• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste

    Vor allem Nachtelfen nannten die WoW-Zone Dunkelküste ihr zweites zu Hause, bis die Draenei mit Burning Crusade in dem düsten Landstrich einfielen. Dank WoW: Cataclysm wird’s noch etwas voller, denn auch die Worgen nennen die Dunkelküste ihr Levelgebiet von Stufe 12 bis 20. Da der große Kataklysmus eh die komplette Welt verändert, haben die Entwickler auch keine Mühen gescheut und bieten Nachtelfen, Draenei und Worgen mit WoW: Cataclysm eine komplett neue Erfahrung in Dunkelküste: Die Zone sieht nicht nur anders aus, grob geschätzt sind auch 95 Prozent der alten Quests rausgeflogen. Was Euch in der „neuen alten“ Zone im Nordwesten Kalimdors erwartet, erfahrt Ihr in unserem Spielbericht.

    Eines bleibt gleich in Dunkelküste: Die Zone wirkt immer noch recht düster, doch sie hat einige Orte in fröhlicheren Farben erhalten. Das liegt unter anderem daran, dass die Stadt Auberdine wie angekündigt Opfer einer Springflut wurde und nun nicht mehr das erste Ziel für questende Jung-Helden ist. Stattdessen wurde nördlich der alten Stadt die Nachtelfen-Kommune Lor’danel errichtet. Dort erhaltet Ihr Eure ersten Aufträge, die Euch von Norden nach Süden questen lassen, ohne dass Ihr gar zu große Laufstrecken in Kauf nehmen müsst. Die Zone, die Ihr dabei entdeckt, hat sich gewandelt: Überall haben Erdbeben, Stürme und Flutwellen am Land gezehrt, es aufgebrochen und aufgeworfen. Häufig müsst Ihr durch eiskalte Bäche schwimmen, über Miniklippen springen, um Eurem Pfad weiter zu folgen. Die auf den Live-Servern bestehenden Fixpunkte gibt es auch mit Cataclysm noch: Auberdine, die Ruinen von Mathystra, der Hain der Uralten, Wirrbarts Ausgrabungsstätte und die Meistergleve. Nur sehen sie kaum noch so aus, wie Ihr es gewohnt seid. Und natürlich kommen noch neue Rastplätze hinzu.

    Allerorten erhaltet Ihr Aufträge, die für Cataclysm fast komplett neu entworfen wurden. Wir haben tatsächlich nur vier oder fünf Quests gefunden, die wir bereits von den Live-Servern kennen. Alles andere wurde an die neue Aufgaben-Struktur von Cataclysm angepasst. Ihr werdet nämlich nicht mehr ständig vom Norden in den Süden geschickt, um dort etwas abzuholen und wieder in den Norden zu rennen. Stattdessen haben sich die Entwickler an den Quest-Ablauf der Startgebiete für Goblins und Worgen orientiert. In mehreren kleinen Allianzniederlassungen erhaltet Ihr maximal vier Aufgaben gleichzeitig, die Ihr in einem sehr begrenzten Gebiet erledigt. Habt Ihr einen Quest-Stützpunkt abgearbeitet, dann reist Ihr gemächlich weiter in den Süden, bis Ihr zum Abschluss der Zone schon mit einem Bein im Eschental steht. So fällt es Euch auch wesentlich leichter, der Geschichte zur Zone zu folgen, denn natürlich gibt es etwa vier bis fünf verschiedene Erzählstränge, die dann zum Ende hin die ganze Story rund um Dunkelküste erzählen.

    Wer nicht erfahren will, was sich genau geändert hat, welche Quests Euch erwarten und welche Geschichten erzählt werden, sollte nun ein Lesepäuschen einlegen. Denn im folgenden Teil des Berichts gibt’s einige starke Spoiler.

    Was hat sich geändert?

