• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Warum Blizzard die Sprachbarriere zwischen Fraktionen jetzt abschaffen sollte
    Quelle: Blizzard

    WoW: Warum Blizzard die Sprachbarriere zwischen Fraktionen jetzt abschaffen sollte

    Noch nie war die Sprachbarriere zwischen den Fraktionen in World of Warcraft so sinnlos wie in der kommenden Erweiterung Legion. Wir erklären, wie das Nicht-Sprechen-Können mit der anderen Fraktion das Spiel behindert und wie Blizzard die Barriere ohne Mühe abschaffen kann.

    Allianz und Horde hassen sich in World of Warcraft. Das ist einer der Grundpfeiler der Spielwelt von Warcraft. Die beiden Fraktionen sind wie Feuer und Wasser - völlig gegensätzlich. Ohne diese Tatsache würde der "Spieler gegen Spieler"-Kampf den Bach heruntergehen. Die PvP-Schlachtfelder würden veröden. Die Geschichte der Fraktionen würde keinen Sinn mehr ... Moment mal! Das stimmt ja gar nicht. Natürlich sind Allianz und Horde miteinander verfeindet.

    Doch dies ist nur ein Teil der Geschichte von Warcraft. Immer wieder verbünden sich die Fraktionen gegen einen gemeinsamen Feind. Gerade in der kommenden Erweiterung World of Warcraft: Legion hätten sie Grund zusammenzuarbeiten und tun das ja zumindest innerhalb der Klassenorden auch. Eines ist dabei ein besonders peinliches Relikt aus der Frühzeit des Spiels: Die Sprachbarriere. Wäre es denn wirklich so schlimm, wenn Menschen und Orcs sich unterhalten könnten ...? Wir sagen: Nein! Das würde World of Warcraft sogar voranbringen!

    WoW: Der Ursprung der Sprachverwirrung

          

    In den Anfangstagen von World of Warcraft: Classic sollte der PvP-Kampf in der offenen Welt stattfinden. Schlachtfelder gab es noch nicht und beide Fraktionen belagerten regelmäßig die jeweils andere Hauptstadt - oder schlugen sich wahlweise bei Tarrens Mühle. Gemeinsame Feinde in Azeroth gab es wenige. Viele Quests führten Allianz und Horde beim Leveln in dieselben Gebiete. Das führte zum "Diebstahl" von Questgegnern und natürlich jeder Menge Ärger. Doch Blizzard hatte vorgesorgt, um Beleidigungen und einem eskalierenden Streit vorzubeugen. Die Lösung hieß: Sprachbarriere. Auch 2016 können Spieler einer Fraktion noch immer nicht verstehen, was Spieler der anderen Fraktion sagen. Heute geht diese Barriere vielen Spielern allerdings nur noch auf die Nerven.

    WoW: Das Lol-Argument

          

    Schaut man sich den Sprachchat von anderen beliebten Online-Spielen wie League of Legends an, findet man gute Argumente für die World of Warcraft Muss die Horde noch gegen die Allianz kämpfen? Die größten Kriegstreiber sind ja bereits tot. Quelle: Blizzard Sprachbarriere. Dort wird per Chatfunktion fröhlich niedergemacht, beleidigt, diskriminiert und hämisch nachgetreten. Dieser Tonfall prägte den Begriff "toxisch" für das Verhalten von Spielern in Online-Communitys und Spieleentwickler arbeiten an Lösungen. Toxisches Verhalten steckt dabei andere Spieler an und verbreitet schlechte Laune. Sprachbarriere schützt also nicht nur vor einzelnen Beleidigungen, sondern auch davor, dass die Spielerbasis generell als negativ angesehen wird und Spieler deshalb das Spiel meiden. Das ist jedenfalls die Theorie der Befürworter. Doch die Liste der Gegenargumente ist lang.

