• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Arkane Brillanz - DPS-Meter und Du. Wieso Top-Platzierungen in der Schadenstabelle nicht alles sind

    In unserer neuen WoW-Artikelreihe "Arkane Brillanz" widmen wir uns in Zukunft Klassen-spezifischen Themen rund um die Magier in World of Warcraft. Den Anfang macht eine Betrachtung der umstrittenen "Damage Meter"-Addons. Was sagen diese wirklich aus und wie lassen sie sich effektiv nutzen?


    Sogenannte "Damage Meter"-Addons sind seit Classic-Zeiten umstritten unter WoW-Spielern. Für die einen sind sie Teufelszeug, für die anderen nützliche Tools im Umgang mit World of Warcraft. Doch wie lassen sich diese WoW-Addons aus Magier-Sicht sinnvoll nutzen, was sagen die Werte überhaupt aus? Im ersten Teil unserer Artikelreihe "Arkane Brillanz" zu WoW-Magiern betrachten wir die Sachlage genauer.

    Die gebräuchlichsten Arten Protokoll über den angerichteten Schaden zu führen, sind die Addons Recount und Skada. Beide funktionieren ähnlich und lassen sich vielseitig einstellen. Viele Spieler aber geben sich mit der reinen DPS-Statistik zufrieden und hinterfragen diese auch oft nicht weiter, obwohl sie die eigene Leistung nach genau dieser Anzeige beurteilen. Oft ist das ein Fehler, denn es kommt immer auf die Begegnungen an, denen Ihr Euch stellt, und darauf, wer sich in der Gruppe befindet. Letztlich ist auch wichtig, ob Ihr die Gesamtstatistik für etwa einen kompletten Dungeon-Lauf (oder gar einen Schlachtzug) betrachtet, oder jede Begegnung für sich. Wer Letzteres noch nicht ausprobiert hat, sollte die Anzeige im DPS-Addon von Gesamt (Overall) auf den aktuellen Kampf (Current) ändern. Natürlich lassen sich auch vorher absolvierte Gefechte in einer Tabellenansicht prüfen, beziehungsweise jederzeit von "Gesamt" auf individuelle Begegnungen umschalten.

    Mehr als nur Schaden pro Sekunde
    Wenn aufgebrachte Mitspieler oder Teile der WoW-Community mal wieder vom E-Penis sprechen, dann ist damit gemeint, dass einzelne Schadensausteiler nur darauf versessen sind, auf den oben angesprochenen Tabellen gut auszusehen. Dabei bleiben Taktiken und Disziplin schon einmal auf der Stecke. Zum Beispiel kümmert es solche Spieler nicht, ob in einer Monstergruppe ein Kontrollmechanismus wie Wurzeln aktiv ist. Munter werden Flächenzauber gewirkt, was in Zahlen und Tabellen toll aussieht, den Heilern und Tanks aber schnell den Schweiß auf die Stirn und die Zornesröte ins Gesicht treiben. In einer Zufallsgruppe kann so etwas auch mal einen Kick durch die vier Kollegen bedeuten.

    Ein guter Spieler muss folglich gar nicht in der Schadenstabelle obenauf sein. Es gibt auch andere wichtige Unterpunkte, wie etwa Zauberunterbrechungen oder das Entfernen negativer Effekte von Gruppenmitgliedern. In vielen Begegnungen sind diese kleinen Details entscheidend für den Erfolg und weit wichtiger als eine tadellose DPS-Bilanz. Dabei ist wichtig, welche Taktik Eure Gruppe vereinbart hat, und ob bestimmte Spieler spezielle Aufgaben bekommen haben. Wir wollen im Folgenden beleuchten, wie Euch die Analyse der Schadenstabellen leichter von der Hand gehen und welche Konsequenzen ein Spieler aus den Statistiken ableiten kann.

    Bei Patchwerk-Kämpfen wie Schimaeron könnt Ihr sehr gut überprüfen, ob Euer Schaden auch konkurrenzfähig ist, beziehungsweise wie gut die anderen Schadensausteiler in der Gruppe sind. Bei Patchwerk-Kämpfen wie Schimaeron könnt Ihr sehr gut überprüfen, ob Euer Schaden auch konkurrenzfähig ist, beziehungsweise wie gut die anderen Schadensausteiler in der Gruppe sind. Quelle: Buffed Die Zahlen richtig deuten
    Wer in den Details von Kampflogs oder DPS-Addons stöbert, sollte unbedingt der Frage nachgehen: "Womit habe ich am meisten Schaden verursacht?" und in der Folge auch "Womit haben die Mitstreiter ihre Treffer ausgeteilt?" Auf beides bieten Addons wie Skada oder Recount Antwort. Ein Klick auf den gewünschten Kämpen genügt, und Ihr seht, welche Fähigkeiten wie viel Gewicht haben. Schurken verdanken zum Beispiel ihren Giften einen erheblichen Teil der DPS. Hier könnt Ihr auch genau sehen, ob jemand durch Flächenzauber astronomische Werte erreicht, oder auf Einzelzielen, oder ob gar beides zutrifft.

