• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Cataclysm - Interview mit Alex Afrasiabi über seltene Reittiere, Mentoring und bedeutende Persönlichkeiten

    WoW: Cataclysm - Interview mit Alex Afrasiabi über seltene Reittiere, Mentoring und bedeutende Persönlichkeiten Im Rahmen der BlizzCon 2010 haben wir uns mit Lead World Designer Alex "Valnoth" Afrasiabi unterhalten und ihm einige Details zu Patch 4.1 entlockt. Außerdem sprechen wir mit ihm über seltene Reittiere, über Fortschritte beim Mentoring-System sowie über bedeutende WoW-Persönlichkeiten wie Thrall, Garrosh, die mit WoW: Cataclysm einige Sternstunden erleben sollen.

    Alex Afrasiabi bei einem Besuch im Blizzard-Hauptquartier im Juni 2010. Alex Afrasiabi bei einem Besuch im Blizzard-Hauptquartier im Juni 2010. buffed: WoW: Cataclysm erscheint bald, der Release steht quasi vor der Tür. Gibt es noch Elemente des Spiels, an denen Ihr noch feilt?

    Afrasiabi: Vor allem sind wir noch mit ein paar Feinarbeiten beschäftigt, damit auch alles gut aussieht. Was aber die Inhalte angeht, da sind wir fertig.

    buffed: Gibt es schon eine Zeiteingrenzung für Patch 4.0.3?

    Afrasiabi: Das Update kommt dann, wenn wir der Meinung sind, dass es fertig ist. Wir basteln schon ein wenig an den Daten ... Moment, welchen Patch meint Ihr?

    buffed: Patch 4.0.3.

    Afrasiabi: Oh, ich hab's grade mit Patch 4.1 verwechselt, das war also eine Mini-Vorschau für Eure Leser (lacht). Patch 4.0.3 sollte bald erscheinen. Ich hab kein genaues Datum für Euch, aber die Daten sollten relativ schnell auf den Liveservern landen.

    buffed: Vor einiger Zeit erwähnte Dein Kollege Greg „Ghostcrawler“ Street ein Mentoring-System, bei dem hochlevelige Spieler für einige Zeit ihr Level reduzieren können, um Freunden mit einer niedrigeren Stufe zu helfen. Gibt’s da irgendwelche Neuigkeiten? Und wie wollt Ihr eventuelle Phasing-Probleme lösen?

    Afrasiabi: Wir sind immer noch damit beschäftigt, diese Feature auszuarbeiten. Wir sind uns noch nicht einig darüber, wie genau das Mentoring funktionieren soll. Wir wollen dieses Feature unbedingt haben, sind aber noch nicht in dem Stadium, in dem wir den Spielern genauere Informationen geben können. Wir können auch noch nicht abschätzen, wann das Mentoring ins Spiel kommt. Viele Details befinden sich noch im Design-Prozess und müssen noch ausgeklügelt werden. Dazu gehört auch das Phasing. Wir arbeiten gleichzeitig auch einigen Verbesserungen für das Phasing. Aber seid Euch sicher, das Mentoring wird definitiv kommen.

    WoW: Cataclysm - Interview mit Alex Afrasiabi über seltene Reittiere, Mentoring und bedeutende Persönlichkeiten buffed: Ihr habt das Aussehen vieler berühmter NPCs „modernisiert“, aber  bisher Tyrande Wisperwind ausgelassen. Wird Ihr ein neues Make Up verpasst?

    Afrasiabi: Ich glaube schon. Wir wollen jeden NPC mit Bedeutung  überarbeiten, um ihnen ein zeit- gemäßeres Aussehen zu geben. Tyrande bekommt bald einen neuen Stil verpasst. Das schaffen wir vielleicht nicht mehr zum Release von Cataclysm, aber schlussendlich bekommen alle ihr Fett weg.

    buffed: Unsere Leser interessieren die seltenen Reittiere, die von Bossen erbeutet werden können. Wird beispielsweise der überarbeitete Baron Totenschwur mit Glück immer noch die Zügel des Todesstreitrosses dabei haben?