    WoW: Durchlässige Sprachbarriere

          

    Schon zu Zeiten von World of Warcraft: Classic war es jederzeit möglich, seinem Ärger über die andere Fraktion Luft zu machen. Questgegner gestohlen und die Halsschlagader pulsiert? Einfach auf einen Twink-Charakter bei der anderen Fraktion umloggen, den Übeltäter per /Flüsterbefehl anschreiben und loslegen. Das nutzten natürlich nur wenige Spieler und vor allem auf Schlachtfeldern war das keine Lösung. Heute ist das aber noch leichter. Per Battle.net unterhalten wir uns über die Fraktionen und sogar über die Server hinweg mit Bekannten. In engen Gemeinschaften (wie etwa der obersten Liga der Arena) haben sich viele Spieler gegenseitig auf der Freundesliste. Außerdem können sich Allianz und Horde jederzeit im offiziellen Forum miteinander unterhalten - dort existiert keine Sprachbarriere.

    WoW: Unlogische Spielwelt

          

    In der Spielwelt von Azeroth wird die Sprachbarriere eh häufig umgangen. Spieler der Fraktion Allianz können bei einigen Quests mit Hordler- Die Legion in WoW. Die Legion ist sich einiger, als Azeroth: Dort sprechen unterschiedliche Völker dieselbe Sprache. Irgendwie peinlich. Quelle: Blizzard NPCs sprechen und umgekehrt. Die meisten neutralen Nichtspielercharaktere scheinen (magischerweise) für alle verständlich zu sein. Darüber hinaus unterhalten sich regelmäßig Nichtspielercharaktere der Fraktionen miteinander - so sind etwa Jaina Prachtmeer und Thrall alte Freunde. Im neuen Dalaran gibt es auch die Schurkenvereinigung der "Ungekrönten". Dort sitzen dann Blutelfe Valeera Sanguinar und Jorach Rabenholdt beim Kaffeekränzchen und haben keine Verständigungsprobleme. Aber die Spieler dürfen nicht mit Spielern der anderen Fraktion chatten? Auch verbünden sich die Fraktionen seit einigen Erweiterungen immer wieder gegen einen gemeinsamen Feind: Das Sha, Todesschwinge, die Geißel - nur um einige zu nennen. Im PvE kämpfen wir Spieler daher häufiger an der Seite unserer "Feinde", als gegen sie. Und da sollen wir uns nicht einmal mit ihnen unterhalten? Ohne die Sprachbarriere könnte man sogar über gemischte Schlachtzüge nachdenken, was auf vielen WoW-Servern und bei schwindenden Spielerzahlen die Gruppensuche erleichtert.

    WoW: Das Rollenspiel-Problem

          

    Für ein Spielelement ist die Sprachbarriere in WoW ein besonders großes Ärgernis: Rollenspieler. Zugegeben, davon existieren in Azeroth im Druiden in WoW. Die Druiden sind in Legion besonders einig. Sie hatten ja schon vorher gute Kontakte zueinander. Quelle: buffed Vergleich zu Schlachtzüglern und PvP-Fans nur noch wenige - doch die Sprachbarriere verkompliziert alle fraktionsübergreifenden Handlungen. Diplomatische Gespräche? Fehlanzeige. Verräter der anderen Fraktion? Fehlanzeige. Danke Blizzard. Dazu kommen kleinere Story-Schnitzer: Warum etwa sollten Blutelfen nicht mit Menschen reden können? Sie waren schließlich vorher Hochelfen und Teil der Allianz! Dasselbe gilt für die Verlassenen. Besonders peinlich: Pandaren. Dort schließt sich ein Teil des Volkes einer Fraktion an und kann plötzlich nicht mehr mit dem anderen Teil reden.

    Hier stoßen die Logik der Spielwelt und die Sprachbarriere aneinander. Das wirkt schief und bricht die Illusion von Azeroth. Doch gerade WoW-Legion böte dutzende Anlässe, sich im Rollenspiel mit der anderen Fraktion zu verbünden - gemeinsam gegen den großen Feind! Das ist ja auch das Thema der ganzen Erweiterung. Bereits jetzt gibt es Aufrufe in den Foren dazu, zumindest in den Klassenordenshallen die Sprachbarriere aufzuheben.

