• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Blizzard redet über die Zukunft des Schatten-Priesters in Patch 6.2 und darüber hinaus

    Ein Priester aus Hearthstone Quelle: Blizzard

    Die Entwickler von WoW lesen und diskutieren mehr über das Feedback zu den einzelnen Klassen als man denkt. Blizzards Games Designer Chadd 'Celeastalon' Nervig nahm jetzt die Fülle an Feedback der letzen Wochen zum Anlass, über den Schatten-Priester an sich und die Pläne der Schatten-Spielweise für die Zukunft zu sprechen.

    Als Schatten-Priester in WoW: Warlords of Draenor muss man so einiges aus seinem Charakter herausholen, um vorne im Schadens-Meter mitspielen zu können. Die DpS-Spielweise des Priesters ist jedoch keinesfalls schlecht, hier und da gibt es jedoch deutlichen Verbesserungsbedarf. Das sieht auch die Priester-Community so und schrieb Blizzard vor dem anstehenden Patch 6.2 ihr Feedback. Blizzards Game Designer Chadd 'Celeastalon' Nervig reagierte nun auf das Feedback. Die Aussagen beziehungsweise die Quintessenz die Celestalon im amerikanischen Battle.net-Forum teilte, sind jedoch blizzardtypisch eher ernüchternd.

    Zunächst geht Celestalon auf die Talente ein. Wenn ein Talent oder gar eine ganze Talent-Reihe für Raider nicht optimal erscheint, liegt dies daran, dass Talente nicht unbedingt rein auf PvE oder PvP zugeschnitten sind, so der Blizzard-Mitarbeiter. Das heißt jedoch nicht, dass Blizzard nicht stets ein Auge auf die Talente hat und diese so gut wie möglich anpassen möchte.

    Die Talente des Schatten-Priesters

    Besonders mit der Level-45-Talentreihe ist Blizzard nicht zufrieden, alle drei Talente können jedoch sinnvoll eingesetzt werden. Wahnsinn ist ideal für Kämpfe mit wenig Bewegung und/oder Kämpfe in denen ihr mit Gedankenexplosion ordentlich Schaden verursachen könnt. Für bewegungsreiche Kämpfe sei Woge der Dunkelheit geeignet, so Celestalon. Geistbeuger komme ebenfalls oft zum Einsatz, die Entwickler würden dieses Talent jedoch gerne etwas öfter im Einsatz sehen. Mit dem Effekt des legendären Rings Nithramus, der Allsehende in Patch 6.2 und den Tier-18-Setboni des Priesters (2er Bonus: reduziert die Abklingzeit von Schattengeist um 130 Sekunden und von Geistbeuger um 20 Sekunden. 4er Set-Bonus: Wenn der Effekt von Schattengeist oder Geistbeuger endet, erhaltet ihr 15 Sekunden lang 25 Prozent mehr Mehrfachschlag) wird dieser jedoch mit Sicherheit die erste Wahl für die Spielweise mit Verheißungsvolle Geister sein.

    Eine ähnliche Meinung hat Celestalon zu der Level-75-Talentreihe, in der er alle drei Talente Schicksalshafte Wendung , Seele der Macht und Schattenhafte Einsicht seiner Meinung nach spielbar sind und bei Schatten-Prietern zum Einsatz kommen. Oft wählen Schatten-Priester jedoch nur Schicksalshafte Wendung , was sich jedoch mit dem Effekt des legendären Rings ändern könnte.

    Die größte Baustelle

    Auch zu der meistdiskutierten Talentreihe äußerte sich der Blizzard-Mitarbeiter. Klarheit der Macht und die damit verbundene "DoT-Weaving" Spielweise war von den Entwicklern so nie geplant: Die Spieler haben diesen Spiel-Stil mit Klarheit der Macht selbst kreiert und daraus in Hochfels die dominante Spielweise für den Schatten-Priester geschaffen. Weil Blizzard nicht zufrieden mit dieser Spielweise war, erhielten die anderen beiden Talente in dieser Reihe einen Buff, wodurch die meisten Schatten-Priester bei vielen Bossen nun auf Verheißungsvolle Geister zurückgreifen. Blizzard ist sich darüber im Klaren, dass die Spielweise mit Klarheit der Macht sehr speziell und Leerenentropie etwas zu schwach ist und nur in sehr speziellen Situationen zum Einsatz kommen könnte.

