• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      04.06.2016 00:10 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      TheFallenAngel999
      am 06. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Buuhh gabs ein paar die Story-Quests in Lich-King waren ein Highlight und damals ging ich einfach nicht nach BC als ich in Classic in Silithus die ganzen alten Quests endteckte, ich wollte das unbedingt beenden und ging erst mit 61 oder 62 in die Scherbenwelt nur um so viel, wie möglich noch von den alten Quests zu sehen (habe mit BC angefangen). Das erste Mount war ein Erlebnis. Oder wie ich Tagelang auf der Insel die Dailys machte nur um 5.000 Gold für das epische Fliegen aufzubringen. Jeden Tag machte ich alle Daily Quests dort. Und wie ich extra für WotLK noch den Netherdrachen erfarmte/erspielte. Und Arthas noch kurz vor Cataklysms im 10er Raid legte (Ich habe mir bis ich Arthas gelegt hatte nicht das Abschluss Video angesehen, Ich musste es selber schaffen und kurz vor Cata schaffte ich das. Das war ein Ereignis, das habe ich später nicht nochmal gemacht).

      Schön auch damals haben wir in Uldaman herumgetanzt, und da hat sich keiner aufgeregt, das wir mal warten mussten. Da hies es nicht Ini schnell durchrushen und auch tote in Instanzen hat niemand gestört (das war auch so in BC hero Instanzen. So etwas fehlt heute. Stirbt man heute in einer Instanz schreien die Spieler nur Noob etc...
      bltpgermany
      am 06. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Mein schönster WoW Moment / Geschichte war kein Raid, Boss oder 5er Gruppe. Das war das WotLK Questgebiet Drachenöde. Und ist bis heute absolut unerreicht.

      Da waren einige Gänsehaut Momente dabei. Die Allianz Festung war im Würgegriff der Geißel. Man musste Dorfbewohner aus dem Vordorf der Festung per Greif ausfliegen und sich zurückziehen. Und die Geißel erst mal wieder zurück drängen.

      Dann die Tatsache, dass man sich in dem Gebiet befindet, indem Arthas Frostmourne gefunden hat. Aber nicht nur das, es gab dann auch tatsächlich flashbacks in denen man miterleben konnte, wie Arthas Frostmourne findet, und sogar wie er Muradin KO schlägt. Alles Momente die man aus Warcraft 3 schon kannte, und nun in WoW noch einmal miterleben durfte.

      Dann das Königreich Azjol Nerub mit Anub Arak als Boss. Der Gefährte von Arthas, der ihn in Warcraft 3 quasi gerettet hat.

      Es ging weiter mit der Drachen Königin Alexstrasza, die einem höchst persönlich Quests erteilt hatte und man auch Flugquests absolvieren musste.

      Alles epische Begegnungen. Und schließlich der würdige Abschluss des Gebietes mit der Pforte des Zorns. Es ging an Arthas Versteck. Eine super Szene zeichnet sich ab. Horde und Allianz gemeinsam gegen den Lich König. Und schließlich sterben dort zwei Helden durch Verrat der Untoten. Die Drachenkönigin kommt mit ihren Gefährten und verbrennt das Übel.

      Anschließend wird man gebeten (bei der der Allianz), das Schild Fordragons zu König Varian zu bringen. Schweren Herzens macht man sich auf den Weg... beim König angekommen liest man den Questtext (ich weiß ihn noch bis heute, es war 2008)

      König Varian wischt sich eine Träne aus dem Gesicht. Er nickt. Das ist meine Schuld. Plötzlich portet sich Jaina Proudmoore ran, und macht ein Portal nach Undercity auf, und man greift mit dem König und seiner Beraterin die Horde in einer Ihrer Städte an.

