• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warcraft: 5 Pet-Teams, mit denen ihr euren Gegnern im Haustier-PvP so richtig auf die Nerven geht!

    Im Spieler-gegen-Spieler-Modus des können Haustierfreunde ihre stärksten und coolsten Begleiter in den Ring schicken und werden seit Kurzem auch vernünftig wieder für ihre Mühen belohnt - und zwar während Haustierkampf-Bonus-Events. Wir haben uns für euch ins Kampfesgetümmel geworfen und ein paar richtig gute Teams zusammengestellt, mit denen ihr euren Widersachern herrlich auf den Geist geht!

    Mit Patch 6.2.2 führte Blizzard die Wochenend-Events ein, darunter auch das monatlich stattfindende Haustier-Bonusereignis. Während eines solchen Events erhalten eure Pets das dreifache an Erfahrungspunkten, egal ob über Dailys oder reguläre Kämpfe - Safarihut-Bonus und diverse Leckerlis noch nicht einmal inbegriffen! Außerdem könnt ihr eine Quest annehmen, für deren Abschluss ihr fünf Haustier-Matches im Spieler-gegen-Spieler-Modus zu euren Gunsten entscheiden müsst. Als Belohnung erwartet euch etwas Gold und ein Ultimativer Kampfübungsstein , mit dem ihr eines eurer Tierchen direkt auf Stufe 25 hieven dürft. Wer jetzt sagt "Puh, PvP kann ich gar nicht ab, ich treff' immer auf dieselben blöden Gegner, gegen die ich nur verliere ...", für den hat unsere Pet-Battle-Fee Veronika fünf Teams zusammengestellt, die euch Spaß machen und eurem Gegenüber dafür gewaltig auf die Nerven gehen. Ihr habt auch ein Team, mit dem ihr das Haustier-PvP rockt? Dann verratet es uns in den Kommentaren!

    Allgemeine Tipps

          

    Mit welchem eurer Tiere ihr das Match beginnt, hängt davon ab, welchem feindlichen Pet ihr euch gegenüberseht. Versucht möglichst immer das Tier in die Arena zu schicken, gegen das der aktuelle Gegner weniger effektiv zuschlägt. Auch Auswechseln ist im Pet-PvP durchaus sinnvoll, wenn das gegnerische Tierchen effektive Angriffe gegen euer momentan agierendes Pet mitbringt. Über welche Attacken eure Gegner verfügen, verrät euch das Addon Pettracker: Es zeigt zu Beginn alle sechs möglichen Angriffe an und sortiert dann mit jeder Runde aus, welche Zauber nicht gewählt wurden. Außerdem zeigt es euch die verbleibende Abklingzeit der Attacken an – so könnt ihr euch optimal darauf einstellen.

    "Heal-Horror"

          

    Euer Ziel ist es, den Gegner derart zur Verzweiflung zu bringen, dass er freiwillig das Handtuch wirft? Dann werdet ihr an dieser Mannschaft eure wahre Freude haben. Losziehen wollt ihr mit:

    • Magischen Flusskrebs: Schnappen, Panzerschild, Wunsch
    • Irrwisch von Hyial: Arkanschlag, Vergänglichkeit, Wunsch
    • Zao, Kalb von Niuzao: Trampeln, Wunsch, Niuzaos Ansturm

