• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Azeroth ist ein Titan - die Story hinter Legion und World of Warcraft
    Quelle: Blizzard

    WoW: Azeroth ist ein Titan - die Story hinter Legion und World of Warcraft

    Warcraft Cronicle: Volume 1 - das neue Nachschlagewerk lüftet die größten Geheimnisse der Schöpfung des Warcraft-Universums und bringt dabei schockierende Fakten ans Licht. Wir haben die Geschichte von den Anfängen von World of Warcraft für euch zusammengefasst.

    Ein kleiner Ausschnitt hier, ein versteckter Hinweis dort - Azeroths Schöpfungsgeschichte war bisher ein großer Flickenteppich, der nach über 20 Jahren aus unzähligen Kurzgeschichten und Artikeln besteht. Kein Wunder also, dass mehrere Erzählungen in World of Warcraft sich widersprechen oder schlichtweg nicht mehr aktuell sind. Mit jeder Erweiterung häufen sich in den offiziellen WoW-Foren weitere Fragen der Fans zur umfassenden Geschichte der Spielwelt: Wer sind die Titanen? Welche Pläne verfolgen Sargeras und seine Brennende Legion wirklich? Und welches große Übel steckt hinter den Alten Göttern? Diese und weitere Fragen beantwortet Blizzard nun im großen und reich illustrierten Nachschlagewerk - Warcraft Cronicle: Volume 1.

    Der Urknall im Warcraft-Universum

          

    Ganz nach dem Vorbild unserer realen Welt beginnt die Geschichte des Warcraft-Universums - auch unter dem Namen das große dunkle Jenseits bekannt - mit einem Knall, der inmitten aller kosmischen Domänen einen schier unendlichen realen Raum schuf. Neue Quelle
    World of Warcraft: Chronicle Volume 1 ist das neue Nachschlagewerk für Azeroths Geschichte. Seit dem 16. März 2016 ist der erste Band der Warcraft: Chronicles erhältlich. Im Buch gibt es viele interessante Dinge über die Geschichte des Warcraft-Universums und der World of Warcraft zu sehen. Unter anderem auch die Schöpfungsgeschichte von Azeroth und die Enthüllung, welche Rolle die göttlichen Titanen und die finsteren Alten Götter in World of Warcraft spielen. 
    Wer oder was diesen Schöpfungsprozess angestoßen hat, bleibt im Dunklen. Was uns das Buch jedoch verrät, ist, dass es nicht die Titanen waren. Denn die göttlichen Wesen selbst wurden erst mit dem Urknall geschaffen. Ihre Seelen ruhten eine Ewigkeit in den Kernen verschiedener Planeten. Diese beseelten Welten tragen in den Warcraft-Chroniken den imposanten Namen World Soul. Der erste Titan, der aus seinem Schlummerschlaf erwachte, war Ama'thul, der später zum Herrscher des Titanen-Pantheons avancierte. Die meisten Planeten und Sterne im großen dunklen Jenseits blieben jedoch seelenlos.

    Die Geburt eines Titanen

          

    Wie bitte? Welten, in denen die Seelen verschiedener Titanen stecken? Zugegeben, diese Erklärung klingt nach einem seltsamen Märchen, doch stellt euch die beseelten Planeten als eine Art Ei vor, aus dem nach einer langen Zeit ein Titan schlüpft. World of Warcraft: Die Titanen sind zwar tot, dennoch hat das Bewusstsein des Pantheons Sargeras' Teufelssturm überdauert. World of Warcraft: Die Titanen sind zwar tot, dennoch hat das Bewusstsein des Pantheons Sargeras' Teufelssturm überdauert. Quelle: Blizzard Die Seelen der Titanen bestehen aus der rohen magischen Energie, die beim Urknall und der Entstehung des Universums freigesetzt wurde. Dieses Detail erklärt, warum die Titanen nach ihrer Geburt selbst die Schöpferrolle übernehmen und eine ausgeprägte Vorliebe für Ordnung haben. In den Chroniken titulieren die Autoren die Domäne der Titanen mit Order (engl. für Ordnung) und verleihen ihrer Domäne den arkanen Aspekt. Nach seiner Geburt nahm Ama'thul die übrigen neugeborenen Titanen unter seine Fittiche - das war die Geburtsstunde des Pantheons. Gemeinsam bereisten sie das große Universum, ordneten unzählige Welten und schufen allerlei Leben.

    Chaos und Zerstörung in Warcraft

          

    Im großen Universum liegt das Reich der Dämonen direkt auf der gegenüberliegenden Seite und bildet mit Teufelsmagie und der Domäne des Chaos (engl. Disorder) das komplette Gegenteil zu dem der ordnungsliebenden Titanen. An dieser Stelle erfindet Blizzard das Rad nicht neu, schließlich zeichnet der ewige Kampf zwischen Ordnung und Chaos oder Schöpfung und Zerstörung die Sagen und Legenden jeder menschlichen Kultur. World of Warcraft: Die Alten Götter errichteten vor der Ankunft der Titanen das Schwarze Imperium auf Azeroth, um die Seele des schlummernden Titanen zu verderben. World of Warcraft: Die Alten Götter errichteten vor der Ankunft der Titanen das Schwarze Imperium auf Azeroth, um die Seele des schlummernden Titanen zu verderben. Quelle: Blizzard Die Entstehungsgeschichte der Dämonen klingt jedoch ähnlich dubios wie die Geburt der göttlichen Titanen. Angeblich werden die chaotischen Kreaturen aus den Mächten von gegenüberliegenden Domänen - quasi aus dem Licht und der Leere - geboren. Dieser hochexplosive Cocktail ist für den Wahnsinn und die Zerstörungswut der Dämonen verantwortlich und bildet die Grundkomponente von verdrehter Teufelsmagie, die jedes Leben und jede Seele binnen weniger Augenblicke verzehrt. Gut, dass die Titanen und ihre dämonischen Widersacher in ewiger Erzfeindschaft verbunden sind, ist nichts Neues. Ein Novum ist allerdings, dass die Teufelsmagie ein besonders starkes Gift für Titanen ist. Diese einzige Schwäche wird den Titanen schließlich zum Verhängnis, dazu aber später mehr.

    Sargeras, der Kerkermeister

          

    Sargeras World of Warcraft: Sargeras entdeckt eine beseelte Welt, die von den Alten Göttern (unbekannter Herkunft) bereits verdorben wurde. Auf diesem Bild kann man ganz deutlich erkennen, dass Sargeras' wahre Gestalt gigantisch ist! Quelle: Blizzard Jahrtausend um Jahrtausend tobte der Kampf der Titanen gegen die Dämonen, die den göttlichen Riesen auf ihrer Mission auf Schritt und Tritt folgten und ihre Schöpfungen vernichteten. Allein die zwei Champions des Pantheons - die Titanen Aggramar und Sargeras - stellten sich den dämonischen Horden entgegen und bekämpften die Kreaturen des Chaos, wo sie nur konnten. An dieser Stelle erklärt Blizzard, dass Sargeras schnell erkannte, dass selbst die Titanen die Dämonen nicht gänzlich töten können, und er sperrte die verdorbenen Seelen der Kreaturen auf der Welt namens Mardum ein. Gefangen in gewaltigen Stasisgefängnissen, konnten die Dämonen nach ihrer Wiedergeburt nicht von diesem verfluchten Felsen, der inmitten von Nirgendwo schwebte, fliehen und vegetierten Jahrhunderte lang vor sich hin.

    Auf seinem Kreuzzug gegen das Chaos traf Sargeras schließlich auf das ultimative Böse, das seit Anbeginn der Zeit darauf lauerte, das Universum ganz und gar zu verschlingen. Die Rede ist von den rätselhaften Void Lords, die über die Domäne der Leere herrschen und die Kehrseite der Medaille zum gleißenden Licht und den Kristallwesen namens Naaru bilden. Keiner weiß so genau, wie viele Void Lords es in Wirklichkeit gibt; alles, was wir wissen, ist, dass sie keine physische Gestalt besitzen und eher einem gewaltigen Schwarzen Loch gleichen, das alles Licht verschlingt. Die Void Lords können das Universum zwar nicht selbst betreten, dafür schicken sie allerdings ihre Diener - die Alten Götter - aus, um die beseelten Welten zu verderben. Gespeist mit dunkler Energie sollte das schlummernde Wesen als Dunkler Titan erwachen und den hungernden Göttern der Leere einen Weg ins Universum bereiten.

    Die Brennende Legion

          

    WoW: Sargeras World of Warcraft: Sargeras absorbiert unter großen Schmerzen die Teufelsenergie und verwandelt sich in einen grotesken Dämon, der eine gewaltige Armee aufstellt - die Brennende Legion. Quelle: Blizzard Als Sargeras eine dieser verdorbenen Welten erblickte, erkannte er, dass der Dunkle Titan und der unstillbare Hunger der Void Lords eine weitaus größere Bedrohung für das Universum darstellen als die chaotischen Dämonen. Mit nur einem Schwertstreich zerstörte Sargeras den Planeten und vernichtete das Böse, das darauf hauste. Der Schock und die Erkenntnis löschten schließlich den letzten Funken von Sargeras' Güte aus und trieben den Titanen in die Verzweiflung. In seinem Wahn kam der Champion zu einem furchtbaren Entschluss: Das Leben im ganzen Unviersum muss ausgelöscht werden, bevor die Void Lords die Oberhand gewinnen und alle Welten korrumpieren und anschließend verschlingen. Als er zu seinen Geschwistern zurückkehrte und ihnen über die Ausbreitung der Leere berichtete, war das Pantheon zwar bestürzt, doch die Titanen lehnten Sargeras' radikalen Plan strikt ab. Von seinen Brüdern und Schwestern verraten, steuerte Sargeras die Gefängniswelt Mardum an. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion befreite der Titan alle Dämonen und vereinte sie zu einem gewaltigen Heer. Die freigesetzte Teufelsenergie schmolz Sargeras' bronzene Haut und verwandelte ihn unter unaussprechlich großen Schmerzen in einen Dämon - das war die Geburtsstunde der Brennenden Legion.

    Die letzte Hoffnung der Titanen

          

    World of Warcraft: Die Beschreibung der magischen Datenscheiben, auf denen Norgannon die Seelen des Titanen-Pantheons speicherte, könnte auf das Äußere der Lichtwesen Naaru passen. World of Warcraft: Die Beschreibung der magischen Datenscheiben, auf denen Norgannon die Seelen des Titanen-Pantheons speicherte, könnte auf das Äußere der Lichtwesen Naaru passen. Quelle: Buffed Doch auch nachdem die Titanen von Sargeras' schrecklicher Tat erfuhren, versuchten sie, ihren fehlgeleiteten Bruder zu retten. Auf der Welt Nihilam erzählten sie Sargeras, dass es einen ungeborenen Titanen namens Azeroth gibt, der eines Tages mächtig genug sein wird, um die Alten Götter und ihre finsteren Meister zu vernichten. Doch statt seine Geschwister anzuhören, ermordete der verrückte Titan seinen Waffenbruder Aggramar und entfesselte einen gewaltigen Teufelssturm, der das gesamte Pantheon binnen weniger Augenblicke auslöschte. Allein der Zauber des Titanen Norgannon, bei dem er das Bewusstsein der Titanen auf eine Art Datenscheiben aus Kristall speicherte, rettete die Schöpfer vor dem endgültigen Tod.

