• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warcraft: Die geilsten WoW-Features, die nie online gegangen sind

    World of Warcraft hat mittlerweile über elf Jahre auf dem Buckel. Eine lange Zeit, in der Blizzard viele Inhalte auf die Live-Server gespielt hat. Doch was ist mit den Features, die zwar versprochen, aber nie umgesetzt wurden? Erinnert ihr euch noch an den Pfad der Titanen, das Tanzstudio oder die Luftkämpfe in Tausendwinter? Wir blicken zurück.

    Wer die Entwicklung von World of Warcraft schon eine Weile begleitet und die Ankündigungen für das Hauptspiel sowie die fünf bisher erschienenen Erweiterungen verfolgt hat, der weiß: Von den von Blizzard angekündigten Features schaffen es nie alle auf die Live-Server. Manchmal sind es kleinere Dinge, die unter den Teppich gekehrt oder auf später verschoben werden, ab und an fällt aber auch eine große Neuerung der Schere zum Opfer.

    In unserem heutigen WoW-Special wollen wir auf genau diese zwar versprochenen respektive angekündigten, aber nie veröffentlichten Features zurückblicken. Nicht auf alle natürlich, das würde den Rahmen sprengen, aber auf eine Auswahl, sechs um genau zu sein.

    Es klang so cool: Der Pfad der Titanen

          

    Mit WoW: Cataclysm wollte Blizzard uns die Möglichkeit geben, den eigenen Charakter auch dann noch weiter zu entwickeln, wenn wir die Maximalstufe schon lange erreicht haben. Das wollten sie mit dem Pfad der Titanen erreichen, ein Feature das eng mit dem Beruf des Archäologen und den Glyphen verzahnt sein sollte.
    Der Pfad der Titanen sollte mit WoW: Cataclysm ins Spiel implementiert werden, online gingen jedoch nur ein paar Glyphen-Anpassungen. Der Pfad der Titanen sollte mit WoW: Cataclysm ins Spiel implementiert werden, online gingen jedoch nur ein paar Glyphen-Anpassungen. Quelle: Blizzard Jeder Spieler sollte dabei die Möglichkeit besitzen, verschiedene Pfade entlang zu schreiten und für diese via PvP, Questen, Raiden oder Handwerkeln immer neue Verbesserungen freizuschalten. Auf einem Hands-On-Event in Irvine ließen die Kalifornier dann jedoch verlauten, dass das Feature gestrichen wurde. Tom Chilton, der Lead Game Designer, sagte damals:

    "Mit der Einführung eines neuen Spielsystems sorgt man immer auch für mehr Komplexität. Und eine Sache, die wir stets sicherstellen wollen, ist, dass die hervorgerufene Komplexität durch die gewonnene Spieltiefe gerechtfertigt wird. In diesem Fall hatten wir allerdings das Gefühl, dass wir statt Spieltiefe nur Komplexität geschaffen haben. Anstatt mit dem Pfad der Titanen also etwas Halbfertiges zu implementieren, haben wir einige Aspekte des Features in unser Glyphen-System gesteckt."

    Wer sich bereits ein wenig mit den Artefaktwaffen aus WoW: Legion beschäftigt hat, der wird einige Parallelen zwischen den Artefakten und dem Pfad der Titanen feststellen. Sei es die Art und Weise, wie Artefaktkraft angesammelt wird, seien es die verschlungenen Pfade der einzelnen Talentbäume. Hoffentlich fällt nicht auch dieses Feature im letzten Moment unter den Tisch.

    WoW Legion Talentbaum Artefaktwaffen: Tierherrschafts-Jäger - Titanenblitz. PC 68

    World of Warcraft Legion: Talentbäume der Artefaktwaffen enthüllt

      Dataminer haben die Talentbäume der Artefaktwaffen ausgegraben. Durch sie bekommen fast alle Spielweisen einen Einblick darauf, was ihre Waffe in Legion kann.
    WoW: Alle Artefakte von World of Warcraft: Legion enthüllt PC 66

    WoW: Alle Artefakte von World of Warcraft: Legion enthüllt

      Schaut euch hier die 36 Artefaktwaffen von World of Warcraft: Legion an.

