• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Mögliche Schauplätze der nächsten WoW-Erweiterung

    Teil 3 - Nordrend: Folge 1

    Dieses Bild zeigt das epische Duell zwischen Arthas und Illidan. Der Dämonenjäger unterlag und Arthas Weg zum Lichkönig stand nichts mehr entgegen. Dieses Bild zeigt das epische Duell zwischen Arthas und Illidan. Der Dämonenjäger unterlag und Arthas Weg zum Lichkönig stand nichts mehr entgegen. Ein herzliches Willkommen zum dritten Teil unserer Spekulationen für das nächste Add-On von World of Warcraft. Hoffentlich habt Ihr die Müdigkeit des Smaragdgrünen Traums abgeschüttelt, denn diesmal braucht Ihr all euer Können, denn es geht in den hohen Norden. Im eisigen Nordrend warten unzählige Gefahren und Aufgaben auf Euch und vielleicht sogar neue, unerwartete Verbündete. Hier, zwischen gewaltigen Riesen, uralten Zivilisationen und der untoten Geißel, werden wahre Helden geboren. Also werft den dicken Umhang um und zieht die lange Unterhose an, denn nun machen wir uns auf in das Reich aus Schnee und Eis!

    Ner’zhuls Geißelarmee wurde von Lichs angeführt. Sie haben Tod und Verderben über Northrend und weit darüber hinaus gebracht. Ner’zhuls Geißelarmee wurde von Lichs angeführt. Sie haben Tod und Verderben über Northrend und weit darüber hinaus gebracht. Geschichte on the Rocks

    Weit, weit nördlich von Kalimdor und den östlichen Königreichen liegt ein dritter Kontinent, genannt Nordrend. So wie die beiden Euch bekannten Reiche gehörte dieser Landstrich früher ebenfalls zu dem riesigen Kontinent, der während des Kriegs der Ahnen auseinander gerissen wurde. Bereits vor der Spaltung lebten Furbolgs, die spinnenartigen Neruber, Drachen, Riesen und Trolle dort. Später siedelten sich noch die Tuskarr und Magnataur (über diese beiden Völker später mehr) hier an. Erst in den letzten paar Jahrhunderten erschienen nun auch Murlocs an den Küsten und ließen sich dort nieder. Nur wenige Menschen und Zwerge fanden den Weg in den hohen Norden und noch weniger von ihnen entschlossen sich zu bleiben. So konzentrierten sich alle Völker Nordrends eher auf ihr eigenes Überleben, als darauf, sich gegenseitig zu töten. Doch das änderte sich mit dem Kommen von Ner’zhul, dem Lichkönig.

    Der Neruber auf diesem Bild betätigt sich als Strippenzieher zwischen Horde und Allianz. Doch hält nun der Lichkönig die Fäden über die Spinnenwesen in der Hand. Der Neruber auf diesem Bild betätigt sich als Strippenzieher zwischen Horde und Allianz. Doch hält nun der Lichkönig die Fäden über die Spinnenwesen in der Hand. Bald brach Krieg über die eisigen Ländereien herein, als die Macht des Lichkönigs immer mehr Wesen tötete und diese als Untote unter seine Kontrolle brachte. Vor allem die Neruber stellten sich Ner’zhul in den Weg und fast hätten sie ihn bezwungen. Aber die dunkle Magie des Feindes war zu mächtig und so eroberte und bezwang der Herr der Untoten das stolze Azjol-Nerub, die Heimat der Spinnenwesen. Keine der anderen Rassen Nordrends konnte, oder wollte, sich dem stetig wachsenden Heer aus Zombies und Skeletten entgegenstellen. Einige Menschen schlossen sich sogar bereits im Leben Ner’zhul an und gründeten so den Kult der Verdammten. Als schließlich die Eiskronenzitadelle, die Festung des Lichkönigs, fertiggestellt war, streckte er seine Hand nach Lordaeron aus und setzte so den dritten Krieg in Gang.    

    Ob Arthas auf seinem Thron wirklich solch ein freundliches Gesicht macht, ist fraglich. Ob Arthas auf seinem Thron wirklich solch ein freundliches Gesicht macht, ist fraglich. Das eisige Zentrum der Geißel

    Hoch im Norden schiebt sich der Eiskronengletscher weit in das Land hinein. Hier findet Ihr kein Leben, nur ewiges, schier endloses Eis. Die trostlose Landschaft wird allein vom Eiskronenfluss durchbrochen, ein bitterkalter Strom, an vielen Stellen überfroren und eingebettet zwischen hohen, spiegelglatten Ufern aus Eis. Obwohl hier nichts leben kann, könnt Ihr ständig Gestalten sehen, die sich auf und in dem Gletscher bewegen, denn überall sind Untote. Unzählige Leichname von Menschen, Trollen, Zwergen und sogar Nerubern und Furbolgs gehen ihrer finsteren Aufgabe nach: dem Willen Arthas zu Diensten sein. Diesen findet Ihr tief im Inneren des Gletschers. Dort, in der Eiskronenzitadelle, sitzt er auf dem Frostthron und plant die Unterwerfung aller Völker. 

