• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • PvE-Rückblick: WoW

    Reist mit uns durch die Vergangenheit von World of Warcraft zu den Anfängen der Schlachtzugsherausforderungen. Erlebt die Entwicklung der Raid-Instanzen, erinnert Euch an die besonderen Boss-Begegnungen und schwelgt mit uns in nostalgischen Gedanken an längst vergangene Heldentaten.

    Im zweiten Teil unser Reise durch die Vergangenheit von World of Warcraft bewegen wir uns auf den Spuren von Spielern, die seit über vier Jahren im Schlachtzug gegen Dämonen, Monster und Götter antreten, um ihnen epische Beute zu entlocken und ewigen Ruhm einzuheimsen.

    PvE-Rückblick: WoW Geschmolzen war der Kern
    Während die Amerikaner zum Release von World of Warcraft noch keine Raid-Instanz zur Verfügung hatten, konnten die Europäer aufgrund des etwas späteren Veröffentlichungs-Termins direkt der erste großen Schlachtzug-Instanz "Der Geschmolzene Kern" einen Besuch abstatten. Konnten. Nicht dass es jemand tatsächlich tat. Denn dauerte es seine Zeit, bis der erste vollständige Schlachtzug ernsthafte Gehversuche im Geschmolzenen Kern unternahm. Auch damals schon war der Maximal-Level für erfolgreiche Raid-Abende Pflicht, und es war schon ein Abenteuer, 40 wackere Helden mit Level 60 zu finden.

    PvE-Rückblick: WoW Ein weiteres Hindernis war die Quest-Reihe für den Kern, um die Instanz überhaupt über die Abkürzung betreten zu können. Die Missionen führten Euch durch die halbe Schwarzfelstiefe bis zum eigentlichen Eingang des Geschmolzenen Kerns. Dort konnte man dann einen Portalstein aktivieren, so dass man sich in Zukunft direkt in die Instanz porten konnte - durch einen beherzten Sprung in die Lava.

    Die wenigsten Gilden hatten zu dieser Zeit 40 aktive Mitglieder auf Level 60 und erledigter Vor-Quest. Größere Raid-Gilden entwickelten sich erst in den kommenden Monaten. Viele erste Raid-Versuche waren daher noch sehr improvisiert. Der Schlachtzug wurde dann schon mal mit Charakteren aufgefüllt, die gerade mal Stufe 58 oder 59 erreicht hatten. Die Spieler kamen meist aus unterschiedlichen Gilden und nicht selten musste man mit weniger als 40 Leuten in den Kampf starten. Gerade die ersten Pull-Versuche der Trash-Gruppen dürften vielen Raid-Veteranen noch in Erinnerung sein.

    "Ich pull dann mal."
    "Oh oh....die Eles kommen mit!"
    Römms, Wipe.

    Die Bosse selbst verlangten vom Schlachtzug meist einfaches "Tank & Spank": Krieger tanken den Boss und die Begleiter, Debuffs werden entfernt, Schaden wird weggeheilt, der Rest der Gruppe haut ein bisschen auf den Boss. Gerade die Add-Kontrolle war bei vielen Bossen das eigentliche Schmankerl und hier galt es, eine funktionierende Taktik für die eigene Gruppenzusammensetzung zu finden.

    PvE-Rückblick: WoW Zusätzliche Mechaniken sorgten bei einzelnen Bossen immer mal wieder für eine neue Herausforderung. So ging der Boss Magmadar regelmäßig in eine Art Berserker-Modus, der mit dem "Einlullenden Schuss" vom Jäger wieder aufgehoben werden musste. Dieser Schuss sollte von den Waidmännern aber auch gelernt werden. Und zwar nicht vom Lehrer: Lucifron ließ ein Buch fallen, mit dem die Jäger die Fähigkeit lernten. Baron Geddon sorgte ebenfalls für eine Menge grauer Haare, weil der Boss immer mal wieder einen Spieler zur Bombe machte. Der Held musste dann am besten sofort von den anderen Spielern weglaufen. Hört sich einfach an. Tat er das aber nicht, jagte er alle umstehenden Gruppenmitglieder in die Luft; das sorgte oft für Wipes.

    PvE-Rückblick: WoW Wollte man dem Endboss der Instanz - Ragnaros - gegenüberstehen, musste man vorher überall in der Instanz verteilte brennende Bodenaltäre löschen, was mit einem Quest-Gegenstand ging, den es nur nach einer längeren Quest-Reihe gab. Erst nachdem alle Bodenaltäre gelöscht waren, konnte man gegen den Türsteher von Ragnaros kämpfen - Majordomo Exekutus. Das Besondere an diesem Kampf: Der Schlachtzug prügelte nicht Majordomo, sondern seine Vasallen. Waren diese besiegt, wurde die Beutetruhe geplündert und ein verängstigter Majordomo führte Euch geradewegs in das Herz des geschmolzenen Kerns, wo Ragnaros schon auf den Schlachtzug und seinen feigen Diener wartete.

    PvE-Rückblick: WoW Der epische Auftritt von Ragnaros, seine enorme Größe, das Gespräch mit Majordomo und die Exekution des feigen Dieners... das sind die Dinge, die diese Boss-Begegnung zu etwas Besonderem gemacht haben. Der Kampf war nicht besonders spektakulär. Das Schwierigste war, die notwendige Feuerresistenz für den Schlachtzug zu besorgen. Die Schlacht gegen den Feuerlord war bis auf die Söhne-Phasen reines Tank & Spank. Als Belohnung fürs Aufräumen im Geschmolzenen Kern alle acht Teile des epischen Schlachtzugs-Sets Tier 1 finden.

    Dazu gab's noch weitere epische Ausrüstung und teils mehr, teils weniger mächtige Waffen. Anders als heute gab es für das Tier-1-Set (und später genauso Tier 2) keine Token als Loot, die von mehreren Klassen getragen werden können. Stattdessen gab's nur direkt die fertigen Set-Teile. So hat man lange auf das vollständige Set gewartet und dementsprechend begehrt waren die fehlenden Teile.

    PvE-Rückblick: WoW Onyxia - Die Mutter der Brut
    Bevor ein Schlachtzug Ragnaros den Gar(r) ausgemacht hat, besuchte er normalerweise erst mal den Hort der Brutmutter Onyxia in den Düster- marschen. Zumindest dann, wenn alle Spieler im Schlachtzug die sehr lange Vor-Quest gemacht haben. Denn ohne den Halsschmuck, den man für die Erledigung erhielt, war am Instanzeingang Schluss. Oft gesehen: Hektisch portende Mitspieler, die schnell zur Bank mussten. Weil sie ihre Halskette vergessen hatten.

    Auch im Kampf gegen Ony war Ausrüstung mit Feuerresistenz sehr sinnvoll, denn sie war eine sehr heiße, mies gelaunte Drachenlady und mit einem brennenden Atem gesegnet. Rang man Onyxia nieder, war unter anderem das erste Teil des Tier-2-Sets eine lohnende Beute.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • buffed.de Redaktion
      31.08.2009 19:12 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790774
World of Warcraft
PvE-Rückblick: WoW
Reist mit uns durch die Vergangenheit von World of Warcraft zu den Anfängen der Schlachtzugsherausforderungen. Erlebt die Entwicklung der Raid-Instanzen, erinnert Euch an die besonderen Boss-Begegnungen und schwelgt mit uns in nostalgischen Gedanken an längst vergangene Heldentaten.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/PvE-Rueckblick-WoW-790774/
31.08.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/08/RTEmagicC_2009_08_31_RetroPVE1.jpg.jpg
specials