• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Die bislang größten Dungeon-Inhalte in Legion und Aufholhilfe für Artefakte
    Quelle: Blizzard

    WoW: Die bislang größten Dungeon-Inhalte in Legion und Aufholhilfe für Artefakte

    Production Director John Hight und Senior Designer Luis Barriga aus dem WoW-Team stellten sich beim Legion-Preview-Event in Irvine unseren Fragen zu Artefaktwaffen, Dungeons und Dämonenjägern. Wir erfahren deswegen mehr über Kampagnen für die Ordenshallen, Aufholmechaniken für Twinks mit Artefaktwaffen und dass Dungeons mit Legion weitaus weniger schnell uninteressant werden.

    Wir sind zurück aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Denn wie ihr euch sicher erinnert, sind wir für euch zum Legion-Preview-Event zu den WoW-Entwicklern gefahren, um mit ihnen über die nächste Erweiterung zu quatschen. Für ein Interview zur Verfügung standen uns unter anderem Production Director John Hight und Senior Designer Luis Barriga, mit denen wir ein bisschen über die Artefaktwaffen, Ordenhallenkampagnen und die Entscheidung, Dämonenjägern nur zwei Skillungen zu geben, geplaudert haben.

    Blizzard lud zum Legion-Preview-Event Blizzard lud zum Legion-Preview-Event Quelle: buffed Für die Schnellmerker unter euch haben wir in den nachfolgenden Stichpunkten die interessanten Informationen aus dem Interview zusammengefasst. Das Transkript findet ihr dann danach. Und schlussendlich haben wir das Interview auch noch im englischen Original im Video für euch. Das findet ihr ebenfalls in diesem Artikel, wenn es fertig ist.

    • Die Entwickler haben darüber diskutiert, einige der Skillungen von Klassen zu streichen, sich dann aber dafür entschieden, in Legion wirklich einzigartige Spielweisen zu entwickeln.
    • Die Geschichten der Artefaktwaffen werden bei einigen Klassen im Rahmen der Kampagne zu den Ordenshallen fortgesetzt. Todesritter etwa inthronisieren die vier neuen Reiter, Schamanen buhlen um die Gunst der Elementarlords.
    • Genaue Inhalte der Legion-Patches stehen laut John Hight noch nicht fest.
    • Die Entwickler wissen noch nicht, ob uns nach Legion die Artefaktwaffen erhalten bleiben.
    • Eine Aufholmechanik sorgt dafür, dass Twinks ihre Artefakte schneller ausbauen können.
    • Die Verknüpfung zwischen Facebook und Battle.net wird keine Pflicht.
    • Zwar wissen die Entwickler noch nicht, ob sie mit Patches neue Instanzen implementieren, Dungeons sollen aber generell sehr viel wertiger und langlebiger als in Warlords of Draenor werden - und abseits von Raids sehr gute Beute bieten.

    WoW-Interview mit Production Director John Hight und Senior Designer Luis Barriga

          


    Luis Barriga, Senior Designer von World of Warcraft und John Hight, Production Director von World of Warcraft Luis Barriga, Senior Designer von World of Warcraft und John Hight, Production Director von World of Warcraft Quelle: buffed buffed: Wie lange hat es gedauert, bis ihr euch auf zwei Spezialisierungen für den Dämonenjäger festgelegt habt?

    Luis Barriga: Das war in den ersten Monaten der Ideenfindung. Zu Beginn haben wir natürlich angenommen, dass der Dämonenjäger ebenfalls drei Skillungen haben würde, das wäre also ziemlicher Standard. Während des Entwicklungsprozesses haben wir uns dann wieder und wieder gefragt, ob drei Spezialisierungen möglicherweise die Idee des Dämonenjägers aufweichen. Natürlich war klar, dass eine der Skillungen die Idee von Illidan auf den Punkt treffen muss. Dazu hatten wir schon eine ziemlich gute Ahnung von einem Tank-Spec für die Dämonenjäger. Für eine dritte Spezialisierung sahen wir nur ein Fragezeichen. So kam es also dazu, dass wir beim Dämonenjäger vorziehen, zwei wirklich starke Ausrichtungen zu haben statt zweier starker und einer, die irgendwie nur schmückendes Beiwerk ist. Wir können auch auf den Druiden zeigen und sagen "Hey, die Klasse hat vier Skillungen". Inzwischen haben wir die Freiheit den Klassen so viele Skillungen zu geben, wie wir es für richtig halten.

    buffed: Habt ihr euch im Rückblick denn jemals gewünscht, ihr könntet die Menge der Skillungen für bestimmte Klassen wie den reinen Schadensausteilern reduzieren? In Legion legt ihr ja sehr viel Wert darauf, jeder Spezialisierungen ihren sehr einzigartigen Spielstil zu verpassen.