    Wieso solltet Ihr Euch zum Beispiel Sorgen machen, wenn der Hexenmeister nur durch Höllenfeuer die Kasse zum Klingeln bringt? Wichtig ist, dass ihr bei Einzelzielen wie Raid-Bossen den entsprechenden Rumms mitbringt. Doch dazu später mehr. Falls Ihr Euch stets am unteren Ende der DPS-Skala seht, schaut Euch auch genau die eigenen Werte an. Hat Eure Rotation geklappt wie geplant? Habt Ihr alle verfügbaren Verstärkungszauber und Schmuckstücke gezündet, und wann habt Ihr das getan? Hierzu wollen wir Euch ein paar Tipps an die Hand geben. Zunächst ganz allgemein und dann an mehreren Beispielen noch einmal detailliert, damit Ihr entsprechende Anhaltspunkte finden könnt, an welchen Stellen eventuell etwas Feintuning möglich ist.

    Doch zuvor soll es darum gehen, dass Ihr auch aus den Statistiken ableiten könnt, welche Mitstreiter ihren Job drauf haben, beziehungsweise wie sie ihn verrichten. Als Beispiel nehmen wir einmal einen Jäger, der in 359er Ausrüstung herumläuft. Auf einem Einzelziel wird er in der Lage sein, zwischen 15.000 und 20.000 DPS zu produzieren (über den Daumen gepeilt). Dabei muss aber etwa sein Haustier am Leben sein und das Ziel auch attackieren können. Manche Addons rechnen den Schaden von Pets getrennt ab. Achtet deshalb darauf, die entsprechenden Werte zu addieren oder in den Einstellungen zu kombinieren, damit kein falscher Eindruck entsteht. Das gilt im Magier-Lager natürlich vor allem für die Froster mit ihrem Elementar. Aber es ist auch wichtig, wenn Ihr Euch mit anderen Klassen vergleicht. Ein Schattenpriester bekommt zum Beispiel den Schaden seines Schattengeistes und der Schattenhaften Erscheinungen angerechnet.

    Bleiben wir also beim Jäger: Wer keinen eigenen Charakter dieser Klasse hat, weiß oft nicht, dass der Treffsicherheits-Baum im Moment den meisten Schaden verspricht und dass etwa Auto-Shot, also die Standardattacke, zwischen 15 und 20 Prozent des Jägerschadens produziert. Wieso ist das wichtig oder interessant? Nun, diesen Angriff kann der Waidmann auch in der Bewegung ausführen und muss dafür nichts extra anklicken. Ein Magier kann etwa nur als Feuerspucker damit konkurrieren, wenn er fast alle seine Zauber auch im Laufen schleudern möchte. Solche Erkenntnisse geben auch Aufschluss darüber, warum ein Schlachtzugführer bestimmte Aufgaben nur speziellen Klassen zukommen lässt. Unser Jäger aus dem Beispiel eignet sich etwa ideal zum Kiten von Monstern.

    Wer hat schon wieder meinen Schafzauber gebrochen?
    Um Disziplin und das Befolgen der vorgegebenen Taktik zu kontrollieren, gibt es ebenfalls einige Tricks. Ihr könnt zum Beispiel bei der Raid-Begegnung mit Cho'gall prüfen, wer die meisten Zauber unterbrochen hat (wichtig beim Verehren oder den Adds in Phase 3). Oder Ihr schaut in heroischen Dungeons, wer immer wieder dem als Schaf markierten Mob eins übergebraten hat und Euch zum Dauerverzaubern verdammt.

