• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warcraft: Bewusst Twinken Teil 5 - es geht hoch her im Arathiland

    Unser "Bewusst Twinken"-Experiment geht in die fünfte Runde. Wir zeigen euch, was passiert, wenn ein WoW-Veteran und Experte im "möglichst schnell die Maximalstufe erreichen" wider seiner Natur Quest-Texte liest, den Erfahrungspunktebalken ausblendet und Erbstücke sowie Dungeons auf seine Ignorieren-Liste setzt.

    Das Sumpfland war ein feuchtfröhlicher Spaß, doch jetzt beginnt der Ernst des Lebens! Im fünften Teil unseres "Bewusst Twinken"-Experiments begebe ich mich mit meinem Zwerg Ceradras ins Arathihochland, wo mich das Syndikat, ein paar gestrandete Piraten und eine wahnsinnige Prinzessin erwarten. Falls ihr unseren Selbstversuch bisher verpasst habt, hier in Kürze die Regeln: Ich lese sämtliche Quest-Texte und verzichtet im Gegenzug auf alles, was unnötig Erfahrungspunkte bringt, also Erbstücke, Dungeons oder Sammelberufe. Zudem schalte ich den Erfahrungsbalken aus, um mich ganz gechillt und ohne Ablenkungen durch Azeroth zu twinken. Da die Präsentation der Quests in WoW recht altbacken daherkommt, habe ich mir das Add-on Storyline installiert.

    Ob diese einfachen Regeln tatsächlich für ein völlig neues Spielgefühl sorgen, könnt ihr auch in den ersten vier Folgen unserer "Bewusst Twinken"-Reihe nachlesen:

    Viele Spieler rasen durch die Level-Phase, um schnell ins Endgame zu kommen. PC 25

    WoW: Bewusst Twinken - ein Experiment für Genießer

      Was passiert, wenn ein WoW-Veteran neu anfängt und wider seiner Natur Quest-Texte liest? Finden wir es heraus!
    In jeder Hand einen Humpen Bier - so muss das unter Zwergen! PC 2

    WoW: Bewusst Twinken Teil 2

      Das passiert, wenn ein WoW-Veteran Quest-Texte liest, den Erfahrungspunktebalken ausblendet und Erbstücke sowie Dungeons auf seine Ignorieren-Liste setzt.
    PC 5

    WoW: Bewusst Twinken Teil 3 - Was für ein Loch

      Im dritten Teil unseres "Bewusst Twinken"-Experiments erkunden wir Loch Modan und lesen dabei jeden Quest-Text. Erbstücke und Dungeons sind dagegen tabu!
    Es ist immer wieder toll anzusehen, wie Karstens Gesicht von unserem Layouter Jan auf den WoW-Zwerg gephotoshopped wird. Schaut aus wie echt! PC 4

    WoW: Bewusst Twinken Teil 4 - feuchtfröhlich versumpfen im Bierland

      Erfahrt, was passiert, wenn ein WoW-Veteran wider seiner Natur Quest-Texte liest, den Erfahrungspunktebalken ausblendet und Erbstücke sowie Dungeons ignoriert.


    Doch jetzt genug des Vorgeplänkels. Auf geht's ins Arathihochland!

    Twinken in WoW: Oh, diese Erinnerungen

          

    Als ich die grünen Wiesen des Hochlandes das letzte Mal betreten habe, steuerte ich noch einen Horden-Charakter durch ein Azeroth, das noch nicht von Todesschwinge heimgesucht worden war. Entsprechend alt sind meine Erinnerungen an das Gebiet, alt und alles andere als positiv. Hier wurde mein BG-Team am Schlachtfeld-Eingang in der Nähe von Hammerfall dutzende Male von einer Überzahl von Allianz-Spielern überrannt.

