• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Warlords of Draenor - ein Tier-Set pro Klasse, Umschmieden fällt weg, ebenso einige Attribute

    Im Rahmen des Blizzcon-Panels zu den Systemen in WoW: Warlords of Draenor sind einige Neuigkeiten bezüglich der Items, der Attribute und anderer Mechaniken herumgekommen. Wir fassen für Euch das Wichtigste zusammen.

    Die Entwickler von World of Warcraft: Warlords of Draenor haben im Rahmen der Blizzcon über einige Systemänderungen gesprochen, die Eure Helden und ihre Ausrüstung betreffen. Einige "langweilige" Attribute fallen nämlich weg. So werdet Ihr künftig auf Euren Ausrüstungsgegenständen keine Trefferwertung und Waffenkunde mehr finden. Auch die Parier- und die Ausweichwertung fallen weg. Keine Angst, Tanks werden natürlich weiterhin Mechaniken haben, die ihnen beim Überleben helfen. Auch solltet Ihr keine Angst vor der Itemquetsche haben, die nun endlich kommt. Mit Warlords of Draenor werden alle Werte proportional heruntergerechnet, so dass Tanks künftig beispielsweise nur noch 45.000 Lebenspunkte haben und nicht eine Million.

    Ebenfalls spannend: Es wird neue Drittattribute geben, die vor allem danach klingen als seien sie stark von Diablo 3 inspiriert. Ein Attribut verhindert den Haltbarkeitsverlust der Rüstung, wenn Euer Held abnippelt. Ein anderes Attribut erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit Eures Recken. Auch gibt es künftig nur noch ein Tierset pro Klasse - dessen Hauptattribute bei einem Skillungswechsel automatisch an die Skillung angepasst werden. Wechselt Ihr beispielsweise von einer druidischen Gleichgewichts-Skillung zur Katzen-Spezialisierung, dann werden die Beweglichkeitswerte auf den meisten Eurer Ausrüstungsgegenstände in Intelligenz umgewandelt. Und wenn Ihr die Skillung abermals wechselt, wird auch der Attributswechsel auf der Rüstung wieder rückgängig gemacht. Wenn das nicht für Platz in den Taschen sorgt.

    Weitere Details zu Garnisonen, Items, Attributen, dem Wegfall des Umschmiedens und mehr haben wir nachfolgend für Euch zusammengefasst. Weitere Neuigkeiten von der Blizzcon 2013 findet Ihr auf unserer entsprechenden Übersichtsseite.

    Items und Attribute

    • Es werden folgende Attribute von Items entfernt: Waffenkunde, Trefferwertung, Parieren und Ausweichen. natürlich werden Eure Helden weiterhin Mechaniken haben, die Tanks beispielsweise ausweichen lassen, aber eben nicht mehr auf Items.
    • Es kommt eine Reihe neuer Attribute, die Spaß machen sollen und dabei stark an Diablo 3 erinnern: Bewegungsgeschwindigkeit, die mit ähnlichen Effekten zusammenwirkt. Erhöhter Flächenschaden ist ein anderes Beispiel. Die Chance, bei Treffern Lebenspunkte zu generieren, oder das Attribut, dass das Rüstungsstück keine Haltbarkeit verliert, gehören auch dazu. Diese Drittattribute werden aber nur eingeschränkt auf Items vorhanden sein, entweder wirklich selten oder nur auf Items für bestimmte Slots.
    • Die Itemquetsche ist bestätigt. Attribute auf Gegenständen werden damit geschwächt. An der Stärke von Items relativ zueinander ändert sich nichts, allerdings sinken natürlich beispielsweise Schadenszahlen oder Charakter-Lebenspunkte. Die Erfahrung der Entwickler durch interne Tests: Viele Spieler bemerken die Anpassung kaum bewusst und spielen problemlos mit den neuen Werten. Andere Spieler gewöhnen sich nach relativ kurzer Zeit daran. Ihr werdet weiterhin in der Lage sein, alte Inhalte wie Raids oder Dungeons solo zu spielen.
    • Es gibt keine Rüstungssets mehr für bestimmte Skillungen, als auch nur noch ein Tierset pro Klasse. Die Hauptattribute auf diesem Set ändern sich automatisch, wenn Ihr die Skillung wechselt. Spielt Ihr beispielsweise als Vergelter und wechselt zur Heilig-Skillung, dann wechselt das Hauptattribut Stärke in Intelligenz. Davon betroffen sind Helme, Schulterstücke, Brustrüstungen, Armschienen, Hosen, Handschuhe und Gürtel. Waffen, Halsketten, Ringe, Schmuckstücke und Waffen bleiben etwas spezieller.
    • Der Rüstwert soll für Tanks wieder wichtiger werden, um Schaden zu mitigieren.

