• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Florian Dellé
      29.05.2008 17:50 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      calati
      am 11. Juli 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also ich seh das so:
      wenn mann ein einigermaßen safes pw benutzt :
      (buchstaben,zahlen und min. 20 zeichen und das mit # taste!!=kann ich auch empfehlen!!!) und seine daten natürlich auch für sich behält, geht dem größten
      risiko aus dem weg.

      wer das nicht tut ist letztenendes selber schuld. und demnach kann auch blizz nix dafür, wenn ein paar user zu bequem sind sich ORDENTLICHE pw auszudenken..
      das Blizz es aus kulanz gründen macht, ist mehr als entgegenkommend!! denn kulaz ist freiwillig ! ! ! ! !

      ausserdem ist jeder spieler nunmal selbst verantwortlich, wie sicher die sache ist.

      PS: chinafarmer muss das handwerk gelegt werden.z.b. wenn KEINER die dienste in anspruch nimmt, dann werden die es auch lassen!! ich bin für ein "sauberes" WOW!!!!!

      PPS: der schurke ist einfach nur geil ^^

      LG
      Calati
      warloc
      am 06. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @39

      lol genau das wollt ich auch sagen ^^
      Selissa
      am 05. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @40: und dann nutzen 75% der Leute die Zahlenkombination 1234 ^^

      BTW was hier viele missverstehen: Titina meint nicht, dass die Unterscheidung zwischen Groß- und Kleinschreibung das Problem mit den Hackern löst, aber sie wäre ein weiterer Schritt um die Passwöter noch sicherer zu machen und daher sollte Blizzard diese Funktion einfügen. Ob dann am Ende Gebrauch gemacht wird von dieser Möglichkeit, ist ja jedem selbst überlassen.

      Vielen ist aber bestimmt schon mit den Tipps hier geholfen, wenn ich bedenke wie blauäugig manche Spieler sind. Mir hat auch schon ein Freund von einem Bekannten seine Accountdaten gegeben, weil er wollte, dass ich seinen Charakter etwas spiele. Er kennt mich noch nichtmal persönlich. Glück für ihn, dass ich keine bösen Absichten hege, aber das Beispiel zeigt doch nur, wie schnell einige Leute doch ihre Passwörter herausgeben...
      Atomicbeat
      am 01. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @12,@13,@14 : Doch darf Blizzard.
      Man muss grundsätzlich zwischen einer Strafrechtlichen und einer zivilrechtlichen Klage unterscheiden. Bei der Strafrechtlichen handelt es sich um sog. Illegalität, d.h., der Staat klagt an.
      Beispiel : Das VERBREITEN von kopierten Filmen.
      Strafrechtlich ist das DOWNLOADEN nicht illegal, solange ich die Möglichkeit unterbinden kann, das andere auf meine Daten zugreifen (Stichwort peer-to-peer). Aber zivilrechtlich hat das schon Relevanz, ist demnach verboten, aber nicht illegal.
      Und genauso ist das mit den Goldfirmen auch. Man kann sie mit Sicherheit nicht strafrechtlich belangen, da sie "NUR" gegen AGB's verstoßen. Sprich, keine Staatsanwaltschaft wird Klage erheben. Aber Blizzard kann - und sollte - sie durchaus vor Gericht zerren.
      Blibb
      am 31. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine sicherheitslösung die mir sehr gefallen ist die von Requiem: Bloodymare, man muss bevor man sich mit einem Charakter einloggt nochmal auf einem Tastenfeld einen vierstelligen Zahlenode eintippen, den man bei der Erstellung festgelegt hat. Dieses Feld lässt sich nur per Mausklick bedienen und die Zahlenfelder werden nach jeder Zahl komplett durcheinander gebracht. Ist zwar etwas umständlicher aber würde die Möglichkeiten weiter einschränken was das Leerräumen von Charakteren angeht.
      Perzival
      am 31. Mai 2008
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Liebes Buffed-Team

      könntet ihr Bitte aus den Bild der Newsmeldung ein Wallpaper machen sieht einfach Geil aus.

      Danke
      krakos
      am 31. Mai 2008
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      #20 Yadiz
      Inwiern soll Blizzard auf die Kunden mehr eingehen?
      Wenn sie bei gehackten Accounts was machen, ist dies immer Kulanz.
      Wenn man seinen schlüssel einfach vergibt, oder die Tür offen lässt... zahlt dir auch KEINE VErsicherung, wenn was aus deinem haus geklaut wird.

      Und woher soll Blizzard nun beweisen, das du das PW nicht irgendwo weitergegeben hast?

      Zugegeben, ein Passwort kann man per Bruteforce hacken...
      Nur macht es die Kombination mit Zahlen/Sonderzeichen schwerer, da länger dauernd, es zu knacken.

      Und aussagen alla "aber ich habe doch virenscanner/firewalls/nie dubiose mails angeklickt/webseiten besucht/undundund(was das?)"
      ist so viel wert wie bei offener Haustür zu sagen "aber ich hab sie garantiert zugemacht/aber die Nachbarn waren doch da/etcetc"

      Virenscanner: Schützt nicht 100% vor allem.. auch die kostenpflichtigen-all-roundsystem nicht, da sie hauptsächlich nur bekanntes ankreiden
      keine dubiose mails/webseiten angeklickt: Oft erkennt man diese "dubiosen" mails/seiten schwer... vorallem, wenn sie auch noch von einem Infizierten Freund kommen..

      Über Messenger werden auch viel Schadsoftware verteilt, über Infizierte bekannte..
      Das geht schneller, als manche versuchen zu beteuern.

      Und da kann BLizzard nichts machen.
      seamon
      am 30. Mai 2008
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @33
      Kann ich unterschreiben... benutz ich seit Version 6. Würde niemals wechseln.

      @topic
      Gute Sache, die Tipps. Muss aber der Mehrheit hier Recht geben. Der Grund, wieso so viele Accounts gehackt werden, liegt bestimmt nicht daran, dass Blizzard Gross- und Kleinschreibung nicht unterscheidet. Zugegeben, TOLL ist das nicht.
      Aber wenn halt die meisten Leute keinen Plan haben, was sie mit Username und Passwort machen sollen und was nicht - und noch dazu Passwörter wählen, wo jede Grossschreibung nix mehr nützt, hilft alles nichts.

      Das Problem sind die User. Ich bezweifle, dass jemand, der mit seinen Daten generell so umgeht, wie man sollte, jemals gehackt werden wird.
      Von daher - Superguide. Sollten alle mal lesen.
      Hulmin
      am 30. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      DER SCHURKE, DER SCHURKE! xD Hab eigentlich nur wegen dem draufgeklickt xD
      Arazel
      am 30. Mai 2008
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ein Linux Betriebssystem, Mozilla Firefox mit NoScript und schon seid Ihr ca 75% sicherer .

      Benutze selbst schon seit 1 1/2 Jahren Ubuntu und habe bisher nur positive Erfahrungen in Zusammenhang mit WoW gemacht. Auch einen Virenscanner braucht man dann nicht mehr unbedingt, wenn man gut aufpasst. Das erspart euch auch das lästige Scannen.

      Wo ich nicht weiss, ob es an der Nähe zum Server liegt oder am Linux:

      Thrall 20-65ms
      Durotan 25-75ms

      MfG Arazel
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
786583
World of Warcraft
WoW: So sichert Ihr Eure Accounts vor Hackern
buffed gibt wichtige Tipps, um Account-Hacks zu vermeiden
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-So-sichert-Ihr-Eure-Accounts-vor-Hackern-786583/
29.05.2008
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2008/05/2008_05_29_WoW_Sicherheitstipps.jpg
news