    Außerdem verbrachte ich hier viel zu viele Stunden an Lebenszeit damit, ein Dutzend Raptorenherzen aufzutreiben. Ihr müsst wissen, dass (gefühlt) nur etwa jeder zehnte Raptor mit einem Herzen geboren wird. Aus den anderen Echsen zieht man Eier, Fleisch, Zähne oder Bastardschwerter und Kettenumhänge - der Stoff aus dem die Saurier gemacht sind.
    Twinken in WoW: Über Quests kann sich Ceradras in der Zuflucht nicht beschweren. Twinken in WoW: Über Quests kann sich Ceradras in der Zuflucht nicht beschweren. Quelle: buffed Und musste man damals nicht sogar zwingend ins Arathihochland reisen, um seine Erste-Hilfe-Fähigkeiten auf Vordermann zu bringen? Ich erinnere mich da an eine Quest beim Chefarzt der Traumachirurgen, für den ich ein paar Verletzte aufpäppeln sollte. Da man den Skill heutzutage einfach so auf die Maximalstufe bringen kann und man sich nicht mehr vor dem Eingang des Arathibeckens für eine PvP-Schlacht anmelden muss, erwarte ich von den nächsten Spielstunden nicht mehr als eine völlig neue Spielerfahrung.

    Twinken in WoW: Dreifrontenkrieg

          

    Kaum komme ich in der Zuflucht, dem Hauptquartier des Arathihochlands, an, bringt mich Hauptmann Nials auf den aktuellen Stand: Die Allianz-Streitkräfte mit den hübschen rotweißen Wappenröcken balgen sich mit dem Syndikat und den hiesigen Ogern um die Stadt Stromgarde. Außerdem finde ich vor Ort ein Holzbrett, das Platz für primitive Steckbriefe bietet. Ist doch klasse, dass auch die primitivsten unter den Kopfgeldgesuchen in Kriegszeiten einen Ort zum Leben finden. Twinken in WoW: Kaum haben wir die Security vom Lord erledigt, macht er einen auf sterbenden Schwan. Twinken in WoW: Kaum haben wir die Security vom Lord erledigt, macht er einen auf sterbenden Schwan. Quelle: buffed Überhaupt gibt es in der Zuflucht jede Menge Aufträge für mich. Für Erzmagier Malin soll ich ein paar Trollen Hauer und Medizinbeutel abknöpfen. Außerdem hört einer der hiesigen Zwerge an einem Steinkreis merkwürdige Stimmen und ich soll checken, ob er meschugge wird oder tatsächlich etwas dahinter steckt. Und zu guter Letzt treiben sich bei einem von der Horde besetzten Hof neuerdings Untote herum. Schlurfende Peons, die mehr schlafen als ackern, sind okay. Aber Untote, die überall ihre Knochen liegen lassen? Nicht mit der Allianz!

    Twinken in WoW: Erst die Arbeit ...

          

    Über Arbeit kann ich mich im Arathihochland also nicht beschweren. Doch finde ich es nach meinem Trip durchs Sumpfland leicht verstörend, dass mir noch niemand einen Humpen Bräu in die Hand gedrückt hat. Die Menschen werden doch wohl nicht den ganzen Krieg nüchtern austragen wollen?

    Mit dem nächsten potenziellen Frühschoppen im Blick stürze ich mich also auf meine stattliche Sammlung an Quests und erledige Syndikats-Heinis, Oger, Trolle und ein paar Raptoren - nur um sicherzugehen, dass die mittlerweile ihr Herz am rechten Fleck tragen. Das Ergebnis ist herzlos!
    Twinken in WoW: Eine Axt, ein Kadaver, viel Blut und zwei Leichen - was hier wohl passiert ist?! Twinken in WoW: Eine Axt, ein Kadaver, viel Blut und zwei Leichen - was hier wohl passiert ist?! Quelle: buffed Spannend ist es das erste Mal, als ich in Stromgarde Lord Falkenstein gegenüberstehe. Der feine Herr lässt sich nicht nur von drei Syndikats-Schergen, sondern auch von einem grimmig dreinschauenden Leibwächter namens Otto bewachen. 5 gegen 1 - das ist eigentlich unfair. Doch rufen meine Widersacher auch nach wiederholter Aufforderung keine Verstärkung herbei. Naivlinge, die Blessuren habt ihr euch verdient!

