• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Azeroths Kunstwerke und ihre Geschichten

    WoW: Azeroths Kunstwerke und ihre Geschichten Quelle: Blizzard

    Krieg, Zerstörung, Tod - Azeroth ist voller Brennpunkte, die nicht zum Verweilen einladen. Jahr für Jahr stecken die Völker von Kalimdor und Östlichen Königreichen ihre gesamte Energie in den Bau von dicken Verteidigunsanlagen und neuartigen Kriegsmaschinen -für aufwändige Kunst bleibt da keine Zeit! Auf ganz Azeroth gibt es nur noch wenige Orte, an denen man die Schönheit der Gemälde- und Bildhauerkunst bewundern kann.

    Vor wenigen Wochen haben wir in Was wäre, wenn in WoW: Legion die Dämonen gewinnen? etwas Weltuntergansstimmung verbreitet und darüber spekuliert, wie Azeroth nach dem Sieg der Brennenden Legion aussehen könnte. Zugegeben, die Aussicht auf eine verwüstete und leere Welt, ist deprimierend. Tatsächlich scheint es so, dass das Dämonen-Setting im nächsten Add-on dominieren wird. Der einzige Lichtpunkt sind die uralten Nachtelfengebiete Azsuna und Suramar.

    WoW: Die Bildergalerie

          

    Was haben wir bei unserem ersten Besuch in Karazhan, Dalaran und Ulduar gestaunt! Die große Vielfalt an schönen Bildern und beeindruckenden Statuen animierte uns immer wieder aufs Neue die Kameraperspektive zu wechseln oder kurz stehen zu bleiben, um etwas Neues zu entdecken. In WoD ging dieses Gefühl vollkommen verloren (Ja, ja... Orcs und Kunst). Gut, dass es auf Azeroth noch Plätze gibt, die uns immer noch in ihren Bann ziehen. Wir haben diese Orte für euch besucht und die Highlights in unserer Bildergalerie zusammengefasst.

    WoW: Dalaran

          

    Dalaran: Lady in Grün - Wer die junge Blutelfe ist, bleibt ein Rätsel. Dalaran: Lady in Grün - Wer die junge Blutelfe ist, bleibt ein Rätsel. Quelle: Blizzard Seit der Gründung der Stadt zieht Dalaran die begabtesten Maler und Bildhauer Azeroths buchstäblich magisch an. Die Kirin Tor schätzen die schönen Künste und betrachten die Musik und Kunst als eine eigene Art von Magie. Deshalb findet man in der Magierstadt auch eine große Anzahl an Gemälden und Mosaiken, die die Läden und luxuriöse Gasthäuser schmücken.

    WoW: Sturmwind

          

    Landschaftsmalerei: Der dunkle Wald erinnert an Tirisfal. Landschaftsmalerei: Der dunkle Wald erinnert an Tirisfal. Quelle: Blizzard Das letzte große Menschen-Königreich glänzt mit großen Städten und phänomenalen Kunstwerken aus Stein. Besonders spektakulär sind die Statuen vor dem Eingangstor der Hauptstadt. Mit diesem beeindruckenden Monument ehrten die Bürger von Sturmwind ihre Helden, die nach der Schließung des Dunklen Portals lange Zeit verschollen waren. Bei der Malerei konzentrieren sich die Menschen dagegen gerne auf Landschaften, die typisch für das Königreich von Sturmwind sind.

    WoW: Karazhan

          

    Der Opernsaal von Karazhan: Die Fresken zeigen einen blauen Himmel und Goblin-Puten. Der Opernsaal von Karazhan: Die Fresken zeigen einen blauen Himmel und Goblin-Puten. Quelle: Blizzard Medivhs antiker Magierturm beherbergt die größte Kunstsammlung in Azeroth, auf die selbst der berühmte Louvre in Paris neidisch wäre. Es umfasst zahlreiche Werke, die vor allem aus Sturmwind und Lordaeron stammen. Neben unzähligen Büchern horteten die Wächter von Tirisfal über Jahrtausende Gemälde und Statuen an, die bis heute in Sälen und Hallen des Turms ausgestellt sind. Der größte Teil der Kunstwerke ging jedoch nach dem Verfall des Turms verloren.

    WoW: Silbermond

          

    Silbermond, Sonnnenbrunnen: Bis heute wachen die Statuen von Kael'thas über Silbermond und der Insel von Quel'danas. Silbermond, Sonnnenbrunnen: Bis heute wachen die Statuen von Kael'thas über Silbermond und der Insel von Quel'danas. Quelle: Blizzard Die Elfen von Quel'thalas pflegen eine lange Bildhauer-Tradition. Dabei verewigen sie ihre Herrscher, Helden und berühmte Generäle nicht auf Gemälden, sondern schaffen überlebensgroße Monumente, die selbst über die Grenzen der Stadt weithin sichtbar sind. Diese Statuen stehen überall in Silbermond und an wichtigen Knotenpunkten wie Quel'danas, der Enklave der Weltenwanderer und Tristessa.

