• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Fliegen in WoW: Auf den Schwingen der Vergangenheit - Teil 1: Classic

    Weit vor günstigen Greifenmeistern und eigenen Flugmounts gab es eine Zeit, in der diese Dinge noch Träume waren. Wir unternehmen mit euch eine mehrteilige Reise in die Vergangenheit und durchleben gemeinsam den Werdegang eines Luxusguts zum Allerweltsspielzeug. Den Anfang macht WoW Classic - The Burning Crusade und Wrath of the Lich King gastieren an den beiden folgenden Tagen. Weiter geht's dann in einigen Wochen - wer sich nicht bis dahin gedulden kann, gönnt sich einfach die neueste Ausgabe der PC Games MMORE mit der kompletten Story.

    Einige von euch werden sich noch an die hochgelobten Anfänge erinnern. Eine Zeit, in der Leveln auf die Maximalstufe noch eine echte Meisterleistung war und Wochen, wenn nicht Monate in Anspruch nahm. Das lag einerseits natürlich daran, dass viele Quests über ganz Azeroth zerstreut waren, aber verhältnismäßig wenige Erfahrungspunkte gewährten. So eine Reise à la Teldrassil-Beutebucht dauerte mitunter Stunden, je nachdem wo man sich gerade befand und welche Transportmöglichkeiten einem zur Verfügung standen. Einfach auf den Protodrachen aufsitzen und mit 280 Sachen quer über Azeroth düsen? Fehlanzeige! In den meisten Fällen war Laufen angesagt. Im folgenden ersten Teil unserer Reihe schwelgen wir in alten Classic-Erinnerungen. Die Ungeduldigen unter euch können sich in unserem Computec-Shop die aktuelle Ausgabe der PC Games MMORE ab dem 21. Mai bestellen und sofort den kompletten Rückblick zu Gemüte führen.

    Azeroth aus den Lüften. Azeroth aus den Lüften. Quelle: Blizzard Und ja, Ladebildschirm-Tipps, die uns selbst heute noch dazu raten, auf der Straße zu bleiben, um ungewollte Begegnungen mit Monstern zu vermeiden, hatten damals ihre volle Berechtigung. Im Gegensatz zu heute war der Weg für viele Spieler seinerzeit aber wirklich das Ziel beziehungsweise gespickt mit vielen kleinen Hürden; jeder entdeckte und lebendig erreichte Außenposten, in dem man (zumindest vor feindlichen Mobs) sicher war, stellte einen kleinen Erfolg dar und das ganz ohne Plakette, die uns selbigen bescheinigte. Wer Azeroth aus der Luft sehen wollte, dem blieb nur, die Dienste der über alle Länder verteilten Greifen- oder Windreiter-Meister in Anspruch zu nehmen … oder von einem hohen Berg zu springen.

    Letzteres Gefühl der Schwerelosigkeit hatte allerdings so seine Tücken und war meist von eher kurzer Dauer, zumindest für alle Nicht-Magier oder -Ingenieure, die keine Möglichkeit hatten, ihren Sturz zu bremsen, egal ob per Langsamer Fall oder mithilfe eines Fallschirms. Um sich von einem dieser Greifenmeister von A nach B chauffieren lassen zu können, wollte jeder von ihnen allerdings erst einmal entdeckt und mindestens einmal angesprochen werden. Zudem mussten die einzelnen Flugpunkte auch eine zusammenhängende Route ergeben, sprich: Wer beispielsweise lediglich einen Flughafen im Eschental und den nächsten in Gadgetzan aufgedeckt hat, kommt auch per Auto-Greif nicht weit; daran hat sich bis heute nichts geändert, den wahren Nutzen eines solchen Lufttaxis haben wir über die letzten Jahre allerdings vergessen.

    Da weint der Geldbeutel


    Unser Freund, der Greifenmeister. Zwar kostspielig, aber stets auf dem Posten. Unser Freund, der Greifenmeister. Zwar kostspielig, aber stets auf dem Posten. Quelle: buffed.de Wer jetzt aber denkt, eine mit Windreiterstationen gespickte Weltkarte wäre die Lösung aller Logistikprobleme gewesen, der irrt gewaltig! Ein Rundflug aus dem Norden bis in den Süden eines Kontinents kostete richtig Asche. Heute lachen wir über Preise in Höhe eines Goldstücks. Zu Classic-Zeiten war das ein dicker Batzen und Grund genug, doch auf die öffentlichen Verkehrsmittel zu verzichten und stattdessen die virtuelle Wadenmuskulatur zu trainieren. Denn mit jedem wahllos verschenkten Groschen entfernten wir uns wieder von unserem eigentlichen Ziel: dem eigenen Reittier!

    An Luxus wie Flugreittiere dachte man noch nicht einmal im Traum; stattdessen hieß es zunächst Stufe 40 erreichen. Ein echter Meilenstein, der uns das Tor zu unserer ersten Reitfertigkeit öffnete – vorausgesetzt man hatte die rund 100 Goldstücke übrig, um den Trainer und den nötigen reitbaren Untersatz zu bezahlen. Die verdient man heutzutage mit fünf täglichen Quests, zu Classic-Zeiten war dagegen Sparen angesagt, dafür waren Reittiere aber auch noch ein echtes Statussymbol! Der richtig dicke Brocken wartete allerdings mit Stufe 60: episches Reiten und ein Mount mit violettem Tooltip – für "schlappe" 1.000 Goldstücke!

    Zu Land, zu Wasser und in der Luft


    WoW Classic war also durchaus bodenständig, zumindest was die handelsübliche Fortbewegung anging. Doch egal, wie viele Reittiere man in seinem Rucksack verstaut oder wie viele Greifenreiter-Stationen man freigeschaltet hatte – an einem gewissen Punkt kam man weder auf die eine noch die andere Weise voran. Wer von Kalimdor in die Östlichen Königreiche oder wieder zurückwollte, musste auf Schiffe oder Zeppeline umsteigen. Die gingen in zahlenmäßig überschaubaren Häfen und an Zeppelintürmen vor Anker, beschrieben festgelegte Routen, steuerten demnach nur bestimmte Ziele an und dienten im Grunde ausschließlich dem Transfer von einem Kontinental-Server zum nächsten, genau wie später das Dunkle Portal in den Verwüsteten Landen. Doch selbst wenn die Flüge via Zeppelin so interaktiv abliefen wie die Tagesschau, reichte der kurze Moment in luftiger Höhe bis zum Aufploppen des Ladebildschirms, um sich ein Bild davon zu machen, wie Azeroth von oben aussehen könnte.

    Einige Orte blieben uns für mehrere Jahre vorenthalten. Neugierde garantiert! Einige Orte blieben uns für mehrere Jahre vorenthalten. Neugierde garantiert! Die Flüge mit dem Greifenmeister waren da noch einmal eine ganz andere Nummer, immerhin durften wir während unserer Reisen auf dem Rücken der Greifen und Windreiter große Teile aller Zonen aus der Vogelperspektive bewundern und das war mitunter alles andere als dröge! Überall gab es versteckte Orte und Dörfer zu entdecken, an die es kein Herankommen gab. Erinnern Sie sich etwa noch an das Troll-Dorf am Fuß der Gebirgskette zwischen Eschental und Teufelswald? Oder das verschneite Plateau einige hundert Meter über dem Eingang nach Eisenschmiede, auf dem die Zwerge Dun Moroghs einen kleinen Flugzeuglandeplatz errichtet hatten?

    Unerreichbare Orte wie diese weckten unsere Neugier, unseren Forscherdrang. Wir wünschten uns, fliegen zu können oder während des Fluges mit dem Windreiter per Fallschirm abspringen zu können, während wir im Anschluss jeden Stein umdrehten, um darunter vielleicht doch einen versteckten Weg oder Höhleneingang zu finden. Aber keine Chance! Besagte Orte sollten uns noch viele, viele Jahre im Ungewissen lassen.

    Daran änderte auch das Erscheinen von The Burning Crusade nichts, selbst wenn Blizzard unserem Wunsch nach Höhenrausch mit der Einführung der Flugreiter-Fertigkeit nachkam. Gestört hat das allerdings niemanden, immerhin ebnete uns die Öffnung des Dunklen Portals den Weg in eine ohnehin völlig neue Welt, die es zu erforschen galt.

    Morgen schwelgen wir dann mit euch in Erinnerungen zu Burning Crusade und den ersten eigenen Flugversuchen. Welche Geschichten und Anekdoten habt ihr noch aus den Classic-Zeiten in euren Köpfen? Teilt sie doch in den Kommentaren! In unserem Computec-Shop könnt ihr die aktuelle Ausgabe der PC Games MMORE ab dem 21. Mai bestellen und euch sofort alle Teile unseres Rückblicks zu Gemüte führen.

    Hier geht's zu Teil 2!

    08:43
    WoW: Retro-Jagd auf Outdoor-Bosse im Classic-Video
    Spielecover zu World of Warcraft Classic
    World of Warcraft Classic
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Arrclyde
    Ja das gab es von Anfang an soweit ich weiß. Nur waren die Buffs zufällig und man musste unter Umständen ein paar mehr…
    Von Mayestic
    Zum Thema langsamer Fall. Aber wann gab es denn das Noggenfogger im Spiel ? Das gibts ja in Tanaris zu kaufen. Nur…
    Von Mayestic
    Für mich greifen die Argumente Blizzards gegen das fliegen nicht. Ich umgehe Content immer wenn ich ihn nicht mag,…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Maroonaar Google+
      20.05.2014 10:50 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Mayestic
      am 21. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zum Thema langsamer Fall. Aber wann gab es denn das Noggenfogger im Spiel ?
      Das gibts ja in Tanaris zu kaufen. Nur weiß ich nicht mehr obs das von Anfang an gab.
      Damit war levitieren ja für jeden möglich, Man musste es nur so lange trinken bis man den "Feder"-Buff bekam.
      Arrclyde
      am 21. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja das gab es von Anfang an soweit ich weiß. Nur waren die Buffs zufällig und man musste unter Umständen ein paar mehr mitnehmen. Soweit ich weiß waren Schrumpfen und Skelett häufiger..... zumindest wenn ich mal einen Schwebebuff gebrauchen konnte. Man was ging da an Gold rein, nur so aus Spaß
      Haneshimself
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meinen Respekt! Sehr toll geschrieben... Alles, das du da beschreibst, trifft exakt auf mich zu. Mensch was war das doch für eine tolle Zeit!

      Immer wieder schön, in solche einer Nostalgie zu schwelgen!

      Danke dafür
      zampata
      am 21. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hast Recht
      Arrclyde
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ich bin mir sicher, dass der Ingi damals keine Hilfsmittel fürs Fliegen hatte"


      Fallschirmumhang. Ich hab damals zusammen mit meinem Bruder mit den Dingern ziemlich viele lustige Dinge im Spiel erlebt.
      zampata
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich bin mir sicher, dass der Ingi damals keine Hilfsmittel fürs Fliegen hatte; somit waren die Magier und Priester (Levitieren und Langsamer Fall) die einzigen mit bekannten Möglichkeiten elegant von einem Berg zu springen. Apropo Priester.... Oder kam Levitieren erst während BC?
      Geestar79
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich sage nur damals T3 Set Zutaten farmen......oh gott..
      Kalyptus
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auf dem Flugplatz kam man auch ohne fliegen
      Ich vermisse WoW Classic. Besonders die 40er Schlachtzüge, was waren wir eine tolle Gruppe.
      Mayestic
      am 21. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Damals waren 40er Schlachtzüge wirklich eine sehr positive Erfahrung aber heute vermisse ich sie in keinster Weise mehr. Daher ist Wildstar auch weniger für mich geeignet. 10er, 20er oder wegen meiner 25er reichen mir vollkommen. Wobei 10er in WoW mein Favorit ist und in ESO jetzt z.B. die 12er genau mein Ding sein werden auch wenn ich nicht vorhabe wirklich viel zu raiden aber die Gruppengröße finde ich halt viel angenehmer.
      I dream on(line)
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Stimmt, auf den Flugplatz gelangte so manch einer, wie auch in andre Gebiete/Anhöhen die für Spieler gesperrt waren (hinter Zul Gurub der Berg...).
      Leider gab es viele Banns deshalb UND das empfand ich ätzend! Man mußte zu Fuß zu Orten gelangen die man erkunden wollte und mit Pech erreichte man sie und wurde gebannt.
      Fliegen dürfen ist klasse!Punkt.
      Gwen
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Damals bin ich noch durch Ashenvale gelaufen - aber ich will es in der Form auch nicht mehr haben: Seelensteine farmen bis der Arzt kommt, Paladinbuffs in Rotation casten, weil sie beim ersten ablaufen, wenn man den letzten buffed, Wasser+Kekse per Hand an jeden austeilen, und evlt aufgeben, weil kein Hunter im Raid Raserei entfernen besitzt...
      Da schüttelt es mich

      Aber die Weltbosse mit 2 40er Raids angreifen - das war heiß!
      xdave78
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich denke auch, dass sich Blizzard mit der Fliegerei überall keinen Gefallen getan hat. Natürlich ist es effizienter den direkten Weg zu nehmen, aber ist das Sinn eines Spieles? Klar war es damals irgendwo nervig gefühlt stundenlang rumzureisen, aber es war im Nachhinein betrachtet doch rollenspielartiger und realistischer...
      Mayestic
      am 21. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für mich greifen die Argumente Blizzards gegen das fliegen nicht.
      Ich umgehe Content immer wenn ich ihn nicht mag, egal ob nun zu Fuß oder mitm (Flug-)Mount. Das war in Classic auch nicht anders. Schurken schleichen sich wie Druiden durch, Magier blinzeln sich durch, Palas haben ihre Schilde, Jäger und Hexer ihre Begleiter bzw Seelenstein oder totstellen. Auch mit Flugverbot in WoD werden die Spieler Wege finden an diversen Hindernissen vorbei zu "schleichen" und den Content zu umgehen.

      Da könnten sie ja direkt alle Flugrouten löschen, alle Flugmounts zu Bodentieren umdesignen und höchstens einen Teleporter in jedem Gebiet platzieren. Zu allem anderen inklusive Dungeons müsste man wieder hinlaufen so wie es damals der Fall war.

      Das geganke vor den Schlachtzuginstanzen war meistens spaßig. Teilweise aber auch sehr frustrierend wenn du noch Ladebildschirm hast, dein Char aber schon ausserhalb der Instanz angekommen ist und du wenn der Ladeschirm weg ist nur noch merkst das du tot bist weil am Instanzenausgang ein feindlicher Zerg steht und alles ummäht was rauskommt

      Ich höre viele Spieler schon schreien und haten.
      Arrclyde
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich weiß nicht, aber da man im echten Leben sich nicht auf den Rücken eines Drachen schwingen und abheben kann, empfinde ich das Fliegen in WOW durchaus als Rollenspiel-technisch.

      Ich denke da ist genau die Schwierigkeit: das sieht jeder für sich anders. Ich persönlich widerspreche der aussage das Fliegen in WOW schlecht ist entschieden, denn das freie Fliegen auf eigenen Flugtieren ist mit das Beste was WOW mir zu bieten hat..... und das was sie von anderen unterscheidet.

      Der Sinn eines Spiels ist es weder effektiv zu reisen noch ewig mit Laufwegen verbringen zu müssen. Der Sinn eines jeden Spiels ist: es soll Spaß machen. Und dem ein oder anderen macht lahmes auf dem Boden rumgeeiere eben keinen Spaß, oder weniger als ein rasanter Flug durch die Lüfte.
      Gwen
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Erinnere mich noch, wie ich mit fast 50 eeeendlich das Gold für mein erstes Mount zusammen hatte. Und wie ich später dailies auf der Scherbenwelt farmte, um endlich meinen ersten lahmen Greifen kaufen zu können - bzw. meinem Kollegen half, Mats für seinen Gyrokopter zu ergattern.
      Ich will nicht sagen, WoW war damals besser - doch der innere Glücksmoment, wenn man endlich zu den Großen gehörte, die reiten bzw fliegen durften. Das war schon epic!
      Arrclyde
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das war schon sehr sehr speziell. Ich bin damals direkt von Winterspring bis nach Silithus geritten mit meinem Kodo ( Tauren Jäger damals )."


      Ach ja.... das erste mal als mein Mensch Krieger auf seinem Epischen Tiger (den Ruf hatte ich vor den 800 Gold voll) habe ich auch so einen Test gemacht: 1 Stunde 43 Minuten.

      So lange dauert es vom Norden der Östlichen Pestländer (am Instanz-/gebietsportal zum späteren Blutelfenstartgebiet) auf der kürzesten Strecke, bis zum Kap südlich von Booty Bay reine Reitzeit.

      Ja das war schon toll.... also das eine Mal. Alle Reisen danach hab ich mit Mietgeier und /afk-surfen erledigt, ich wusste ja jetzt das sowas lange dauern und ermüdend sein kann.
      Theobald
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fliegen und Mounts sind heute ja nichts besonderes mehr. Ich denke mal, selbst für Neulinge nicht, weil die "Arbeit" des Goldfarmens ja komplett weggefallen ist. Ich habe selber schon auf einem anderen Server komplett bei Null angefangen, keine Erbstücke, kein Gold, nichts. Mit lvl90 hatte ich direkt episches Fliegen, Fliegen in Pandaria usw. freischalten können, und hatte immer noch eine hohe vierstellige Goldsumme über.
      Und ich bin kein AH Profi oder sowas.

      Früher war reiten geil, schnelles Reiten der Oberhammer, normales Fliegen mit BC geil, weil neu, aber mit 60% eben langsamer als schnelles Reiten. Und der Oberhammer war damals das schnelle Fliegen. Damals kam aber der Client gar nicht mit dem Berechnen der Landschaften, Mobs und NPCs hinterher ( ist ja teilweise immer noch so ).
      Dieser Effekt, dieses Glücksgefühle nach tausenden von verfluchten Satyrn in Aszhara und Felwood, dem Verkauf von Tausenden von Runenstoff, Hunderten von Teufelsstoff, dem Herumschlagen mit den ganzen Chinafarmern - und dann der Moment, wo das Gold endlich ausgereicht hat. Das war schon sehr sehr speziell. Ich bin damals direkt von Winterspring bis nach Silithus geritten mit meinem Kodo ( Tauren Jäger damals ).

      Wahnsinnszeit, und wochenlanges Farmen. Aber es hat trotzdem Spaß gemacht, auch weil die Spieler damals komplett anders drauf waren als heutzutage. Damals waren das nunmal immer noch die späten Pionierzeiten im MMO Sektor, auch wenn es schon jahrelang MMOs gab, aber eben noch nicht so eins wie WoW damals.
      Arrclyde
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich will nicht sagen, WoW war damals besser - doch der innere Glücksmoment, wenn man endlich zu den Großen gehörte, die reiten bzw fliegen durften. Das war schon epic!"


      Vor allem den letzten Teil kann ich so unterschreiben. Das Problem bei diesem Gefühl: es war einmalig. Das kann man nicht wiederholen oder reproduzieren. Leider wird das immer wieder versucht in dem man den Leuten das Fliegen erst wieder weg nimmt um es ihnen dann wieder zu geben.

      Das sich das wiedererlangen einer Fähigkeit die man schon hatte nicht so anfühlt wie etwas das total neu ist sollte eigentlich jedem klar sein.... vor allem aber den Strategen bei Blizzard.
      Pomela
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Die Karotte am Stiel war der Geschwindigkeitsboost schlechthin...

      Karotte am Stiel
      Gwen
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz richtig: Nicht nur für Dich
      BlackSun84
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und war wohl nicht nur für mich das Hauptschmuckstück bis weit nach 60.
      BlackSun84
      am 19. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In Classic haben mich die Flugrouten nicht gestört, gerade nach der Änderung auf zusammengelegte Routen konnte man irgendwohin fliegen und nebenher surfen. Nervig war es nur vorher, wenn man per Karte neben dem PC von A nach B nach C nach D bis endlich E fliegen musste.
      NarYethz
      am 19. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das schönste woran ich mich erinnern kann von classic war entweder Lowiepvp mit ner schönen 9 hinten am level (und nein, kein lvl19 pvp ubertwink da fehlte die kohle^^) oder zu zweit mit warri und mage in tyrs hand elite farmen und hier und da ein kleine pvp mätzchen anzufangen.. denn was fällt dem ollen nachtelf schurken an uns UNSERE mobs zu klauen!? und schon ging das open-pvp los.. im gegensatz zu heute wo man sich genervt ausloggt hatte ich damals noch die ausdauer immer noch mehr gildis herzubestellen und pvp zu betreiben - obwohl man doch eigentlich etwas ganz anderes im sinn hatte! schöne zeit für raiden hatte ich leider meist zu viel schiss, dass ich was falsch mache.. das hat sich mitlerweile geändert :/ freue mich schon auf den BC-beitrag von euch.. hoffentlich wird äußerst positiv das ruffarmen erwähnt
      Ranki-ever
      am 19. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hatte erst letztens im Hinterland ne kleine Schlacht mit einigen Allis, wir waren alle so ca. lvl 35~. Ein Freund und ich sind halt am Leveln und sehen die ganze Zeit einen Gnom Magier, diesen Killten wir die ganze Zeit, bis er mit seinen anderen Gilden Kollegen kamm und sich so ein kleine Schlacht entwickelte.
      Danach dachte ich mir nur "Scheiße, dass hat nen menge Spaß gemacht!!!"
      Ich hoffe dass wir in WoD vieler solche Momente haben werden, wenn es dort kein Fliegen gibt.
      Badomen
      am 19. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich muss immer an den Übergang vom Teufelswald nach Winterquell denken, wo ich als Low-Leveler nie durchgekommen bin wegen diesen blöden Ursas (oder wie die hießen), die waren nämlich einige Stufen höher.