    Luis Barriga: Der Magier wäre für so etwas ein schlechtes Beispiel, weil sich alle drei Ausrichtungen sehr speziell und einzigartig anfühlen. Klar, wir hatten vor dem Revamp die Diskussion darüber, wenn wir alles noch einmal von vorne machen könnten, ob denn dann etwa alle drei Spezialisierungen für den Schurken wirklich nötig sind. Mit den Legion-Überarbeitungen konzentrieren wir uns aber auf die Fantasie, die jeder Talentausrichtung zugehörig ist. Wir drücken Skills und Talente so weit in die Richtung der Fantasie dieser Spezialisierung, dass sich die Spielweise dann tatsächlich sehr cool und einzigartig anfühlt. Das beste Beispiel dafür ist bestimmt der Überlebens-Jäger, der ab Legion in den Nahkampf geht. Ich bin der Meinung, dass wir die Einzigartigkeit jeder Spezialisierung in Legion sehr gut hinbekommen.

    World of Warcraft: Dämonenjäger Der Dämonenjäger aus WoW: Legion hatte zu Beginn drei Skillungen. Quelle: Blizzard John Hight: Natürlich haben wir intern darüber debattiert, aber am Ende des Tages sind es schließlich die Fans, die bestimmte Aspekte ihrer Klasse und Specs liebgewonnen haben und sich damit identifizieren. Deswegen haben wir uns solche Pläne zur Streichung mancher Skillungen ausgeredet, damit wir niemanden ausbooten.

    buffed: Dann würdet ihr den Spielern auch was wegnehmen, das mögen sie ganz bestimmt nicht.

    John Hight: Genau.

    buffed: Die Artefaktwaffen sind ein großes Feature von Legion. Werdet ihr die Geschichten der 36 Waffen auch nach dem Release weitererzählen?

    John Hight: Wir haben noch nicht über die Pläne für die Patches gesprochen, aber natürlich wollen wir weiter auf dem System aufbauen. Wir wollen, dass ihr euch mit eurer Klasse und den Ordenshallen wohlfühlt - letztere sind eher als sozialer Treffpunkt gedacht, während die Garnison eher ein einsamer Rückzugsort war. Die Waffen bieten uns eine großartige Möglichkeit, darauf basierende Inhalte zu entwickeln. Es kommt natürlich auf Luis und die Designer an, welche Szenarien sie da durchspielen wollen...

    Luis Barriga: Ich weiß nicht, ob das den Fans schon klar geworden ist, aber einige der Artefaktgeschichten werden auch im Rahmen der Ordenshallenkampagne erzählt. Nehmen wir den Täuschungs-Schurken zum Beispiel, der neben seiner Artefaktwaffen-Quest auch eine Kampagne erleben kann, die ein Magier oder ein Todesritter niemals sehen wird. Diese Geschichten sind stark auf die Klassen fokussiert. Ein Todesritter etwa darf die vier neuen Reiter in ihren Stand heben oder als Schamane kämpft ihr um den Beistand aller Elementarlords. So werden die Geschichten der Artefaktwaffen mancher Klassen in der Ordenshallenkampagne - nicht aller, aber einiger - weiter gesponnen.

    buffed: Die Frage habt ihr sicher schon 100 Mal nicht beantwortet: Was passiert nach Legion mit diesen sehr einzigartigen und sagenumwobenen Waffen?

    World of Warcraft Ob wir die Artefaktwaffen auch nach WoW: Legion noch nutzen, ist noch nicht bekannt. Quelle: buffed Luis Barriga: Mit Warlords of Draenor haben wir schon gezeigt, dass wir die Freiheit haben zu sagen, dass ein Feature nur für eine Erweiterung Sinn macht. Wenn jemand Garnisonen noch einmal erleben will, dann kann er das jederzeit in Warlords of Draenor tun. Artefaktwaffen sind wirklich cool und ich glaube, es macht sie noch spezieller, wenn wir sagen können, dass sie nur Teil von Legion sind. Mit der Transmogrifikation haben wir immerhin einen Weg, mit dem die Fans sagen können "Hey, ich war Teil dieser Erweiterung und ich will das mit meinem Outfit zeigen". Auch zwei Erweiterungen nach Legion werden wir immer noch Spieler sehen können, die die Erweiterung gespielt und geliebt haben. Das Spiel wird unserer Meinung nach besser, wenn wir Features speziell für eine Erweiterung entwickeln, und uns nicht später noch mit dem "Ballast" der Vergangenheit abmühen müssen, nur damit er cool bleibt.

    buffed: Es gäbe ja auch die Lösung, die Talente der Artefaktwaffen der Erweiterung quasi zu löschen und dann komplett neue zu erfinden.

    John Hight: Wir müssen erst einmal abwarten, wie die Spieler die Artefaktwaffen annehmen. Wir können uns immer das Recht vorbehalten, diese Features zu verfeinern und sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Spiel zu bringen. Es muss immer abgewägt werden, ob ein neuer Inhalt interessanter ist als die Dinge, die wir weiterentwickeln können. Wenn wir nur an alten Dingen festhalten und sie neu interpretieren, fehlen uns die wirklich revolutionären Sachen einer Erweiterung. Wartet einfach mal ab.

    buffed: Bekommen Twinks eine Möglichkeit, ihre Artefaktwaffen schneller zu entwickeln, als die Hauptcharaktere?

    John Hight: Klar, ihr levelt euer Hauptartefakt und wir wollen sichergehen, dass ihr mit einer alternativen Skillung zeitlich gesehen schneller vorankommt.

    buffed: Ja, das wissen wir, aber was ist mit den Twinks?

    Luis Barriga: Wir haben ein separates System namens Artefaktwissen, das ihr über Nachforschungen in euren Klassenhallen beeinflusst. Das ist eine Art Multiplikator, dessen Zahlen sich mit der Zeit verändern. Das erlaubt es einem Charakter, der vielleicht erst fünf Monate nach dem Start von Legion loslegt, seine Artefakte schneller zu vervollständigen als Helden, die beim Release von Legion sofort mit dabei sind.

    buffed: Ihr habt kürzlich die Verknüpfung zwischen Battle.net und Facebook angekündigt. Wird dadurch ein Facebook-Account Pflicht; wenn nicht jetzt, dann später?

    John Hight: Nein, nein, das ist keine Pflicht. Wir haben nur festgestellt, dass viele unserer Spieler eben Freunde auf Facebook haben und gerne eine Möglichkeit hätten, mit der sie ihre Erfahrung mit den Kumpels teilen könnten. Oder mit der sie überhaupt herausfinden, dass die Leute auch WoW spielen. Ich etwa hab einige Freunde auf meiner Freundesliste, von denen ich noch nicht einmal wusste, dass sie ebenfalls WoW zocken. Deswegen dachten wir uns "warum nicht?" Wir wollen sichergehen, dass ihr immer einen Freund für gemeinsame Abenteuer findet.

    buffed: Das letzte Mal, dass ihr mit einem Patch Dungeons in ein Spiel gebracht habt, war in Cataclysm. Nun sind Dungeons sehr beliebt. Dürfen wir uns auf mehr freuen?

    Dungeons sollen in WoW: Legion eine sehr viel wichtigere Rolle als in Warlords of Draenor spielen. Dungeons sollen in WoW: Legion eine sehr viel wichtigere Rolle als in Warlords of Draenor spielen. Quelle: Blizzard John Hight: Dungeons sind eine tolle Aktivität für kleine Gruppen, die vielleicht keine Lust auf Raids haben. In Warlords hatten wir ein paar coole Instanzen, aber die Leute sind sehr schnell von Dungeons zu Schlachtzügen gewechselt. Deswegen wollen wir viel Liebe in die Legion-Instanzen stecken. Über Pläne für die Zukunft haben wir uns noch nicht unterhalten, aber wir werden die Dungeons auf jeden Fall mit voller Kraft unterstützen.

    buffed: Die Dungeons werden ja durch euren neuen Modus vielfältiger und weniger schnell oll, der ein bisschen an die Großen Rifts in Diablo 3 erinnert.