    Als ausführliches Beispiel soll der Kampf gegen Magmaul dienen. Diese Begegnung ist für Magier nicht der ideale Spielplatz, was aber auch ganz auf die Zusammensetzung Eures Schlachtzuges ankommt. Nehmen wir an, dass in einem 10-Spieler-Raid zwei Nahkampf-DPS und drei Schadensausteiler mit Reichweite (Jäger oder Stoffies) ihren Dienst verrichten. Sobald Magmaul die Flammensäule auf die Gruppe abgeschossen hat, purzeln Feuerlarven auf den Boden und wollen den Schlachtzüglern ans Leder. Hier schlägt die Stunde der Flächenzauber. Magier und Hexenmeister sind besonders gut beim Abräumen der Parasiten, büßen dabei aber DPS-Zeit auf dem Boss ein. Während die Nahkämpfer sich um das Gewürm nicht zu kümmern brauchen und munter Magmaul verdreschen. Das seht Ihr in den Zahlen nach dem Kampf in der Regel sehr deutlich. Versucht mal, die Parasiten etwa in Recount anzuwählen und schaut, wer wie viel Schaden bei Monstern mit diesem Namen angerichtet hat. Ein klassisches Beispiel dafür, dass die Endsumme in der DPS-Liste nichts darüber aussagt, wer im Kampf einen vorgegebenen Job gut erledigt hat. Außerdem fließt eine solche Begegnung natürlich in die Gesamtwertung am Ende des Schlachtzuges ein. Sprich: Wenn Ihr Nefarians Hütte mit allen Bossen säubert und dann auf die Schadens-Charts schaut, dann behaltet im Hinterkopf, dass hier sämtliche Trash-Gegner und alle Bosskämpfe aufgeführt sind. Seid Ihr vielleicht irgendwo einmal gestorben oder hattet wie in unserem Magmaul-Beispiel eine Sonderaufgabe, dann braucht Ihr einer nicht erreichten Spitzenposition nicht nachzutrauern.

    Testläufe auf den Übungspuppen in Hauptstädten geben lediglich Aufschluss darüber, ob Euch eine Talentausrichtung liegt. Doch hier habt Ihr weder Schlachtzug-Buffs noch die Anspannung einer Bossbegegnung im Rücken, um aussagekräftige Werte zu erhalten. Testläufe auf den Übungspuppen in Hauptstädten geben lediglich Aufschluss darüber, ob Euch eine Talentausrichtung liegt. Doch hier habt Ihr weder Schlachtzug-Buffs noch die Anspannung einer Bossbegegnung im Rücken, um aussagekräftige Werte zu erhalten. Quelle: Buffed Wie viel Schaden ist eigentlich drin?
    Die ideale Selbstkontrolle ist ein so genannter Patchwerk-Kampf (nach dem englischen Namen von Flickwerk aus Naxxramas). Dabei muss sich der Schadensausteiler nur auf seine Zauberrotation konzentrieren, da es keine anderen Mechanismen gibt, die Euch Schaden zufügen oder Euch gar töten könnten. Ein Beispiel in Cataclysm ist Schimaeron. Abgesehen von der nötigen Gruppenbewegung in der Fehde-Phase heißt es hier nämlich: Feuer Frei! Den Rest machen Eure Heiler und Tanks.

    Natürlich geht es auch einfacher, indem Ihr eine der Kampfpuppen in den Hauptstädten bearbeitet, aber da profitiert Ihr weder von Raid-Buffs, noch vom entsprechenden Adrenalinpegel. Zum Beispiel müsst Ihr Euch bei den Dummies keine Gedanken um den richtigen Zeitpunkt für das Zünden von Cooldowns machen, während Ihr im Schlachtzug tunlichst aufpassen solltet, wann etwa Heldentum, Kampfrausch oder Zeitkrümmung aktiviert werden soll.

    Wenn also bei einer Begegnung wie Schimaeron Eure DPS weit abgeschlagen hinter den anderen Schadensverursachern liegt, dann ist es vielleicht doch Zeit, sich den eigenen Helden noch einmal genau anzuschauen. Ein wenig Tuning von Charakter, Interface und dergleichen helfen meistens schon immens weiter.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Pluto-X
    In anderen Spielen sind addons generell verboten. Ich finde das sollte auch bei wow so sein.
    Von megamirco
    Hi Leute Habe da eben beim stöbern auf Ebay was sehr interessantes gesehen, hier handelt es sich nicht um den üblichen…
    Von qqqqq942
    Und noch ein kleiner Tipp für hcs und raids: Recount zeichnet auch auf, wer cc gebrochen hat und wie oft (optional…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Patrick Hartmann
      21.04.2011 12:35 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Pluto-X
      am 24. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In anderen Spielen sind addons generell verboten.
      Ich finde das sollte auch bei wow so sein.
      qqqqq942
      am 23. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und noch ein kleiner Tipp für hcs und raids:

      Recount zeichnet auch auf, wer cc gebrochen hat und wie oft (optional auch wann)
      DiDibew
      am 22. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schimaeron ist echt ne Glückssache in Sachen Misses.
      Bei Sinestra trennt sich die Spreu vom Weizen, wenn man von den Orbs und dem Bomben absieht. Wer da nicht absolut 100% aus seiner Klasse holt, kanns gleich vergessen... zumindest im 10er
      Aroku
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin im DMG-Meter sowieso immer letzter, bin sogar noch hinter dem Schwein und der Ratte. Ne, aber mal ernsthaft, mir is sowas total egal da ich heal spiele und das wohl auch immer sein werde aber es stimmt schon, wenn man mal jemanden dabei hat der nur ganz oben in der tabelle stehen will fliegt in der regel schnell raus.
      DMG > Void-zone. ja ne is kla und dann noch flamen wenn man stirbt, das sind dann die besten.
      Aeonwulf
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schimaeron ist definitiv nicht mit Patchwerk zu vergleichen, rein wegen dem Miss.
      Wenn ich als Eule meinen letzten Wrath caste, in dem Fall hoffe Eclipse zu bekommen, während des Fluges von Wrath Starfire ansetzte und dann festellen muss das Wrath verfehlt geht bei mir schon einiges an DPS flöten, wo andere nicht solche Proc Probleme haben...
      Diola
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm, Schimaeron? Das ist aber nicht grade ein Boss ohne Bewegung, oder habe ich da was verpasst? Wie sammeln uns in der 2. Phase immer mittig damit die Heiler den imensen Schaden durch Flächenheal gegen heilen können, außerdem heilen da sogar alle auf dd geskillten aber irgendwelche Heilungscasts besitzenden mit(Dudu, Priest, Schami). Dazu kommt die Zeit während einige die debuffs haben, welche zumindest angeblich die Trefferwertung um 75% senken...

      Ich höre immer wieder die Frage nach dps. Das ist dermaßen unsinnig, der Wert variiert beim selben Boss stetig, das ist von so vielen, auch, hier nicht erwähnten Sachen abhängig. Grade beim Feuermagier sei mal das Procglück erwähnt.

      Neulich musste ich mir sogar beim 25erLKHero anhören dass Leute zu wenig dps fahren. Da wurden die Leute richtig deswegen geflamt, also weil sie angeblich zu wenig machen. Und das mit einer Selbstsicherheit, die die eigene Ahnungslosigkeit absolut ausschloss. Das nenn ich mal peinlich! Allerdings wenn 20 von 25 Leuten das glauben wird es auch beinahe wieder wahr.^^

      Ein absolut wesentlicher dps-Faktor wurde wie üblich auch hier nicht erwähnt, nämlich die Latenz, meine Erfahrungen(ich frage grundsätzlich wenn wer mehr Schaden macht als ich) ist dass die Leute üblicherweise zwischen 12 und 250 ms haben. Hier sei mal vorgerechnet dass 250ms 1/4 Sekunde ist. Nun denkt mal selbst nach was das bedeutet.

      Das jemand zu wenig damage macht ist mir seit dmg-meter vielleicht 7mal aufgefallen. Eher wird versucht sich auf dps zu konzentrieren weil es oft an Geduld fehlt die Taktik zu üben oder jedem nahe zu bringen, das macht aber gute Raidleiter aus!
      Darkblood-666
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja die Buffs klingen schon sehr Mächtig, jemand der den Arkane Mage zu spielen vermag wird sich eins ins Feustchen lachen. Allerdings kann ein Arkanmagier und spielt er noch so gut beim Großteil der Bosse nicht mithalten. Die Buffs sind vorallem nötig für Magier die keinen PvE Second Specc nutzen.

      Über den Blizzard Buff freu ich mich selbst als Feuermagier doch sehr obwohl ich den wohl nur bei Cho´gal verwenden würde.
      Diola
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ... mithalten. Wie dämlich mutet da der Plan an, den Hauptcast um 0,4 sec zu senken viele andere um 13%Schaden zu erhöhen Blizzard gar um 70% ...

      Bizarro-world?