    Das Klassenschmuckstück des Priesters in 6.2

    In Patch 6.2 erhaltet ihr in der Höllenfeuerzitadelle vom Endboss Archimonde ein spezielles Klassenschmuckstück Kriegserklärung an den Krieg . Der Effekt dieses Schmuckstücks steigert den Schaden von Gedankenschinden auf einem Ziel und bestraft laut Celestalon den Schatten-Priester daher sehr in Kämpfen, in denen ihr oft das Ziel wechseln müsst. Auch dass der gebuffte Zauber Gedankenschinden in der Schatten-Spielweise nur ein Füllzauber ist, macht das Schmuckstück nicht unbedingt superstark. Laut Chadd 'Celestalon' Nervig sollen die speziellen Klassenschmuckstücke jedoch auch eher situativ einsetzbar sein und kein must-have-Item darstellen. Trotzdem soll im nächsten PTR-Build die Geschwindigkeit, mit der sich die Stapel des Buffs aufbauen, verdoppelt werden.

    Einzel- oder Flächenschaden?

    Laut Celestalon haben viele andere Klassen die Möglichkeit ihren Spec für bestimmte Bosskämpfe zu wechseln und somit besser abzuschneiden. Der Priester kann dies leider nicht, da er nur eine Schadens-Spielweise besitzt. Man habe versucht, die Meisterschaft der Schatten-Spielweise so zu gestalten, dass der Schatten-Priester flexibler ist, dies ist Blizzard bisher jedoch noch nicht gelungen. Schatten-Priester müssen sich entscheiden, ob sie voll auf Meisterschaft setzen und gegen einzelne Ziele oder mit Gedankenexplosion in Verbindung mit Wahnsinn bei Bossen wie Thogar viel Schaden anrichten, oder mit Verheißungsvolle Geister voll auf kritischen Trefferwert setzen und mit dem Verteilen von DoTs auf mehrere Ziele im Schadensmeter nach oben klettern.

    Und genau da sehen die Entwickler die Schadens-Spielweise des Priester momentan auch: als starker Multidotter. Starke AoE-Zauber wie beim Magier oder Hexenmeister wolle man dem Priester jedoch auch nicht geben, wobei sich Celestalon selbst nicht sicher ist, ob Schatten-Priester genug Schaden in typischen AoE-Kämpfen mit vielen kurzlebigen Gegnern verursachen, die sich auf einem Haufen befinden. Laut dem Game Designer ist dies jedoch etwas worauf sie ein Auge werfen und gegebenenfalls Änderungen vornehmen werden.

    Der Schatten-Priester im Allgemeinen

    Zum Schluss seines Posts spricht Celestalon noch über die Stellung des Schatten-Priesters im Großen und Ganzen. An dieser Stelle folgt jedoch ein langer Absatz darüber, wie und ob der Priester seiner Rolle aus Fantasy-Sicht gerecht wird. Priester sollten aus Fantasy-Sicht ihre Stärken aus der Leere (engl.: void) ziehen, dabei aber immer noch Priester bleiben, die wissen mit was für gefährlichen Mächten sie spielen und nicht zu weit gehen. Celestalon schreibt weiter, dass man in Zukunft mehr Wert auf das Auftreten des Schatten-Priesters aus Fantasy-Sicht legen möchte. DoTs, Schattenkugeln und so weiter haben bereits gut funktioniert, für kommende Patches haben man jedoch bereits Pläne den Schatten-Priester aus Fantasy-Sicht weiter zu bringen und seinen Spiel-Stil einzigartig zu designen.