    WoW: Dank Wunsch kaum kleinzukriegen - der Magische Flusskrebs, der Irrwisch von Hyial und Zao, Kalb von Niuzao. WoW: Dank Wunsch kaum kleinzukriegen - der Magische Flusskrebs, der Irrwisch von Hyial und Zao, Kalb von Niuzao. Quelle: buffed Der Flusskrebs eröffnet mit Panzerschild und hält dieses immer aufrecht. Nach ein bis zwei Treffern – spätestens aber, wenn eure Gesundheit auf 50 Prozent fällt - wirkt ihr Wunsch; die restlichen Runden füllt ihr mit Schnappen. Der Irrwisch beginnt mit Vergänglichkeit und nutzt diesen Zauber auf Abklingzeit; Wunsch handhabt ihr genau wie beim Flusskrebs. Mit Zao plättet ihr euren Gegner zunächst mit Niuzaos Ansturm, danach wirkt ihr Wunsch und arbeitet mit Trampeln weiter. Wenn eure Pets in der zweiten Reihe während des Einwechselns durch Flächeneffekte bereits deutlich Schaden genommen haben, ist es sinnvoll, Wunsch als erstes zu wirken.

    "Team Damage" #1

          

    Draenor hat einige Pets zu bieten, die richtig reinhauen. Dieses Team besticht zudem durch seine liebevoll auf Draenor abgestimmte Farbkombination: Verderbt Grün, dämonisch Grün und Dschungel-Grün! Ihr nutzt:

    • Splitter von Cyrukh: Teufelsfeuerbrand, Dunkelflamme, Flammenstrahlen
    • Teufelswelpe: Biss, Teufelsfeuerbrand, Heulen
    • Dschungelschnabel: Picken, Regentanz, Nächtlicher Schlag

    WoW: Grün und gefährlich - der Splitter von Cyrukh, der Teufelswelpe und der Dschungelschnabel. WoW: Grün und gefährlich - der Splitter von Cyrukh, der Teufelswelpe und der Dschungelschnabel. Quelle: buffed Der Splitter von Cyrukh beginnt – sofern nicht eine Abwehrfähigkeit vom Gegner zu erwarten ist – mit Flammenstrahlen und nutzt diese Attacke, genau wie Dunkelflamme, auf Abklingzeit. Teufelsfeuerbrand ist euer Füllzauber. Der Welpe wirkt Heulen, verpasst dem Gegner danach den Teufelsfeuerbrand-DoT und arbeitet ansonsten mit Biss. Der Dschungelschnabel wirkt zunächst Regentanz, danach Nächtlicher Schlag und hält beide auf Abklingzeit. Zwischendrin bearbeitet ihr den Gegner mit Picken.

    "Team Damage" #2

          

    Diese drei Freunde sind komplett unabhängig voneinander einsetzbar - je nachdem, welches Haustier ihr umhauen wollt - und arbeiten mit einem Mix aus starken Attacken und Standfestigkeit. Ihr benötigt:

    • Erzesser: Toxinberührung, Stachelpanzer, Body Slam
    • Sohn von Sethe: Verseuchtes Blut, Berührung des Animus, Blut abzapfen
    • Teufelsflamme: Flammenatem, Verbrannte Erde, Feuersbrunst

    WoW: Giftig, blutig, heiß - der Erzesser, der Sohn von Sethe und die Teufelsflamme. WoW: Giftig, blutig, heiß - der Erzesser, der Sohn von Sethe und die Teufelsflamme. Quelle: buffed Der Erzesser schützt sich mit dem Stachelpanzer und verpasst seinem Widersacher Toxinberührung. Danach prügelt er mit Body Slam drauf los. Mit dem Sohn von Sethe beginnt ihr mit Berührung des Animus. Je nachdem, wie es um die Lebenspunkte eures Begleiters bestellt ist, wirkt ihr danach zuerst Blut abzapfen oder eben Verseuchtes Blut. Die Teufelsflamme nutzt zuerst Verbrannte Erde, damit das Ziel brennt und Feuersbrunst richtig reinhaut; Flammenatem ist euer Füllangriff.

    "Mr. Freeze"

          

    Es gibt wenig, was einem so hart auf die Nerven geht, wie ständig betäubt oder verlangsamt zu sein oder andauernd zu verfehlen. Mit diesem Team setzt ihr genau darauf:

    • Winziger Schneemann: Schneeball, Schneesturm herbeirufen, Tieffrieren
    • Kun-Lai-Junges: Ausschalten, Frostschock, Tieffrieren
    • Eiskalter Frostling: Eislanze, Rutschiges Eis, Eisgrab

    WoW: Eiskalt nervtötend mit Betäubungseffekten - der Winzige Schneemann, das Kun-Lai-Junge und der Eiskalte Frostling. WoW: Eiskalt nervtötend mit Betäubungseffekten - der Winzige Schneemann, das Kun-Lai-Junge und der Eiskalte Frostling. Quelle: buffed Beginnt nach Möglichkeit mit dem Schneemann. Sein Zauber Schneesturm herbeirufen, den ihr als erstes wirkt, sorgt dafür, dass euer Gegner über mehrere Runden unterkühlt ist – die Voraussetzung dafür, dass Tieffrieren ihn zu 100 Prozent betäubt. Wenn euer Gegenüber ebenfalls über einen Wettereffekt verfügt und euer Schneemann schneller ist, dann wartet ab und nutzt Schneeball, bis der feindliche Effekt wirksam ist. So überschreibt ihr ihn in der nächsten Runde mit Schneesturm und haut dem Gegner Tieffrieren um die Ohren. Das Praktische: Ist der Schneesturm noch aktiv, wenn das Kun-Lai Junge ins Spiel kommt, könnt ihr euch dessen Frostschock sparen und sofort mit Tieffrieren loslegen. Der Frostling benötigt den Wettereffekt nicht. Der setzt erstmal Rutschiges Eis (immer aufrecht erhalten!) und schickt das Eisgrab los. Die restliche Zeit nehmt ihr euren Gegner mit Eislanze unter Beschuss.

    "Wind und Wetter"

          

    Wirbelstürme, Säureregen und Regentänze – dieses Team macht eure Widersacher mit Wettereffekten und starken Attacken ganz schön nass. Ihr spielt mit:

    • Seuchenfalke: Infizierte Kralle, Geisterhafter Biss, Wirbelsturm
    • Jadenebeltänzer: Dampfventil, Regentanz, Säureregen
    • Dschungelschnabel: Picken, Regentanz, Nächtlicher Schlag

    WoW: Lassen euren Gegner im Regen stehen - der Seuchenfalke, der Jadenebeltänzer und der Dschungelschnabel. WoW: Lassen euren Gegner im Regen stehen - der Seuchenfalke, der Jadenebeltänzer und der Dschungelschnabel. Quelle: buffed Jedes dieser Haustiere ist für sich allein genommen sehr stark. Optimal ist es jedoch, mit dem Seuchenfalken zu beginnen, um seinen Wirbelsturm loszuschicken und dann einmal Geisterhafter Biss zu wirken (darauf achten, dass der Gegner keine Schildfähigkeit ziehen wird!) - damit ist das feindliche Pet schon mal einige seiner Lebenspunkte los. Euer Falke ist nun betäubt und wird gegen eines der anderen Tiere ausgetauscht. Der Nebeltänzer wirkt Säureregen, danach Regentanz und arbeitet anschließend mit Dampfventil. Das haut, verstärkt durch den Wettereffekt, so richtig rein. Der Dschungelschnabel beginnt mit Regentanz und greift im Anschluss zu Nächtlicher Schlag (beide auf Abklingzeit), ansonsten arbeitet ihr mit Picken. Zwischendrin wechselt ihr wieder den Falken ein, um den Wirbelsturm zu erneuern und Geisterhafter Biss zu wirken.

    "Team Vroni": No risk, no fun!

