• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Krieg auf hoher See - Schiffsmissionen in Patch 6.2

    Ein schönes Bild zum Abschluss. Einfach so. Weil's hübsch ist. Quelle: buffed

    Patch 6.2 erweitert unsere Garnison um einen Hafen inklusive Kriegsflotte - und die bringt euch nicht nur nach Tanaan. Genau wie eure Anhänger dürft ihr nun auch Galeonen, Zerstörer, U-Boote und weitere Kutter bauen, leveln, ausstatten und auf brandneue Seemissionen abkommandieren. Das funktioniert auf dem PTR aktuell zwar eher schlecht als recht, angeschaut haben wir's uns trotzdem - wohin die Seereise gehen wird, lässt sich nämlich schon jetzt sehr gut abschätzen!

    World of Warcraft meets World of Warships: Die einen werden frohlocken, die anderen den Kopf in den Sand stecken, damit sie niemand vor Frust schreien hört. Grund dafür ist der Schiffshafen - die neue Anlage, um die ihr eure Garnison mit Patch 6.2 erweitern müsst ... pardon ... "dürft".

    Die Anlegestelle zu errichten, ist schnell geschehen und die Kosten lächerlich gering. Gut so, denn wer in naher Zukunft sein Unwesen im derzeit noch verschlossenen Tanaandschungel treiben will, kommt um den Bau der befestigten Uferpromenade und mindestens eines Schiffes nicht herum. Das folgende Special ist mehr oder minder eine Momentaufnahme dessen, was aktuell auf dem Testserver spiel- und auch wirklich test-, aber dennoch jetzt schon absehbar ist.

    11:21
    WoW: Krieg auf hoher See - Schiffsmissionen in Patch 6.2
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft


    Hafenbau - wie läuft der ab?
    Sobald Patch 6.2 auf eurer Festplatte verstaut ist, erwartet euch beim ersten Einloggen die Quest "War Council" - "Kriegsrat". Die nehmt ihr entweder über den eingeblendeten Quest-Button oder bei Vol'jin respektive Varian in der Garnisonshaupthalle an. Der Auftrag führt euch via Sonderreiseoption beim Festungsflugmeister direkt zu den Eisendocks im Norden Gorgronds. Dort sollt ihr Schiffsarchitekt Solog, Bomben und Zünder = richtig dickes Bumm.Bomben und Zünder = richtig dickes Bumm.Quelle: buffedden Erbauer der Docks, aus dem Gefängniszug der Eisernen Horde befreien. Und weil Solog von Schiffen zwar jede Menge Ahnung, vom Hafenbau (obwohl er die Eisendocks konstruiert haben soll ...) aber komischerweise keinen blassen Dunst hat, erleichtert ihr - weil er "zufällig" in der Nähe ist - Dämonenblutsäufer Admiral Knar gleich noch um die Blaupausen für den Schiffshafen. Die ganze Angelegenheit kostet euch knapp drei Minuten eurer Lebenszeit. Mit Baumeister und Plänen im Gepäck geht's zurück in die Garnison und für je 150 Ressourcen und Dublonen tauscht ihr das derzeit noch an der Küste liegende Wrack (eure erste Flucht aus Tanaan!) gegen eine ansehnliche Hafenanlage aus. Fehlt nur noch ein NPC namens Dexter, der ab und an mal nachts aufs Meer hinausfährt und Müllbeutel im Wasser versenkt ...

    Sowohl Horde-, als auch Allianzhafen werden dort errichtet, wo derzeit noch die Wracks der Schiffe liegen, mit denen ihr seinerzeit erstmals aus Tanaan geflohen seid.Sowohl Horde-, als auch Allianzhafen werden dort errichtet, wo derzeit noch die Wracks der Schiffe liegen, mit denen ihr seinerzeit erstmals aus Tanaan geflohen seid.Quelle: buffed

    Der Hafen steht, aber wo gibt's die Nussschalen?Der Schiffsbau erfolgt über Arbeitsaufträge; je nach freigeschalteten Schiffsbauplänen wählt ihr erst Modell und anschließend die zu bauende Menge.Der Schiffsbau erfolgt über Arbeitsaufträge; je nach freigeschalteten Schiffsbauplänen wählt ihr erst Modell und anschließend die zu bauende Menge.Quelle: buffed
    Solog habt ihr nicht aus reiner Nächstenliebe befreit - der Schiffsarchitekt soll schön malochen und eure Flotte erweitern. Das geschieht über Arbeitsaufträge, die euch nach deren Fertigstellung mit einem neuen Schiff belohnen. Zu Beginn steht euch lediglich ein Truppentransporter zur Verfügung, je nach freigeschalteten Schiffsvorlagen (unter anderem spezielle Schiffsmissionen) könnt ihr später zwischen Truppentransportern, Zerstörern, Trägern, Galeonen und sogar U-Booten wählen. Das erste Schiff ist bereits nach wenigen Sekunden einsatzbereit und dient einerseits zum Übersetzen nach Tanaan und damit der Freischaltung der neuen Zone. Andererseits baut ihr damit gleichzeitig euren ersten neuen "Anhänger". Hä? Jup!

    Zum Start von Patch 6.2 wird es 20 verschiedene Schiffe geben, die je nach Fraktion zudem unterschiedlich benannt sind. Dabei gilt: Pro Schiffstyp (Zerstörer, Galeone, usw.) könnt ihr vier verschiedene Ausführungen bauen. Das ergibt auf den ersten Blick keinen Sinn, bei genaueren Hinsehen werdet ihr aber feststellen, dass jedes Schiff vorgegebene Fähigkeiten, sogenannte "Traits", besitzt. Der Hordentransporter "Razormane" etwa wird immer die beiden Traits Boarding Party (Konter) und Orc Crew (Crew, passiv) besitzen - immer! Also auch, sollte das Schiff zerstört und anschließend neu gebaut werden. An dieser Stelle gehen wir aber noch nicht genauer auf die verschiedenen Attacken und Fähigkeiten ein; das sparen wir uns noch ein wenig auf.

