• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Veränderungen an der Wutmechanik zur dritten WoW-Erweiterung Cataclysm

    In einen offiziellen Forenbeitrag spricht sich Ulvareth über die Zukunft der Generierung von Wut in WoW aus.

    An dem Wutkonzept der Druiden und Krieger in WoW wurde in der Vergangenheit schon einiges geschraubt. Dieses Osterwochenende gaben die Entwickler weitere Änderungen bekannt, welche mit Cataclysm eingeführt werden.

    So gibt es momentan einige Probleme, die sich auf den Wuthaushalt der Spieler auswirken. Neben einer zu geringen Wutgenerierung auf niedrigeren Charakterstufen bemängelt Ulvareth auch den Verlust von Tiefgang bei Boss-Taktiken, da Tanks durch den Schaden der ständig im Kampf gewirkt wird, nie auf ihre Wutressource achten müssen. Ebenfalls entfällt bei guter Ausrüstung ein Teil der Wut die durch Schaden generiert werden sollte.

    Um diese und weitere Probleme zu beheben wird die Wut "normalisiert" um zu große Unterschiede bei unterschiedlich ausgestatteten Charakteren zu vermeiden.

    Das Konzept der normalisierten Wut hatte seinen Einzug bereits mit der Veröffentlichung der ersten WoW-Erweiterung The Burning Crusade. Allerdings wurde diese Variante schnell verworfen, da sie zum damaligen Zeitpunkt noch zu Problemen und Abschwächungen der Tank-Klassen führte. An dem Prinzip soll sich mit Cataclysm nicht viel ändern, jedoch wird an den Werten etwas gedreht um eine konstante Wutgenerierung zu gewährleisten. Ulvareth versichert, dass kein Spieler in Notsituationen das Gefühl haben soll nichts tun zu können, da ihm die Ressourcen für weitere Attacken fehlen.

    Hierfür zählt Ulvareth einige erste Änderungen auf:

    1) Wut wird nicht mehr basierend auf dem Schaden automatischer Angriffe generiert. Stattdessen wird jeder automatische Angriff eine vorbestimmte Menge an Wut erzeugen und Angriffe mit der Nebenhand werden die Hälfte des Wertes gewähren, den die Waffenhand bietet. Diese Menge basiert auf einer konstanten Formel, die die Angriffsgeschwindigkeit der Waffe berücksichtigt. Das bedeutet, dass der Wutgewinn bei schnellen und langsamen Waffen angeglichen werden sollte. Diese feste Formel erlaubt uns darüber hinaus, die Rate, in der Wut hinzugewonnen wird, schnell zu erhöhen, wenn sie zu niedrig ausfallen sollte (oder zu verringern, sollte sie zu hoch sein). Zusätzlich werden wir die folgenden Mechaniken hinzufügen, die bis zu einem gewissen Maße eine Verbesserung eurer Wutgenerierung erlauben, wenn ihr eure Ausrüstung verbessert:

    * Falls der Angriff in einem kritischen Treffer resultiert, wird die doppelte Menge an Wut erzeugt.

    * Tempowertung wird die Angriffsgeschwindigkeit erhöhen und damit auch die Wuterzeugung beschleunigen.

    2) Die durch den erhaltenen Schaden erzeugte Wut wird bei einer Standartkreatur nicht mehr auf der Stufe des Charakters basieren, sondern auf den Gesundheitswert des Kriegers oder Druiden. Auch hier gibt es eine Konstante, die mit der erzeugten Wut multipliziert wird und damit Feinabstimmungen ermöglicht. Diese Berechnung ignoriert alle schadenreduzierenden Effekte durch Rüstung, Absorption, Vermeidung, Blocken oder ähnliche Mechaniken. Eine Verbesserung eurer Ausrüstung bedeutet also nicht auch einen Verlust an Wut.

    3) Wir werden Krieger und Druiden mit zusätzlichen Quellen für sofort erzeugte Wut versorgen. Zum Beispiel werden die Rufe des Kriegers geändert, so dass sie ähnlich dem Horn des Winters der Todesritter funktionieren. Anstatt Wut zu verbrauchen wird Schlachtruf Wut erzeugen, aber dafür eine kürzere Abklingzeit haben. Beide Klassen werden zusätzliche Möglichkeiten haben, im Notfall schnell Wut zu erzeugen oder überschüssige Wut abzubauen.

    4) Alle „Beim nächsten Schwung“-Angriffe werden mit Cataclysm entfernt. Heldenhafter Stoß und Zermalmen werden Sofortangriffe, die eine variable Menge an Wut verbrauchen. Heldenhafter Stoß zum Beispiel kostet zwischen 10 und 30 Wut. Der Krieger muss mindestens 10 Wut haben, um den Angriff zu benutzen, aber alle verfügbare Wut bis zu einem Maximum von 30 wird verbraucht. Alle Wut über dem Minimum wird dafür sorgen, dass der Angriff härter trifft, in manchen Fällen sogar viel härter. Wir werden die Fähigkeit so einstellen, dass es allgemein keine gute Idee ist, sie bei wenig verfügbarer Wut anzuwenden (es sei denn, alle anderen Fähigkeiten haben aktive Abklingzeiten), aber wesentlich attraktiver wird, wenn zuvor viel Wut aufgebaut wurde.

