• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warcraft: Klassenvorschau auf den Todesritter in WoW: Legion

    Beim Todesritter hat sich einiges getan. In Legion überarbeitet Blizzard das Runensystem und fasst die Blut-, Frost- und Unheilig-Runen zu einer Runensorte zusammen. Außerdem schraubten die Entwickler an Fähigkeiten und Talenten aller Spezialisierungen ordentlich herum. Die größten Veränderungen finden jedoch beim Blut-Tank statt, deren Spielweise etwas vereinfacht wurde. Wir haben die wichtigsten Infos aus dem Klassenblog auf der offiziellen WoW-Seite für euch nochmal zusammengefasst und kommentiert.

    Wir setzen unseren ersten Einblick in die Gestaltung der Klassen und Spezialisierungen mit einem Überblick über den Todesritter fort. In dieser Blogreihe werfen wir einen genauen Blick auf die Identität der Klasse, sprechen über die neuen Designs in Legion und präsentieren die zentralen Kampffähigkeiten für jede Spezialisierung – die die Grundlage bilden, auf der die Talente und Artefakte aufbauen. Behalten wir das im Hinterkopf und befassen wir uns jetzt damit, was es mit Todesrittern in World of Warcraft auf sich hat.


    Todesritter waren die erste neue Klasse, die nach Veröffentlichung in World of Warcraft eingeführt wurde, und ihre Identität ist untrennbar mit der Geschichte von Wrath of the Lich King verknüpft. Den Todesrittern von Acherus, deren erkaltete Leichname in der scharlachroten Enklave aus ihren Gräbern gehoben wurden, wurde vom Lichkönig und Hochlord Darion Mograine befohlen, jeden einzelnen Bewohner von Tyrs Hand, Neu Avalon und Havenau zu töten und die Kapelle des hoffnungsvollen Lichts in Schutt und Asche zu legen, um sowohl den Scharlachroten Kreuzzug als auch die Argentumdämmerung zu dezimieren.
    World of Warcraft: Arthas mit seiner Runenklinge Frostgram. World of Warcraft Legion: Inzwischen ist Arthas' Fähigkeiten-Repertoire erschöpft. Jetzt müssen neue Fähigkeiten her! Quelle: Blizzard Als Ergebnis dieses kompromisslosen Ehrgeizes wurde der Lichkönig von Hochlord Mograine hintergangen. Dieser Akt befreite die Todesritter aus ihrer Knechtschaft. Unter Mograines Führung bildeten sie die Ritter der Schwarzen Klinge und fingen an, sich den Armeen der Horde und der Allianz anzuschließen, die zur Eiskronenzitadelle unterwegs waren, um die Herrschaft von Arthas, dem Lichkönig, zu beenden. Obwohl sie nun von der Umklammerung des Lichkönigs befreit sind, bleiben diese einst tugendhaften Champions Ritter der Dunkelheit, die Runenklingen des Todes und der Zerstörung führen und ihren Feinden die Lebensessenz selbst entziehen.

    Tanja meint:
    Die Überarbeitung des Runensystems war schon lange überfällig, denn man setzt bisher ohnehin eher auf Todesrunen, um flexibel zu bleiben. In Legion werden die Todesritter  sechs Todesrunen haben und sie je nach Bedarf einsetzen können. Zu dieser Veränderung gibt es in den offiziellen Foren jedoch auch viel negatives Feedback. Die Meisten befürchten, dass der Todesritter zu einer Zwei-Tasten-Klasse verkommt.
    Wir möchten die Geschichte des Ursprungs der Todesritter und ihre Identität in ihrem Spielstil widerspiegeln. Die meisten Verbesserungsmöglichkeiten sehen wir in ihrem Ressourcensystem. Runen sind eine Ressource mit sehr hohem Wiedererkennungswert, aber ihre Funktionalität war immer kompliziert. In Legion gestalten wir Runen einfacher, indem wir ihre Aufteilung in Blut, Frost und Unheilig entfernen. Todesritter haben jetzt sechs gleiche Runen, die sie ausgeben können, wobei sich maximal drei gleichzeitig wieder aufladen können.

    Tanja meint:
    Die monotone Frostrotation war bisher keine Herausforderung, da hat Blizzard vollkommen recht. Trotzdem bin ich, was seine Spielweise angeht, skeptisch. Da muss an den Kernfähigkeiten des Frost-Todesritters schon mehr passieren, als die Schadens-Kosten-Balance zwischen Auslöschen und Froststoß anzupassen. 
    Bei dieser Änderung ist wichtig, dass wir das vertraute vorhandene Gameplay von Todesrittern beibehalten, indem wir an der Funktionalität und den Kosten von Kernfähigkeiten hauptsächlich kleine Änderungen vornehmen – wir wollen mit den Runenänderungen keine Situation schaffen, in der die beste Frostrotation einfach nur Auslöschen, Auslöschen, Auslöschen ist. Außerdem reduzieren wir die Überschneidung von Fähigkeiten zwischen den einzelnen Spezialisierungen und geben jeder eine eigene Krankheit mit einer einzigartigen Eigenschaft. Dadurch entsteht ein Talentbaum, der hauptsächlich aus spezialisierungsspezifischen Talenten besteht, um sie voneinander abzuheben.

    World of Warcraft: Die Todesritter hatten in Wrath of the Lich King bei der Charaktererstellung nicht mal annähern so viele Optionen, wie der Dämonenjäger. World of Warcraft Legion: Die Klassen-Designer haben ganze Arbeit geleistet und die Spielmechanik des Blut-Todesritters stark verändert. Quelle: Blizzard

    World of Warcraft Legion: Blut

          

    Im Untod entwickeln manche Todesritter eine besondere Vorliebe für das Blut und die Knochen der Lebenden. Sie schneiden sich in ihre Feinde, halten sich mit tödlichen, blutigen Schlägen am Leben und benutzen die blutigen, zertrümmerten Überreste der Toten, um ihre eigene Verteidigung zu stärken. Diese blutroten Ritter verbiegen selbst die Regeln der Sterblichkeit, um das Kampfgeschehen zu kontrollieren.

    "Diese blutroten Ritter verbiegen selbst die Regeln der Sterblichkeit, um das Kampfgeschehen zu kontrollieren."


    Gameplay
    Tanja meint:
    Übrigens, Todesmantel flieg endlich aus der Rotation und Herzstoß feiert ein Comeback! Das unheilige Geschoss passte ohnehin nicht so richtig zum Blut-Todesritter.
    Die Kernfähigkeiten der Blutspezialisierung sollten bekannt sein, aber wir haben sie etwas angepasst, um ihr etwas mehr Klarheit zu verleihen. Jede Kernfähigkeit nutzt die finstere Macht über Blut und Knochen nun besser aus, um die Überlebensfähigkeit zu stärken. Insbesondere haben wir 'Todesstoß' so verändert, dass die Fähigkeit jetzt Runenmacht kostet statt Runen. Das führt zu einer eindeutigeren Wahl zwischen den Kosten; man kann sich nicht selbst am Heilen hindern, wenn man zum falschen Zeitpunkt eine Rune ausgibt. Außerdem wird so die Runenmachterzeugung ein zentralerer Aspekt.

    Statt 'Runenwandlung' setzen wir 'Knochenschild' als Hauptbegleitfähigkeit für 'Todesstoß' ein, damit sich aktive Verteidigung besser in die Hintergrundgeschichte einfügt und mehr Flexibilität bietet. 'Markzerfetzer' ist ein neuer Angriff, mit dem in der Rotation Knochenschilde erzeugt werden können. Damit auch bei der Investition von Runen eines einzigen Typs Entscheidungen getroffen werden müssen, erzeugt 'Blutstoß' jetzt neben der für das Ausgeben einer Rune erzeugten Standardmenge zusätzliche Runenmacht.

    Hier ist ein Einblick in die zentralen defensiven und offensiven Kampffähigeiten für Bluttodesritter:

    • 'Blutstoß'
      • 1 Rune, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
      • Greift den Gegner sofort an, fügt ihm moderaten körperlichen Schaden zu und infiziert das Opfer mit 'Blutseuche'.
      • Erzeugt zusätzlich 10 Runenmacht.
      • Blutseuche
        • Eine Krankheit, die geringen Schattenschaden verursacht und den Zaubernden 30 Sek. lang alle 3 Sek. um 1 % seiner maximalen Gesundheit heilt.
    • 'Markzerfetzer'
      • 2 Runen, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
      • Zerschmettert das Ziel, fügt ihm starken körperlichen Schaden zu und erzeugt 3 Aufladungen von 'Knochenschild'.
      • 'Knochenschild'
        • Umgibt euch mit einer Barriere aus wirbelnden Knochen, die sämtlichen erlittenen Schaden um 25 % verringert. Jeder eintreffende Angriff, der Schaden verursacht, verbraucht eine Aufladung. Hält 30 Sek. lang an oder bis sämtliche Aufladungen verbraucht sind.
    • Tanja meint:
      Phu, 40 Runenmacht klingt für eine Überlebensfähigkeit zunächst ganz schön happig. Die Todesstoß-Boni klingen zwar ganz gut, lesen sich aber auch nach einem dauerhaft halbleeren Gesundheitsbalken. Das Ganze hängt aber stark davon ab, wie viel Runenmacht die anderen Angriffe erzeugen und wie gut der Todesstoß mit dem Knochenschild harmoniert.
      'Todesstoß'
      • 40 Runenmacht, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
      • Konzentriert dunkle Macht zu einem Angriff, der starken körperlichen Schaden verursacht und Euch um 50 % sämtlichen in den letzten 6 Sek. erlittenen Schadens heilt (mindestens 7 % der maximalen Gesundheit).
      • Wenn Ihr beim Einsatz der Fähigkeit über weniger als 35 % Eurer Gesundheit verfügt, wird sämtliche Runenmacht verbraucht und damit die Stärke des Heilungseffekts erhöht.
    • 'Meisterschaft: Blutschild'
      • Jedes Mal, wenn Ihr Euch durch den Einsatz von 'Todesstoß' heilt, erhaltet Ihr 40 % (mit Meisterschaft von typischer Ausrüstung) der Grundheilungsmenge als Schild, der körperlichen Schaden absorbiert.
      • Erhöht außerdem Eure Angriffskraft um 20 % (mit Meisterschaft von typischer Ausrüstung).
    • 'Tod und Verfall'
      • 1 Rune, 30 Meter Reichweite, Spontanzauber, 30 Sek. Abklingzeit
      • Verderbt den vom Todesritter anvisierten Boden und fügt im Verlauf von 10 Sekunden Gegnern in diesem Bereich moderaten Schattenschaden zu. Während Ihr im Wirkungsbereich Bereich bleibt, trifft Euer 'Blutstoß' alle Gegner in der Nähe.
    • 'Scharlachrote Geißel'
      • Passiv
      • Eure erfolgreichen automatischen Angriffe gegen Ziele, die mit Eurer Blutseuche infiziert sind, haben eine Chance von 25 %, die Abklingzeit von 'Tod und Verfall' zurückzusetzen.


    Tanja meint: Lord Mark'gar inc! Cooler Effekt, keine Frage. Ich hätte mir statt dem Knochensturm jedoch ein paar Fähigkeiten von Blutkönigin Lana'thel gewünscht. Ihre Angriffe würden auf jeden Fall viel besser in das Vampir-Setting passen...Damit ihr schon einmal eine Vorstellung davon bekommt, wie manche Talente auf dieser Kernrotation aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Bluttodesritter:

    • 'Knochensturm'
      • 15 Runenmacht pro Sek., Spontanzauber, 1 Min. Abklingzeit
      • Ein Wirbel aus Blut und Knochen trifft Gegner in der Nähe 3-Mal pro Sekunde und fügt ihnen geringen Schattenschaden zu. Dabei werdet Ihr pro Treffer um 1 % Eurer maximalen Gesundheit geheilt.


    World of Warcraft Legion: In Zukunft gibt es nur eine Forst-Spielweise und alle alle Frost-Todesritter kämpfen mit zwei Einhandwaffen. World of Warcraft Legion: In Zukunft gibt es nur eine Forst-Spielweise und alle alle Frost-Todesritter kämpfen mit zwei Einhandwaffen. Quelle: Blizzard

    World of Warcraft Legion: Frost

          

    Frosttodesritter kombinieren Kampfstärke mit übernatürlicher Kälte und unterkühlen ihre Gegner bis auf die Knochen – bis ihr Kampfgeist gebrochen ist. Im Gegensatz zu Magiern, die lernen, Frostmagie sehr effektiv einzusetzen, bestehen diese Todesritter praktisch daraus. Ihre verwesenden Herzen werden von Raureif umschlossen. Diese gefrorenen untoten Krieger führen zwei Klingen, um mit Gewalt zuzuschlagen und jeden mit tödlicher Kälte zu überziehen, der sich ihnen in den Weg stellt.

    "Diese Todesritter bestehen aus Frostmagie. Ihre verwesenden Herzen werden von Raureif umschlossen."


    Gameplay
    Tanja meint:
    Naja, den Tötungsmaschine-Proc jetzt nur auf einen Angriff, der keinen Frostschaden verursacht, zu beschränken, ist vielleicht nicht die beste Entscheidung. Aber auch hier muss man erstmal live gespielt haben, um sich ein Urteil über diese Änderung zu bilden.
    Die Mechanismen des Frosttodesritters sind recht solide, und wir wollen nicht viel daran ändern. Ihr werdet feststellen, dass euch die folgenden Kernkampffähigkeiten größtenteils vertraut erscheinen. Ein kleiner möglicher Punkt für Verbesserungen ist jedoch die passive Interaktion von 'Tötungsmaschine' mit der Kernrotation. Während die automatischen kritischen Treffer, die die Fähigkeit bietet, einen guten Eindruck machen, ist es oft besser, ihr Auslösen zu ignorieren, um lieber Ressourcen so schnell wie möglich auszugeben. Das liegt daran, dass der Schadensausstoß leidet, wenn man abwartet, bis die verschiedenen Ressourcen für 'Auslöschen' und 'Froststoß' verfügbar werden. 'Tötungsmaschine' wirkt sich jetzt nur auf 'Auslöschen' aus, und es sollte ausschlaggebender sein, den Effekt der Fähigkeit weise einzusetzen.

    Hier ist ein Einblick in die zentralen Kampffähigkeiten von Frosttodesrittern:

    • 'Heulende Böe'
      • 1 Rune, 30 Meter Reichweite, Spontanzauber
      • Überzieht ein Ziel mit frostigem Wind, fügt diesem Ziel und allen anderen Gegnern innerhalb von 10 Metern geringen Frostschaden zu und infiziert alle Ziele mit Frostfieber.
      • Frostfieber
        • Eine Krankheit, die im Verlauf von 30 Sek. geringen Frostschaden verursacht und eine Chance hat, dem Todesritter alle 3 Sek. 5 Runenmacht zu gewähren.
    • 'Auslöschen'
      • 2 Runen, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
      • Ein brutaler Angriff mit beiden Waffen, der massiven körperlichen Schaden verursacht.
    • 'Froststoß'
      • 20 Runenmacht, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
      • Kühlt eure Waffen mit eisiger Macht und schlägt den Gegner schnell mit beiden Waffen, was massiven Frostschaden verursacht.
    • 'Raureif'
      • Passiv
      • 'Auslöschen' hat eine Chance von 45 %, euren nächsten Einsatz von 'Heulende Böe' keine Runen verbrauchen zu lassen, keine Runenmacht zu generieren und 300 % zusätzlichen Schaden zu verursachen.
    • 'Tötungsmaschine'
      • Passiv
      • Eure automatischen Angriffe haben eine Chance, euren nächsten Einsatz von 'Auslöschen' zu einem garantierten kritischen Treffer zu machen.
    • 'Unbarmherziger Winter'
      • 1 Rune, Spontanzauber, 30 Sek. Abklingzeit
      • Strahlt extreme Kälte aus und fügt allen Gegnern innerhalb von 10 Metern um Euch herum im Verlauf von 10 Sek. moderaten Frostschaden zu.
    • 'Meisterschaft: Gefrorenes Herz'
      • Erhöht sämtlichen verursachten Frostschaden um 40 % (mit Meisterschaft von typischer Ausrüstung).


    Tanja meint:
    Ob dieses Talent mit dem Sindragosas Hauch und Entweihen mithalten kann, bleibt abzuwarten. 
    Damit ihr eine Vorstellung davon bekommt, wie manche Talente auf dieser Kernrotation aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Frosttodesritter:

    • 'Unaufhaltbarer Gletscher'
      • 1 Rune, Spontanzauber, 12 Sek. Abklingzeit
      • Beschwört Gletscherstachel aus dem Boden, die sich vorwärts bewegen und Gegnern in der Nähe ihres Ausbruchspunkts moderaten Frostschaden zufügen.


    World of Warcraft Legion: Der Seuchenritter wird in Legion endlich seinem Namen gerecht und setzt auf fiese DoT-Zauber und untote Diener. World of Warcraft Legion: Der Seuchenritter wird in Legion endlich seinem Namen gerecht und setzt auf fiese DoT-Zauber und untote Diener. Quelle: Blizzard

    World of Warcraft Legion: Unheilig

          

    Obwohl sie vom Einfluss des Lichkönigs befreit sind, verkörpern manche Todesritter noch immer die unablässig verderbende Natur der Geißelseuche, die einst drohte, Azeroth zu verschlingen. Wem auch immer ihre Treue gilt und was auch ihr Ziel sein mag, bleiben sie Schänder alles Lebenden; nie ist ihre Kaltblütigkeit offensichtlicher, als wenn sie bedroht werden. Diese unheiligen Todesritter, Verursacher der tödlichsten Krankheiten – und Meister darin, unheilige Diener aus dem Boden auferstehen zu lassen – sind brutale Nahkämpfer, die mit der Macht einer ganzen untoten Legion zuschlagen und eine Pestilenz entfesseln, die ihre Feinde vernichtet.

    "Unheilige Todesritter sind brutale Nahkämpfer, die eine Pestilenz entfesseln, die ihre Feinde vernichtet."


    Gameplay
    Tanja meint:
    Mir gefällt es, dass der Unheilig-Todesritter endlich zu seinen Wurzeln aus Warcraft 3 zurückgefunden hat. Schließlich sorgt die Kombination aus Archimondes Schmuckstück und Nekrotische Seuche derzeit für jede Menge Spielspaß. Auch die Änderungen an der Mechanik der Seuchen hören sich sehr spannend an. 
    Unheiligtodesritter erhalten ein wenig mehr Änderungen an ihrer Mechanik als Blut- und Frosttodesritter, um sie besser an ihre einzigartige Identität anzugleichen. Wir wollen sicherstellen, dass Unheilig weiterhin die Spezialisierung bleibt, die Krankheiten am aktivsten nutzt. In dieser Hinsicht ist uns klar, dass 'Schwärender Stoß' mit der Zeit an Glanz verloren hat, und wir haben eine neue Mechanik entwickelt, um dafür zu sorgen, dass die Fähigkeit in der Unheilig-Rotation weiterhin eine zentrale Rolle spielt.

    Hier ist ein Einblick in die zentralen Kampffähigkeiten von Unheiligtodesrittern:

    • 'Ausbruch'
      • 1 Rune, 6 Meter Reichweite, Spontanzauber, 30 Sek. Abklingzeit
      • Verursacht geringen Schattenschaden und umgibt das Ziel mit einem 6 Sek. lang anhaltenden Miasma, das das Ziel und alle Gegner in der Nähe mit Virulenter Seuche infiziert.
      • Virulente Seuche
        • Eine Krankheit, die 21 Sek. lang alle 3 Sek. moderaten Schattenschaden verursacht. Sie bricht aus, wenn das infizierte Ziel stirbt, und verursacht moderaten Schattenschaden, der gleichmäßig auf Gegner in der Nähe aufgeteilt wird.
        • Die Krankheit hat außerdem mit jedem Tick eine Chance von 30 %, auszubrechen.
    • 'Schwärender Stoß'
      • 2 Runen, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
      • Verursacht massiven physischen Schaden und infiziert das Ziel mit 1-3 schwärenden Wunden.
      • 'Schwärende Wunde'
        • Eine pustelüberzogene Wunde, die durch 'Geißelstoß' zum Platzen gebracht werden kann, woraufhin sie moderaten Schattenschaden verursacht und 3 Runenmacht erzeugt.
    • 'Geißelstoß'
      • 1 Rune, Nahkampfreichweite, Spontanzauber
      • Ein unheiliger Stoß, der starken körperlichen Schaden und starken Schattenschaden verursacht. Löst einen einzigen Stapel von 'Schwärende Wunde' aus, sofern der Effekt auf dem Ziel vorhanden ist.
    • 'Todesmantel'
      • 30 Runenmacht, 40 Meter Reichweite, Spontanzauber
      • Entfesselt unheilige Energien auf das Ziel, die einem Gegner starken Schattenschaden zufügen und bei Eurem Ghul 10 Energie wiederherstellen.
    • 'Hereinbrechende Verdammnis'
      • Passiv
      • Eure automatischen Angriffe haben eine Chance, dass Euer nächster Einsatz von 'Todesmantel' keine Runenmacht kostet.
    • 'Dunkle Transformation'
      • Spontanzauber, 1 Min. Abklingzeit
      • Verwandelt euren Ghul für 20 Sek. in eine mächtige untote Monstrosität. Die Fähigkeiten des Ghuls werden verstärkt und nehmen neue Funktionen an, während die Transformation aktiv ist.
    • 'Tod und Verfall'
      • 1 Rune, 30 Meter Reichweite, Spontanzauber, 30 Sek. Abklingzeit
      • Verderbt den vom Todesritter anvisierten Boden und fügt im Verlauf von 10 Sekunden Gegnern in diesem Bereich moderaten Schattenschaden zu. Während Ihr im Wirkungsbereich bleibt, trifft 'Geißelstoß' alle Gegner in der Nähe.
    • 'Meisterschaft: Schreckensklinge'
      • Erhöht sämtlichen verursachten Schattenschaden um 50 % (mit Meisterschaft von typischer Ausrüstung).


    Tanja meint:
    An dieser Stelle hätte ich mir mehr Vielfalt gewünscht. Ein untoter Diener mehr? Langweilig. Laut der Hintergrundgeschichte ist der Unheilig-Todeesritter ein waschechter Nekromant. Deshalb setzt er nicht nur auf starke Krankheiten, sondern auch auf verschiedene Untote, die unterschiedliche Fähigkeiten und Boni haben. Da müsste Blizzard bis zum Legion-Release auf jeden Fall noch seine Hausaufgaben machen!
    Damit ihr eine Vorstellung davon bekommt, wie manche Talente auf dieser Kernrotation aufbauen, zeigen wir euch hier ein Beispiel eines Talents nur für Unheiligtodesritter:

    • 'Alle werden dienen'
      • Passiv
      • Euer Zauber 'Totenerweckung' beschwört einen zusätzlichen Skelettdiener und die Abklingzeit wird entfernt.

    Was meint ihr? Gefällt euch das neue Klassen-Design oder geht Blizzard mit neuen Änderungen am Runensystem zu weit? Schreibt es uns! Übrigens mehr zum Thema World of Warcraft Legion findet ihr auf unseren Themenseite.

    Diese Artikel könnten euch auch interessieren: PC 2

    WoW: Moggen passend zum Artefakt - der Blut-Todesritter

    Updated von Adov Tanja  Der Kleiderschrank ist leer? Kein Problem! In unserem Artikel erfahrt ihr alles über schicke Klamotten, die eure Artefakt-Waffe perfekt ergänzen.
    PC 0

    WoW: Perfekt Moggen - passend zum Frost-DK-Artefakt!

    Updated von Adov Tanja  In diesem Artikel findet ihr vier weitere Outfits, die perfekt zu euren Artefaktwaffen - Icebringer und Soulreaper passen!
    WoW: Alle Artefakte von World of Warcraft: Legion enthüllt PC 66

    WoW: Alle Artefakte von World of Warcraft: Legion enthüllt

    Updated von Scholz Karsten  Schaut euch hier die 36 Artefaktwaffen von World of Warcraft: Legion an.
    Schaut euch außerdem unsere Videos an: Warcraft: The Beginning: Was passiert im Warcraft-Film? 4:40 Warcraft: The Beginning: Was passiert im Warcraft-Film? WoW: Tapferkeitspunkte und Item-Aufwertung in Patch 6.2.3 5:10 WoW: Tapferkeitspunkte und Item-Aufwertung in Patch 6.2.3 WoW: Gänsehautmomente in Azeroth 6:13 WoW: Gänsehautmomente in Azeroth WoW: Langeweile in WoW? Wir warten auf Legion! 5:54 WoW: Langeweile in WoW? Wir warten auf Legion!
    • Atheanel
      11.11.2015 10:54 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      RusokPvP
      am 12. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ich weiß nicht so.. das mit dem Tötungsmaschinenprocc gefällt mir noch nicht so. Gerade aufgrund der Tatsache, dass der Frost-DK eine Frostschadenerhöhung durch die Mastery bekommt, scheint es mir eigentlich sinnvoller, den Procc NUR von Frostoß aufzehren zu lassen, als von Auslöschen.
      AGXX2
      am 12. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man sieht welche Skills der Dk bekomm vermute ich, dass der Lichkönig nun zu genüge geschröpft wurde. So das Blizz für die neuen Skills die Zitadelle von oben den Thron nach unten zum Eingang gehen bis alle skills aus ICC den Dk zu verfügung stehen.
      BadboyHeroGirl
      am 12. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      wäre auch natürlich dk´s sind numal geschöpfe des lichkönigs egal wie man es dreht oder wendet
      BadboyHeroGirl
      am 12. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      soweit ich das so zusammen gelesen hab spielt sich der frost dk in legion so wie der 2handfrost dk es jetzt tut
      Vanord
      am 12. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nach dem entfernen von Herzstoß fühlte es sich nur kacke an Blut zu Spielen, der jetzige Blut fühlt sich unfertig an, als ob er keine Richtige Haupt Attacke hätte.
      Pandha
      am 12. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Hauptattacke war schon immer Todesstoß. Der Füller Blutstoß trägt heute doch nur einen anderen Namen
      Rainbow Dash
      am 12. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Da ich gerne Unholy DK Spiele bin ich mal gespant wie er sich mit Legion spielen wird.
      Auch wenn ich schon von vielen gehört habe das der Unholy DK langweilig sein soll ist es immer noch meine Lieblings Skillung seit Wotlk man könnte es als Liebe auf den ersten Blick bezeichnen xD
      Golddieb
      am 11. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist mein Monitor zu breit oder sind eure Grafiken so schlecht? 1920 x 1080.
      Andauernd pixelige Bilder auf der Seite.

      Ach ... und siehe da, der Blutstoß ist zurück.
      Sorry, aber den DK haben sie verkackt bei mir. Ich kehre nicht mehr zurück.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1177501
World of Warcraft
World of Warcraft: Klassenvorschau auf den Todesritter in WoW: Legion
Beim Todesritter hat sich einiges getan. In Legion überarbeitet Blizzard das Runensystem und fasst die Blut-, Frost- und Unheilig-Runen zu einer Runensorte zusammen. Außerdem schraubten die Entwickler an Fähigkeiten und Talenten aller Spezialisierungen ordentlich herum. Die größten Veränderungen finden jedoch beim Blut-Tank statt, deren Spielweise etwas vereinfacht wurde. Wir haben die wichtigsten Infos aus dem Klassenblog auf der offiziellen WoW-Seite für euch nochmal zusammengefasst und kommentiert.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/World-of-Warcraft-Legion-Klassenvorschau-Todesritter-1177501/
11.11.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/11/blut_todesritter-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard
news