• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Wisst ihr noch ... nur leidlich organisiertes Chaos-PvP in Azeroth

    Tarrens Mühle und Süderstade, das sind zwei Städte, deren Namen jedem WoW-Veteran ein Begriff sein werden. Aber wie ist es mit Hammerfall? Oder Astranaar? Dem Wegekreuz? Unorganisiertes PvP zu Classic-Zeiten war nicht nur auf das Vorgebirge des Hügellands beschränkt. Im vierten Teil von "Wisst ihr noch..." erinnert sich buffed-Redakteurin Susanne Braun an ihren ersten Besuch in Darnassus. Als Hordler.

    Nimmt man als WoW-Spieler die Namen "Tarrens Mühle" und "Süderstade" in den Mund, finden sich bestimmt gleich Dutzende von Fans, die sich an die ewig andauernden Schlachten im Vorgebirge des Hügellands erinnern. Damals, als es noch kein organisiertes PvP im Rahmen von Schlachtfeldern gab, machten sich die Helden Azeroths ihr eigenes PvP. Das artete schnell in chaotischen Schlachten aus, die überall dort stattfanden, wo Allianz- und Hordenaußenposten in Spuckweite voneinander lagen. Und die Kämpfer hatten Stunden Spaß damit, nein, sogar Tage!

    Das Vorgebirge des Hügellands war zu den Zeiten nicht das einzige Kriegsgebiet, an das ich mich erinnere. Legendäre Schlachten spielten sich am Wegekreuz im Brachland ab – denn nicht nur die Unterhaltungen im Chat der Region waren berühmt und berüchtigt. Im Arathihochland sammelten sich Hordler, weil die Allianz die Tore Hammerfalls belagerte. Im Eschental mussten Charaktere regelmäßig bei den Leichen der NPCs warten, weil eine Gruppe Hordler durch Astranaar randalierte. All das auf meinem PvE-Server. Auf PvP-Realms muss erst recht die Post abgegangen sein.

    Hammerfalls letzte Verteidigungslinie. Hammerfalls letzte Verteidigungslinie. Quelle: buffed Und es gab natürlich Stadt-Raids. Zumindest hatte ich von so etwas gehört. Bis ich tatsächlich selbst mal bei einem dabei war, als mein Jäger grade mal 45 Lenze erreicht hatte. Wir waren wieder einmal damit beschäftigt, Astranaar aufzumischen. Über 30 stolze Hordler vermöbelten die armen Allys, die mutig – oder unklug – genug waren, sich fürs PvP zu flaggen, obwohl sie uns allein vom Levelunterschied her weit unterlegen waren.

    Damals in Classic WoW reisten Neuigkeiten langsam. Sehr langsam. Unfassbar langsam. Einen weitweiten Verteidigungschat gab es nämlich noch nicht, und auch keinen gleichgeschalteten Stadtchat. Wenn eine Stadt von den Feinden angegriffen wurde, merkten das natürlich die Spieler, die davon unmittelbar betroffen waren. Dutzende von toten Stadtwachen und Questgebern, die den Boden knutschten, waren auch schwer zu übersehen. Aber die Leute in den großen Städten hatten keine Ahnung, was für ein Gemetzel grade stattfand. Zum Glück gab's immer ein paar questende Twinks, die den Angriff in ihren Gildenchats meldeten.

    Möglicherweise fühlte sich jemand von den "Großen" dazu berufen, zu Hilfe zu eilen. Derjenige befand sich in den meisten Fällen aber am anderen Ende der Spielwelt. Auf seinem Weg von einem Flugpunkt zum nächsten hielt der Held noch kurz in "Ironforge" (Jaha!!) an, dem Herzen der azeroth'schen Allianz-Zivilisation. Oder als Hordler eben in Orgrimmar. Nämlich um ein paar Mal in den Handelskanal reinzubrüllen, welche Stadt grade belagert wird, bevor er weiter eilte, um die nächsten 10 bis 15 Minuten auf den umständlichen Transportwegen Azeroths zu versauern.

    Gruppenstolz: Ich hab meine Gildenkumpel beneidet, denn die waren schon Stufe 60. Gruppenstolz: Ich hab meine Gildenkumpel beneidet, denn die waren schon Stufe 60. Quelle: buffed Entschieden wir Hordler uns also dafür, Astranaar dem Erdboden gleichzumachen, dann wussten wir, dass uns wenigstens für 15 bis 20 Minuten keine ernstzunehmende Gefahr drohte. Wenn die Kavallerie dann doch endlich eintraf, zogen wir uns erst einmal wieder zurück. Nicht so dieses Mal. Auf unserer Flucht vor 50 Allianzlern mit Rachegelüsten stießen wir tiefer in die Dunkelküste vor, statt uns zum Brachland oder zum Steinkrallengebirge zurückzuziehen. Und wir entschlossen uns, Darnassus einen Besuch abzustatten. Ich war total aufgeregt.

    Die Reise war damals natürlich schon ein Akt, schließlich konnten wir zu dem Zeitpunkt von Flugmounts nur träumen. Also "charterten" wir das Allianzschiff, indem wir alle Wachen Auberdines (Auberdine – wem sagt das eigentlich noch was?) erschlugen und tanzten an Deck des Boots, während es uns nach Darnassus brachte. Natürlich wurden wir am Ufer Teldrassils in Rut'theran schon von den ersten Allys empfangen, entkamen aber durch das pinke Portal in die augenscheinliche Sicherheit, die uns die Hauptstadt der Nachtelfen bieten sollte. Da war ja auch schon in Classic nie was los…

    Inzwischen hatten wir auf dem Weg nach Darnassus einige Mitstreiter verloren, die kein Interesse an unserem fruchtlosen Unterfangen hatten, weswegen wir mit zwei Dutzend Hordlern sofort in Richtung des Landesinneren zogen. Wir hatten keine Chance, Tyrande persönlich anzugehen. Aber in den Gärten der Stadt vergnügten wir uns erfolgreich mit einem der Urtume des Krieges; diese riesigen Baumwesen, die selbst die recht hochgewachsenen Tauren wie ein kleines Pflänzchen aussehen lassen.

    Den fetten Oschi wollen wir erlegen! Den fetten Oschi wollen wir erlegen! Quelle: buffed Angesichts der Tatsache, dass die wenigsten von uns überhaupt Stufe 60 waren oder einen der damaligen Endgame-Dungeons je von innen gesehen hatten, schafften wir es nach einer guten halben Stunde, diesen Riesen von einem Baum umzubringen. Die Allys, die uns danach aber auf die Pelle rückten, schickten uns ohne zu zögern nach Dolanaar auf den Friedhof. Wir beschlossen, unseren kleinen Darnassus-Ausflug mit einem Bad im See zu beenden.

    Meiner Meinung nach kann ein Entwickler mit noch so tollen Belohnungen wedeln, das PvP in der freien Spielwelt ist schon lange nicht mehr dasselbe. Der Unterschied zu damals ist für mich offensichtlich: Es gab damals kein anständiges Rangsystem und keine Belohnungen in Form von Glitzi-Blingbling-Rüstungen. Die Spieler haben sich nur aus Spaß an der Freude gekloppt. Schon mit der Einführung des ersten PvP-Rangsystems und dem Alteractal war die Ära der großen, ewig andauernden Schlachten fast vorbei.

    WoW: Wisst ihr noch ... nur leidlich organisiertes Chaos-PvP in Azeroth Quelle: buffed Nur fast. Denn erstens mussten wir uns damals zum Eingang eines Battlegrounds begeben, um uns in die Warteschlange einzureihen. Das muss man sich mal vorstellen: Eingänge in ein Schlachtfeld? Und zu weit weglaufen durften wir dann auch nicht, sonst flogen wir gleich wieder aus der Warteschlange. Während des Wartens haben wir uns dann mit den Gegnern schon einmal warmgekabbelt. Zum anderen verlagerten sich die Schlachten aus der freien Welt ins Alteractal, und da waren sie nochmal um einiges spaßiger. Schließlich gab es genug Bonusziele zu erledigen, so dass die Matches in dem Schlachtfeld – ungelogen und nicht übertrieben – mehr als 24 Stunden andauerten. Hach, das waren goldene Zeiten…

    Habt ihr euch auch kopfüber in die Schlachten im Vorgebirge des Hügellands gestürzt? Oder wisst ihr gar nicht, was es mit Tarrens Mühle gegen Süderstade auf sich hat? Oder erinnert ihr euch an andere Begebenheiten zu PvP in Classic WoW? Nutzt die Kommentarfunktion für eure Erinnerungen! Wir haben uns außerdem schon an Fähigkeitenränge, Weltbosse und Verzauberkunst in WoW erinnert.

    05:21
    WoW: Süderstade vs. Tarrens Mühle - Jubiläums-Schlachtfeld
    Spielecover zu World of Warcraft: Warlords of Draenor
    World of Warcraft: Warlords of Draenor
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Schlumpfgermane
    Mich hats eher immer nach Stranglethorn gezogen. Da ging früher auf Mal'Ganis auch ordentlich was ab. Hochland hab ich…
    Von BigRizz
    HAHA genau stimmt ^^ das gute alte AV...als die Server noch nicht miteinander Verbunden waren (Realmpools) sondern…
    Von BigRizz
    Sen´Jin PVE Server : Erinnere mich an die gute alte Zeit als Ich auf dem Weg war Großmarschall zu werden was damals…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Elenenedh Google+
      30.11.2014 17:47 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Schlumpfgermane
      am 04. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich hats eher immer nach Stranglethorn gezogen. Da ging früher auf Mal'Ganis auch ordentlich was ab.
      Hochland hab ich nie so wirklich gemocht.
      BigRizz
      am 03. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sen´Jin PVE Server :

      Erinnere mich an die gute alte Zeit als Ich auf dem Weg war Großmarschall zu werden was damals wirklich noch 24/7 Arbeit war. Jeder Kill jeder Ehrenpunkt zählte um voran zu kommen oder um gar nicht mit dem Rang abzufallen. Ich gründete eine PVP Gilde und BG´Stammgruppe mit den besessensten Aly PvP Spielern auf dem Server ) (an der Stelle grüß Ich paar Legenden von Senjin, falls sie das je lesen : Ajäger,Theraposa,Lichtbringer,Saschira,Hakunamatata,Hawkins,Gangsterhex,Milton,Knackeus,Blade und viele mehr deren namen aufzählen wohl nen eigenen trade bräuchte ! Wir alle fühlten uns dazu berufen jeden Angriff der Horde auf die Allianzengebiete zu verteidigen ^^ Unzählige Schlachten im U-bahnhof von Ironforge oder vor den Toren Stormwinds bis Goldshire runter die ewig lange Skelettspur hinterließen

      Aber die größte und legendärste Schlacht spielte sich im Arathihochland ab zwischen Hammerfall und der Zuflucht. Dies werde Ich nie vergessen, die Schlacht dauerte,- ob ihr es glaubt oder nicht 3 Tage lang. Man prügelte sich den ganzen Tag bis in die Morgen Stunden ,ging schlafen und als man am Vormittag wieder einloggte hagelte es im Verteidigungschat "Zuflucht wird Angegriffen". )) Herrlich diese Zeiten als Man seine Gegner kannte, ja man hatte regelrecht einen Ruf auf dem Server "Amarok" Hexhexhex" (Horden Elite Spieler denen mein Respekt gebührte) oder auf der Aly Seite "Ajäger"Theraposa" alles namen die im Forum ihre Runden drehten^^
      Um den Rang Großmarschall zu erlangen musste man Deals und Kompromisse auch mit dem Feind teilweise eingehen, die alten PvPler wissen von was Ich rede

      Am Höhepunkt unserer PvP Gilde Raideten wir an einem Tag Alle Hordenstädte erfolgreich bis auf Orgrimar. Vor Thrall fanden wir dann einen Ehrenvollen Heldentod xD .
      Dazu gab es mal ein Video das unser Gnom Magier Turi damals drehte , falls du das je liest kontaktiere mich auf Senjin per Post Achillesriz lebt immer noch, brauch das Video )) haha
      Jack Valen
      am 01. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das war wirklich grandios. Bei uns auf Nathrezim war direkt nach der Einführung des Ehrensystems das meiste in Stranglethorn los vor der Gurubashi Arena. Bis es dann irgendwann erst zu Tarrens Mill und Southshore kam. Da haben wir ewig wie die Gezeiten hin und her geschwappt und das ging dann auch im Alteractal weiter. Als Hunter damals ein Traum. Da waren DPS usw noch keine Begriffe. Da hast du dich abends ausgelogt und früh wieder ein und bist in dieselbe Schlacht die du schon vor 2 Tagen gespielt hast rein. Wir sind auch immer über Astranaar und Auberdine nach Darnassus, aber vielleicht lags am PvP Server, denn wir waren meist 2-3 Raidgruppen voll die da eingefallen sind. Genauso Ironforge, war nie Allianzspieler, daher kenn ich mich nicht so gut aus, aber wir sind da mit irgendeiner Bahn oder sowas gefahren und standen irgendwann an so einem ewiglangem Graben. Stormwind fand ich Mist, das war so verwinkelt und wir haben die Hälfte der Leute in der Stadt einfach verloren, weil sich alle verlaufen haben. Kannte sich doch keiner aus
      Progamer13332
      am 01. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      an sich kommt ja ashran nen wenig an das classic alterac ran, gibt ja npc kämpfe usw ^^
      Æ0N
      am 30. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Alle schwärmen immer so von Tarrens Mill. Bei uns auf Lothar war es hauptsächlich XRoads aka Wegekreuz das von der Alli belagert wurde. Das lag dann auch wesentlich näher an Warsong. Waren schöne Stunden, wenn auch die Horde immer am deffen war, da damals ein 3 zu 1 Alli-Horde-Verhältnis auf dem Server herrschte.
      budrik
      am 30. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "da damals ein 3 zu 1 Alli-Horde-Verhältnis auf dem Server herrschte"