    SchiffstypHordeAllianz
    TransporterRazormaneKobold's Candle
     Chen's Favorite BrewChen's Favorite Brew
     Lumbering KodoFlying Moth
     The AbominationRam's Belly
       
    ZerstörerDezco's BluffGhost of Maraad
     Durotan's PrideGreymane's Vision
     Echo HunterMoira's Hammer
     Lor'themar's ArrowSpirit of Malfurion
       
    TrägerFizzcrank's LaunchingHoard of Gallywix
     Liadrin's ShieldMaiev's Blade
     Rommath's FireSpirit of Auberdine
     Slice of UndeathTheramore's Revenge
       
    U-BootCalming FearCalming Fear
     Gazlowe's PrideGnomercy
     The Lone SharkMekkatorque's Secret
     Valeera's DaggerTyrande's Silence
       
    Galleonenoch nicht bekanntFalstad's Return
     noch nicht bekanntFiona's Revenge
     noch nicht bekanntLight of the Naaru
     noch nicht bekanntVarian's Blade


    Schiffe, Kanonen und Nautikmissionen
    Der Hafen ist tatsächlich für mehr als ein kurzes Cinematic zu gebrauchen. Von hier aus nämlich startet ihr ab Patch 6.2 Seemissionen und die Schiffe, die ihr baut, dienen euch als Anhänger, sprich: ein zweites Follower-Missions-System, das parallel zum Original läuft.
    Um Seemissionen starten zu können, benötigt ihr natürlich Schiffe, aber auch - sonst geht gar nichts - einen Offizier, der die Kutter in eurem Namen in die Schlacht schickt beziehungsweise euch darüber informiert, wo gerade Not am Seemann ist. Nach eurem ersten Abstecher nach Tanaan und der Errichtung eurer dortigen Basis, kehrt ihr zurück zur Garnison und sprecht euren Hafenvorarbeiter (Rolosh Wavechaser/Horde, Merreck Vonder/Allianz) an; im Anschluss stellen beide nahe der Marina einen Missionstisch für Seeausflüge auf. Über diesen Tisch gelangt ihr ins Missions- und Flotten-/Anhängermenü - da erwarten euch zwar neue Modelle, Aufträge und Fähigkeiten, im Prinzip ist das System (bis auf Details) jedoch identisch mit dem bisher gewohnten.

    Fenster 1:
    Die Schiffskarte - alle Missionen im Überblick
    'In the Navy!' - Euer Flottenoffizier errichtet einen Stand nahe des Hafens, inklsuive Tisch für Seemissionen. Von dort aus steuert ihr künftig sämtliche Nautikoperationen."In the Navy!" - Euer Flottenoffizier errichtet einen Stand nahe des Hafens, inklsuive Tisch für Seemissionen. Von dort aus steuert ihr künftig sämtliche Nautikoperationen.Quelle: buffed
    Anstelle einer einfachen Tabelle, in der sämtliche aktuell verfügbaren Missionen gelistet sind, erwartet euch eine Karte von Draenor, die - je nach Auftragsangebot - mit nautischen Sternen gespickt ist: Jeder Stern steht dabei für eine anwählbare Mission. Für eine Kurzinfo zum Auftrag (Dauer, Belohnung, Angriffe, verfügbare Konter: ja/nein?) reicht es, mit dem Mauszeiger über den entsprechenden Stern zu fahren. Wer Details wissen beziehungsweise seine Schiffe auf die Reise will, klickt den Stern an und gelangt dadurch ins Missionsmenü, das dem regulärer Anhänger entspricht.

    Die Seekarte gewährt Übersicht über sämtliche aktuell verfügbaren Flotteneinsätze; die reichen von Kampfaufträgen über Hafenbelagerungen und Plünderzügen.Die Seekarte gewährt Übersicht über sämtliche aktuell verfügbaren Flotteneinsätze; die reichen von Kampfaufträgen über Hafenbelagerungen und Plünderzügen.Quelle: buffed

    In der linken Hälfte sind sämtliche verfügbaren Schiffe gelistet und sowohl nach Typ als auch Qualität sortiert; Stufen von 90 bis 100 gibt es allem Anschein nicht. Deutlich interessanter ist die rechte Hälfte des Fensters: Unter dem Titel der Mission erfahrt ihr die maximale Dauer. Darunter prangt mitunter eine Warnung, die euch darauf hinweist, dass es sich um einen besonders gefährlichen Auftrag handelt. Das bedeutet soviel wie: Sollte die Mission scheitern (also bei einer Erfolgswahrscheinlichkeit von weniger als 100 Prozent), besteht darüber hinaus eine Chance von 50 Prozent, dass sämtliche an der Mission beteiligten Schiffe ein Date mit dem Klabautermann haben werden. Und das wiederum erklärt auch, warum a) Schiffe hergestellt und nicht angeheuert werden, b) nur Qualitätsstufen, aber keine zusätzlichen Level besitzen und c) pro Qualitätsanstieg nur einen Bruchteil der Erfahrung benötigen, wie etwa einer eurer Anhänger!

    Klickt einen nautischen Stern an, um mehr über den gewählten Auftrag zu erfahren und die Flotte startklar zu machen. Das Menü entspricht bis auf winzige Details dem regulärer Anhänger. Bezahlt/Gestartet werden Seemissionen übrigens mittels Öl, einer neuen Ressource, die es wohl nur in Tanaan geben wird!Klickt einen nautischen Stern an, um mehr über den gewählten Auftrag zu erfahren und die Flotte startklar zu machen. Das Menü entspricht bis auf winzige Details dem regulärer Anhänger. Bezahlt/Gestartet werden Seemissionen übrigens mittels Öl, einer neuen Ressource, die es wohl nur in Tanaan geben wird!Quelle: buffedIn der Mitte des Menüs findet ihr ein Bild eures Widersachers. Direkt darunter liegt der Slot, in den ihr das Boot eurer Wahl aus der linken Tabelle zieht. Wieviel ihr von diesem Menü effektiv zu Gesicht bekommen werdet, ist allerdings fraglich, denn wahrscheinlich erwartet uns bereits am Tag X eine neue Masterplan-Version. Offen bleibt dann lediglich die Frage, warum sich Blizzard nicht direkt am Layout des Add-ons orientiert hat ...

    Zu guter Letzt informiert euch das untere Drittel des Fensters über eure aktuelle Erfolgschance sowie die Menge an Erfahrungspunkten und weiterer Belohnungen wie neue Schiffsbaupläne, Gold, XP und anderer (noch unbekannter) Kram, die ihr bei Abschluss des Auftrags einheimsen dürft. Soweit alles beim alten, neu hingegen ist die Ressource, mit der ihr künftige Seereisen bezahlt. Die nämlich erfordern statt Garnisonsressourcen Öl. Blöd nur, dass dieser Rohstoff aktuell noch nicht im Spiel zu finden ist und daher keine Missionen gestartet werden können. Sehr wahrscheinlich ist jedoch, dass ihr besagtes Öl über tägliche Quests, Schätze und Rare-Mobs in Tanaan sowie spezielle Missionen oder Aufträge sammeln könnt.

    An der Stelle direkt noch ein Hinweis: Wer Items aus der Höllenfeuerzitadelle via Missionen abgreifen will, kommt mit seinen regulären Anhängern nicht sehr weit. Ausrüstung aus dem neuen Raid gibt's ausschließlich über Schiffsmissionen und auch für zwei der drei noch ausstehenden Legendary-Teile müsst ihr den Cousteau mimen! Die ganzen Aufträge kommen in verschiedenen Ausführungen daher und kosten demnach auch unterschiedlich viel Öl. Wichtig sind zu Beginn sogenannte Trainingsmissionen; die dauern nur kurz und geben in erster Linie XP; 25 Stück müsst ihr jedoch absolvieren, um den Hafen auf Stufe 2 aufzuwerten, ganze 50 Trainingsausflüge benötigt ihr für Stufe 3 - ganz wie in der Kaserne.

    Fenster 2:
    Das Flottenmenü - Qualität, XP, Crew und Fähigkeiten

    Ein Klick auf den rechten der zwei Reiter (unterer Fensterrand) bringt euch in die Flottenübersicht, sprich: die Anhänger-Liste. Auch hier findet ihr links eine Tabelle mit sämtlichen Schiffen eurer Armada. Oben rechts erfahrt ihr, wieviele Schiffe ihr aktuell besitzt und wieviele gleichzeitig aktiv sein dürfen; letztere Zahl dürfte durch den Ausbau des Hafens von Stufe 1 auf 2 sowie von 2 auf 3 nach oben wandern. Direkt daneben erhaltet ihr eine Übersicht über sämtliche feindliche Angriffe, die es während Seemissionen potenziell zu kontern gibt und über welche und wieviele Gegenangriffe eure Flotte derzeit verfügt. Direkt darunter findet ihr den Erfahrungsbalken des momentan angewählten Kutters sowie dessen Modell. Ganz besonders wichtig ist jedoch das untere Drittel und dort finden zukünftige Seebären auch den größten Unterschied zum bisher bekannten Anhänger-System.

    Zum Patch-Start wird es fünf Schiffstypen in je vier verschiedenen Ausführungen geben, allesamt mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Je nach Qualität - grün, blau oder lila - schaltet ihr zudem Ausrüstungs-Slots frei.Zum Patch-Start wird es fünf Schiffstypen in je vier verschiedenen Ausführungen geben, allesamt mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Je nach Qualität - grün, blau oder lila - schaltet ihr zudem Ausrüstungs-Slots frei.Quelle: buffedFest vorgegebene Fähigkeiten
    Wie anfangs schon angeschnitten, verfügt jedes einzelne Schiff über bis zu vier verschiedene Fähigkeiten - Traits und Abilities. Zwei davon, nämlich die linken beiden der insgesamt vier, sind abhängig vom Schiffstyp sowie dem Namen. Truppentransporter beispielsweise haben allesamt die Fähigkeit Boarding Party; je nach Ausführung ändert sich jedoch die Crew und damit auch die zweite Fähigkeit - das können passive Boni oder weitere Konter sein. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Schiffstyp A zwar gegen Ziele B und C vorgehen kann, im Kampf aber keinerlei Chance gegen Ziel D und E hat. Besagte Transporter etwa wären U-Booten hilflos ausgeliefert, wirksam gegen die Unterwasserschiffe vorgehen können nämlich nur Zerstörer, die als einzige über die Konterfähigkeit Depth Charges verfügen KÖNNEN! Dafür sind U-Boote sicher vor den Flugzeugangriffen eines Trägers, die sich wiederum perfekt zur Beseitigung der für Bodentruppen so gefährlichen Artilleriegeschütze eines Zerstörers eignen. Spätestens in Missionen, in denen ihr bis zu drei verschiedene Kutter unterschiedlichster Couleur auf Reisen schickt und mehreren Gefahren trotzen müsst, spielt die Zusammenstellung der Vehikel eine deutlich größere Rolle, als im Fall normaler Follower. Glücklicherweise gibt es da noch Ausrüstungsteile, mit denen ihre eure Armada tunen dürft, um eure Erfolgschancen in der Schlacht zu euren gunsten zu erhöhen.

    Nicht alle Bauteile können auch in jeden Schiffstyp eingesetzt werden. Eine genaue Aufteilung in Kategorien folgt bald.Nicht alle Bauteile können auch in jeden Schiffstyp eingesetzt werden. Eine genaue Aufteilung in Kategorien folgt bald.Quelle: buffedFrei wählbare Fähigkeiten
    Die beiden rechten Slots nämlich schaltet ihr über die Qualitätsstufen eines Schiffs frei; dementsprechend sind bei einem grünen Boot beide Kästchen mit Schlössern markiert und gemäß der nötigen Qualitätsstufe eingefärbt. Steigt das Gefährt auf, verschwindet eines der Schlösser. Aber was jetzt? Jetzt befassen wir uns mit besagtem Detail, das Schiffe und Fußvolk am ehesten voneinander unterscheidet. Was nämlich in diesen Slots landet, entscheidet ganz und gar ihr. Naja, ok, größtenteils zumindest.

    Schiffs-Equipment: So rüstet ihr eure Flotte nach eigenen Wünschen aus!
    Sowohl im Horde-, als auch im Allianzhafen trefft ihr auf einen Händler, der euch Schiffsbauteile verkauft - 20 Stück an der Zahl, für je 200 Garnisonsressourcen. Dabei handelt es sich um Gerätschaften, Waffen oder Crews, mit denen ihr die übrigen beiden Slots, sofern freigeschaltet, bestücken könnt; bestehende Crews oder Fähigkeiten eines der beiden linken Kästen könnt ihr allerdings nicht ersetzen! Wichtig zu wissen ist außerdem, dass nicht automatisch jedes Item in den Slot eines jeden Schiffs passt: Wie bei den Primärfähigkeiten bestimmt zumindest zum Teil der Schiffstyp, welches Item ihr einsetzen dürft und welches nicht. Dazu kommt, dass ihr mittels Equipment nicht automatisch sämtliche Konterlücken schließen könnt. Einige Fähigkeiten und Boni sind unbleiben spezifischen Booten vorbehalten. Das ist auch gut so, um den prinzipiell recht interessanten und bisher deutlich taktischeren Ansatz zu erhalten. Das zufällige Auswürfeln von Anhängerfähigkeiten nämlich ist eher schlecht als recht gelungen; dank des Baukastensystems bleibt euch immerhin dieser Unsicherheitsfaktor erspart!

    Wir verfolgen die Geschehnisse auf dem PTR selbstredend in aller Regelmäßigkeit - fast täglich fügt Blizzard neue Brotkrumen hinzu, die mitunter gesamte Previews ad absurdum führen. Damit ihr dennoch eine Vorstellung davon bekommt, wie diese ominösen Schiffsbauteile aussehen und was sie bewirken, haben wir sowohl sämtliche Feindangriffe, als auch Items aufgelistet.

    Aufgebohrt: Mit diesen Items rüstet ihr eure Schiffe auf!
    Im folgenden findet ihr eine Übersicht über alle 20 Bauteile, mit denen ihr eure Schiffe ausstatten dürft. Zur Übersicht haben wir ein Bild der Händlerseiten beigefügt und alle Items von 1 bis 20 durchnummeriert.

    Alle Bauteile für eure Schiffe, nummeriert von 1 bis 20.Alle Bauteile für eure Schiffe, nummeriert von 1 bis 20.1. Bilge Pump: Effekt noch unbekannt.
    2. Trained Shark Tank: Kontert Minelayer.
    3. High Intensity Fog Lights: Kontert Dense Fog.
    4. Blast Furnace: Kontert Swift.
    5. Felsmoke Launchers: Kontert First Strike.
    6. Ice Cutter: Kontert Icy Waters.
    7. True Iron Rudder: Kontert Evasive.
    8. Gyroscopic Internal Stabilizer: Kontert Chaotic Whirlpools.

    9. Ammo Reserves: Erhöht die Erfolgschancen von Missionen an der Seite einer Galleone.
    10. Automated Sky Scanner: Erhöht die Erfolgschancen von Missionen an der Seite eines Trägers.
    11. Extra Quarters: Erhöht die Erfolgschancen von Missionen an der Seite eines Truppentransporters.
    12. Sonic Amplification Field: Erhöht die Erfolgschancen von Missionen an der Seite eines Zerstörers.
    13. Q-43 Noisemaker Mines: Erhöht die Erfolgschancen von Missionen an der Seite eines U-Boots.
    14. Food Storage Bay: Erhöht die Erfolgschance für Missionen mit langer Dauer.
    15. Nitro Fuel Tanks: Verkürzt die Dauer (ähnlich dem Epischen Reittier] einer Mission.
    16. Salty Crew: Erhöht die Erfolgschancen einer Mission um 10 Prozent.
    17. Tuskarr FishingNet: Schiffe, die von einer MIssion zurückkehren, bringen Fisch mit.
    18. Ghostly Spyglass: Nutzen bisher unbekannt.
    19. Unsinkable: Schützt ein Schiff einmalig vor der Zerstörung; Bauteil verschwindet nach Gebrauch.
    20.Wreckage Recovery Module: Schiffe haben nach Abschluss einer Mission die Chance, Kisten mit Bergungsgut mitzubringen.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Hosenschisser
    Wie kommst du denn darauf, daß das von mir beschriebene alles ist, was für mich RPG ausmacht? In meinem Kopf wird…
    Von Hosenschisser
    Beokin, kann es sein das du z.B. die Ringquest nicht gemacht hast und somit die Story um die Warlords einfach nur…
    Von Derulu
    Wieso "Fehler"? Die Warlords waren unsere Bedrohung, der Grund weshalb wir schnell und auch ziemlich effektiv, mit…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Maroonaar Google+
      26.04.2015 14:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Beokin
      am 25. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also bis dato kann ich mich einfach nicht für 6.2 erwärmen. Okay Derulu, Du und einige haben es schon erwähnt, Content wurde nachgereicht, das ist schon klar. Toll, wir haben nun einen 3. Raid, die zwei vorherigen sind damit aber praktisch entwertet, Hochfels komplett, Schwarzfelsschmiede wird jetzt noch ein wenig als Einstieg genutzt, wenn überhaupt - insofern das die letzte Raidinstanz sein wird, die wir bis zu 7.0 erhalten, wird das richtig fade.

      Dann die Schiffsmissionen - okay, mehr, aber mehr heißt nicht gleich auch besser und wo sich schon zuvor ein Teil der Spielerschaft an Anhängermissionen aufgerieben hat, wird der Terminus Schiffsmissionen das nicht jetzt einfach besser machen. Mehr kann ich mir dazu an dem Thema Missionen ersparen, schätze ich.

      Zeitlose Inseln 2.0 - hm, okay ist etwas, was garantiert ein wenig Zeitvertreib bringt, aber sowas wäre eher für die letzten 2-3 Monate eines AddOn sinnvoll - aber schlappe 8 Monate nach Release des Hauptaddons ist das aktuell schwach. Mir fehlt auch irgendwie jetzt mal eine Storyline in dem die Geschichte der Warlords konsequent weiterverfolgt wird. Auf den legendären Ring hätte ich verzichten können, der ist mir eigentlich gar nicht so wichtig. Die Geschichte da drumherum wäre interessanter gewesen.

      Berufe - da mach ich einen Einzeiler draus, die wurden schon rausgepatcht, man hat nur vergessen das Berufs-UI zu entfernen.

      Fazit: Ich denke von Seiten Blizzard wurde 6.2 stark gepusht um darüber wegzutäuschen, das es eine recht schwache Contenterweiterung ist. Sollte 6.2 wirklich der letzte Patch gewesen - dann gute Nacht.
      Hosenschisser
      am 25. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Beokin, kann es sein das du z.B. die Ringquest nicht gemacht hast und somit die Story um die Warlords einfach nur persönlich nicht mitbekommen hast?

      Der Patch ist zwar jetzt nicht unbedingt der Bringer schlechthin, aber die Story wird gut erzählt und den Raid wird ich mir erst heute Abend ansehen. Das sind meine beiden Primär-Inhalte von WoW.
      Derulu
      am 25. Juni 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wieso "Fehler"? Die Warlords waren unsere Bedrohung, der Grund weshalb wir schnell und auch ziemlich effektiv, mit voller Härte zugeschlagen haben, diese Bedrohung hat sich dann aber relativ schnell, auch durch unser Zutun (Gul'dan und sein Schattenrat waren Gefangene der Eisernen Horde, keine Gefahr, doch um die eine Bedrohung abzuwenden, haben wir sie befreit) in eine andere, noch weitaus bedrohlichere Gefahr für gewandelt (aka. " Die Brennende Legion"). Bedrohlicher insofern, als die Dämonen und deren Heimat, laut Blizzard, nicht an Dimensionen oder Zeitlinien gebunden sind, sondern außerhalb dieser existieren (der Wirbelnde Nether kennt keine Zeit und keinen Raum). Was die Legion Draenors weiß, weiß auch die in unserer Azeroth-Zeitlinie und umgekehrt....die Warlords waren mit dem Einsturz des Portals keine Bedrohung mehr für "unser" Azeroth. Doch mit dem Abwrnden dieser Bedrohung haben wir uns im selben Atemzug für die größte Bedrohung die es gibt, wieder "ins Gedächtnis gerufen", nachdem wir zuvor bei ihnen etwas aus dem Fokus gerutscht sind...

      Ich persönlich finde eine Wendung wie diese, weitaus spannender als die Warlords alleine. Man muss nur daran denken, dass Furorion, der hinter der Flucht Garroshs und somit der Eisernen Horde steckt, die Flucht geplant hat, um einer Invasion Azeroths durch die Legion vorzubeugen, genau mit der Aktion, Azeroth erst für die Legion wieder intetessant gemacht hat...
      Beokin
      am 25. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schon da liegt der Fehler - eigentlich sind die mächtigen Warlords bereits kurz seit Einführung von Draenor erledigt. Schicke epische Gefahr gegen die wir da gegekämpft haben. Da war ja schon allein das AQ-Event spannender
      Derulu
      am 25. Juni 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Mir fehlt auch irgendwie jetzt mal eine Storyline in dem die Geschichte der Warlords konsequent weiterverfolgt wird"


