• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Cataclysm - Beta - Das Startgebiet der Worgen

    WoW: Cataclysm - Beta - Das Startgebiet der Worgen

    Begleitet unseren Lowbie-Worgen Oschkowohl bei seinen Abenteuern im Startgebiet Gilneas, das mit WoW: Cataclysm implementiert wird. Wir zeigen, was Ihr in der Cataclysm-Beta in den ersten 13 Levels erlebt und wie die Geschichte verläuft - Achtung, Spoiler!

    WoW: Cataclysm - Beta - Das Startgebiet der Worgen Bevor jemand meckert: In der aktuellen Beta-Phase von World of Warcraft: Cataclysm (Version 4.0.0 12129) gibt es nur männliche Worgen. Wir hätten Euch gerne die Damen gezeigt, allerdings können wir das noch nicht. Ihr müsst also mit unserem Worgen-Männchen vorlieb nehmen, wenn Ihr erfahren wollt, was Euch in Gilneas im Startgebiet der Worgen erwartet. Wir zeigen Euch unsere Abenteuer von Stufe 1 bis 13.

    Achtung, Spoiler! Wer sich gefragt hat, warum die wilden Biester aus einer anderen Dimension plötzlich zur Allianz gehören, der findet die Antwort in der übergreifenden Geschichte zum Startgebiet der Worgen in Gilneas. Was Ihr dort erlebt und welche Storywendungen Euch erwarten, erfahrt Ihr hier. Wir haben Gilneas durchgequestet – zumindest bis zu dem aktuell möglichen Punkt – und verraten Euch, was die Nachtelfen und die Verlassenen bei den Gilneern suchen.

    Die Geschichte der Worgen

    Vor WoW: Cataclysm gibt es zwei Überlieferungen zur Herkunft der Worgen: Einerseits hat der Dalaran-Erzmagier Arugal die Worgen aus einer anderen Dimension herbeigerufen, damit sie die Magier im Kampf gegen die Brennende Legion unterstützen. Zum anderen zog Nachtelfin Velinde Sternensang in den Teufelswald aus, um dort weitere Dämonen zu bekämpfen. Arugals Schicksal ist bekannt: Er verlor die Kontrolle über die Worgen und zog sich mit seinem Worgenrudel nach Burg Schattenfang zurück – gleich um die Ecke von Gilneas. Die Geschichte von Velinde ist da komplizierter: Sie erhielt eine Sense, die angeblich von Elune kam. Damit ließen sich Worgen beschwören, die die Nachtelfe bei ihrem Kampf unterstützen. Doch eine Kontrolle hatte Velinde nicht über die Bestien. Aus dem Grund zog sie aus, um Arugal zu suchen. Velinde verschwand im Dämmerwald, mit ihr die Sense.

    Ich bin Worg!

    In WoW: Cataclysm werden Jungworgen erst einmal mit der Argual-Theorie konfrontiert. Prinz Liam Graumähne berichtet Euch in den ersten Quest von den Experimenten des Erzmagiers und dass scheinbar etwas ganz gewaltig schief gelaufen ist. Denn die Worgen fallen plötzlich in Gilneas ein. Ihr beschäftigt Euch in der ersten Gilneas-Stunde damit, Evakuierungen einzuleiten und den Bewohnern der riesigen Stadt zu helfen. Allerdings können die Gilneer den Worgen kaum etwas entgegensetzen. Im Rahmen der Quests trefft Ihr auf König Genn Graumähne, Lord Godfrey und den vermeintlichen Verräter Lord Darius Crowley. Ihr bemerkt die Zwistigkeiten, die zwischen den Adelshäusern herrschen – denn nicht alle Lords sind mit den Entscheidungen ihres Königs zufrieden. Aus dem Grund hockt Crowley im Gefängnis von Gilneas. Angesichts der Worgeninvasion entscheiden Crowley und Graumähne sich dafür, zusammenzuarbeiten. Doch die wenige Feuerkraft, die ein paar Kanonen bieten, reicht kaum aus, um die Worgen zurückzuhalten. Ihr flieht in die Kathedrale von Gilneas, wo allerdings bemerkt wird, dass Ihr von den Bestien gebissen wurdet. Crowley ist tot, Ihr selbst landet gefesselt am Pranger von Dämmerhafen. Als Worg.