    Afrasiabi: Definitiv! Er hat das Reittier mit der gleichen Chance in der Tasche wie der alte Baron Totenschwur.

    buffed: Im Panel zu Quests und Lore haben Chris Metzen und Du erwähnt, dass Thrall und Garrosh zwei WoW-Persönlichkeiten sind, die in Cataclysm große Rollen bekommen. Gibt es weitere NPCs nach denen wir in dieser Hinsicht Ausschau halten sollten – vielleicht bei den Allianzlern?

    Afrasiabi: Ja, Ihr solltet vor allem Varian Wrynn Eure Aufmerksamkeit schenken. Zudem entwickeln wir auch die Geschichte um den Rat der Drei Hämmer in Eisenschmiede. Sie halten einige Quests und interessante Infos parat. Und mit jedem Patch werden die drei mehr und mehr in die Geschichte von Cataclysm eingreifen. Die Anführer der Allianz werden sich stärker zusammenschließen. Eine Rolle, die wir unbedingt forcieren wollen, ist die von Varian. Nicht nur als Anführer der Menschen, sondern auch als Anführer der Allianz. Wir wollen ihn als großen General einsetzen, der für jedes Allianz-Volk in die Schlacht zieht. Die Horde zersplittert im Gegensatz dazu in feinere Teile. Für beide Fraktionen wird es ein paar wirklich coole Sachen geben.

    WoW: Cataclysm - Interview mit Alex Afrasiabi über seltene Reittiere, Mentoring und bedeutende Persönlichkeiten buffed: Wird diese Entwicklung, dass sich die Allianz mehr zusammenschließt und dass die Horde auseinanderdriftet, den bisherigen Prozess quasi umkehren? Man hat in der bisherigen WoW-Geschichte oft den Eindruck, dass die Horde besser zusammenhält und stärker als die Allianz ist.

    Afrasiabi: Das kommt immer darauf an, wo Ihr im Spiel hingeht und mit welchem NPC Ihr sprecht. Es gibt auf jeden Fall Orte in Azeroth, in denen die Horde die Allianz auseinandernimmt und ordentlich vermöbelt. Im Gegenzug dazu gibt’s aber auch wieder Regionen, in denen die Allianz die Oberhand hat. Nehmen wir beispielsweise das Südliche Brachland, die Allianz behauptet sich dort recht gut. Oder im Silberwald trefft Ihr diese vielen Worgen-Kämpfer, obwohl die Zone des Territorium der Horde ist. Die wilden Gilneer widerstehen den Angriffen der Verlassenen recht gut und schmeißen die Untoten sogar aus Gilneas raus. Das ist in der Hinsicht erstaunlich, als dass die Verlassenen viel besser organisiert und ausgerüstet sind. Die Rebellen der Gilneer lassen sich allerdings nichts gefallen. Wie gesagt, es kommt immer darauf an, wohin Ihr reist und mit wem Ihr sprecht. Bedenkt auch, dass die Siege der Horde nicht in den Schoß fallen. Die Hordler gehen nicht einfach irgendwo hin und verprügeln jeden Gegner. Im Steinkrallengebirge beispielsweise schließt Ihr Euch als Hordler den dortigen Militäreinheiten an und erledigt als Teil einer langen Quest-Reihe einige Dinge, deren Sinn Ihr nicht sofort versteht. Am Ende der Aufträge – Achtung Spoiler! - wird der Anführer der Einheiten von Garrosh bestraft. Also, für immer. Für all die Dinge, die dieser Kriegsmeister im Namen der Horde angestellt hat. Es gibt viele dynamische Entwicklungen in jeder Zone.

    buffed: Du hast grade von den Gilneern im Silberwald berichtet. Viele Spieler, die einen Worgen spielen wollen, sind nicht gerade einverstanden damit, dass sie im Prinzip einen Verlassenen spielen müssten, um alle geschichtlichen Entwicklungen mitzubekommen, die Ihr Volk betreffen...