          

    Meine Lieblingsmannschaft "Team Vroni" läuft leider außerhalb dessen, was sich jeder mal eben schnell an Pets organisieren kann - ich möchte es euch aber dennoch nicht vorenthalten. Besonders gerne spiele ich mit:

    • Slurf: Wenn Elekks fliegen, Mondlicht, Kopfstoß
    • Grausiger Grell: Brand, Phasenverschiebung, Kauterisieren
    • Dschungelschnabel: Picken, Regentanz, Nächtlicher Schlag

    WoW: Klappt nicht immer, aber wenn macht's einen Heidenspaß - 'Team Vroni', bestehend aus Slurf, dem Grausigen Grell und dem Dschungelschnabel. WoW: Klappt nicht immer, aber wenn macht's einen Heidenspaß - "Team Vroni", bestehend aus Slurf, dem Grausigen Grell und dem Dschungelschnabel. Quelle: buffed Der absolute Überraschungseffekt liegt bei Slurf – und leider auch das große Risiko. Das Mini-Elekk beginnt mit Mondlicht und nutzt dann Wenn Elekks fliegen. Dieser Angriff wird immer zuerst gewirkt und hat eine Trefferchance von 50 Prozent. Trifft die Kombi aber, liegt das gegnerische Pet (schon fast) im Staub und mein Widersacher schaut erstmal dumm aus der Wäsche. Mit dem Elekk arbeite ich im Regelfall, bis es hinüber ist – außer es steht einem Haustier mit effektiven Attacken gegenüber. Danach gehe ich meinem Gegenüber mit dem Dschungelschnabel (Regentanz Nächtlicher SchlagPicken als Füller) auf die Nerven. Und als ob das nicht genug wäre, habe ich am Ende noch meinen Grausigen Grell als Ass im Ärmel, der entweder dank Phasenverschiebung grad nicht angreifbar ist, sich mit Kauterisieren selbst heilt oder den anderen Pets mit Brand ordentlich zusetzt. Fällt mein Slurf recht früh, hole ich den Grell als zweites Haustier in die Arena: So profitiert seine Selbstheilung zusätzlich vom Mondlicht-Effekt.

    Nicht genug Pets? Hier gibt's mehr! World of Warcraft: Murloc-Pet Terky PC 19

    WoW: Pet Terky jetzt gratis abstauben - Guide zum Murloc

      WoW: Das neue Pet Terky, ein weißer Muloc, ist jetzt gratis in der World of Warcraft zu haben. Hier unser Guide zum knuffigen Begleiter in allen Lebenslagen!
    PC 11

    WoW: Neue Mounts und Pets in Patch 6.2.2

      Mit dem heute Nacht erschienenen "Warlords of Draenor"-PTR-Patch 6.2.2 Build 20426 sind erstmals alle kommenden neuen Mounts und Pets für WoW verfügbar.
    Murkidan PC 28

    WoW: Legion: - Murloc-Illidan, Illidari Felstalker und Co. – neue Pets und Mounts für WoW

      Entwickler Blizzard hat neue Pets und Mounts für WoW vorgestellt, die unter anderem in der Collector’s Edition des neuen WoW-Addons Legion enthalten sind.
    Übles Blut von Draenor PC 6

    WoW Patch 6.2: Guide zu Legendary Pets - die Haustiere von Tanaan - Update mit besserer Taktik!

      Mit WoW-Patch 6.2 gibt es für Haustierfreunde wieder einiges zu tun! Wir haben einen brandneuen Pet-Guide für 6.2 für euch und verraten, welche 15 legendären Haustiere im Dschungel von Tanaan darauf warten, von euch besiegt zu werden, welche Fähigkeiten sie drauf haben und welche Teamzusammenstellung erfolgsversprechend ist.
    • Maroonaar Google+
      21.10.2015 00:30 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Trypio
      am 21. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sohn von Animus, Grago und Monstrositätchen, das ist meine Wahl... Sohn von Animus is quasi der trumpf in dem team... der Selfheal von dem vieh sucht einfach seines gleichen.
      Alri
      am 21. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      für die ganz faulen unter uns wäre es auch ganz nett gewesen eine info zu hinterlassen, wo man die benötigten pets herbekommt.

      ansonsten ein sehr schöner und hilfreicher artikel.
      ich glaube, ich werde die nächste zeit pvp pet battles aber meiden. will mich nicht aufregen
      Pradeshus
      am 21. Oktober 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      aber das ist doch kein Problem:
      Magischer Flusskrebs:
      In den Wäldern von Terrokar in Hochlandschwärmen Dr. Zwicky angeln.
      Wenn man den benutzt hat man eine Chance auf das Pet

      Irrwisch vom Hiyal:
      Drop bei Archimonde in hdz 3

      Zao, Kalb von Niuzao:
      Als Belohnung beim Turnier der Erhabenen auf der Zeitlosen Insel

      Splitter von Cyrukh:
      Wenn man die wöchentlichen Storyquests im Tanaadschungel beendet hat einen Splitter dort looten wo man Cyrukh besiegt hat

      Teufelswelpe:
      Im Tanaandschungel Im Tempel von Sha'naar die Quest annehmen nachdem der rare Ceraxas besiegt wurde

      Dschungelschnabel:
      Fangbar in Gorgrond

      Erzesser:
      Dropt von den Mobs die beim Erzabbau in Draenor spawnen können

      Sohn von Sethe:
      Rufbelohnung bei den Ausgestoßenen Arrakoa (Respektvoll)

      Teufelsflamme:
      Fangbar im Schattenmondtal (Scherbenwelt)

      Winziger Schneemann:
      Winterhauchfest im fröhlich verpackten Geschenk (als eins von vier möglichen Pets)

      Kun-Lai-Junges:
      Fangbar im Kun-Lai Gipfel

      Eiskalter Frostling:
      Im Beutel mit gekühlten Waren von Frostfürst Ahune beim Sonnenwendfest

      Seuchenfalke:
      Fangbar in den westlichen Pestländern

      Jadenebeltänzer:
      Drop bei den Jadenebeltänzern auf der zeitlosen Insel

      Slurf:
      Als Erfolgsbelohnung für "Ein schrecklich großes Abenteuer" (verschiedene Trainer mit dem Plüschelekk im Team besiegen)

      Grausiger Grell:
      TCG Karte

      Mit Ausnahme von Slurf, dem Teufelswelpen, Zao und den fangbaren Pets sind alle handelbar und auch übers AH zu bekommen falls man Zeit sparen will.

      Ich hoffe ich konnte weiterhelfen
      Pradeshus
      am 21. Oktober 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine schöne Zusammenfassung einiger Petteams, welche realtiv leicht zu bekommen sind und auch jemandem den Einstieg in PvP-Petbattles ermöglichen der sich bis jetzt unsicher war oder zu schnell frustriert war wenn er nur gegen dieselben 3 bis 4 Spieler antrat, die meistens unterwegs sind.
      Vielleicht ist dann auch mal mehr los und man kann lecihter an die 250 Siege kommen, die man für das Terrorhörnchen braucht, schließlich hätte das jeder Petsammler gern in seiner Sammlung
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1175055
World of Warcraft
World of Warcraft: 5 Pet-Teams, mit denen ihr euren Gegnern im Haustier-PvP so richtig auf die Nerven geht!
Im Spieler-gegen-Spieler-Modus des können Haustierfreunde ihre stärksten und coolsten Begleiter in den Ring schicken und werden seit Kurzem auch vernünftig wieder für ihre Mühen belohnt - und zwar während Haustierkampf-Bonus-Events. Wir haben uns für euch ins Kampfesgetümmel geworfen und ein paar richtig gute Teams zusammengestellt, mit denen ihr euren Widersachern herrlich auf den Geist geht!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/5-Pet-Teams-mit-denen-ihr-euren-Gegnern-im-Haustier-PvP-so-richtig-auf-die-Nerven-geht-1175055/
21.10.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/10/tcg-series1-066-full-pc-games_b2teaser_169.jpg
blizzard,mmorpg
specials