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Der Turm von Althalaxx

    Kaum ein Nachtelf wird sich gerne an den Turm von Althalaxx erinnern – denn die Quest-Reihe um Athrikus Narassin hat Euch bis Stufe 20 beschäftigt und forderte von Euch, ständig zwischen Eschental und Dunkelküste hin und her zu pendeln. In Zeiten, in denen es Reittiere erst mit Stufe 40 gab, eine unendliche Quälerei. Nun, freut Euch! Der Turm ist nur noch eine rauchende Ruine. Allerdings haben sich Untote der Horde dort eingeschlichen, um nach den Forschungsunterlagen Narassins zu suchen. Ihr haltet sie natürlich davon ab.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Klippenquellgrotte

    Während Ihr für die Bewohner Lor’danels den Ursprung einer geheimnisvollen Seuche erforscht, müsst Ihr auch in die Klippenquellgrotte. Die wurde vormals von Naga bewohnt, nun hat sich ein für Nachtelfen alter Bekannter in den Höhlen niedergelassen: Zenn Faulhuf und seine Grell. Während sich vor der Grotte in einem Becken ein Wasserstrudel dreht, dreht Zenn drinnen sein Ding und bastelt an einer Seuche. In einem Nebenraum finden wir noch einen Apotheker von Sylvanas, der Faulhufs Gräuslichkeiten untersucht.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Nebelrand

    Zwischen den Ruinen von Auberdine und Lor’danel treiben Anhänger des Schattenhammerkults und Zwielichtsfanatiker ihr Unwesen – dort wo vormals Bären und Raubkatzen durch die Wälder gestreift sind. Was die Fanatiker dort treiben, ist schnell geklärt: sie scheinen ein Einfluss auf die Wasserelementare zu haben, die Lor’danel angreifen, müssen also auch mächtige Verbündete haben. Wenn Ihr am Nebelrand questet, bleibt Euch der Grund dieser Verbindung allerdings noch verborgen.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Die Ruinen von Mathystra

    Früher trieben Naga ihr Unwesen in den Ruinen, in Cataclysm sind es Trolle, Anhänger der Horde. Man munkelt, sie suchten nach magischen Artefakten. Ihr macht den Trollen einen Strich durch die Rechnung, dezimiert die Zahlen der Hordler und sammelt selbst nach Artefakten. Im Kriegslager der Splitterspeere entdeckt Ihr schließlich noch mehr Eindringlinge, die eine Attacke auf Lor’danel vorbereiten. Euer Job: Zerstört die Ausrüstung der Trolle, rettet Nachtelfen, macht den Anführern den Garaus. Alles nur ein kleiner Vorgeschmack auf den nahezu schon epischen Endkampf dieser kleinen Quest-Reihe.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Zwielichttal

    Im Zwielichttal wohnen die Furbolgs der Schwarzfelle und im Vergleich zu all den Teddys auf den Live-Servern sind die Furbolg-Stämme den Spielern (bis auf ein paar Ausnahmen) freundlich gesonnen. Sie versorgen uns dementsprechend mit Quests, damit sie später Malfurion unterstützen. Während wir den Furbolgs im Lager der Schwarzfelle gegen eine Invasion von Feuerelementaren helfen, müssen wir uns ein Stück weiter südlich den verrückt gewordenen Mitgliedern des Stamms stellen. Denn die Plage, die schon die Furbolgs im Teufelswald befallen hat, hat nun auf die Population in Dunkelküste übergegriffen. Wir suchen während einiger herausfordernder Kämpfe nach einer Kur für die felligen Kuschelbären.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Auberdine

    Auberdine, es ist bekannt, ist nur noch eine Ruine, die Nachtelfen haben sich ins Flüchtlingslager und nach Lor’danel gerettet. Trotzdem geht’s dort noch hoch her, denn die Schattenhammer haben dort Windelementare unter ihrer Kontrolle, um auch diese in den Kampf gegen die Nachtelfen zu schicken. In der Stadtruine erledigt Ihr deswegen Quests mit nur einem Ziel: Die Schattenhammer aufhalten. Dabei erhaltet Ihr dank einigen weiteren interessanten Aufgaben Unterstützung von den Geistern der verstorbenen Nachtelfen. Und Ihr huscht mit einer Zwergin durch die Überreste Auberdines, damit sie sich vergewissern kann, dass keiner ihrer Zwergenkumpels bei den Attacken auf die Stadt draufging. Ein kleines Finale erlebt Ihr mit dem Kampf gegen Luftelementar Aetherion.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Ameth’Aran

