• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Warlords of Draenor: Kein PvP-Zwang durch Fraktions-Städte im PvP-Gebiet Ashran

    In der kommenden Erweiterung Warlords of Draenor soll kein Spieler zum PvP im neuen PvP-Gebiet Ashran gezwungen werden. Community Manager Lore erklärt im Forum, was hinter der Entscheidung steckt, die beiden Fraktions-Städte der Horde und der Allianz ins PvP-Gebiet zu verlegen.

    PvP wird auch in der fünften Erweiterung für World of Warcraft eine große Rolle spielen – zumindest als Grundlage der Geschichte von Warlords of Draenor. Nachdem am Freitag bekannt wurde, dass die beiden neuen Fraktions-Städte der Horde und Allianz nicht etwa wie vor vielen Monden angekündigt in Bladespire und Karabor liegen werden, sondern stattdessen in die PvP-Zone Ashran verfrachtet wurden, tat sich unter den WoW-Spielern Unmut auf.

    Community Manager Lore nutzte nun die Gelegenheit, um im offiziellen Forum mit einigen Missverständnissen aufzuräumen. In unserem Dienst für deutschsprachige Orks und Elfen haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst und übersetzt:

    • Der große Geschichtsbogen in Warlords of Draenor ist, dass ihr gemeinsam mit eurer Fraktion ums Überleben kämpft. Zwar wird es im Laufe der Handlung einige Bündnisse zwischen den Fraktionen geben, am Ende seid ihr aber auf euresgleichen gestellt.
    • Während der Arbeiten an der Erweiterung ist den Entwicklern klar geworden, dass es nicht sinnvoll wäre, wenn sowohl die Allianz als auch die Horde so viel Energie und Ressourcen in den Ausbau fremder Städte (Draenei und Frostwölfe) investieren würde. Die neuen Verbündeten sollen vielmehr den beiden angestammten Fraktionen helfen, die Iron Horde zu bezwingen.
    • Während die Garnisonen immer weiter in das Quest-Design hineinentwickelt wurden, kamen die Entwickler zu der Entscheidung, die Basen für Horde und Allianz ins PvP-Gebiet zu verlegen. Dass hierdurch das PvP-Gebiet etwas mehr in den Fokus gerückt wird, war ein netter Nebeneffekt.
    • Der Tempel von Karabor und das Bladespire Fortress wird es auch weiterhin geben. Entfernt wurde aus den beiden ursprünglich geplanten Fraktions-Städten nichts. Allerdings werdet ihr in diesen weder eine Bank noch ein Auktionshaus finden: "Ihr seid nach wie vor in der Lage, beide Städte in ihrem vollen Glanz zu erkunden."
    • Die beiden neuen Fraktions-Städte sind zwar geographisch im PvP-Gebiet Ashran beheimatet, allerdings sind sie nicht Teil des PvP-Gebietes. Ihr werdet im Gegensatz zum PvP-Gebiet selbst nicht serverübergreifend in den Städten wandeln dürfen (das serverübergreifende PvP-Gebiet dient dazu, jederzeit aktive PvP-Spieler im Gebiet zu haben). Außerdem werdet ihr nicht automatisch für den PvP-Kampf markiert, wenn ihr eine der Städte betretet.
    • Es wird Verbesserungen für die PvP-Aktivierung auf Servern geben, die als PvE markiert sind. Damit soll verhindert werden, dass ihr euren Charakter aus Versehen für den PvP-Kampf aktiviert. Ihr werdet auf diesen Servern nur dann zu PvP-Handlungen in der Lage sein, wenn ihr selbst im Chat /pvp eingebt.
    • Die Fraktions-Städte werden von Wachen geschützt. Der einzige ebenerdige Zugang für die gegnerische Fraktion wird über das PvP-Gebiet erreicht. Dieser wird von einem großen Bollwerk geschützt. Damit wird es für die gegnerische Fraktion ähnlich herausfordernd sein, eine Stadt anzugreifen, wie derzeit im Tal der Ewigen Blüten den feindlichen Fraktionsschrein zu attackieren.
    • Es wird Schnellreisen zwischen der Startzone eine Fraktion und deren neuer Hauptstadt geben.
    31:09
    Warlords of Draenor: WoW Source - die Entwickler über PvP und Klassenänderungen
    Spielecover zu World of Warcraft: Warlords of Draenor
    World of Warcraft: Warlords of Draenor
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Derulu
    Der einzige "Landzugang" (hier: "ebenerdiger Zugang"), also ohne Flugroute oder Portal (das es in der Garnison geben…
    Von LoveThisGame
    Also wenn ich es recht verstehe kommt man auch von einem PvE Gebiet aus in die "Hauptlager", und auf PvE Servern muss…
    Von matthi200
    Naja... die Garnison is ja zum glück SP (nicht), und die 2 Lager sind mindestens 20x hässlicher als der Schrein. Ach…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Telkir
      28.06.2014 14:20 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      LoveThisGame
      am 29. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also wenn ich es recht verstehe kommt man auch von einem PvE Gebiet aus in die "Hauptlager", und auf PvE Servern muss man sich im PvP Gebiet erst aktiv via Chatbefehl PvP Flaggen. So weit so gut.

      Nur will ich mal hoffen das man die Garnison auch vernachlässigen kann, denn die interessiert mich mal so absolut gar nicht. Klingt jedenfalls anders, von wegen Garnison während der Entwicklung mehr und mehr mit in das questen einbezogen und so.
      Derulu
      am 29. Juni 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Also wenn ich es recht verstehe kommt man auch von einem PvE Gebiet aus in die "Hauptlager","


      Der einzige "Landzugang" (hier: "ebenerdiger Zugang"), also ohne Flugroute oder Portal (das es in der Garnison geben wird), ist über das PvP Gebiet

      ZITAT:
      " Klingt jedenfalls anders, von wegen Garnison während der Entwicklung mehr und mehr mit in das questen einbezogen und so."


      Teil der Hauptstory, die du, wenn der Quests leveln willst, machen musst, ist es, eine Garnison aufzubauen

      "Vernachlässigen" ist das falsche Wort - du MUSST sie aufbauen, aber nicht voll ausbauen (denn das ist "Endgameinhalt")
      Tolgrim.
      am 28. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Statt dem wunderschönen Karabor kriege ich also eine generische Menschenstadt als Fraktionshauptstadt? Das soll mal einer verstehen - was eine furchtbare Entscheidung!
      matthi200
      am 28. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja... die Garnison is ja zum glück SP (nicht), und die 2 Lager sind mindestens 20x hässlicher als der Schrein.
      Ach menno, ich hatte mich auf was tolles eingestellt :'(
      Derulu
      am 28. Juni 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      "Hauptstadt" im Sinne der Story dürfte deine Garnison sein. "Hauptstädte" im Sinne der Spielmechanik (Portale in die Azeroth-Hauptstädte + Bank + Hauptstadtchats) sind Stützpunkte in Ashran (k.a. ob die noch größer werden)...die sind dann aber auch nicht kleiner als die Schreine in Pandaria
      matthi200
      am 28. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bitte sagt nicht das sie die 2 Basen auf der PvP-Insel als Hauptstadt verkaufen wollen -___- ?

      Ps: Die gab es auch schon teilweise in der Alpha.
      Derulu
      am 28. Juni 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Die halbe Welt besteht doch mittlerweile eh aus Portalen, warum macht man das nicht einfach so."


      Weil es nicht (mehr) in die Geschichte passt, seit man sich entschlossen hat, der eigenen Garnison mehr Raum zu geben, sie tief in die Geschichte um den Gegenangriff auf die Eiserne Horde einzubauen und diese loremässig zur Operationsbasis der jeweils eigenen Fraktion auf Draenor zu machen (statt eine "fremde Stadt" als eigene Basis mit zu benützen).
      Sollte man ursprünglich Karabor befreien und wieder aufbauen (bzw. Bladespike erobern und einen Stützpunkt ausbauen) um daraus seinen Stützpunkt zu machen, fällt der letzte Punkt dadurch, dass man mit der Garnison geschichtlich jetzt quasi eine Operationsbasis auf Draenor errichtet, von dem Aktionen gegen die Eisenerne Horde ausgehen, raus


      Wie gesagt, ist zwar "trotzdem schade", aber die Story wurde auch für die Garnison verändert
      Theobald
      am 28. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hey und noch ein Punkt mehr, oder besser weniger, um das Addon im Laden zu lassen. Da hat man mal die Möglichkeit, geschichtsträchtige Orte als Hauptstädte zu nutzen, und dann knüppelt man da einfach 2 08/15 Lager auf die Wiese.
      Die halbe Welt besteht doch mittlerweile eh aus Portalen, warum macht man das nicht einfach so. Das hat zu Catazeiten, und auch zu LK Zeiten doch auch funktioniert.
      Derulu
      am 28. Juni 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wieso "Rückzieher"?...war denn ein PvP-Zwang vorgesehen?
      zampata
      am 28. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenigsten noch ein Rückzieher mit dem PVP Zwang. Manche haben nicht umsonst einen PVE Server ausgewählt.
      Nemaru
      am 28. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich werde das Lager nur besuchen um meien T-Sets einzutauschen.. ansonten werde ich wahrscheinlich in Karabor oder in meiner Garnision abhängen
      Gegebenfalls auch in Shattrath , falss das denn möglich ist. Falls es wer weiß.. bitte nicht spoilern
      Derulu
      am 28. Juni 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Allerdings, das sieht generisch aus (wenn auch relativ hübsch generisch^^ - zumindest das Orclager) - das ist aber keine Stadt^^, sondern ein lager, ändert aber nix dran
      max85
      am 28. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist generisch:

      http://imgur.com/a/6v3a9
      Derulu
      am 28. Juni 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ob es tatsächlich eine "generische Menschenstadt" ist, wissen wir ja noch nicht. Schade ist es trotzdem

      ZITAT:
      "Das soll mal einer verstehen - was eine furchtbare Entscheidung"


      Es wurde aber beschrieben, warum das passiert...weil die Bedeutung der eigenen Garnison im lauf ihrer Entwicklung immer wichtiger wurde...und storymässig der Aufbau einer eigenen Garnison als DER Porsten in fremden Landen und gleichzeitig der Aufbau von Städten die nicht der eigenen Fraktion gehören, keinen Sinn mehr ergeben hat
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1127038
World of Warcraft
WoW Warlords of Draenor: Kein PvP-Zwang durch Fraktions-Städte im PvP-Gebiet Ashran
In der kommenden Erweiterung Warlords of Draenor soll kein Spieler zum PvP im neuen PvP-Gebiet Ashran gezwungen werden. Community Manager Lore erklärt im Forum, was hinter der Entscheidung steckt, die beiden Fraktions-Städte der Horde und der Allianz ins PvP-Gebiet zu verlegen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Warlords-of-Draenor-Kein-PvP-Zwang-durch-Fraktions-Staedte-im-PvP-Gebiet-Ashran-1127038/
28.06.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/04/WoW_Warlords_of_Draenor-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news