      Mit meinem ersten Char, einem Hexenmeister, hatte ich auch niemals die Knete übrig für das epische Reittier. Ich glaube das habe ich erst ein paar Monate bevor BC rauskam mir zulegen können (und das auch nur weil mir jemand aus meiner damaligen Gilde mir etwas geliehen hatte^^).

      Als Allianzler war ich eigentlich auch eher auf dem rechten Kontinent unterwegs, aber für diese total aufwendigen Hexenmeister-Quests musste man an die entlegensten Orte... z.B. in den verwüsteten Landen für den Folianten um die Verdammniswache beschwören zu können (das war damals ein Hightlight weil das kaum einer hatte! Und weil einer bei dem Ritual gestorben ist, was keiner wusste, hahaha, immer der Knüller während des Alteractal-Countdowns) und dabei bin ich hunderte male an diesen megastarken Dämonen verreckt die das Gebiet patroulliert haben. Einfach schnell drüberfliegen? Schon wärs gewesen.

      Oder wo ich stundenlang in Winterquell diese Moonkins für Blutphiolen farmen musste (ich glaube man brauchte 30), und nach mehreren Stunden gerademal 5 Phiolen oder so hatte, und das war am A... der Welt.

      Wenn man das so liest könnte man meinen, dass mir das Spiel im jetzigen Zustand besser gefallen würde, aber ganz im Gegenteil. Damals war es ein Erlebnis, heute höchstens noch ein Zeitvertreib.
      Gwen
      am 20. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hexe erst sehr spät angefangen, doch die Klassenquests waren echt schön - und tricky!
      Erinnere mich auch immer noch mit Kribbeln im Bauch an die Hunterquest!! (Bogen, Stab und Köcher besitze ich immer noch!)
      Badomen
      am 19. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Falls du die Quest für den Folianten meinst: klar, aber der NPC stand an diesem Schrein ziemlich weit im Gebirge und man musste sich erstmal an den Elite-Gegnern vorbeischleichen um soweit zu kommen
      Sabuesa
      am 19. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das man doch durch ne Quest bekam ^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1121670
World of Warcraft
Fliegen in WoW: Auf den Schwingen der Vergangenheit - Teil 1: Classic
Weit vor günstigen Greifenmeistern und eigenen Flugmounts gab es eine Zeit, in der diese Dinge noch Träume waren. Wir unternehmen mit euch eine mehrteilige Reise in die Vergangenheit und durchleben gemeinsam den Werdegang eines Luxusguts zum Allerweltsspielzeug. Den Anfang macht WoW Classic - The Burning Crusade und Wrath of the Lich King gastieren an den beiden folgenden Tagen. Weiter geht's dann in einigen Wochen - wer sich nicht bis dahin gedulden kann, gönnt sich einfach die neueste Ausgabe der PC Games MMORE mit der kompletten Story.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Fliegen-in-WoW-Auf-den-Schwingen-der-Vergangenheit-Teil-1-Classic-1121670/
20.05.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/05/Classic___Fliegen_in_WoW-buffed_b2teaser_169.png
wow,blizzard,mmoprg
specials