    Nie fertig gestellt: das WoW-Tanzstudio

          

    Erinnert ihr euch noch an die Ankündigung von WoW: Wrath of the Lich King? Neben großen Features wie einer neuen Klasse und dem Kontinent Nordend stand auf der Liste der Neuerungen auch das Tanzstudio, in dem ihr euch unterschiedliche Tanzschritte zu einem ganz eigenen Tanzstil zusammensetzen können solltet. Kurz vor Release des Add-ons sagte uns Jeff Kaplan (der arbeitet heute übrigens als Game-Director an Overwatch) noch, dass das Studio bis zum Start von WotLk zwar nicht fertig werden würde, dass sie aber dran bleiben würden.
    Dank dieser Anhängermission der Garnison gibt es das Tanzstudio in World of Warcraft ... also irgendwie ... Dank dieser Anhängermission der Garnison gibt es das Tanzstudio in World of Warcraft ... also irgendwie ... Quelle: buffed Die Monate strichen ins Land, irgendwann Jahre und neue Erweiterungen erschienen. Vor Cataclysm und Warlords of Draenor gab es jeweils Gerüchte, dass das Tanzstudio jetzt endlich das Licht der Welt erblicken würde. Nur, es blieben Gerüchte. Und solange Blizzard das Feature nicht offiziell begräbt, wird auch bei jeder kommenden Erweiterung eines WoW-Add-ons das Tanzstudio in den Köpfen vieler Spieler herumgeistern, oder?

    Mehrere Bauplätze für die Garnison? Von wegen!

          

    Habt ihr auch noch die Ankündigung von WoW: Warlords of Draenor im Ohr? Vor zwei Jahren war vor allem die Garnison ein heißes Thema, schließlich hatte sich Blizzard dem Housing bis dato völlig verweigert. Und das schrieben wir damals in unserer Vorschau vom 23.11.2013 über die Garnison:

    "Die Garnisonen sind dem Kontinent Draenor vorbehalten. WoW-Spieler können ihre Festungen also nicht im Wald von Elwynn errichten oder den Nachtelfen in Darnassus die Aussicht verbauen. Die Wahl des Bauplatzes ist ohnehin stark eingeschränkt. Spieler können zwar aus mehreren Draenor-Gebieten auswählen, innerhalb dieser Gebiete gibt es jedoch jeweils einen festgelegten Platz für Garnisonen. "

    Am 22. April 2014 bekam der Satz "Die Wahl des Bauplatzes ist ohnehin stark eingeschränkt." ein sattes Ausrufezeichen verpasst. Auf Twitter verriet Cory Stockton, dass sie von der Idee, die Spieler den Bauplatz auswählen zu lassen, abgerückt sind, weil sie die Garnison eng mit der Level-Phase verzahnen wollen. War das eurer Meinung nach die richtige Entscheidung oder hättet ihr lieber frei wählen wollen, in welcher Zone eure Festung steht? Auf Twitter teilte Cory Stockton mit, dass die Garnisonen von WoW: Warlords of Draenor einen festen Standort besitzen werden. Auf Twitter teilte Cory Stockton mit, dass die Garnisonen von WoW: Warlords of Draenor einen festen Standort besitzen werden. Quelle: Twitter / Mumper

    Kein Feature für Himmelsstürmer: Flugkämpfe in Tausendwinter

          

    Sie waren in der Beta-Phase sogar schon kurz anspielbar, die Luftkämpfe in Tausendwinter. Doch als die Release-Version von WotLK auf die Server gespielt wurde, ging es in der verschneiten PvP-Zone nur noch per pedes und in Panzern zur Sache. Tom Chilton begründete diese Entscheidung damals wie folgt:

