• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • xashija
      09.11.2011 12:03 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      fkayy
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich finds super, es wird ja wie immer NIEMAND gezwungen! Da kann ich mit meinen 10 Chars (6 85er) und zusätzlich mit ein paar Kollegen(2) den Realm und die Fraktion wechseln (55€/3=> 18,33€ pro Nase), auf den Lieblingsserver transen und dabei billiger (vorallem ZEITLICH) wegkommen, als etliche Charaktere noch einmal hochzuspielen...

      /flame on - bitte^^

      Greetz
      Annovella
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz ehrlich? Blizzard will aus Scheiße Geld machen, anstatt soetwas mal umsonst alle x Monate anzubieten.
      Sympathiepunkte sammelt man anders.
      Aber das kennt man ja nicht anders.
      Pluto-X
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde sowas niemals mitmachen.
      Wenn man einige Twinks , seien es auch nur 2-3 wegen der Berufe oder weil man sie gerne spielt, mit auf einen neuen Realm ziehen will, wäre man also 60-80 € los. Dafür kann man ja 3/4 Jahr Spielzeit erwerben z.Bsp. Aber lieber den Leuten solch einen Dienst kostenpflichtig anbieten, anstatt mal kostenlose Transfers bzw. Serverzusammenlegungen von leeren Servern anbieten. Da verdient man ja nix dran. Und jetzt kommt mir nicht mit dem Argument: 'Blizz will natürlich Geld verdienen ist ja ne Firma...'.
      Ich bin Kunde und will auch was von meinen Jahreskosten von ca 120,-€. Und zwar will ich z.Bsp. nicht auf einem Server spielen der immer leerer wird. Das kann man ja wohl verlangen von einem mmo für das man bezahlt!
      Nuelo
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @HugoBoss24

      Das musst du mir bitte nochmals genauer erklären. Habs fast nicht verstanden, sorry. Interessiert mich aber wie du das machst.
      HugoBoss24
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mich kostet wow im jahr garnichts... werbt einen freund sei dank. für 8-10k bekommste 1 monat spielzeit. kauft man sich halt für ein jahr und dann wieder neu seid der aktion is wow für mich qasi F2P
      Derulu
      am 09. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Es gibt keine wriklich "leeren" Server...die mit wenigen Speielrn sind für Neueinsteiger gekennzeichnet, die die leer erscheinen haben zumeist ein ziemlich großes Ungleichgewicht zwischen den Fraktionen (dies ist zwar hausgemacht, aber der Server ist deswegen nicht "leer", nur weil es nur noch 200 Allianzler gibt, wenn es dagegen 2000 Hordies gibt)
      HugoBoss24
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      echt heftig lol.
      gilde auflösen und neu erstellen ist billiger... die paar archievments sind eh schnell wieder geholt.
      Nexilein
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Von Serverwechseln bei Gilden habe ich bisher eigentlich nur bei den Progressgilden gelesen.

      Und einen Server-First Erfolg macht man eben nicht schnell nochmal
      HugoBoss24
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      weil man das gold ja auch nicht rausnehmen kann und gildenbankfächer kann man auch nicht kaufen... hat die gilde schon die erfolge für die bankfächer kann der gildenleiter die gutscheine kaufen und dann auch in der neuen gilde nutzen. alles in allem ein angobt für spinner wie ich finde.
      ist ja nun wirklich rausgeworfenes geld.
      Derulu
      am 09. November 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Aber nicht das Gold in der Gildenbank und deren Inhalt, die Gildenbankfächer und die Gildenlevel (vor allem die)
      Leox
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und wieder kann blizzard was teures verkaufen für wenig aufwand
      Nuelo
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Angela

      Ih hoffe nur, du bis kein/e Programmier/in. Arme Kunden, die deine überteuerten Preise zahlen und sich auch noch dein Pseudofachsimpeln anhören müssen. Wobei man eigentlich merkt, dass du selbst nicht viel von der "Materie" verstehst, die du uns hier so vehement verticken möchtest.

      Ich kann dir nur deinen eigenen Ratschlag ans Herz legen: Wenn man keine Ahnung hat...
      DrunkenChip
      am 09. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Angela die Preise sind für alle Services übertrieben. Denn im Grunde sind es nur ein paar Updates auf ein Datenbank.

      Sowas programmiert ein guter Entwickler in einer Woche so, dass der Servicemitarbeiter nur noch den Namen der Gilde eingeben muss und paar Haken setzen muss. Alles andere wird dann automatisch gemacht.

      Die Entwicklungskosten belaufen sich auf 4000 - 5000 Euro, wenn man 800 Euro pro Tag als Entwicklerkosten ansetzt.

      Jetzt noch 5 Minuten für einen Servicemitarbeiter für das bissl eingeben und Klicken. Sagen wir noch 5 Minuten zusätzlich zum überprüfen ob alles gut gelaufen ist. Das kostet sicherlich keine 35€.

      Erst recht ein Namenswechsel einer Gilde ist sowas von einfach zu gestalten. Das ist ein Update auf ein beschissenes Tabellenfeld in einer Tabelle.

      Im Spiel selbst muss dann der Gildenleiter beim ersten einloggen den neuen Namen eingeben und fertig. Da hat der Gildenleiter den größten Aufwand ...
      Ångela
      am 29. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "geswischt" ?

      Ah ja, Hauptsache ein Wort benutzt, was man nicht mal schreiben kann, aber Nachdenken muss man ja nicht.

      Switchen, switched und wenn man es ganz pervers mag, auch geswitched, wobei hier nichts "umgeschaltet", sondern "umbenannt" wird, also renamed !!!

      Ich hab EXTRA die beiden Vorgänge unabhängig von einander erwähnt, aber egal, manche kapieren es eh nicht.

      Eine UMBENENNUNG betrifft eben DEFINITIV alle bisherigen Mitglieder !

      Zudem wird bei einem Gildentranser auch der komplette Inhalt der Gildenbank mit transferiert und an jedem Gegenstand hängen eben auch reichlich Daten, was bei bis zu neun Fächern auch nicht gerade wenig ist.

      Von daher: Augen auf beim Eimerkauf .....
      ayanamiie
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      angela ich glaub du verkennst da etwas GILDENtransfer bedeutet nich alle gildenmitglieder wechseln die server.

      Die gilde selber wird gezwischt aber nich die mitglieder die müssen ganz normal nen charwechsel etc kaufen du redest hier von blizzard
      Ångela
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenig Aufwand, soso.

      Na dann rechnen wir mal: durchschnittliche Gilde mit 15 Mitgliedern, darunter fünf Hunter mit vollem Stall, also jeweils mindestens 20 Begleitern.

      18 Slots pro Char, 28 Hauptfächern pro Bank, dazu sieben Taschen mit 22 Plätzen und vier angelegten Taschen mit je 22 Plätzen.

      In JEDEM Slot kann ein Item stecken, das beschädigt, verzaubert, umgeschmiedet und mit Sockeln bzw. Edelsteinen versehen ist.

      All diese datensätze müssen bei der Umbenennung einer Gilde MIT verschoben werden, da sie untereinander Abhängigkeiten zu dem Char aufweisen, der in der Gilde vertreten ist.

      Das sind bei "nur" 15 Mitgliedern einer Gilde abertausende von Datensätzen, die überprüft, verschoben und anschließend neu eingebunden werden müssen und das gilt NUR für den Namenswechsel, bei Realmtransfern ist es noch einiges mehr !

      Das kann zwar in den meisten Fällen automatisiert erfolgen, aber eben nicht immer, zudem müssen entsprechende Scripts auch erst mal erstellt werden und die Aufträge werden auch nicht von Maschinen erteilt, sondern von realen Mitarbeitern im Service, doch soweit denken manche geistige Kleinkinder eben nicht.

      Wenn man also keinen Plan von der Materie hat, gilt mal wieder das alte Sprichwort: "Reden" ist Silver, "Schweigen" ist Gold.

      Ach und ich bin alles andere als ein Blizzard Fanboy, ich denke nur einfach vorher nach, bevor ich was von mir gebe.
      Shelung
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin sowieso gegen alle angebote.

      Ok ich habe selbst schon den Transfer von realms genutzt um mal auf nen englischen server zu gehen^^


      Aber wenn es all diese Transfer nicht gebe währe mehr realm Zusammenhalt und weniger... Störenfriede. *selbes gilt fürs dungeon tool*

      Der Hohe Preis sorgt dafür das nicht irgendjemand sein Taschengeld für 50 realm transfers ausgibt und damit mehrere Hundert Leute beleidigt, sie ninjat oder so^^



      P.s. Ja das klingt auf Kinder bezogen aber es ist natürlich nicht kiddy als kind sondern kiddy als voll horst...

      Bei 20 Euro + überlegt man sich das nochmal wie oft man das nutzen will. Ich meine da gehen teile meine Trinkgeldes flöten xD
      dakko
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich finde 20€ für einen Namenswechsel wirklich überteuert. Habe die selbe Meinung auch bei der
      Charakterumbenennung. Das sind einfach nur ein paar Buchstaben Text der irgendwo automatisch ersetzt wird.
      Da muss kein Mitarbeiter irgendwas manuell umändern oder sonstiges gemacht werden. Das Blizzard also für
      Namenswechsel so viel berechnet ist nicht gerade kundenfreundlich. Aber klar, warum auch auf gute
      Einnahmen verzichten, es bezahlen schließlich genug Leute diesen Service.
      Ångela
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Siehe weiter oben: wenn man keinen Plan hat, Finger still halten.
      Asmodain
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Irgendwie haben hier einige einen dicken denkfehler in der Rechnung.

      Früher musste auf einen neuen Server ne neue Gilde gegründet werden
      und die Leute wechselten für den Betrag von 20 Euro, das ganze ohne Bank, Gold und Erfolge.

      Jetzt gibt es die möglichkeit für 10 bis 15 euro mehr die gesamte Gilde mitzunehmen
      mit Bank, Gold und allen Erfolgen.

      Wegen 10-15 Euro hier so einen Aufstand zu machen, verstehe ich nicht so ganz.
      Asmodain
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich gehe auch nicht davon aus das sie mir was Gutes tun wollen, wenn ich das will gehe ich zu meiner Frau .

      Früher oder Später wird noch einige kommen bas Blizzard an Diensten und Shopitems anbieten wird, sie wären auch Dumm dafür kein Geld zu verlangen.

      Solange es nicht wirklich slieentscheidend ist mache ich mir keine Sorgen, den haben mus ich es ja nicht wenn es mir nicht gefällt.
      Ziggy Stardust
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dein Beispiel ist natürlich Quatsch. Ein Vergleich wäre wenn dir der Metzger für das Umtauschen von Blutwurst zu Leberwurst etwas berechnen würde, das tut er aber nicht oder ?

      Das ist in etwa der Aufwand den Blizzard damit hat.
      Derulu
      am 26. Oktober 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      @Ziggy: Stimmt, der Fleicher, der mir früher als ich jünger war, immer ein stück Wurst geschenkt hat und bei dem ich heute meine gesamte Wurst bezahlen muss (oh ja, ich bekomme keine Probe mehr), ist auch ein Abzocker, schließlich kaufe ich bei ihm schon seit 25 Jahre lang Wurst ein, früher mit der Mama heute selbst...soll mal was für seinen treuen Kunden tun
      Dalfi
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ne Danny Du verstehst nicht ws er sagen will.

      Bisher wechseln alle für jeweils 20,- € und dangen bei Null an, mit dem neuen Feature zahlt halt der Gildenmeister 10,- bis 15,- € mehr und alle haben ihren Rang und ihre gefüllte Gildenbank + Gildenrang mimt auf dem neuen Server.
      Danny
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke, du hast hier den Denkfehler, denn man bezahlt NUR dafür, dass die Gilde sowie der Gildenmeister transferiert werden, nicht die Mitglieder. Diese haben die Möglichkeit, ihren eigenen Charaktertransfer einzuleiten und sind danach automatisch in der Gilde und behalten ihren Gildenruf und -rang.
      Ist auch ein bißchen missverständlich hier geschrieben, man sollte es eher Gildenmeister-Fraktionswechsel bzw Gildenmeister-Servertransfer nennen, und nicht Gildentransfer.

      Wenn du mir nicht glaubst, hier die Q&A von Blizzard:
      http://us.battle.net/wow/en/blog/3710215

      Da steht: "They will be directed to Battle.net account management to initiate their own character service(s), _which will need to be purchased separately_."
      Ziggy Stardust
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man seinen treuen Fans was gutes tun wollte, könnte man den Service auch kostenlos oder für kleine Cent Beträge anbieten, deshalb ist es eine Abzocke.
      Bastino
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wollte nur mal bescheid geben das sich ein fehler im text befindet (+ Jeder Gilden-Raktionswechsel und Gilden-Realmtransfer enthält automatisch einen Gildennamenswechsel.) denke mal das sollte Fraktionswechsel heißen statt Raktionswechsel

      Sikes
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde es unverständlich wie alle von Abzocken reden, während diese Features nur Leute benutzen welche es WOLLEN. Dabei ist schon erstaunlich wieviele es fair finden dass man alles umsonst bekommen könnte aber es unfair wird sobald man dafür Geld verlangt.
      Arrclyde
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auch wenn das nur für Leute gilt die es nutzen WOLLEN, heißt das nicht das diese automatisierten Prozesse die nix kosten keine Abzocke sind.
      Viele Leute denken grade mal bis übermorgen und bezahlen anstatt ihre Macht als Kunden einzusetzen und einen besseren Service zu erwirken, in dem man nicht zahlt. Diese merken auch nicht das sie für immer mehr zahlen sollen, meist auch noch für dinge die weder Aufwand noch Kosten beim Produzenten verursachen.

      Im schlimmsten Fall darfst du trotz Abo vielleicht bald in Zukunft Freischalt-Codes für zusätzliche Dungeons im Shop kaufen, oder dir Ticket-bundels mit denen du 10 Posts im Forum schreiben darfst (musst du ja nicht, und bezahlen hält ja trolle fern). Oder Ticktes für den InGame-Support. Warum sollten diese Dinge nicht kommen? Die Leute machen das ganze Theater ja auch mit und bezahlen brav...... meist OHNE nachzudenken.

      Egal wie du das gerne für dich drehen möchtest: 20 Euro zu verlangen für etwas das weder Arbeit noch Kosten verursacht ist Abzocke. Wenn es nicht freiwillig wäre, würde es Nötigung heißen.
      Ziggy Stardust
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nö, Abzocke ist das gängige deutsche Wort dafür !
      Lari
      am 26. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann nennen wir es halt Wucher.
      Der momentan mit den Transfers verbundene Arbeitsaufwand beschränkt sich auf das Ausrechnen des Gewinns, was bei den Transfers in etwa gleich dem Umsatz sein sollte
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
851502
World of Warcraft
World of Warcraft: Gildenservices auf US-Servern verfügbar +++ Update: Gildenservices in Europa verfügbar
Vor einiger Zeit haben die Entwickler von World of Warcraft Gildenfeatures, wie zum Beispiel den Gildenfraktionswechsel oder den Gildennamenwechsel angekündigt. Nachdem auf der Blizzcon 2011 bereits Hinweise auf einen baldigen Start dieser Features gegeben wurden, haben die Entwickler sie jetzt auf einzelnen US-Servern freigeschaltet. Auch europäische Server sollen bald auf die neuen Features zugreifen können.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/World-of-Warcraft-Gildenservices-auf-US-Servern-verfuegbar-Update-Gildenservices-in-Europa-verfuegbar-851502/
09.11.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/10/2011_10_25_world_of_warcraft_gildendienste.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news