    WoW Legion: Klasse über Fraktion

          

    Das Argument gilt natürlich auch fürs Questen im PvE: Gerade in der kommenden Erweiterung zwingt die Übermacht der Legion unter Paladine in WoW. In der Paladinhalle kämpfen die Streiter des Lichts gemeinsam. Im Angesicht der Legion ist das normal. Quelle: buffed Oberbösewicht Gul'Dan alle Parteien dazu, gemeinsam Seite an Seite zu kämpfen. Bereits die erste Quest in Legion endet in einem Mini-Bosskampf, bei dem beide Seiten zusammenspielen müssen! Außerdem verlieren die Fraktionen Allianz und Horde immer mehr an Bedeutung. In den Klassenorden spielt die Fraktion keine Rolle - hier kämpft man gemeinsam unter dem Banner der Paladine, Krieger, Magier etc. Nur reden kann man eben nicht miteinander. Es scheint auch niemand ein Interesse daran zu haben, auch wenn die Legion gerade die ganze Welt bedroht. "Ja ne, ist klar." Ohne die Barriere könnte Blizzard im Extremfall sogar Programmierzeit sparen und die Hälfte aller Questgeber und Questtexte einsparen.

    WoW: Söldnermodus!

          

    Der Ursprung der Sprachbarriere liegt im PvP. Doch dort bekämpfen sich ja auch gar nicht unterschiedliche Fraktionen, sondern radikale Untergruppen wie die Bund von Arathor - Fanatiker eben. Große Schlachten zwischen beiden Fraktionen gab es seit Garrosh Höllschrei nicht mehr. Mit Patch 6.2.2. wurde immerhin der Söldnermodus eingefügt. So können wir auch auf Schlachtfeldern der anderen Fraktion kämpfen und dabei natürlich kurzfristig deren Sprache sprechen. Sicher ..., weil wir dann eine magische Pappmaske aufhaben. Wir finden: Auch im PvP wirkt die harte Trennung zwischen beiden Fraktionen also mittlerweile altbacken und Blizzard weicht selbstgesteckte Grenzen auf.

    WoW Legion: Dämonenjäger

          

    Gerade die Entwicklungen in World of Warcraft Legion wären ein Grund, die Sprachbarriere fallen zu lassen. Immerhin sprechen wir sogar mit Illidans Dämonenjägern - die sich dann den Fraktionen anschließen und natürlich magisch unsere Fraktionssprache erlernen. Außerdem sollen Schurken in WoW. In der Schurkenhalle in Legion unterhalten sich die Ungekrönten, obwohl sie anderen Fraktionen angehören. Quelle: buffed sich eines Tages die Kräfte des Lichts (Prophezeiung!) sowieso gemeinsam gegen die Brennende Legion stellen - wäre es da nicht albern, wenn die eine Hälfte die andere Hälfte nicht versteht? Wäre es nicht auch ein schönes Zeichen, wenn Allianz und Horde nach einem Jahrzehnt des Krieges endlich mal "Hallo" und "Sorry" sagen könnten - und das nicht nur mit Emotes?

    Fassen wir zusammen: Mit World of Warcraft: Legion ist die Sprachbarriere eindeutig ein Relikt aus der Vergangenheit von World of Warcraft und passt zum aktuellen Spiel etwa genauso gut, wie alle Pfeile für Jäger einzeln zu kaufen. Argumente gegen eine Sprachbarriere erwachsen dabei hauptsächlich aus der Lore von WoW - insbesondere jetzt im Kampf gegen die Legion. Doch auch für die Spielmechanik wäre freie Fraktionskommunikation von Vorteil: So könnten sich auch weniger besiedelte Server über Sprachgrenzen hinweg besser koordinieren, intensives Rollenspiel betreiben und vielleicht sogar gemeinsam Dungeons und Schlachtzüge. Nun müssen die Entwickler nur noch einen praktikablen Weg finden, das Ganze umzusetzen. Wir hätten da so ein paar Vorschläge, liebe Entwickler:

    WoW: Unsere Vorschläge

          


    1. Der Sprach-Schalter
    MOBAs wie League of Legends machen es vor: Dort kann man jederzeit die Sprache der anderen Fraktion ausschalten - beziehungsweise muss diese Option erst gezielt einschalten. So bleiben unerfahrene Spieler erst einmal vor der anderen Fraktion geschützt und können dies bei Bedarf später dazu schalten, um sich zu verständigen oder "Viel Glück" und "Ha, hab dich!" auf Schlachtfeldern zu sagen. Ein Spieler-Tribunal (wie bei League of Legends) könnte dann parallel dazu über die gröbsten Beleidigungen abstimmen und Spieler verwarnen.