      Was soll man da fortführen, es leben doch nur noch 3 mit uns verfeindete und deren Stories werden auch jetzt fortgeführt. Einer der 3 ist Gul'dan, um den geht es aktuell in der Story zum Patch, der zweite ist Kil'rogg, der mit den Resten der Eisernen Horde zu Gul'dan übergelaufen ist und der dritte ist Grommash, der gestürzt wurde und in der Zitadelle gefangen gehalten wird. Alle anderen Warlords sind tot oder sowieso (Durotan) mit uns verbündet. Die Eiserne Horde, deren Bedrohung der Grund war, weshalbwir durch das Portal sind, existiert nicht mehr, sie ist nun Teil der Truppen von Gul'dan, ergo der Legion.
      matthi200
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also, soweit ich das jetzt verstanden habe ist das wieder nur ein Klick-Spielchen wo alles im Hintergrund abläuft und man am Ende einfach wieder nur wartet?
      matthi200
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Scheiße würde ichs nicht nennen... eher eintönig.
      Hosenschisser
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Soll ja auch so verrückte Menschen geben, die etwas nicht nur super oder scheiße finden können.
      matthi200
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      OK, mit alle meine ich viele..
      Hab halt bis sehr viele positive Kommentare dazu gefunden. Ich fand nur das mit den Typen auf Mission Schicken damals schon schrecklich eintönig und daher entging mir irgendwo die Begeisterung das jetzt 2 mal machen zu dürfen.
      Hosenschisser
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Definiere "alle", danach könnte man eventuell diskutieren.
      BlackSun84
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Tja, warum essen manche Menschen lieber Äpfel als Birnen oder sind Fan von RB Leipzig? Fragen über Fragen.
      matthi200
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ok, und warum freuen sich dann alle so sehr darauf? Irgendwie komme ich da nicht ganz mit^^.
      LoveThisGame
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Richtig, Anhänger Missionen 2.0 so zusagen. Und wieder alles andere als optional, da man über die Schiffsmissionen ja Gear aus dem neuen Raid Höllenfeuerzitadelle bekommt und die die Missionen für die Legendary Quest benötigt.
      Imba-Noob
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Etwas Gutes sehe ich an Blizzards WoW-Politik trotz aller Kritik an der Veränderung von WoW und neuen, für mich unpassenden Inhalten wie Garni und Hafen: Dank der WoW-Marke muss ich voraussichtl. nie wieder für WoW zahlen und kann das Spielen und Pausieren entspannter angehen lassen. Ich denke mal, so gehts sich auch einigen anderen "alten Hasen", die sich mit den Veränderungen immer weniger anfreunden können und genug Gold auf der Tasche haben.
      Beokin
      am 25. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja Derulu - gibts keine Marken, dann spiel ich halt nicht. Kann warten - ich glaube die Marke bringt zwar um jeden Patch/AddOn gut Geld in die Kasse, aber könnte mir auch vorstellen, das im Leeraum dazwischen zuviele Abo's hops gehen. Bin mal auf die Q2-Zahlen gespannt.

      Muss einen Grund gegeben haben, wieso Blizzard das Fliegen doch entgegen aller Aussagen dann wieder aufgreift und wenn, dann wohl nicht wegen den Zahlen aus Q1 - sondern eher aus aktuellen Tendenzen.
      justblue
      am 28. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So lange der Preis für eine Marke regelmäßig unter 40k sinkt kann es nicht zu wenige davon geben.
      Derulu
      am 25. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      " nie wieder für WoW zahlen "


      Außer, es läuft so wie aktuell zu gefühlt 50% der Zeit "Aktuell ist keine WoW-Marke verfügbar" ^^
      Imba-Noob
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Erst einmal vielen Dank für den sehr ausführlichen Artikel.

      Jedoch habe ich große Kritik an dem Feature an sich:

      Was hat das noch mit WoW und RPG zu tun? Es handelt sich wie auch die Garnison nicht um einen optionalen Inhalt, auch wenn dieser Anscheint erweckt wird, weil sich eben alles um diese dreht. Eine Mini-Garni optional hätte ich okay gefunden aber die Art und Weise der Garni - insbes. wenn man mehrere Chars hat - nervt auf die Dauer, insbesondere auch, weil sie an die Berufe gekoppelt ist. Und jetzt wird die Zeit zurückgedreht und man darf noch mal von vorne mit einer zweiten Garnison pro Char anfangen. Da frage ich mich ernsthaft, warum man nicht die Entwicklungsressourcen in echte RPG-Inhalte wie Dungeons, Raids und einem echten Housing/Gildenhousing steckt? Und wenn man schon die Garni und den Hafen eingebaut hat, warum gibt es kein Account- oder Realminterface, mit der man einfach und zügig alle Chars bedienen kann? Zudem hätte man die Geschichte auch einfach über Phasing wie bisher auch erzählen können (ich denke hier vor allem an das Phasing in Eiskrone zu LK-Zeiten). Man errichtet eine Garni und einen Hafen und man hat dadurch ein paar Vorteile, man muss sich aber nicht ständig drum kümmern.
      Hosenschisser
      am 25. Juni 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wie kommst du denn darauf, daß das von mir beschriebene alles ist, was für mich RPG ausmacht?

      In meinem Kopf wird alles was ich im Spiel tue zu RPG, selbst bei einem Shooter, RTS, Sport- oder Rennsimu versetze ich mich in den Protagonisten hinein. Dieses Eintauchen in ein Spiel macht für mich den Hauptreiz an Spielen aus. So als wenn ich ein Buch lese.

      Deine Meinung zu mir wundert mich doch stark. Deine Phantasie ist allein deine Sache, da will und kann ich dir nichts erzählen.
      Beokin
      am 25. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Hosenschisser - unter RPG würde ich schon verstehen mit anderen Spielern zu interagieren. Die Garnison hat soviel RPG, da kann ich auch auf eine weiße Wand Bilder werfen und mit verstellter Stimme Dialoge nachsprechen.... ist aber nur meine Meinung dazu.
      Hosenschisser
      am 28. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Was muß man denn in der Garni, speziell mit Missionen, für die Legendary tun?

      Und wenn man weiß was RPG ist, dann hat die Garni ganz ganz viel RPG zu bieten. Was ist denn daran, in einer fremden Welt einen Außenposten zu erbauen, der Kommandant selbigem zu sein und seinen Untergebenen Aufträge zu erteilen, kein RPG?

      RPG ist was bei dir im Kopf, aus der dir zur Verfügung stehenden Umgebung, passiert.
      justblue
      am 28. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich stört auch, dass dieses Browser-Game Pflicht ist, will man als Raider sein Gear maximal optimieren. Es gibt genügend einschlägige Spiele, bei denen man Missionen startet und die Hauptaufgabe aus Warten auf das Ergebnis besteht, das hat für mich tatsächlich nichts mit einem MMORPG zu tun - weder mit RPG und schon überhaupt nichts mit MMO.

