zum anderen Springt Rajh kurz danach an die Stelle des Meteors. Nähert sich seine Ressource (Fokus) dem Ende, teleportiert er sich in die Mitte des Raumes und regeneriert sie. Ob dies noch eine weitere Auswirkung hat, bekommen wir leider nicht mehr mit, denn kurz nach seiner Regenerationsphase haben wir ihn schon zu Fall gebracht.

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Ammunae, Konstrukt des Lebens

    Auch Ammunae wird von zwei Trash-Gruppen bewacht, die jedoch keine Herausforderung bieten. Auch er selbst hat nicht sehr viele Fähigkeiten. Er wählt sich zwischendurch einen Spieler aus, dem er Lebenskraft entziehen möchte. Dadurch erhält er einen stapelbaren Stärkungszauber, der seine Angriffskraft und -geschwindigkeit um 5 Prozent pro Stapel erhöht. Wirkt er „verwittern“ auf ein Gruppen-mitglied, können wir dies mit Hilfe einer Fähigkeit zum Entfernen von Krankheiten beseitigen. Ab der Hälfte des Kampfes versucht er noch, uns mit ein paar zusätzlichen Gegnern zu ärgern, die jedoch nicht sehr viel Schaden machen und mit Spalteffekten schnell beseitigt werden.

    WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs WoW: Cataclysm - Hallen des Ursprungs Setesh, Konstrukt des Chaos

    Wie in den anderen drei Konstruktkammern warten auch hier zwei Gegnergruppen auf uns, die wir zunächst beseitigen. Seteh selbst setzt uns haupt-sächlich mit Chaosblitzen und Schattenstacheln zu, die den Boden im Einschlaggebiet verbrennen. Aus dem verbrannten Boden bewegen wir uns sofort heraus, um unseren Heiler zu entlasten. Das Chaos-konstrukt beschwört zudem Portale, aus denen verschiedene Gegner erscheinen. Da unserer Gruppe ein Hexenmeister beiwohnt, kann dieser einzelne Gegner bannen. Die restlichen Dämonen und Konstrukte übernimmt unser Tank zusätzlich zum Boss. Wie weichen außerdem einer Art dunklem Sperrfeuer aus und konzentrieren unseren Schaden ausschließlich auf Setesh, der letztendlich ebenfalls unseren Fähigkeiten unterlegen ist.

    [Annette Wieden]

    WoW Cataclysm: Uldum - Die Hallen des Ursprungs Hier geht's zurück zur großen Cataclysm-Übersicht von buffed.de.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      22.11.2010 09:55 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
801346
World of Warcraft
WoW Cataclysm: Uldum - Die Hallen des Ursprungs
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Cataclysm-Uldum-Die-Hallen-des-Ursprungs-801346/
22.11.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/04/RTEmagicC_Banner_06.jpg.jpg
specials