• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • DirkWalbruehl Google+
      08.09.2015 06:22 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      TheFallenAngel999
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lol Mannoroth in Cata umgebracht? Hm wo denn? In Cata kam der 2 Köpfige Oger aber nicht Mannoroth Und Mannoroth wurde in Warcraft 3 von Grom getötet

      Am Beginn von WoD machten sie eine Anspielung auf das berühmte Warcraft 3 Video wo Grom bei der Tötung Mannoroths stirbt, nur redet ihn diesmal halt Garrosh...^^

      Und in Cata haben wir Deathwing und die Diener der alten Götter besiegt, diese ja Deathwing wahnsinnig werden ließen . Und übrigens hat Sargeras der ja ein Titan ist Anfangs die Legion bekämpft nur das Jahrtausende lang kämpfen machte ihn wahnsinnig weil er den Kampf als sinnlos empfand und die Legion immer wieder zurückkam. Bis er sie unterwarf und selber übernahm. WoW baut schon fast auf der Story um die brennende Legio nudn die alten Götter auf. Weil auch die Naga sind von den alten Göttern erschaffen worden. Ebenso wurden die Elementar-Lords von den alten Göttern eingesetzt. Und neue Gegner, wo sollen die herkommen? Wieder ein neues Dimensions-Portal? Bitte, es macht schon Sinn, das man gegen brennende Legion und alte Götter kämpft. Wenn man ein bisschen Verstand hat.

      Aber das Video ist lächerlich und fehlerhaft. Gut Guild War 2 kenne ich nicht, aber hier wurde gesagt in Teil 2 hat man war vernichtet. Meinge man im 2.Spiel oder wurde es vom 1. aufs 2.Spiel geändert. Und WoW ist ja immer noch WoW und nicht WoW 2 Wo es auch leicht anders aussehen könnte bzw. müsste
      DirkWalbruehl
      am 09. September 2015
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      - Garrosch und Grom töten Mannoroth im Intro gemeinsam. Das ist auch nicht "nur" eine Anspielung, sondern halt so passiert. Zeitreiseplot halt.
      - In Guild Wars 2 wurde die Hauptstadt Lions Arch als Teil der Living World Storyline zerstört und langsam wieder aufgebaut.
      - Mannoroth ist ein Dungeonboss in Cataclysm als Teil des Brunnens der Ewigkeit

      Sry, aber irgndwie ist wohl eher dein Kommentar fehlerhaft.
      Derulu
      am 09. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "Lol Mannoroth in Cata umgebracht? Hm wo denn?"


      In einer der 3 mit Drachenseele eingefügten Instanzen, Brunnen der Ewigkeit
      frazerpanda
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ein bißchen Brainstorming und einem fallen doch tausend neue Ideen für Inhalte und Story ein. Ich versehe nicht wie ein so großer laden mit so vielen Entwicklern so wenig Ideen haben kann.
      MMOGuy
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das hat was mit Ökonomie zu tun: Der kleinstmögliche Aufwand für den größtmöglichen Profit

      Zu dem muss man es sinnvoll ergänzen. Ich wünsche mir auch radikale Umstrukturierung, die Gefahr dabei ist aber natürlich noch mehr Kunden zu verschrecken.

      Das müssen die Damen und Herren gut Abwegen. Ausserdem bestimmen Sie ja schond ie Story immer 3 Addons im voraus. Das jetzt Legion kommt, wussten Sie schon zu Cata. Allerdings liegt da die Planung so das man die Entwicklung der Spieler Bedürfnisse nur kalkulieren kann und sie tatsächlich immer anders ausfallen können.

      Die haben eben keine Crystallkugel die einem die Zukunft voraussagt

      Klar die Features werden sie, mehr oder weniger, Kurzfristig planen aber die grobe Story steht halt schon.
      frazerpanda
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Blizzard hat in den 10 Jahren leider nur eins kapiert und das ist, dass die Spieler selbst nicht genau wissen was sie wollen. Blizzard weiß das man darauf selbst kommen muss. Nach 10 Jahren haben sie es dann mal probiert und alles was Spieler in den Foren am Meisten wollten integriert. Und trotzdem steigen die Spielerzahlen nicht.

      Ich befürchte Blizzard hat das Handtuch endgültig geworfen (das Schiff sinkt schon seit die ersten guten Entwickler gegangen sind) und recycled nur noch. Blizzard braucht ordentliche Kompetenz, also einen richtig guten Old School- und einen Innovativen Entwickler.