    Afrasiabi: Nicht unbedingt. Ihr erfahrt von vielen Dingen, wenn Ihr mit dem Worgen durch Gilneas levelt. Ihr bekämpft Unmengen von Verlassenen in Gilneas. Und der Grund, warum die Worgen Gilneas verlassen ist, dass die Horde in die Region einfällt. Ich persönlich finde es eigentlich ziemlich reizvoll, dass es zwei Sichtweisen gibt. Ein ähnliches Beispiel ist Westfall. Die Horde kennt dort keinen einzigen NPC, wenn Ihr aber ein Allianzler seid, dann könnt Ihr alles Wichtige erfahren und erspielen. Das ist Teil des Spiels, dass es unterschiedliche Perspektiven und Seiten gibt. Um dann die komplette Story zu erfahren, müsst Ihr manchmal halt etwas tiefer graben.

    buffed: Wollt Ihr so die Spieler ermutigen, die andere Fraktion auch mal auszuprobieren?

    Afrasiabi: Na ja, das müsst Ihr nicht, um die ganze Story zu erleben. Ihr könnt zum Beispiel in die Burg Schattenfang gehen und Euch von Ivar Blutfang auf den aktuellsten Stand bringen lassen. Aber natürlich ist es cool, wenn man dann doch mal die andere Seite ausprobiert. Wenn Ihr beispielsweise einen Worgen spielt, dann erfahrt bei den Verlassenen, was die andere Seite eigentlich so antreibt.

    WoW: Cataclysm - Interview mit Alex Afrasiabi über seltene Reittiere, Mentoring und bedeutende Persönlichkeiten buffed: Wird es denn Lore zu den Murlocs geben?

    Afrasiabi: (lacht) Interessante Frage. Die Geschichte der Murlocs ist von mysteriösen Schatten umgeben. Selbst wir entdecken ständig neue Teile der Murloc-Lore. Wenn wir genug davon entdeckt haben, werden wir die Fans auf jeden Fall darüber informieren. (grinst)

    buffed: Was ist eigentlich mit Velen? Der verlässt nach Jahren endlich mal die Exodar und kommt nach Sturmwind. Um was zu tun? Zu sagen, dass alle flüchten sollen?! Er ist schließlich einer der mächtigsten Wesen auf Azeroth!

    Afrasiabi: (lacht) Ich habe einige Fan-Meinungen dazu gelesen. Ich bin der Meinung, Ihr müsst auch mal Velen verstehen. Velen ist uralt und weise. Und vielleicht auch ein wenig vorsichtig. Denn die Flucht ist eine mögliche Lösung für die Allianz. So werden die Anführer der Allianz ein bisschen kontrastreicher dargestellt. Velen hat zusehen müssen, wie seine eigene Welt durch ähnliche Einflüsse zerstört wurde. Da gehen natürlich allerhand Gedanken durch seinen Kopf. Argus wurde zerstört, Draenor auch, damit muss man erst mal klarkommen. Er hat keine Angst, er will nur vorsichtig sein und Leben retten. Er will verhindern, dass unnötig Leben aufs Spiel gesetzt werden. Das sind in etwa seine Gedanken hinter dem Vorschlag zur Flucht. Er hat's bereits einmal gesehen, er will nicht, dass es noch einmal passiert.

    buffed: Ihr habt für Cataclysm die komplette Welt auf den Kopf gestellt und verändert. Aber gibt es vielleicht nicht doch ein paar Dinge, die Ihr ändern wolltet, die Ihr aber beispielsweise für die nächste Erweiterung aufhebt, weil es nicht rechtzeitig fertig wurde?

    Afrasiabi: Es gibt Dutzende solcher Sachen, aber ich kann nicht wirklich drüber sprechen, weil wir sie natürlich für zukünftige Inhalte aufheben wollen. Eine Sache, die wir noch nachträglich mit Patch 4.1 reinbringen wollen, sind Überarbeitungen für die Zonen, durch die Ihr von Stufe 1 bis 5 spielt. Einige werden mit Cataclysm schon recht gut angepasst. Aber wir wollen sie mehr an die Erfahrung ran bringen, die Goblins und Worgen auf den Stufen erwarten. Natürlich werden die Zonen nicht zu bis zu dem Detailgrad an die der neuen Völker angepasst. Es geht uns mehr ums Verfeinern und Anpassen der Quests. Diese ersten fünf Levels sind natürlich schnell vorbei, dennoch hinterlassen sie einen starken Eindruck beim Spieler. Diese Subzonen sollen den Helden ihre Identität geben. Wir haben das Gefühl, dass kaum eine dieser Regionen das wirklich gut macht. Deswegen soll – hoffentlich mit Patch 4.1 – eine Anpassungen stattfinden. Egal welches Volk Ihr dann wählt, ob Mensch oder Orc oder Gnom... Eigentlich ist das Gnomen-Startgebiet schon mit dem Start von Cataclysm ziemlich cool. Aber egal welches Volk Ihr wählt, Ihr sollt zu ihm eine Verbindung aufbauen können und verstehen, welche Rolle Ihr in Azeroth erfüllt.

