• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Kein Legendary-Verschleiß in Legion - Aufwerten statt Wegschmeißen!
    Quelle: buffed

    WoW: Kein Legendary-Verschleiß in Legion - Aufwerten statt Wegschmeißen!

    Im Rahmen der Blizzcon 2016 hatten wir die Möglichkeit, mit WoW-Entwickler Matt Goss über Legendarys, Artefakte, Dungeons und Kampfgilde zu reden, und dabei Details zu WoW Patch 7.1.5 und WoW Patch 7.2 zu erfahren. Schaut's euch bei uns an!

    Die Blizzcon 2016 ist zwar fast vorbei, aber wir wollen euch natürlich nicht die Infos vorenthalten, die wir im Rahmen eines Interviews mit WoW-Entwickler Matt Goss erfahren haben. Beispielsweise sollen die Legendarys von Legion ähnlich dauerhaft wie die Artefaktwaffen sein - damit sie durch kommende Patches wie WoW Patch 7.2 oder durch die Freischaltung des Raids Nachtfestung nicht entwertet werden, wollen die WoW-Macher eine Aufwertungsmöglichkeit für die Legendarys ins Spiel bringen, die schon ein bisschen an die alten Legendary-Quests erinnert.

    Außerdem erfahren wir von Matt, wie denn ein Rumble-Boss in der Kampfgilde funktioniert, warum ein Zero-Gravitations-Schlachtfeld wohl etwas schwieriger umzusetzen ist, und um welche Arten eure Artefaktwaffen-Talente mit künftigen Inhalten erweitert werden.

    buffed: Hallo Matt, bitte stell' dich einmal kurz vor.

    Matt Goss meets Otschi Matt Goss meets Otschi Quelle: buffed Matt Goss: Mein Name ist Matt Goss, ich bin einer der Lead Designer von World of Warcraft. Ich überschaue Systeme wie Gegenstände, Missionen, Klassen und PvP. Das sind die Dinge für die ich verantwortlich bin.

    buffed: Die geheimen Skins für die Artefakte sind nun gefunden. Wie gut hat deiner Meinung nach das Konzept, wie diese Skins gefunden werden, funktioniert?

    Matt Goss: Also... Wir lieben es, wenn die Spieler im Spiel Dinge finden können. Das ganze System war so aufgebaut, dass die Leute anfangs nicht wussten, dass sie etwas bekommen konnten. Es geht mehr darum, dass die Spieler etwas finde, und sich dann darüber freuen, als dass sie vorher bereits wissen, dass sie etwas bekommen können. Natürlich wollten wir die Skins ins Spiel bringen, aber vielleicht hätten wir das im Rückblick auf eine etwas andere Art und Weise machen sollen.

    In Zukunft wollen wir sichergehen dass die Spieler eine Art Hilfestellung haben. Es geht darum, dass die Spieler solche Sachen eher auf natürliche Art und Weise finden sollen, etwa im Rahmen einer Quest, über die sie eh stolpern, anstatt dass sie gezielt danach suchen müssen. So wie das gelaufen ist, wurde auch viel gespoilert. Das ändert natürlich nichts daran, dass diese Skins gut versteckt waren und die Spieler so leidenschaftlich danach gesucht haben, dass es eine echte Freude war. Der Teil, in dem es darum ging, diese Dinge zu entdecken, war cool. Vor allem beim verderbten Aschenbringer war es wirklich klasse zu sehen, wie die Community zusammengearbeitet hat. Dieser Teil der versteckten Skins war großartig. Wir müssen aber künftig ein Gleichgewicht finden, einen Weg, der dafür sorgt, dass Spieler solche Dinge auch von selbst finden können, ohne aber den Teamwork-Aspekt komplett aus dem Spiel zu nehmen.

    buffed: Es ist schon ein bisschen merkwürdig, dass es Klassen gibt, wie den Schamanen oder den Jäger, die ihre geheimen Skins entweder einfach kaufen können oder auf Beuteglück hoffen müssen. Vergelter-Paladine hingegen haben diese coole Quest in den Pestländern und werden in alte Gebiete zurückgeschickt. Natürlich kann man nicht alle Spieler zufrieden stellen; die einen finden es cool was zu kaufen, die anderen wiederrum finden Quests tolll. Wollt ihr da bei künftigen Inhalten eine Balance reinbringen?

    Matt Goss: Ich glaube in dem Fall hat das auch mit den Artefakten selbst zu tun. Nicht alle Jäger mögen beispielsweise Schusswaffen. Für uns war von Anfang an klar, dass das Gewehr nicht so cool ist, wie ein Bogen. Viele Jäger-Spieler ziehen Bögen einem Gewehr vor. Deswegen wollten wir nicht, dass diese Skin hinter Content versteckt ist, für den die Spieler ein Rätsel lösen müssen.

    Bei jeder einzelnen Skin müssen wir uns anschauen, was wir damit erreichen wollen und wie wertvoll sie wohl ist. Ich weiß, das sagen wir sehr häufig, aber wenn wir mehr Zeit gehabt hätten - manchmal haben wir die, und manchmal eben nicht - dann hätten wir wahrscheinlich viel mehr Hinweise verteilt. So hätten wir die Spieler auf eine Spur gesetzt. Aber die schiere Menge an Artefakten macht das ein bisschen schwer, wenn wir auch noch den Rest von Legion zu gestalten haben.

    buffed: Ihr werdet auch eine sechste Skin ins Spiel bringen, wird es da neue Rätsel geben oder wird man die ja im Rahmen einer Questreihe frei spielen?

    WoW Patch 7.2 neue Artefaktwaffen Vorlage Todesritter Die neuen Todesritter-Artefakt-Skins Quelle: Blizzard Matt Goss: Die nächsten Skins bekommt ihr über Solo-Herausforderungen. Es wird da keine großen Geheimnisse drum geben, dafür stellt euch die Questreihe vor einige Herausforderungen. In einer kontrollierten Umgebung geht es darum, dass ihr diese Herausforderungen bewältigt. Wenn ihr das dann schafft, wird diese Skin freigeschaltet. Das ist dann zwar kein Geheimnis, aber vielleicht wird nicht jeder Spieler in der Lage sein, die Belohnung zu bekommen.

    buffed: Macht ihr das ähnlich wie beim Erhalt der eigentlichen Artefaktwaffe? Denn bei vielen dieser Quests sollte man ja auch Fähigkeiten benutzen, die man üblicherweise nicht einsetzt.

    Matt Goss: Ja, ich glaube so kann man das ausdrücken. Von euch wird schon verlangt, dass ihr die gesamten Fähigkeiten eurer Klasse nutzt.

    buffed: Wo wir schon bei Geheimnissen sind, gibt es im Spiel noch Geheimnisse die die Community noch nicht gefunden hat?

    Matt Goss: Ich bin mir sicher es gibt noch Geheimnisse, die nicht gelüftet wurden, aber ich will jetzt auch nicht zu viel verraten. Selbst wenn es gerade keine Dinge gibt, werden wir weitere hinzufügen. Wir lieben die Neugierde der Community. Wir finden es toll, wenn es Spieler gibt, die etwas entdecken, was noch kein anderer gefunden hat, und die dann der Spur weiter nachgehen. Das ist echt klasse.

    buffed: Mit Kosumoth war das ja schon toll. Oder mit den echt umfangreichen Diskussionen der Todesritter, wie sie denn möglicherweise an die Skin für ihre Frost-Spezialisierung kommen. Und am Ende hat sich herausgestellt, dass sie einfach nur auf einen Weltboss warten müssen.

    Matt Goss: Ja, das sind die Dinge die wir uns anschauen müssen. Es ist nicht so toll, wenn Spieler nach etwas suchen müssen, das noch nicht einmal im Spiel verfügbar ist, und so frustriert werden.

    buffed: Die Nachtfestung wird nicht Teil von Patch 7.2 sein. Wisst ihr denn schon, welche Gegenstandsstufen uns im Grabmal von Sargeras erwarten? Oder in dem neuen Dungeon?

    Matt Goss: Das müssen wir erst noch herausfinden. Die Nachtfestung ist Teil der Startinhalte von Legion. Später haben wir uns noch dafür entschieden, die Prüfung der Tapferkeit zwischen Alptraum und Nachtfestung zu veröffentlichen. Die Nachtfestung ist wirklich groß und wir haben uns gedacht, dass es Sinn macht, einen kleinen Raid dazwischen zu schieben. Bislang wissen wir nur, dass die Beute aus dem Grabmal eine höhere Gegenstandsstufe als die Beute aus der Nachtfestung haben wird.

    buffed: Die Nachtfestung kommt im Januar 2017, nicht wahr?

    WoW Patch 7.2 Kil'jaeden in WoW Patch 7.2 Quelle: Blizzard Matt Goss: Ja, die sollten wir im Januar veröffentlichen. Was die Qualität der Beute anbelangt: Wir müssen uns erst anschauen, wo die Spieler dann zu dem Zeitpunkt stehen, um in der Hinsicht eine Entscheidung treffen zu können. Selbst zum Start von Legion hatten wir mehrere Treffen mit den Item-Leuten und Ion, in denen es darum ging, ob die Einteilung der Beute so funktiniert. Und dann haben wir uns am nächsten Tag getroffen, und haben uns wieder anders entschieden. Und am nächsten Tag wieder. Wir arbeiten intern ständig daran und müssen Dinge erst einmal testen. Es dauert eine Weile, bis wir wirklich zufrieden sind.

    buffed: Der Hof der Sterne, der Arkus und Karazhan kommen auch in einem heroischen Modus. Bist du der Meinung, dass die mythische Exklusivität für diese Instanzen bislang funktioniert hat?

    Matt Goss: Die Instanzen haben im Rahmen der Geschichte von Suramar wirklich gut funktioniert. Wir finden, dass das tatsächlich ganz wunderbar klappt, dass sich die Spieler Gruppen suchen und dann in die mythischen Instanzen gehen. Auch die Schlüsselsteine machen den Leuten richtig viel Spaß. Da wir aber auch Spieler haben, die keine Lust haben, sich eine Gruppe zu suchen, sondern lieber den Dungeonfinder benutzen, wollen wir ihnen auch eine Möglichkeit geben, diese Instanzen zu sehen.

    Ich denke mit Patch 7.2 haben wir den richtigen Zeitpunkt gefunden, diese Exklusivität aufzuheben. Denn sonst fühlen sich Fans ein bisschen außen vorgelassen. Karazhan ist wirklich cool, aber es ist auch wirklich schwer. Als wir die Instanz das erste Mal gespielt haben, haben wir etwa 4 Stunden gebraucht. Das fühlt sich schon wie ein Raid an. Aber wir hatten wirklich viel Spaß. Das ändert aber nichts daran, dass es Sinn macht diese Instanz auch für andere Spieler zu öffnen, die keine feste Gruppe haben.

    buffed: Seid ihr denn mit den mythisch+-Dungeons zufrieden?

    Matt Goss: Ich glaube, wir sind alle wirklich zufrieden damit. Es ist toll, wie sich diese schwierigen Inhalte für fünf Spieler von den Raids unterscheiden. Da können einzelne Spezialisierungen richtig glänzen. Da spielen etwa Mechaniken der Vergelter oder der Schamanen eine größere Rolle. Oder Verlangsamungseffekte, wenn ihr beispielsweise einen Gegner durch den Raum ziehen wollt. Wir finden das richtig gut. Außerdem ist es super, wenn Spieler eine interessante Alternative haben, wenn eben grade nicht Raid-Nacht ist. Deswegen werden wir dem Modus auch weitere Modifikatoren hinzufügen und die Schwierigkeit anpassen. Gesamt gesehen ist dieser Modus wirklich gut.

    buffed: Warum haben die Schlüsselsteine einen Timer?

    Matt Goss: Der erinnert die Spieler daran, dass die Modifikatoren in den Instanzen jede Woche wechseln. Die Timer für den Reset und die Timer für die Schlüsselsteine fallen auf denselben Zeitpunkt.

    buffed: In Legion gibt es im PvP nicht mehr den Ruf zu den Waffen. Sind die Events, die ihr ins Spiel wollt, quasi ein Ersatz für den Ruf zu den Waffen?

    Matt Goss: Diese Brawls sind mehr dafür gedacht, den Leuten abseits der üblichen PvP-Belohnungen etwas zu bieten. Wir wissen noch nicht genau, was wir da eigentlich machen wollen. Wir wissen nur, dass wir es machen wollen! Der Ruf zu den Waffen ist eher eine Feature für die Leute, ein Schlachtfeld zu besuchen, das sie länger nicht mehr gesehen haben. Wir schauen uns solche Systeme immer mal wieder an, es ist also gut möglich, dass der Ruf zu den Waffen zurückkommt.

    buffed: Ihr wollt unter anderem ein Schlachtfeld machen, auf dem es keine Gravitation gibt. Wie wollt ihr denn das realisieren?

    Matt Goss: Ich glaube, das ist ein Beispiel dafür, dass eine Idee auf dem Papier großartig klingt. Wir sind uns aber noch nicht sicher, wie genau wir das umsetzen wollen. Es gibt andere Schlachtfelder, von denen wir jetzt schon wissen, wie das in etwa funktioniert. Nehmen wir beispielsweise das Arathibecken, das in einer Schneelandschaft versinken wird. Aufgrund des Schneegestöbers sehen die Spieler weniger. Das Eis auf dem Wasser hingegen wird dafür sorgen, dass ihr völlig neue Laufwege benutzen könnt. Auch beim Sägewerk sorgen Schneeverwehungen dafür, dass ihr an Orte gelangt, die vorher nicht so einfach zu erreichen waren. Wir müssen uns anschauen, ob und wie das funktioniert. Keine Gravitation zu haben ist schon eine sehr, sehr großartige Idee. Ich denke mir aber, dass wir verschiedene Dinge ausprobieren werden müssen, um die zu finden, die wirklich funktionieren.

    buffed: Ich kenne da ein großartiges Beispiel. In Wildstar gibt es einen ganzen Planeten, auf dem die Gravitation niedriger ist, so dass ein Charakter riesige Sprünge macht. Ich glaube das würde auch bei euch funktionieren.

    Matt Goss: Das ist eine gute Idee, die gefällt mir.

    buffed: Können wir in Legion eigentlich auch ein legendäres Item erwarten, das wir über eine Questreihe freischalten?

    Matt Goss: Wir wollen dafür sorgen, dass die aktuellen Legendarys weiterhin relevant bleiben, auch wenn neue Inhalte erscheinen. Wenn ihr also einen solchen Gegenstand bekommt, dann werdet ihr ihn über die gesamte Laufzeit von Legion benutzen können. Die Art und Weise, wie ihr die Legendarys aufwertet, wird sich schon ein bisschen so anfühlen, wie die alten Questreihen für Legendarys. Ihr müsst dann beispielsweise Sachen in Raids sammeln, um die Gegenstandsstufe zu erhöhen. Was neue Legendarys angeht, so gibt es immer die Möglichkeit dafür, aber Legion ist noch so jung, dass wir noch nicht so viele Pläne haben. Uns geht es eher darum dafür zu sorgen, andere Wege zu finden, wie ihr diese Gegenstände findet. Ihr sollt sie nicht einfach nur von Gegnern plündern.

    buffed: Plant ihr irgendetwas dagegen zu tun, das Legendarys derzeit nur per Zufall und abhängig vom Glück erbeutet werden können?

    Matt Goss: Wir schauen uns die Beuteraten sehr genau an. Wir haben bereits ein paar Mechaniken, die dafür sorgen, dass Pech nicht zu stark ins Gewicht fällt. Wir arbeiten außerdem daran, den Spielern ein bisschen klarer zu machen, welchen Gegenstand sie da eigentlich bekommen oder ihnen sogar die Wahl zu ermöglichen. Ich habe schon im letzten Jahr auf der Blizzcon darüber gesprochen, dass wir noch kein zufriedenstellendes System haben.

    Das Coolste an Legendarys ist, dass ihr nie wisst, wann ihr eins bekommt. Es handelt sich dabei um Belohnungen dafür, dass ihr das Spiel spielt - das wollen wir auch so herausstellen. Zufrieden sind wir aber noch nicht, selbst im Büro haben wir regelmäßig leidenschaftliche Diskussionen darüber. Solche Systeme sind allerdings sehr schwer zu testen.

    buffed: Glaubst du, dass die Artefaktwaffen bislang gut funktioniert haben?

    Matt Goss: Ja, ich denke schon. Ich bin mit dem System sehr zufrieden. Zum einen ist das diese Waffe für deine Spezialisierung, deine Klasse, mit dieser packenden Geschichte dahinter. Zum anderen ist die Waffe rein mechanisch gesehen ein großartiges Werkzeug, um deinen Charakter weiter wachsen zu lassen. Beim Artefakt gibt es immer was zu tun. Das ist eine wirklich fantastische Kombination.

    buffed: Mit dem kommenden Updates bringt ihr auch neue Artefakt-Talente ins Spiel. Was genau haben wir da zu erwarten?

    Matt Goss: Zum einen bekommen bestehende Talent für einen zusätzlichen Rang; statt drei könnt ihr dann vier Ränge erreichen. Zum anderen bekommen die Waffen weitere geringe Talente verpasst. Und wenn ich mich richtig erinnere, erhält jede Waffe auch ein neues, großes, goldenes Talent.

    WoW Patch 7.2 Klassen-Mount Schamane Klassen-Reittier der Schamanen Quelle: buffed buffed: Verdienen wir die Klassen-Reittiere über die Kampagne der Ordenshalle, oder müssen wir geheimnisvolle Rätsel lösen?

    Matt Goss: Es wird zwar keine Rätsel geben, aber die Erfahrung ist auf jede einzelne Klasse zugeschnitten. Ihr erfahrt im Rahmen dieser Quests, woher das Reittier kommt und welche Geschichte dahinter steckt. Die sind wirklich klasse, ich habe schon einige gespielt, und sie sind echt cool. Ihr seht im Rahmen dieser Quests beispielsweise einige Orte, die ihr vorher noch nicht besucht habt.

    buffed: Wie sieht euer aktueller Standpunkt zu Legacy- und Classic-Servern aus, nachdem die Leute von Nostalrius vor der BlizzCon wieder so einen Aufruhr verursacht haben?

    Matt Goss: Unsere Meinung hat sich nicht geändert. Wie J. Allen Brack schon in den Foren geschrieben hat, konzentrieren wir uns aktuell auf Legion und haben kein Update für euch. Natürlich unterhalten wir uns immer noch darüber, aber es gibt nichts, was ich euch in der Hinsicht sagen könnte.

    buffed: Die Kampfgilde kommt zurück. Wie funktioniert der zufällig ausgelöste Rumble-Modus? Bleibt der Boss derselbe oder ändert er sich?

    Matt Goss: Das sind komplett voneinander getrennte Kämpfe. Das ist dann kein 1v1-Kampf, sondern alle Spieler in der Nähe werden hineingezogen. Das sind ziemlich verrückte Herausforderungen, die ihr alleine nicht bestehen könnt. Es gibt zum Beispiel einen Boss, der dafür sorgt, dass ihr eure komplette Rüstung verliert, und ihr müsst dann in der Arena herumlaufen und versuchen, zu überleben. Diese Kämpfe sollen einfach nur Spaß machen. Das ist auch nicht mit einem koordinierten Kampf gegen einen Instanzboss zu vergleichen. Stattdessen lauft ihr herum und hofft einfach, dass irgendeiner das Richtige macht.

    buffed: Ihr habt auch Mini-Festivitäten angekündigt. Was genau können wir uns darunter vorstellen?

    Matt Goss: Wir versuchen damit, ein wenig die Routine der Spieler aufzubrechen. Wir fragen uns, was für Dinge die Bewohner von Azeroth wohl feiern würden. Zum Beispiel den Erinnerungstag an Ahn'qirai, den wir als einen der ersten hinzufügen werden. Natürlich gestalten wir das Ganze ein bisschen nostalgisch, und verlangen euch, dass ihr Dinge bei NPCs abgebt; allerdings keinen Leinenstoff. Wir möchten, dass ihr euch so an dieses Event erinnert. Dafür gibt es eine kleine, einfache Belohnung, die vor allem eine symbolische Bedeutung hat.