      ICh finde es zum Beispiel extrem traurig dass Blizz soooo tolle Gebiete erschafft die von Ihrer vielfalt und einzigartigkeit seit 10 Jahren ihres gleichen suchen aber das wars auch schon. Eine Villa oder ein Schloss aber keiner wohnt drin keiner nutzt es??? Ja ich meine damit die Gebiete sind tot. Da hätte von anfang an mehr Leben sein müssen. Als Untoter hast du im STartgebiet einen Ansatz von dem was ich meine. Da gibt es gefühlt und womöglich auch prozentual viel mehr NPCs und sogar Sylvanas belgeitet dich und erzählt dir ein Stück Geschichte. Menschen oder Zerge oder Gnome laufen nur durch tote Gebiete ohne Stroy, es sei denn du hast neben deiner Tastatur das passende Buch liegen. Und das zieht sich druch bis zu WoD. In WoD gibt es schon mehr Story und mehr Legenden/Helden die dich begleiten. Das alleine genügt leider nicht. Wie einige schon sagten das alte Questsystem muss weg und es ist sooo teuer nicht einen Ersatz zu schaffen.
      Wie wäre es wenn mitten in der Story durch ein Gebiet eines von lediglich 10 Abenteuern erlebt und am Ende extrem viel EP wartet. Sodass vll 8 von 10 (es muss ja kein zwang sein) Abenteuern bereits ausreicht um genügend LVL fürs nächste gebiet zu haben. Und die Sory muss ins nächste Gebiet führen, LEBENDIGER.

      Die Addons:
      Blizzard tut immer so als wenn jedes Addon das Letzte wäre und baut am Ende schnell noch einen Übergang. Wie wärs wenn die Legion tatsächlich weite Gebiete von Azeroth einnimmt und über ein ganzes Addon lang hält und erst im nächsten Addon die spieler wieder die Möglichkeit bekommen die Legion oder wen auch immer wieder von Azeroth zu vertreiben. Dann verlieren die Champions halt mal das EndgameContent. Das einzubauen muss man natürlich erst mal lösen.

      zampata
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie kommst du da drauf? Ja sie haben immer mal wieder etwas auf die Spieler gehört und die Dungeons in Cata entschärft oder die Dailys in MoP entschärft aber....
      Warte das waren Kündiungen.

      In WoD haben sie angekündigt was alle erhofft haben = Spielerzahlen stiegen.
      Dann stellte sich jedoch heraus dass sie es dann doch ganz anders gemacht haben und das coole weg gelassen haben = Spielerzahlen fallen.

      Jetzt gibt es wieder die Legion Ankündigung mit vielem was was die Spieler hoffen und vermutlich wird es wieder ein genauso großer Reinfall.


      das Problem mit den Gebieten.. ja das verstehe ich auch nicht. Wieso müssen die neuen Gebiete immer groß sein? Ich verstehe es auch nicht. Was will man auch groß erkunden, sind doch eh nur Stock und Stein.
      Ich fand das damals in Cata auch viel besser. Damals gab es auch nur wenige Gebiete (3 auf der bisherigen Welt und 2 wo anders) die sich aber belebter anfühlten.

      Ich fände es auch besser wenn die Addons weniger "neue" Landschaften erschaffen sondern die bisherige Welt erweitern. Doch das wird vermutlich eh nicht kommen, stattdessen wird der Content wieder durch weite Wege, viele geclonten Nervmobs und dem zeitraubenden Flugverbot gestreckt.


      Früher haben sie guten Content geliefert, jetzt strecken sie den wenigen content und verwässern ihn halt so weit wie möglich, damit er bis zum nächsten Addon hält.
      Iliandra
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein punkt der die Legion so bedrohlich macht (oder machen sollte), sind nicht nur die Anführer. Es ist die Tatsache das es unglaublich viele von ihnen gibt und sie jeden, ob er will oder nicht, korrumpieren und in ihresgleichen verwandeln können.
      Dies sollte man einbringen. Kael´thas wäre sicher bedrohlicher gewesen wenn man ihn in einen richtigen Dämonen (und nicht in eine verschrumpelte Hülle mit Stein in der Brust) verwandelt hätte und zu einen Boss in Sunwell gemacht hätte.
      Die Idee Anführer in einen Opening Event zu killen oder zu mutlosen Hüllen ihres früheren Selbst zu machen ist ein guter Ansatz. Was mir fehlt sind halbwegs unerwartete Wendungen. Die können gut Spannung aufbauen.
      Wie gesagt Events mit Massen an Dämonen die in Wellen kommen würde auch bedrohung aufbauen (ok so ähnlich wie in Hyal Raid...auch wenn das nach 30 Trys schon manchmal nerven kann^^)

      Ich hoffe Blizzard macht da mal was besser...aber mit nur 2 großen Patchen pro Erweiterung und dann nen Jahr warten auf Nachschub kann es groß Vermasseln)
      Goldking
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In WOW ist die Brennende Legion weniger vorgekommen als z.B. die Alten Götter die schon seit Classic vorkommen.
      Während die Brennende Legion nur ein paar Auftritte in Burning Crusade und Warlords of Dreanor hatte.
      Von daher finde ich diesen ganzen Artikel irgendwie sinnlos da die Brennende Legion abgesehen von den beiden schon genannten Addons(da auch nur in kurzen Auftritten und einzelnen Raids) vorgekommen ist. Selbst in den RTS Teilen von Warcraft ist die Brennende Legion nur in Warcraft 3:Reign of Chaos aufgetreten und im Addon The Frozen Throne fehlte sie sogar wieder.
      TheFallenAngel999
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und in Burning Legion war sie ja Anfangs ja nicht mal der eigentliche "Oberboss" weil das war bevor ein Teil von Kil Jaeden kam ja Illidan.