    WoW: Cataclysm - Interview mit Alex Afrasiabi über seltene Reittiere, Mentoring und bedeutende Persönlichkeiten buffed: Ihr habt für Cataclysm ein paar alte Bosse aus ihren Dungeons gezerrt – beispielsweise treffen wir wieder auf Nefarian. Und Burg Schattenfang wurde von den Gegnern her komplett überarbeitet. Plant Ihr da mehr für die Zukunft oder konzentriert Ihr Euch im Verlauf von Cataclysm mehr darauf, neue Bosse und Instanzen zu kreieren?

    Afrasiabi: Ich kann nicht „Niemals nicht“ zu einem dieser Dinge sagen. Das Coole an Burg Schattenfang und den Todesminen ist beispielsweise, dass Ihr vorher die tolle Story der Zonen erfahren habt. Und dann könnt Ihr in die Todesminen reingehen und enthüllen, wer denn dieser böse Bube war, den Ihr vorher in Westfall gejagt hat. Im Silberwald ist es eine ähnliche Geschichte, auch wenn die Spieler dort einen anderen Antrieb haben. Die Erfahrung aus den beiden Zonen gipfeln in der dazugehörigen Instanz. Wir mussten die Instanzen eh überarbeiten, also haben wir gleich noch den heroischen Modus hinzugefügt. Denn wer geht nicht gerne in diese alten Dungeons zurück, der Nostalgie-Effekt ist da extrem stark. Ich kann also nicht sagen, dass wir das nicht noch mal machen würden. Vielleicht machen wir's. Wir müssen dabei allerdings auch den richtigen Zeitpunkt abpassen. Den, an dem wir uns denken „Es wäre super, den Geschmolzenen Kern nochmal zu machen“ - ich sage nicht, dass wir das vorhaben. Aber wer weiß? Ein heroischer Geschmolzener Kern für 85er ... Es ist immer möglich.

    buffed: Da fällt uns auf, dass viele wichtige Persönlichkeiten nicht wirklich sterben. Irgendwo tauchen sie dann doch wieder auf. Ragnaros zum Beispiel. Ist das von Euch beabsichtigt, so dass die Spieler eine Beziehung zu diesen Charakteren aufbauen können?

    Afrasiabi: Was meint Ihr mit „Sterben“? Das ist ein großes Wort... Wenn wir jemanden wie Arthas betrachten; wenn er stirbt, dann bleibt das auch so. Sein Tod ist final. Wenn etwas in WoW stirbt, dann tendieren wir dazu, dass das auch tot bleibt. Es sei denn, wir wollen das nicht (lacht). Wenn wir etwas Cooles haben, dann behalten wir uns vor, das auch wiederzubringen. So wie Metzen erst vor kurzem von der Zurücknahme von Illidans Tod gesprochen hat. Illidan ist tot. Aber... könnte nicht immer noch ein Funken von ihm am Leben sein? Man weiß es nicht... (grinst)

    buffed: Danke für das Gespräch!