    2. Gizmos wundersamer Translator
    Eine zweite Möglichkeit dürfte für Rollenspieler interessant sein: Blizzard könnte ein Schmuckstück einbauen. Wer es trägt, versteht die Sprache der anderen Fraktion. Da der Translator aber einen Schmuck-Platz belegt, schwächt man damit seinen Charakter - beim Questen kein Problem, im PvP für Hardcore-Arenahelden natürlich keine Option. Wenn man den Translator ans Ende einer langen Questreihe packt (vergleichbar mit Fliegen in Draenor), bekommen ihn damit nur diejenigen, die ihn wirklich, wirklich erspielen wollen. Möglich wäre natürlich auch ein seltenes Essen, das für teure Zutaten den Stärkungseffekt "Übersetzer" verleiht.

    3. Stummheit beim Kampf
    Das eigentliche Problem der Sprachbarriere ist ja der Kampf Spieler-gegen-Spieler. Mit einem einfachen Trick könnte hier Abhilfe geschaffen werden: Alle Spieler können alle Sprachen verstehen und sprechen. Sobald allerdings der erste Schaden am eigenen Charakter von einem anderen Spieler verursacht wurde, erhält man automatisch den Schwächungseffekt "aggressiv" für 15 Minuten. Während der Zeit kann man nur die Sprache der eigenen Fraktion verstehen. Das verhindert Flames im PvP und sorgt dafür, dass sich Gemüter erst wieder abkühlen, bevor eine Unterhaltung über Sieg oder Niederlage stattfinden kann.

    Was meint ihr? Gehört die Sprachbarriere der Vergangenheit an? Oder findet ihr es gut, dass sie euch generell vor den Äußerungen der anderen Fraktion beschützt? Was haltet ihr von unseren Lösungen? Schreibt es in die Kommentare!

    Noch mehr Artikel zum Thema World of Warcraft WoW: Auktionshaus PC 0

    WoW: Spieler erzielt unvergessliches Reittier-Schnäppchen im Auktionshaus

      Über Schnäppchen im Auktionshaus freut sich jeder WoW-Spieler. Außer den Verkäufern. Die haben jetzt ihre kuriosesten Pannen gesammelt. Kostprobe gefällig?
    WoW: GM-Insel, Nessy, Emerald Forest - TBC-Galerie zeigt verbotene Orte in WoW (1) PC 0

    WoW: GM-Insel, Nessy, Emerald Forest - TBC-Galerie zeigt verbotene Orte in WoW

      Schaut euch hier die Galerie eines WoW-Spielers an, die seinen Charakter an vielen geheimen oder damals noch nicht veröffentlichten Orten von WoW zeigt.
    Raiden in WoW: Warlords of Draenor PC 4

    WoW: Wozu überhaupt noch raiden...? Der Status Quo und Eure Meinungen

      Brauchen wir dann eigentlich noch Raids? Warum raiden WoW-Fans und wie lassen sich Charaktere ohne Schlachtzüge ausrüsten – das erfahrt ihr in unserem Report.
    Video zu World of Warcraft WoW: Der Disziplin-Priester in Legion - Talente, Skills, Rotationen 15:32 WoW: Der Disziplin-Priester in Legion - Talente, Skills, Rotationen WoW: Die erste Quest der Allianz in Legion - Spoiler! 17:01 WoW: Die erste Quest der Allianz in Legion - Spoiler!
    • DirkWalbruehl
      07.06.2016 12:14 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Marzani
      am 10. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich spiele nebenbei auf einem Privatserver, der diese Sprachbarriere hinter sich gelassen hat. -super!
      Doonna
      am 10. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also bei den Pandaren ist echt komisch, garnicht gemerkt davor haha. Zu Classic, BC und Wotlk fand ichs passend. Wobei ich kann mich erinnern das man manchmal zu Classic/BC Sprachbuecher oder Manuskripter anderer Völker gefundet hatte, oder vllt bilde ich mir das nur ein.
      Grodos
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Bitte hört doch auf mit solchen absurden Forderungen. Wegen solchen Forderungen / Wünschen hat das Spiel schon genug gelitten.
      sapharon
      am 09. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und was ist daran absurd?
      bltpgermany
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Die Sprachbarriere ... hat sicherlich ihre Gründe. Ob sie fallen sollte oder nicht, da würde ich mir Gedanken drüber machen, wenn die Probleme, die mich weitaus mehr stören und die auch Grund dafür sind, das keiner meiner Freunde oder sogar meine ehemalige Gilde mehr wow spielt.