      Gut man hat Archimonde in einen alten Hyjal besiegt, aber das war eigentlich auch nur Warcraft 3 nachspielen, wo ja Archimonde von den Wisps erledigt wird.
      zampata
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dämonen sind jedenfalls bessere Gegner als :
      - Pandas
      - die komischen Gegner in der Pandawelt
      TheFallenAngel999
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Pandas sind 1. keine Gegner 2. war die Pandaria Story weitaus interessanter als die von WoD. Und wenn man brav seine Quests von Patch 5.1 (Invasion) gemacht hat hat man sehr viel von der Story mitbekommen. Und wenn man nicht geschlafen hat bei den Videos während man MoP gequestet hat.

      MoP hat eine tolle und verständige Story gehabt, aber WoD war die ganze Zeit so: Für was mache ich den Scheiss auf dieser Parallel-Welt überhaupt?

      Wenn man in Pandaria auch nicht geschlafen hat, hat man im Laufe der Zeit auch viel interessantes über die Mogu erfahren, darunter gehörte die Legendary Umhang Q die wirklich ein jeder machen konnte. Die haben pbrigens etwas mit den Titanen zu tun
      zampata
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      du warst also nie auf einem BG
      Und mir egal ob besessen oder nicht. Panda Böse, Panda Töten.
      Mehr habe ich von der MOP Storry ehrlich gesagt eh nicht mitbekommen. Ist in WoD genauso.
      Derulu
      am 08. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Du hattest Pandas als "echte" Gegner? Also meine waren von Überresten von Alten Göttern besessen, keiner war aus freiem Willen ein Gegner
      BlackSun84
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich mag die Legion, hätte aber auch nichts gegen ein Addon mal so richtig rund um die Alten Götter, die bislang mehr so als Nebendarsteller aufgetaucht sind. Ansonsten sieht es mit großen Bedrohungen eh schwierig, denn Legion und Alte Götter sind nunmal das ultimative Übel in Warcraft. Aber vielleicht sollte man mal wieder etwas tiefer stapeln, in Classic reichte anfangs auch weniger, um die Spieler zufrieden zu stellen und immer noch was Stärkeres war schon in Dragonball fad, das wäre in Warcraft nicht besser.
      BlackHawk2O
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Tja auch hier sind mal wieder die verschiedenen Schwierigkeitsgrade das Problem!
      Ein Boss den jeder brain afk mit einer Hand im lfr umhauen kann ist einfach nicht furchterregend sondern eine Witzfigur PUNKT.

      Da kann man jez noch so viel rumweinen und dass halt nicht jeder ein hardcore raider ist usw. aber ein Boss, oder sogar Endboss, zu dem ich in 2h druchrennen und ihn ohne großartige Taktik umklatschen kann, ist einfach nur langweilig. Auch wenn er vorher Thrall umgehauen hat würde sich das nicht ändern.

      Bosse wären wirder spannend, gäbe es nur einen schwierigkeitsgrad, und zwar den Mythtic. Und auch der am besten so dass man bestimmte Items und Quests braucht um überhaupt zum Endboss zu kommen, damit auch die pro gilden nicht in 1 Woche durchlaufen können.
      MMOGuy
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Du bezahlst dafür aber auch nicht dieselbe Menge an Geld, als die, die hinfahren..."


      Ja aber während die BlizzCon eine hausinterne Messe ist ist WoW ein Spiel welches mit verschiedenen "Unterhaltungsformen" aufwartet. PvP, Pet-Battle, Questen, Raiden etc.
      Genau so, wenn ich einem Hobby wie Fußball nach gehe. Spiele ich dieses im Verein muss ich damit auch rechnen das ich Training und Spiele habe. Spiele ich es lieber privat auf nem Bolzplatz muss ich mir dafür auch Freunde suchen. Spiele ich es allein schieße ich gegen die Wand. Spiel ich WOW wegen der Raids, nehme ich mir die zeit dafür.

      ZITAT:
      "Ja, den 60% aller Spieler, die ausschließlich den LfR raiden und vorher, als es in nicht gab, nicht geraidet haben (weil sie zB. nicht mehrere Stunden am Stück Zeit haben), die Möglichkeit, dies zu tun. Genau DARUM wurde zB. der LfR eingeführt"


      Ja, was an einem Mangel von balancing zurück zu führen ist. Aber direkt diese 60 % für dumm und und unfähig zu halten und das Ding so anspruchslos zu machen das ich meine 4 Jahre alte Tochter dran setzen könnte ist nicht die Lösung des Problems.