    In Ameth’Aran haben sich Allianzler vormals weitergebildet und Schrifttafeln vom Untergang der Stadt studiert. Mit Cataclysm sind die paar Ruinen, die noch zu sehen sind, von Erdelementaren besiedelt. Und vom Ältesten Selenn, der Euch bittet, die Elementare zu besiegen. Das ist nicht sonderlich anspruchsvoll, aber auch nur ein kleiner Teil der Quest-Reihe um Malfurion.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Erdspalterhöhle

    Die Erdspalterhöhle wurde ursprünglich von Schwarzfell-Furbolgs bewohnt, gehört aber mit WoW: Cataclysm dem Schattenhammerklan. Die Fieslinge bewachen dort unter anderem ein Portal in den Smaragdgrünen Traum, durch das Ihr tretet, um noch mehr Helfer für Malfurion zu sammeln. Sobald Ihr den grünen Schimmer auf Eurem Bildschirm seht, erblickt Ihr auch eine grüne Drachendame, die von Albtraumwächtern gefangen gehalten wird. Ihr befreit sie schnell und stellt fest, dass der Vortex nicht nur droht, Dunkelküste zu verschlingen, sondern auch die Grenzen zwischen dem Smaragdgrünen Traum und der realen Welt einzureißen. Mit einem spaßigen Ritt auf Drachenlady Thessera schlagt Ihr dann die Schattenhammer zurück.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Der Hain der Uralten

    Der Hain der Uralten ist zum echten Außenposten mit eigenem Flugpunkt angewachsen und versorgt Euch vornehmlich mit Quests, in denen Ihr die korrumpierten Schwarzfell-Furbolgs rettet. Außerdem hat auch hier eine Seuche die Tierwelt fest im Griff. Um die Vierbeiner zu retten, startet Ihr zu einem Flug über die südliche Dunkelküste und verteilt das Gegenmittel vom Hypogryphen-Rücken aus, bevor Ihr einen fiesen Gesichtslosen besiegt.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Wirrbarts Ausgrabung

    Wirrbart darf in Dunkelküste nicht fehlen: Der verplante Ausgrabungsleiter der Zwerge ist weiterhin auf der Suche nach Relikten, die ihn über die Geschichte der Zwerge aufklären. Allerdings steht in seiner Grube Wasser. Das hält den wirren Ausgrabungsleiter (der übrigens nicht Wirrbart sondern Remreise heißt) nicht davon ab, trotzdem nach Schätzen zu suchen. Er wird sogar fündig und findet Ruinen, die nahezu identisch mit denen sind, die er zuvor entdeckt hat. Dass er im Kreis gelaufen ist, will Wirrbart nicht wirklich einsehen. Neben dem Wirrbart-Spaß kümmert Ihr Euch außerdem um Behausungen für Murlocs und kommt hinter die Geheimnisse des Kampfes zwischen Soggoth und Titanen-Gigant Kronn. Die Überbleibsel dieses Kampfes seht Ihr in der Meistergleve.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Die Meistergleve

    Der Bereich um die Meistergleve ist nicht nur größer, sondern auch die „Überreste“ eines titanischen Kampfes sind enorm angewachsen. Zudem tummeln sich auch massenhaft Schattenhammer-Gefolgsleute in der Ausgrabungsstätte – mit dem Ziel, das Ungetüm mit dem Schwert in der Stirn wieder zum Leben zu erwecken. Während Ihr anfangs noch die Handlanger der zwielichtigen Ausgräber belauscht, kehrt Ihr später zu einem epischen Bosskampf in die Meistergleve zurück.

    Was ist neu?

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Lor’danel

    Dunkelküste hat eine neue „Hauptstadt“ spendiert bekommen: Lor’danel. Nachdem Auberdine nur noch aus Ruinen besteht, haben sich die Überlebenden von Springfluten und Stürmen nördlich von Auberdine häuslich eingerichtet. In den Lor’danel-Quests dreht sich dann auch vorerst alles um die schreckliche Katastrophe: Ihr rettet alte Bekannte aus den Fluten, versorgt sie mit Salben und bekämpft mit dem Kataklysmus verrückt gewordene Wasserelementare, die den Nachtelfen das Leben schwer machen. Außerdem erforscht Ihr den Ursprung einer Plage, die scheinbar die Wildtiere der Dunkelküste heimsucht.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Splitterspeertal