      Geilstes Questgebiet ever! (zumindest für mich)

      Natürlich war das erste Mal Ragnaros killen auch geil, oder die Schlacht um den Berg Hyjal, oder in einer 5er Gruppe Stratholme durch zu Questen. Aber da ich sehr Story begeistert bin, war es das Questgebiet Drachenöde, dass am meisten hängen geblieben ist.
      Lotolein
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Oh, Vashj'ir fand ich in Cataclysm auch am schönsten. War halt auch mal was völlig anderes.
      MadMarvin
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jo, die Questgebiete waren allgemein in WotLK ziemlich genial. Mir gefiel Zul`Drak am besten in dem AddOn. Mein all-time favourite is aber Vashj'ir ... wobei ich damit wahrscheinlich ziemlich alleine dastehe
      Numetalfan
      am 06. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      meine aufregendste WOW Geschichte war folgende:

      Random Gruppe in Uldaman, ich mit L 39 Schurken dabei, der Ingenieurskunst als Beruf hat, Zeit: WOW Classic, Jahr 2005

      1) Vorletzter Boss, nur noch Tank, Heiler und ich am Leben, Boss ziemlich weit unten von den Lebenspunkten
      2) Irgendwoher kam ein Add, dass den Heiler belästigt, Tank stirbt
      3) Ich haue 5 Kombopunkte raus, mächtig Damage beim Boss, dann stürme ich zum add und mache es fast platt, aber es haut ab
      4) Boss war leider der Meinung, dass die Aggro des Heiler höher ist als meine = Heiler auch tot
      5) Heiler hat mich nochmal vor dem Ableben geheilt, also ich mit vollen Lebenspunkten 1:1 gegen den Boss, der so 30K Lebenspunkte noch hat
      6) Ich aktiviere nochmal alles, was kein cooldown hat und haue mir nen Heiltrank ein, aber es sieht nicht gut aus, meine Lebenspunkte sinken schneller als die des Bosses
      7) Ich kann unerwartet oft ausweichen und parieren und mach noch Einiges an Schaden und LEBE NOCH
      8) Das Add kommt wieder und STIRBT an meinen Giften, die es vorher abbekommen hat
      9) Durch den Tod des adds = LEVELAUFSTIEG bei mir ! Bin Level 40 und habe volle Lebenspunkte !!!!
      10) Jetzt mache ich den Boss locker platt
      11) Ich setze mein Ingenieurs-Gnomen-Überbrückungskabel auf den Heiler ein - AUCH DAS KLAPPT !!

      Danach werden alle wiederbelebt (gut so, inzischen war sicher die halbe Instanz re-spawned), wir looten, ab zum Endboss, der wird locker besiegt

      Das war echt ein Hammer-Erlebnis !
      talsimir
      am 06. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Firstkill von dem bekloppten Blutelfen in seinem Raumschiff aufm Server...
      teroa
      am 06. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      AQ eröffnung..
      heinzelmännchen
      am 06. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Der aufgregendste Moment war, dass wir damals in unserem 10er Raid Prüfung des Obersten Kreuzfahrers 50 tries left geschafft haben.
      Jede ID hatten wir ein paar mehr tries über, und dann an einem Tag, ich glaube es war ein Sonntag, standen wir mit vollen tries vor dem Endboss. Ich war damals Heiler. Den ganzen Kampf über waren alle angespannt, ein falscher move und wir müssten wieder eine Woche warten, um es zu packen.
      Wir kämpften also, die ersten Leute starben, wir hatten die Phasen gut überstanden, noch mehr Leute starben und es wurde langsam eng. So langsam hörte ich meinen Puls lauter als die Leute im TS. Der Boss tauchte grade wieder auf, es konnte nicht mehr lange dauern bis er tot war, nur noch nen paar Prozent und ZACK unser Tank stirbt, der Boss schreddert die Aggroliste von oben nach unten durch, die DDs prügeln weiter drauf, im TS wirds lauter, ich schmeiß meine Schattenbestie auf den Boss, heile nicht mehr direkt, nur mit Schild und schieße mitm Zauberstab auf Anub. Nur noch ein Schurke und ich leben noch, ich hatte nen Puls kurz vorm Herzinfarkt, alle schreien im TS "Ihr schafft das noch!", dann stirbt der Schurke, Anub will grade wieder abtauchen..... doch er stirbt noch an den Dots....

