• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Alle Infos zur Story von Legion auf einen Blick - Das müsst ihr wissen! Updated
    Quelle: Blizzard

    WoW: Alle Infos zur Story von Legion auf einen Blick - Das müsst ihr wissen!

    Die Story von WoW Legion steckt voller Überraschungen! In der sechsten Erweiterung von World of Warcraft kehren unsere Helden nach Azeroth zurück, um die größte Dämoneninvasion aller Zeiten aufzuhalten. Auf den Verheerten Inseln öffnet der Draenor-Bösewicht Gul'dan ein Portal, das der Brennenden Legion als Einfallstor nach Azeroth dient. Doch die Dämonenarmee ist nicht die einzige Bedrohung, der wir in Legion entgegentreten müssen. In unserer Zusammenfassung erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Geschichte von Legion.

    Die Ereignisse von World of Warcraft: Legion knüpfen direkt an das Ende von Warlords of Draenor an. Mit seinem letzten Atemzug fokussiert Archimonde seinen Zorn auf Gul'dan und schleudert ihn durch das Schwarze Tor direkt in den Wirbelnden Nether. Nachdem der Kampf um Alternativ-Draenor verloren war, musste der Orc-Hexenmeister seine zerstörerische Mission an einem anderen Ort fortsetzen. Auf den Verheerten Inseln in Azeroth öffnet der Draenor-Bösewicht Gul'dan ein Portal, das der Brennenden Legion als Einfallstor in unsere Welt dient. Doch die Dämonenarmee ist nicht die einzige Bedrohung, der wir in Legion entgegentreten müssen. In unserer Zusammenfassung erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Geschichte von Legion.

    WoW Legion: Archimonde, die rechte Hand von Sargeras schickte am Ende von WoD kurz vor seinem Tod Gul'dan nach Azeroth. WoW Legion: Archimonde, die rechte Hand von Sargeras schickte am Ende von WoD kurz vor seinem Tod Gul'dan nach Azeroth. Quelle: buffed Unsere Heimat Azeroth ist in Gefahr! Im Grabmal von Sargeras, der Gruft, in der Sargeras' Avatar ruht, öffnet Gul'dan unzählige Portale, durch die die Dämonen auf die Verheerten Inseln und in ganz Azeroth einfallen. Doch mit der Beschwörung der Brennenden Legion ist Gul'dans Aufgabe noch nicht abgeschlossen. In Suramar versucht der Hexer, eine geheimnisvolle magische Quelle namens Nachtbrunnen zu verderben, um ihre Macht für sich und die Brennende Legion zu beanspruchen. Die Machtquelle der Nachtgeborenen, die die erste Dämoneninvasion im Krieg der Ahnen überlebt und sich in die Ruinen von Suramar zurückgezogen haben, soll mit Gul'dans Hilfe zu einem weiteren, weitaus größeres Einfallstor für Sargeras' Dämonenarmee avancieren. Wir müssen den Hexenmeister und seine Schergen aufhalten, bevor er die magische Energie des Brunnens für seine finsteren Zwecke missbrauchen kann.

    WoW: Die Verheerten Inseln

          