      Es reicht ein Schwierigkeitsgrad, der so moderat ist das jeder der will auch durch kommt und die EXTRA Hardmodes an den Bossen so designt sind, das sie für stärkere Spieler anspruchsvoll werden. So bricht sich keiner den Zacken aus der Krone.

      Nach wie vor der Meinung, wer keine zeit hat in einem MMORPG zusammen mit einer Gruppe zu raiden sollte wieder Singleplayerrollenspiele spielen oder sich den Content in diesem Spiel suchen der für Einzelspieler gedacht ist: Pet-Battles, RND BG's, RND Instanzen und Questen. Hört sich nach einer Menge Inhalt an, den jeder Spieler für sich allein entdecken kann.

      Ein Raid ist aber ein Ort, und wahrscheinlich neben den Rated-BG's auch der Letzte, an denen Spieler in der Gilde zusammen was erreichen wollen. Klar, haben wir auch schwache Spieler die wir aussortieren. Wir kicken diese aber nicht sondern packen die dann ein wenn wir durch den Schwierigkeitsgrad so durch kommen das er uns nicht zur last fällt. Ja, wir machen das auch gerne und das machen viele Gilden so... und weist du was, wenn besagte Spieler ein wenig sozialer wären und sich vielleicht mal ein wenig in Gilden integrieren würden und auch mal was zum allgemein wohl der anderen Spieler dazu geben würden, ja dann würden diese Spieler auch so mal mitgenommen und müssten son Mist wie den LFR gar nicht gehen.

      Ich verstehe deine Argumente sehr gut. Klar ist es schön jedem alles zu ermöglichen aber in dem Moment ist es nichts mehr wert. Tut mir leid Menschen ticken halt so, sie wollen ihre Leistungen vergleichen sehen was sie geschafft haben, sei es nun Virtuell oder Real. Wir messen uns gerne, bewusst so wie unbewusst und dieser ganze LFR entwertet das sehr stark. Du spielst doch da nicht mal wirklich richtig. Um die Story zu erleben kann man sich auch eine Zusammenfassung auf Youtube rein ziehen oder einen der tollen Lore Artikel auf Buffed.de
      MMOGuy
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie gesagt du kannst das gerne so sehen und für dich klappt es wunderbar.Fakt ist aber auch das bei mir im Kreis, in der Gilde und in befreundeten Gilden sehr viele Spieler die gerne geraidet haben und aktive am Ball waren aufgehört haben weil einer der Gründe war, sie können dieses Ewige geklöppe durch mehrere Schwierigkeitsgrade mehr sehen. Das ist einfach to much.

      Ich verstehe sie auch und auch wenn das alle Spieler super finden würden, ich finde es störend und diese Spieler auch. Man kann sowas besser lösen und einfach auch mal besser gestalten.

      Derulu
      am 09. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      " Die T-Teile und Trinkets sind besser als im HC/Myth aus dem Raidtier davor."


      Siehe hier:
      ZITAT:
      " Oder die Boni von Sets und Trinkets aus Schwierigkeitsgrad X auf Schwierigkeitsgrad Y zu deaktivieren."


      ZITAT:
      "Außerdem was heißt hier Wegnehmen? Und vor allem wem? Gehört der Schwierigkeitsgrad jemanden ? Nehmen wir damit irgend wem seinen Lolli weg, nur weil man die Schwierigkeitsgrade anpasst auf vielleicht einen?"


      Ja, den >60% aller Spieler, die ausschließlich den LfR raiden und vorher, als es in nicht gab, nicht geraidet haben (weil sie zB. nicht mehrere Stunden am Stück Zeit haben), die Möglichkeit, dies zu tun. Genau DARUM wurde zB. der LfR eingeführt. Und das wäre noch gravierender als das Wegnehmen des Fliegens...

      ZITAT:
      "Ganz ehrlich ich heule doch auch nicht rum, weil ich mir nicht jedes Jahr den Tripp zur BlizzCon leisten kann und weine dann und pruste wie unfair das ist und das die Inhalte nicht vor Ort erleben kann."


      Du bezahlst dafür aber auch nicht dieselbe Menge an Geld, als die, die hinfahren...
      MMOGuy
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "...die "einzige" Möglichkeit, ohne jemand anderem etwas weg zu nehmen (am liebsten denen, die in niedrigeren Schwierigkeitsgrad wie der in man selbst unterwegs ist), weil jemand anderer sich sonst gezwungen sieht, irgendwas zu machen was er nicht will, wäre EINE EINZIGE ID/Loot-ID über alle Schwierigkeitsgrade. Scheinbar hilft da nur eine so bevormundende Restriktion (die schon einmal passiert ist, als 10er und 25er ID zusammengelegt wurde - aus demselben Grund, nämlich dass Spieler sich damals "gezwungen" sahen, beides möglichst ausgiebig zu besuchen, um im eigenen Progress weiter zu kommen) gegen "Ehrgeiz" "


      Wenn du meinen Post gelesen hast, dann solltest du doch verstanden haben das die Leute dann trotz allem im NHC Anfangen. Die T-Teile und Trinkets sind besser als im HC/Myth aus dem Raidtier davor. Die klöppen dann trotz allem 3 mal den Content...