    Sehr viel gruseliger finde ich das Zusammentreffen mit Marez Schattenkutte. In einem versteckten Hinterhof in der umkämpften Stadt macht sich die hässliche Orc-Frau gerade mit einer Axt an einem Kadaver zu schaffen, als ich um die Ecke komme. Und vor dem blutverschmierten Tisch liegen, Hand in Hand, zwei kleine Skelette. Das eine hat einen Pilgerhut bei sich, das andere eine Flasche - die leider leer ist, ist das hier die Bier-freie-Zone oder was?!

    Twinken in WoW: ... dann noch mehr Arbeit

          

    Ob die beiden Verstorbenen Zwerge, Gnome oder Mini-Menschen waren, kann ich nicht sagen. Und fürs Spekulieren bleibt keine Zeit, es gibt noch viel zu tun. Erschwert wird die Arbeit, weil sich meine Missionsgeber nur bedingt untereinander absprechen. Wenn ich zwei Quests annehme, kann ich meinen haarigen Heldenhintern darauf verwetten, dass sie mich an die zwei am weitesten voneinander entfernten Ecken des Arathihochlandes schicken. Zudem soll ich insgesamt drei Mal Stromgarde besuchen, nacheinander versteht sich. Ach Kinners, das hätten wir doch alles mit einem Aufwasch regeln können!
    Twinken in WoW: Das Bild von den Tausend Nadeln hängt wirklich überall. Twinken in WoW: Das Bild von den Tausend Nadeln hängt wirklich überall. Quelle: buffed Deutlich effizienter läuft der Kampf gegen die Untoten bei Go'Sheks Hof ab. Ich muss nur den hin und her laufenden Kurier abfangen und schon liegen die Pläne von der Eroberung des ganzen Arathihochlandes in meiner Hand. Danach noch kurz den kinnlosen (wie probiert er nur seine ganzen Tränke?) Apotheker Jorell auf die Matte geschickt, sein hübsches Bild von den Tausend Nadeln (das hängt überall, oder?) bewundert und schon haben die Verlassenen in der weitläufigen Zone nichts mehr zu melden.

    Twinken in WoW: Starthilfe für gestrandete Piraten

          

    An der Küste in der Nähe von Stromgarde treffe ich auf ein paar Seeräuber, die alles andere als glücklich dreinschauen. Von Kapitän Stahlmagen erfahre ich, dass die kleine Flotte von einem Sturm überrascht wurde. Während O'Breen mit seinem Schiff sicher das Ufer erreichen konnte, liegt die Tolle Minna am Meeresgrund. Zu allem Überfluss tauchten auch noch ein paar Nagas auf und überwältigten große Teile der um ihr Leben schwimmenden Crew.
    Twinken in WoW: Unser detektivisches Gespür verrät uns: Es sind Piraten in der Nähe! Twinken in WoW: Unser detektivisches Gespür verrät uns: Es sind Piraten in der Nähe! Quelle: buffed Klar, ich soll jetzt Rache nehmen und einige Fischwesen entgräten. Zudem bittet mich Professor Prasseltrop, beim Wrack nach Edelsteinen zu suchen. Die Schwierigkeit an dem Auftrag: Unter Wasser ist es dunkel und zu allem Überfluss sind die Klunker mittlerweile von einer dicken Kalkschicht umgeben. Den Schatz kann ich nur mit der Edelsteinjagdschutzbrille finden, die er extra für meinen Auftrag konstruiert hat. Die muss aber erst einmal aufladen werden. Gut, dass sich direkt oberhalb der Landestelle eine Höhle befindet, in der ein verzauberter Aufladestein steht - so ein Zufall.