    Das Splitterspeertal kennen die meisten nur aus der Vogelperspektive. Hat man die Flugroute vom Teufelswald nach Darnassus gewählt, dann hat man einen Blick auf tanzende Trolle in einem kleinen Tal. Mit Cataclysm ist dieses Tal nun zugänglich. Praktisch vor allem für die Allianzler, die in einer Vehikel-Quest mit einem riesigen Baum dem bunten Treiben ein Ende bereiten, um die Gefahr eines Horden-Angriffs auf Lor’danel zu minimieren. Macht Laune und bietet selbst alten Hasen viel Spaß.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Ruinen von Lornesta

    Der Kataklysmus hat scheinbar für das Auftauchen neuer Ruinen gesorgt, zumindest sind die Ruinen von Lornesta in der Mitte von Dunkelküste bisher auf keiner Karte verzeichnet. Dort erledigt Ihr Quests von Bewahrer Karithus, der den verletzten Bären Grimmklaue versorgen will. In den Ruinen selbst tummeln sich neben fischenden Bären auch noch Naga; Anhänger von Königin Azshara, die nach Lornesta zurückgekehrt sind, um nach etwas zu suchen. Kaum haben wir Grimmklaue geholfen, dürfen wir uns im Welkenden Dickicht noch aussuchen, für welchen Wildtier-Geist wir den Champion spielen. So erhalten wir einen Buff, der beispielsweise die Angriffsgeschwindigkeit erhöht. Wir entscheiden uns für den Buff der Mondpirscher und fortan sind alle Katzen im Land keine Aggromobs mehr. Praktisch!

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Auberdine-Flüchlingscamp

    Nicht alle Bewohner von Auberdine sind in den Attacken und in den Fluten umgekommen. Einige haben sich im Flüchtlingscamp gleich um die Ecke gesammelt und wollen die Ruinen zurückerobern – damit die Schattenhammer sie nicht für ihre Pläne missbrauchen. In dem Stützpunkt erhaltet Ihr Aufgaben rund um Auberdine und stöbert auch in den Ruinen einige Missionen auf. Leider aber auch einige bekannte Gesichter, verstorbene Bewohner von Auberdine. Gut, dass sie trotz ihres „kleinen“ Handicaps Euch helfen wollen, die Stadt zu verteidigen.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Das Auge des Vortex

    Schon aus weiter Entfernung könnt Ihr im Süden von Dunkelküste den Vortex ausmachen, einen riesigen Wirbelsturm, der das komplette Land auseinanderreißen könnte, wäre nicht… Ja, wäre nicht Malfurion Sturmgrimm, der den zerstörerischen Naturgewalten Einhalt gebietet. Um den Vortex zu kontrollieren und einzudämmen, benötigt der Erzdruide die Hilfe der Einwohner Dunkelküstes. Also macht Ihr Euch auf zu Mondkins, Baumältesten und Furbolgs, um das Land zu retten. Und nebenbei auch den Schattenhammern eins auszuwischen.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Der Lodernde Strand

    Der Name verrät es, ein Teil des Waldes und des Strandes von Dunkelküste wird von feurigen Wesen heimgesucht. Bevor sich die Schwarzfell-Furbolgs dazu entschließen, Malfurion zu helfen, sollt Ihr erst ihnen zur Hand gehen. Ihr sammelt Geister der Feuerelementare ein und beruhigt sie schließlich in einem Ritual. Schon hier habt Ihr einen kleinen „Bewegungstest“ für spätere Bosskämpfe: Die Feuerwesen nutzen ein Anstürmen und hinterlassen dabei eine Feuerspur. Wer da mit niedrigem Level drin stehen bleibt, der kann schnell dem Geistheiler die Hand schütteln.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Nazj’vel

    Ganz im Süden von Dunkelküste haben sich die Naga auf einer neu entstandenen Insel eingenistet, und dort geht es gleich zur Sache. Bei Euren Nachforschungen zum Gott Soggoth und den Schattenhammern, die dieses Geschöpf scheinbar wiederbeleben wollen, stoßt Ihr auf einen Kriegsfürsten der Naga. Bei seinem Ableben röchelt er etwas von Azshara und dass wir die Königin der Naga nicht aufhalten können. Ihr stürmt zur Inselspitze und erlebt eine Auseinandersetzung zwischen Azshara und Malfurion. Die Königin wollte mit den Angriffen auf Dunkelküste nämlich nur dafür sorgen, dass Malfurion von Hyjal abgelenkt wird. Bevor sie wieder verschwindet, hinterlässt sie Euch noch ein Geschenk für Euch in der Meistergleve. Und das hat es in sich.