      Wie gesagt Theoretisch ist das super Sahne, praktisch funktioniert es nicht.

      Außerdem was heißt hier Wegnehmen? Und vor allem wem? Gehört der Schwierigkeitsgrad jemanden ? Nehmen wir damit irgend wem seinen Lolli weg, nur weil man die Schwierigkeitsgrade anpasst auf vielleicht einen? Grad mit der flex Technik kann man so was wunderbar gestalten. So das es nicht zu schwer und nicht zu einfach wird. So was nennt man Balancing. Wenn jemand es schwerer haben möchte macht man das wie in Ulduar mit den Hardmodes, fertig ist das Gerüst.

      Ganz ehrlich ich heule doch auch nicht rum, weil ich mir nicht jedes Jahr den Tripp zur BlizzCon leisten kann und weine dann und pruste wie unfair das ist und das die Inhalte nicht vor Ort erleben kann.

      Kommt mir jetzt nicht mit dem Livestream, denn dann kannst du dir auch die Bosskill-Videos von Method und co. anschauen um den Content zu erleben oder den Livestream hvon denen

      Es ist ein. Spiele sollte man Spielen. Spiele sollten unterhalten. Entwickler sollten sich positionieren. Will ich Anspruch oder keinen oder es zumindest so designen das man oben erwähntes Problem nicht hat.

      Blackhawk hat da schon recht, es reicht jemanden der nur mal eben LFR oder NHC sehen möchte aber alle anderen spielen gehen so vor wie von mir beschrieben. Man holt sich dann die Tier Teile und Trinkets aus dem NHC weil diese besser sind.

      Machst du eine einzige Loot-ID auf alle Schwierigkeitsgrade fangen wir trotz allem im NHC an und sind dann noch genervter, weil wir noch langsamer voran kommen. Dann fühlt es sich ja erst recht so an als ob wir dazu genötigt werden alles zu spielen außer den LFR Modus für die die zu faul sind zu spielen.

      Ach ja, ich hab the Witcher oder andere Spiele immer noch nicht durchgespielt weil ich meine Zeit für den Raid einteile. Dann habe ich dafür keine Zeit. Das kannst du gern auf andere Punkte im Leben übertragen. Wenn jemand also nicht die Zeit dazu hat, zu raiden tut es mir leid, dann hat er auch nichts in einem LFR zu suchen. Soll er sich oben erwähnte Streams oder Bosskills anschauen oder ne Story Zusammenfassung auf Youtube.
      Derulu
      am 09. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Die einzige möglichkeit wäre es so zu machen, dass der hc Loot des neuen Contents um einiges schlechter ist als der mythic loot des vorherigen. Und da würden sich alle beschweren, dass sie nicht stärker werden."


      ...die "einzige" (faire) Möglichkeit, ohne jemand anderem etwas weg zu nehmen (am liebsten immer denen, die in niedrigeren Schwierigkeitsgraden wie der in man selbst unterwegs sein möchte, spielen), weil jemand anderer sich sonst gezwungen sieht, irgendwas zu machen was er nicht will, wäre EINE EINZIGE ID/Loot-ID über alle Schwierigkeitsgrade. Scheinbar hilft da nur eine so bevormundende Restriktion (die schon einmal passiert ist, als 10er und 25er ID zusammengelegt wurde - aus demselben Grund, nämlich dass Spieler sich damals "gezwungen" sahen, beides möglichst ausgiebig zu besuchen, um im eigenen Progress weiter zu kommen) gegen "Ehrgeiz". Dann kannst du dir überlegen, ob du wirklich wegen irgendwelchen Boni, die du kriegen kannst oder auch nicht, durch NHC oder LfR durchrödeln möchtest und dafür wochenlang im "Progress" stecken bleibst. Oder die Boni von Sets und Trinkets aus Schwierigkeitsgrad X und Schwierigkeitsgrad Y zu deaktivieren. Und wenn es so weitergeht und wie man Blizzard kennt, wird wohl irgendwann eines der beiden Dinge eintreten. Und dann freue ich mich schon auf den Sturm der Entrüstung, was man sich erlauben würde, den Leuten vorzuschreiben, wie sie zu spielen hätten

      Was aber nicht mehr passieren wird - davon kannst du ausgehen - dass so aufwändiger und ressourcenfressender Content wie Raids wieder, wie Classic Naxxramas oder Sonnenbrunneplateau, für nur 3% aller zahlenden Kunden geschaffen wird....dafür ist die Erstellung derartiger Inhalte Blizzard zu teuer und der Nutzen zu gering
      BlackHawk2O
      am 09. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zu sagen, man muss nicht alle schwierigkeitsgrade machen (lfr ausgenommen), trifft nur für leute zu denen es reicht nhc zu gehen.
      Ich bin kein hardcore raider und habe auch gar nicht die Zeit dazu. Ich bin in einer typischen semi hardcore Gilde die mit nhc/hc startet und versucht möglichst weit in Mythic zu kommen.
      Jez ist aber das problem, dass man um Mythic gehen zu können, mindestens 10 ma durch hc und nhc durch muss, um für jeden die T-Teile und class Trinkets zu bekommen.