    Luis Barriga: Ja, wir hatten das Gefühl, dass die Dungeons in Warlords nicht so richtig eingeschlagen sind. Die Instanzen wurden sehr schnell überflüssig. Deswegen gibt's in Legion nicht nur die Mechanik, die du erwähnt hast, sondern es wird euch auch erlaubt, Items sehr viel besser aufzuwerten. Selbst solche Spieler, die andere Wege haben, ihre Klamotten zu verbessern, werden hoffentlich den mythischen Dungeon-Fortschritt und die anderen Instanzarten ausprobieren. Eines der Features aus Warlords, das wirklich funktioniert hat, sind die Zeitwanderungs-Dungeons. Deswegen gehen wir davon aus, dass die Mischung aus allen drei Möglichkeiten zum Item-Upgrade dafür sorgt, dass Dungeons ein relevanter Inhalt für alle Spieler bleiben.

    John Hight: In den Dungeons gibt's ziemlich gute Beute. Ihr solltet also nicht das Gefühl haben, dass ihr raiden müsst, um fetten Loot zu bekommen.

    buffed: Es gab da mal dieses Szenario auf der Insel des Donners. Gibt's sowas ähnliches wie die ziemlich spaßige und innovative Schatzkammer des Donnerkönigs in Legion?

    John Hight: Viele der Szenarien waren gescriptete Events, und wir haben sehr viel mehr Inhalte in Legion, als in Warlords of Draenor oder Mists of Pandaria. Die spezifische Mechanik der Szenarien, die wir nur für Pandaria gemacht haben, gibt's in Legion zwar nicht. Dafür gibt's aber reichhaltige Quest-Aktivitäten und coole, interessante Orte. Die Dinge, die nicht nur in der offenen Spielwelt sondern auch in den Dungeons geschehen, werden euch hoffentlich über das Fehlen von Szenarien hinwegtrösten.

    buffed: Vielen Dank für das Gespräch.

    WoW-Interview im Englischen Original im Video

          
    09:22
    WoW: Mehr Dungeon-Liebe, Kampagnen und mehr - WoW-Entwickler im Interview
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
    Weitere Neuigkeiten zu WoW: Legion WoW: ​Legion - Artefaktwaffe komplett - Unheilig-Todesritter schaltet als Erster alles frei! PC 2

    WoW: Legion - Artefaktwaffe komplett - Unheilig-Todesritter schaltet als Erster alles frei!

      WoW Legion: Ein Unheilig-Todesritter hat als weltweit Erster alle Talente seiner Artefaktwaffe inklusive des Bonus-Talents freigeschaltet. Hier die News!
    WoW: Vin Diesel mit Schwert - passt! Auch wenn Druiden keine Schwerter tragen. PC 12

    WoW: Power-Frau Ronda Rousey und Vin Diesel sind WoW-Buddys!

      WoW: Power-Frau Ronda Rousey und Vin Diesel sind WoW-Buddys! - Wie es dazu kommen konnte und welche Klassen die beiden spielen, erfahrt ihr bei uns!
    WoW Patch 7.1.5: Hazzikostas gibt Fehler beim Legendary-Design zu (1) PC 21

    WoW Patch 7.1.5: Hazzikostas gibt Fehler beim Legendary-Design zu

      Erfahrt hier, was der Game Director von WoW, Ion Hazzikostas, in der letzten Entwickler-Fragerunde über Legendarys zu sagen hatte.
    • Elenenedh Google+
      11.06.2016 11:49 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Manitu2007
      am 11. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " "Wir haben nur festgestellt, dass viele unserer Spieler eben Freunde auf Facebook haben und gerne eine Möglichkeit hätten, mit der sie ihre Erfahrung mit den Kumpels teilen könnten. Oder mit der sie überhaupt herausfinden, dass die Leute auch WoW spielen.""