    Ohne weitere Zufälle, aber dafür mit mehreren Zwischenfällen geht die Questreihe weiter. Von meinem aggressiven Verhalten sind die Nagas derart erzürnt, dass sie sofort zum Gegenangriff blasen. Eigentlich soll ich die Truppen mit der Bordkanone zurückschlagen, doch funktioniert das blöde Teil nicht. Das "Benutzen"-Symbol erscheint zwar, nur passiert nichts, wenn ich das Geschütz anklicke. Dann muss es also wieder meine Axt richten.
    Twinken in WoW: Eigentlich soll unser Zwerg die Nagas mit der Kanone aufhalten. Doch hat die Ladehemmungen. Twinken in WoW: Eigentlich soll unser Zwerg die Nagas mit der Kanone aufhalten. Doch hat die Ladehemmungen. Quelle: buffed Die hätte ich ein paar Minuten vorher übrigens gerne einem hochstufigen Allianz-Spieler ins Knie gerammt, nachdem er eine halbe Ewigkeit immer wieder und wieder den guten O'Breen mit seinem Hammer aus dem Leben gefegt hat. Da es auf wiederholtes Anschreiben keine Reaktion gab, habe ich ihn kurzerhand gemeldet. Irgendwann kam dann doch eine Rückmeldung: Er sei nicht an der Tastatur gewesen und entschuldigt sich vielmals. Muss ich nicht weiter kommentieren, oder?

    Twinken in WoW: Der flüsternde Steinkreis

          

    Die meisten Quests im Arathihochland wären damit vom Tisch. Doch da war doch noch dieser flüsternde Steinkreis ... . Kaum dort angekommen, stellt sich das Stonehenge für Arme als Prinzessin Myzrael vor. Die Adlige wird von Riesen unterhalb des Arathihochlandes festgehalten und nur ich kann sie retten - noch so ein Zufall!

    Dafür muss ich den Kobolden der Trockenstoppel jedoch erst zwölf Kristallsplitter abnehmen - und was soll ich sagen: Die Raptorherzen-Quest hat einen ähnlich frustrierenden Gegenpart auf der Allianzseite gefunden! Zumindest denke ich das eine halbe Stunde später, als ich auf den Respawn der kleinen Wichte warte. Erst bei der Folgequest merke ich, dass es im Gebirge einen versteckten Pfad zu einer Höhle gibt, auf dem sich dutzende Kobolde herumtreiben. Biberkacke!
    Twinken in WoW: Der Riese will unter allen Umständen verhindern, dass Ceradras die Prinzessin Myzrael befreit. Zurecht, wie wir später erfahren. Twinken in WoW: Der Riese will unter allen Umständen verhindern, dass Ceradras die Prinzessin Myzrael befreit. Zurecht, wie wir später erfahren. Quelle: buffed Kaum habe ich den Kristall in der Höhle aktiviert, soll ich zu weiteren Steinkreisen im Hochland reisen, um dort Schlüssel einzusammeln. Das lohnt sich für mich gleich doppelt, weil ich bei zwei der Formationen Truhen finde, in denen seltene Ketten-Rüstungsteile liegen, yeah! Mit den Schlüsseln aktiviere ich den nächsten Stein, doch auch das reicht nicht, um die Prinzessin zu befreien.

    Also mache ich mich auf zu Steinbehüter Fozruk, einen feschen Riesen, der die Rute der Ordnung und damit den Schlüssel zur Freiheit von Myzrael besitzen soll. Im ersten Moment bin ich durchaus beeindruckt, schließlich reiche ich dem Riesen gerade mal bis ans Knie. Dank meiner Axt findet das Duell aber schnell auf Augenhöhe statt, die Steinkreatur geht jetzt nirgendwo mehr hin.

    Dasselbe gilt auch für den Riesen Thenan, der auftaucht, nachdem ich den Hauptstein mit der Rute aktiviert habe. Interessanterweise schlägt mir der Stein der Inneren Bindung nach dem (kurzen) Kampf vor, dass ich dem Zwerg in der Zuflucht davon berichten könne, was ich bisher so getan habe. Und mit "vorschlagen" meine ich natürlich "diktieren", eine Wahl habe ich nicht, ist ja schließlich kein The Witcher 3 hier.
    Twinken in WoW: Prinzessin Myzrael ist zwar Elite, aber elitär sind hier nur die Kampfkünste von Ceradras. Twinken in WoW: Prinzessin Myzrael ist zwar Elite, aber elitär sind hier nur die Kampfkünste von Ceradras. Quelle: buffed Auch das weitere Ende der Questreihe wirkt ziemlich konstruiert. Anscheinend hat der Zwerg zwischenzeitlich mit "einem Freund" geredet und erfahren, dass Myzrael gefährlich ist. Sein Vorschlag: Ich soll sie mit einer Schriftrolle, die er bereits aufgetrieben hat, beschwören und umboxen, denn noch hat sie nicht ihre volle Stärke erreicht.