    WoW: Ulduar

          

    Ulduar: Die spektralen Statuen sind das Highlight der Instanz. Sie stellen die Sternbilder dar. Ulduar: Die spektralen Statuen sind das Highlight der Instanz. Sie stellen die Sternbilder dar. Quelle: Blizzard Die großartigen Fresken und spektrale Statuen in Ulduar ziehen bis heute Abenteuer und Schatzsucher an. Selbst die Magier von Dalaran konnten das Rätsel der Titanen-Kunst nicht lösen. Man munkelt aber, dass die Titanen ihre Kunstwerke aus Sternenstaub- und Licht schafften.

    WoW: Scharlachrotes Kloster

          

    Scharlachrotes Kloster: Die Statuen zeigen die alten Helden wie Daelin Prachtmeer und Uther Lichtbringer. Scharlachrotes Kloster: Die Statuen zeigen die alten Helden wie Daelin Prachtmeer und Uther Lichtbringer. Quelle: Blizzard Im Scharlachroten Kloster befinden sich uralte Statuen, die aus den zerstörten Menschen-Königreichen stammen. Einige davon sind die letzten Relikte aus KulTiras, Gilneas, Lordaeron und aus dem Arathihochland. Die Innenräume erinnern stark an das klassische Design von Warcraft 3.

    WoW: Scholomance

          

    Scholomance: Diese Dame ist besonders gruselig, ihre Augen sehen immer in die Richtung des Spielers. Scholomance: Diese Dame ist besonders gruselig, ihre Augen sehen immer in die Richtung des Spielers. Quelle: Blizzard Das alte Spuckschloss hat einige Überraschungen auf Lager. Als die Einheimischen dem Kult der Verdammten und der Nekromantie verfielen, begann die Burg buchstäblich ein eigenes Leben zu führen. Die Menschen verwendeten die Gebeine der Verstorbenen als makabre Dekoration. Die Geister der Unglücklichen sperrten die Nekromanten dagegen gerne in düstere Gemälden, um sie auf ewig zu quälen. Bis heute verfolgen die Augen der abgebildeten Personen die Besucher von Scholomance auf Schritt und Tritt. Gruselig.

    Was meint ihr? Wo findet man die schönsten Kunstwerke auf Azeroth? Die besten WoW-Artikel findet ihr jedenfalls auf unserer WoW-Themenseite :)

    08:56
    WoW: Ist die Brennende Legion eigentlich ein cooler Gegner?
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Derulu
    Einfach mal wieder die Augen aufmachen und staunen, was da so nebenbei und abseits des Geschehens zu sehen ist und so…
    Von BlackHawk2O
    Schöner Beitrag! Viele der Bilder habe ich schon ingame gesehen und fand sie schon immer toll, aber es waren auch…
    Von Destructix
    Die Galerie am Anfang hat 44 Bilder

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Atheanel
      20.09.2015 00:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackHawk2O
      am 21. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schöner Beitrag!
      Viele der Bilder habe ich schon ingame gesehen und fand sie schon immer toll, aber es waren auch einige neue dabei.

      Beim durchlesen/schauen habe ich mich gefragt wann mir das letzte mal solche Bilder und Gestaltungselemente aufgefallen sind.
      Dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass wohl wirklich Ulduar die letzte Instanz war in der sich Blizz mühe gemacht hat mit solchen Details. Schade, dass Blizz auf solche Atmosphärischen Sachen überhaupt nicht mehr achtet und sie einfach weg lässt. =(
      Derulu
      am 21. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Einfach mal wieder die Augen aufmachen und staunen, was da so nebenbei und abseits des Geschehens zu sehen ist und so passiert...
      heinzelmännchen
      am 21. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schöner Beitrag!

      Erschreckend, wie blind ich scheinbar durch die Dungeons und Raids gelaufen bin. Mir sind die Bilder in Kara und Ulduar noch nie aufgefallen :O
      Varko-Dovahkiin
      am 21. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja hier sieht man auch eine Menge Materiel was man bei einem Vernüftigen Housing für das einrichten seines Spielerhauses verwenden könnte...achja ich vergaß gibt ja kein vernüftiges Housing in WoW. Machbar? Mit sicherheit, Gewünscht von der Community? auch das kann man sicher mit Ja beantworten da es in anderen MMO(RPG) Spielen sehr beliebt ist warum sollte es in WoW anders sein. Geplant von Blizzard? wohl kaum Garni in WoD und nun die Heldenhalle in Legion. Mehr wird es wohl nicht geben, Mit den Artekfakt Waffen kann ich mich auch noch nicht so recht anfreunden wenn ich Ehrlich bin....! Aber mal abwarten.
      Derulu
      am 21. September 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Mit den Artekfakt Waffen kann ich mich auch noch nicht so recht anfreunden
      "

