• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Sir MaX
      08.10.2012 14:29 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Evolverx
      am 17. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wieder so eine geschichte mit der die USA beweist das das mächtigste land der welt gleichzeitig das rückständigste ist aber solche sinnfreien geschichten gibt es ja auch bei uns. man betrachte nur einmal ein gewisses klatschblatt mit 4 buchstaben das praktisch nichts anderes druckt und sich selbst auch noch als zeitung bezeichnet.
      Ob die frau nun in ihrer freizeit wow spielt geht in meinen augen niemanden was an und hat für die sache keine bedeutung. Die Vorurteile die ihre gegner so schüren wollen sind etwa so viel wert wie die ansicht das jeder der schon mal counter stike und co gespielt hat morgen an der nächsten schule um sich schießen könnte.
      Darauf wen ich wäle hätte die sache auf jedenfall nur in sofern einen einfluss das sich ihr gegner bei mir unbeliebt macht weil er auf solche metoden zurückgreift aber entscheident sind letztlich die politischen ansichten der Kandidaten und wofür sie sich einsetzen.
      Lemonskunk
      am 11. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ... Heucheln sich mal wieder einen ab ; republikaner und die ach so tollen News Channels....
      Powermax90
      am 10. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      die Amis sind schon ne klasse für sich. Die Politik da drüben - man kann dort echt niemanden glauben der im TV iwas sagt - hier ist das größtenteils noch was anderes da wird neutrale Berichterstattung gemacht (so gut wie möglich^^)
      Karrramba
      am 10. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Aber seien wir mal ehrlich, wirklich eine chance mit Mitt Romneys Programm haben die Republikaner nicht. 4 Jahre reichen einfach nicht aus um das Chaos von George W. auszubügeln

      Als wenn das in USA jemanden wirklich interessiert. Zwei Wahlperioden für den Hampelmann G.W. Bush hätte vorher auch niemand erwartet - und doch passiert sowas in der Neuen Welt.

      Was der Präsidentschaftskandidat der republikaner alles in den letzten Monaten versemmelt hat, geht weit über das hianus, ob jemand ein PC-Spiel spielt oder nicht. Dennoch laufen dem Mormonen mehr Menschen hinterher als Deutschland Einwohner hat.

      btt: Ob sie (wow) spielt, wäre für mich kein Argument, jemandem eine Stimme zu geben. DAS ist für mich genau ein solches Argument, wo die Amis drauf anspringen in deren grenzenlosen Naivität, Opportunismus und Infantilität!
      Paladox
      am 09. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sowas ist schon richtig niedriges Niveau und ein sehr übles Klischee. Alle Videospieler wegen ein paar Sonderfällen über einen Kamm zu scheren. Wenn die Republikaner nach so einen Strohhalm auf eine Siegeschance greifen ist das schon recht erbärmlich. Gerade das mit dem Giften ist schon heftig formuliert. Das so ein "sinnloser" Rufmord überhaupt zugelassen wird bei den Amerikanern ist echt heftig. Das nur zum ersten.

      Zum zweiten ist das Hobby eines Menschen die Entscheidung des Einzelnen. Wenn jemand Videospiele spielt, klettert, Fußball spielt oder sontiges tut, ist es immer seine Sache. Wenn sie als Hobby zum Schießstand gänge wäre natürlich alles in Ordnung, da Waffen was tolles für die Ammerikaner sind und keinem Schaden zufügen können. Ich habe Politik eigentlich auch nie gemocht, weil da einfach schmutzige Tricks angewendet werden, welche eigentlich verboten sein sollten.
      rp01
      am 09. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele...
      100% essen Brot...
      verbietet Brot...
      Erulan
      am 09. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      klar die gamer sind schuld.
      wir haben die eiszeit ausgelöst, haben die dinos ausgerottet, haben cäsar ermordet, haben den börsencrash ausgelöst. wir sind schuld an der erderwärmung, sind für die vertreibung aus dem paradies verantwortlich.


      hab ich was vergessen?
      mann bei soviel bockmist weis ich jetzt ernsthaft nicht ob ich weinen soll oder vor soviel dummheit angst haben soll. gerade weil sie spielt ist diese politikerin näher am volk, da kann mann schonmal den ingamechat zur seelsorge machen und am ende käme sogar was gutes dabei raus. o mann diese amis.
      punkten1304
      am 08. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      die Repus haben alle nen Schaden..sry aber das kann man nich anders sagen. So arm und lächerlich die da drüben.
      Das sie die Aussagen nur aufs game bezieht und es wol immer noch als das nimmt was es ist.. als SPIEL is da irrelevant...omfg. Ich würde kaum an ihr zweifeln..vorallem nich in anbetracht der Tatsache das sie ja wol ihrem Job die priorität einräumt und sich engagiert. Aber naja..Repus haben wol ein "ich mach mich zum vollhorst"-gen^^
      IceWolf316
      am 08. Oktober 2012
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Ich persönlich denke, das die Republikaner einfach jeden Krümel nutzen um die Demokraten bei den Menschen in verruf zu bringen. Zumal in weniger als 4 Wochen Wahlen anstehen.
      So ein "Skandal" kann den Demokraten in einem Land wie den USA leider das genick brechen, auch wenn vernünftig denkende Menschen sich nur an den Kopf fassen.

      Aber seien wir mal ehrlich, wirklich eine chance mit Mitt Romneys Programm haben die Republikaner nicht. 4 Jahre reichen einfach nicht aus um das Chaos von George W. auszubügeln. Mal ganz ab davon, das die olitischen Institutionen in den USA es dem amtierenden Präsidenten meißten sowieso sehr schwer machen. Dort regiert die Opposition nämlich mit, noch schlimmer als hier in Deutschland.

      Das ganze ist definitiv nur ein Versuch die Demokraten als Schurken darzustellen, nicht mehr und nicht weniger.
      ayanamiie
      am 08. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich würde sie nur wählen wenn mich ihr programm anspricht niemals deswegen weil sie das selbe spiel wie ich spielt.

      Keiner würde wen wählen weil er das gleiche auto hat oder hatte sowas spielt dabei keine rolle.

      Das ist einfach nurn letzter versuch der asmis sie zuschädigen ist doch nen ehrloses pack was die andauernd da abziehen is doch normal dort.
      IceWolf316
      am 08. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In den USA unterscheiden sie sich schon noch, das Problem dabei ist, das in den USA noch viel mehr Leute gewohnheitswähler sind als hier...
      Itach91
      am 08. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich möchte hier jetzt nicht unbedingt eine politische Diskussion starten, aber Demonea: Die Parteiprogramme unterscheiden sich doch sowieso nicht mehr sonderlich, einzig der Name der vorn auf dem Deckblatt steht unterscheidet sich zwischen den Parteien
      Demonea
      am 08. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt auch Leute die jemanden nicht wählen, weil er/sie ihnen persönlich unsympathisch ist oder weil das Gesicht des Kandidaten nicht hübsch genug ist...oder weil er "kein guter Christ" ist.
      Würden Leute tatsächlich nach dem Parteiprogramm wählen...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1028874
World of Warcraft
World of Warcraft: US-Senatskandidatin Colleen Lachowicz wird für Ihr WoW-Hobby kritisiert
Wieder einmal sorgt das Online-Rollenspiel World of Warcraft für Schlagzeilen: Die US-Senatskandidatin Colleen Lachowicz wird von den Republikanern für Ihre Leidenschaft für das Zocken kritisiert.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/World-of-Warcraft-US-Senatskandidatin-Colleen-Lachowicz-wird-fuer-Ihr-WoW-Hobby-kritisiert-1028874/
08.10.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/09/WoW_Mists-of-Pandaria_Belagerung-des-Niuzaotempels_12.jpg
world of warcraft,blizzard,usa
news