      Das mag zwar auf den durchschnittlich naiven US-Bürger zutreffen aber ein normal denkener Mensch möchte genau das NICHT!!. ICh möchte ebend NICHT das meine (pseudo)Freunde auf Frazebuch wissen WANN ich WoW spiele weil es KEINEN Menschen etwas angeht!!!. Genausowenig interesssiert es mich nicht wer meiner (pseudo)Freunde WoW Spielt. Wenn ich interesse daran habe mit irgendjemandem gemeinsamm zu spielen dann kümmere ich mich darum und erbitte um kontakt mit der Person. Blizz sollte auch mal daran denken das nicht nur der dumme 0815 Ami WoW Spielt sondern ihr Spiel Weltweit agiert. Es sollten daher auch mal andere "gefragt" werden
      Variolus
      am 11. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich kann deine Abneigung gegen dieses System gut verstehen, daher wird dich (und auch mich) sicherlich beruhigen, dass FB eben nicht zur Pflicht wird.
      Andere erfahren also auch weiterhin nur von deiner Vorliebe für WoW, wenn du selbst es so willst. Und da du auch keine FB-Freunde hast, wirst du damit auch nicht belästigt. Für dich ändert sich somit nichts, für die trotteligen FB-Anhänger hingegen ist nur eine weitere Möglichkeit dazu gekommen, sich im Internet noch nackiger zu machen... ^^
      LoveThisGame
      am 10. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "aber wir werden die Dungeons auf jeden Fall mit voller Kraft unterstützen."


      Sieht mir nicht danach aus.

      ZITAT:
      "In den Dungeons gibt's ziemlich gute Beute. Ihr solltet also nicht das Gefühl haben, dass ihr raiden müsst, um fetten Loot zu bekommen."


      Nein, nein, nein, nicht doch, aber in den LFR sollen wieder möglichst viele dackeln, wenn die Glücksfee in Sachen Token Drops mal wieder nicht wohlgesonnen war.

      Erzählen kann man viel wenn der Tag lang ist, wenn man dann doch wieder Design-Entscheidungen trifft die das ganze Vorhaben den Dungeon-Content zu stärken durch T-Sets im LFR voraussichtlich doch wieder mit den Füßen tritt, wird das halt nichts werden mit diesem Vorhaben.

      Nidami
      am 10. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ein Todesritter etwa darf die vier neuen Reiter in ihren Stand heben oder als Schamane kämpft ihr um den Beistand aller Elementarlords. So werden die Geschichten der Artefaktwaffen mancher Klassen in der Ordenshallenkampagne - nicht aller, aber einiger - weiter gesponnen."


      Klingt zwar toll, aber was soll dieser Mist? Schon wieder eine 2 Klassen Gesellschaft. Einige Klassen/Speccs bekommen eine Tolle vielleicht eine Epische Quest bekommen und andere nicht. Gute Arbeit Blizzard.....
      Nidami
      am 10. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ok also bekommt jede Klasse nur 1 Ordenshallenkampagnen. Manche haben mit der Waffe zu tun, andere nicht.
      Elenenedh
      am 10. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Alle bekommen Ordenshallenkampagnen. Manche haben mit den Artefakten zu tun, und manche nicht Die Kampagnen aber sind an die Klassen gebunden.
      Nidami
      am 10. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach so na dann, nur bekommen die die Waffenquest haben auch die andere? Wenn ja bleibt es ja beim Selben.
      Elenenedh
      am 10. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Nein, alle bekommen eine epische Quest - einige erzählen die Artefaktgeschichte weiter, andere erleben etwas, was nicht an die Waffen gebunden ist.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198025
World of Warcraft
WoW: Die bislang größten Dungeon-Inhalte in Legion und Aufholhilfe für Artefakte
Production Director John Hight und Senior Designer Luis Barriga aus dem WoW-Team stellten sich beim Legion-Preview-Event in Irvine unseren Fragen zu Artefaktwaffen, Dungeons und Dämonenjägern. Wir erfahren deswegen mehr über Kampagnen für die Ordenshallen, Aufholmechaniken für Twinks mit Artefaktwaffen und dass Dungeons mit Legion weitaus weniger schnell uninteressant werden.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/Artefaktwaffe-Ordenshalle-Kampagne-1198025/
11.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/06/Blizzard-Luis-Barriga-John-Hight-buffed_b2teaser_169.jpg
specials