    Komisch finde ich das schon. Eben hieß es noch, dass der Hauptstein der Schlüssel zu ihrer Freiheit sei. Gibt es etwa noch weitere Kristalle, Hauptsteine, Schlüssel und Riesen in der Zone? Gott sei Dank darf ich die Abkürzung nehmen. Die holde Dame ist leicht verwundert über die vorzeitige Beschwörung und braucht etwa eine Nanosekunde, um ihre bis dahin freundliche Fassade niederzureißen. Einen Hammer der Gerechtigkeit später ist sie nur noch Geschichte, genau wie das Arathihochland. Da es hier anscheinend überhaupt kein Bier gibt, mache ich mich im Sauseschritt ins Hinterland auf. Mittlerweile bin ich übrigens Stufe 32. Twinken in WoW: Hoffentlich gibt es im Hinterland Bier, Ceradras hat Brand! Twinken in WoW: Hoffentlich gibt es im Hinterland Bier, Ceradras hat Brand! Quelle: buffed

    • creep
      21.10.2015 11:17 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackSun84
      am 21. Oktober 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bei Arathi hat Blizzard zu wenig verändert, gerade die Lauferei nach Stromgarde rein nervt, ich hab das Gebiet schnell wieder verlassen. Hier ist noch viel Platz für eine aktuelle Story rund um Stromgarde.
      max85
      am 21. Oktober 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Questreihe mit Prinzessin Myzrael ist mir auch gut in Erinnerung geblieben. Genau so wie die Burg Stromgarde, waren echt tolle Questreihen. Allgemein gefiel mir auf das Arathiland sehr gut und ich habe mich jedes mal darauf gefreut.
      Kimgloss
      am 21. Oktober 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hallo.

      Einfach nur genial - Bitte weitermachen! Lese jeden Artikel dieser Serie mit Vergnügen und es macht einfach nur Spaß das zu lesen.

      Selbst bin ich auch eher von der langsamen Sorte (bin gerade bei WoD 97 geworden) mittlerweile. Bin früher auch nur durch die Level gerannt. Seit ich jedoch wirklich die Quests lese und versuche die Story nachzuempfinden, hat sich bei mir wieder ein richtiges Spielgefühl eingestellt.

      Das Lob für das Addon Storyteller teile ich nicht. Habe es installiert und das rumgeklicke und häppchenweise anzeigen der Questtexte, sowie die Darstellung anzunehmender/abzugebender Quests und Belohnungen nervte mich nach wenigen Quests schon. Hat mich persönlich nicht angesprochen. Aber das ist eben Geschmackssache

      Also: Riesenlob für die Reihe "Bewusst twinken"!

      creep
      am 21. Oktober 2015
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ist angekommen, vielen Dank
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1175150
World of Warcraft
World of Warcraft: Bewusst Twinken Teil 5 - es geht hoch her im Arathiland
Unser "Bewusst Twinken"-Experiment geht in die fünfte Runde. Wir zeigen euch, was passiert, wenn ein WoW-Veteran und Experte im "möglichst schnell die Maximalstufe erreichen" wider seiner Natur Quest-Texte liest, den Erfahrungspunktebalken ausblendet und Erbstücke sowie Dungeons auf seine Ignorieren-Liste setzt.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Bewusst-Twinken-Teil-5-es-geht-hoch-her-im-Arathiland-1175150/
21.10.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/10/neue_brille-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,mmorpg
specials