• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Recount - So setzt Ihr es clever ein

    Recount - So setzt Ihr es clever ein

    Recount ist ein sogenanntes DPS-Meter. Addons dieser Kategorie protokollieren die Aktivitäten von Einzelspielern oder Gruppen und generieren daraus Listen. Diese schlüsseln dann zum Beispiel auf, wer dem Boss am meisten geschadet oder am wenigsten Heilzauber gewirkt hat. Über Sinn und Unsinn dieser Tools mag es zwar Diskussionen geben. Die sind aber weit weniger hitzig als zu den Raid-Anfangszeiten im Geschmolzenen Kern oder dem Pechschwingenhort. Damals untersagten Schlachtzugs- und Gildenleiter die Nutzung solcher Addons oftmals, weil Mitspieler beim Wettstreit um die Top-Platzierung auf der Schadens-Bestenliste dem Tank oftmals die Aggro stibitzten.

    Inzwischen ist die Aggro-Verteilung dank überarbeiteter Spielmechanismen nicht mehr das zentrale Thema eines Boss-Kampfes. Vielmehr geht es meist darum, viel Schaden in kurzer Zeit auszuteilen. Die Maßeinheit, die den Noob vom Pro und den fähigen Raid von der Sonntagsausflugsgruppe unterscheidet, heißt „Damage per Second“ (Schadenspunkte pro Sekunde), kurz „DPS“. Und Recount ist das populärste Messinstrument sowohl für angerichteten Schaden als auch geleistete Heilung. Gleichzeitig lässt sich mit dem Tool prima analysieren, wie es um Eure Leistungsfähigkeit bestellt ist und wo Ihr nachbessern solltet. Um das festzustellen, müsst Ihr übrigens nicht in Raid-Instanzen unterwegs sein. Ihr könnt Angriffs-Rotationen auch an den Dummy-Puppen in den Hauptstädten testen.

    Recount - So setzt Ihr es clever ein Grundeinstellungen und optisches Tuning:

    Nach dem Installieren meldet sich Recount bei der nächsten Einwahl mit einem leeren Fenster, das im Folgenden auch als „Hauptfenster“ bezeichnet wird. Hier erscheinen später die unterschiedlichen Wertebalken für den eigenen Charakter und die Gruppen- oder Schlachtzugsmitglieder. Das Fenster könnt Ihr mit der Maus durch „Anfassen“ am Titelbalken verschieben und an der rechten unteren Ecke in der Größe anpassen. Zu weiteren Optionen führt das Zahnrad-Symbol in der Titelleiste.

    Im daraufhin erscheinenden Fenster gibt es vier Register, zwischen denen Ihr über die Titel am oberen Rand wechselt. Die wichtigsten Einstellungen darin sind:

    Daten:

    Im linken Bereich wählt Ihr abhängig von Gruppenstatus und Gegnerstärke, welche Daten aufgezeichnet und gesammelt werden sollen. Die Grundeinstellungen reichen für die meisten Spieler aus.

    Interessant für Jäger und Hexer: Links unten bestimmt Ihr, ob Eure Schadenswerte mit denen Eures Pets zusammengezählt werden. Im rechten Bereich legt Ihr fest, wann Recount mit der Datenerfassung neu beginnt, etwa beim Betreten einer Instanz oder dem Beitritt zu einer Raid-Gruppe. Nervt Euch dabei die lästige Sicherheitsabfrage, entfernt einfach die drei Häkchen bei „Bestätigung“.

    Fenster:

    Interessant ist hier vor allem der linke Bereich. Stören Euch die vielen Symbole in der Titelleiste des Hauptfensters, könnt Ihr sie gezielt ausblenden. Vor allem „Vorherige“ und „Nächste“ sind verzichtbar. Mehr Übersicht schafft das Ausblenden der Scrollbar; Ihr könnt stattdessen mit dem Mausrad in längeren Listen blättern. „Zeige Gesamtbalken“ blendet auf Wunsch eine zusätzliche Anzeige mit dem summieten Gruppen- oder Schlachtzugsschaden ein. Im rechten Bereich habt Ihr Zugriff auf einige Extra-Infofenster, etwas für Bildrate (FPS) oder die Latenz (ms). Die vier Buttons unter „Schlachtzug“ führen zu Verlaufsdiagrammen für Schaden oder Heilung des Raids.