    "Beim Luftkampf in Tausendwinter hatten wir am Ende das Gefühl, dass die Kämpfe nicht wirklich so waren, wie wir uns sie vorgestellt hatten. Wir haben versucht, das Feature mit der vorhandenen Fahrzeugtechnologie umzusetzen, doch letztendlich war es ein wenig albern, dass man sein Flugzeug frontal in den Boden steuern konnte, ohne dass etwas Schlimmes passierte. Auch das Gefühl, dass man fliegt, ist nicht wirklich gut rübergekommen."
    Luftkämpfe in Tausendwinter? In der Beta von WoW: Wrath of the Lich King war das noch möglich, in der Release-Version nicht mehr. Luftkämpfe in Tausendwinter? In der Beta von WoW: Wrath of the Lich King war das noch möglich, in der Release-Version nicht mehr. Quelle: Buffed Nachdem Blizzard in WoD kurzzeitig sogar überlegt hatte, das Fliegen komplett zu streichen, darf bezweifelt werden, dass wir in den nächsten Jahren in der Luft PvP-Kämpfe austragen werden. Oder was meint ihr?

    Was wurde eigentlich aus dem Azshara-Schlachtfeld?

          

    Auf der Blizzcon 2011 wurden für WoW: Mists of Pandaria gleich drei neue Schlachtfelder sowie neue PvP-Modi vorgestellt. Während es die Silberbruchmine und der Tempel von Katmogu ins Spiel geschafft haben, fehlt vom Azshara-Krater bisher jede Spur. Dabei sollte das neue Schlachtfeld doch einen "DotA"-Spielmodus mitliefern, zu dem es bis auf den Namens-Verweis auf das Moba-Genre keinerlei weitere Details gab.
    Von den drei für WoW: Mist of Pandaria angekündigten Schlachtfeldern haben es nur der Tempel von Katmogu und die Silberbruchmine auf die Server geschafft. Von den drei für WoW: Mist of Pandaria angekündigten Schlachtfeldern haben es nur der Tempel von Katmogu und die Silberbruchmine auf die Server geschafft. Quelle: Blizzard Später gab Cory Stockton zu Protokoll, dass es immer der Plan war, nur zwei der drei Schlachtfelder bereits zum Release von MoP online zu bringen. Die Karten mit dem DotA-Modus war schließlich diejenige, die aufgeschoben wurde, sie sollte aber im Laufe des Pandaria-Lebenszyklus nachgereicht werden. Nun ja, mittlerweile steht WoW: Legion vor der Tür und wir balgen uns immer noch nicht auf dem Azshara-Schlachtfeld.

    Geister- statt Hauptstadt: Karabor

          

    In der Alpha von Warlords of Draenor ist man nicht nach Sturmschild oder Kriegsspeer gereist, um all die Dinge zu tun, die man in seiner Fraktionshauptstadt so macht, sondern nach Karabor beziehungsweise in die Speerspießerfestung. Warum? Weil das zu diesem Zeitpunkt eben die Hauptstädte von Horde und Allianz waren.

    Erst Ende Juni 2014 gab Blizzard bekannt, dass sie sich zugunsten der Ashran-Siedlungen umentschieden hätten. Erklärt wurde ihr Sinneswandel dann in einem ausführlichen Blue-Post im offiziellen Forum. Hier ein Ausschnitt:

    "Im Laufe der Entwicklung wurde uns klar, dass es für die Allianz und die Horde einfach keinen Sinn ergibt, so viel Energie und Ressourcen in den Aufbau einer Festung auf Draenor zu investieren, nur um die Hauptanstrengungen dann schließlich aus einer anderen Stadt zu koordinieren. Es ist ja nicht so, als würden wir den Draenei oder den Frostwölfen helfen ... nein, sie helfen uns. Sowohl die Allianz als auch die Horde haben große Operationsbasen auf Draenor, also sollten sie auch von dort aus arbeiten. "
    Karabor sollte die Hauptstadt der Allianz auf Draenor werden. Am Ende machte Sturmschild das Rennen. Karabor sollte die Hauptstadt der Allianz auf Draenor werden. Am Ende machte Sturmschild das Rennen. Quelle: PC Games MMORE Das klingt nachvollziehbar, schade ist es aber dennoch, dass Karabor und die Speerspießerfestung eine derart kleine Rolle spielen, oder wie seht ihr das?

    Bei welchen Ankündigungen fandet ihr es besonders schade, dass diese nie umgesetzt wurden? Habt ihr bei einigen Inhalten noch die Hoffnung, dass diese in einer kommenden Erweiterung umgesetzt werden? Und gibt es vielleicht bei den Ankündigung von WoW: Legion eurer Meinung nach Kandidaten für die Streichliste? Wir sind gespannt auf eure Gedanken. Weitere Artikel zu World of Warcraft findet ihr auf unserer Themenseite.

    So könnte WoW: Legion sein: World of Warcraft: Legion: Transmogrifikation 2.0 - Features PC 70

    WoW: Die Vorlagensammlung ist eure Transmogrifikation 2.0 - so geht's

      In World of Warcraft: Legion wurde die Transmogrifikation mittels eines virtuellen Kleiderschranks komplett überarbeitet. Wir erklären die Vorlagensammlung.
    Custom-Shop: Jedes Artefakt gibt's in fünf verschiedenen Modellen. Für jedes Modell wiederum gibt es vier verschiedene Farben. PC 80

    WoW: Artefaktwaffen in Legion - alle Infos zum neuen Feature

      In WoW: Legion erwarten euch klassenspezifische Artefaktwaffen, die ihr levelt und verbessert. Wir haben alle wichtigen Infos zum Leveln und Ausbau der Waffen.
    Die Verheerten Inseln in World of Warcraft: Legion werden von euren Helden auf dem Weg zu Stufe 110 bereist. PC 18

    WoW Legion: Die Verheerten Inseln - alle Regionen vorgestellt

      WoW Legion: Die Verheerten Inseln - alle Regionen in der Übersicht. Wir haben alle interessanten Infos für euch!
    • creep
      03.12.2015 16:57 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      zampata
      am 05. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was ich bis heute sehr bedauere...das der Pfad der Titanen nicht umgesetzt wurde!"

      das ist doch wie überall. die designer machen was, die Spieler freuts, die Designer mögens nicht und lassens weg,
      Irgendwann kommt der Bigboss und schreit "income missing" und die designer müssen content liefern die die spieler wollen, nicht content den die designer mögen
      Sereegon
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hätte der Hund nicht gesch***en, ...
      Trisea
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Was ich bis heute sehr bedauere...das der Pfad der Titanen nicht umgesetzt wurde!
      Genau das hätte Berufe Dungeons und Raids verbunden und hätte auch nach der LvL Phase Fortschritt bedeutet!
      Das was man leider bis heute vermisst ...sinnvolle Betätigungen kombiniert mit Spaß...nach erreichen des Maxlvl das gibt es leider bis heute immer noch nicht in WoW!
      Zur Zeit gibt es wieder gähnende Langeweile und endloses Grinden der Dungeons und Raids.....und Berufe die kaum Sinn machen !
      Variolus
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In irgendeinem WoD-Panel wurde angedacht, dass die eigenen Twinks als Anhänger fungieren könnten. Das hätte mir deutlich besser gefallen und auch eine engere Bindung zu diesen NPCs geschaffen, als sie jetzt existiert.
      Vollkommen unverständlich ist für mich der Verzicht auf die Hauptstädte. Sie sind aufwendig und umfangreich designt worden, sehen im Fall von Karabor wirklich wunderschön aus (Orkstyle ist leider überhaupt nicht hübsch) und liegen jetzt weitestgehend brach. Während eine langweilige Ansammlung der Standardbauwerke, die man wirklich überall zu Hauf sieht, jetzt die Zentren der jeweiligen Fraktionen sein sollen. Einfallsloser und dämlicher geht kaum -.-

      Echtes Housing hätte mir auch besser gefallen. Wände so hochziehen, wie man es will. Fenster und Türen einsetzen, ein Dach drauf und endlich neue Designs für Gebäude schaffen. Oder zumindest die Inneneinrichtung selbst bestimmen können. Warum hab ich in dem gewaltigen Hauptgebäude meiner Garnison, das eindeutig mehrere Stockwerke hat, keine Treppe nach oben oder in einen Keller? Warum gibt es kein Schlafzimmer mit Bett? Warum sind die Gebäude nicht dem Stil der Völker angepasst, sondern nur der Fraktionen (und im Fall der Horde dann ausgerechnet das potthäßliche Orkdesign, statt den stylischen Untoten oder Blutelfen)?
      Tanzstudio und Weg der Titanen vermisse ich hingegen weniger. Hab mich wohl schon damit abgefunden, dass es nicht mehr kommt ^^
      Alphanius
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die Verzahnung der Garni mit dem Quest- statt dem Level-Fortschritt hätte es m.M.n. gar nicht gebraucht; in den ersten 2-3 Monaten war dadurch auf vielen Servern die Questreihe nahezu unspielbar, und da Twinks mittlerweile (schon wieder) so schnell leveln, ist diese Fortschritts-Bindung an die Q eh nur noch nervig...
      Eine Auswahl versch. Bauplätze wäre auch sehr geil gewesen^^

      Ashran als Hauptstadt finde ich unnötig, schon alleine weil es am a.d.W. liegt... Ein "prähistorisches" Shattratt als Hauptstadt hätte doch was
      Derulu
      am 04. Dezember 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "ihr könnt einen Follower mit Mienen-Spezialisierung finden, dieser arbeitet in eurer Miene und baut das Erz für euch ab
      "


      Also mein Lantresor baut für mich ab, dazu brauch ich aber nicht mal den Follower. Was denkst du, was die Arbeitsaufträge sind? Da "baut" ein NPC für Ressourcen für dich irgendwas und wenn da zusätzlich ein Follower mit dem Beruf eingeteilt ist, dann "erfolgreicher" als der Standard-NPC
      Arrclyde
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als ich mitgekriegt habe das aus dem optionalem Feature "Garnison" ein Pflichtteil mit Levelverknüpfung wird fühlte sich das gleich wie ein große Spaßbremse an. Leider ein gutes Beispiel das Blizzard gerne etwas nimmt was die Spieler gerne haben wollen (housing nach aussagen von Blizz) und daraus auf biegen und brechen etwas cooleres machen wollen...... was dann irgendwie völlig von dem abrückt was die Spieler haben wollen. Ich behaupte das sehr viele derer die Housing schon seit classic haben wollen, von der Ausführung im Blizzard-Style weniger begeistert sind und ein richtiges Housing immer noch bevorzugen.

      Kleine Randbemerkung:
      Nicht nur das Conzept der Garniso wurde stark beschnitten. Im englischen Bluepost konnte man zu den Folowern und der Garni-Miene lesen "ihr könnt einen Follower mit Mienen-Spezialisierung finden, dieser arbeitet in eurer Miene und baut das Erz für euch ab." Selbiges für die anderen Sammelberufe. Doof nur das man immer noch selber abbauen muss.

      Ach es wurde in WoD so vieles erzählt was es dann letztendlich nicht ins Spiel geschafft hat. All das aufzuzählen würde den Artikel in der Länge verdreifachen.
      Bokuruda
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hätten Karabor und Speerspießerfestung zur Hauptstadt machen sollen anstatt Riesige Festungen aus dem Nichts zu schaffen. Geschichtlich wäre es spannender gewesen finde ich wen wir quasi dort gestrandet wären und nur wenige truppen nach drenor mit bringen können mit Kathgar aber naja
      Cloudsbrother
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Finde auch, man hätte uns Geschichtlich stranden lassen sollen und wir kämpfen uns so durch Draenor. Da wir alleine gegen die Eiserne Horde keine Chance haben, wenden wir uns eben an unsere neuen Verbündeten, Draenor-Draenai bzw Frostwölfe.
      In der Levelphase geht es eben mehr ums "piesacken" der Horde, als ums aufmarschieren und plattmachen. Dann hätte man am Ende der Levelphase so einige Verbündete und Unterstützung angesammelt und damit verbunden auch die Möglichkeit eine eigene Fesung aufzubauen.
      So angesetzt, wäre in der Geschichte die wahl der Lage der Garnison kein Problem mehr.
      Maisie
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mir fehlt immer noch ein Housing wie in anderen MMOs, wo man sich wirklich physisch mit seinen Gildenmitgliedern trifft und auf Dungeon Invites bzw. Raid Anfang wartet.

      Die Garnison hätte für die Gilde sein müssen und die Mitglieder müssten wie in FF14 mit ihren Berufen die Garnison voran treiben.

      Es fehlt mit jedem Addon immer mehr das WIR Gefühl als Gilde. Damals zu Classic Zeiten hat man noch gemeinsam Ressourcen für Raids gesammelt, man hatte ein gemeinsames Ziel. Heute ist es jedem selbst überlassen und man braucht keine anderen Mitglieder um sich für den Raid vorzubereiten. Sehr schade.

      Pfad der Titanen wäre bestimmt eine gute Ergänzung und Abwechselung gewesen.

      Tanzstudio bitte nicht...

      PvP Karte wie DOTA wäre bestimmt spaßig, in Kombination mit Pfad der Titanen sicherlich machbar.
      Kartamus
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade, dass Blizzard vom Housing weggeht. Ich könnte mir das so wie in Dark Age of Camelot vorstellen: Ein instanziertes, großes Gebiet in dem die Häuser aufgestellt werden können. Das Gebiet hat als Landschaft dann nicht etwa nur beispielsweise das Aussehen vom Wald von Elwyn, sondern von jedem Gebiet einen Teil, getrennt durch einen Bach und Brücken. In der Mitte ein zentraler Handelsposten und überall verteilt Greifenreiter. Es könnte ja auch eine Art Taxi-Service geben, der dich nicht zu deinem Haus hinfliegt, sondern hinfährt. Kutsche oder Motorrad mit Beiwagen. Vor meinem geistigen Auge materialisiert sich da schon etwas hübsches. Leider eben nur da
      Grodos
      am 03. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer bitte hätte auch ein Tanzstudio gebraucht? Seid mal ehrlich wie oft tippt ihr /dance ein?
      Grados
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da isser schon wieder, der mit dem schönen Namen . (Sorry für OT )
      Imba-Noob
      am 03. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich fand es damals schade, dass der Pfad der Titanen nicht eingeführt wurde. Darum habe ich Hoffnungen in die Artefaktwaffen, die in eine ähnliche Richtung gehen.

      Das Tanzstudio hat mich nie interessiert.

      Bei der Garni hätte ich mir frei wählbare Stellen gewünscht. Ich hätte meine in Gorgrond nahe der Rammfaust-Spawnpunkte gewählt...

      Zudem finde ich doof, dass es keine "echten" Hautstädte in Draenor gab. Karabor hätte ich mir schon sehr cool vorgestellt. Sturmschild ist m. E. nichts Ganzes und nichts Halbes. Es vermittelt nicht das Gefühl eines Hauptortes und es fehlen Portale in wichtige Städte, die es in den Pandaria-Hauptstädten gab. Darum habe ich auch meinen RS noch im Schrein.
      Derulu
      am 04. Dezember 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Man hat zwar ein Portal von der Garni dahin, aber keins zurück."


      Könnte daran legen, dass du dafür einen eigenen (mit der Werft dann sogar zwei) hast, mit gerade mal 30 Minuten Cooldown.
      Shinta
      am 04. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gerade Karabor, oder auch Shatrath (was extrem zu kurz kommt - schade um die Designarbeit, da man nie da ist) hätten super Hauptstädte abgegeben. Ashran nerft tierisch. Man hat zwar ein Portal von der Garni dahin, aber keins zurück.

      Allerdings widerspreche ich dem, dass es in Sturmschild/Kriegsspeer keine Portale gibt. In die drei Classic Hauptstädte kommt man von da aus. Für die alten Gebiete gibts zum Glück den Ruhestein in Pandaria
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1179885
World of Warcraft
World of Warcraft: Die geilsten WoW-Features, die nie online gegangen sind
World of Warcraft hat mittlerweile über elf Jahre auf dem Buckel. Eine lange Zeit, in der Blizzard viele Inhalte auf die Live-Server gespielt hat. Doch was ist mit den Features, die zwar versprochen, aber nie umgesetzt wurden? Erinnert ihr euch noch an den Pfad der Titanen, das Tanzstudio oder die Luftkämpfe in Tausendwinter? Wir blicken zurück.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Tanzstudio-Pfad-der-Titanen-Azshara-Schlachtfeld-1179885/
03.12.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/06/wow_cataclysm_pfade_der_titanen_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,mmorpg
specials