• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de Redaktion
      23.05.2014 14:34 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Agalon
      am 14. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich war überglücklich als ich die ersten 100 Gold zusammen hatte und mir endlich mein tolles Reittier holen konnte. Der epischste Moment war für mich jedoch als ich, nachdem ich die verschiedensten und auch teuren Sachen zusammen gesammelt hatte, mit meinen Freunden in Düsterbruch das Event für mein Hexer-Pferd bestanden hatte und endlich meinem Gnom die langersehnte Sitzheizung verschaffen konnte. Das Ross ist immer noch mein Lieblingspferd, auch wenn ich gerne mal zum Pferd des Barons umschwenke, die passen einfach zu gut zu meinem kleinen Hexer
      Hosenschisser
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der epischste Moment war, als ich Teldrassil zum ersten mal verlassen habe und dachte "Scheiße ist das alles groß. Wie soll man nur alles sehen?".
      minosha
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Natürlich mochte ich Classic am liebsten. Mein Epischster Moment war, ist und wird immer mein erstes mal in WOW sein.
      Ich war ein kleiner Schamane der sich mit einem Kollegen zusammen durch das Tal der Prüfungen (Damals Startgebiet Trolle und Orcs) kämpfte. Das Tal ist relativ "klein". Umrahmt von Bergen und Felsen liess es noch nichts von der weitläufigkeit erahnen.

      Als ich aber aus dem Tal raus kam, war ich sprachlos.

      Diesen Moment werde ich nie vergessen.
      Bee76
      am 27. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich mochte Classic am liebsten, 40er Raids urgeil. Es gab auch keine albernen Schweirigkeitsunterschiede wer Naxx spielen wollte musste Gas geben.
      BC war anfänglich ebenso episch, Schlüsselquests, Anforderungen, man musste richtig was tun (auch wenn es ziemlich kompliziert war) Heros waren Scheissen schwer (nur zu unfair fuer melees)

      Aufgehört habe ich mit wow als es immer einfacher wurde, beim lvln sterben ? fast unmoeglich, einzigartigek lassen oder talentbäume ? gibts nicht mehr. gilden wurden entwertet durch das lfg system, massengilden. alles nurnoch unpersönlich und schnell schnell schnell.

      vorbei die guten zeiten wo man 42000 käferteile fuer die aq quest gefarmt hat, wo man ruf machen musste, etc. ich hab mal wieder reingeschnuppert, die quest in den beiden letzten questgebieten fand ich einfach nur stressig anspruchsvoll waren sie nicht. ebenso die ewigen fahrzeugkaempfe...auch nit meins.

      aber gut greg street ist weg, vielleicht wirds wieder besser
      Lichtrose
      am 28. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau meine Meinung. Ich habe vor dem aktuellen Addon aufgehört. Studium war dann doch wichtiger.

      Und warum war Fraktionen-Ruf so wichtig? Weil man zwingend die Rezepte benötigte um Resi-Equip herzustellen. Keine 300 Feuerresi um sich zu Ragnaros vorzukämpfen? Ganz übel... Schatten-Resi, Natur-Resi, man man man, hat man da stundenlang noch farmen müssen. ^^

      Aus heutiger Sicht, fand ich Classic toll, da nicht jeder alles erreichen konnte. Sollte aber auch nicht, es gab lange Zeit genug zu entdecken, die Server waren noch nicht so überfüllt, man hatte noch ein Gefühl von Größe und Weite und konnte einfach mal alleine, zu zweit oder mit Gruppe durch die Gegend daddeln.
      Selbst Dungeons waren "epischen" Ausmaßes, wenn man so in Maraudon reingeschaut hat.
      60% Reiten mit 40, 100 Gold für ein Questgegenstand für mein Pala-Mount, heute bekommt man 10.000 Gold schneller zusammen.

      Die nachfolgenden Addons waren auch toll, aber nicht mehr "neu und einzigartig". Das Frischegefühl war weg und man schaffte es nicht mehr, die alten Zeiten zu übertrumpfen.
      So hat man also angefangen dem Casual-Spieler die High-End-Raids näherzurbringen. Der Beginn vom Ende, mit jedem folgenden Addon ein bisschen mehr.

      Nachwievor gibt es kein F2P-Titel der es auch nur annähernd mit WoW aufnehmen kann. Das stimmige Gesamtbild fehlt ganz einfach. Oder ist man schon zu verwöhnt?

      B2T:

      Die Öffnung der Tore von Ahn'Qiraj, als Anubis-Anhänger über die gesamte Map von Tanaris rannten und alles und jeden Angriffen.
      Sirithcam
      am 25. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Classic war das beste was es gab, alles was danach kamm war Schrott.
      Mein Epic Moment und zugleich der Anfang vom Ende war, als ich beim raiden von
      Classic Naxxramas meinen Ashbringer looten durfte und beim Anblick (zusammen mit vollem T3 Set)
      mir eingestehen musste das für mich in WOW nichts mehr zu holen war was mir mehr befridiegung
      verschaffen würde als ich in diesem einem Moment empfand und ich sollte recht behalten.
      Danach war Schluss.
      P.S. und ich bezahle nicht für ein Spiel wenn es woanders Kostenlos ist, lasse mich nicht für dumm verkaufen.
      LoveThisGame
      am 25. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aha, also in Classic warst du der ober "Pro", und heute bist du der Ultra Casual der den 13 Euro bringen muss...

      Ich denk mir mal meinen Teil dazu.
      ZAM
      am 25. Mai 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Theobald
      am 24. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Erhalt meines epischen Jägerbogens war mein schönster Moment. Raidtechnisch war es auf jeden Fall der erste Kill von Ragnaros. Jeder rannte in absolutem Gammelgear rum, Hauptsache, da waren ein paar Feuerresistenzpunkte drauf.

      In BC hatte ich noch einige solcher Momente, und danach ging es mit solchen Momenten eigentlich steil bergab. Gerade die Firstkills von Malygos, Kel Thuzad im LK-Naxx waren null episch, das war einfach nur rein, kurz probieren, loot und Titel ( waren beide damals serverfirst, war ein Wettrennen zwischen verschiedenen Gilden ) abgreifen, und das wars dann auch schon.

      In den letzten beiden Addons war WOW nur noch business as usual, ohne großartige Emotionen. Dazu waren die Kämpfe für mich einfach nicht episch genug. Illidan hat mir in BC zum Beispiel eigentlich eher leidgetan, ich hätte ihn lieber nicht getötet, sondern irgendwie anders "enden" lassen. Arthas war toll, aber auch nur, weil man ja das ganze Addon drauf vorbereitet wurde, und er den meisten schon seit gut einem Jahrzehnt bekannt war.
      Aber sowas wie Garrosh ist einfach nur lächerlich gewesen, son widerlicher Gammelork hält ganze Fraktionen zum Narren, und dann, weil er ja der mit Abstand unbeliebstete WoW NPC ist, darf er noch weiterleben, und ihr ( ich nicht mehr ) müßt ihn noch ein ganzes Addon ertragen.

      Blizzard hat in meinen Augen die Fähigkeit verloren, oder die Leute dafür, um in ihren Raids Emotionen bei den Spielern zu wecken, um in den Bossen mehr zu sehen als wandelnde Lootcontainer.
      Derulu
      am 24. Mai 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "und ihr ( ich nicht mehr ) müßt ihn noch ein ganzes Addon ertragen."


      Müssen wir nicht. Er stößt die Dinge des Addons an, taucht dann aber nur noch auf, wenn wir von seinem Schicksal erfahren

      ZITAT:
      "um in ihren Raids Emotionen bei den Spielern zu wecken, um in den Bossen mehr zu sehen als wandelnde Lootcontainer. "


      Wer das tut, hat die Geschichte von Mists of Pandaria (und vorhergehend Cataclysm und sogar Teile von WotLk) aber nicht wirklich verstanden oder sich gar nicht damit beschäftigt (denn der Bogen von Garroshs Gesichte wird seit WotLk aufgebaut und erzählt)

      Arthas übrigens war nervig, weil er einfach Dauerpräsent mit seinem "Hohoho, ich könnte dich zerquetschen, aber ich lass es jetzt Mal, besuch mich doch bei mir zuhause, da mach ich dann einen Diener aus dir"
      fuzzygully
      am 24. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die beiden Epischten Momente für mich: Das erste mal Molten Core und die Quest um Rhok'delar, Longbow of the Ancient Keepers. Nach der Quest hatte ich ernsthaft, ein einziges mal, das Gefühl wirklich mal was erreicht zu heben … Leider gab es ja nur diese eine Quest die man als „Episch“ bezeichnen konnte.
      Tirima
      am 23. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mein epischster Moment in WoW?

      "No questions remain unanswered. No doubts linger. You are Azeroth's greatest champions! You overcame every challenge I laid before you. My mightiest servants have fallen before your relentless onslaught, your unbridled fury... Is it truly righteousness that drives you? I wonder."


      Lang lang ists her
      Geige
      am 22. Mai 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das schönse Event, und gleichzeitig mein liebster MMO-Patch aller Zeiten war die "Rückeroberung des Sonnenbrunnenplateaus" (2.4):

      - Hardcore-Raid für die Elitegilden --> Hab ihn zwar nie von innen gesehen, aber zu verfolgen, wie sich die bekannten
      Gilden um die Worldfirsts brügelten hat mich persönlich extrem motiviert, und fasziniert.
      - Eine knackige 5-Mann-Instanz + coole Bossmechaniken aus dem "Auge des Sturms" + extrem guter Loot (Loot in der
      Heroischen Variante konnte mit Karazahn mithalten) + ein besonderes Mount
      - Dailys für alle, die noch nicht das Gold für den epischen Flugskill hatten
      - Ganzer Server zog an einem Strang, um immer mehr Händler + Dailys freizuschalten
      - Für Marken aus den Heroic-Instanzen bekam man extrem gute Waffen


      Mein zweit liebster Patch war 2.3
      --> Zul´Aman als neue 10 Mann Instanz mit der Option auf den Bären hat einfach nur Spaß gemacht!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1121969
World of Warcraft
World of Warcraft: Eure epischsten Momente
World of Warcraft geht stramm aufs zehnjährige Jubiläum nach US-Erscheinungstermin zu. Viel hat sich in den letzten Jahren in Azeroth getan. Heute wollen wir Euch nach Euren epischsten Momenten in World of Warcraft fragen - und haben zu diesem Zweck eine Umfrage vorbereitet und verraten Euch, was es bei unserem Jubiläumsgewinnspiel zu gewinnen gibt.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/World-of-Warcraft-Eure-epischsten-Momente-1121969/
23.05.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/05/human06-full-buffed_b2teaser_169.jpg
news