    Cataclysm
    Die meisten Geschichten in WoW: Legion knüpfen direkt an die Ereginisse in Cataclysm an. So treffen wir auf Helden wie Nathanos Marris und Vanessa VanCleef.
    Doch das Grabmal von Sargeras und der Palast von Suramar sind nur ein kleiner Teil der Verheerten Inseln. Vor mehr als 10.000 Jahren bildete das Inselreich das Herz des Nacht­elfenkönigreichs, bevor die Implosion des Brunnens der Ewigkeit den Urkontinent Kalimdor in Stücke riss. Die Verheerten Inseln bestehen aus fünf nagelneuen Gebieten, auf denen sich der Großteil der Geschichte von WoW: Legion abspielt: Aszuna, Val'sharah, Hochberg, Sturmheim und Suramar. Uralte Kreaturen und Völker wie die Hochbergtauren und Vrykul bewohnen das Inselreich, das nicht nur von der Brennenden Legion, sondern auch von der Macht des Alten Gottes N'Zoth bedroht wird.
    WoW Legion: Das Grabmal von Sargeras ist die Ruhestätte des Avatars des Dunklen Titanen. Im Inneren der Gruft öffnet der Orc-Bösewicht Gul'dan das größte Einfallstor für die Brennende Legion. WoW Legion: Das Grabmal von Sargeras ist die Ruhestätte des Avatars des Dunklen Titanen. Im Inneren der Gruft öffnet der Orc-Bösewicht Gul'dan das größte Einfallstor für die Brennende Legion. Quelle: Blizzard Die uralte Kreatur erwachte bereits in Cataclysm aus seinem Schlaf und lauerte die letzen Jahre in den Tiefen des Ozeans, um Kraft für seinen Ausbruch aus dem Titanengefängnis zu schöpfen. Derweil wappneten sich seine Anhänger wie die Naga und weitere Seeungeheuer für den Kampf gegen die Schöpfung der Titanen. Dabei verfolgt der letzte (namentlich bekannte) Alte Gott nur ein Ziel - Azeroth soll unterjocht und erneut in ein Reich der Finsternis verwandelt werden. Doch bevor N'Zoth ein zweites Schwarzes Imperium aufbauen kann, muss der Gott zunächst sicherstellen, dass ihm unsere Helden nicht in Quere kommen. Schließlich sind auf den Verheerten Inseln mächtige Titan-Relikte verborgen, die über den Ausgang des Krieges entscheiden können.

    02:48
    WoW: Neues Addon Legion Ankündigungs-Trailer

    WoW: Die Säulen der Schöpfung

          

    WoW Legion: Die göttlichen Titanen haben Azeroth nach dem Krieg gegen die Alten Götter mit dem mächtigen Artefakt namens Säulen der Schöpfung wieder geheilt. Doch ihr Werk war nicht von Dauer, der Titan Sargeras verriet das Pantheon und löschte seine Brüder und Schwestern in einem gewaltigen Teufelssturm aus. WoW Legion: Die göttlichen Titanen haben Azeroth nach dem Krieg gegen die Alten Götter mit dem mächtigen Artefakt namens Säulen der Schöpfung wieder geheilt. Doch ihr Werk war nicht von Dauer, der Titan Sargeras verriet das Pantheon und löschte seine Brüder und Schwestern in einem gewaltigen Teufelssturm aus. Quelle: Blizzard Die Rede ist vom größten Mysterium der Inseln, die Reliktfragmente, die unter dem Namen die Säulen der Schöpfung bekannt sind. Die Säulen sind der Nachlass der Titanen, die das Artefakt nach dem Krieg gegen die Alten Götter auf Azeroth zurückgelassen haben. Kein Gelehrter vermag mehr zu sagen, ob die Titanen das mächtige Artefakt selbst in mehrere Teile zerschlagen haben oder die große Katastrophe, die Azeroth vor Jahrtausenden auseinanderriss, für das Zerbrechen der Säulen der Schöpfung verantwortlich war. Die Legenden berichten jedoch über ein Wunder, bei dem die Nachtelfen das Werkzeug der Titanen benutzten, um eine Wunde in der Welt zu schließen. Der magische Brunnen der Ewigkeit war übrigens das Blut von Azeroth. Genau, unsere Welt, auf der wir leben, entpuppte sich erst vor Kurzem als ein schlummernder Titan.

    Die Städte der Hochgeborenen in Aszuna sind die letzten Überbleibsel des ursprünglichen Nachtelfenkönigreichs. PC 25

    WoW: Legion: - Alle Gebiete und Städte der Verheerten Inseln in der großen Übersicht

      In der sechsten Erweiterung von World of Warcraft erwartet uns ein geheimnisvolles Inselreich.

    WoW: Schließt das Portal!