      1.) Keine 1 Jährigen Content Lücken.
      2.) Wesentlich mehr 5 Mann Content. Die Zeiten von überfüllten Servern mit 12 Millionen Spielern sind vorbei.
      3,) Neuerungen die absolut überfällig sind. Man schaue sich mal den Restro Druiden an (Heiler) da hat sich kaum was getan in Legion. Ihr könnt gerne mal ein auf YouTube schauen. Überall ist die Rede von "episch". Die Legion kommt... episch, Artefaktwaffen... episch... ja was mache ich denn mit meiner epischen n1 Artefaktwaffe als Heiler Druide... sie baumelt und vergammelt dumm und nutzlos auf meinem Rücken. Da müssen überarbeitete Caster Animationen her. Nicht immer in der gleichen 20 Jahre alten Engine neuen Content zusammen spicken. Da stehe ich dann mit der epischen Artefaktwaffe im Riad oder Dungeon und wenn ich alle 1 Sekunde einen instant Zauber (Verjüngen) caste reißt mein Charakter jede Sekunde einmal dumm den Arm in die Luft. Ist das episch? Nein, es sieht einfach nur lächerlich aus. Dazu diese potten hässlichen Umhänge, zu denen ihr ja auch gerade einen Beitrag gebracht habt. Sie sehen aus wie Handtücher, die um den Hals gewickelt sind. Einfach lächerlich. Das hat nichts episches. Ganz abgesehen davon, dass ich seid 12 Jahren mit meinem Heiler nicht die sog. epischen Questreihen bestreiten kann. Ich muss erst eine andere Skillung annehmen, auf die ich gar keine Lust habe. Das ist Null Komma Null episch.

      Wenn mein Char einen anständigen Umhang trägt, und mit seinem Stab optisch ansprechend Zauber wirkt, und ich als Heiler Schadenszauber wirken und damit was erreichen kann, dann spiele ich meinen Heiler vielleicht mal wieder, aber vorher sicherlich nicht. Spiele den nun seid Classic, aber jetzt ist das Maß voll. Das Maß von, wir basteln mal neuen Content zusammen ohne das Spiel zu überdenken.

      Das sind sachen weswegen ich kein WoW mehr spiele aktuell. Und keine Sprachbarriere....
      bltpgermany
      am 09. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Anastar
      Wie kommst du dazu, mir zu unterstellen ich hätte dies oder das nicht geschafft, und könnte meine Klasse nicht spielen? Wie alt willst du denn sein, 12?
      So eine Kinderkacke wie den Legendary Umhang schafft doch jeder in "deinem" Alter. Abgesehen davon habe ich mich totgelacht, als ich das erste mal die Designs der "Legendary" Umhänge gesehen habe. Wieso habe ich schon gesagt. Weil es epische Handtücher sind.
      Wenn mir langweilig ist, spiele ich nicht das gleiche Spiel auf eine "andere" mir von Blizzard zur Verfügung gestellte Art und Weise. Wenn ich den Druiden aus Warcraft 3 oder den Büchern cool finde, will ich den spielen. Und wenn der oder der aktuelle Content einfach nur langweilig ist, spiele ich halt kein WoW mehr. Nur weil du keine Ansprüche hast, und daher das nächst naheliegende spielst, heißt das nicht, das ich das auch tun muss. Spieler mit 10 Twinks auf Level 100 ... (und da muss man denke ich ehrlich sein...) Spielen das Spiel nicht weil es so viel Spaß macht, sondern aus Beschäftigungstherapie. Weil sie sonst nichts besseres mit sich anzufangen wissen. Denk mal drüber nach.
      Anastar
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn du aktuell kein WoW spielst, dann solltest du dich in solchen Threads nicht über das Game so auslassen um anderen damit evtl. die Laune zu verderben.
      Wenn du mit deinem Dudu die letzten Legendarys (Umhang und Ring) als Heiler nicht kriegen konntest, obwohl die durchaus als Heiler zu schaffen waren, dann sorry, hast du die Klasse verfehlt.
      Ob der Umhang jetzt an mir klebt, wie ein Fliegenfänger, ist mir persönlich egal.
      Wenn dir das Spiel keinen Spaß mehr macht, dann lass es einfach und kommentiere hier nicht jeden Beitrag mit deinem Unmut. Damit machst du dich einfach nur unglaubwürdig. Sieht nämlich so aus, als würdest du noch weiter spielen.
      Ja, es kommen nur kosmetische Sachen. Wie die Köcher. Blizz hat auch mal was von einer Tanzschule gesagt, gekommen ist sie nicht. Es kann nun mal nicht alles umgesetzt werden.
      Und klar, es wäre toll, wenn ab und an mal ein zwei neue Instanzen für 5-Mann-Gruppen dazu kommen, auch während eines laufenden AddOns. Da die Arbeit aber in eine neue Erweiterung gesteckt wird, was auch schon seit Jahren so läuft, sollte man sich da dran gewöhnt haben.
      Wenn mir langweilig ist, spiele ich mit meinen Twinks, davon laufen nun auch schon 4 HC Hfz und 2 nHc Hfz. Und mit dem legendären Ring hab ich mit den restlichen 5 noch gut zu tun.
      bltpgermany
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wollte nur noch mal kurz erwähnen, dass Blizz das schon vor ziemlich genau 2 Jahren angekündigt hat.