    Fazit: Viel Geschwafel und wenig gehaltvolle Infos

    Wenn man selbst Priester spielt und einen langen Forums-Post eines Entwicklers über die Zukunft beziehungsweise das Feedback zur Schatten-Spielweise sieht, ist man voller Vorfreude und Erwartung. Was am Ende in dem immerhin knapp 7.000 Zeichen langen Beitrag von Celestalon rum kommt, ist 90 Prozent überflüssiges Geschwafel von Dingen, die wir bereits alle wissen (Talent X ist situationsabhängig, Talent Y ist doof, Talent Z ist eine Baustelle...). Wir haben nichts gegen Schritte den Priester aus Fantasy-Sicht weiter zu entwickeln, bei den vielen Baustellen der Schatten-Spielweise erwarte ich in einem derart langen Beitrag jedoch trotzdem etwas mehr Input

    Ändert sich wirklich etwas an der stumpfen Spielweise mit Klarheit der Macht ? Ist Blizzard bewusst, wie der Schatten-Priester gerade abschneidet? Sind sie sich im klaren, wie schlecht Leerenentropie wirklich ist? Denken sie wirklich, dass viele Priester Woge der Dunkelheit wählen? Lassen sie die Meisterschaft so wie sie ist? Sind sie sich im klaren, dass Verheißungsvolle Geister mit steigendem kritischen Trefferwert auf den Items aus der Höllenfeuerzitadelle unweigerlich herausstechen wird?
    Wirklich knallharte Infos lässt der Forums-Beitrag von Celestalon vermissen. Schatten-Priestern bleibt also nur das Abwarten auf Patch 6.2 und eventuellen weiteren Änderungen an der Spielweise. Mehr erfahrt ihr in unserer WoW-Datenbank oder auf unserer WoW-Themenseite.

    05:56
    WoW: Epische Juwelen in Patch 6.2
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Critneyfears
    Da meine Priesterin als Schatten garkein wirklichen Schaden mehr macht, ganz schlimm jetzt seit WoD, bin ich auf Diszi…
    Von Thekaa
    Vor allem labert er davon, dass der Shadow auch ohne "must have" Items spielbar sein und bleiben soll, doch wird…
    Von Euzone
    Mir hat der Shadow so viel Spaß gemacht, doch seit Cata könnte ich nur noch einen Strahl k....... . Vieles wurde…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • SGlanzer
      03.06.2015 14:32 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Critneyfears
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da meine Priesterin als Schatten garkein wirklichen Schaden mehr macht, ganz schlimm jetzt seit WoD, bin ich auf Diszi gegangen. Also wenn ich bei nem 100er Elitevieh wo ich mit meinem Hexer 1 Minute wenn überhaupt brauche, brauche ich fast 5 Minuten um es überhaupt kaputt zu kriegen, da ist man mehr am selbstheilen als an Schaden machen, da bringt der Geistbeuger auch nicht wirklich was.
      Euzone
      am 04. Juni 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mir hat der Shadow so viel Spaß gemacht, doch seit Cata könnte ich nur noch einen Strahl k....... . Vieles wurde gestrichen bzw. auf ein minimum mit langem cd reduziert oder ist ganz weggefallen. Einfach nur noch schade
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1160697
World of Warcraft
World of Warcraft: Blizzards Feedback zum Schatten-Priester und Patch 6.2
Die Entwickler von WoW lesen und diskutieren mehr über das Feedback zu den einzelnen Klassen als man denkt. Blizzards Games Designer Chadd 'Celeastalon' Nervig nahm jetzt die Fülle an Feedback der letzen Wochen zum Anlass, über den Schatten-Priester an sich und die Pläne der Schatten-Spielweise für die Zukunft zu sprechen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Warlords-of-Draenor-Blizzard-redet-ueber-die-Zukunft-des-Schatten-Priesters-in-Patch-62-und-darueber-hinaus-1160697/
03.06.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/04/Hearthstone_Priester-buffed_b2teaser_169.jpg
wow,blizzard
news