• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Große Story Spoiler aus der Legion Closed Beta - Kul Tiras und Zandalar

    WoW: Große Story Spoiler aus der Legion Closes Beta - Kul Tiras und Zandalar (1) Quelle: Blizzard

    Die Gerüchteküche brodelt! Auf den Verheerten Inseln tauchen in Aszuna Figuren auf, die uns möglicherweise Hinweise auf zukünftige Inhaltspatches von WoW Legion geben. Doch woher stammen diese mysteriösen Boten, zu welchen Fraktionen gehören sie und in welcher Verbindung stehen sie zu den bekannten Charakteren aus Legion? Wir haben die Antworten.

    Bereits vor der Ankündigung von WoW Legion spekulierten wir über mögliche Erweiterungen, die uns wahlweise in die Südsee, ins Weltall oder zu den finsteren Katakomben unter Tirisfal schicken könnten. Letztendlich ging Blizzard in eine gänzlich andere Richtung. Oder vielleicht doch nicht? Auf den Verheerten Inseln tauchen nämlich hin und wieder Schiffsbrüchige auf, die uns möglicherweise Hinweise auf zukünftige Patches von WoW Legion geben.
    Achtung Spoiler! Dies ist unsere amtliche Warnung! Wer sich nicht spoilern möchte, hört auf dieser Stelle sofort auf weiterzulesen. Achtung Spoiler! Dies ist unsere amtliche Warnung! Wer sich nicht spoilern möchte, hört auf dieser Stelle sofort auf weiterzulesen. Quelle: buffed Die Rede ist von den Zandalari-Trollen und Soldaten aus dem verschollenen Menschen-Königreich Kul Tiras, die auf den Verheerten Inseln strandeten. Diese entdeckten NPCs kommen aus bisher unentdeckten Winkeln von Azeroth - der Insel Zandalar und dem Insel-Königreich Kul Tiras. Im Spiel haben wir bereits reichlich Sagen und Legenden über die beiden Länder gehört. Diesen vielsagenden Shot postete der User NGTangra auf reddit.com:
    World of Warcraft: Zandalari-Trolle und Soldaten aus Kul Tiras ziehen sich in einer Höhle in Aszuna zurück. World of Warcraft: Zandalari-Trolle und Soldaten aus Kul Tiras ziehen sich in einer Höhle in Aszuna zurück. Quelle: NGTangra auf reddit.com

    Zandalari-Trolle

    World of Warcraft: Zuls Vision zeigt den Abgrund, aus dem Nagas ströhmen. Die Tentakel sind ein Hinweis auf einen Alten Gott (N'zoth), der am Grunde des Ozeans ruht. World of Warcraft: Zuls Vision zeigt den Abgrund, aus dem Nagas ströhmen. Die Tentakel sind ein Hinweis auf einen Alten Gott (N'zoth), der am Grunde des Ozeans ruht. Quelle: buffed Die Zandalari-Trolle spielten sogar in Cataclysm und in Mists of Pandaria eine große Rolle. Nach Todesschwinges bombastischer Rückkehr versank das Reich der Zandalari-Trolle im Ozean und war dem Untergang geweiht. In Mists of Pandaria erzählt Lehrensucher Cho die Geschichte von Zuls schrecklichen Visionen und wie der Trollkönig Rastakhan den Propheten mit einer Flotte hinaus schickt, um nach neuem Land für die Zandalari-Trolle zu suchen. Das Ganze gipfelte schließlich im Kampf um die Donnerinsel und der Geschichte rund um den Donnerkönig Lei Shen (Die Cho-Geschichte: Die Zandalariprophezeihung).

    World of Warcraft: Zul sieht Todesschwinges Rückkehr in einer Vision voraus und warnt den Trollkönig Rastakhan vor dem drohenden Untergang des Zandalariimperiums World of Warcraft: Zul sieht Todesschwinges Rückkehr in einer Vision voraus und warnt den Trollkönig Rastakhan vor dem drohenden Untergang des Zandalariimperiums Quelle: buffed Nur die Wenigsten können sich nach den zahlreichen Troll-Kriegen in Azeroth vorstellen, dass das Zandalar-Imperium nicht per se böse ist. Schließlich basiert ihr Expansionsdrang darauf, dass das Weltenbeben ihre Heimat zerstörte und die einst blühende Insel von den Naga und nun auch von der Brennenden Legion angegriffen wird. So fragwürdig Zuls Methoden auch sind, der Prophet weiß, dass sein Volk diese Herausforderung nicht alleine meistern kann. Und an diesen Punkt kommt Vol'jin ins Spiel.