    Das gefährliche Aussehen der Neruber wird durch dieses Bild gut betont. Vertreter dieser Rasse sollte man sich möglichst auf der eigenen Seite wünschen. Das gefährliche Aussehen der Neruber wird durch dieses Bild gut betont. Vertreter dieser Rasse sollte man sich möglichst auf der eigenen Seite wünschen. Das Reich unter der Erde

    Dort, wo sich heute die Festung des Lichkönigs befindet, war einst das Zentrum von Azjol-Nerub, die Heimat der spinnenartigen Neruber. Dieses unterirdische Reich zieht sich mit seinen Tunneln und Hallen durch ganz Nordrend und ist bevölkert von Kreaturen der Geißel. Aber nicht nur die Untoten stellen hier eine Gefahr für Euch dar. Ein neuer, bisher unbekannter Schrecken streift durch die uralten Gänge: die Gesichtslosen. Doch es gibt auch ein paar Verbündete für Euch. Zuerst sind da die Zwerge, welche König Muradin bei seiner Expedition begleiteten. Sie halten ein kleines Lager am einzigen bekannten Zugang zu Azjol-Nerub und haben sich geschworen, keinen Gesichtslosen jemals das Tageslicht erblicken zu lassen. Weiterhin gibt es ein paar noch lebende nerubische Rebellen, die ihren Kampf gegen die Geißel immer noch nicht aufgegeben haben und jede Hilfe dankbar annehmen.     

    Das einzige sichere Gebiet des Kontinents ist die Hafenstadt Valgarde, die sich fest in den Händen der Allianz befindet. Das einzige sichere Gebiet des Kontinents ist die Hafenstadt Valgarde, die sich fest in den Händen der Allianz befindet. Außenposten der Zivilisation

    Ganz im Südosten Nordrends befindet sich der Howling Fjord. Dort, an der Daggercap Bay, ist der einzige Ort, an dem Ihr sicher mit einem Schiff anlanden könnt. Die von Arthas zurückgelassen Menschen und Zwerge erbauten hier die gut befestigte Hafenstadt Valgarde, der wohl einzige wirklich sichere Ort des ganzen Kontinents. Die abwechselnd hügelige und bewaldetet Gegend des Howling Fjords ist Heimat für Bären und Wölfe und ist so fruchtbar, dass ein paar tapfere Bauern Höfe und Felder angelegt haben. Nur gelegentlich kommt es zu Zusammenstößen mit Trollen, Furbolgs und Untoten. Ansonsten ist dieses Gebiet fest in den Händen der Allianz.   

    Die Festung Drak’Thanor befand sich ursprünglich in den Händen der Trolle. Doch wurden die Hauerträger, von der Geißel vertrieben. Die Festung Drak’Thanor befand sich ursprünglich in den Händen der Trolle. Doch wurden die Hauerträger, von der Geißel vertrieben. Von Bären und Zwergen

    Nördlich des Howling Fjords beginnen die Grizzly Hills. Zwischen den dichtbewaldeten Hügeln leben die meisten Furbolgs von Nordrend. Neben den vielen kleinen Lagern der Bärenmenschen findet man hier sogar ihre Hauptstadt Grizzlemaw. Wenn sie Euch nicht gerade dabei erwischen, wie Ihr ihre Grabstätten plündert, erweisen sich die Furbolgs Fremden gegenüber sogar als sehr gastfreundlich. Eine weitere Siedlung ist Thor Modan, gegründet von einer zwergischen Expedition, die hier nach dem entgültigen Beweis sucht, dass ihr Volk von den Titanen selbst erschaffen wurde. Ärger zwischen den eifrigen Zwergen und den eigentlichen ruhigen Furbolgs ist da natürlich abzusehen. Im Norden der Grizzly Hills befindet sich die Festung Drak’Thanor. Ursprünglich war sie ein Stützpunkt der Trolle, die dort jedoch von der Geißel vertrieben wurden.

