• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Karangor
      19.06.2016 00:01 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Hasselhuuuf
      am 20. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Wir wollen mehr!" Wer ist wir? Also ich und viele andere garantiert nicht!

      Ein Set pro T Stufe ist perfekt, wenn es sich der Spezialisierung automatisch anpasst. Es gibt ja dann noch vier verschiedene qualitäten (Itemlevel) in jeder T-Set Stufe. Für jede Spezialisierung jetzt noch ein eigenes T-Set oder gar Ausrüstung für bestimmte Bosse und wir sind schnell bei 12+ verschiedener Sets pro T Stufe und Klasse. Irrsinn und bescheuert!

      Für Menschen mit Reallife ist das aktuelle System einfach perfekt mit der automatischen Boni Anpassung.
      Hasselhuuuf
      am 20. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ok im vorletzten Satz steht wer "Wir" ist.
      RusokPvP
      am 20. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Seh ich nicht viel Sinn drin. Genauso, wie es schon immer mit Talenten lief, wird es genauso mit den T-Sets laufen - Es gibt ein Set, das unter allen anderen hervorsticht und das wird jeder tragen. Viel Arbeit um nichts - da sollen sie die Zeit lieber investieren, um mehr Dungeons oder Content allgemein zu kreieren.
      Mahoni-chan
      am 20. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau auf diesen Punkt läuft es hinaus.

      Und selbst wenn ein Set nur einen halben Prozentpunkt mehr theoretischen Schaden verursacht, so ist dieses Set #1. Der Otto-Normal-Spieler will dieses eine Set haben. Es gibt immer Sammel-Enthusiasten welche gerne alles haben wollen. Weiterhin würde es Spieler geben, welche sich zunächst auch mit etwas anderem Begnügen würden. Letzten Endes jedoch wird es darauf hinauslaufen, dass das theoretische Maximum erreicht wird.

      So und nicht anders ist es seit jeher gelaufen. Ich erinnere nur zur WotLK Zeit an die Armor-Penetration Spezialisten, welche sich genau ausgerechnet haben, welche Rotation mit wie viel ArPen gefahren werden muss.
      AGXX2
      am 19. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man jeder weis doch das der Hauptgrund für Set Boni von Blizz ist das sie damit neue Mechaniken austesten, also die Spieler als Laborraten benutzen.
      Markkloezken
      am 19. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mich stört eher, dass die PvP Season sets imemr wie die T-Sets aussehen und nur eine andere Farbe haben...
      Duffpala
      am 19. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meine Güte die T-Sets alleine sind insgesamt 166 Items stell dir vor sie würden mehrere dieser T-Teile designen dann kannst du bis ende 2018 mit Legion rechnen.
      Pantalion
      am 19. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kenn the division nicht. aber wie unter mir schon angesprochen wurde gibt es das ganze ja auch schon in d3. Hier sehe ich aber auch das problem mit dem "must have" um nach einiger zeit überhaupt irgendwo noch mitgenommen zu werden. und um das zu umgehen, kann blizzard nur die boss-id entfernen, damit dann auch gefarmt werden kann. alles andere ist nicht wirklich farmen, sondern lootglück. Wie oft ist man vorher schon wochenlang (auch mit bonuswürfen) hinter einen teil her gelaufen. die anzahl der sets sind schon maximum für wow. weil ich glaube nicht, das die die boss-id's entfernen. ansonsten wäre teil der raider noch früher im ruhestand als es jetzt schon ist (da man in kürzester zeit seine set zusammen haben kann) {war auch nur ein beispiel, aber es gibt genügend, die pause machen, wenn ihr equip steht}.

      der artikel ist doch ein bisschen entäuschend, weil es einfach nicht weit genug gedacht ist. und mit so halbgaren aussagen ohne hintergrund, man eher einen sinnfreien aufschrei herbeirufen kann.

      solche änderen sind zwar schnell, bedarf aber im nachhinein einen tieferen eingriff in der spiele welt, als nur mal eben zu balancen.
      LoveThisGame
      am 19. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn es nach mir geht, dann fliegen die Sets ganz raus, womit das leidige Dauerthema Sets im LFR oder eben nicht, ein für alle mal erledigt wäre!
      Blackfox686
      am 13. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie langweilig bist denn du
      Naviesh
      am 19. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Zuerst einmal finde ich die grundsätzliche Idee gut. Das hätte den Vorteil von optisch spezifischeren Sets, mit denen ich mich mehr identifizieren könnte.

      Ich spiele gerne den Magier. Wenn ein Set tatsächlich skillspezifisch wäre, dann könnte bei Feuer das Set passend mit Flammen etc. designed werden. Wenn ich das jetzige T-Set sehe, dann kommt mir der Graus. Das sieht schrecklich aus.