      Es war unglaublich, alle freuen sich, schreien, jubeln, und ich steh kurz vorm Herzkasper, die Anspannung will einfach nicht weggehen.... und ich hab das mount mit ner 100 gewonnen xD

      Danach gabs Essen, meine Mutter hatte ne Käse-Lauch-Suppe gekocht. Ich hab noch beim Essen gezittert, weil der Kampf so anstrengend und nervenaufreibend war.

      Den Kampf und die Jubelschreie werde ich nie vergessen =)

      ...dazu noch so Sachen wie das erste Mount (alter, war das teuer), zum ersten Mal durchs Dunkle Portal, die erste durchzockte Nacht mit Freunden wo man nur mist ingame gemacht hat
      Tori
      am 05. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei mir wars mit level23 der Endboss in HDW naja ich fand den riiiesig und damals hatte er auch noch Aua gemacht und der Kampf hat auch ein paar Minuten gedauert...

      Ich konnte ja nicht ahnen das da noch grösseres kommt...
      mc-koy
      am 05. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      https://youtu.be/88XDH54y5PE

      10 Jahre her, ich vermisse diese Zeit, dort haben wir einen Weg nach Berg Hyjal gefunden, ich vermerke hier, das es zu der Zeit noch nicht freigegeben war
      Starblaster
      am 05. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Öffnung der Tore von Ahn`Qìray. Erst die Sammelei von allen und dann der ganze Server an einem Ort.. Fluch und Segen zu gleich .. zig mal abgestürzt aber insgesamt ein großartiger Moment. Ansonsten noch die Zeiten vor Crossroads... stundenlang ohne Belohnung sich mit der Horde prügeln und dann wars noch die Zeit als man in Heerscharen die Bosse in den Haupstädten angegriffen hat und dann endlich den Kriegsbären verdient hatte .
      Klos
      am 05. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die erste Begegnung mit Ragnaros. Kein anderer Endboss hat sich danach noch so episch angefühlt. Vermutlich, weil es halt am Ende dann doch immer das Gleiche war, mit diesen ganzen Raids. Aber der erste Raid im geschmolzenen Kern war einfach Gaudi pur. Vor allem, wenn unsere Jägerin mal wieder mit dem halben Kern als Add um die Ecke kam.
      Rolfman
      am 06. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hallo,
      Joo, an solche Situationen erinnere ich mich auch noch. Aus dieser Zeit stammte dann bei uns der Spruch "Andra kann nicht pullen!" (Andragil war unser Jäger) welcher Späte einfach in "Die Jäger können nicht pullen umfunktioniert wurde). Oder eine Story, die mein Bruder gerne erzählt hat (sein erster Char war ein Jäger) als er in OBRS den Endboss durch die Inze kiten musste damit der Rest Raid zeit hat ohne Boss den Rest des Raumes clearen konnte. Und auf die Frage, wo der Boss ist kam dann die Antwort : "Kann etwas dauern, der muss erst vom Anfang der Inze zu Euch kommen".
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197358
World of Warcraft
WoW: Was war der aufregendste Moment eurer Heldenkarriere?
Welcher Moment war der aufregendste in eurer Heldenkarriere in World of Warcraft? Sind es eher die kleinen Dinge, auf die ihr voller Freude zurückblickt oder seid ihr als Veteranen Spieler eher stolz auf eure Raid-Achievements? Teilt es uns in den Kommentaren mit!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Das-waren-die-aufregendsten-Momente-in-World-of-Warcraft-1197358/
04.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/11/WoW_Der_Geschmolzene_Kern_23_b2teaser_169.jpg
specials