    Was hat sich nicht geändert?

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Bashal‘Aran

    Bashal’Aran war schon vor dem Kataklysmus eine Ruine – und bleibt auch eine. Weiterhin treiben sich dort untote Hochgeborene herum, die Ihr für einen Quest-Geber nahe den Ruinen erledigt. Und auch Anarya Dämmerläufer, die verstorbene Gefährtin des Nachtelfen Cerellean Weißklaue wandert weiterhin durch die alte Stadt. Die Quest „In ewiger Liebe“ wurde in „Eine ewige Liebe“ umgetauft, Ihr bringt aber immer noch Anaryas Halskette zu Cerellean. Allerdings bleibt der Gute nicht so unglücklich wie auf den Live-Servern, sondern kümmert sich um den weißen Bären Grimmklaue, weil dessen Herrchen Volkor (den wir zuvor noch gerettet haben) an einem Gift gestorben ist.

    WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste Hier geht's zurück zur großen Cataclysm-Übersicht von buffed.de.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Xenonalia
    Warum mussten sie ausgerechnet das Dorf der tanzenden Trolle freizulegen und die Allianz da reinzulassen?! Und warum…
    Von Crush351
    Gibts in anderen gebieten für Horde auch pets?^^
    Von ødan
    Ich wusste doch, dass das Viech an der Dunkelküste kein alter Gott ist, sondern nur ein Handlanger von denen :D

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      22.11.2010 09:55 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Xenonalia
      am 19. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum mussten sie ausgerechnet das Dorf der tanzenden Trolle freizulegen und die Allianz da reinzulassen?! Und warum müssen sie die Trolle töten?! Blizzard ist gemein.
      Achja, der Worgenbär hat Style-Need.
      Crush351
      am 19. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gibts in anderen gebieten für Horde auch pets?^^
      ødan
      am 17. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich wusste doch, dass das Viech an der Dunkelküste kein alter Gott ist, sondern nur ein Handlanger von denen
      BlackheartX
      am 16. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also da wo glaube ich das Video sein sollte ist bei mir nur ne leere weiße Fläche
      Tweetycat280
      am 16. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr Interessant man lernt nun beim Level Sachen die man später im Raid benötigt.

      Und zwar Bossfähigkeiten wie Voidzones ---> tun weh rauslaufen
      Aus der Sichtlinie laufen bei Aoeeffekten (wieviele Spieler wipen bei Ikiss bei der Arkanen Explosion)

      Muß sagen bin gespannt auf die ersten Raids ich hoffe der Anspruch steigt wieder.
      Saiobot
      am 16. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      warum funktioniert das video nicht bitte beheben!
      TattooDragon78
      am 16. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für ein weiteres kommentiertes Video.
      Die anderen waren auch nicht schlecht, nur mußte man sich da ja so einiges selber zusammen reimen.
      Macht weiter so buffed-Team bzw. werdet besser ... Kritik muss nicht immer negativ sein und habt vorallem Spaß.
      WhiteSeb
      am 16. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      GUTE FRAGE, #30.

      Sin Worgen- oder Goblinmounts schon implementiert?
      Tamîkus
      am 16. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mich würde ma interesieren da ihr den worg auf 21 geleveklt habt habt ihr scho die worgen mounts gesehen ? das wär sehr interesannt
      WhiteSeb
      am 16. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @28
      Ok, danke.
      Aber:
      Warum gibt es nochmal Soggoth, wenn es schon Yog-Sraon gibt?
      Soggoth selbst ist ja einfach nur ne übernahme von Lovecrafts Figur, während Yog-Saron ne direkte Anlehnung an eben diese Figur ist.
      War Blizz da nur einfallslos oder ham die das nich gemerkt oder was is da los?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
801306
World of Warcraft
WoW: Cataclysm - Beta - Zonen - Dunkelküste
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Cataclysm-Beta-Zonen-Dunkelkueste-801306/
22.11.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/07/RTEmagicC_Banner_43.jpg.jpg
specials