      Außerdem hätte ein spezifisches Set noch einen immensen Vorteil. Im jetzigen Spiel ist es extrem nervig die Skillung zu wechseln, weil wir von den "second-stats" immer andere Werte brauchen. Feuer braucht mehr krit, Arkan mehr Meisterschaft usw..
      Gäbe es spezifische Sets, könnten auch die Werte angepasst werden. Beispiel:
      T-Set Feuer: Zaubermacht, Krit, Meisterschaft Optik: vllt Phönixmuster, passend zum Legendary Skill und flammende Schulterpolster.
      T-Set Frost: Zaubermacht, Meisterschaft, Mehrfachschlag, Tempo Optik: vllt eisige Kristalle auf den Schultern etc...

      Sobald man das Set sein Eigen nennt, könnte man bequem zwischen den Skillungen wechseln und die Optik, sowie die Stats plus Boni würden sich ändern. DAS wäre sinnvoll.

      Die Idee im letzten Abschnitt halte ich für keine gute Idee. Ich habe keine Lust ständig farmen zu müssen und vor jedem Boss alles umstellen zu müssen. Wir haben mit den Artefaktwaffen schon genug zu tun.


      Blackfox686
      am 13. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man hat mit den artefaktwaffen nicht genug zu tun - die skillst du voll aus und fertigs ists - mehr musst du nicht drann "ändern" an deiner waffe.
      Yaksha7
      am 19. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man könnte das mit dem System von D3 vergleichen.

      In D3 ist es aber so, dass man quasi durch die Wahl eines Sets seinen Spielstil bestimmt (und teilweise durch passende Legendary-Affixe). Dies wird in WoW aber über die Wahl der Spezialisierung einer Klasse getroffen. Dadurch finde ich es persönlich nicht sonderlich gut mehrere Sets zu haben, meistens wird es 1 ganz bestimmtes Set geben, das in einem Boss-Encounter nunmal das Beste ist. Dadurch würde man entweder ungern in Raids mitgenommen oder man würde viel Farmerei auf sich nehmen um an das passende Set zu kommen. Ist bei den Talenten genauso, aber die kann man leichter wechseln als ein ganzes neues Set zu farmen... (Zudem wäre meine Tasche wieder viel zu voll... )
      Finde den Ansatz mit den Legendaries etwas besser, da hat man ganz bestimmte Perks, die teilweise sehr mächtig sind aber halt auch selten droppen. Bekommen kann man diese in allen Teilen des Spiels, als Dungeons, Raids, World-Drop, World Quest, PvP und und und....
      Ich hoffe mal dass die Droppchancen der Legendaries so aussehen, dass Spieler, die einigermaßen viel spielen auch während Legion 1-2 Legendaries bekommen, aber das wird man sehen müssen.

      -> in D3 passen die verschiedenen Sets gut rein, in WoW wählt man seine Spielweise aber lieber über die Klassenspezialisierungen!

      Bringt Blizzard nicht sowieso ein Ordenshallen-Set raus?!?
      Azerak
      am 19. Juni 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Das Beispiel der Raidflügel ist einfach nur Back to the Roots in schlimmer.
      In keinster Weise zu Ende gedacht.

      Damals war es schon ein wahnsinniger Aufwand von Raidtier zu Raidtier die Leute zumindest mit ansatzweise genügend Widerständen auszurüsten. Hier wird das von Raidflügel zu Raidflügel verlangt. Dazu auch noch in der Form dass es essentiell ist wegen der Bossencounter. Sagen wir mal der Raid hat 3 Teile wie hier und jeder 4 Bosse. Dann farmen wir also erstmal 3 Bosse solange bis jeder den 2er Bonus hat? Klingt nach Spaß. Besonders bei 20 Leuten. 40 dringend benötigte Items. Wenn was anderes droppt kriegt jemand nen Weinkrampf weil es heißt weiterfarmen. Dann brauchen wir noch die Items von den 3 Bossen die nicht Setteile sind und nur die Setteile von den Bossen 4/5-7

      Das klingt nicht nach Spaß. Das klingt nicht gut. Das klingt nicht tiefgründig.
      Das ist einfach nur Farmerei um noch mehr Zeit reinstecken zu dürfen.
      Blackfox686
      am 13. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      /sign
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1199020
World of Warcraft
WoW: Wir wollen mehr! Warum gibt es nur ein T-Set pro Specc?
In World of Warcraft haben die einzelnen Spezialisierungen immer nur genau ein T-Set pro aktuellen Content. Warum aber eigentlich? Andere Spiele machen es derzeit vor, wie es mit unterschiedlichen Sets pro Klasse aussehen könnte. Wir wollen auch eine größere Auswahl haben.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/T-Set-1199020/
19.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/11/tier19-paladin-mythisch-buffed_b2teaser_169.jpg
specials