• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Atheanel
      10.03.2016 10:19 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      StormofDoom
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genn hat Varian geholfen (im Buch Wolfsherz) mit seiner wilden Seite Lo'gosh ins Reine zu kommen und zu einem ganzen zu werden...wenn hier schon Bücher als Referenz genomen wird, sollte das mal nicht außen vor gelassen werden. Daher halte ich es zum aktuellen Zeitpunkt für unwahrscheinlich, dass es Genn selbst war. (was es natürlich nicht ausschließt...wir reden hier immerhin vorn Blizz-ich-mach-mir-die-Welt-wie-sie-mir-gefällt-ard)
      Derulu
      am 14. März 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "wir reden hier immerhin vorn Blizz-ich-mach-mir-die-Welt-wie-sie-mir-gefällt-ard"


      Es ist auch ihre Welt, die ganz alleine ihren Köpfen entsprungen ist, die haben sie sich von Anfang an schon so gemacht, wie sie ihnen gefällt^^
      MajorAivan
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bin dafür das es Gallywix war, das wäre dann das erste und vermutlich das letzte mal das der überhaupt etwas macht...
      Cloudsbrother
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht war es auch keiner von Beiden und Varian ist schlicht in der Schlacht gestorben?!
      Was Genn nicht aufhällt Sylvanas die Schuld aus persönlichen gründen in die Schuhe zu schieben. Bedeutet eben nur nicht, das er es dann auch war.
      Balaur
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Vllt denken wir auch alle falsch und in Wahrheit ist es Voljin der sein verschwinden selbst arangierte (schliesslich ist er meister darin) und tötet Varian unbemerkt.
      Derulu
      am 10. März 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wenn man den Roman Vol'jin kennt, dann ist vor allem der Antwortpost von Balaur, mit den weiteren Erläuterungen, mehr als nur sehr sehr unwahrscheinlich ^^
      Balaur
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vllt spielt er auch nur eine Rolle, zb seit dem geheimen trolltreffen bei dem Zul ihn wieder an seiner Seite haben wollte.

      Und nun ist der passende Zeitpunkt den plan, die Trollstämme wieder zu vereinen und an die Macht zu bringen , in die Tat umzusetzten während die ganze Welt in aufruhr ist vor der bestehenden Invasion.

      Natürlich bemerkt man nicht das voljin dahinter steckt. und während in Legion die fraktionen auseinanderbrechen, durch dämonenangriffen, verstärkter Hass gegen die ander Fraktion und internen Zwists kommt dann mit dem darauffolgenden addon die südmeere mit Zandalari und Co
      Crossy22
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ansich kein schlechter Gedanke, aber Vol'jin war auch nie wirklich für Krieg, er ist im grunde genau wie Thrall.

      Das Garrosh die Trolle aus Orgrimmar mehr oder weniger verbannte, ging ihm schon gegen den strich und der Attentat auf ihn, da würde er es nicht Riskieren Krieg zwischen Allianz und Horde herbei zuführen, da auch er einfach nur in Frieden leben will.

      Vorallem welchen Grund hätte Vol'jin, Varian zu töten?
      Sie waren zwar nie die besten Freunde aber es sind in Legion auch nicht die schlimmsten Feinde.
      Valnarr
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Der Trailer würde keinen Sinn ergeben wenn es Sylvanas wäre.
      Sie hilft eindeutig Wrynn, es kann nur Genn sein, er wird die Allianz zwischen Horde und der Allianz nicht wollen, da er immer noch nach Rache aus ist.
      Mabeg81
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn, würd ich vermuten das es Genn ist. Wäre Sylvanas diejenige würde das wohl einen Krieg zw. Horde/Allianz auslösen (da sie ja wohl die Anführerin der Horde repräsentiert da Vol`jin verschwunden ist) der bis zum bitteren Ende ausgetragen werden müsste. Und was Blizz von einem wirklichen Krieg zw. den Fraktionen hält, sahen wir schon oft genug an Kuschel Städten wie Dalaran/Shattrath.
      Maanhu
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      da wäre eine Umfrage nicht schlecht gewesen. wenn ihr shcon so eine frage stellt, mit 4 Varianten
      Sylvanas Windläufer
      Gen Graumähne
      Dämon
      Anderer
      Revya
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke das Genn Varian getötet hat und es auf Sylvanas schiebt weil er bereits krank vor Rachsucht.
      Crossy22
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich wäre dafür das Genn, Varian umgebracht hat, allein schon weil der großteil der Allianzler immer rum meckert, das Horde bevorzugt wird, wenn Sylvanas nun die Mörderin ist, ist die "action" wieder auf Horde = "Horde wird bevorzugt".

      Davon abgesehen, ist (meine Meinung) Sylvanas einer der geilsten Charaktere in WoW, sie handelt nicht immer in einer Richtung mit der Horde, aber sie handelt so, das die größte Bedrohung vernichtet wird und im endeffekt ist sie immer zur stelle, wenn man sie braucht, siehe den Legion Trailer, als die Höllenbestie die Schiffe angriff, hätte Sylvanas nicht angegriffen, wäre Varian samt seiner Besatzung, sehr wahrscheinlich da schon drauf gegangen.

      Sylvanas ist auch nicht dumm, sie weiß genau, das die Horde auf die Allianz und die Allianz auf die Horde angewiesen ist, allein würden sowohl Horde als auch Allianz gegen die Legion scheitern, wenn also Varians Mörder aus der eigenen Allianz stammt, haben die Fraktionen keinen grund, gegeneinander zu kämpfen statt miteinander
      Shaila
      am 10. März 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Bin dafür das Genn wegkommt, da Sylvanas ein zu toller Charakter ist. Aus geschichtlicher Sicht wäre es auch spannender. Wenn Sylvanas wegfällt, hat man auf einen Schlag eine der spannensten Storyentwicklungen abgehackt und sich selbst verbaut.

      Persönlich bin ich nach wie vor für eine AUflösung der klassischen Fraktionen, da man merkt, wie sehr die Geschichte oftmals darum aufgebogen wird.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1188739
World of Warcraft
WoW: Mord und Totschlag in Legion - Genn vs. Sylvanas. Achtung Spoileralarm!
Nach dem großen Showdown auf den Verheerten Inseln schlagen sich die Allianz und die Horde erneut gegenseitig die Schädel ein und brechen einen neuen Krieg vom Zaun. Im Chaos nutzen zwei große Helden die Gunst der Stunde und ergreifen ihre Chance Azeroth zu erobern. Doch wie weit würden die beiden Protagonisten tatsächlich gehen, um ihre zwielichtigen Pläne zu erfüllen?
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Legion-Genn-Sylvanas-1188739/
10.03.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/03/wow_genn_sylvanas-buffed_b2teaser_169.jpg
specials