• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de Redaktion
      07.01.2009 13:03 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Werfloh
      am 20. August 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Er war der Aspekt der Erde, ist dann verrückt geworden, hat die anderen Aspekte hintergangen und wurde zu Deathwing. Siehe Krieg der Ahnen^^
      Valenzius
      am 11. August 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Neltharion /Xaxas/ Deathwing ist NICHT tot.Er ist nach einem kampf gegen Die anderen Aspekte geflohen (nachzulesen in Warcraft: Der Tag des Drachen) Ausserdem heißt in dem buch das er der Herr der Zerstörung ist . Von erde hab ich noch nie was gehört. Ich will nicht sagen ,dass das falsch ist aber ich habe halt noch nie davon gehört^^
      Tobilord
      am 10. Juli 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      die infos hier passen perfect zu den infos auf der wow website wo ja auch die geschichte steht
      Ulricius
      am 09. März 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Super Geschichte: Gut zu lesen, unterhaltsam und informationsreich. GZ, Buffed!
      Verac
      am 03. Januar 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oja, jetzt erinerre ich mich wieder an die Kampange von WC3. Davor hat er ja Arthas (als Todesritter) zum ersten mal gesehen (naja, er ist ja Blind, besser gesagt getroffen), und hat gegen ihn gekämpft. Dann sagte Arthas, dass imh der Schädel des Gul'dan ihm unendlich viel Macht verleie.
      Ich hoffe das stimmt so...
      Thaurin
      am 03. Januar 2008
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ 83 : Illidan hat durch den Schädel des Guldan sich entgültig in das verwandelt,was er sein Leben lang jagte : Einen Dämonen.Dadurch wuchs er auf eine enorme Größe an und Hörner,Hufe und Flügel sprossen aus seinem verderbten Leib.
      Telyar
      am 02. Januar 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Todesschwinge macht so ultra viel schaden, das ist schon ultra
      Verac
      am 02. Januar 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum ist Illidan eigentlich so groß? Der müsste ja die Größe eines Nachtelfen haben.
      Vatenkeist
      am 02. Januar 2008
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      mir kommen als loyaler nachtelf nur folgende worte über die lippen -"für elune!"
      Mexico
      am 02. Januar 2008
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich tippe einfach mal das Deathwing, Todesschwinge einer der letzten endbosse von WoW sein muss (irgendwann in 10 jahren^^)
      Soviel wie ich in diesem Text gelesen habe macht der ja mächtig Schaden^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
791339
World of Warcraft
Das Schicksal der Nachtelfen
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Das-Schicksal-der-Nachtelfen-791339/
07.01.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2007/12/2007_12_04_WoWGeschichte_Teil3.jpg
specials