    Berufe

    • Es wird weniger Items geben, die verzaubert werden können. Dafür soll die Auswahl an Verzauberungen für diese Itemslots größer werden.
    • Sockelboni durch normale Juwelen und Metagems fallen weg. Die Juwelen werden generell stärker, dafür gibt es weniger Items, die einen Sockel haben.

    Gruppenspiel - Dungeons, Szenarien, Raids, Tapferkeitspunkte

    • Spieler sollen stärker dazu animiert werden, mit Freunden oder selbst ausgesuchten Gruppen zusammenzuspielen statt vorrangig automatische Gruppensuche-Tools zu benutzen. Greg Street gab dazu ein Beispiel: So soll das ursprüngliche Tool zur Suche nach Raid-Gruppen aus der Mottenkiste gekramt und aufgemöbelt werden. Spieler sollen darüber Server-übergreifend Gruppengesuche zum Beispiel für Weltbosse oder andere Aktivitäten aufgeben und durchsuchen können. Das automatische Matchmaking soll zwar im Spiel bleiben, aber nicht die erste Anlaufstelle sein.
    • Wenn Ihr mit Freunden zusammenspielt, bekommt Ihr pro Freund in einem Random-Dungeon einen Buff (Stacking the Deck), durch den Ihr 10 Prozent mehr Tapferkeitspunkte verdient - bei vier Freunden erhaltet Ihr also 40 Prozent mehr Tapferkeitspunkte. Wenn Ihr mit einer kompletten Random-Gruppe unterwegs seid und Euch noch einmal in die Warteschlange einreiht, dann zählen Eure Mitspieler auch als Freunde und lösen den Buff aus.
    • Da die flexible Skalierung zum Raid-Standard in Warlords of Draenor wird, ändert sich auch das Loot-System. Standardmäßig nutzt das System einen Master-Looter-ähnlichen Aufbau – die Anzahl der erbeuteten Items wird auf Basis der Charaktere skaliert, die für den Bosskill anwesend sind und von diesem Boss im jeweiligen Reset noch keine Beute erhielten. Gruppen können auf Wunsch aber auch auf das personalisierte Loot-System umschalten, das derzeit in flexiblen Raids eingesetzt wird.
    • Bonuswürfe wie die die Geschmiedet-Variante von Rüstungen bleiben auch in Warlords of Draenor erhalten.
    • Szenarien sind auch für Warlords of Draenor geplant. Sowohl normale als auch heroische Szenarien haben nach Ansicht des Teams in Mists of Pandaria gut funktioniert. Es steht allerdings noch nicht fest, wie und in welchem Umfang sie für die kommende Erweiterung umgesetzt werden.
    • Auf eine Frage nach der Zukunft von Tapferkeits- und Gerechtigkeitspunkten gab es keine klare Antwort. Greg Street zufolge diskutiert das Team darüber, Gerechtigkeitspunkte abzuschaffen, die bereits in Mists of Pandaria nur wenig Verwendung fanden. Offenbar ist aber auch noch ungewiss, ob das System zur Item-Aufwertung in seiner jetzigen Form im Spiel bleibt.
    • Der 10-Boss-Raid Blackstone Foundry ist in drei Flügel unterteilt und zudem nicht linear aufgebaut, so dass Ihr in den meisten Fällen selbst entscheiden könnt, wie Ihr vorgeht.
    • Alle Raid-Modi abgesehen vom Mythic-Modus werden serverübergreifend zugänglich.
    • Jeder Schwierigkeitsgrad hat seinen eigenen Lockout.
    • Ihr könnt Gruppen beim Raid aushelfen, selbst wenn Ihr einen Boss in dem Schwierigkeitsgrad in dieser Woche schon getötet habt. Ihr könnt ihn aber nicht ein zweites Mal looten.
    • Grommash Höllschrei soll der Endboss werden. Sagt zumindest Tom Chilton ohne dabei eine Miene zu verziehen und es ist nicht eindeutig, ob er scherzt oder nicht.