      http://us.battle.net/wow/en/blog/14176224/artcraft-concept-class-accessories-5-20-2014

      Aber soweit ich noch mal gelesen habe, werden nur die Köcher kommen.
      ZAM
      am 08. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "P.S. Buffed eure Zeichen Angabe bei Kommentaren stimmt nicht. Ich hatte noch 700 Zeichen über, aber er hat den Kommentar nicht abgesendet, erst als ich den Absatz hier raus genommen habe. Oder es liegt an meinem Firefox, ka."


      Kannst du das bitte bei Gelegenheit noch mal in unserem Supportforum hinterlassen?

      Danke.
      bltpgermany
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genauso bei Jägern. Ein Jäger läuft ohne Köcher durch die Gegend. Er hat nicht mal mehr Pfeile. Lächerlich. Ein Schurke hat keine Halfter für seine Dolche, Krieger, Paladine, Todesritter keine Schwert Scheide oder vergleichbares. Wenn nachts ein Zauber gecastet wird, sollte er die Umgebung erleuchten... Alles sachen die man nach 12 Jahren einbringen könnte. Aber Blizzard mit ihrer minimalistischen Entwickler Politik nerven einfach nur noch. Und dann werden Hearthstone und Heroes of the Storm etnwickelt, und man wundert sich, dass sich die Abo Zahlen halbieren... Fail Blizzard.

      Versteht mich nicht falsch, ich möchte sehr gerne Legion spielen. Ich warte eigentlich seid 10 Jahren darauf, dass sie endlich "angreift" und die Story interessiert mich "brennend". Aber wenn ich mir dann Videos von der Beta anschaue... ne. Wenn dann mit einem Dämonenjäger, aber kein Caster. Die Caster Animationen sind einfach nur hilflos. Wenn ich mir dann noch anschaue wie das aktuelle Charakter Modell der Nachtelfen läuft: Minuspunkt. Die Dämonenjäger tragen Rüstungen, die die Runen auf ihrem Körper verdecken, und diese scheinen auch wenig Bewandtnis zu haben: Minuspunkt. Kein inneres Feuer, den Zauber den Illidan in Warcraft 3 konnte, mit dem er Schaden an zu nahen Feinden anrichten konnte: Minuspunkt.

      Dann noch zentrale Fragen, die sich Buffed auch schon gestellt hat:
      1.) Wird die brennende Legion wirklich eine spürbare Gefahr darstellen? Fragwürdig.
      2.) Wird sie uns gar aus unseren Hauptstädten vertreiben? Ich denke nicht.

      Alles Punkte, bei denen ich mir denke: Legion? Ich weiß nicht.