    Aussehen:

    Dieser Bereich dient allein dem optischen Tuning. Ihr stellt links die Beschriftung der Balken (zum Beispiel mit Prozentanzeige), in der Mitte die Schriftfarbe und rechts die Balkentextur ein.

    Farbe: Die Einstellungen zur Einfärbung von Hauptfenster und Einzelbalken hatten unter „Aussehen“ einfach keinen Platz mehr und finden sich deshalb an dieser Stelle.

    Weitere Optionen:

    Das Symbol mit dem durchgestrichenen Dokument setzt alle Werte zurück. Das erfolgt auch automatisch beim Betreten einer Instanz oder beim Anschluss an eine Gruppe. Beides lässt sich im rechten Bereich des Optionen-Fensters einrichten oder abschalten. Standardmäßig erfasst und listet Recount den aufsummierten Schaden und den durchschnittlichen DPS-Wert aller Spieler. Andere Wertediagramme, etwa zur verursachten oder erhaltenen Heilung, die Anzahl der Tode oder Raid-Sünden wie das Auflösen von Eisfallen oder Schafen, erhaltet Ihr über einen Rechtsklick auf die Titelleiste und die Auswahl des gewünschten Analysewertes.

    Learning by doing:

    Wer es ganz genau wissen will, bekommt von Recount Analysen zur Verwendung einzelner Fähigkeiten mit Auswertungen von kritischen Trefferanteilen, verfehlten Angriffen, erfolgreichen Block- und Parierverteidigungen und mehr. Dazu klickt Ihr im Recount-Hauptfenster auf den Balken des näher zu betrachtenden Spielers. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem etwa alle im Messzeitraum ausgeführten Angriffe oder Heilzauber aufgelistet und sogar als Tortendiagramm dargestellt werden. Wollt Ihr etwa wissen, wie oft Eure automatischen Angriffe („weißer Schaden“) verfehlen, klickt Ihr nach dem Sammeln von ausreichend Daten zunächst mit der linken Maustaste Euren eigenen Schadensbalken an. Daraufhin öffnet sich das Statistikfenster mit Tortendiagrammen und Listen. Wählt aus der oberen Liste den Angriffstyp (zum Beispiel „Nahkampf“ für „weiße“ Angriffe). In der unteren Liste erscheinen nun Details zu dieser Attacke, unter anderem auch Anzahl und prozentualer Anteil der Fehlschläge (hinter „Miss“). Auf diese Art sind sehr detaillierte Analysen Eurer Performance möglich, die weit über den schnöden DPS-Vergleich mit den Mitspielern hinausgehen. Ein weiteres Analyse-Tool sind die Echtzeitanzeigen. Sie stellen zum Beispiel den DPS-Ausstoß einzelner Spieler (den entsprechenden Balken bei gedrückter [Strg]-Taste anklicken) oder des gesamten Raids (über die Optionen im Bereich „Fenster“) als ständig aktualisiertes Kurvendiagramm dar.

    Recount - So setzt Ihr es clever ein Schadenmeldung:

    Ob zur Analyse, zum Petzen oder einfach zum Angeben: Alle Recount-Statistiken lassen sich in einem beliebigen Chat-Kanal ausgeben oder einem Mitspieler zuflüstern. Das klappt überall da, wo im Fenstertitel ein Posthorn-Symbol steht. Klickt einfach darauf und wählt aus dem Fenster dann den Chat-Kanal oder -Bereich, an den Ihr die Hitliste senden wollt.

    Der Schieberegler am oberen Rand des Fensters bestimmt, wie viele Plätze der Hitliste gesendet werden sollen. So macht die Übermittlung aller Daten eines vollen 25er-Raids wenig Sinn, da ein Teil der Mitspieler Heiler-oder Tank-Rollen vertritt.

    Wichtige Kommandos:

    /recount show - Zeigt das Recountshow Hauptfenster wieder an, nachdem es etwa per Klick auf die x-Ecke ausgeblendet wurde.

    /recount resetpos - Zentriert alle Recountresetpos Fenster auf dem Bildschirm. Sinnvoll, wenn ein Fenster außerhalb des sichtbaren Bereichs verschoben oder die Bildauflösung gewechselt wurde.