      Irgendwie bin ich vom Thema abgewichen.^^
      Diola
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach ja jetzt wird ja der Arkan-Magier sehr pervers gebufft. Also da sei mal erwähnt dass kein Arkan-mage den ich je erlebt habe die Skillung spielen konnte. Meine Nachfrage nach Burnphase und Manastand wurde immer mit stutzenden Kommentaren beantwortet. Es war keinem ein Zusammenhang, geschweige denn eine an den Manastand angepasste Rotation bewusst! Ich sage dann meist nur dass man sich mal das Wort der Meißterschaft überdenken sollte: "Manaabhängigkeit" Trotzdem können alle sehr gut mit Feuer
      ohh
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hiho,
      nun ich denke die leut halten an den puren dps zahlen fest , das wenig möglichkeite zum vergleich gibt, das wurd bei bloodline champions ( is kei mmo(rpg)) besser gemacht : da wird nach einer runde angezeigt wieviel schaden jemand gemacht hat ,schaden eingestecken musste, dann noch die heilung und auch cc wird berücksichtigt , daraus wird dann noch mal wert ermittelt der dann aussagen soll wie gut man in der runde gespielt hat- natürlich is das auch nich perfekt, weil man z.b. einfach die ganze zeit schaden auf ein ziel machen kann, das gegengeheilt wird , unnötig ccen, usw.
      aber generell wäre denk ich soetwas schon gut ,da man sich in einem mmo natürlich auch mit den andren mitspielern vergleichen will, und daran ist ja erstmal nix schlechtes dran,
      damit würd man die vögel auch ausbremsen ,die in randomgruppen im feuer stehen bleiben um ihre rota nich zu unterbrechen.
      dragonfire1803
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das würde in wow nicht funktionieren, weil einfach zuviel vom Glück bzw vom Pech abhängig ist.
      Jetzt hat der Tank 3 hits am Stück gefressen. Ist er deswegen schlecht? Nein, er hatte bloss avoid-Pech...Jetzt hat der DD 3 mal hintereinander gecrittet. Ist er deswegen gut? Nein, er hatte bloss Glück. Jetzt war ein Spieler öfter im Knochenstachel (siehe ICC) als seine Mitspieler und hat deswegen mehr schaden gefressen als seine Kollegen. Ist er jetzt ein schlechter Spieler? Nein er hatte nur Pech
      Throlen
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      schön und gut
      aber auch mit bester diziplin etc. ist mit 4k dps zu low !
      Immer wieder sehe ich das beim PvP boss <.<
      Grimbär
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja leider ist das DPS Meter der Schlüssel zu verdruss im Raid.
      Kleines Beispiel:
      Maloriak Hero dunkle Phase. Aussage meines Raidleads DKs müssen da Platz 1 sein wegen dem Krassen Bombdmg. Das es garnet sein kann das ein mage mehr dps macht als ich. Blos das die HB gennerft und er die Adds im Kreis gezogen hat das ich 90% der Bombphase verbracht hab aus der Schwarzen Suppe zu laufen interessiert keiner.
      Wie toll das jeder Mage aus der entfernung bomben kann ich hald net..... aber klar Blizz nerft HB ja nochmal bald ist es nur noch ne Eissigeberührung mit bissle ae dmg.
      Traklar
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Am schlimmsten sind ganz klar, meiner Meinung nach, die DDler/Heiler und Tanks, die denken, nur weil der DD bei der ersten Trash-Grp "nur" 7-8k dps gefahren hat, müsste man ihn gleich anschnautzen und kicken.... da geh ich dann aber auch gleich, sollen sie ruhig 30 min in der Suche nach neuen Tank versauern, das ist eine Frechheit
      dragonfire1803
      am 21. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hatte ich letztens beim ersten Boss in dieser Schwarzfels-Ini auf Hero. Der Tank pullt eine Grp und tankt diese an Ort und stelle, leider kommt der Boss in diesem Moment vorbei und so wurde dieser damit gleich mitgepullt inkl eine weitere Gruppe die der Boss gerufen hat...So standen wir da mit 2 Trashgrp (5-6 Mobs) und dem Boss.
      Natürlich endete dies in einem wipe.
      Anstatt der Tank sich für den Fehlpull entschuldigt, postet er lieber recount und flamet die DDs^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
821381
World of Warcraft
WoW: Arkane Brillanz - DPS-Meter und Du. Wieso Top-Platzierungen in der Schadenstabelle nicht alles sind
In unserer neuen WoW-Artikelreihe "Arkane Brillanz" widmen wir uns in Zukunft Klassen-spezifischen Themen rund um die Magier in World of Warcraft. Den Anfang macht eine Betrachtung der umstrittenen "Damage Meter"-Addons. Was sagen diese wirklich aus und wie lassen sie sich effektiv nutzen?
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Arkane-Brillanz-DPS-Meter-und-Du-Wieso-Top-Platzierungen-in-der-Schadenstabelle-nicht-alles-sind-821381/
21.04.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/02/WoW_Cataclysm_Magier_02.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,mmo
specials