      P.S. Buffed eure Zeichen Angabe bei Kommentaren stimmt nicht. Ich hatte noch 700 Zeichen über, aber er hat den Kommentar nicht abgesendet, erst als ich den Absatz hier raus genommen habe. Oder es liegt an meinem Firefox, ka.
      Ceero123
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht wäre es auch eine Idee, dass man irgendwo in der Welt Folianten finden kann, sozusagen Wörterbücher, die man dann erlernen kann (Orcisch <> Darnassisch von Langenscheidt )

      Und wer halt die andere Fraktion nicht verstehen will, brauch es dann ja nicht zu erlernen...
      -GASH-
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klasse Beitrag, Dirk! Hast ein paar sehr gute Argumente auf Lager. Dem ist meiner Meinung nach nichts hinzuzufügen. (Dieser Text wurde aus der Gossensprache in die Gemeinsprache übersetzt)
      Theobald
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz am Anfang war es zumindest auf PvP Servern gar nicht möglich, auf einem Server beide Fraktionen zu spielen. Das ging nur auf RP und PvE Servern, eben um dem Flamen vorzubeugen, aber auch, um mögliche Angriffsziele der gegnerischen Fraktion ( Hauptstadtraid etc. ) nicht allzu schnell zu verraten. Klar, außerhalb des Spiels gabs TS oder ICQ, Skype, etc., aber dagegen kann Blizzard ja eh nichts machen.

      Ich finde, daß es nichts gibt, was mich weniger stört, als die Sprachbarriere. Ich sehe keinen wirklichen Sinn darin, mich nun unbedingt im Spiel mit der gegnerischen Fraktion zu unterhalten. Und selbst Rollenspieler haben es im Laufe von einem Dutzend Jahren geschafft, sich rollenspielgerecht auszutauschen.

      Laßt die Barriere einfach, wie sie ist.
      strombergfan
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wäre logisch, wäre interessant, wäre, wäre, wäre..... IST aber NICHT umsetzbar. Nicht mit der Community die WoW hat. Flames und Geschimpfe würden die Logik und den Sinn der Abschaffung zerstören. Ich glaube nicht, dass diesen "dollen" PvP "Möchtegern-Götter", die dich im PVP bespucken oder mit selbstgebastelten emotes - die bei einem ankommen mit: XY macht einige merkwürdige Gesten - und sich dabei so toll fühlen, weil sie da was ganz arg böses auf dich niederlassen, es sich verkneifen können, dich voll zu flamen und zu beleidigen. Und das es so wäre, zeigen die flamethreads in den Foren. Oder es kommt plötzlich der Whisper: Ey du noop, was bist du für ein Kellerkind, spiel Sims, du kannst nix bla bla bla...weil er einen Char auf deinem Server ertellt hatte. Dies machen einige doch recht oft und wenn die Barriere nun weg ist, dann ist auch der Umstand, auf einen anderen Server zu loggen weg und das geflame nähme kein Ende. Und Leute die ich auf meiner F-liste habe, flamen mich nunmal nicht zu. Ich sage ganz klar NEIN! dazu!!!!! Die WoW-Community kann mit so einer Änderung einfach nicht umgehen.

      Und das Ding mit dem Schmuckstück oder dem Trick im Kampf, oder wie auch immer.......wo ist da plötzlich der Sinn? Nur weil er mich angreift, kann ich dessen Sprache plötzlich nimmer? Klar würde das oben genanntes Problem lösen, aber sobald man sich wieder "versteht", weil man nicht mehr kämpft, kämen halt dann die flames. Wer sich die Mühe macht und umloggt auf deinen Server, der wartet auch den Buff ab oder die Abklingzeit oder wa auch immer...sogar noch mehr, den "Warten" macht weniger Mühe als umloggen. Und außerdem wäre das wieder zuviel Arbeit für Blizz, da extra so einen Buff einzubauen.....
      Tikume
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Interessanter wäre es, wenn man die andere Sprache erst lernen müsste wie man es z.B. in Archeage muss.
      Felix^^
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Unnötig, ja. Aber die Sprachbarriere gehört einfach zu WoW^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197633
World of Warcraft
WoW: Warum Blizzard die Sprachbarriere zwischen Fraktionen jetzt abschaffen sollte
Noch nie war die Sprachbarriere zwischen den Fraktionen in World of Warcraft so sinnlos wie in der kommenden Erweiterung Legion. Wir erklären, wie das Nicht-Sprechen-Können mit der anderen Fraktion das Spiel behindert und wie Blizzard die Barriere ohne Mühe abschaffen kann.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Sprachbarriere-Fraktionen-abschaffen-1197633/
07.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/06/WoW_Gemeinsam-buffed_b2teaser_169.jpg
specials