          

    WoW Legion: Die Brennende Legion marschiert durch die Dämonenportale, die Gul'dan Rund um das Grabmal von Sargeras öffnet. WoW Legion: Die Brennende Legion marschiert durch die Dämonenportale, die Gul'dan Rund um das Grabmal von Sargeras öffnet. Quelle: Blizzard Um die große Heilung der Welt zu feiern, erbaute die Priesterschaft von Elune einen gewaltigen Tempel zu Ehren ihrer Mondgöttin, in dem die Säulen der Schöpfung aufbewahrt wurden. Während der großen Teilung zersprang das Titanen-Artefakt in weitere Einzelteile, welche seitdem überall auf der Insel verstreut sind. Nach dem Einfall der Brennenden Legion sind die Säulen der Schöpfung Azeroths letzte Hoffnung! Denn mit dem vollständigen Artefakt können unsere Helden Gul'dans Dämonenportale im Grabmal von Sargeras wieder schließen. In jedem Gebiet finden wir einen Teil der Säulen der Schöpfung. Nur mit dem Werkzeug der Titanen können die Dämonenportale im Grabmal von Sargeras wieder geschlossen werden. Und die Zeit drängt, denn mit jedem verstrichenen Tag wächst die magische Energie des Dimensionstors.

    Khadgar, Gul'dans Jäger, kann die Öffnung des Grabmals von Sargeras nicht verhindern und muss mit ansehen, wie die größte Dämonenarmee aller Zeiten die Tore der Gruft in Azeroth einrennen. Doch selbst angesichts dieser gewaltigen Invasion will der Erzmagier die Hoffnung nicht aufgeben und trommelt die größten Helden von Azeroth zusammen, um der Legion die Stirn zu bieten. Um der Brennenden Legion entgegenzutreten, braucht Khadgar eine neue Operationsbasis, von der aus wir unsere Gegenoffensive starten können. Seine Wahl fällt auf die fliegende Festung Dalaran.

    WoW: Die neue Hauptstadt Dalaran und die Geheimnisse von Suramar

          

    WoW Legion: Die Magierstadt Dalaran avanciert im nächsten Add-on zur neuen Hauptstadt. Blizzard überarbeitet die Struktur der alten Hauptstadt aus WotLK und lässt Dalaran mit detaillierten Texturen im neuen Licht erstrahlen. WoW Legion: Die Magierstadt Dalaran avanciert im nächsten Add-on zur neuen Hauptstadt. Blizzard überarbeitet die Struktur der alten Hauptstadt aus WotLK und lässt Dalaran mit detaillierten Texturen im neuen Licht erstrahlen. Quelle: buffed Doch die Schlacht gegen die Brennende Legion ist nicht die einzige Herausforderung, die Khadgar in WoW: Legion meistern muss. Statt zusammenzuarbeiten eskaliert der ewige Krieg zwischen der Horde und der Allianz auf den Verheerten Inseln erneut und droht ganz Azeroth in den Abgrund zu stürzen. Jaina Prachtmeer, die Hausherrin in Dalaran und die neue Anführerin von Kirin Tor, denkt nicht mal im Traum daran, die Horde in ihrer Stadt wieder willkommen zu heißen. Angesichts der großen Verluste am Verheerten Strand setzt Khadgar nicht auf einen weiteren blutigen Konflikt, sondern versucht die höchst brisante Situation auf diplomatischem Weg zu lösen. Er ruft den Hohen Rat der Sech zusammen und lässt die ranghöchsten Magier der Kirin Tor abstimmen, was mit Dalaran passieren soll. Und siehe da, die Mitglieder des Rats stimmen für Khadgars Plan und die Rückkehr der Horde in die Magierstadt. Daraufhin verlässt Jaina Dalaran und überlässt ihren Posten Khadgar. Wohin genau Lady Prachtmeer verschwindet, bleibt zunächst im Dunkeln. Mehr über den Erzmagier und wie es dazu kam, dass Dalaran erneut zur neuen Hauptstadt wurde, erfahrt ihr in hier:

    Dalaran, die fligende Festung. In Legion ist die mobile Magierstadt unsere letzte Zuflucht vor Sargeras' Dämonenarmee. PC 45

    WoW Legion: Dalaran - die neue alte Hauptstadt

      In der nächsten Erweiterung WoW Legion möbelt Blizzard die alte WotLK-Hauptstadt Dalaran mit neuen Texturen ordentlich auf. Aber was passiert mit Jaina?