    /recount profile - Zeigt weitere Befehle profile zur Profilverwaltung an. So lassen sich beispielweise Einstellungen zu einem anderen Charakter kopieren.

    * Zum Download von Recount

    Mehr Add-ons auf buffed.de

    Wir haben für Euch eine Auswahl von praktischen Add-ons zusammengestellt, die in keiner Sammlung fehlen dürfen. Außerdem erfahrt Ihr in unserem Forum, wie Ihr Add-ons richtig Installiert oder entfernt und könnt Euch dort natürlich auch über Problemen, Anregungen und neue Add-ons austauschen - Hier die wichtigsten Links:

    * So installiert Ihr Add-ons

    * So entfernt Ihr Add-ons

    * Zum Add-on-Forum auf buffed.de

    Automatische Updates für Eure Add-ons

    Mit unserer Community-Software BLASC haltet Ihr Eure Add-ons auf dem neusten Stand. Dank des integrierten Updaters erhaltet Ihr automatisch die neusten Versionen Eurer WoW-Modifikationen. Dabei greift BLASC auf die hier angebotenen Add-ons zu, die Ihr bequem aus dem Programm heraus downloaden und installieren könnt. Doch das ist längst nicht alles, was BLASC kann: Findet andere buffed-User in World of Warcraft über buffed-buddies, sucht mit dem BLASCrafter nach Spielern mit seltenen Rezepten, speichert Eure Spielzeiten ab und übertragt Eure Charaktere auf Euer mybuffed-Profil.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Manta
    Jetzt meckert doch nicht rum, ich habe selbst Recount und bin eigentl. richtig froh darüber. Klar viele wissen das es…
    Von Dinquisitor
    @35: wer lesen kann ist klar im Vorteil - es benutzten alle Recount (gleiche Version, ja...) und es kamen die…
    Von Thrainan
    Sehr schön um sich zu verbessern ist recount im raid. Hat jemand die gleiche Klasse und Skillung kann man nachsehen ob…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      05.11.2009 19:17 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Manta
      am 28. Oktober 2009
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Jetzt meckert doch nicht rum, ich habe selbst Recount und bin eigentl. richtig froh darüber. Klar viele wissen das es ein Teufelswerk ist, dennoch finde ich, dass es ein nützliches Addon ist.
      Leider fehlt dennoch ein bisschen was in diesen Artikel, für mich ist das eher ein "Ich schreib mal was Recount ist"-Artikel.

      Den "Learning by doing" Teil hätte man viel weiter ausbauen können.

      Nun gut, zum zweiten Thema "Was ist wenn...".
      Hier ist der Hacken, was ist wenn feuer kommt, was ist wenn dingens springt usw. Leute ihr wisst doch alle selbst, es gibt kein Encounter in WoW wo man sich halt ständig bewegen muss, andere Dinge machen muss usw. (das ist nicht BC).

      Ich kann mich an Gruul erinnern, wie oft musste der Mage tanken, die Hunter kiten, die hexenmeister bannen usw. usw.
      Wie oft musste man bei Vashj, Steine werfen?
      Wie oft musste man bei Kaelthas durch die ganzen Phasen durchwipen?
      Wie oft musste man bei Maggis Meisterklasse diesen Cube drücken?

      Das ist leider was in WotLk fehlt, dieses "Ihr müsst mal ein bisschen mehr Movement zeigen"-Teil ^^

      Ich hoffe ja immer noch auf Besserung in der ICC, wer das Unterstützen will, sollte nicht immer diskutieren usw. der sollte was tun und zwar aufm PTR testen und Blizzard Tipps und Co. geben.
      Dinquisitor
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @35: wer lesen kann ist klar im Vorteil - es benutzten alle Recount (gleiche Version, ja...) und es kamen die verschiedenen Ergebnisse raus. Dein Beitrag zeigt lediglich, dass Du entweder
      a.) zu faul zum lesen
      b.) zu dumm zum lesen
      oder aber c.) nicht fähig Textinhalte zu verstehen
      bist.

      So long.
      Astartes86
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich benutze Recount + FailBot, ist weit genauer als Skada.