    Charaktermodelle

    • Die Entwickler haben noch nicht entschieden, auf welche Art die überarbeiteten Charaktermodelle veröffentlicht werden. Vielleicht werden sie doch auf einen Schlag veröffentlicht, vielleicht werden sie häppchenweise veröffentlicht. Das WoW-Team möchte sich unter anderem das Feedback der Spieler ansehen und dann zu gegebener Zeit final entscheiden.
    • Die Entwickler haben noch einen Schwung an neuen Haarschnitten in der Hinterhand. Allerdings ist noch nicht sicher, wann die veröffentlicht werden.
    • Es ist möglich, dass ein Rüstungsspeichersystem kommt, dass ähnlich wie das in Diablo 3: Reaper of Souls für die Transmogrifikation funktioniert. Das wird wahrscheinlich aber nicht zum start von Warlords of Draenor fertig.

    Talente

    • Das WoW-Team ist mit dem Talentsystem aus Mists of Pandaria zufrieden. Es gibt derzeit keine Pläne für erneute größere Überarbeitungen.
    • Zwischen Stufe 91 und 100 verdient Ihr Upgrades für Hauptfähigkeiten. Die können passiv ausfallen, beispielsweise 15 Prozent mehr Schaden für den Feuerball der Magier. Oder einige Klassenänderungen bringen, die die Entwickler eh einführen wollen, zum Beispiel für Schatten-Priester die Möglichkeit, zwei Schattenkugeln auf einmal zu generieren. Ihr werdet aber nicht mit einem Schwung neuer Fähigkeiten rechnen können, da die Entwickler der Meinung sind, dass Ihr auch so schon zu wenig Platz in den Aktionsleisten habt.

    Gilden

    • Es sind keine weiteren Gilden-Levels oder -Perks geplant. Die Entwickler wollen nicht zwingend jedes Spielsystem mit jeder Erweiterung ausbauen. Die Gilden-Levels passten zu Cataclysm, werden vorerst jedoch nicht fortgesetzt. Kategorisch ausgeschlossen ist ein Ausbau des Systems für die Zukunft allerdings nicht.
    • Gilden-Garnisonen sind für die Zukunft nicht ausgeschlossen. Für Warlords of Draenor bleibt es aber vorerst bei Spieler-Garnisonen.

    Garnison

    • Die Gebäude, die Ihr errichten könnt, haben drei unterschiedliche Größen und können auch nur auf Bauplätzen platziert werden, die die entsprechende Größe haben.
    • Wenn Ihr Eure Garnison levelt, dann erhaltet Ihr weitere Bauplätze. Damit eine Garnison in der Stufe aufsteigt, müsst Ihr alle verfügbaren Bauplätze besetzt haben.
    • Die Gebäude steigen in drei Stufen auf, und zwar über Blaupausen, die Ihr in der gesamten Spielwelt finden könnt. Im Interface wird Euch angezeigt, wo Ihr die Blaupausen für die Gebäude findet.
    • Wenn ein Gebäude alle drei Stufen erreicht hat, dann könnt Ihr eine Spezialisierung dafür wählen, um einen bestimmten Bonus zu erhalten. Die Spezialisierung lässt sich auch wechseln. Wie genau das funktioniert, ist noch nicht bekannt.
    • Die Aufgaben - Quests oder beispielsweise Dungeon-Runs - für die Gefolgsleute sind mit der Garnison verknüpft. Ihr schickt sie also nicht auf die Quests, die Euer Held im Questlog hat. Für einen Dungeon benötigt Ihr fünf Gefolgsleute, auf eine Quest lassen die sich auch solo schicken. Gefolgsleute, die auf Raids gehen, können mehrere Tage unterwegs sein.
    • Ihr könnt einen ganzen Raid von Freunden mit in Eure Garnison nehmen, wenn Ihr sie zeigen wollt.

    Draenor - Quests und Endgame

    • Es ist noch nicht final entschieden, wie der Zugang zu Draenor und zur Scherbenwelt geregelt wird. Die Entwickler spielen mit dem Gedanken, dass Spieler über das Dunkle Portal nach Draenor reisen und über die Höhlen der Zeit zur Scherbenwelt aus The Burning Crusade gelangen.
    • Es gibt Schlüssel-Questreihen, die Euch durch die Zonen leiten. Daneben gibt es jede Menge optionale Inhalte, die Ihr entdecken könnt. So fühlt sich die Welt zum einen reichhaltiger an, zum anderen könnt Ihr selbst entscheiden, was Ihr erleben wollt. Ihr werdet dynamische Events finden und Schätze finden - denkt etwa an das Brauelementar auf der Zeitlosen Insel.
    • Es gibt einige Updates der UI: Die Hauptstorylines beispielsweise werden auf der Karte markiert, außerdem seht Ihr, beim welchem Schritt einer der größeren Quest-Reihen Ihr seid.

    Levelboost auf Stufe 90

    • Die Entwickler schließen nicht völlig aus, den Boost auf Stufe 90 als kostenpflichtigen Charakterdienst anzubieten. Production Director J. Allen Brack führte dazu aus: Spieler könnten sich zusätzliche Boosts kaufen, indem sie Warlords of Draenor für einen zweiten WoW-Account erneut kaufen, den Level-Boost nutzen und den Charakter auf ihren eigentlichen Account transferieren. Zusätzliche Boosts wären also so oder so käuflich, für Spieler aber umständlich durchzuführen. Möglicherweise wird es deshalb die Option zum direkten Boost-Kauf geben – final entschieden ist jedoch nichts.

    Endgameinhalte

    • Auf den Aufbau neuer Endgame-Inhalte abseits von Instanzen angesprochen erklärte Game Director Tom Chilton, dass man sich eine Mischung aus den Story-Inhalten aus Patch 5.1 und der Zeitlosen Insel aus Patch 5.4 vorstellen soll. Nur ein geringer Teil soll aus täglichen Quests bestehen.

    Das Ende von Mists of Pandaria

    • Das komplette WoW-Team arbeitet derzeit an Warlords of Draenor. Es gibt keine Pläne für einen Patch 5.5 oder andere größere Inhalts-Updates. Denn jeder Patch würde die Entwicklung und Veröffentlichung der Erweiterung nur weiter hinauszögern. Das Team arbeitet jedoch weiterhin daran, Inhalte schneller veröffentlichen zu können.

    Itemshop

    • Das Feendrachen-Mount wird das nächste kaufbare Reittier. Zudem erscheint bald ein weiteres Haustier, dass für einen guten Zweck verkauft werden soll. Es soll auch ein Doppelpack-Angebot aus Reittier und Haustier geben.
    02:34
    World of Warcraft: Warlords of Draenor - Enthüllungstrailer zur fünften WoW-Erweiterung
    Spielecover zu World of Warcraft: Warlords of Draenor
    World of Warcraft: Warlords of Draenor
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Derulu
    EP-Boost gibt es doch (noch) gar nicht (bei dem ist auch nicht sicher, ob er jemals ausserhalb Asiens kommen wird, bzw…
    Von Shootercube
    Als ich ich von WoD gehört habe, dachte ich mir dass Blizzard jetzt entweder ein super Addon rausbringt, was vll sogar…
    Von Drasiera
    Das jetzt noch mehr Attribute verschwinden ließt sich erst mal furchtbar. Muss man wohl im fertigen Addon mal live…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Elenenedh Google+
      10.11.2013 10:42 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Shootercube
      am 03. Januar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Als ich ich von WoD gehört habe, dachte ich mir dass Blizzard jetzt entweder ein super Addon rausbringt, was vll sogar ein paar alte Spieler wieder zurück holt, oder es total... verhaut... und das ganze Spiel noch simpler und einfacher wird. Im Moment würde ich eher sagen dass es letzteres geworden ist. Trefferwertung und Waffenkunde fallen weg. Hmmm... Schade, aber was ich ziemlich schockierend finde ist, das sich das Equip mit der Spezialisierung verändert. Das wird den ganzen PvE bereich ganz schön verändern. Heute Tank, morgen heiler, usw..., aber nichts richtig. Was ich gute finde, ist dass das Leben herunter skaliert wird. Wie mein Vorposter schon sagte, war es zu Cata schon zuviel. Flex soll Standard werden... Finde ich doof. Ich fande die Regelung jetzt in MoP ganz gut, dass der Flex-mode zwischen LFR und Normal ein zu ordnen ist. Naja, ich spiele ja sowieso seit mop kaum noch pve. Das mit den Gilden und der Garnision finde ich cool, habe mir sowas schon länger gewünscht. So wie ich das bis jetzt aber verstanden habe steht diese irgendwo in Dreanor, also weit weg von AH und Bank. Schade, ich hätte sowas lieber in SW. Sonst bleibt nicht mehr viel zu sagen. Das der Itemshop inkl. EP-Boost kam war für mich klar.

      Fazit: Für mich sieht es so aus als ob alles nochmals stark vereinfacht wird: Werte fallen weg, das Equip ändert sich nach Spezialisierung und dann wird Flex auch noch standart. Zum jetzigen Zeitpunkt hat Blizz das Addon, wenn auch nur für mich, verhauen.
      Derulu
      am 03. Januar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Das der Itemshop inkl. EP-Boost kam war für mich klar."


      EP-Boost gibt es doch (noch) gar nicht (bei dem ist auch nicht sicher, ob er jemals ausserhalb Asiens kommen wird, bzw. kommen wird, solange das Spiel buy2play ist)?
      Drasiera
      am 17. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das jetzt noch mehr Attribute verschwinden ließt sich erst mal furchtbar. Muss man wohl im fertigen Addon mal live sehen. Das die Werte aber auf den Items verschwinden find ich nicht gut. Wo bleibt denn da die Jagd nach besseren Items, welche z.B. Tanks noch mehr Schaden aushalten lassen.

      Ich hätte ja gern ein Addon mit dem Style von Burning Crusade und dem Kampfsystem von WotLK vor dem Pre Cata Patch. Da hat mir das Tanken im Raid am meisten Spaß gemacht. Ja, ich will Verteidigungswertung und Blocken wieder haben.
      Parolis
      am 12. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wird das umschmiedemount verändert oder waren die 100k gold für die katz?
      Avalanche
      am 12. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Es gibt keine Rüstungssets mehr für bestimmte Skillungen, als auch nur noch ein Tierset pro Klasse. " Das betrifft also, wenn ich das korrekt verstehe, wirklich NUR die Tier-Sets, aber nicht "normales" Equipment?
      zerre
      am 11. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hab ich das richtig verstanden das die nicht set teile dann nur rnd stats drauf wie in tdd vereinzelte teile ?
      das ist doch dann bull shit wenn es so sein sollte..
      DerBogo
      am 10. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      News gelesen ....

      .... Wo zur Hölle hab ich diese verdammte Rolle der Wiederauferstehung noch gleich wieder hingelegt *wühlwühlwühl*
      Imanewbie
      am 10. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Soweit ich weiß gibt es die gerade nicht weil sie überarbeitet wird ^^
      Imanewbie
      am 10. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu bezüglich Berufe:

      Natürlich werden die Berufe Verzauberer und Juwelier sehr star beschnitten mit diesem Addon.

