• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: PvP in Legion - Ehre- und Prestigesystem erklärt Updated
    Quelle: Blizzard

    WoW: PvP in Legion - Ehre- und Prestigesystem erklärt

    PvP und PvE sind in WoW: Legion endlich getrennt, denn Blizzards Entwickler führen mit Legion einen separaten PvP-Talentbaum in Form eines Rang-Systems ein, während ein Prestige-Modus mit exklusiven Belohnungen für die besonders fleißigen PvP-Fans lockt. Wir haben alle Infos und erklären euch die Neuerungen im Detail.

  • Mit WoW: Legion erfährt der PvP-Bereich massive Änderungen: Erstmals in der Geschichte von World of Warcraft trennen Blizzards Entwickler PvP effektiv vom PvE - zumindest in Sachen Talente. Und das wurde dringend nötig. Anstatt weiterhin Ehrenpunkte in Ausrüstung zu investieren, steigt ihr in einem brandneuen Rangsystem von Stufe 1 bis 50 auf und schaltet so Schritt für Schritt bis zu (aktuell) 18 exklusive PvP-Talente frei.

    Damit aber nicht genug: Wer Stufe 50 erreicht, kann sich dazu entscheiden, seinen Fortschritt gegen einen Prestige-Rang einzutauschen und wieder auf Stufe 1 anzufangen, dafür mit besonders exquisiten Belohnungen! Das klingt äußerst interessant und vor allem nach Langzeitmotivation! Übrigens: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Sammelartikel, aus dem ihr alles Wichtige erfahren sollt. Wenn es Updates gibt, dann markieren wir sie entsprechen im Inhalts-Verzeichnis mit dem Datum an dem jeweiligen Punkt. Wichtige neue Infos findet ihr außerdem gesammelt mit Datumsangabe hier an dieser Stelle; diese UPDATES werden entsprechend markiert. Mehr zu WoW: Legion gibt's auf unserer Übersichtsseite, wir haben auch einen allgemeinen Überblick übers PvP in WoW für euch.

    Über den Jahreswechsel haben die Entwickler von Blizzard kleine Informationshäppchen zum PvP in WoW: Legion veröffentlicht. So steht nun fest, dass sich die Werte eures Helden beim Betreten einer PvP-Instanz pro Punkt des durchschnittlichen Itemlevels um 0,1 Prozent verbessern. Viel ist das nicht. Des Weiteren steht fest, dass die Artefaktwaffe und die hineingesteckte Artefaktmacht in einer PvP-Instanz aktiv bleiben, im Gegensatz zu Set-Boni, Schmuckstück-Effekten und legendären Effekten. Dazu gibt's zwei Arenen und Saison-Belohnungen für die besten Spieler jeder Fraktion, nicht nur der Spielerschaft. Wir haben den Artikel um ausführlichere Informationen erweitert!

    WoW: Legion - Das neue Ehre-Rangsystem (Stand: 10.08.)

          

    Bisher definierte sich die Stärke eines Helden im PvP zu großen Teilen durch die getragene Ausrüstung. Sicherlich, gerade in Spieler-gegen-Spieler-Gefechten entscheidet über Sieg und Niederlage dennoch, wie gut ein Spieler oder Team die eigene(n) Klasse(n) beherrscht. Aber auch hier ist irgendwann Schluss und gerade in "BGs" ließ sich durch einen höheren Item-Level doch einiges reißen. Ein Nachteil: Der Quereinstieg, gerade im späteren Verlauf einer Erweiterung, schreckte viele potenziell interessierte Spieler schnell ab. Zugegeben, in den letzten Jahren wurde es immer leichter, schnell an Starter-Ausrüstung für Ehrenpunkte zu gelangen, mit WoW: Legion hingegen will Blizzard dennoch einen anderen (und längst überfälligen!?) Weg gehen und PvP-Ausrüstung ausrangieren, um spezielle PvP-Items als Einstiegshürde auszuklammern.

    Die Basis dafür bildet ein brandneues Ehrenpunkte-System: Ihr farmt zwar weiterhin Ehre, kauft dafür allerdings nicht wie bisher neue Ausrüstungsteile. Stattdessen sind Ehrenpunkte in Zukunft als eine Art Alternativ-"XP" zu betrachten, mit denen ihr innerhalb eines 50 Stufen umfassenden Rangsystems aufsteigt, startend bei Level 1 - erst von oben nach unten, dann von links nach rechts. Optisch dargestellt sind diese 50 Stufen in einem PvP-spezifischen Talentbaum, der derzeit 18 Perks und spezielle PvP-Fähigkeiten umfasst. Alle paar Levels, die ihr im Rang aufsteigt, schaltet ihr weitere Perks frei; habt ihr erst einmal alle Boni beisammen, dürft ihr pro Perk-Reihe einen Effekt wählen und zwischen den Schlachten natürlich jederzeit wechseln - genau wie im Fall regulärer Talente auch! Damit ihr höherstufigen Widersachern nicht direkt wieder hinterherhängt, schaltet ihr nach aktuellem Stand zumindest die sechs Perks der ersten Säule auf eurem Weg von Stufe 1 bis 10 frei, könnt dann also bereits sechs verschiedene Boni auswählen. Effektiv variieren könnt ihr jedoch erst, wenn ihr auch die nächsten beiden Säulen freigeschaltet habt.

    04:05
    WoW: Legion: Deutscher Cinematic-Trailer von der BlizzCon

    WoW: Legion - Die Perks (Update vom 20.01.)

          

    Da Blizzard PvP-Ausrüstung und damit auch die altgewohnten "CC-Brecher"-Insignien Beispiele für PvP-Perks:
    Adaption (Anpassung) lässt euren Charakter für drei Sekunden immun gegen Betäubungen, Wurzeln oder Stille werde, sollte er zuvor einen solchen Effekt abbekommen haben; diese Form der Immunität kann jedoch höchstens einmal alle 90 Sekunden ausgelöst werden.

    Abolish Magic (Magie beseitigen) hingegen ersetzt einen handelsüblichen Dispel-Zauber und sorgt dafür, dass sämtliche magischen Effekte für die nächsten sechs Sekunden im 2-Sekunden-Takt entfernt werden.

    Mind Quickness (Schneller Geist) ist ein klassischer Werte-Buff, der euer Zaubertempo um 15 Prozent erhöht.
    abschafft, findet sich unter den Perks im PvP-Talentbaum ein Effekt, mit dem ihr euch von Kontrollzaubern befreien könnt - sofern ihr das wollt. Im Gegenzug besteht beispielsweise auch die Möglichkeit, einen Perk zu wählen, der die Dauer bewegungseinschränkender Effekte grundsätzlich um 20 Prozent reduziert. Lediglich der Volksbonus der Menschen, der dem Befreiungs-Effekt der Insignie entspricht, gibt den Entwicklern aktuell zu denken. Ein solcher Bonus könnte sich schnell als zu stark erweisen. Grundsätzlich stellt sich uns die Frage: Warum Volksboni nicht generell deaktivieren, genau wie die der anderen WoW-Rassen?

    Die Entwickler von Blizzard haben übrigens einige Beispiele für Fertigkeiten gegeben, die Klassen im Rahmen des Rangsystems verdienen können - und allem Anschein nach sind diese Perks klassenspezifisch angelegt. Das bedeutet, dass die Klassen teilweise unterschiedliche Perks zur Verfügung gestellt bekommen. Windläufer-Mönche auf Ehrestufe 10 etwa können mit "Rauschende Tigerklaue" den entsprechenden Skill auf der Entfernung nutzen, um auf Gegner zuzustürmen und sie zu verlangsamen. Wiederherstellungs-Druiden hingegen können auf Ehrestufe 46 mit "Tiefe Wurzeln" ihre Wucherwurzeln dahingehend anpassen, dass der Effekt nicht mehr gebrochen wird, wenn das Ziel Schaden nimmt.


    WoW: Legion - Das Balancing der Rüstung (Update vom 20.01.)

          

    Sobald ihr in Legion ein Schlachtfeld oder die Arena betretet, kalkuliert das Spiel eure Stärke primär anhand eurer gewählten Spielweise und Perks; dabei bekommt jede Spielweise eine Art "Template" verpasst, also einen fixen Satz an Standardwerten. Der große Vorteil: Durch die Einteilung solcher Standards können die Entwickler balancetechnisch auch einzelne Speccs deutlich einfacher nachregeln, als es bisher der Fall war. Spezielle Ausrüstung mit PvP-exklusiven Werten wie Abhärtung oder PvP-Macht wird es nicht mehr geben, ihr tragt ausschließlich Items aus dem PvE. Und nein, ihr müsst deswegen nicht anfangen, Mythic-Raids zu besuchen - laut Aussage der Entwickler steigt eure Gesamtstärke im PvP durch getragene Ausrüstung um 0,1 Prozent pro Erhöhung der durchschnittlichen Gegenstandsstufe. Beispiel: Habt ihr eine um 25 Punkte höhere durchschnittliche Gegenstandsstufe als euer Gegner, dann sind eure Werte um 2,5 Prozent höher. Aktuell in WoW: Legion sind eure Attribute in einer solchen Situation um 25 Prozent erhöht.

    Dazu kommt, dass (genau wie etwa in Challenge-Mode-Dungeons) Set-Boni, Verzauberungen und auch jegliche Schmuckstücke deaktiviert werden. Ausrüstung, um das noch zu erwähnen, sollt ihr euch über Spieler-gegen-Spieler-Partien zwar erspielen können, allerdings soll das bei Weitem nicht so einfach sein, wie noch in Warlords of Draenor. PvP-Items im klassischen Sinn wird es mit WoW: Legion also nicht mehr geben, dennoch könnt ihr Ausrüstung über PvP erspielen. Nach dem Abschluss eines Spiels auf Schlachtfeldern oder in Arenen entscheidet der Zufall, ob ihr ein Item bekommt oder nicht. In gewerteten Kämpfen wird die Qualität der Ausrüstung entsprechend eurer Wertung erhöht.