      Zum Thema Recount: Eigentlich nur bedingt für Analysen geeignet denn für Miss und Co gibts fixe Zahlenwerte.
      DPS sind Nice to have, aber mal ehrlich, wenn ich Aufgaben im Raid habe zB CC bei den Faction Champions oder Läufer bei den Twins bin gehen die DPS runter, ob ich will oder nicht. (einen Minimalwert an DPS gibts trotzdem!)

      Und zum Thema Zomfg DPS: DPS sind sinnlos ohne Aktivität, Beispiel Thorim: Magier zündet alle Trinkets, feuert seinen Instant Pyro ab, zieht Aggro und stirbt. Nun steht er im DPS Meter zwar mit 16k ganz oben, aber faktischer Schaden gibts keinen.
      Der umgekehrte Weg ist natürlich auch möglich, fahr ich kontinuierlich meine 4k DPS werd ich immer vor einem Spieler sein der zwar 6k DPS fährt aber bei einem Fight wegen überflüssigem Movement nur 60% Aktivität hat.

      Überlebende Spieler > Glaskanonen.
      Claros
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      @23 - Dich stell ich mir so vor bei deinem nächsten Bewerbungsgespräch:" Ich mach 6k dps - hab ich den Job?"

      BTT:

      Recount ist in manchen Fällen wirklich einen tolle unterstützung für jeden persönlich um das maximum aus seinen Char und aus sich selber heraus zu holen. Auf der einen Seite find ich es wieder totalen schwachsin weil man das einfach nicht so pauschalieren kann. Allein der Movment-Unterschied zwischen Meeles und Range ich denk da nur an Archa usw... Oo

      Das nächste prob is - Die ganzen Leute drehn durch! Wenn ich schon lese "LFM Naxx10 - EQ check mitte dala" oder LFM Archa - 4k dps++"

      Da bleibt einen wirklich manchmal das Hirn stehn. Hab letztens selbst miterlebt wie jmd aus den Raid gekickt wurde - weil er beim Trash nicht vorn dabei war...

      Zu Classic wusste wir nichmal was Recount ist und ony lag auch
      Manoroc
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @25 man siehts sofort das du kein plan has -.- die unterschiedlichen ergebnisse kommen weil jeder n anderes addOn dafür genutzt hat benutzt mal alle 3 das selbe (vorrausgesetzt es is nich irgendein crap addOn) dan habt ihr auch nahezu die selben zahlen ganz leichte tendenzen gibts immer
      Manoroc
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @29 jeder muss mal was machen was den dps schadet!! ich fahr mit meinem mage etwa 8k aber das auch wen ich die eisflächen runterschieße oder wen ich im feuer steh (dan lauf ich raus irre ne^^) also jeder hat malne aufgabe die ihm dps kosten aber unterm strich sind das dan 100 vllt 200 dps die man am ende dan niedriger is...
      Manoroc
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @31 fail auch wens die entwicklung die es in diesem breich gab vielen nich gefällt trotzdem ises so das dps bei nem ddler DIE masseinheit überhaupt is.
      Manoroc
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @21 und wozu is das sinnvoll damit man weiß wieviels schaden der gegner bzw man selbst EIGENTLICH bekommen hätte das juckt doch niemand.....
      Darkblood-666
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zitat: Die Maßeinheit, die den Noob vom Pro und den fähigen Raid von der Sonntagsausflugsgruppe unterscheidet, heißt „Damage per Second“ (Schadenspunkte pro Sekunde), kurz „DPS“

      FAIL! So ein Satz kommt sicher von einem Noob...
      Sagt mal, habt ihr zulange in Dalaran rumgestanden und den /2 gelesen bis ihr das tatsächlich geglaubt habt?
      Richtig, viel DpS können sehr wohl einiges erleichtern aber für sich genommen sagt der Wert wenig über den Spieler aus.
      Grobolus
      am 27. Oktober 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      sry, für die Zahlreichen rechtschreibfehler, man sollte nicht gleichzeitig Mittag essen und Posten, immer dieses Multi-Tasking
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790712
World of Warcraft
Recount - So setzt Ihr es clever ein
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Recount-So-setzt-Ihr-es-clever-ein-790712/
05.11.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/10/recount_01.jpg
specials