    Sargeras teilte die letzte Hoffung, die seine Geschwister in unsere Welt setzten, nicht und schwor, dass die Brennende Legion Azeroth finden und den schlafenden Titanen vernichten wird, bevor die Alten Götter ihn in eine abscheuliche Kreatur der Leere verwandeln. Seitdem versuchte Sargeras' Dämonenarmee bereits drei Mal, in Azeroth zu landen. Und die vierte und bisher größte Invasion ist bereits unterwegs.

    Irren und Wirren von Warcrafts Geschichte

          

    Schockschwerenot, wenn Azeroth ein schlafender Titan ist, was passiert dann mit uns, wenn er erwacht? Erst vor Kurzem beruhigte Blizzard in einem Bluepost die WoW-Fans und erklärte, dass der Titan, der im Herzen von Azeroth träumt, wohl nie erwachen wird. Draenor
    Nicht alle Welten im großen Universum haben ein lebendiges Herz. Draenor, die Heimatwelt der Orcs, ist ein seelenloser Planet, auf dem nur die Elemente herrschten, bevor die Titanen ihn ordneten. Aus diesem Grund zeigen die Alten Götter auch kein großes Interesse an Draenor oder der Scherbenwelt.
    Ein Funke seiner Seele schlummert jedoch in den Seelen unserer Helden, ganz egal woher sie ursprünglich auch kommen mögen. Das Herz von Azeroth erleuchtet jeden Recken, der diese Welt als seine Heimat verteidigt. Diese - zugegeben etwas geschwollene - Erklärung bedeutet, dass das Schicksal des ganzen Universums nun in unseren Händen liegt und wir in Zukunft sowohl die Alten Götter stoppen als auch Sargeras' Wahnsinn beenden müssen. Doch kann eine geteilte Welt voll innerer Konflikte gegen das Böse überhaupt bestehen?
    World of Warcraft Legion erscheint am 30. August 2016. Mehr Infos zur Alpha/Beta von WoW: Legion findet ihr in unserem großen Beta-Report. Mehr allgemeine Infos, Videos, Guides und Specials zu World of Warcraft gibt's auf unserer Themenseite.

    04:05
    WoW: Legion: Deutscher Cinematic-Trailer von der BlizzCon
    • Atheanel
      24.04.2016 00:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Venoxin
      am 26. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Sehr interessanter Artikel, bitte mehr davon

      MFG
      Manitu2007
      am 25. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn Azeroth selber der schlafene Titan ist der nie erwacht ABER laut diesem wirklich sehr schön geschriebenen Artikel in jedem Helden Azeroth ein FUnken der Seele steckt hat das irgendwie was von Captian Plantet meets Power Rangers. Die Askepkte/Elemente wären ja da da hätten wir Arkan (Magie) Natur (Druiden) Mut (Krieger) und den rest kann man sich zusammen reiben. Wäre aber mal was anderes wenn zum Großen Finale Horde und Alianz ihren Sandkastenstreit mal bei seite legen und sich auf das wirklich wichtige konzentrieren. Die rettung ihrer GEMEINSAMEN Heimat
      Maeroth
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein interessanter Artikel mit einem schönen Lore Anteil.

      Schade das es auch wieder nur als Werbung für das Buch und das AddOn her halten muss. Einen richtig kreativen und mutigen Artikel hier auf Buffed, das wäre mal was richtig feines.
      Atheanel
      am 25. April 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Hi Werbung für das Buch und AddOn? Es ist nun mal so, dass es als neue Quelle in Zukunft fungiert und ich mich immer wieder auf das Buch als solche beziehe, um den Kommentaren "Aber auf Wiki steht das so und so!" vorzubeugen. Die Chroniken sind halt sauinteressant und beantworten unzählige Fragen, und ich werde auch in meinen nächsten Artikeln auf die Infos aus dem Buch verweisen
      Yaglan
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also zugesehen Dauert es noch Solange bis er erwacht das noch Generationen vergehen. Kann das sein?
      Balaur
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sofern er denn erwacht (was laut blizzard nicht der fall sein wird). Aber aus Lore sicht wird es immer so weitergehen solang wir nicht die Bedrohung entgültig aufhalten können. Sargeras will den Titanen Azeroth zerstören bevor er erwacht und die Vodlords wollen Azeroth korumpieren bis er erwacht und dann auf ihrer Seite kämpft und sie in unser Universum lässt.

      Und wir stecken mittendrin und dürfen Beide von ihrem vorhaben abhalten. und da Beide Seiten nicht wirklich sterben können wird das auch ewig so weitergehen, ausser wir schaffen es sie jeweils wieder in Käfige zu sperren so wie es die Titanen einst taten als sie noch lebten.

      Am besten wäre es wir würden uns nen Planeten als neue Heimat suchen der keinen Titanen in sich trägt und lassen die 2 Fronten einfach sich gegenseitig bekriegen. Aber da hat wohl das Licht etwas dagegen sonst würde es ja nicht eines Tages die Armee des Lichts geben.

      Aber interessant das wir Helden die Verkörperung der Ordnung sind, seit die "erwachten" Titanen nicht mehr da sind.
      Vanord
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ein Video zu dem Thema wäre toll gewesen, höre da immer gerne zu anstatt Plumb zu Lesen.
      Slyver89
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wir kümmern uns in Legion als erstes um Xavius und den Traum, also indirekt um den letzten verbleibenden Gott. Währenddessen plagt uns die Legion mit Ihrer Invasion... aus Loresicht dürften WIR mit dem Ende des Legion Addons komplett am Ende sein und vollständig besiegt. Bin mal gespannt was sich da Blizzard wieder für unsinn zusammenreimt um zu erklären wie wir nach den Strapazen der ersten 1 - 2 Raids noch ansatzweise Fähig sein sollten was gegen die Legion auszurichten. Da wären nur die Artefaktwaffen als erklärung. Quasi eine Art Super Batterie welche uns genug Power liefert und Xavius uns als Kehrdienst eben beseitigen lässt und kaum mühe kostet, würde den LFR Schwierigkeitsgrad zumindest mal erklären.
      Balaur
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      PS: Und dann müsste der Nächste Gegner nichtmal die kommende Situation toppen, schliesslich haben wir A: eine stark dezimierte Streitmacht und B: nicht mehr die Macht der Artefaktwaffen.

      Dann wäre es doch ein geeigneter Zeitpunkt für einen richtigen Naga-angriff durch Azshara und den Dienern Nzoths mit dem Versuch Ihm zur Freiheit zu verhelfen, sodass er die Titanenseele weiter korumpieren kann,

      Würde mich nämlich wundern wenn sie die Bedrohung auch direkt mit verheizen. Denke mal in Legion langts mitm Alptraum und der Legion.
      Balaur
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Würde mit den Artefaktwaffen sogar ein wenig Sinn ergeben.

      Das wir ihre Macht benötigen um das alles überhaupt zu bestehen und sobald das nächste Addon kommt sind die Batterien bzw die Macht ausgeschöpft und sie sind nicht besser als jede andere Waffe aus den Startzonen.

      Denn ich bezweifel das wir sie im darauffolgenden Addon immernoch benutzen werden.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193210
World of Warcraft
WoW: Azeroth ist ein Titan - die Story hinter Legion und World of Warcraft
Warcraft Cronicle: Volume 1 - das neue Nachschlagewerk lüftet die größten Geheimnisse der Schöpfung des Warcraft-Universums und bringt dabei schockierende Fakten ans Licht. Wir haben die Geschichte von den Anfängen von World of Warcraft für euch zusammengefasst.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Azeroth-Titan-Story-Legion-1193210/
24.04.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/04/wow-chronicles-titans-buffed_b2teaser_169.jpg
specials