      Das ist kein Zwang den man sich selber auferlegt, sondern der von Blizz kommt, durch die Entscheidung wichtige Items und T-Teile auf niedrigen schwierigkeitsgraden droppen zu lassen.

      Die einzige möglichkeit wäre es so zu machen, dass der hc Loot des neuen Contents um einiges schlechter ist als der mythic loot des vorherigen. Und da würden sich alle beschweren, dass sie nicht stärker werden.
      MMOGuy
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Teil 2:

      Wenn es so laufen soll, wie du angibst das es angeblich laufen kann, dann muss sicher gestellt sein das SOWAS nicht passiert mit den T-Teilen und den Klassentrinkets.

      Das mag ja alles so schön erdacht sein von Blizzard, wie vieles was sie ausprobiert haben aber es funktioniert nicht so wie man sich das vorstellt. Das ist Fakt. Theoretisch alels Blumig, praktisch fürn hintern. Du raidest 3 mal den Raid. Das einzige was du auslässt ist der LFR.


      Aber das ist ja auch nur die Erfahrung von wem der seit über 8 Jahren raidet...
      MMOGuy
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Teil 1:

      Deine Rechnung würde ja auch soweit aufgehen wenn es denn auch so umsetzbar ist.

      1. Es ist kein verbrechen den NHC für "zu einfach" zu halten.
      2. Es ist auch kein verbrechen wenn der HC zu einfach ist.

      Es würde auch kein Hahn danach mehr krähen wenn man sich im NHC nicht die Sets oder Trinkets holen müsste, weil sie besser sind als das was man im Content davor, auf HC oder Myth bekommen hat.

      Ja das sind sie.

      Wir sind aus dem BRF Raid mit Mythic Gear raus gekommen. Wir waren alle nicht voll Mythic aber der Raid war im Bereich zwischen 696 und 706 Equipt.

      Wir raiden aktuell auch den Mythic Mode in HFC.

      Ich für meinen Teil, hab den Fuß nicht in den NHC gesetzt, hab dafür aber sehr viel Kritik von meiner Gilde kassiert. Obwohl ich Raidlead bin und der Gildenmeister.

      Ein Raid ist immer noch ein Ort wo man sich sozial einfügt und wo es um Team play geht. Das ist ja der Grundgedanke dahinter wenn man zusammen mit einer Gruppe raidet. Jeder in der Gruppe unternimmt sein bestmöglichstes um den Content erfolgreich zu clearen.

      Man fängt dann auch nicht an und sagt: Wir sind nur ne LFR Raidgilde weil alles andere ist uns zu Hardcore. Man fängt an, im Passenden Schwierigkeitsgrad und schaut wo man stehen bleibt.

      In Highmaul haben wir auch sofort HC geraidet. Aber man konnte sich auch, gerade zum AddOn Anfang, im NHC verbessern.

      Das gleiche war in BRF. Man kam aus Highmaul Mythic raus hatte ne Mischung zwischen HC und Myth an und was war? Richtig die Sets kamen! und die waren auch im NHC besser als der Kram der aus Highmaul war!

      Der Hellfire Citadell Raid ist um die T-Teile und die Trinkets gebalanced worden. Spricht du merkst das es deutlich einfacher wird mit dem Kram. Auch wenn du sie nur aus dem NHC hast!

      Nun ist es so, das ich mit dem BRF Sachen HC Geraidet habe und meine Gilden Mädels schon angefangen haben Klassentrinkets und Sets aus dem NHC zu holen.

      Obwohl wir ein ähnliches Itmelevel hatten, haben besagte Spieler mit den Sachen aus dem NHC überdeutlich viel mehr DPS gefahren, als ich ohne die Sets und nur mit den Sachen aus BRF. Diese stammten zum Teil aus dem Mythic.

      Jetzt fängt es an: Man ist in einer Gruppe, man will gemeinsam voran kommen und natürlich will jeder das letzte bissle aus seinem Charakter und seinem Gear holen. Na klar geht man dann in den NHC. Ansonnsten wird darüber diskutiert warum man das nicht macht, denn der NHC würde trotz des BRF Mythic Gears den Progress im HC ein deutliches Stück schneller voran bringen.

      Recht hatten sie! Aber klar, du würdest dann sagen: Hab ich kein bock drauf---> Ich raide nur den Schwierigkeitsgrad der für mich passend ist. Klar KÄSE ist das...