      Weil eine Charakterentwicklung über ein ganzes Addon, außerhalb von Level und "immer besseres Gear" nicht das ist, was du möchtest? Oder weil du die Beschränkung auf genau diese eine Waffe über das Addon etwas ist, mit dem du dich nicht anfreunden kannst?
      Powermax90
      am 21. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also die besten Gegner waren meiner Meinung nach Arthas ganz klar Platz 1 und danach... jeztzt kommts Deathwing. Das kann ich auch begründen. Nehmen wir mal die sehr gut inszenierte Prequest von Cataclysm. Leute die munkeln das etwas passiert, dunkle Prediger die erstmal nicht böse sind aber die Leute verwirren, dann immer weiter. Erdbeben die alle paar Minuten die Spielwelt heimsuchen. Elementarangriffe.
      Dann die Predigt das der Untergang naht. Dann Todesschwinges Verwüstungsflug über Azeroth im 1. Jahr.
      Das war die beste und tiefgründigste Zeit in WoW. Man fühlte praktisch mit, es passiert bald was. Es war greifbar. heutzutage ist ja alles transzendent nicht greifbar.
      Mit Arthas und Deathwing hatte man noch Gegner die sich auch mal ab und zu haben blicken lassen in Dungeons und Quests. Das war bisher echte Mangelware.

      Deadeye-Jed
      am 20. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich spiel zwar kein WoW mehr aber der Beitrag ist wirklich schön.
      Destructix
      am 20. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      11 ist doch eindeutig Tausend Nadeln....
      Destructix
      am 21. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Galerie am Anfang hat 44 Bilder
      ayanamiie
      am 21. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bild 11 bei 8bildern?
      Atheanel
      am 20. September 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Jep, du hast recht hab's ausgebessert, danke!
      Patheroni
      am 20. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr schöner Beitrag.

      Bei dem Bild von Ulduar zur Yogg seinem Gefängnis bin ich der Meinung, das es einen alten Gott zeigt. Grund für die Annahme: Beim General vor Yogg ist das Bild auch nochmal abgebildet mit anderen Gestallten, die nach den Alten-Göttern aussehen. Also so ist meine Interpretation von dem Gesamten Raum.
      Golddieb
      am 20. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Bild zeigt "wie" einen stolzen Kalu'ak-Jäger.

      Ist das ein "verdorbenen" Titan oder haben die Alten Götter auch ein menschliches Gesicht?

      Ich mag die Mosaik Bildchen in Ulduar.
      Primus Pilus
      am 20. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Netter Beitrag - war auch mal überfällig. Die meisten Leute rennen doch mit Scheuklappen durch die Gegend... (naja, da wird der Beitrag hier auch nicht viel ändern, aber trotzdem Daumen hoch!).

      Bin alle paar Jubeljahre mal im Scharlachroten Kloster, aber die Statuen - und auch die übrige Architektur - gucke ich mir immer wieder gerne an.

      Das mit dem Bild der Frau (TM), deren Augen einem immer folgen, ist mir erst vor wenigen Wochen auch aufgefallen, als ich mit einem Twink Ruf für die Argentumdämmerung gefarmt habe mit den zwei wiederholbaren Instanzen-Quests... fand ich nen guten Gag, aber wie schon gesagt, nur was für Aufmerksame...

      Wo findet man denn die Bilder in Dalaran und Sturmwind, die gezeigt wurden? Klar, könnte ich selber suchen, aber wie die meisten WOWler... "habe ich keine Zeit"....

      So, jetzt gibts erst mal Kaffee ... wünsche allen, die das hier vielleicht lesen, einen schönen Sonntagmorgen!
      asmolol
      am 20. September 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wirklich toller Beitrag! Hab mich sehr gefreut über die teils ziemlich alten Bilder und die Erklärungen.
      Danke für die Mühe!
      DirkGooding
      am 20. September 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Kein Ding, freut uns, dass dir der Artikel gefällt =)
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1171732
World of Warcraft
World of Warcraft: Azeroths vergessene Kunstwerke und ihre Geschichten
Krieg, Zerstörung, Tod - Azeroth ist voller Brennpunkte, die nicht zum Verweilen einladen. Jahr für Jahr stecken die Völker von Kalimdor und Östlichen Königreichen ihre gesamte Energie in den Bau von dicken Verteidigunsanlagen und neuartigen Kriegsmaschinen -für aufwändige Kunst bleibt da keine Zeit! Auf ganz Azeroth gibt es nur noch wenige Orte, an denen man die Schönheit der Gemälde- und Bildhauerkunst bewundern kann.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Azeroth-World-of-Warcraft-1171732/
20.09.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/09/dungeon-ulduar1-full-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard
specials