    Den kompletten Beitrag zu den kommenden Änderungen findet Ihr hier.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Simpley
    Hey, entschuldigung^^(mein kommentar war die nummer 2)^^das finde ich nicht nett. ich war sehr müde und versuche mich…
    Von Ayuran
    @ 33 es stimmt schon das krieger wenn sie nicht einfach durchspammen können viel schwieriger aggro halten könnnen und…
    Von amse
    @37 erstens braucht man im gear nur 5% und 3% durch skillung. und 2tens bin mir jetzt nimmer sicher obs 10% oder 25%…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Michél Bochnia
      06.04.2010 13:20 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Simpley
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hey, entschuldigung^^(mein kommentar war die nummer 2)^^das finde ich nicht nett. ich war sehr müde und versuche mich konstruktiv einzubringen^^
      Ayuran
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ 33 es stimmt schon das krieger wenn sie nicht einfach durchspammen können viel schwieriger aggro halten könnnen und die meisten dds ist ihre aggro egal die bolzen einfach durch und die dds die auf omen achten haben auch keinen bock 1000dps weniger zu machen(vllt bisschen übertrieben) weil der tank nicht genug aggro macht. du kannst bei vielen encountern aufgrund von berserkertimer dir außerdem nicht leisten schaden aufgrund von aggro zu verschenken. Von daher soll blizz dem kriegertank seine volle wutleiste lassen ist ja nicht so das kriegertanks zu viel schaden fahren würden
      amse
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @37 erstens braucht man im gear nur 5% und 3% durch skillung. und 2tens bin mir jetzt nimmer sicher obs 10% oder 25% autohit malus sind die man automatisch bekommt wenn man 2x2händer geskillt hat. ergo ist eine erhöhung sinnlos weil man viel zu viel hit ins gear nehemn müßte um diesen malus auzugleichen. styles treffen ja alle zu 100% bei insgesamt 8% hit
      deswegen sagte ich ja muß man abwarten wies funzt wenn hs 30 wut verballert.hoffentlich steigt dann aber auch das dps/wut verhältnis in einen normalen rahmen bis jetzt ists ja unter aller sau. hs ist mit abstand der schlechteste schlag bei nem fury den es gibt (dps/wut) und nur zum nehmen wenn man sonst nix mit wut anfangen kann^^
      Gruaba
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @33: dann wäre es vllt. schlau vom hit her ein bisschen mehr als nur standart 8% zu haben. dann trifft offhand auch öfter und du hast mehr wut
      Gruaba
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also ich finde die änderungen ziemlich gut: zum leveln bekommt man mehr wut und mit seigenden gear bleibt die wutgewinnung - bzw. steigt mit crit und haste.
      und die next swing fähigkeiten gehen weg.
      endlich wirds möglich sein, einen krieger gemütlich hochzuleveln - auch ohne ms
      Ciferdius
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tada, das klingt nun schon fast, wie ein schritt "back to basic".
      Endlich müssen dd´s wieder awarten und ANTANKEN lassen, bevor sie loslegen.
      Ob die das noch können, oder ob unsere DD´s weiter stupide ihr Flächenrumms machen =P
      Ultimo01
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Tempowertung wird die Angriffsgeschwindigkeit erhöhen und damit auch die Wuterzeugung beschleunigen."


      Ich sehe die Ganzen Tanks Schon Tempo Sockeln x)
      amse
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @20 warum wirst du aggro probs haben bei einem guten dd. eni guter dd hat omen im auge und macht dmg stopp wenn omen alarm gibt.

      und zur änderung von hs kann man bis jetzt nichts sagen. nur soviel wird abzuwarten sein obs auhc wirklich funzt mit 10 - 30 wut pro hs. zumal man als fury einfahc nen dw malus hat. und wenn dann auto hit ned trifft steht man nahe zu ohne wut da wenn der wut aufbau zu gering gepatcht wird.
      KingNothing22
      am 07. April 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      diese "nächster" schwung angriffe haben mich schon immer genervt. Finde es gut, dass diese abgeschafft werden.

      die punkte "kontanter wutaufbau" und "mehr auf seine wut achten müssen" klingen irgendwie sehr nach angleichen an das runenmachtsystem des dk finde ich...
      tamirok
      am 06. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @3 joa ist äzend :/ aber mal abwarten was die änderung für den dudu bringen soll ja was geändert werden
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
779617
World of Warcraft
WoW: Veränderungen an der Wutmechanik zur dritten WoW-Erweiterung Cataclysm
In einen offiziellen Forenbeitrag spricht sich Ulvareth über die Zukunft der Generierung von Wut in WoW aus.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Veraenderungen-an-der-Wutmechanik-zur-dritten-WoW-Erweiterung-Cataclysm-779617/
06.04.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/04/krieger06.jpg
news