    Wie Vol'jin? Er stirbt doch bereits am Anfang von Legion im Kampf gegen Sargeras' Dämonenarmee. Nun sein Tod ist tatsächlich nicht klar ersichtlich. Tatsächlich durfte nur die Bansheekönigin Sylvanas Vol'jins angeblichen letzten Minuten beiwohnen. Dass er gestorben ist, hat keiner von uns richtig gesehen. Und mal ehrlich, in diesen Wickeln und in der Urne könnte alles Mögliche sein. Wir spekulieren an dieser Stelle, dass der Kriegshäuptling seinen Tod nur vorgetäuscht hat, um sich in Ruhe auf die Suche nach weiteren Verbündeten zu machen.

    World of Warcraft: Zul ruft nach dem Weltenbeben die Versammlung aller Trollstämme ein und versucht alle Trolle unter dem Banner der Zandalari zu vereinen. World of Warcraft: Zul ruft nach dem Weltenbeben die Versammlung aller Trollstämme ein und versucht alle Trolle unter dem Banner der Zandalari zu vereinen. Quelle: buffed Der Dunkelspeer-Troll überließ sein Amt Sylvanas, weil Vol'jin aus Thralls Fehlern gelernt hatte. Auch Thrall legte das Amt des Kriegshäuptlings in Cataclysm nieder, um auf eine Selbstfindungsreise zu gehen. Dabei überließ er die Horde quasi sich selbst. Garrosh, sein Nachfolger, stiftete Streit unter den Horde-Anführern, was anschließend zu einem Bürgerkrieg innerhalb der Horde führte. Vol'jin muss "sterben", um die Völker der Horde zusammen zu schweißen und sein Leben einer wichtigeren Aufgabe zu widmen - die Troll-Stämme Azeroths unter einem Banner zu vereinen. Nur mit neuen Verbündeten können wir den Kampf gegen die Brennende Legion doch noch zu unseren Gunsten wenden.

    Sollten sich unsere Vermutungen bewahrheiten, dann führt Vol'jins Weg zunächst zum Propheten Zul. Der sehr alte mächtige Troll-Priester mit seinem "verbotenen Wissen" steuert derzeit die Geschicke der Zandalari und braucht genauso Hilfe gegen die Brennende Legion, wie wir. Auch nach zahlreichen Katastrophen verfügt Zul immer noch über eine schlagkräftige Armee, die wir möglicherweise in nächsten Inhalts-Patches von WoW Legion auf der Insel Zandalar rekrutieren müssen.
    Weitere Hinweise stecken im Auszug aus den Datamining-Sprachdateien:

    When de time comes, you be ready to fight?

    If dis only de beginning, ain't gonna be easy. If we fight, everyone gonna be makin' sacrifices.

    Vol'jin...

    All your instinct be true. Innocent lives be valued, indeed, but dem magics... Demons we ain't been seein' before. I be fearin' dis only be de beginnin'.

    Warchief, I understand, but we cannot afford to send everything we have at the Legion. Some of our people are not ready for a war. It is -

    It is unfortunate... for all of us, but the time has come to defend our people - all of our people.

    Good. Now we all be seein'... united as one, but we also be need'n an old knowledge. Someone who understand dem fel magics from long ago. Someone ta help understand de fight dey be bringin. Helpin' us prepare... for war.

    Warchief, even with the might of the Horde behind us, the Legion's power continues to grow. We know neither their numbers nor their true power, but as you said, we know their intentions.

    Yes... and we ain't gone be fightin' de Legion alone. It be time we be reachin' out. I be goin' to visit an old friend.

    Dem serious times. Tell your people it's time to be gettin' ready. Everybody gettin' ready.

    And what of my guards, Warchief? We cannot afford to leave the city in its state. The Legion is threat enough, and the Alliance - the Alliance will surely strike when our guard is down.

    Leave 'em. Dem guards be remindin' us of those we lost. They be remindin' us we be one Horde. And dey be remindin' us - ain't nobody be sittin' down when war be upon us.

    Das Insel-Königreich Kul Tiras

    Die Heimat von Jaina Prachtmeer war bereits in Cataclysm ein Thema, schließlich übte das Insel-Königreich einen großen Einfluss auf die Insel Tol Barad aus. World of Warcraft: Jainas Friedensmission in Azeroth endete abrupt am Ende von Cataclysm. Nach der Zerstörung von Theramore ergriff sie in Dalaran die erstbeste Gelegenheit, um sich an der Horde zu rächen. World of Warcraft: Jainas Friedensmission in Azeroth endete abrupt am Ende von Cataclysm. Nach der Zerstörung von Theramore ergriff sie in Dalaran die erstbeste Gelegenheit, um sich an der Horde zu rächen. Quelle: blizzard Ursprünglich liefen sogar die Allianz-Soldaten auf der Insel in Kul Tiras-Uniform herum. Auf die Live-Server hat es die Marinenation jedoch nicht geschafft, Blizzard stampfte die Idee wieder ein und gestaltete den Look der Allianz-Streitkräfte in gewohnten Farben. Auf Nachfragen antworteten die Entwickler nur, dass sie das Königreich Kul Tiras in späteren Patches "nachliefern". Schade. Heute wissen wir, dass aus diesen Plänen wohl nichts wurde.