      Die T-Sets und die Trinkets sind um Welten besser und sehr entscheidend wenn es um den Progress in HFC HC geht. Aber klar, wenn man seine Gruppe sitzen lassen will, nur weil man selber nur den HC sehen möchte und man sich weigert das bessere Gear vorher aus dem NHC zu holen, bitte...
      Derulu
      am 08. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Persönliche Meinung:

      Was ihr scheinbar alle nicht versteht, ist, dass Blizzard oder das Spiel euch NICHT nötigen, alle Modi nach der Reihe durchzuspielen, das kommt ALLES nur von EUCH (und den Leuten die ihr euch zum Spielen aussucht - schon in WotLK hat es mich angekotzt, dass Raidleiter ihren Spielern "nahegelegt" haben, doch auch die andere Raidgröße einmal pro ID zu besuchen, damit man es nachher schön einfacher machen kann in der eigenen "Progressgröße"). Bis auf Mythic sind ALLE Raidgrade zu Beginn eines Addons so designed, dass man sie mit demselben Ausrüstungsstand raiden könnte (und danach mit dem Equip derselben Raidstufe aus dem Raid davor), wenn man sich von vorneherein an der Schwierigkeitsgrad wagt der EIGENTLICH für einen passend wäre. Aber man muss ja unbedingt zumindest Heroic spielen, denn Normal ist ja für Noobs, ist dann aber spielerisch doch nicht ganz so gut, dass man ihn mit der Ausrüstung, auf die er eigentlich balanciert ist, schaffen würde (ein paar Mal scheitern ist ja heute auch keine Option mehr) also redet man sich darauf raus, dass man ja das Equip aus dem niedrigeren Schwierigkeitsgrad unbedingt braucht. Und weil einem das selbstverständlich dann aber langweilig wird (ist ja verständlich), würde man lieber anderen etwas weg nehmen (zB. den Normalmodus) als sich einfach einzugestehen, dass man selbst spielerisch für das eigentliche Balancing des "gewünschten" Schwierigkeitsgrades zu schwach ist (und sich einfach wie früher galt langsam von ID zu ID zu hangeln, ist auch schnell verpönt)...

      Dass ihr auch mit 4 Schwierigkeitsgraden so spielen könntet, wie wenn es nur einen geben würde (man geht einfach ausschließlich nur den an, der für einen selbst passt und betrügt sich nicht selbst, indem man sich ein bißchen overeqippt aus niedrigeren Graden) , übersehen, nein, ignorieren viel zu viele. Dann lieber die noch Schwächeren aus dem Content kegeln, bloß damit man sich dann nicht selbst betrügen kann, statt einfach "standhaft" zu bleiben (besser als irgendwas zu streichen wäre, wie man es in Cataclysm schon gemacht hat, damals ebenfalls um die Spieler vor sich selbst zu schützen - alles auf nur eine einzige ID oder Loot-ID über alle Schwierigkeitsgrade zusammenzulegen)

      Ende der Ansage...
      MMOGuy
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ist einfach auch eine Geschmackssache und auch mal was wo Blizzard sich klarer positionieren sollte.

      Ich finds langsam ermüdend das man versucht es ALLEN recht zu machen. Entweder sollte man nur die Casuals von vorne bis hinten bedienen und sagen sry aber wie bleiben bei der anspruchslosen Schiene, oder man bedient die anspruchsvollen Spieler... oder man bastelt endlich mal einen ordentlichen Mittelweg.

      Klar die Bosse nur auf einem mystischen Schwierigkeitsgrad zu haben ist kacke aber wo ich ihm recht gebe ist das es einfach dummfug ist diese Bosse im LFR zu verheizen .Ein Schwirigkeitsgrad würden reichen und das bitte NICHT wie im LFR.

      Als alternative dazu kann man einen PRERAID designen der eben equip und eine Vorstory für besagte Spieler enthalten kann aber wer Bosse legen will in einem Raid sollte das sich bitte erspielen.

      Wo sind wir den angelangt? Wenn man in einem SPIEL, NICHT spielen muss es einfach geschenkt bekommt und DAS ist einer der Knackpunkte seit geraumer Zeit.

      Es wird uninteressant wenn man nichts dafür tun muss. Ja es ist auch uninteressanter wenn man zuerst NICHTS dafür tun musste und dann das gleiche noch mal in 3 verschiedenen Variationen noch mal machen muss nur damit man es "Schwerer hat". Tut mir leid anspruchsvoller Spieler wir nötigen dich erst mal durch NHC HC und dann erst in den Mythic weil es anders nicht geht.... Bullshit

      Ab einen Punkt fragst du dich muss ich da noch mal 3 mal durch ? Hab doch alles gesehen.

      Klar ist es schade Content für nur 50 Spieler pro Server zu designen aber es auch Dummfug es so zu designen das man fürs nichts tun alles sehen kann. Wollen wir nicht einfach nur noch Videosequenzen schauen anstatt SELBER zu spielen?

      Also sollte man Content designen, für Raids, den man nur einmal durchhaut aber einen moderaten Schwierigkeitsgrad bietet, auf Flexibler Basys.

      Wenn man es sich dann noch extra schwerer machen will dann bitte so wie in Ulduar wo man an Hand von bestimmten Bedingungen den Boss schwerer machen konnte.