      Warum sind nicht bestimmte Pet-Battles Teil der Legendary Quest? Oder Fischerei-Aufträge? Oder das Sammeln von bestimmten Artefakten via Archäologie? Oder irgendwas mit Erste Hilfe oder Kochen? Warum benötigt man dafür nicht irgendetwas Einzigartiges aus jedem der verfügbaren Berufe? Das wäre genauso "logisch" und es wäre insgesamt gesehen sogar wesentlich abwechslungsreicher.
      LoveThisGame
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sry, bin grad etwas in Eile daher such ich den Link jetzt nicht raus. Ich erinnere mich aber definitiv daran das es seitens Blizzard deutlich verneint wurde das die Garnison Housing sei.
      Hosenschisser
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn Blizzard eindeutig sagt das die Garnison nicht das "WoW Housing" ist, dann gibt es auch hier keine zwei Meinungen!
      "


      Hat Blizzard denn nicht gesagt, daß die Garnison ihre Version von Housing ist?

      ACHTUNG, daß ist keine rhetorische Frage.
      LoveThisGame
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was bitte soll daran Housing sein? Das ist wenn dann ein Architekten Minigame, aber kein Housing. Unter Housing versteht man ein "zu Hause" welches man in vielen Fällen individuell "verschönern" kann.

      Wenn Blizzard eindeutig sagt das die Garnison nicht das "WoW Housing" ist, dann gibt es auch hier keine zwei Meinungen!

      Was die Singleplayer angeht, es kommt halt darauf an ob man stur der Storyline folgt oder ob man eher selbst auf Erkundungstour geht.
      IceWolf316
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Was Blizzard sagt und was sie tun, sind zwei paar Schuhe. Kannst du in der Garnison teilweise frei bestimmen, was du baust? Ja? Housing. Nur weil es kein einzelnes Haus ist, ist es noch lange nicht so, das es kein Housing sein kann.

      Ein RPG ist ein ROLLENSPIEL, das nicht zwanghaft etwas mit Dungeons zu tun haben muss. Es geht darum Geschichten zu erleben. Ja Skyrim und co bieten auch Höhlen, Festungen und Verließe, aber es diese sind nur mittel zum Zweck. Es geht um die Geschichte die erzählt wird und man besucht selten eine Höhle ein zweites mal, nur um Ausrüstung zu ergattern Das ist nicht der Sinn hinter einem RPG...
      LoveThisGame
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Garnison/der Hafen sind quasi das Housing für WoW."


      Bei allem Respekt, das ist einfach nur völliger Blödsinn! Blizzard verrneint das sogar!

      ZITAT:
      "Nicht nur dungeons und raids. Wenn ich mich recht entsinne kommen die meißten Single Player rpgs gar ohne soetwas aus... ausser man spielt D&D Games "


      Wie würdest du es denn nennen wenn man in einem Elder Scrolls Teil eine Burg oder Höhle betritt voller düsteren Gestalten und darin Ausrüstung findet?
      Oder etwa in einem Teil der Two Worlds Reihe einen unterirdischen Kerker betritt voller finsterer Gestalten und dabei Ausrüstung findet?

      Nur um mal das ein oder andere Singleplayer RPG genannt zu haben, also für mich sind diese Dinge sehr wohl mit Dungeons aus WoW vergleichbar.

      IceWolf316
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Echte RPG Inhalte wie Dungeons und Raids? Das hat mit RPG auch nicht zwangsläufig was zu tun, das sind ausgetretene Pfade. Wobei ich neue Inis gerne sehen würde, auf Raids kann ich komplett verzichten.

      Die Garnison/der Hafen sind quasi das Housing für WoW. Man kann sogar Freunde einladen und RP machen. Und letzteres ist es, was ein RPG ausmacht Nicht nur dungeons und raids. Wenn ich mich recht entsinne kommen die meißten Single Player rpgs gar ohne soetwas aus... ausser man spielt D&D Games
      Derulu
      am 25. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "warum gibt es kein Account- oder Realminterface, mit der man einfach und zügig alle Chars bedienen kann? "


      Eine "Aufholmechanik" für 6.2 für Twinks ist laut Twitter in Arbeit
      BlackSun84
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für mich hört sich 6.2 gut an und wird mich sicher zwei Monate wieder beschäftigen. Ich fänd es nur klasse, wenn man eine Vereinfachung zum Farmen der Teile für die legendäre Quest für Hauptcharaktere wäre auch schön, denn die Menge ist echt zu viel.
      LoveThisGame
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist persönlich finde die ganze Quest wie auch schon in MoP einen unzumutbaren Krampf.

      Das macht Twinks zur LFR Dauerkundschaft!

      Questreihen Prinzip gerne beibehalten für Spieler die auf Story stehen, aber ohne dabei OP Items unters Volk zu bringen die ein must have darstellen um einigermaßen konkurrenzfähig raiden zu können!
      Imba-Noob
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde die Menge auch zuviel, weil ich mittlerweile weniger raide und auch mal eine ID ausfallen lasse oder nur schnell ein paar Bosse klatsche. Und ich möchte nicht gezwungen werden, dies im LFR nachholen zu müssen. Mit meinem Mainchar gehts ja noch, aber ich habe mehrere Raichars, mit denen ich sporadisch raide. Zudem ist es blöd, wenn die Teile nur in bestimmten Raids droppen. So geht auch mein 2ter Raidchar nicht mehr Hochfels, weil er einfach nichts mehr daraus braucht (mal vom mythischen Modus abgsehen), für die Legendary Questreihe fehlen ihm aber leider noch Items von dort.
      Derulu
      am 25. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Ich fänd es nur klasse, wenn man eine Vereinfachung zum Farmen der Teile für die legendäre Quest für Hauptcharaktere wäre auch schön, denn die Menge ist echt zu viel."