    In Legion tauchen die Soldaten in grüner Platten-Rüstung und mit dem charakteristischen Anker-wappenrock bereits im Hafen von Sturmwind auf. World of Warcraft: Ihre Hasspredigten hatten in Mists of Pandaria keinerlei Erfolg. Varian Wrynn, der König von Sturmwind schenkte Jainas Rachsucht in der Schlacht um Orgrimmar keine Beachtung. World of Warcraft: Ihre Hasspredigten hatten in Mists of Pandaria keinerlei Erfolg. Varian Wrynn, der König von Sturmwind schenkte Jainas Rachsucht in der Schlacht um Orgrimmar keine Beachtung. Quelle: blizzard Kein Wunder, schließlich zählt die Seefahrer-Nation bis heute zu den Elite-Truppen der Allianz, zumindest wenn es um Schlachten auf hoher See geht. Doch nicht nur die Rückkehr der Brennenden Legion ruft die Soldaten aus Kul Tiras an die Seite der Allianz. Wir vermuten, dass Jainas Verschwinden dabei eine große Rolle spielt. Die Erzmagierin verlässt nämlich nach der Schlacht am Verheerten Strand die Ränge der Kirin Tor und überlässt Dalaran Khadgar. Doch wohin sollte die Magierin gehen? Ihre Wahlheimat Theramore ist zerstört, in Sturmwind und Dalaran ist kein Platz mehr für sie. Da erscheint es logisch, dass sie, als einstige Tochter von Daelin Prachtmeer, nach Kul Tiras zu ihren wahren Wurzeln zurückkehrt, um ihrem Bruder und derzeitigen Herrscher Tandred Prachtmeer beizustehen.

    World of Warcraft: Nach der Zerstörung von Theramore und dem Rausschmiss aus Dalaran bleibt Jaina Prachtmeer nur die Rückkehr in ihre Heimat Kul Tiras. World of Warcraft: Nach der Zerstörung von Theramore und dem Rausschmiss aus Dalaran bleibt Jaina Prachtmeer nur die Rückkehr in ihre Heimat Kul Tiras. Quelle: blizzard Jainas Vorteile in Kul Tiras liegen klar auf der Hand: Die Menschen dort sind nach den Ereignissen in Warcraft II und III bei weitem nicht so tolerant gegenüber der Horde, wie der Rest der Allianz. Sie weiß, dass ihre Hasspredigten dort nicht auf taube Ohren stoßen werden. Außerdem braucht das Insel-Königreich einen starken Herrscher. Ihr kleiner Bruder Tandred Prachtmeer ist zwar ein geachteter Seefahrer, jedoch fehlt ihm das Charisma seines berühmten Vaters. Für die willensstarke Jaina wäre es ein Leichtes, ihren Bruder zu beeinflussen. Alles was sie dafür braucht, ist Zeit. Während wir also auf den Verheerten Inseln nach den Säulen der Schöpfung suchen, kann Lady Prachtmeer die Streitkräfte von Kul Tiras mobilisieren, um sie gegen die Brennende Legion und die Horde zu führen. Die Spieler bekämen in zukünftigen Patches endlich die Chance, das sagenumwobene Inselreich von Kul Tiras zu bestaunen. Vielleicht bekommen wir einen Teil der Südsee-Erweiterung also doch noch in Legion.

    Was haltet ihr davon? Würdet ihr euch einer Seefahrer-Mission sofort anschließen, um die Insel-Königreiche Zandalar und Kul Tiras zu erkunden? Oder soll Blizzard lieber die Exodar startklar machen und uns nach Argus befördern? Schreibt's uns! Mehr zur Beta von WoW Legion gibt es hier oder auf unserer Themenseite von World of Warcraft.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Balaur
    @Grodos Warum muss der nächste Gegner zwingend schwerer sein als die Legion? Die Streitmächte auf beiden Seiten sind…
    Von Grodos
    Ein eigenes Addon NUR für Kul Tiras und die Zandalari? Really?!
    Von Grodos
    Warum soll es denn zu früh sein? Sind die Jungs aus Kul Tiras stärker als die Legion oder? ;)

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Atheanel
      07.06.2016 13:15 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Master_DeluXXXe
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hoffe nur das man Lady nutzlos aka Jaina Prachtmeer klatschen kann, vilt irgend ein casual kill in nem Szenario, ein raid verdient sie nicht.