    Auch verlockend: Jeweils eines der fünf Artefakt-Modelle schaltet ihr ebenfalls nur über das Prestige-System frei. Welche Stufe ihr dafür benötigt, ist noch unklar. Auch verlockend: Jeweils eines der fünf Artefakt-Modelle schaltet ihr ebenfalls nur über das Prestige-System frei. Welche Stufe ihr dafür benötigt, ist noch unklar. Quelle: Blizzard

    WoW: Legion - Die Artefaktwaffe im PvP (Update vom 20.01.)

          

    Wenn Blizzard sagt, die Artefaktwaffe wird die einzige Waffe sein, die ihr in Legion in die Griffel bekommt, dann umfasst diese Aussage auch Schlachtfelder und Arenen. Im Gegensatz zu Set-Boni, Schmuckstück-Effekten und legendären Boni bleibt die Artefaktwaffe und die von euch hineingesteckte Artefaktmacht aktiv.


    WoW: Legion - Das Prestigesystem (Update vom 10.08.)

          

    Ein Rangsystem, wie es uns Blizzard nun als brandheißes Feature verkauft, ist selbst im halbgarsten Multiplayer-Modus dieser Welt seit Jahren Standard. Das macht die Einführung dieses Systems beileibe nicht schlechter, es ist nur noch überfälliger und dürfte vor allem eines ankurbeln: die Langzeitmotivation! Wusste man bisher nicht, was man mit seinen Ehrenpunkten anfangen sollte, wenn man sein Set erst einmal beisammen hatte, Alles für den Ruhm! Sobald ihr Stufe 50 im Rangsystem voll hochgelevelt habt, dürft ihr 'prestigen'. Pro Prestige-Rang erwarten euch besondere Belohnungen, dafür wird euer gesamter Fortschritt zurückgesetzt. Alles für den Ruhm! Sobald ihr Stufe 50 im Rangsystem voll hochgelevelt habt, dürft ihr "prestigen". Pro Prestige-Rang erwarten euch besondere Belohnungen, dafür wird euer gesamter Fortschritt zurückgesetzt. Quelle: Blizzard so habt ihr Legion nicht nur den Level-Weg von Stufe 1 auf 50 vor euch, ihr dürft zum "prestigen".
    Der Prestige-Modus - für alle, die bisher nicht einmal Hand an ein Call of Duty oder ein ähnliches Spiel gelegt haben - steht euch zur Verfügung, sobald ihr die finale Stufe des/eines Rangsystems erreicht habt, also keine weitere Schwelle mehr knacken könnt. An diesem Punkt angelangt, habt ihr die Wahl, im Prestigesystem aufzusteigen. Alles, was ihr dafür tun müsst: Sämtliche Stufen, Boni und Erfahrungspunkte (also Ehre) zurückzusetzen und wieder auf Stufe 1 im regulären Rangsystem beginnen.

    Beispiele für Prestige-Belohnungen:
    • Ein Emblem, basierend auf eurer Prestigestufe, das auf der Punkteübersicht von Schlachtfeldern und Arenen sowie auf eurer Namensplakette und in eurem Einheitenfenster angezeigt wird.
    • Ein Titel, ebenfalls basierend auf eurer Prestigestufe
    • Ein tragbares Fraktionsbanner
    • Ein neues Erscheinungsbild für euer Artefakt
    • Ein einzigartiges Reittier und einen Begleiter
    Das klingt bis hierhin natürlich extrem sinnbefreit, unterm Strich geht es aber nun einmal - wie der Name schon sagt - ums Prestige. Mit jeder Prestige-Stufe nämlich schaltet ihr diverse exklusive und vor allem rein kosmetische Belohnungen frei. Besonders seltene Mounts etwa, ein PvP-exklusives Modell für euer Artefakt oder Prestigestufen-spezifische Abzeichen unter eurem Charakterporträt, die Kennern auf den ersten Blick klar machen, wem sie gerade ans Bein pinkeln. Je höher eure Prestigestufe ist, desto besser fallen die Belohnungen aus. Wie viele Prestigeränge es letztlich geben wird, ist natürlich noch unklar; aus dem Bauch heraus tippen wir jedoch auf 10 Stufen - genau wie bei CoD und Konsorten eben auch.


    WoW: Legion - PvP-Saisons (Update vom 20.01.)

          

    Blizzards WoW-Macher haben festgestellt, dass viele Spieler je nach dem Verlauf einer Saison auf Seiten einer Fraktion spielen, die ihnen eigentlich nicht gefällt. Und das alles nur, um die begehrten Belohnungen am Ende einer Saison abzustauben. Aus den Gründen werden die Saison-Belohnungen in WoW: Legion an die besten Spieler einer Fraktion verteilt, und nicht mehr nur unter der gesamten Spielerschaft. Es werden also die besten Spieler der Allianz und der Horde separat voneinander ausgezeichnet. Dazu sollen Saisons künftig kürzer sein, da die Ehrestufe nicht zurückgesetzt wird und die Effektivität von Ausrüstung seht viel geringer ausfällt.


    Die Arena in der Rabenwehr in WoW: Legion Die Arena in der Rabenwehr in WoW: Legion Quelle: Blizzard

    WoW: Legion - zwei neue Arenakarten (Update vom 20.01.)

          

    Mit der neuen WoW-Erweiterung gibt's zwei neue Arenen. Die Arena in der Festung der Rabenwehr zeichnet sich durch eine große Statue im Zentrum sowie drei Alkoven an den Seiten aus. Der Zugang zu diesen Alkoven ist durch Tore versperrt, die sich während des Kampfes zufällig öffnen und schließen. Sind die Tore geschlossen, könnt ihr den Sichtkontakt zum Gegner unterbrechen.

    Die zweite Arena liegt unter einer Kuppel aus Ranken im Herzen der Wälder von Val'sharah. Wenn der Kampf beginnt, ziehen sich die Ranken zurück und legen euren Startbereich für den Rest der Arena bloß. In der Mitte der Arena befinden sich drei Statuen, mit denen ihr den Sichtkontakt zum Gegner unterbrechen könnt. Allerdings befinden sich diese Statuen sehr nah aneinander, sodass ihr stets in Bewegung bleiben müsst, wenn ihr defensiv spielen wollt.


    WoW: Legion - PvP - Unser vorläufiges Fazit

          

    Wir persönlich begrüßen den Schritt hin zu einem separaten PvP-Talentbaum. So oft beschwerten sich PvE'ler darüber, wenn Talente oder Fähigkeiten aus Gründen des PvP generft, umgebaut oder gar komplett aus dem Spiel geworfen wurden; anders herum funktioniert diese Argumentation natürlich genauso. Und ja, ganz aus der Welt ist das Problem Bereichs-übergreifenden Balancings deswegen nicht gänzlich. Prinzipiell aber ist die Entscheidung zu begrüßen, sich in Spieler-gegen-Spieler-Gefechten eher auf das spielerische Können, als auf schiere Übermacht dank nur schwer zu erreichender Ausrüstung zu konzentrieren. Denn stimmt der Skill, ist es umso frustrierender, wenn einem ausschließlich reine Zahlen einen Strich durch die Quereinstiegs-Rechnung machen. Dennoch sollte man sich nicht zu früh freuen, denn auch die (bisher angedeuteten) 18 Boni wollen in Einklang gebracht werden - mal eben so und ohne Querelen wird das ganz bestimmt nicht vonstatten gehen, trotz eingangs erwähnter Spielweisen-Standards!

    Hier gibt's noch mehr zu Legion zu lesen! PC 1

    WoW: Khadgar - zweiter, animierter Vorboten-Kurzfilm zu Legion erschienen

      Diesmal seht ihr Khadgar im animierten WoW-Kurzfilm der Reihe Vorboten, Schaut ihn euch bei uns an!
    PC 1

    WoW: Was passiert in Legion mit den Berufen? Entwickler-Interview

      Was sich für die Handwerker aus World of Warcraft in WoW: Legion tut, erfahrt ihr aus der Entwickler-Fragerunde von Blizzard. Schaut rein!
    WoW Legion: Dämonenjäger PC 26

    WoW: Legion Pre-Patch - Dämonenjäger und Dämoneninvasion ab 10. August verfügbar!

      WoW Legion: Heute haben die Entwickler nun endlich den Termin für den Start der Dämoneninvasion und der Dämonenjäger-Klasse bekannt gegeben. Hier die News!
    • Maroonaar Google+Google+
      27.06.2016 13:45 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Samuhatschi
      am 18. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Warum Volksboni nicht generell deaktivieren, genau wie die der anderen WoW-Rassen?"


      Genau, warum nicht gleich komplett alle RP-Elemente aus dem Spiel streichen? Dass die Insignie des Menschen geschwächt werden muss ist jedem bewusst, genau das wird auch getan, sodass diese dem Untoteneffekt ähnelt.

      Aber komplett alle Boni deaktivieren? NEIN! NEIN! und nochmal NEIN!

      Zumal, dann könnte man auch glich alle volks-klassenkombinationen freigeben.
      LoveThisGame
      am 21. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Keine Ahnung wo sich das Update vom 19.04 versteckt, ich finde es jedenfalls nicht. Ich finde es auch reichlich unübersichtlich die bestehenden Artikel ständig einem Update zu unterziehen.

      Seid ihr wirklich schon zu faul eine neue News hochzuladen?

      Eine der wichtigsten Fragen rund ums PvP scheint aber inzwischen geklärt zu sein, NHC Raid-Gear Niveau soll ab 1,7K Rating erhältlich sein über Arena und RBG.

      Mythic Raid-Gear Niveau ab Gladi.
      Ted45
      am 19. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hier mal meine meine Meinung als "old school" PvP'ler. Ich habe seit classic ausschließlich PvP gemacht (PvE nur um an "BiS" zu kommen) und das zu BC und Wotlk auch recht erfolgreich (2,6k ~ Teamrating). Vieles im PvP war nur so interessant, weil die Klassen und deren Mechaniken angesprochen wurden. Denn im PvP der "alten" Tage, war Gear immer < Skill. Immer. Selbstverständlich hatte jemand der auf dem selben Skillniveau wie man selbst war, aber weitaus besseres Gear besessen hatte, einen Vorteil im 1n1. Das ganze konnte in der Arena aber durch comb, oder einfach wenn dein Mate besser war als seiner ausgeglichen werden. Ich wurde Zeuge von Spielern die bewusst mit zwei season "schlechterem" gear rang 1 gemacht haben, einfach weil sies konnten. Ach und jetzt auf die "Idee" zu kommen das die Heldenfähigkeit der Menschen wohlmöglich zu stark ist... haha... Blizzard lebt augenscheinlich echt unter einem Stein. Als wäre das zu Wotlk nicht schon "leicht" unfair gewesen wenn ein Mensch mit zwei ICC hero trinkets ausgestattet wüten durfte, und man selbst nichts weiter als ein bischen abhärtung bekam. Naja... besser spät als nie hm?

      Das ganze aufwerten von Gear, Jeder hat das selbe, ist zwar schön und gut ( mich persönlich motiviert das kein bischen)... aber ändert einfach NICHTS daran, das die Klassenmechaniken ein Witz sind. Früher hat man Jahre intensiv gespielt und hatte noch immer nicht das Skillcap seiner Klasse erreicht... diese Möglichkeiten, die Reaktionszeiten, das Ressourcenmanagement, die CC-Chains, das Positioning, die Rota, das Casten, das Kiten, das chasen, die korrekte verwendung der CD's... die ganze Tiefe fehlt heute. Manches ist noch da, positioning zum teil, cds... naja (bei den low cd's ist eher das abstimmen wichtig), ressourcen... nein und am ende tickt die Zeit den MS debuff, weil es keinen "richtigen" mehr gibt... mal abgesehen davon das jede Klasse jetzt alles kann.

      Blizzard scheint das eigentliche Problem nicht zu sehen. League of legends oder CS sind nicht so erfolgreich weil jeder das gleiche hat, sondern weil sie tiefe haben, aktiv skill benötigen und dadurch einen immer danach streben lassen noch besser zu werden. Das ist in meinen bescheidenen Augen das eigentliche Problem, aber warscheinlich wissen das heutige Challenger ja besser.

      Edit: ZITAT:
      " Der Anspruch eines PVP-Spielers ist der Sieg über den Gegner und nicht mit dem Imba-Venture-Company-2000-Gear in der Hauptstadt Schwanzvergleiche zu plakatieren."


      Als er sich das noch hart erspielen musste, hatte er sich das anscheinend auch verdient... denn wärst du genauso "gut" gewesen, hättest du eben das Gear auch gehabt. Ende der Geschichte.
      Arrclyde
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Blizzard scheint das eigentliche Problem nicht zu sehen. League of legends oder CS sind nicht so erfolgreich weil jeder das gleiche hat, sondern weil sie tiefe haben, aktiv skill benötigen und dadurch einen immer danach streben lassen noch besser zu werden."


      Das ist jetzt eine ziemlich subjective Wahrnehmung. League of Legends und CS sind beliebt weil man nicht erst Monate farmen muss um an gear zu kommen damit man irgendwie konkurrenzfähig ist. Sie sind so erfolgreich weil jeder sofort loslegen kann und für seinen Skill die passende Umgebung finden kann.

      Dein Post hat sicher auch seinen wahren Kern. Der betrifft aber nur die Spieler die das ganze aus Wettbewerbsmäßigen Gründen spielen. Mit anderen Worten: für oberen 5% der Ranglisten. Die Millionen von Spielern die aus Spaß spielen trifft das weder auf Lol, noch auf CS noch auf WOW PvP zu. Nicht jeder spielt wegen seines Epeen.

      Gutes PvP fängt dort an wo die Ausgangssituationen gleich sind. Bisher in WoW War es IMMER Gear > skill (dazwischen noch Combo, skillung, Critluck, Latenz etc). Ab einem gewissen Wertungslevel war das sicher nicht mehr so ausschlag geben..... also die oberen 5%. Was als Minderheit jegliches Recht auf Allgemeingültigkeit solcher Aussagen verwirkt.
      Wenn jetzt tatsächlich die Werte auf ein Level skaliert werden, alle Standartwerte haben und exoten-effekte und Fähigkeiten gesperrt sind, dann kann man schon eher von "skill entscheidet" sprechen. Aber seit Vanilla haben die die besser spielen konnten (oder koordinierter, oder mehr Gold für den Carry zahlen konnten) automatisch auch das bessere Equip bekommen, was die Chancen auf ein ausgeglichenes Match noch weiter negierte.

      In jedem competitiven Wettstreit der was auf sich hält starten statistisch bessere Spieler mit einem Handicap oder spielen ausschließlich in ihrer Liga, denn nur so entschied sich wer wirklich besser war. Das war aber in WoW bisher noch NIE der Fall.
      jarrod
      am 19. April 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Bei Eintritt ins BG/ Arena sollten alle Spieler auf Item-Level XY/ gleiche Werte angeglichen werden; Setboni und Trinkets nicht aktiv/ nutzbar sein, Rang-Titel, Skins, Mounts und anderer Blink-Blink als exklusive Belohnungen herhalten und einzig die freispielbaren Perks die taktische Finesse würzen. Der Anspruch eines PVP-Spielers ist der Sieg über den Gegner und nicht mit dem Imba-Venture-Company-2000-Gear in der Hauptstadt Schwanzvergleiche zu plakatieren. Done!

      Blizzard geht den richtigen und längst überfälligen Weg.
      Samuhatschi
      am 18. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Blizzard geht den richtigen und längst überfälligen Weg. "


      Eben nicht!
      Mit Legion wird es wieder ein ZweiklassenPvP geben. Die SPieler die gewertetes pvp spielen und die mystikraider werden gnadenlos über alles drüberrollen, was OpenPvP oder in ungewerteten pvpbereichen rumläuft.

      Im Vergleich zu WoD hatte wenigstens jeder PvP-Spieler das gleiche Ziel: 740gear und es gab Diverse wege dieses zu bekommen, (Entweder mit skill durch wertungen oder eben durch viel zeitinvestition) am Ende waren alle auf einem Nenner und konnten monatelang mit gleichem equipt gegeneinander den skill ausspielen.

      Mit legion wird eben genau dies nicht mehr möglich sein! es wird dann nur den verpflichteten gewerteten weg geben oder eben die pflicht zum mystkiraiden, um an das eqipt das ~10% besser sein wird zu kommen.

      10% bedeutet aber nicht nur 10%mehr dps, sondern 10%mehr Deff, mehr Eigenheilung, mehr eingehende HEilung, mehr critlick, mehr.....von allem.

      Ist so, als müsste man jetzt dauerhaft im pvp mit 730 rumlaufen, während die anderen mit ihrem 740 überall drüberrollen. und ja, man sieht erhebliche unterschiede bei den 10 skillpunkten.
      Arrclyde
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Definitiv. Aber das haben echte PvPler schon vor 10 Jahren so gesagt. Die Wannabe pros die angst um ihren Epeen hatten haben da natürlich heftigst widersprochen.
      Theopa
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Leider sind die 0,1% auch schon viel. Nehmen wir mal einen relativ großen Item-Unterschied und somit insgesamt "nur" 5%-Stat Unterschiede in einem klassischen 3v3-Spiel.
      Fiktive Stats:
      2000 Hp vs. 2100 Hp
      100 Dps vs. 105 Dps

      Die zwei niedrigen DDs schaffen 10 Sekunden ununterbrochenen Schaden (dank CC) auf einen Spieler, dieser hatte 2100 hp, verliert 2 mal 10 mal 100, also 2000 hp. Er überlebt knapp.

      Die zwei hohen DDs schaffen 10 Sekunden ununterbrochenen Schaden (dank CC) auf einen Spieler, dieser hatte 2000 hp, verliert 2 mal 10 mal 105, also 2100 hp. Er stirbt vor Ende der 10 Sekunden.

      Dazu kommt bei knappem Überleben beider Spieler noch erhöhte Heilung, welche diesen Effekt noch einmal steigert.

      Natürlich wird Skill weiterhin einen extremen Unterschied machen, gerade auf ähnlichem Niveau wird das Equip aber weiterhin entscheiden. In einem typischen Arenaspiel gibt es eben sehr viele knappe Situationen, in welchen auch kleine Equip-Unterschiede auf Dauer einen Unterschied machen werden.
      Gerettet werden könnte das ganze durch entsprechend hochwertiges Equip durch Rating, wobei ich dort auf einen flexibleren Aufstieg, statt des oft gewählten "2200 oder nichts"-Systems hoffe.
      Kartamus
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Da muss ich schon wieder lesen, dass man PVP machen MUSS, wenn man den 5. Skin für die Artefaktwaffe möchte. Bäng! Design-Fail. Wahrscheinlich ist es auch ausgerechnet wieder mal der hübscheste Skin. Warum, muss sowas immer sein.
      Arrclyde
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "der PvP Zwang kam bekanntlich schon in MoP im Zusammenhang mit der Legendary Questreihe überhaupt nicht gut an!"


      Das war aber ein PvE-Legendary Umhang der PvP zur Voraussetzung hat. Jetzt geht es um !!!EINEN!!! PvP-Skin für die Artefaktwaffe. Vier Skins gibt es über PvE. Hier wird also NICHTS und Niemand gezwungen PvP zu machen wenn er nicht will. Ein Legendärer Umhang mit viel besseren Werten ist definitiv ein ganz anderes Kaliber als ein kosmetischer Skin.
      LoveThisGame
      am 23. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist halt nur kein sinnloser Vorwurf, der PvP Zwang kam bekanntlich schon in MoP im Zusammenhang mit der Legendary Questreihe überhaupt nicht gut an!
      Annovella
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau das Derulu.
      Aber was erwarten wir? Gibt immer Egoisten, die nur an sich denken und sinnlose Vorwürfe gegenüber anderen machen.
      Derulu
      am 22. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Eventuell, weil auch PvPler Belohnungen haben wollen?
      Die müssen, wenn sie mehr wollen, sogar für 4 (!) Skins PvE machen, obwohl sie das vll. gar nicht wollen.
      Blades
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      Und nein, ihr müsst deswegen nicht anfangen, Mythic-Raids zu besuchen - laut Aussage der Entwickler steigt eure Gesamtstärke im PvP durch getragene Ausrüstung um 0,1 Prozent pro Erhöhung der durchschnittlichen Gegenstandsstufe. Beispiel: Habt ihr eine um 25 Punkte höhere durchschnittliche Gegenstandsstufe als euer Gegner, dann sind eure Werte um 2,5 Prozent höher. Aktuell in WoW: Legion sind eure Attribute in einer solchen Situation um 25 Prozent erhöht.
      "


      Doch, das heisst das die PVPler anfangen müssen zu raiden. Denn es ist einfach nicht akzeptabel das gear aus dem PVE auch nur 0,1% besser ist, Dabei wird noch kompett ausser acht gelassen das die Artefaktwaffe da natürlich massive Schadensupgrades durch höhere itemlevel bekommt.
      (Das ist eher Psychologie wie echter Spieleffekt aber stellt euch mal ganz kurz vor es wäre umgekehrt und 1% besseres PVE gear wäre nur im PVP erhältlich!!!)

      Das System ist so einfach nicht durchdacht. Das neue Skallierungssystem kmbiniert mit den alten doppelten Itemleveln für PVE/PVP wären doch eine perfekte Lösung gewesen.
      Samuhatschi
      am 18. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wird sich in den paar tagen nciht mehr viel ändern, im gegenteil, versucht man krampf haft überhaupt noch das realeasedatum zu erreichen, ohne zu größe einbußen. da bleibt keine zeit für solche neuüberlegungen.
      LoveThisGame
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Noch steht das ja nicht zu 100% fest, denn wie bereits erwähnt, das durch PvP Aktivitäten erhältliche Gear ist ja noch nicht bekannt.
      LoveThisGame
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "So steht nun fest, dass sich die Werte eures Helden beim Betreten einer PvP-Instanz pro Punkt des durchschnittlichen Itemlevels um 0,1 Prozent verbessern."


      Also, dann sage ich mal Beispielsweise Quest Ausrüstung endet in Legion bei Itemlevel ~ 760-770, Mittelwert 765.

      Mythic Emerald Dream Ausrüstung wird in Legion bei Itemlevel ~ 855 liegen.

      Somit ergibt sich im BG oder einer Arena zwischen einem frischen Level 110 Spieler und einem full Mythic ausgerüsteten Spieler ein Stat Unterschied von 9% (765 gegen 855, 0,1% mehr pro Itemlevel).

      Ich meine mich an Herrn Holinkas Aussage rund um die Gamescom 2015 zu erinnern als er von rund 7% sprach, gut vielleicht sind auch meine Zahlen nicht ganz so gut getroffen wie ich dachte.

      Alles in allem steht jetzt immer noch die alles entscheidende Frage im Raum, nämlich:

      wie gut wird das durch PvP Aktivitäten zu erhaltende Gear sein?

      Diese Frage ist nach wie vor unbeantwortet.

      Solange sich das nicht ändert, macht weiteres spekulieren wenig Sinn, abwarten und Tee trinken.
      NarYethz
      am 27. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Samuatschi ZITAT:
      "im PvP haben Eqiptunterschiede einfach NICHTS verloren! "

      war in wow immer schon drin, hat mich persönlich nie gestört. welchen anreiz hat man denn sonst im pvp auf dauer? nur rating pushen für.. öh.. nix? is doch auch langweilig :/ besseres rating, besseres gear. halt ich nach wie vor für sinnvoll. das wär so, als ob du in nem neuen raidtier nur andere setboni bekommst, aber alles gleiches itemlevel bleibt.. da hat man auch wenig motivation auf dauer
      Samuhatschi
      am 18. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Egal ob 0,1% oder 1% oder gar 10% im PvP haben Eqiptunterschiede einfach NICHTS verloren!
      Derulu
      am 23. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "wie kommt man da auf 5,5% ?"


      Pro Itemlevel 0,1% höhere Werte * 55 Itemlevel. Stimmt aber nur, wenn 800 der Basiswert wäre und Spieler A genau den treffen würde.
      LoveThisGame
      am 23. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jo.
      Blades
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was dann aber eben innerhalb der erwähnten ca. 8% liegen würde
      LoveThisGame
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gut, dann eben 800 gegen 855 = 5,5% Stat Unterschied
      Blades
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Afaik gibt es die 0,1% je itemlevel erst ab einem bestimmten Itemlevel. Und das liegt eben höher wie 760/770. Wenn das so stimmt ist das kein wirkliches Problem.
      Golddieb
      am 12. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Das beste gear im PVP wird mythisches PVE gear."

      Darüber mache ich mir mal gar keine Sorgen. Denn die Guffel, die zu blöd fürs PvP sind, können tragen was sie wollen. Skill bekommen die dadurch auch nicht. Wer in BC mit Gleves durchs BG gerannt ist, war sowieso First Target.
      NarYethz
      am 27. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das sagste dem hexenmeister guffel aus classic, der dich in full-t3 mit nem shadowbolt und einem dot-tick killt :>
      Xbeer6x6
      am 23. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Spezielle Ausrüstung mit PvP-exklusiven Werten wie Abhärtung oder PvP-Macht wird es nicht mehr geben, ihr tragt ausschließlich Items aus dem PvE. Und nein, ihr müsst deswegen nicht anfangen, Mythic-Raids zu besuchen - laut Aussage der Entwickler steigt eure Gesamtstärke im PvP durch getragene Ausrüstung um maximal ein Prozent pro fünf Stufen Durchschnitts-Item-Level."

      Nach diesem "Abschnitt" komme ich einfach nicht mehr aus dem Gedanken raus, das PvP doch PvE abhängig ist... Es ist nur ein kleiner % an Gamer, die überhaupt Mythic-Raids spielen!
      Ich selbst bin nur PvPler, also spiele noch nicht mal Normal-Raids selbst LFR so gut wie nie!
      Ich weiß nicht 1% ist nun-mal 1% was da trotzdem skaliert...

      PvP- und PvE endlich getrennt!? Meiner Erkenntnis, sehe ich das nicht so!

      @Ogil
      Aber sammelt man das Equip nicht vor allem deshalb, damit man "besser" ist als die anderen Spieler (die schlechteres Equip haben)?

      Normal schon. Aber da man es ja trennen möchte, das PvE vom PvP! Ich sehe da keine Trennung...
      Und Leute die wo nur PvP spielen, ist es fürn Popo ^^ sich durch die PvE Welt zu schlagen xD
      Annovella
      am 13. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Denn die Guffel, die zu blöd fürs PvP sind, können tragen was sie wollen."
      Falsch. Gear macht enorm viel aus. Hoffen wir einfach mal, dass Gear komplett auf ein Ilvl skaliert wird, egal ob du ein Ilvl von 800 oder 1337 hast.
      ZITAT:
      "Wer in BC mit Gleves durchs BG gerannt ist, war sowieso First Target."
      Kann ich so nicht behaupten. Zwei meiner Schurken hatten die Gleven und die hast du auch kaum down bekommen bzw. wurden sie kaum attackiert. Sprichst du die PvE-Schurken an: Ja, die konnte man gut umballern, allerdings gab es zu dem Zeitpunkt auch viele reine PvE-Schurken die geklickt haben und ansonsten auch gammelig waren.
      AuDiTheGerman
      am 12. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Sollen doch einfach bei Guild Wars 2 klauen die haben das gut gelöst.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 08/2016 PC Games MMore 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games Hardware 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 08/2016 XBG Games 03/2016
    PC Games 08/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1167483
World of Warcraft
WoW: PvP in Legion - Ehre- und Prestigesystem erklärt
PvP und PvE sind in WoW: Legion endlich getrennt, denn Blizzards Entwickler führen mit Legion einen separaten PvP-Talentbaum in Form eines Rang-Systems ein, während ein Prestige-Modus mit exklusiven Belohnungen für die besonders fleißigen PvP-Fans lockt. Wir haben alle Infos und erklären euch die Neuerungen im Detail.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Legion-PvP-Ehre-Prestige-1167483/
27.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/WoW_Legion_Rabenfestung_PvP_Arena_Saison-buffed_b2teaser_169.jpg
blizzard,world of warcraft,mmorpg
specials