      Das waren noch die pre-kiddie Zeiten.
      teroa
      am 30. November 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Tarrens Mühle und Süderstade, das sind zwei Städte, deren Namen jedem WoW-Veteran ein Begriff sein werden.

      nein abba Tarren Mill vs Southshore,oder crossroads sind veteranen nen begriff..das eingedeutschte ist immernoch fürn a...

      aber ja pvp war früher spassiger zeitvertreib stundenlang im alterac rummetzeln..
      auch wenns manchmal nervte wenn da stänndig im chat stand crossroads wird angegriffen..
      Schwarzes Schaf
      am 30. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja das waren noch Zeiten... schnief, als ich das gelesen hatte sind mir auch sehr viele Dinge wieder eingefallen.
      Ich weiß das ich mich in die Warteschlange vom Alteractal angemeldet hatte, es war Samstag Nachmittag. Ich war glaub ich ca 3. Stunden drin und musste leider raus, noch etwas erledigen und fand es schade, das ich nicht sehen konnte wer gewinnt. Als ich mich dann ca. 2 halbstunden später wieder angemeldet hatte und dann irgendwann wieder drin war. Stellte ich fest, das die Schlacht schon länger laufen musste und als mir dann einige spieler erklärten das die jetzt seit über 5 Stunden dabei sind und mich einer auch nett begrüßte mit den Worten, der Duduheiler ist wieder da. Musste ich echt schmunzeln, da die Schlacht immer noch die gleiche war.
      Leider konnte ich das Ende wieder nicht miterleben. Da ich nach über ne Stunde wieder weg war. Aber laut hören sagen ging die Schlacht noch eine ganze Zeit weiter.
      Das waren noch echte Schlachten, die nicht durch einen Timer beendet wurden. 40 Leute auf jeder Seite und ne Menge Spaß.
      Eine schöne alte Erinnerung.

      Gruß Schwarzes Schaf
      BigRizz
      am 03. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      HAHA genau stimmt ^^ das gute alte AV...als die Server noch nicht miteinander Verbunden waren (Realmpools) sondern jeder Server nur für sich war dauerten die AV Schlachten tatsächlich bis zu 10/12Std oder das selbe BG blieb Tagelang offen und ständig kamen und gingen Leute rein-raus ^^ Man Ging mit 150k Ehrenpunkten aus einer Schlacht raus und hoffte es Reicht aus für die Wöchentliche Abrechnung um seinen Rang zu erreichen xD ach jaa... man musste Alterac Widder töten und deren Pelze abgeben oder Frostwölfe töten um die Darnasuss Elite NPS Reiter kommen zu lassen oder Rüstungsfetzen abgeben oder den dicken Baum Beschwören..ohne dem war es fast unmöglich Siegreich aus der Schlacht zu gehen es war ein ewiges gezerge das aber komischerweise einfach einen Riesenfun brachte. jaa jaa...früher war alles besser xD
      Ashgard
      am 01. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das alte Alterac (als es dort noch das Ruffamren gab sowie die diversen Nebenquests) dauerte teilweise deutlichlänger als 5 Stunden. Meine damals längste Schlacht war gut 12 Stunden lang.
      pk-cyborg
      am 30. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das alte Alterac-PvP war bis jetzt das spaßigste PvP das ich je gespielt hab. Aber Ashran ist ja zum Glück mal wieder was ähnliches, zumindest teilweise. War da vorgestern über 3 Stunden in einer Schlacht und keine Seite hat in der Zeit den Boss von den anderen umgehaun, war echt lustig
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1144236
World of Warcraft
World of Warcraft: Wisst ihr noch ... nur leidlich organisiertes Chaos-PvP in Azeroth
Tarrens Mühle und Süderstade, das sind zwei Städte, deren Namen jedem WoW-Veteran ein Begriff sein werden. Aber wie ist es mit Hammerfall? Oder Astranaar? Dem Wegekreuz? Unorganisiertes PvP zu Classic-Zeiten war nicht nur auf das Vorgebirge des Hügellands beschränkt. Im vierten Teil von "Wisst ihr noch..." erinnert sich buffed-Redakteurin Susanne Braun an ihren ersten Besuch in Darnassus. Als Hordler.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Wisst-ihr-noch-nur-leidlich-organisiertes-Chaos-PvP-in-Azeroth-1144236/
30.11.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/11/WoW_Hammerfall_Raid_Classic_02-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials