• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Kurzinterview mit Russell Brower, dem Schöpfer der WoW-Musik im Video

    Russell Brower im Interview Quelle: buffed

    Egal, ob die sanften Töne Nagrands oder epische Trommelmusik, zu der Höllschreis Orcs in die nächste blutige Schlacht marschieren, in unseren Ohren schallt; die Musik von World of Warcraft begleitet uns stets auf unseren Abenteuerreisen. Oft wecken bestimmte Musikstücke bei uns auch außerhalb des Spiels Erinnerungen an schöne Erlebnisse. Wir sprechen mit Russell Brower über seine musikalischen Meisterwerke!

    Ohne Zweifel, Musik gehört nicht nur zu World of Warcraft, sondern macht das Spiel erst zu einem epischen Erlebnis. Aber wer komponiert diese großartigen Musikstücke, die uns aus dem Hintergrund heraus berieseln und uns in Blizzards Welten vollkommen eintauchen lassen?

    Unser Chef Dirk Gooding persönlich und unsere Redakteurin Tanja haben erst vor kurzem auf den Weg nach München gemacht, um niemand geringeren als Russels Brower, den Audio Director und Sound Designer von Blizzard Entertainment – also quasi der Chef-Komponist von Blizzard - mit Fragen über seine Meisterwerke zu löchern. Zum anderen durfte Tanja unter Russells Anleitung ein paar Takte sebst dirigieren und lernte auch gleich drei goldene Dirigenten-Regeln:

    1. Der Dirigentenstab ist kein Zauberstab aus Harry Potter!
    2. Schlage niemals mit dem Dirigentenstab auf die Kante des Notenhalters, das ist unhöflich!

    3. Behandle Musiker stets mit Respekt!

    buffed: Eins vorweg - spielst du World of Warcraft und welche Fraktion bevorzugst du, Horde oder Allianz?
    Russell: Oh ja, ich spiele WoW so oft wie möglich. Dabei bevorzuge ich keine Fraktion und habe sowohl Allianz- als auch Horde-Charaktere. Ich laufe einfach durch Azeroth und erledige dabei gerne hier und dort Quests.

    buffed: Ich verbringe gerne Zeit in meinen Lieblings-WoW-Gebieten wie Immersangwald oder Teldrassil, um der Hintergrundmusik zu lauschen. Dabei wundere ich mich wie gut die Musik zur jeweiligen Umgebung passt. Schaust du dir die unterschiedlichen Gebiete an, bevor du die Musik dazu komponierst?
    Russell: Oh ja, ich bekomme bereits in der Entwicklungsphase des Spiels einen Exklusivzugang zu neuen Gebieten. Ich achte beim Wandern auf die Umgebung und stelle dabei Fragen wie "Gibt es besondere Orte? Wer wohnt hier? Ist das Gebiet neu oder hat es bereits eine Geschichte?" Alle diese Fragen beantwortet mir dann Chris Metzen. Bei meiner ersten Reise durchs Blutelfenstartgebiet saß er neben mir und erzählte mir die Hintergrundgeschichte zu Quel'Thalas und dessen Bewohner. Natürlich komponiere die Musik dann so, dass sie Chris' Geschichten wiederspiegelt.

    Bei Musik für Immersangwald und Geisterlande spielt zum Beispiel das Cello eine große Rolle. Das Instrument haucht den Blutelfengebieten sowohl mit sanften Melodien als auch mit bedrohlichen Tönen Leben ein. Es soll dir zeigen, ja, Quel'Thalas ist wunderschön, aber hin und wieder entgleist die Musik und man bekommt den Eindruck, dass hier irgendwas nicht in Ordnung ist. Die Herausforderung besteht darin, dass diese Musikeinblendungen am Ende nicht hässlich klingen dürfen. Die Blutelfen haben eben eine tragische Geschichte und ein dunkles Geheimnis, das soll der Spieler nicht nur in der Umgebung sehen, sondern auch hören.

    buffed: Spielen die Instrumente beim Vermitteln dieser Eindrücke also eine große Rolle? In Mists of Pandaria hören wir viele asiatische Klänge, in Warlords of Dranor dagegen dominieren eher japanische Taiko-Trommeln.
    Russell: Auf jeden Fall. Jede Erweiterung hat ihren eigenen Fokus. Für Mists of Pandaria haben wir den Schwerpunkt auf komplett andere Instrumente gelegt wie in Warlords of Draenor oder früheren Erweiterungen.

    buffed: Wo holst du dir deine Inspiration?
    Russell: Oh, wie bereits erwähnt, ich lasse mich gerne von der Umgebung im Spiel und Chris' Geschichten inspirieren. Außerdem schaue ich bereits im Vorfeld beim Grafiker-Team vorbei und lasse die Artworks und erste Designs auf mich wirken. Ich höre mir aber auch gerne verschiedene Film-Soundtracks an und lasse mich von unterschiedlichen musikalischen Werken inspirieren.

    buffed: Bei Blizzard gehört es inzwischen zur Tradition, dass die Entwickler sich selbst oder ihre Charaktere im Spiel verewigen, hast du auch einen eigenen Avatar in WoW und kannst du uns mehr zu deinem Helden erzählen?
    Russell: Ja gerne – Russell lacht – er ist ein Zwergenbarde, ja, das sieht man nicht aller Tage. Er vergibt Quests im Schattenhochland. Er bittet vorbeiziehende Helden ihm dabei zu helfen, ein Musikstück für eine Zwergenhochzeit zu komponieren. Das Interessante dabei ist, dass der Spieler die Melodie des Musikstücks während der Questreihe mitbestimmt, quasi mitkomponiert. Soll es etwas Fröhliches und Flottes sein, oder bevorzugt ihr vielleicht ruhigere Takte mit mehr düsteren Tönen? Das entscheidet der Held am Ende selbst.

