• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      22.11.2010 18:04 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      sig226
      am 07. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hallo,
      also zu dem Thema kann ich Einiges, wie ich hoffe, zur Aufklärung beitragen.
      1. Das System vergleicht die Zugriffsorte bzw IPs von denen auf den Account zugegriffen wird, gibt es dann Auffälligkeiten wird eben diese Information gesendet. Hintergrund ist u.A. den Accountverkauf (meistens via Ebay) zu unterbinden, im Falle eines Kaufs muss dann der User des Accounts Farbe bekennen, also Name des Erstanmelders und des momentanen Users müssen übereinstimmen und mit der Emailadresse mit der eingeloggt wird zusammenhängen, was bei einem gekauften Account wohl nie der Fall ist. Vielleicht habt Ihr schon bemerkt das der Erstanmeldername bei Battlenetaccount nicht mehr rauszulöschen geht.
      2. Diese Meldung kann auch durch Securitysysteme ausgelöst werden die z.Bsp. mit Stealthmodi arbeiten, Blizz kann somit nichts mehr nachvollziehen und das System schlägt Alarm, das Problem ist wie schon vorher gesagt aber schnell mit neuem PW zu lösen.
      3. Wenn die Trackingsofware (ja,das haben sie) den Zugriff komplett verwehrt bekommt schöpfen sie auch Verdacht und es erscheint eben wieder das gleiche Bild.

      Wie jeder WOW-Spieler weiß, geben wir alle in den AGBs Blizz das Recht in gewisser Weise "uns auszuspionieren", wie man das bewertet muss jeder für sich selbst entscheiden.
      Soviel ich von einem ehemaligen Mitarbeiter der Firma mitbekommen habe ist das System schon länger aktiv, Informationen über Funktion der angewendeten Software an Aussenstehende muss lt. geschlossenen Verträgen nicht gegeben werden.
      Also falls jemand den Account nicht mehr aktivieren kann, weil er ihn evtl. gekauft hat, hilft ein Gespräch mit dem Support, Einseden einer Persokopie (welche mind. mit der 2. Adresse die angegeben wird übereinstimmen muss) hilft oft, es wird darauf hingewiesen das das zwar nicht den AGBs entspricht und Accountsharing bzw. Kauf zum Ausschluss führen kann, aber da auch Blizz das Geld näher steht als die juristische korrekte Handlungsweise klappt das oft.
      Gruß
      -Galbâtorix-
      am 24. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also soweit ich das richtig gesehen hab ist das optional man kann selbst
      entscheiden ob man den battle.net Dial-In Authenticator nutzen will
      oder nicht zumindest stand das so bei mir in den Sicherheitsoptionen
      meines battle.net accounts.
      Der_Rabe
      am 24. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja ne ist klar in Deutschland kreischen sie, weil Google Streetview
      das Häuschen fotografiert und böse Halunken es so für
      ihre finsteren Machenschaften ausnutzen könnten
      *gröööhl ... aber dass Blizz das genau kontrolliert, von
      welchem Standort ich mich einlogge, damit wollen die dann durchkommen?
      Ich mein, das machen die zwar eh und jeder andere auch ... aber sie
      machen es nicht öffentlich in einem nachvollziehbarem Angebot XD
      Drakhgard
      am 23. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nervig. Ich gehe oft von anderen Standorten aus online. Ich geh mal
      davon aus, dass ich jetzt Blizz darüber aufklären muss?
      Ziemlich blöd...
      frufoo
      am 23. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      glaubt es oder nicht....... aber genau das was da zu sehen ist hatte ich
      schon mal. hab denn wies da steht ne e-mail bekommen und musste mein pw ändern.
      bhopal
      am 22. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Araken. Man muss hier unbedingt unterscheiden! Das was du hier
      beschreibst ist 'Account-Sharing' und verstösst nun mal gegen die
      EULA. Das zu unterbinden ist völlig legitim. Hier geht es
      allerdings um ein System was einem den Zugriff auf seinen eigenen
      Account von unterschiedlichen Standorten (innerhalb bestimmter
      Zeitfenster) unterbindet. Damit kann man dann zwar wunderbar
      'Account-Sharing' vorbeugen, aber es trifft nun mal auch Spieler die
      nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Meiner Meinung nach
      muss man Authenticator-geschützte Accounts davon unbedingt
      ausnehmen. Oder geht Blizzard davon aus das der Chinese jederzeit bei
      mir reinschneit, mir den Wok über den Schädel zieht und
      zusammen mit E-Mail und Accountpasswort auch noch den Authenticator am
      Schlüsselbund entwendet um damit schnurstracks nach Guangzhou zu
      fliegen um sich meine mühsam gefarmten Kräuter-Stacks unter
      den Nagel zu reißen!!?
      koewi
      am 22. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      made my day
      qqqqq942
      am 22. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das was Blizzard da macht ist eine sehr gute Sache für die
      Accountsicherheit - natürlich sollten sie eine Abschaltoption
      einfügen - schließlich spielen ja nicht alle immer von zu
      Hause bzw vom Nachbarn aus...
      koewi
      am 22. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich muss sagen, ich hab das schon immer und ewig, wenn ich versuch
      über meine VPN Verbindung reinzugehen, nur ich hab dann nach dem PW
      Wechsel nicht nochmal versucht zu connecten Heißt das jetzt
      man kann doch über ne VPN Verbindung spielen??? Das würde
      einige Probleme lösen .
      cndesertstorm
      am 22. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Um einen "Testbalon" handelt es sich hierbei nicht. So wie
      andere Spieler hatte ich die Meldung auch schon. Ich bin beruflich viel
      unterwegs und spiele auch oft von verschiedenen Hotels aus. Ich finde es
      recht nervig. Man hat einfach keine Lust wenn man von der Arbeit kommt,
      sich eine Blizz email reinzuziehen in der steht, dass man erstmal auf
      blauen dunst hin sein acc gesperrt hat, nur weil: "eine
      Veränderung in Zugriffsschema" festgestellt wurde.
      Schön das Blizz seine Kunden schützen will. Wäre nur nett
      wenn man vorher gefragt würde. Mal gleich als
      Verbesserungsvotschlag: einfach nen Optionsfeld in den Battlenet acc!
      (Den haben die ja auch einfach eingefügt und wozu ist der denn
      sonst da,natürlich ausser um hübsch auszusehen)
      ZarDocKs
      am 22. November 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das ganz schlägt nur ein wenn du wirklich weit fährst und dich
      innerhalb einer bestimmten zeit nach dem letzten login deine ip
      wechselt. Ich flieg zb öfters zwischen Bremen und Stuttgart her
      und hatte es nun schon öfters das Vergnüngen das ich mein pw
      ändern musste aber seit dem ich einen Authenti hab ist das kein
      problem mehr also tritt es anscheinend nur auf wenn man keinen hat. Und
      man innerhalb von 8 oder 9 Stunden 2 sehr unterschiedliche IPs hat.
      bhopal
      am 22. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann ich nicht bestätigen. Auch mit Authenticator wird mir der
      Account gesperrt.
      Shayenne88
      am 22. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ne tut es nicht. Beispiel: DOnnerstag Abend letzte Mal eingeloggt.
      Freitag Abend das nächste Mal bei Freunden 100km entfernt. Diese
      Strecke kann man definitiv in der Zeit zurücklegen und war
      vollkomen ok... Authenticator hab ich auch
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
800839
World of Warcraft
WoW: mehr Account-Sicherheit - Account-Sperre bei ungewöhnlichen Einwahl-Versuchen auch in Europa?
WoW-Spieler in Nordamerika können sich ihre WoW-Accounts seit kurzer Zeit bei dubiosen Einwahl-Versuchen automatisch sperren lassen. Eine ähnliche Mechanik scheint nun auch in Europa aktiv zu sein. Zugang zum WoW-Account gibt's dann nur nach Passwort-Änderung.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-mehr-Account-Sicherheit-Account-Sperre-bei-ungewoehnlichen-Einwahl-Versuchen-auch-in-Europa-800839/
22.11.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/11/wow_login_sperre_automatisch_101122154643.jpg
news