• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      10.12.2012 15:25 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Sevenspirit
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde das Auktionshaus einfach nur mist, wie kommt Blizzard dazu die Mounts welche verdammt selten sind/waren einfach für Geld/Gold erhältlich zu machen? Es war doch immer ein Teil von WoW das man Glück und Können kombinieren muss, damit man an die extrem geilen Sachen herankommt, ich zum Beispiel habe bislang immer zweimal hinterher geschaut als so ein verseuchter Protodrache an mir vorbeiflog, dieses Mount sagt aus: man hat damals als einer der wenigen die Schlachtzugserfolge für Naxxramas geschafft und wurde dafür belohnt und nun werden Leute die einfach viel Gold/Geld haben das selbe haben, korrigiert mich aber in WoW war Gold nie wirklich an erster Stelle. Das es den Goldverkäufern hilft glaube ich zudem auch, denn es gibt eben unmengen von Spielern die auch 1300€ ausgeben würden um so ein Mount zu bekommen (Rückblick spektraler Frostsäbler der hatte auch mal einen 4-stelligen Betrag bei ebay und co.)
      Sevenspirit
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man kann eben nicht immer einer Meinung sein es war einfach meine Meinung bzw. ist es immernoch. Wenn man den Goldschefflern einen "Endcontent" bieten will dann bietet sich in WoW mehr an, als die Möglichkeit alte Mounts erhältlich zu machen. Wenn wir jetzt mit Dummheit anfangen, dann könen wir noch Wochen drüber reden, es würde ja keine Goldseller geben, wenn es keiner kaufen würde, es würde keine verkauften Accounts bei Ebay geben wenn sie nicht jemand anbieten und nicht jemand kaufen würde. Auch wenn es für viele von uns ein Risiko ist welches man nicht eingeht, gibt es donnoch einige denen es egal ist und die trotzdem damit durchkommen. Wenn man einen Beweis für das massive kaufen von Gold vieler Spieler sucht, dann kann man sich ja mal einen Ebay Account eines verkäufers angucken und dann schaut man sich mal an wie viel da schon verkauft wurde. Also Dummheit ist definitiv genug vorhanden.
      Flavastulta
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zwar richtig, aber trotzdem ist das Beispiel nicht verkehrt. Es geht in beiden Fällen um eine Trophäe. Dass man diese Trophäe gewonnen hat wird jedoch nicht durch die materielle Trophäe bewiesen, sondern durch a) das Achievement-System oder b) eine öffentliche Bestenliste bzw. der Tatsache, dass man es wüsste, wenn irgendein unbekannter WoW-Spieler einem Klitschko einen Gürtel abgerungen hätte
      Derulu
      am 13. Dezember 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Möglicherweise ist ein "Wanderpokal" wie der Gürtel eines Boxverbandes auch nicht das am besten geeignete Beispiel, geht dieser doch bei Titelgewinn nicht für immer in den Besitz seines aktuellen Trägers über, sondern nur solange, wie er den Titel trägt - der Drache verhält sich deutlich anders^^
      Flavastulta
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      So ein Mount für 999.999 Gold ist nicht mit dem Spektraltiger zu vergleichen.

      Wenn du einen Haufen Geld für den Tiger ausgibst, kein Problem. Wenn du dir aber beim Goldseller "heiße Ware" für 1.300 € holst, musst du stronzdämlich sein. Du riskierst damit nämlich, dass dein Account, in dem so viel Geld steckt, gehackt und/oder gesperrt wird. Das Risiko kann gering sein, trotzdem grenzt es an Dummheit, es zu versuchen. Und Dummheit und 1.300 € zum sinnlos auf den Kopf hauen für so etwas sind meiner Erfahrung nach keine zwei Dinge, die man häufig in einer Person vereint sieht. Mir sind diese "Unmengen" von Spielern, die das könnten UND auch tun würden noch nicht begegnet, die können sich hier ja mal melden

      Einzelfälle gibt es immer, aber es ist aufgrund der Seltenheit und des hohen Preises nicht so, dass nächste Woche jeder mit so einem Drachen rumfliegt. Und zur Not kannst du dir immer noch das Datum des Achievements angucken, was die Leute, die den Drachen überhaupt erkennen, wenn damit jemand rumprollt, sowieso ab jetzt tun werden. So wie wenn ich hier nen Weltmeistergürtel von Klitschko an der Wand hängen hätte. Damit könnte ich auch niemandem wirklich beweisen, dass ich Klitschko umgeboxt hätte. Man müsste nur mal in die Datenbank des entsprechenden Boxverbands gucken.

      Und immerhin, irgendein "Endgame" müssen die Goldscheffler ja auch haben
      Sevenspirit
      am 13. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hab ich einen Einblick in die Blizzad Datenbank? Nein, aber ich habe schon öffter Leute gesehen welche z.B. als Maxgold in ihrer Statistik 4 Mil und mehr hatten u.A. mein alter Gildenleader, ich z.B. habe 400.000 wenn man sich wieder mit dem normalem AH beschäftigt dann macht man daraus auch 1.000.000, aber das ist ne andere Sache.
      Auch wenn es noch so selten ist, es war eben ein Teil vom Erfolg und war sozusagen eine Trophäe die man sich erarbeitet hat. Nun erkauft man sich diese. Das ist als würdest du zu "klitschko" gehen ihm ne Million hinblättern und ihm seinen Meisterschaftsgürtel abkaufen und ihm dir dann an die Wohnzimmerwand hängen, es ist eben nicht dein eigener verdienst.

      Bzw. wenn du zu dem hersteller gehst und sagst du willst auch so einen und er dir dann genau diesen Gürtel macht, den du dir dann an die Wand hängst, das passt evtl besser als Beispiel da alle anderen ja ihren Drachen behalten.
      Es ist eben eine Kopie und kein Original. Es gab doch schon immer Sachen bei WoW die unerreichbar sind/waren, das reicht von Events, über das Uraussehen der Städte welche man nicht gesehen hatte bis zu Mounts und anderen Belohnungen. Wieso das ändern, dann sollten die wirklich eher nen Classic aufmachen in welchem dann alle die Gelegenheit haben alles was sie haben wollten nach und nach zusammenzusammeln.

      Die Wirtschaft zu stabilisieren wird wohl nicht machbar sein, ein paar einmillionen Auktionen werden wenn überhaupt die Preise der Goldverkäufer erhöhen, außerdem ist so viel Gold im umlauf das, dass nicht wirklich was bringen wird
      Derulu
      am 13. Dezember 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      1. Wer hat denn das Gold?
      2. Ist es auch im Schwarzmarkt-AH extremst selten (seltener als Leute mit dem Erfolg)
      3. Soll die Aktion das Gold der Antwort auf die Frage in 1. reduzieren um die Wirtschaft "stabiler" zu machen
      Flavastulta
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Immer dieses Goldseller-Gelaber...

      Ich hab mal gerade nachgeguckt, was Gold momentan so kostet. Erstbeste Seite aufgemacht, die Google ausgespuckt hat, Server und Fraktion ausgewählt. Das Ergebnis: 500.000 Goldstücke kosten 645 €, ne Million Gold dementsprechend 1290 €.

      Ich bin mir relativ sicher, dass die Leute, die sich ein Mount für 999.999 Gold leisten sich dieses Gold NICHT beim Chinafarmer geholt haben. Ihr könnt ja alle mal euren WoW-Bekanntenkreis fragen, wie viele Leute a) willens und b) in der Lage wären, fast 1.300 € für ein WoW-Mount auszugeben. Von daher ist die Theorie, dass das BMAH massiv die Goldseller fördert, reine Polemik.

      Manchmal erinnern mich die WoW-Foren an den berühmten Stammtisch in der Dorfkneipe, an dem dir jeder Kneipenbesucher (Spieler) lange und ausführlich erklären kann, warum Politiker (Blizzard) immer alles falsch machen, wie es richtig zu machen wäre und dass im Prinzip sowieso nach dem Mauerfalll (das Spiel ab WotLK) alles fürn Hintern ist. Man sollte die Mauer (Classic- oder BC-Server) wieder errichten und die Ausländer (Spieler, die nicht raiden) rauswerfen.
      siraschnuffel
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als ich letztes Mal nachgeguckt hab, war ne Reitschildkröte drin. Aber da ich eh niemals genug Gold dafür haben werde, guck ich nich mal mehr nach. Das da seltene Mounts drin sind is mir weitgehend egal, da die Preise ohnehin weit über meiner Leistungsmöglichkeit hinaus gehen. Und da der Proto ansonsten gar nich mehr erhältlich is, außer im SM, wird deren Preis weit über 500.000 hinaugehen. Und ehrlich. Da hab ich besseres mit meinem hartverdienden Gold zu tun.

      Im Übrigen ham jetz die China-Farmer und Goldseller was zu tun. Super Blizzard das ihr diesen illegalen Goldhandel wieder mal extrems fördert
      Derulu
      am 11. Dezember 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Im Übrigen ham jetz die China-Farmer und Goldseller was zu tun. Super Blizzard das ihr diesen illegalen Goldhandel wieder mal extrems fördert"


      Die Aktion soll eigentlich das Zuviel an Gold rausnehmen...
      Bee76
      am 11. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja Blizzard sieht "Hey 50% der aktiven Abos betreiben fast nurnoch bots, denen müssen wir was bieten für ihr Gold, sonst botten die woanders und wir kassieren keine Abo gebühren mehr ab"....
      Was den Ah Inhalt angeht, ja blizz eben, vermutlich kann man sich bald die letzten beiden titel kaufen die noch was wert waren....oder hat blizz schon eine ig moeglichkeit gefunden hand von adal und champion der naaru zu verschenken ?=
      Nevistus
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie wärs mit Bildern von den Drachen in der News?
      Oder finde ich sie nur nicht.
      Rygel
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      über die links gelangt man ja in die datenbank. in der 3D-ansicht kannst du dir die modelle anschauen.
      matthi200
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die Goldseller freun sich
      teroa
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jap so kann mann die auch fördern...
      Petethebeatde
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      auf lothar ist am sonntag "mimirons kopf" für 999.999gold rausgegangen
      Grabtänzer
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da war er bei uns ja ein Schnäpchen, ist für "nur" 860.000 Gold weggegangen!
      Rygel
      am 10. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hui, ich wusste gar nicht, dass das SMAH auf bestimmte items "begrenzt" ist. ich schaue seit dem start von MoP 1 x täglich rein, habe aber bisher nichts schönes für mich finden können. also nichts was die fetten preise irgendwie gerechtfertigt hätte.

      die o.g. mounts finde ich beide nicht sehr hübsch und auch für ein style-item, wie die laute, würde ich nicht so viel kohle raushauen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1039574
World of Warcraft
WoW: Zügel des verseuchten Protodrachen und mehr - Neuzugänge im Schwarzmarktauktionshaus
Mit dem Release von Patch 5.1 für World of Warcraft wurde das Sortiment der möglichen Items im Schwarzmarktauktionshaus erweitert. WoW-Spieler können sich nun unter anderem einen verseuchten Protodrachen schnappen - die Belohnung für den Meta-Erfolg des Naxxramas-Raids aus Wrath of the Lich King.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Zuegel-des-verseuchten-Protodrachen-und-mehr-Neuzugaenge-im-Schwarzmarktauktionshaus-1039574/
10.12.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/12/WoW_Schwarzmarktauktionshaus.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
news