    buffed: Leider vergibt der gute Russell die großartige Musikquest nur an Allianz-Spieler. Gibt es dich in Zukunft auch in Horde-Ausführung?
    Russell: Es kann nur einen Russell geben. Nein, leider nicht. Aber noch ist nicht aller Tage Abend – Russell lacht – vielleicht gibt es eines Tages einen Orc-Russell, wer weiß.

    buffed: Okay, kannst du uns mehr über deine Arbeit als Dirigent erzählen? Welche Rolle spielst du beim Orchester? Musst du dabei bestimmte Aufgaben erfüllen?
    Russell: Meine erste Aufgabe beim Dirigieren ist das Orchester zusammen zu halten. Ich stehe da vorne und alle fokussieren sich auf mich. Natürlich beeinflusse ich dabei auch das Tempo und die Lautstärke der Instrumente.

    buffed: Live gespielte Musikstücke hören sich an verschiedenen Tagen unterschiedlich an, trifft das auch auf dein Orchester zu?
    Russell: Ja, die Musik hängt tatsächlich von Tagesform des Orchesters und Dirigenten ab. Wenn man müde oder nicht gut drauf ist, etnsteht am Ende ein vielleicht ein anderer Eindruck vom gespielten Musikstück, als an guten Tagen, wenn man topfit ist. Auch Künstler haben mal einen schlechten Tag.

    03:18
    Dirigieren mit Russell Brower, den Schöpfer von Blizzard-Musik
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von DanielEngel
    Er heißt aber Russell Brower.
    Von Mindphlux
    Wie so ziemlich alles an, in und um WoW waren die ersten fünf Jahre, also auch bei der Musik, wesentlich stärker als…
    Von Keupi
    DIe Musik aus Classic ist mal episch. Das Gedudel welches mit den Goblins eingezogen ist, gehört leider nicht dazu.…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Atheanel
      28.03.2015 17:30 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      DanielEngel
      am 29. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Er heißt aber Russell Brower.
      Mindphlux
      am 28. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie so ziemlich alles an, in und um WoW waren die ersten fünf Jahre, also auch bei der Musik, wesentlich stärker als das, was in den hinteren fünf Jahren so dazu gekommen ist.

      Vor allem bei der Musik mag es aber auch daran liegen, dass WoW damals noch neu war und die Eindrücke im Spiel wesentlich tiefer waren als in der Folgezeit. Zumindest geht es mir so. Wenn man heute bei Youtube Startgebiet-Musik eingibt und sich die Kommentare dazu durchliest, dann bin ich mit meiner Ansicht auch nicht so allein.

      Bis WotLK ist der Soundtrack herausragend. Wenn ich die Stücke höre, dann habe ich sofort die Landschaften vor meinem geistigen Auge und sehe mich mit meinen Charakteren durch die Gebiete laufen. Seit Cataclysm fehlt mir das komplett. Allerdings habe ich seither auch nicht mehr so intensiv gespielt. Aber nächstes Jahr bekommen wir ja eine neue Erweiterung, vielleicht gibt es dann auch wieder prägnante Musik zu den Karten. Man soll die Hoffnung nie aufgeben.


      -Mp
      Keupi
      am 28. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      DIe Musik aus Classic ist mal episch. Das Gedudel welches mit den Goblins eingezogen ist, gehört leider nicht dazu. Die Musikuntermalung von WoW generell ist schon sehr geil. Für mich aber auf der gleichen Stufe, die Musik von Age of Conan. Auch sehr stimmig. Morrowind und Skyrim fallen mir da noch ein, aber ist natürlich nicht so umfangreich. Ach und fast hätte ich mein Diablo2 vergessen. Akt2 und 3 hatte ich geliebt.
      matthi200
      am 27. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Cooles Interview, danke dafür.
      Leider bin ich seit Cata nicht mehr ganz so ein großer Fan von der Hintergrundmusik. Die Stücke die Gepsielt werden sind dabei keineswegs schlecht oder sonst was nur das Wort Hintergrundmusik hat leider mit der Zeit gelitten. Alles so... aufdringlich, laut und eben nicht mehr das was es damals einmal war.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1154834
World of Warcraft
World of Warcraft: Kurzinterview mit Russell Brower, dem Schöpfer der WoW-Musik im Video
Egal, ob die sanften Töne Nagrands oder epische Trommelmusik, zu der Höllschreis Orcs in die nächste blutige Schlacht marschieren, in unseren Ohren schallt; die Musik von World of Warcraft begleitet uns stets auf unseren Abenteuerreisen. Oft wecken bestimmte Musikstücke bei uns auch außerhalb des Spiels Erinnerungen an schöne Erlebnisse. Wir sprechen mit Russell Brower über seine musikalischen Meisterwerke!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Kurzinterview-mit-Russel-Brower-den-Schoepfer-von-Blizzard-Musik-1154834/
28.03.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/03/interview-buffed_b2teaser_169.png
world of warcraft,blizzard
specials