    Als die brutalsten Vertreter ihrer Rasse gelten die Drakkari-Trolle. Ihre wilde Art könnte kaum treffender, wie von diesem Bild beschrieben werden. Als die brutalsten Vertreter ihrer Rasse gelten die Drakkari-Trolle. Ihre wilde Art könnte kaum treffender, wie von diesem Bild beschrieben werden. Eiskaltes Voodoo

    Reist Ihr von den Grizzly Hills noch weiter nach Norden, kommt Ihr nach Zul’Drak, die Heimat der Drakkari-Trolle. Dieses unwirtliche, eisige Tal ist übersäht mit Trolldörfern, Obelisken und Tempelpyramiden. Die Drakkari selbst sind ein ganz besonderer Schlag Trolle. Sie sind die größten, wildesten und brutalsten ihrer Art. Immer noch praktizieren sie dunkle Voodoo Rituale, beten zu finsteren Göttern und verspeisen sowohl Feinde als auch Freunde roh. Stärke ist für sie alles was zählt und tagtäglich beweisen sie die ihre im Kampf gegen Yetis, Furbolgs oder gegen Euch. Der einzige Grund, warum die Drakkari nicht über ganz Nordrend herrschen, ist ihre Uneinigkeit. Wegen absoluter Nichtigkeiten rotten ganze Stämme sich gegenseitig aus. In der Trollstadt Gundrak lebt der Herr der Eistrolle: Frostkönig Malakk.

    Andreas Weidner 

    Nordrend ist natürlich noch viel größer - mehr über die anderen Bereiche des eiskalten Kontinents erfahrt Ihr schon bald im nächsten Teil unserer Serie.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von king2mad
    das bild der angeblichen Hafenstadt Valgarde ist doch ein screenshot aus dem alteractal^^
    Von Valenzius
    was sichz dien leute hier bloß für gedanken machen ^^
    Von MR_BURNS92
    jiron wieso soll das was f!n0 gesagt hat ein gerücht sein wer soll sich denn sowas ausdenken außerdem ist es ja nun…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      07.01.2009 13:03 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      king2mad
      am 09. Januar 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      das bild der angeblichen Hafenstadt Valgarde ist doch ein screenshot aus dem alteractal^^
      Valenzius
      am 11. Oktober 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was sichz dien leute hier bloß für gedanken machen ^^
      MR_BURNS92
      am 07. August 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jiron wieso soll das was f!n0 gesagt hat ein gerücht sein wer soll sich denn sowas ausdenken
      außerdem ist es ja nun raus das alles stimmt was er gesagt hat also lvlcap 80, neue klasse, ... horde ftw
      MR_BURNS92
      am 07. August 2007
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich sage ganz sicher nordrend wir kommen^^
      knackyboy
      am 01. August 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      HM ich glaube auch das northerend wird kommen ! FOR THE HORDE
      Mulahey
      am 01. August 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ #236

      hast du eine quelle dafür ?
      jiron
      am 01. August 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ #236

      Alles was du gepostet hast ist, bis auf den Namen der Expansion, reines Gerücht!!
      F!n0
      am 31. Juli 2007
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Ich entschuldige mich für mein früheres Comment wo ich schrieb, Blizzard sagte kein Anstieg im Levelcap.
      Neues Addon : "World of Warcraft-Wrath of the Lich King"
      Content : Northrend
      Levelcap : 80
      Talente: Keine neuen Talente.
      Neue Klasse: Deathknight.
      +Heldenklassen
      Ich hoffe ihr vergebt mir für meine falsche Information (gepostet am 20.Juli)

      Ich wünsch euch allen noch ne schöne Nacht und überlegt euch schonmal die Taktik für Arthas
      Norpac
      am 28. Juli 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hätte da ne kleine Theorie warum es vielleicht die Südmeere werden im nächsten addon und nicht unbedingt Nordrend. Jede Woche im Community Watch findet man weiter unten einen Spruch und der Spruch von diser Woche lautet:

      Warmes Gefilde an einem exotischen Ort, mit diesen Sternen viel Spaß dort!

      Es ist nur eine Behauptung von mir vielleicht hat dieser Spruch auch überhaupt nichts mit dem kommenden addon zu tun, aber falls doch kann ich mir darunter sehr schlecht nordrend vorstellen, ich mein ein "Warmes Gefilde an einem exotischen Ort"? Hört sich nicht ganz nach Schnee, Kälte und einem Frostthron an.
      -Emîly-
      am 28. Juli 2007
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber wenn man mal überlegtin BC lebte Illidan auch und sagte "Selbst Arthas konnte mich nicht besiegen" wer wc3:tft gespielt hat weiss das auch das nicht stimmen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
791354
World of Warcraft
Mögliche Schauplätze der nächsten WoW-Erweiterung
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Moegliche-Schauplaetze-der-naechsten-WoW-Erweiterung-791354/
07.01.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2007/07/Northrend_zoom.jpg
specials