    Angriff der Verlassenen

    Euch gegenüber steht dort ein skeptischer Genn Graumähne und der königliche Chemiker Krennan Aranas. Letzerer freut sich wie ein Schnitzel, hat er Euch doch ein Gebräu eingeflößt, dass das Tier in Euch unterdrückt. Vorerst. Kaum habt Ihr Euch mit der neuen Situation arrangiert, kommt der nächste Schicksalsschlag für Gilneas: Sylvanas Verlassene greifen das Reich an. In den folgenden Quests helft Ihr Prinz Liam Graumähne und Lord Godfrey bei der Bekämpfung der Untoten und erledigt eine der Rädelsführerinnen Sylvanas‘ – Dunkelläuferin Thyala. Und kurz danach ein weiterer Schicksalsstreich: Ihr steht im Keller von Allens Bauernhof und die Erde bebt. Verwirrt schaut Ihr hinaus und stellt fest, dass die Naturgewalten dafür gesorgt haben, dass ein erheblicher Teil Gilneas‘ verschwunden ist. Gilneas ist vom Untergang bedroht! Infolge der kataklysmischen Folgen für das Land rettet Ihr Gilneern das Leben und bereitet die Evakuierungsmaßnahmen vor – denn selbst Genn Graumähne kann die Augen vor dem Niedergang seines Reiches nicht verschließen. Schweren Herzens schickt er seine Untertanen ins Landesinnere, damit sie wenigstens vor den Erdbeben und Springfluten sicher sind.

    Umarme das Tier in Dir!

    Ihr begleitet die Fliehenden und trefft im Dorf Sturmsiel zum wiederholten Male auf Lorna Crowley, Lord Darius Crowleys Tochter, die hofft, dass Ihr Vater doch noch am Leben ist. Sie hat ein altes Tagebuch gefunden, dass sich mit dem Ausbruch der Worgeninfektion beschäftigt. Auch Ihr wollt natürlich erfahren, warum Ihr mit Pelz und Klauen durch Gilneas stromert. Also macht Ihr Euch auf die Suche nach dem Grund, warum die Einwohner Sturmsiels den Angriff der Worgen überlebt haben. Ihr findet… eine Nachtelfe! Bei der Ruine der Bradshawmühle erwartet Euch Belrysa Sternenhauch, die Euch zu Darius Crowley schickt – der Lord lebt also noch. Er erwartet Euch in Tal’doren, doch vorher müsst Ihr die Verlassenen loswerden, die sich an Eure Klauen geheftet haben. Ein kleiner Fallenlöszauber hilft Euch dabei.

    Die Druiden der Nachtelfen

    Tal’doren ist ein gewaltiger Baum, der in ein geheimnisvolles blaues Licht getaucht ist. Dort versammeln sich Worgen unter der Obhut der Nachtelfen – auch Lord Crowley, dem inzwischen ein beachtliches Fell gewachsen ist – um den vom königlichen Chemiker-Elixier unterdrückten Fluch der Wildheit endgültig loszuwerden. In Tal’doren erfahrt Ihr auch, was die Nachtelfen mit dem Worgenfluch zu tun haben. Vassandra Sturmklaue berichtet, dass der Fluch aus einem Irrglauben einer Gruppe von Druiden entstand. Die Druiden des Sense (Druids of the Scythe) standen kurz davor, den Kampf gegen die Dämonen der Legion zu verlieren. Deswegen setzten sie sich über das Gleichgewicht, dem sie geschworen hatten, hinweg und ließen die wilde Natur der Worgen Oberhand gewinnen. Diese Druiden wurden in den Smaragdgrünen Traum verbannt; in einen ewigen Schlaf versetzt ruhen sie unter einem Baum wie Tal’doren. Allerdings konnte nicht verhindert werden, dass der Fluch der Worgen weitergegeben wurde. Aus dem Grund wollen die Druiden in Gilneas das Gleichgewicht wiederherstellen, um das Volk von Genn Graumähne zu retten. Bevor das Ritual aber durchgeführt werden kann, müsst Ihr zunächst ein mysteriöses Artefakt von den Verlassenen zurückholen. Sylvanas‘ Einheiten sind dem geheimen Baum Tal’doren nämlich schon zu nah gekommen. Diese wollen verhindern, dass die Wildheit der Worgen unterdrückt wird; stattdessen suchen sie nach einem Mittel die Bestien zu versklaven. Doch mit der Hilfe der Worgen schafft Ihr es, die Verlassenen lange genug abzulenken, um das Artefakt zu retten und am Ritual teilzunehmen.

    Politische Wendungen

    Kaum ist der Fluch von Euch gehoben, habt Ihr wieder die Kontrolle über Eure zwei Formen. Da stürmen Lorna Crowley, Genn Graumähne und Lord Godfrey nach Tal’doren. Der König zeigt sich dabei in seiner wahren Gestalt – auch er ist ein Worgen. Darius Crowley und Genn schließen sich zusammen, Godfrey nimmt aber mit den Worten Reißaus, dass er niemals mit diesen Bestien paktieren wird. Die Ablehnung Godfreys wird Euch erst dann richtig bewusst, wenn Ihr vom königlichen Chemiker Krennan Aranas erfahrt, dass Godfrey Genn hat festnehmen lassen. Godfrey will die Lords der östlichen Grafschaften überreden, den König an die Verlassenen zu übergeben, um so die Gefahr durch die Untoten abzuwenden und Gilneas zu retten. Den Auftrag, diese Lords zu meucheln, erledigt Ihr doch gerne, um den König zu retten. Danach trefft Ihr Vorbereitungen für ein großes Ziel: Ihr wollt die Hauptstadt Gilneas von den Verlassenen befreien. Im Kampf um Gilneas City trefft Ihr wieder auf Prinz Liam, Lorna und Darius, und bekämpft mit Milizeinheiten von Gilneern die Horden der Untoten, bis Ihr schließlich auf Sylvanas selbst trefft. Sie will Genn Graumähne vergiften, doch Liam wirft sich in die Schusslinie und stirbt an einer hochentwickelten Form der Seuche.

    Seuchenfund

    Mit dem Sinnen auf Rache und dem Auftrag, Sylvanas Plan in Erfahrung zu bringen, schleicht Ihr Euch in die Kathedrale von Gilneas, und belauscht ein Gespräch zwischen der Anführerin der Verlassenen und Orc-Abgesandten General Kriegsheuler. Kriegsheuler macht Sylvanas klar, dass Garrosh den Einsatz der Seuche untersagt. Der Kriegshäuptling scheint auch nicht sonderlich darüber erfreut zu sein, dass Gilneas noch immer nicht in der Hand der Horde ist. Kaum hat der Orc das Gebäude verlassen, erfahrt Ihr aber von Sylvanas wahrem Plan: Sie will trotz Garroshs Verbot die Seuche auf die Gilneer loslassen. Genn Graumähne gibt Euch den Befehl, die Verlassenen bei ihren Vorbereitungen zu stören, damit die überlebenden Bewohner von Gilneas aus der Stadt und aus dem Reich fliehen können. Er schickt Euch auf einen Flug über die Verlassenen-Einheiten, die Ihr mit Bomben in die Luft jagen dürft. Durch einen Tunnel voll von Ungeziefer flieht Ihr danach aus der Stadt, nur um abermals in der Falle zu sitzen. Im Hafen Kielwasser erwartet Euch Darius Crowley, dazu haben bereits jede Menge Schiffe von den Nachtelfen angelegt, die die Überlebenden nach Darnassus bringen wollen. Während die Bürger die Schiffe besteigen, müsst Ihr die Orc-Einheiten dezimieren, denn mit der Orgrims Hammer und zahlreichen Schiffen ist inzwischen Verstärkung aus Durotar eingetroffen. Das Vernichten von orcischen Kriegsmaschinen, Räubern und Reitern gipfelt schließlich in einer Attacke gegen die Orgrims Hammer selbst. Das Luftschiff wird mit Bomben in die Luft gejagt – vermutlich schafft die Crew es noch, den Zeppelin südlich zu steuern und landet deswegen schlussendlich als Wrack in Tiefenheim.

    An dieser Stelle endet bisher der übergreifende Story-Bogen für die Worgen, die Abschluss-Quests fehlen leider noch. Sicher scheint aber, dass Gilneas verloren ist – im Schlachtfeld Kampf um Gilneas werden dann vermutlich die Kämpfe zwischen Worgen und Verlassenen von Allianz und Horde fortgeführt. Eine Hauptstadt hätten die Worgen somit nicht, doch sie sollen in Darnassus Unterschlupf gewährt bekommen. Wie die Worgenviertel in der Nachtelfen-Stadt aussehen sollen, ist noch unbekannt. Auf dem Beta-Server sieht Darnassus wie gewohnt nur nachtelfisch aus.

    WoW: Cataclysm - Beta - Das Startgebiet der Worgen Hier geht's zurück zur großen Cataclysm-Übersicht von buffed.de.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von bloodyPete
    Wirrbart heißt der Zwerg
    Von Skikurt
    wenn ich mal während dem Leveln meiner Hleden auf85 Zeit habe werd ich einen Worgen machen und mit dem dieses Gebiet…
    Von crAwLng
    gefällt mir mega =D

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      22.11.2010 09:55 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      bloodyPete
      am 17. September 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wirrbart heißt der Zwerg
      Skikurt
      am 10. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenn ich mal während dem Leveln meiner Hleden auf85 Zeit habe werd ich einen Worgen machen und mit dem dieses Gebiet unsicher machen freue mich schon richtig drauf
      crAwLng
      am 29. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      gefällt mir mega =D
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
801334
World of Warcraft
WoW: Cataclysm - Beta - Das Startgebiet der Worgen
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Cataclysm-Beta-Das-Startgebiet-der-Worgen-801334/
22.11.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/07/RTEmagicC_Banner_39.jpg.jpg
specials