    Doch Dalaran bildet nicht den einzigen Mittelpunkt in der Story von WoW: Legion. Seit über 10.000 Jahren sorgt der geheimnisvolle Nachtbrunnen in Suramar für das Wohl der Nachtgeborenen. Doch die Quelle ist Segen und Fluch zugleich. Schließlich zieht die Macht des Brunnens den Orc-Bösewicht Gul'dan die Brennende Legion magisch an. Die Bewohner der Stadt sollen sich dem Willen der Legion unterwerfen oder in einem verheerenden Teufelsinferno untergehen. Wird die Metropole die große Zerreißprobe bestehen oder gehen Suramar und die Shal'dorei unter? Findet es in folgendem Artikel heraus!

    WoW: Obwohl Gul'dan und seine Dämonen die Großmagistrix betrogen haben, denkt Elisande nicht im Traum daran, mit primitiven Völkern zusammenzuarbeiten und verbirgt das Auge von Aman'thul in der Nachtfestung in Suramar. Ohne Elisandes Artefakt kann Khadgar jedoch die Säulen der Schöpfung nicht zusammenfügen, um das Portal im Grabmal zu schließen. PC 1

    WoW: Der Fluch von Suramar und die Rückkehr der Brennenden Legion

      WoW: ​Der Fluch von Suramar. Wird die Metropole die große Zerreißprobe in Legion bestehen oder gehen Suramar und die Shal’dorei unter?

    WoW: Neue Führung: Allianz und Horde

          

    WoW Legion: Die Bansheekönigin Sylvanas sorgt in World of Warcraft Legion für ordentlich Zündstoff und heizt den Krieg zwischen der Horde und der Allianz ordentlich ein. WoW Legion: Die Bansheekönigin Sylvanas sorgt in World of Warcraft Legion für ordentlich Zündstoff und heizt den Krieg zwischen der Horde und der Allianz ordentlich ein. Quelle: Blizzard Doch der Waffenstillstand auf den Verheerten Inseln währt nicht lange. Der Kampf gegen Sargeras' Schergen in WoW: Legion wird vom Konflikt zwischen der Horde und der Allianz überschattet. Nach der katastrophalen Niederlage auf den Verheerten Inseln setzten sich zwei neue Fraktionsanführer durch: Die Ban­sheekönigin Sylvanas für die Horde und Genn Graumähne, der König von Gilneas, für die Allianz. Nach den großen Umwälzungen innerhalb der Allianz ist Genn Graumähne, der König von Gilneas, fest entschlossen, seine Fraktion mit Zähnen und Klauen gegen jeden Feind zu verteidigen. Genn war bereits im ersten Krieg gegen die Horde für seine harte Linie und seinen Hass auf Orcs und Untote bekannt und berüchtigt. Doch der graue Wolf trifft auf den Verheerten Inseln auf eine unerbittliche Gegenspielerin - die Bansheekönigin Sylvanas. Der Ehrgeiz der Dunklen Fürstin ist grenzenlos und Sylvanas schreckt sogar nicht davor zurück, sich mit der gefallenen Titanen-Wächterin Helyra zu verbünden, um ihre dubiosen Ziele zu erreichen. Wie weit wird die Untoten-Anführerin in WoW: Legion wohl gehen? Mehr über Syvanas' Rolle in WoW: Legion findet ihr in diesem Special:

    Sylvanas aus World of Warcraft PC 29

    WoW Legion: Kann Sylvanas die Horde anführen?

      WoW Legion: ​Kann Sylvanas die Horde anführen? Wir spekulieren ob die Basheekönigin diese Herausforderung in WoW: Legion meistern kann.
    04:05
    WoW: Legion: Deutscher Cinematic-Trailer von der BlizzCon

    WoW: Alte und neue Helden und Bösewichte

          

    Die Rückkehr des Königs 
    Der zurückgekehrte Zwergenkönig Muradin Bronzebart berichtet, dass Azeroth eine Titanin ist. In Legion nimmt er sogar eine wichtige Rolle als der Herold der Titanin ein.
    Während die Horde und die Allianz sich inmitten des Krieges gegenseitig die Köpfe einschlagen, ruft die Rückkehr der Brennenden Legion weitere Bösewichte wie Albtraumlord Xavius und Nagakönigin Azshara auf den Plan. In WoW: Legion arbeiten der Satyr und die Ex-Nachtelfenkönigin als eine Art Doppelagenten mit den Dämonen zusammen, um die Invasion als geschickte Ablenkung vor ihren eigenen Machenschaften zu nutzen. Xavius' Macht über den Smaragdgrünen Traum ist inzwischen so groß, dass er die Albträume der Sterblichen spielend leicht auf Azeroth manifestieren kann. Seine albtraumhaften Diener inflitrieren das Herz des Druidentums in Val'sharah und verderben sogar den gewaltigen Weltenbaum, der nun einen finsteren Schatten auf die einst friedlichen Lichtungen wirft. Mit der Unterstützung seines finsteren Meisters erschuf Xavius sogar eine eigene Albtraumdimension, die nach und nach Besitz vom Smaragdgrünen Traum ergreift. Derweilen schickt die Nagakönigin Azshara ihre Diener zu den Stränden von Azsuna, wo sie die Streitkräfte der Allianz und der Horde weiter dezimieren sollen. Die ehemalige Nachtelfenkönigin hat es auf die Titanenrelikte abgesehen, um die Welt nach ihren Vorstellungen umzuformen.

    In Sturmheim, der Heimat der barbarischen Vrykul, lauert derweil eine gefallene Titanen-Wächterin, deren Hunger auf Seelen der Sterblichen schier unstillbar ist. Klar, dass unsere Helden mächtige Artefaktwaffen brauchen, um gegen die zahlreichen Bedrohungen auf den Verheerten Inseln zu bestehen. Hier findet ihr alle Infos zu Helden und Schurken von WoW Legion:

    WoW Legion: In Legion feiert der Verräter ein Comeback und sorgt für jede Menge Fragen. PC 27

    WoW: Auf diese Helden und Schurken treffen wir in Legion

      WoW: Helden und Schurken in Legion. In diesem Sammelartikel entnehmt ihr die wichtigsten Informationen zu prominentesten Charakteren von WoW: Legion.
    01:42
    WoW: Legion deutscher Cinematic-Trailer

    WoW: Welche Rolle spielt Illidan Sturmgrimm?

          

    In WoW Legion dringt Gul'dann in das Verlies der Wächterinnen auf den Verheerten Inseln ein und befreit Illidan aus seinem Gefängniskristall. Doch welche Rolle wird Illidan in Legion spielen? Laut Blizzard haben Gul'dan und die Brennende Legion eigene Pläne für den abtrünnigen Dämonenjäger. Im zweiten Teil des Dämonenjäger-Startgebiets verrät uns der Orc-Hexenmeister, dass Illidan der Schlüssel zum Fall von Azeroth ist. Was Gul'dan mit seiner Aussage meint, bleibt zunächst ein Rätsel. Rechnet die Brennende Legion damit, dass Illidan sich nach seinem Tod auf der Spitze des Schwarzen Tempels auf Sargeras' Seite schlägt? Das Artwork, das das Duell zwischen Illidan und Gul'dan zeigt, gibt uns einen Hinweis darauf, dass unser Lieblings-Dämonenjäger nicht erneut zum Bösewicht avanciert, sondern sich gegen die Brennende Legion stellt. In ersten Monaten bleibt Illidan Sturmgrimm jedoch verschwunden. Solange führen seine Anhänger, die Illidari, den Kampf gegen die Brennende Legion an seiner Stelle weiter.

    WoW: Legion: Die Comics

          

    Blizzard stellt die Geschichte der neuen Erweiterung in mehreren digitalen Comics vor. Zur geschichtlichen Überleitung in die nächste Erweiterung World of Warcraft: Legion gibt es mehrere Web-Comics, die ihr euch im PDF-Format auf der offiziellen WoW-Seite herunterladen könnt. Bisher erschienen diese vier: Zerschlagener Stein; Die Nachtgeborenen: Zwielicht von Suramar; Der Hochberg: Ein gespaltener Berg und Anduin: Sohn des Wolfs. Der Autor Robert Brooks schrieb die Geschichten, während der Künstler Nesskain die Illustrationen beisteuerte. Blizzards Entwickler kündigten bereits weitere Comics und Kurzgeschichten an, die uns mehr Einblicke in die Geschehnisse auf den Verheerten Inseln bieten. Die neuesten Digitalausgaben findet ihr hier: WoW-Comics und Romane.

    Blizzards Vorboten-Reihe: Geschichten satt im Videoformat

          

    Als Einleitung zur nächsten Erweiterung WoW: Legion veröffentlicht Blizzard eine animierte Kurzfilmreihe mit dem Titel Harbingers.
    Mit WoW: Legion beginnt ein neues Kapitel in der Warcraft-Geschichte. Um euch auf die Hintergrundgeschichte des Kampfes um die Verheerten Inseln vorzubereiten, veröffentlichen die Kalifornier eine neue animierte Kurzfilmreihe mit dem Titel "Harbingers" (engl. für Vorboten), die sich um den Werdegang von Medivh, Khadgar, Illidan und Gul'dan dreht. Stilistisch orientiert sich die Harbingers-Reihe an den (Vor-)Geschichten zur Erweiterung Warlords of Draenor. Die Kurzfilme findet ihr auf der offiziellen WoW-Seite.

    04:24
    WoW: Illidan - dritter, atmosphärischer animierter Kurzfilm veröffentlicht
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
    05:28
    WoW: Khadgar - zweiter, animierter Vorboten-Kurzfilm zu Legion erschienen
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
    06:23
    WoW: Erste Episode der Legion-Kurzfilmreihe Vorboten - Gul'dan
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft

    Weitere Infos, Specials und Videos zu World of Warcraft Legion findet ihr auf unserer WoW-Themenseite.

    • Atheanel
      22.11.2016 10:25 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackSun84
      am 20. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gibt es eigentlich schon eine Erklärung, wie die Inseln die Implosion des alten Brunnens überstanden haben? Bislang war die Lore ja so, dass erst Gul'dan Teile der Inseln mit Sargeras Grabmal aus dem Meer emporhob, aber das scheint ja hinfällig zu sein.
      Anastar
      am 29. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, Hochberg besitzt das derzeit größte Gebirge und Sturmheim scheint auch recht bergig zu sein..., dass die nicht bei der Implosion untergegangen sind, kann vielleicht an deren Höhe zum Meeresspiegel liegen.
      Bei Val'Sharah können die Wilden Götter ihre Finger mit im Spiel gehabt haben und in Azsuna die Blauen Drachen. Suramar selbst wurde ja durch den Nachtbrunnen geschützt.
      Vielleicht hob unser Gul'dan nur die Insel mit dem Grabmal hoch, denn Aegwynn nutzte noch den versunkenen Tempel als Aufenthaltsort für den Avatar von Sargeras.
      Neben der Verheerten Küste, die ja vor den Verheerten Inseln liegt, soll ja mit einem späteren Patch eine weitere Insel eingeführt werden - ähnlich wie der Dschungel von Tanaan.
      BlackSun84
      am 21. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dennoch bleibt die Fragem wieso die Verheerten Inseln nicht mit zerstört wurden?
      Derulu
      am 20. Februar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Sargeras Grabmal liegt irgendwie auf einer Insel unmittelbar vor den Verheerten Inseln, diese sind das, was übrig geblieben ist, vom direkten Umfeld der Implosion und das Grabmal kam erst später "dazu", als Gul'dan es aus dem Meer hob.
      Shaila
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "[...] Nachdem der Kampf um Alternativ-Draenor verloren war, musste der Orc-Hexer seine zerstörerische Mission an einem anderen Ort fortsetzen."