      1) Es fallen die ganzen 2nd Spec Sockelungen und Vz weg (Falls Sie sich wie die Hauptattribute an die Skillung anpassen)

      2) Weniger Sockel und Verzauberungsplätze macht eben auch im Summe weniger. Da ist es egal ob ich jetzt 10 Möglichkeiten habe diesen Platz zu belegen es bleibt trozdem noch immer nur 1 Platz.

      Aber auch andere Berufe werden dadurch stark eingeschränkt. Dann gibt es beim Schmied z.B. nurnoch 1 nen Gegenstand für Tanks und DD'S (Wenn sich die Attribute mit anpassen).

      Es fehlt dann nurnoch eine eigene Alchibude und Fleischerei(Teich) in der Garnison dann haben sie alle Berufe fast obsolet gemacht.

      Bezüglich den restlichen Ankündigungen:

      Ich begrüße die reduzierung des Multiplikators, schon in Cata waren die Werte für meinen Geschmack schon zu abgedreht, nicht umsonst habe ich sie ausgeblendet.

      Die Serverübergreifenden Raids sind eine Bereicherung und gehören auch noch auf ganz alte Raids ausgedehnt (Mit der Möglichkeit sich die Erfolge zu holen), in diesem Zusammenhang finde ich die Überarbeitung des Raidfinder sehr schön und kann nur hoffen das er in Zukunft mehr genutzt wird.

      Die Garnison finde ich sehr interessant und würde mich freuen wenn die Berufe vielleicht Gegenstände oder gimnicks dafür herstellen könnten. ( Fleischfressende Pflanzen im Garten usw,...)

      Auch die Regelung mit den Raid ID's finde ich gut, nie mehr versemmelte ID wenn man mit ner Rnd Gruppe z.b. nur einen Boss getötet hat. (Sondern einfach nur keinen Loot bei dem Boss).

      Zum rest kann ich nur sagen, n bisschen zu wenig Inis aber das kann ja noch werden und mal schauen vielleicht bekomme ich ja doch wieder Lust wenn ich ned bald ne Einladung zur Wildstar Beta bekomme ^^

      Mfg
      jimala
      am 10. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich bin mit allem sehr zufrieden und zuversichtlich das es endlich mal wieder ein tolles Addon wird mit einem schönen setting. Das einzige was mir gefehlt hat war zum Thema Rassen Bonis. Man sollte sie am besten entfernen oder sie wenigstens mal angleichen, kann ja nicht so schwer sein.
      Trypio
      am 10. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Meinet wegen sollen sie sich noch n ganzes Jahr zeit nehmen und dann ne große Bombe platzen lassen... nich husch husch und im Frühjahr raus hauen und dann is wieder nur die hälfte fertig... aber das wird wohl nicht passieren weil ja sonst die "Raider" rum whinen: "mimimi kein content mehr mimimi" ... *facepalm*
      teroa
      am 11. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      das hat nix mit raidern zu tun...
      auch casual haben wenns zu lange dauert nix im spiel zu tun..
      Kamos - Taerar
      am 10. November 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Es wird weniger Items geben, die verzaubert werden können. Dafür soll die Auswahl an Verzauberungen für diese Itemslots größer werden.
      Sockelboni durch normale Juwelen und Metagems fallen weg. Die Juwelen werden generell stärker, dafür gibt es weniger Items, die einen Sockel haben."


      Ich hoffe nur, dass sie es nicht zu sehr einschränken. Ich habe immer gern an den einzelnen Rüstungsteilen rumgewerkelt. ^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1096665
World of Warcraft
WoW: Warlords of Draenor - ein Tier-Set pro Klasse, Umschmieden fällt weg, ebenso einige Attribute
Im Rahmen des Blizzcon-Panels zu den Systemen in WoW: Warlords of Draenor sind einige Neuigkeiten bezüglich der Items, der Attribute und anderer Mechaniken herumgekommen. Wir fassen für Euch das Wichtigste zusammen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Warlords-of-Draenor-ein-Tier-Set-pro-Klasse-Umschmieden-faellt-weg-ebenso-einige-Attribute-1096665/
10.11.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/11/WoW_Warlords-of-Draenor_43-buffed.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news