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Þunraz
    Nur mal so am Rande: Seit ihr ingame noch nie "gestorben"^^ Das ist ein episches Fantasy Universum Leute! Es gibt…
    Von Chrisjee
    Alleine für die Andeutung das Illidan lebt ist dieser Artikel hochinteressant. :O
    Von Goimdil
    @39 Bei den Chaos Elementarwesen könnte man ja so argumentieren, dass sie ihre wahre stärke nur auf der…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      27.10.2010 18:10 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Þunraz
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Nur mal so am Rande: Seit ihr ingame noch nie "gestorben"^^
      Das ist ein episches Fantasy Universum Leute!
      Es gibt zweibeinige Kühe und tintenfischgesichtige Halbböcke.
      Man kann einem Wasserelementar mit Axthieben Schaden zufügen.
      Ich könnte die Liste der Sinnlosigkeiten endlos fortführen...
      Freut euch doch einfach über das was die Entwickler ins Spiel einbringen oder zeigt euren Frust indem ihr "aufhört", sowie es die Raucher immer zu Neujahr tun.
      Chrisjee
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Alleine für die Andeutung das Illidan lebt ist dieser Artikel hochinteressant. :O
      Goimdil
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @39
      Bei den Chaos Elementarwesen könnte man ja so argumentieren, dass sie ihre wahre stärke nur auf der Elementarebene haben und dass sie nur einen teil ihrer kraft in andere ebenen transferieren können (so wie z.B. in Molten Core). Somit wäre Ragnaros immer noch am leben ...

      Das könnte ich mir z.B. gut vorstellen. Und auch wie schon gesagt wurde, könnte noch ein Teil eines anderen Wesens in Ilidan schlummern (so wie bei Medivh bzw. Aegwynn seiner Mutter) ....
      Suicique
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Illidan würde ich schon gerne nochmal entgegentreten. War meiner Meinung nach einer der besten Encounter und geilsten Charaktere der ganzen Geschichte! Auch wenns vlcht ein wenig komisch ist, da er ja bereits getötet wurde...
      SonneBlock
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Addon Nummer 16 für WoW: Burning Crusade Reloaded! - Yeah, lets Fetz die gleiche Ini nochmal.. wuhuu.. Kapitalisten -.-
      Joerga
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was passiert mit Düsterbruch? Die Hochelfen kommen zurück um die Künste der Magie an die Nachtelfen weiterzugeben (wobei die eigentlich mit Magie nichts zu tun haben wollen!)? Gibt es hier innerhalb der Elfen auch einen Kontroverse? Eine Splittung, oder Streit? Werde n die Hochelfen DB zurück erobern?
      Graustahl
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ACHTUNG (#39) Spoiler!
      Waldgeflüster
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Habt ihr auch nen Illidan Poster zu Hause hängen ?

      Wie hier manche Leute drüber reden als ob es eine echte lebende Person gewesen wäre omfg oO
      sforce
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hallo, also ich würde auch gerne was zur "Auferstehung" von Bossen usw.
      sagen.

      Falls jemand die warcraft Bücher gelesen hat, Krieg der Ahnen Trilogie, weiß das der damalige berater der n811en Königin azshara, xavius beim ersten eintreten der Burning Legion von Sageras wiederbelebt wird als Satyr. Illidan der sich ja auch denen anschloss könnte also auch von Sageres wiederbelebt werden.

      Von der Theorie her könnte es ja sein das er bzw andere Titanen verschiedene Wesen wiederbeleben.

      MfG sforce
      BlackSun84
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @39:
      Ein Avatar wie bei Ragnaros ist nichts ungewöhnliches in WarCraft. Auch Sargeras wurde von Aegwynn mit seiner Kopie wie von ihm geplant vernichtet. Die Avatar-Erklärung von Ragnaros ist durchaus auch passend, weil so ein Elementarlord nicht einfach so in der Welt erscheinen kann. Die Alten Götter hingegen würden bei ihrem Tod den von ihnen befallenen Teil der Welt auseinanderreißen, daher jann man sie nicht töten, sondern eben nur völlig geschwächt die nächsten Jahrtausende herumliegen lassen. Nur wie und warum sollte Kil'jaeden Illidan übernommen haben? Die haben keine Verwendung für ihn.

      Und Level =/= Echte Stärke. Arthas wäre auch auf Stufe 1 (also bei ihm) leicht zu besiegen von einem 80er, storytechnisch ist er aber so genauso stark wie auf Stufe 50, 80 oder 200.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
800427
World of Warcraft
WoW: Cataclysm - Interview mit Alex Afrasiabi über seltene Reittiere, Mentoring und bedeutende Persönlichkeiten
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Cataclysm-Interview-mit-Alex-Afrasiabi-ueber-seltene-Reittiere-Mentoring-und-bedeutende-Persoenlichkeiten-800427/
27.10.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/10/RTEmagicC_WoW_Alex_Afrasiabi_Okt.jpg.jpg
specials