      Die Menge selbst, die stört mich gar nicht so sehr, es soll zwar für jeden zugänglich sein aber auch nicht völlig ohne Aufwand. Das Problem, das ich damit habe, ist die "Queststellung", wo es heißt, ich solle zB. Blackhands Herz/wasauchimmer besorgen (= er ist tot) und nachdem ich das getan habe, muss ich ihn noch 6 Wochen lang umhauen (= er lebt), damit ich zu den anderen für den Ring benötigten Items komme, für eigentlich ein und denselben Quest-/Storystrang
      LoveThisGame
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wer Items aus der Höllenfeuerzitadelle via Missionen abgreifen will, kommt mit seinen regulären Anhängern nicht sehr weit. Ausrüstung aus dem neuen Raid gibt's ausschließlich über Schiffsmissionen und auch für zwei der drei noch ausstehenden Legendary-Teile müsst ihr den Cousteau mimen"


      Und deshalb bleibt mein Abo auch mit 6.2 weiterhin inaktiv! Optional geht definitiv anders!

      Die Kritik an dem viel zu wichtig positionierten Garni Konzept scheint weiterhin komplett ignoriert zu werden, auch gut, dann wird eben mein Geldbeutel Blizzards Konten weiterhin gekonnt ignorieren!
      Tidra-on
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bin ja selten auf Derulus Seite ^^
      ABER: Neues Questgebiet, neuer Raid, Erweiterung Garni (mit dem Hafen und extra MIssis sogar nochmal ein Stück drauf)...und wer weiss was noch für Zeugs an Daylies etc. dazu kommt....Das ist doch schon ein deutlicher Inhaltspatch, wo man nu wirklich kaum noch meckern kann.
      Ich kritisier ja gerne auch mal. Aber irwann muss man auch sehen, das WoW nun nicht das Rad neu erfindet oder erfinden will. Ich finds gut, und ein paar andere Millionen vermutlich auch
      Zudem seit der WoW Marke, für mich das Ganze noch nen Extra Reiz hat^^
      LoveThisGame
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Oder, wie von mir schon lange mal vorgeschlagen, einen Wochenpool statt Tagespool, sprich wer Zeit hat, kann an einem Tag viele machen und hat dafür vielleicht wochentags drei Tage, wo man nicht an den PC kommt. "


      Sehe ich ganz genauso. Ich mochte zb auch den "Wochenpool" bezüglich der "Daily Hero" in Cataclysm. Da ist man wesentlich flexibler als mit diesen ganzen Daily CD´s in WoD.

      Gerade für Spieler die nicht täglich am PC sitzen können ist ds wesentlich angenehmer.
      BlackSun84
      am 25. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Vor allem endlich wieder Dailys. Ich mag die Dinger, nur nicht so übertrieben wie in MOP. In Wrath war es ideal für mich, da hatte ich drei abwechselnde Hubs: Zul'drak, Kolosseum und Eiskrone, ab und an noch die Angeldailys bei den Kalu'ak. Warum gibt es das nicht wieder? Oder, wie von mir schon lange mal vorgeschlagen, einen Wochenpool statt Tagespool, sprich wer Zeit hat, kann an einem Tag viele machen und hat dafür vielleicht wochentags drei Tage, wo man nicht an den PC kommt.
      Shurchil
      am 24. April 2015
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Nach langem Lesen und schleppend langweiligem Video kann ich nun endlich eine Zusammenfassung formulieren, die Buffed.de auf 4km Scroll-Bildschirm nicht ordentlich formuliert bekommen hat:
      Ein neues UI-Browsergame in WoW.

      Gern geschehen buffed. Vielleicht wollt ihr mir....einen Kuchen backen...oder so?
      Hosenschisser
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ahh, also alles was nicht direkt mit der Charaktersteuerung zu tun hat. Obwohl... ich hab von Spielern gehört, die alle Fähigkeiten klicken.
      xAmentx
      am 24. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die Zusammenfassung hab ich im ersten Kommentar hier bereits geliefert
      ZITAT:
      "Ein Browsergame definiert sich doch darüber, daß es in einem Browser gespielt wird. "

      Im allgemeinen Sprachgebrauch wirds mittlerweile generell für "Anklickmist" verwendet. Also genau das, was die Anhänger und Schiffsmissionen in WoW sind.
      Varoz
      am 24. April 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      jo, ganz toll, noch mehr anhänger-missionen, nur das sie jetzt schiffs-missionen heissen.
      wenn sie es wenigstens da hinpacken würden wo es hingehört, nämlich aufs handy als app für zwischendurch.
      Hosenschisser
      am 24. April 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Du meinst so wie Siedler Online z.B.? Aber das macht doch null Sinn. Ein Browsergame definiert sich doch darüber, daß es in einem Browser gespielt wird.
      Dieser Kommentar wurde durch Meldungen begraben. einblenden
      Hosenschisser
      am 24. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wird bestimmt ganz lustig.
      Derulu
      am 24. April 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette und Community-Regeln. Sie dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157081
World of Warcraft
World of Warcraft: Krieg auf hoher See - Schiffsmissionen in Patch 6.2
Patch 6.2 erweitert unsere Garnison um einen Hafen inklusive Kriegsflotte - und die bringt euch nicht nur nach Tanaan. Genau wie eure Anhänger dürft ihr nun auch Galeonen, Zerstörer, U-Boote und weitere Kutter bauen, leveln, ausstatten und auf brandneue Seemissionen abkommandieren. Das funktioniert auf dem PTR aktuell zwar eher schlecht als recht, angeschaut haben wir's uns trotzdem - wohin die Seereise gehen wird, lässt sich nämlich schon jetzt sehr gut abschätzen!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Krieg-auf-hoher-See-Schiffsmissionen-in-Patch-62-1157081/
26.04.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/04/Uebersicht_Missionen_1-pc-games_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials