• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      20.07.2015 09:56 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackSun84
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hach ja. Erst TFT zocken und dann voller Begeisterung auf WoW warten, ich denke, dass solch ein Gefühl lange Zeit nicht wiederkommen wird.
      ZAM
      am 20. Juli 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich erinnere mich noch gut an den gefühlten Hype die Jahre bevor es losging. Die ersten Screenshots und Teaser, Footage von der E3 ... endlich Warcraft "aus der Ich-Perspektive" in einem MMO-Setting erleben. Dann der erste Login in der Beta ... Elwynn ... Teldrasil .. Die Atmosphäre, die Musik, Gratis-Items dank Gender-Swap ... war einfach wow (Ja, ich hab in der Beta Allianz gespielt, weil weibliche Nachtelfen ).
      BlackSun84
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, die Aussicht bei den Menschen war da ja auch schlechter, sowas musste man schon damals jeden Tag auf der Straße ertragen .
      Annovella
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau! Die ähhhh Aussicht war herrlich!
      ZAM
      am 20. Juli 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Achwas, das Startgebiet war nur schön. *hust*
      Annovella
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da steht/stand jemand auf Apfelpopos.
      Keupi
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geil. Macht endlich enen Classicserver auf ! Das Spiel war trotz Ecken und Kanten interessanter !
      Annovella
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du kannst dir alles künstlich schwerer machen:
      Questanzeigen deaktivieren
      Den LFG gar nicht nutzen
      Nackt twinken

      So wie es heute ist, ist es halt einfach fortschrittlich. Und ich bin ganz ehrlich: Als ich alles durchgequestet hatte und dennoch nicht hoch genug für die nächste Zone war und tagelang Mobs grinden musste, habe ich fast gekot... Ich fände den Mittelpunkt ganz nett. So bin ich nämlich leider bald am Levelcap angelangt und stehe dann doof da. Und ich nutze schon keine EP Pots usw.
      Keupi
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Annovella : Ja, aber ich fand das Gameplay trotzdem besser. Nicht nur weil es Nostalgie ist. Questhelper und LFG-Tools und der nicht vorhandene Schwierigkeitsgrad beim Twinken gefallen mir nicht.
      Annovella
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      DanielEngel's Kommentar unten lesen!
      Metzi1980
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Alles was man in dem Video sah, gibt es heute auch noch und sogar besser!
      WoW ist mittlerweile absolut ausgereift. Und wenn man dem Spiel überdrüssig ist, dann einfach mal eine lange Pause machen. Ich hatte nach 3 Jahren WoW mal wieder mit WoD gespielt und es war schön und nostalgisch und heimatlich. Allerdings keine 5 Jahre am Stück mehr. Dazu kennt man die Mechaniken zu gut, aber schön ist es trotzdem und ich hoffe das WoW noch lange existiert. Ist mittlerweile wirklich das einzige MMO in das ich gerne wieder zurückkehre nach gewisser Zeit.
      Annovella
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Im Übrigen habe ich zu Classic auch RP betrieben, nicht viel, aber ich habe es gemacht. Und ganz ehrlich: Zum RP gehören keine Waffenskills trainieren, Schlossknacken skillen oder sonst was. Natürlich könnte man das als "Fortschritt des Charakters" sehen, aber man möchte für den Fortschritt eines Charakters auch spielen - und nichts sinnloses machen. Man konnte damals schließlich nicht einmal Dailys oder ähnliches machen während man Waffen geskillt hat. Man musste es an Lowlevelmobs machen.

      Jaja... die WoW-Community... "wir wollen keinen Grind!" - aber dann wünschen sie sich Classic wieder... Menschen.. *Augen verdreht*
      Annovella
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Gehört ebenfalls zum RP das man nicht alles automatisch hinterher geworfen bekommt sondern zum Lehrer gehen muss.

      Auch bei den Berufen hatte ich nie das Gefühl etwas verpasst zu haben und die Talentbäume alt gegen neu sind eh ein Streithema. Bei den neuen spielen 90% der Spieler auch nach einem Guide, nur die wenigsten ändern ihre Talente je nach Boss, und ich behaupte das sind die Hardcore Mythic Spieler."
      WoW ist und war noch nie ein reines Rollenspiel, alles, was du als "RP" abstempelst waren einfach zeitverschwenderische und nervige Dinge, die einem vom Spielen selbst abgehalten haben. Bei den Berufen hast du wahrscheinlich nie etwas verpasst, weil du ganz offensichtlich nie ein aktiver Spieler warst, denn dann wüsstest du um die Probleme von damals besser bescheid. Es gibt halt WoW Spieler, die betreiben PvE oder PvP, andere spielen RP. Dass ein RP Spieler damals alles friede freude Eierkuchen fand ist klar, aber für PvP und PvE Spieler war es einfach unnötig und störend. Also ich skille auch zwischen den Bossen um, teilweise sogar für Trash - und aktuell raide ich auch nur gechillt nhc.
      ZITAT:
      "Wie gesagt es gehört zum RP, außerdem hat man normalerweise während des leveln schon die Waffenskills hoch getrieben. Man hatte da ja noch Zeit sich um solche Dinge zu kümmern, weil man bei normaler Spielweise nicht schon nach 20 Stunden auf Level 60 war."
      Nicht jeder hat während des Levelns an das Skillen gedacht, vielen fiel es erst auf als sie irgendwann mit 50+ das erste Mal eine Axt oder sonst was bekommen haben.

      Fazit: Gerade in MoP und WoD beschweren sich die Leute über "timesink", dann sind zwei Ruffraktionen, die man innerhalb zwei Wochen auf ehrfürchtig bringen kann auf einmal "nerviger timesink omg!" - dann wiederum sagen diese Leute, dass "Früher alles besser war", aber früher gab es noch viel mehr Timesink - und der war noch viel nerviger.

      Mein Gott ja klar, ich habe Classic und TBC auch geliebt, nicht umsonst habe ich im PvE und PvP so aktiv gespielt. Aber es gab einfach viele Dinge die einem ein Dorn im Auge waren und die wurden Gott sei dank über die Jahre nach und nach entfernt.
      Für dich persönlich ist es ja schön und gut, dass du all diese "Nebenbeschäftigungen" gerne gemacht hast und machen würdest, aber 99,999999999999999% der Spieler möchten das nicht machen. Warum? Ganz einfach: Wenn du Billard spielen möchtest, dann musst du die Kugeln aufstellen, dafür nimmst du dieses Dreieckteil um sie zu positionieren. Niemand der Billard spielen möchte, möchte vorher stundenlang damit verbringen die Kugeln ohne das Teil mühsam nach und nach zu positionieren.
      Verstehst du die Äquivalenz meines Beispiels in Hinblick auf WoW? Ich, nein, wir möchten spielen. Nicht arbeiten. Und alles, was du mit dem schlichten Argument "es gehört aber zum RP dazu" konterst, ist Arbeit.
      Annovella
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nein wurden sie nicht, anders als die WoD Dinger die die man schon nach dem 10 mal nicht mehr sehen kann. "
      Belassen wir es einfach auf einen unterschiedlichen Geschmack.
      ZITAT:
      "Dann hattest du wohl immer schlechte Gruppen, durch die Zeitdungeons rennt man durch wie nichts, genau so wie die Leveldungeons. Ein angenehmer Schwierigkeitsgrad wäre Dungeon Mythic für alle Dungeons, aber davon sind wir weit entfernt."
      Wenn ich mit meiner eingespielten Boost- und Realmfirst-CM-Gruppe Timelessdungeons mache und wir alle Tricks noch von damals kennen und es uns dennoch schwerer vorkommt als aktuelle CMs, dann liegt das nicht an der schlechten Gruppe. Mythicdungeons sind nicht schwer, ich habe es unter einer anderen News bereits gepostet: Mythic-Dungeons sind 1zu1 das Selbe wie HC Dungeons, nur, dass es für ein höheres Ilvl ist.
      ZITAT:
      "Ich kann mich nicht erinnern das ich die Totem Quest für Schamanen oder Schwimmgestalt Quest für Druiden machen muss. Genau so wenig wie die Schurkenquest im Brachland für Gifte."
      Habe ich auch nicht behauptet. Es gibt nun eben andere Quests, für die musst einfach in Instanzen rein.
      ZITAT:
      "Es passte zum RP, da man nicht gleich als der große Hengst startet sondern als Anfänger. Ich hätte es sogar auf die Magie Arten ausgeweitet. Also bei einen Magier eben auf Frost, Arkan und Feuer."
      Dann bist du aber ein hartgesottener und vor allem wahrscheinlich reiner RP Spieler, denn jeder, der das Spiel im PvE oder PvP gespielt hat fand es einfach nervig und unnötig.
      ZITAT:
      "Ich meinte damit eher so Sachen wie Gifte oder Schlösserknackenskill für Schurken, Pfeile und Köcher für Jäger oder auch die Ankh für Schamanen."
      Ja stimmt, in einem Computerspiel will ich unbedingt jeden Tag eine Stunde damit verbringen Gifte herzustellen, nur damit ich anschließend auch das Spiel spielen kann. Schlossknacken habe ich mit 3 Chars in Classic auf Max-Skill gelevelt. NEIN DANKE. Nie wieder. Unnötige Zeitverschwendung, total stupides und sinnloses Grinding, da mache ich lieber den Dampfdruckkartell noch mal auf ehrfürchtig. Verbrauchbare Pfeile etc. für Jäger waren auch total unnötig. Hat viel Spaß gemacht als Jäger min. 3000 Pfeile dabei zu haben für jeden Raidabend, man hatte sonst keinen Platz mehr und musste Gold ausgeben ohne Ende, zumal die "guten Pfeile" auch schwer zu bekommen waren, weil die nicht jeder konnte.
      ZITAT:
      "Dafür war man beschäftigt und am Ende hatte man das gute Gefühl im Spiel etwas erreicht zu haben. "
      Ist man nun auch. Dafür gibt es das Erfolgssystem, die legendäre Questreihen, die Möglichkeit mehrere Chars relativ einfach hoch zu bringen um mit diesen Chars auch etwas zu erreichen. Damals beinhalteten die Zugangsquests nichts anderes als das Wiederholen alten Contents: Alte HC Dungeons, die man nicht mehr brauchte und alte Raidinstanzen, die man nicht mehr brauchte. Ob du das nun im Sinne einer Zugangsquests abschließt oder mit einem zweiten Char machst ist genau das Selbe.
      max85
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jetzt muss ich doch mal einhaken:

      Ja, BRD und Scholo waren damals nett. (Aber nach über 500 Runs auch nervig


      Nein wurden sie nicht, anders als die WoD Dinger die die man schon nach dem 10 mal nicht mehr sehen kann.

      du darfst z.B. Anfang TBC nicht mehr als zwei Gruppen pullen, weil du dort teilweise wipest, weil der Tank einfach instant umkippt. Das Skaling ist einfach broken. In Timelessdungeons genau so.

      Dann hattest du wohl immer schlechte Gruppen, durch die Zeitdungeons rennt man durch wie nichts, genau so wie die Leveldungeons. Ein angenehmer Schwierigkeitsgrad wäre Dungeon Mythic für alle Dungeons, aber davon sind wir weit entfernt.

      Klassenquests gibt es noch, für jede Klasse

      Ich kann mich nicht erinnern das ich die Totem Quest für Schamanen oder Schwimmgestalt Quest für Druiden machen muss. Genau so wenig wie die Schurkenquest im Brachland für Gifte.

      Waffenskills waren total der Müll

      Es passte zum RP, da man nicht gleich als der große Hengst startet sondern als Anfänger. Ich hätte es sogar auf die Magie Arten ausgeweitet. Also bei einen Magier eben auf Frost, Arkan und Feuer.

      Klassenspezifische Items und Skills gibt es

      Ich meinte damit eher so Sachen wie Gifte oder Schlösserknackenskill für Schurken, Pfeile und Köcher für Jäger oder auch die Ankh für Schamanen.

      Zugangsquests waren damals auch nichts anderes als...

      Dafür war man beschäftigt und am Ende hatte man das gute Gefühl im Spiel etwas erreicht zu haben.

      Klassenlehrer gibt es noch. Aber warum sollte man dort hingehen, um neue Ränge zu lernen? Ein unnötiger Weg, der den Spielfluss zerstört.

      Gehört ebenfalls zum RP das man nicht alles automatisch hinterher geworfen bekommt sondern zum Lehrer gehen muss.

      Auch bei den Berufen hatte ich nie das Gefühl etwas verpasst zu haben und die Talentbäume alt gegen neu sind eh ein Streithema. Bei den neuen spielen 90% der Spieler auch nach einem Guide, nur die wenigsten ändern ihre Talente je nach Boss, und ich behaupte das sind die Hardcore Mythic Spieler.

      Ich für meinen Teil finde es spaßbefreit, dass man, nach dem man einen Streitkolben als Schurke bekommen hat, erst einmal 3 Stunden am Stück "skillen" musste. Was ist daran spaßig oder toll?

      Wie gesagt es gehört zum RP, außerdem hat man normalerweise während des leveln schon die Waffenskills hoch getrieben. Man hatte da ja noch Zeit sich um solche Dinge zu kümmern, weil man bei normaler Spielweise nicht schon nach 20 Stunden auf Level 60 war.




      Flerm
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin auch froh das man nichtmehr stundenlang farmen muss für gewisse dinge. Viele vergessen das man halt auch mit den Jahren in WoW einfach auch besser geworden ist. Damals waren wir alle Noobs und ich bin so froh das ich keine 2 stunden mehr suchen muss in der Stadt nach ner Gruppe weil kein tank auffindbar war. 4 Stunden in einer Instanz? nie wieder, nein danke. Lfr? Perfekt! Damals als Schüler hatte man die Zeit 3 Stunden zu raiden am Tag heute mit fulltime job bin ich froh das ich die Dungeons für die wir alle mitbezahlen wenigstens mal sehen kann von innen ohne großen Aufwand.
      Annovella
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      4. Privatserver sind illegal. Und obwohl ich damals gerade in Classic und TBC einfach alles gemacht und geschafft habe was geht (über 300k ehrenhafte Siege, mit zwei Chars selbst Rank 14, diverse Spieler mit geboostet, diverse Germanfirsts geholt (waren glaube ich sogar paar World Firsts dabei) im PvE, drei Chars auf 60 gelevelt, zwei im 40er Bereich, mehrmals Rank 1 Gladi und normal), würde ich zumindest Classic nicht mehr spielen - und TBC auch nicht wirklich. Maximal, wenn so einiges angepasst werden würde.
      Annovella
      am 21. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich respektiere deine Meinung max, kann sie aber so mal gar nicht nachvollziehen.
      Ja, BRD und Scholo waren damals nett. (Aber nach über 500 Runs auch nervig)
      Nein, die Leveldungeons sind nicht so leicht wie du denkst, du darfst z.B. Anfang TBC nicht mehr als zwei Gruppen pullen, weil du dort teilweise wipest, weil der Tank einfach instant umkippt. Das Skaling ist einfach broken. In Timelessdungeons genau so.
      - Klassenquests gibt es noch, für jede Klasse. Die bringen einem kein Mount mehr oder so, aber wenigstens ein paar nette Items die glaube ich so aussehen wie T0.
      - Waffenskills waren total der Müll (ich habe damals mit mehreren Chars alle Skills auf max gehabt).
      - Klassenspezifische Items und Skills gibt es in Form von Tokens, Skills gibt es genug (AoE Fear vom Priest etc.)
      - Zugangsquests waren damals auch nichts anderes als "Laufe zur Ini, zum Mob oder zum Raidboss X und mache Y". Dafür gibt es seit MoP ja eine legendäre Questreihe für alle.
      - Resigear war der größte Müll überhaupt. Hättest du Progress geraidet, wüsstest du, wovon ich rede.
      - Klassenlehrer gibt es noch. Aber warum sollte man dort hingehen, um neue Ränge zu lernen? Ein unnötiger Weg, der den Spielfluss zerstört.
      - Berufsspezis waren auch nicht toll. "Skill ich nun die lustigen Gnomensachen, oder die gerade im PvP extrem starken Goblinsachen beim Ingi?". Egal was man skillt, es ist falsch vom Gefühl her.
      - Berufsitems gibt es noch und man benötigt sie auch noch. Sie sind nur nicht mehr so teuer in der Herstellung, wie die Rute z.B. damals.
      - Das alte Skillsystem war einfach dämlich. Es gab nur eine Skillung die gut war pro Specc, du konntest dich eben nicht entscheiden. Du hast heute die Wahl zwischen 3 Fähigkeiten, wovon auch meist zwei sehr stark sind. Man hat somit viel mehr Flexibilität als früher und kann sich auch auf seine Bedürfnisse eine Skillung aussuchen - und diese jeder Zeit, schnell und kostengünstig ändern.
      - Die Ränge der Zauber waren auch Müll. Ich habe eine Zeit lang mit RankWatch gespielt und 1/3 aller Spieler, egal ob in Inis oder BGs haben mit falschen Rängen gespielt, weil teilweise auch Bartender etc. rumgebugged haben. Selbst in meiner alten Gilde in der jeder Rank 14 ist und wir BGs gespielt haben, haben einige ältere Ränge genutzt. Außerdem waren niedrigere Ränge für einige Klassen viel zu stark. So konnte ein Mage mit Frostblitz Rank 1 und einer Castzeit von 0,17 Sekunden jeden Warri 100% im Root halten. Absolut unbalanced.

      Mich hat es z.B. total genervt, dass ich jedes Mal Gifte herstellen musste - und Vanishpulver farmen. Also hättest du damals wirklich in Classic und TBC aktiv gespielt - und das eventuell auch etwas "höher", dann wüsstest du, wie es alles genervt hat. Ich für meinen Teil finde es spaßbefreit, dass man, nach dem man einen Streitkolben als Schurke bekommen hat, erst einmal 3 Stunden am Stück "skillen" musste. Was ist daran spaßig oder toll?

      Mit dem 3. Absatz gebe ich dir recht.
      max85
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Natürlich gibt es viele Inhalte noch, allerdings wurde vieles geändert. Die offene Spielwelt wurde zur Anspruchslosigkeit verdammt. Genau so wie die Levephase oder die Leveldungeons. Allgemein sind die heutigen 5er Dungeon ein Witz, und ich würde ein Dungeon wie BRD oder (das alte) Scholomance den neuen von WoD oder MoP jederzeit vorziehen.

      Auch viele Inhalte wurden entfernt. Klassenquest? Waffenskills? Klassenbezifische Items und Skills? Zugangquests für Raids? ResiGear? Klassenlehrer? Berufsspezis? Oder auch Berufitems wie Verzauberungsruten? Allein schon das Skillsystem ist mit dem " alle 15 Level kannst du aus 3 Fähigkeiten wählen" an langweilige nicht zu überbieten. Sogar die alten statischen Talentbäume waren da besser, da hatte man wenigstens nach jedem Level up ein kleines Zuckerl in Form eines Talentpunktes. Dann ging es auch zum Lehrer für neue Zauber, Ränge oder Klassenquests.. die sprichwörtliche Karotte vor der Nase eben.

      Das ist natürlich meine eigene Meinung, und ich kann verstehen das andere Spieler das alles nicht vermissen. Allerdings kann man nicht sagen, heute ist alles besser, genauso wenig kann man sagen früher war alles besser. Die Klassen und Bossmechaniken sind heute deutlich besser als früher. Auch das Quesstdesign ist besser, also das man sich nicht mehr um die Items prügeln muss oder sie eine Dropchance von 5% haben. Es hat mich aber nie wirklich gestört, hat man halt 40 Gorillas für eine Sehne um geprügelt, es waren ja nicht alle Quests so. Oder die Schredder-Bedienungsanleitungen getauscht/gekauft/gefarmt.

      Aber immer wenn man auf einen Privat Server zockt und merkt die Nadel sitzt nach ein paar Stunden wieder, weiß man doch das es nicht nur verklärte Nostalgie ist. Oder man ist einfach nur der passende Spieler für die Inhalte, die im Jahr 2015 keiner mehr will.
      Annovella
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Genau so ist es.
      Derulu
      am 20. Juli 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ich habe eben Kommentare gelöscht. Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.

      Vielen Dank für Euer Verständnis
      dashofi
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt da so einen Server, da spielen jeden Abend um die 5-6k Spieler. 100% wie früher, gerade kam das Alteractal hinzu.
      Natürlich nenne ich keinen Namen, ist aber nicht schwer zu finden.
      Agrimon
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich bin erst mit dem Lichking eingestiegen, ich weiß nicht, wie es vorher war...
      Cyclemaker
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ich am meisten vermisse ist das Berufe mal einen Sinn gemacht haben und du mit deinem damals noch wohlverdienten Skill einen Bonus bekommen hast nicht wie heute wo du in deinen Garnisonen jeden Beruf auch ohne Skillung machen kannst und auch hochskillen kannst.
      Was auch ein bisschen fehlt oder kaputt gegangen ist durch den LfR/LfG Finder ist das Gildendasein ansich ... klar es gibt noch Progressgilden und so aber die meisten kleineren Gilden die sich wirklich Leute Suchen mussten um MC oder LK damals zu machen sind nurnoch Zweckgemeinschaften und Jeder klickt auf "Schlachtzugsbrowser" etc.
      ZAM
      am 20. Juli 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      <3
      Tharlin
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das war noch echtes "Warcraft"-Feeling.

      Ich weiß nicht, warum Blizzard sich immer so gegen einen "Classic-Server" gesträubt hat. Umfragen zufolge hätte es viele Spieler gegeben, die davon begeistert gewesen wären...
      Jarbur
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man hört zumindest das die Community auf privaten Classic Servern um einiges besser funktioniert als im offiziellen Spiel eben weil man aufeinander angewiesen ist.

      Leider kann man das im offiziellen Spiel nicht mehr zurückpatchen, Blizzard hat sich die Community so herangezüchtet (LFR, Tools für Gruppensuche etc.).

      Ich wünsche mir in dem Sinne kein Classicserver zurück sondern eine bessere Community, noch dazu einige Mechaniken die rausgepatcht wurden (z.B. Waffen skillen, Berufe mit mehreren Skillmöglichkeiten, Talentbäume mit mehreren Möglichkeiten etc.).
      Thekaa
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das menschliche Gehirn hat einen Schutzmechanismus eingebaut der vergangene Tage stets als "die besseren Zeiten" erscheinen lässt in dem es negative Erlebnisse ausblendet."


      Als jemand vom Fach sage ich dir, dass es genau andersherum ist - Menschen erinnern sich an schlechte Dinge viel genauer und auch länger.

      Aus diesem Grund empfindet man zwar schöne Erinnerungen meist als schöner, aber das liegt eben daran, dass die Präzision fehlt und die Dinge daher verklärter, übersteigerter "erinnert" werden - genau daher hat man den Eindruck, es wäre besser gewesen, weil man sich selbst täuscht.
      Ogil
      am 20. Juli 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Redet Ihr noch von WoW oder von echten richtigen Menschen?
      DanielEngel
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Metzi1980
      Das würde ich nicht sagen.
      Die Liebe kann dich jederzeit und überall überraschen
      Metzi1980
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja und man wird sich nie wieder so heiss und innig verlieben wie beim ersten Mal
      DanielEngel
      am 20. Juli 2015
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Habe eine zeitlang auf einem Vanilla Server gespielt, glaub mir, nach einpaar Wochen wirst du merken, dass es nur Nostalgie war die dich dazu gebracht hat.

      Könnte man gut mit Retro Gaming vergleichen.

      8 und 16 bit Games sind ganz nett, aber lange hat man dann doch nicht die Lust diese Spiele zu zocken.

      Hauptgrund:
      Man hat schöne Erinnerungen an damalige Zeiten.

      Das menschliche Gehirn hat einen Schutzmechanismus eingebaut der vergangene Tage stets als "die besseren Zeiten" erscheinen lässt in dem es negative Erlebnisse ausblendet.
      Wäre es nicht so, könnte man z.B. niemals eine schmerzliche Trennung oder den Tod eines nahen Menschen überwinden.

      Deshalb auch das Sprichwort: "Früher war alles besser" - Das ist schlicht Blödsinn.
      "Zeit heilt alle Wunden", wäre ein weiterer Spruch der hier reinpasst.

      Vanilla war damals eine tolles Erlebnis, keine Frage, aber bitte lasst euch nicht durch eure Gefühle blenden, denn man wird niemals, egal wie sehr man sich auch bemüht, alte Zeiten auf die gleiche Art und Weise neu erleben können.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1165208
World of Warcraft
World of Warcraft: Zeitreise - Trailer aus dem Jahr 2003 sorgt für nostalgische Gefühle
Kennt ihr schon den WoW-Trailer von der E3 2003? Wir kannten ihn auch noch nicht und freuen uns über die nostalgischen Gefühle, die er in uns ausgelöst hat. Schaut ihn euch unterhalb der News an und sagt uns was ihr denkt.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Zeitreise-Trailer-aus-dem-Jahr-2003-sorgt-fuer-nostalgische-Gefuehle-1165208/
20.07.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/11/WoW_Darnassus_Raid_Classic_02-buffed_b2teaser_169.jpg
news