      Oder man Bombt Kul tiras weg weil die Abtrünnig werden
      Anastar
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Auf die Idee mit Kul'Tiras kam ich schon, nachdem rauskam, dass wir in einem Event Dalaran von Jaina mit Hilfe von Khadgar zurück"erobern".
      Da sie ja sonst nirgendwo hin kann, kam mir dann auch Kul'Tiras in den Sinn. Ich mein, dass ist ihre Heimat, wo sollte sie denn sonst noch hin um Pläne gegen die Horde zu schmieden, denn die Legion scheint ihr wohl zur Zeit das kleinere Übel zu sein, nach der Horde.
      Auch wenn sie damit wohl ganz klar falsch liegt.
      Und ich weiß ja nicht, inwiefern die Menschen von Kul'Tiras von ihrem Vater gehört haben. Wenn da gar nicht durch gesickert ist, dass Jaina an seinem Tod auch gehörig Schuld hat, wird sie wohl mit offenen Armen aufgenommen.
      Zur Zeit glaub ich sogar, dass sie denen eine DICKE Lüge auftischen wird, um dort 1. ihrem Bruder in den Regierungsgeschäften unter die Arme zu greifen und 2. den Hass gegen die Horde weiter schüren wird.
      Ob die Kul'Tiras-Marinesoldaten dann in Legion nur so 'ne Art Vorhut und Kundschaftler sind, kommt mir dann auch in den Sinn. Allerdings hoff ich, das Kul'Tiras neben noch anderen Inseln in einem eigenständigen AddOn vorkommen wird.
      Balaur
      am 09. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Grodos

      Warum muss der nächste Gegner zwingend schwerer sein als die Legion?
      Die Streitmächte auf beiden Seiten sind nach dem Kampf um die verheerten Inseln sicherlich deutlich geschwächt, Grosse Anführer und wichtige Personen tot oder verschollen und unsere Artefaktwaffen sind dann sicher auch kraftlos..

      Da wäre es doch super geeignet für Jaina zu versuchen der Horde den Rest zu geben..
      Zumal ich nie sagte oder dachte das Sie dafür ein eigenstelliges Addon bekommt .. eher als Content Patch mit Raidtier. Aber in Legion fänd ichs verfrüht und nicht wirklich passend da wir genug andere Sorgen haben mit der Legion und dem Alptraum.

      Und es würde ins Südsee setting passen wenn es vllt kommt. ich glaub/hoffe nämlich das Blzzard nicht 3 Addons am Stück Dämonen als Gegner vorsetzt.. Das hat schon bei den Orcs gelangt,
      Da passt für zwischendurch das Azshara,Naga,Zul,Kul Tiras setting doch ganz gut bis wir dann aufbrechen in den Nether/Argus
      Grodos
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum soll es denn zu früh sein? Sind die Jungs aus Kul Tiras stärker als die Legion oder?
      Balaur
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich kann mir gut vorstellen das wir sie irgendwann in kul tiras aufhalten müssen und im kommendem addon wäre es meines erachtens nach noch zu früh dafür.
      Nerendar
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kul'Tiras wäre auf jeden Fall toll. Aber ich komm immernoch nicht mit der "Hasspredigerin" Jaina Proudmoore klar.
      Blizzard hat gemerkt, dass Varian einfach keiner leiden konnte, also haben sie einfach mal einen Rollentausch zwischen Varian und Jaina vorgenommen und nannten es dann "Charakterentwicklung".

      Wenn sie Jaina wirklich derart dämlich verheizen, muss man echt Angst um Khadgar und die anderen "alten" Warcraft-Helden haben p_p
      Rywn
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde gern Kul Tiras erkunden, mal sehen ob da was drauß wird
      Merikur
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmm... wenn das "nur" eine Inhaltspatch wird wäre ich etwas enttäuscht. Ein eigenes Addon wäre mir da doch lieber. Aber erstmal abwarten.
      Grodos
      am 08. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein eigenes Addon NUR für Kul Tiras und die Zandalari? Really?!
      Balaur
      am 07. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und ich wurd vor ein paar Monaten noch belächelt für die Idee, das Vol`jin seinen Tod vllt nur vortäuscht um Zul zu kontaktieren..
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197646
World of Warcraft
WoW: Große Story Spoiler aus der Legion Closed Beta - Kul Tiras und Zandalar
Die Gerüchteküche brodelt! Auf den Verheerten Inseln tauchen in Aszuna Figuren auf, die uns möglicherweise Hinweise auf zukünftige Inhaltspatches von WoW Legion geben. Doch woher stammen diese mysteriösen Boten, zu welchen Fraktionen gehören sie und in welcher Verbindung stehen sie zu den bekannten Charakteren aus Legion? Wir haben die Antworten.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Closed-Beta-Kul-Tiras-Zandalar-1197646/
07.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/11/wow-zwerg-pirat-truhe-gewehr-buffed_b2teaser_169.jpg
specials