    Beim Ahn'qirai-Tag handelt es sich um ein Wettrennen in den einzelnen Regionen, also USA und Europa und Asien. Allianz und Horde versuchen, sich beim Sammeln dieser Gegenstände gegenseitig zu übertreffen. Und die Fraktion, die das Wettrennen gewinnt, hisst bis zum Ende des Jahres ihre Flagge in Silithus. Das ist dann quasi ihre Zone. Die Belohnungen für diese Feiertage sollen keine Auswirkungen auf die Inhalte von Legion haben. Wenn ein Spieler keine Lust auf diese Feiertage hat, dann gibt es auch keinen Grund, warum er sich dazu genötigt fühlen sollte. Wer aber eine Pause von den Aktivitäten in Legion haben möchte, kann beispielsweise in Feralas ein Hippogryphenjunges ausbrüten, das den Charakter für den Tag dann verfolgt. Würden wir jetzt irgendwelche wertvollen Belohnungen hinzufügen, fühlen sich die Spieler dazu verpflichtet, mitzumachen. Und das wollen wir nicht.

    buffed: Vielen Dank für das Gespräch!

    Weitere WoW-Neuigkeiten! PC 0

    WoW: Weltboss Levantus im Video

      Levantus ist einer von elf Weltbossen in WoW: Legion und wir zeigen euch im Video-Guide, wie ihr dem Schrecken der Tiefe in Azsuna am besten begegnet
    Fathnyr in WoW: Legion PC 2

    WoW: Fathnyr für die Weltquest - so findet ihr den Elite-Gegner

      Fathynr in WoW: Legion ist ein Weltquestboss in Sturmheim, den ihr auf dem Thorimshorn findet. Wir sagen euch, wo!
    Der Eingang nach Kel'balor - Tae'thelan erwartet euch bereits. PC 5

    WoW: Splitter von Sciallax & Unaussprechliche Macht - 840er-Relikt über Archäologie

      Sucht für die WoW-Quest „Unaussprechliche Macht“ in Legions Suramar nach der Kugel von Sciallax, um ein Artefaktrelikt zu bekommen. Wir haben den Guide.
    • Elenenedh Google+
      05.11.2016 23:49 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Checker7777
      am 07. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Matt Goss: Wir wollen dafür sorgen, dass die aktuellen Legendarys weiterhin relevant bleiben, auch wenn neue Inhalte erscheinen. Wenn ihr also einen solchen Gegenstand bekommt, dann werdet ihr ihn über die gesamte Laufzeit von Legion benutzen können. Die Art und Weise, wie ihr die Legendarys aufwertet, wird sich schon ein bisschen so anfühlen, wie die alten Questreihen für Legendarys. Ihr müsst dann beispielsweise Sachen in Raids sammeln, um die Gegenstandsstufe zu erhöhen. Was neue Legendarys angeht, so gibt es immer die Möglichkeit dafür, aber Legion ist noch so jung, dass wir noch nicht so viele Pläne haben. Uns geht es eher darum dafür zu sorgen, andere Wege zu finden, wie ihr diese Gegenstände findet. Ihr sollt sie nicht einfach nur von Gegnern plündern."


      Hm...das setzt natürlich vorraus das man schon ein Legendary hat um an der Quest teilnehmen zu können...gz
      Und ich kann nur hoffen das man in allen Raids dann auch diese gegenstände sammeln kann...
      P.S. Sorry aber als ich das Bild oben sah dachte ich zuerst das rechts wäre seine Mutti bei der er noch im Keller wohnt
      Octazooka
      am 06. November 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Siehst gut aus, Susanne!

      Für mich hört sich alles im Interview recht positiv an. Wie viel davon nun wirklich umgesetzt wird, wird sich zeigen, aber die Ideen finde ich interessant. Und bei den versteckten Artefakt-Skins gibts immerhin Einsicht.
      DonCuervo
      am 06. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Das ändert aber nichts daran, dass es Sinn macht diese Instanz auch für andere Spieler zu öffnen, die keine feste Gruppe haben."

      -wie mich diese aussagen zum kochen bringen
      Tweetycat280
      am 06. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmm Fragen was Quest in Mythics angeht habt Ihr nicht gestellt oder??
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1212615
World of Warcraft
WoW: Kein Legendary-Verschleiß in Legion - Aufwerten statt Wegschmeißen!
Im Rahmen der Blizzcon 2016 hatten wir die Möglichkeit, mit WoW-Entwickler Matt Goss über Legendarys, Artefakte, Dungeons und Kampfgilde zu reden, und dabei Details zu WoW Patch 7.1.5 und WoW Patch 7.2 zu erfahren. Schaut's euch bei uns an!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Legendary-Blizzcon-1212615/
05.11.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/11/WoW-Matt-Goss-Blzzcon-buffed_b2teaser_169.jpg
specials