      Diesen geschichtlichen Übergang habe ich als recht dünn empfunden, was wohl auch an der kompletten kurzfristigen Umgestaltung des Endes von WoD liegen mag. Das Ende von WoD war ja ursprünglich anders geplant. Aber hier drängen sich schon einige Fragen auf. Warum wurde nicht gleich das "echte" Azeroth angegriffen, wenn Gul'dan da durch Archimonde so einfach hinkommt? Warum sollte die Legion Draenor einfach aufgeben und dann ausgerechnet in Azeroth Erfolg haben?

      Mir haben da ein wenig die tiefergehenden Zusammenhänge gefehlt beim Übergang, aber vielleicht wird ja noch einiges deutlicher geklärt.

      ZITAT:
      "Genn Graumähne, der König von Gilneas."


      Ihn finde ich irgendwie unpassend. Dort hätte ich mir eher Tyrande, Velen oder die Zwerge gewünscht, da ich Genn einfach nicht als stark innerhalb der Allianz erachte. Die Nachtelfen auf der anderen Seite haben seit Ewigkeiten keine Geschichte mehr bekommen und nur Verluste erlitten (Azshara), obwohl sie eigentlich mit das mächtigste Heer der Allianz stellen und die Worgen auf sie angewiesen sind. Nebenbei geht es auch noch in uraltes Nachtelfengebiet.

      Tyranda wäre hier klar passender gewesen, es wurde wohl aber Glenn gewählt aufgrund der Rivalität zu Sylvanas. Das finde ich ein bisschen schade und abgedroschen, aber vielleicht wird es ja gut verpackt, abwarten. Und hoffentlich, bitte bitte, verheizen sie nicht Sylvanas. Warum? Weil ich dann traurig bin.

      ZITAT:
      "WoW: Welche Rolle spielt Illidan Sturmgrimm?"


      Eine der für mich spannensten Fragen im Addon. Illidan hat immer nur nach Macht gestrebt. Das zieht sich durch alle Warcraft-Teile und Erweiterungen sowie Bücher. Es war immer Macht. Diese Sucht nach Macht könnte mit dem Schlüssel gemeint sein. Hier könnte sich ein ähnlicher Plot wie um "den einen Ring" bei Herr der Ringe abspielen. Illidan schafft es am Ende doch in einem enormen innerlichen Kraftakt, der Macht zu widerstehen und wendet sich gegen Gul'dan als bereits alles verloren scheint. Das würde mir gefallen.

      Illidan hat sich immer durch permanente Seitenwechsel ausgezeichnet. Das war schon in den Büchern "Krieg der Ahnen" so. Er war also nie klassisch "gut" oder "böse", was diesem Charakter auch seine Tiefe verleiht und ihn so beliebt macht.

      Als allgemeiner Wunsch erhoffe ich mir, dass Blizzard die Geschichte authentisch rüberbringt und nicht wieder kurzfristig komplett umgestaltet. Ich hoffe, dass Furorion eine größere Rolle spielt und es nicht eine Fixierung auf ein Volk alleine gibt, also z.B. "Orc und Menschen", denn das Modell ist einfach veraltet. Ruhig auch mal wieder auf mehrere Völker den Blick richten, vor allem Nachtelfen, Draenei, Blutelfen. Die hätten es nötig.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1183758
World of Warcraft
WoW: Alle Infos zur Story von Legion auf einen Blick - Das müsst ihr wissen!
Die Story von WoW Legion steckt voller Überraschungen! In der sechsten Erweiterung von World of Warcraft kehren unsere Helden nach Azeroth zurück, um die größte Dämoneninvasion aller Zeiten aufzuhalten. Auf den Verheerten Inseln öffnet der Draenor-Bösewicht Gul'dan ein Portal, das der Brennenden Legion als Einfallstor nach Azeroth dient. Doch die Dämonenarmee ist nicht die einzige Bedrohung, der wir in Legion entgegentreten müssen. In unserer Zusammenfassung erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Geschichte von Legion.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Legion-Story-Infos-1183758/
22.11.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/wow_legion_illidan_banner_01-buffed_b2teaser_169.png
world of warcraft,blizzard
specials