      Wie immer nur meine Sichtweise und nicht zwangsläufig richtig
      Derulu
      am 08. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      " genau sowas lässt jeden Boss lächerlich wirken.
      "

      Ist er dadurch im Mythic einfacher und weniger aufwändig zu besiegen?
      Interessanterweise hört man die Spieler, die Mythic wirklich als Harcore spielen, also sobald er aufmacht, um die Firstkills kämpfen, dass durch die einfacheren Modi ihre Bosskills weniger "episch" wären. Wenn man allerdings schon mit dem Hintergedanken drangeht, dass den auch schwächere Spieler in einem niedrigeren Modus auch besiegen können...
      isjzaruh
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde auch einen Schwierigkeitsgrad herzlich begrüßen. Ich würde es auch noch als angenehm empfinden, wenn Blizzard auf zwei Schwierigkeitsgrade runtergehen würde und zwar auf Heroisch und Mythisch. Ich sehe das als schlecht an, wenn man Bosse wie Archimonde in den LFR packt und ihn dort so nerft, bis man mit einer Halb-AFK-Gruppe ihn legen kann.

      Ich erkenne letztendlich einen großen Fehler am LFR was den ''Epicness-Grad'' angeht. Kein Boss wird mehr episch sein, bis Blizzard auf die Idee kommt, LFR und Normal zu entfernen.
      Das Problem daran ist einfach, dass man im Hinterkopf immer weis, man kann ihn im LFR auch mit einer Halb-AFK-Gruppe besiegen und genau sowas lässt jeden Boss lächerlich wirken.
      Honigkugel
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Klingt nach Naxx-Classic. War sicher spannend für die 50 Spieler pro Server. "


      Beste Antwort hier ...x]
      BlackSun84
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Klingt nach Naxx-Classic. War sicher spannend für die 50 Spieler pro Server.
      Derulu
      am 08. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "Bosse wären wirder spannend"


      Bosse wären wieder spannend. Einzig noch spannender wäre nur noch, dann überhaupt noch irgendwelche Mitspieler im Spiel zu finden...
      Blackangel320
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Meiner meingung wäre das Addon perfekt um alles neu zu machen.
      Ein gutes Beispiel hat FF14 mit Real Reborn abgeliefert.
      Mit dem neuen Addon könnte die Legion am ende Gewinnen und die Lore für WOW bennden.
      Dafür jedoch in einer Art: WOW2 wiederkehren, entweder mit den Nachfahren der Helden aus WOW die versuchen sich von der Legion zu lösen oder sogar mit den selben Helden in einer art Zeitreise oder Stasis aufwachen.

      Wie gesagt wäre die perfekte gelegenheit um WOW neu erscheinen zu lassen.
      MMOGuy
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Als alter Warcraft hase freue ich mich wie Bolle auf die Legion. Ich hoffe aber das es diesmal richtig kracht. Ich möchte die Invasion nicht auf den Inseln alleine sehen wollen, sondern auf GANZ Azeroth erleben. Schlagt OG in Stücke besudelt die Welt, lasst uns spüren wie mächtig die Dämonen sind und zeigt uns mal wie gefährlich die Welt da draußen geworden ist.

      In diesem AddOn dürfen wir auch, wie in eurem Artikel spekuliert, ruhig mal verlieren und auch spüren das auch wir fehlbar sind.

      Auch wenn das weitreichende Konsequenzen hat wie den Tot eines sehr wichtigen NPC's oder gar den Verlust eines Landes oder mehrere Länder.

      Gibt uns im AddOn drauf die Legion als 3. Fraktion ( ja ein wenig übertrieben und ich nerve mit meinem 3 Fraktionen gedöns aber PLSSSS! Why not a third faction?)

      Ich freue mich seit ende BC auf so was und ich hoffe die Umsetzung klappt und es wird nicht vergeigt.

      Ich wünsche mir wirklich vieles was man bisher nicht in WoW gesehen hat oder was man einfach nicht erwarten würde, einfach wieder bessere Unterhaltung. Mit Legion hätte Blizzard die Möglichkeit dazu. Hatten Sie aber auch die Zeit das alles dann umzusetzen was uns auf dem Herzen liegt? Wollen sie das? Wird es wieder ein Schema F AddOn?

      Bin gespannt.
      BlackSun84
      am 08. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ebenfalls meine Hoffnung, aber ich erwarte vorsichtig mal nicht zu viel. Der gemeine WoWler mag keine Veränderungen in seinem seit fast elf Jahren eingespieltem Tagesablauf.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1170496
World of Warcraft
World of Warcraft: Ist bei der Brennenden Legion die Luft raus?
Die Brennende Legion kommt zurück und greift unsere Helden in World of Warcraft schon wieder an! Ist das eigentlich noch spannend? Wir versuchen darauf im Video eine Antwort zu finden.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Brennende-Legion-WoW-Video-1170496/
08.09.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/09/WoW_Sonnenbrunnen-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials