• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Wollen regelmäßige Raider die Casuals erziehen?

    In den europäischen WoW-Foren gibt es einen heißen Schlagabtausch zwischen Community Manager Draztal und den Fans von Raids. Darin geht es nicht nur darum, dass die WoW-Fans Inhalte in recht kurzer Zeit konsumieren, sondern auch um die Frage, ob Raider den Casuals, die nur in den Schlachtzugsbrowser-Modus eines Raids gehen, etwas vorenthalten wollen.

    An und für sich gibt es den Streitpunkt schon so lange wie es WoW gibt: ist es nun Fluch oder Segen, dass die WoW-Entwickler sich Mühe geben, den WoW-Spielern alle Inhalte des Spiels zugänglich zu machen? Einer hitzigen Diskussion in den europäischen WoW-Foren zufolge gewinnt die Fraktion der Spieler, die Raid-Inhalte am liebsten nur für sich und ihresgleichen hätte, an Aufwind.

    Ausgehend von der Frage, ob WoW-Spieler die Inhalte des Spiels in zu kurzer Zeit konsumierten, hat sich die Diskussion recht schnell in eine Richtung bewegt: Der Schlachtzugsbrowser und damit die Casual-Spieler sollten erst erhebliche Zeit später Zutritt zu den Raids bekommen, damit sich die "normalen" und Hardcore-Raider in den Lorbeeren ihres Raid-Progress sonnen können. Zum Beispiel in der toll aussehenden Rüstung oder mit den tollen Titeln, die sie dort ergattern können.

    Durchaus verständlich vertritt Community Manager Draztal eine ganz andere Meinung. In seinen Augen ist es ein Problem, wenn Spieler verlangen, andere Spieler von einem Teil von WoW auszuschließen, nur damit sich die andere Gruppe "besser" fühlt. Ein drastisches Beispiel von Draztal sorgt da noch für mehr Unmut; denn wie wäre es, wenn nur die Mitglieder der Top-10-Raid-Gilden Zugang zu den Schlachtzügen hätten, und alle anderen warten müssten? Das sei auch nichts anderes, als wenn man den Schlachtzugsbrowser erst signifikant nach den normalen Schlachtzugs-Modi öffnen würde – nur auf einen höheren Level angewandt.

    Einen interessanten Zug nimmt die Diskussion, als Oxium zu dem Standpunkt gelangt, dass Casuals nicht irgendetwas weggenommen werden solle, sondern dass man sie nur davor bewahren möchte, zu schnell durch den Content zu brennen. Außerdem solle das eine erzieherische Maßnahme darstellen, denn so würden sie auch dazulernen und besser werden. Aber auch diesen Punkt kann Draztal nicht verstehen: "Ich bin mir sicher, dass die ‚Casuals' selbst regeln können, was sie wollen und wie sie das wollen, und dass sie nicht von ‚Hardcore'-Spielern erzogen werden müssen. Und ich meine damit, dass das Ziel dahinter wohl der Spaß ist, richtig?"

    "Wenn Spaß das Ziel ist, dann ist es vielleicht interessanter, wenn man für sich herausfindet, was einem Spaß macht, und wo da die Probleme liegen, ohne dass man das in Relation zu anderen Spielern setzt. Das ist dann auch etwas, was wir den Entwicklern schicken können. Aber darüber zu richten, wie andere Spieler Spaß haben sollen, bringt uns ganz sicher nicht vorwärts", so Draxtal. Die Diskussion um Spielerbevormundung in WoW, und über das was die Spieler gerne hätten und was nicht, könnt Ihr in den offiziellen englischen WoW-Foren verfolgen. Habt Ihr auch eine Meinung zu dem durchaus prekären Thema? Dann teilt sie uns in den Kommentaren mit!

    07:27
    WoW: Mists of Pandaria: Die Instanz "Das Herz der Angst"
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von heiduei
    Fast schon schlimmeres Klassendenken als zu den Zeiten des "Sonnenkönigs", was hier abgezogen wird...
    Von Kersyl
    Klingt cool. Nur bekomme ich dann wieder meine 2 Raidinstanzen pro raidtier? ... Hm? Was? Ist in Planung? nice. Ja,…
    Von Kersyl
    "Vergessen ... Sport und Spiele haben die Menschen entwickelt um sich daran zu messen. Wir messen uns selber an…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Elenenedh Google+
      06.08.2012 11:19 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      heiduei
      am 14. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Fast schon schlimmeres Klassendenken als zu den Zeiten des "Sonnenkönigs", was hier abgezogen wird...
      Pamirius
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde 11x gebufft
      Melden
      Ich verstehe gar nicht warum sich die Hardcore-Raider vor den Casuals fürchten. Ich zähle mich ganz klar zu den Casuals. Bevor ich den ersten Char auf den neuen Max-Level gespielt habe, sind die Hardcore-Raider schon episch ausgerüstet.
      Was soll also das Gejammer: "Die Casuals nehmen uns die Erfolge (oder was auch immer) weg."?

      Bisher ist es doch so, dass man im Schlachtzug-Browser schlechtere Ausrüstung bekommt, als wenn man mit einer Stammgruppe geht. Zumindest hat man mir das so erklärt. Ich habe keine Stammgruppe und will auch keine mehr, weil ich keine Lust habe dreimal pro Woche abends zu einer bestimmten Uhrzeit irgendwelche Bosse per Zwang legen zu müssen.

      Wer an seinem Arbeitsplatz keine Langeweile hat, der ist abends auch mal zu platt, um den geplanten Raid zu spielen. Dann gibt es natürlich Gemecker. Wer hingegen als Student, Hausfrau oder Arbeitsloser ausreichend Freizeit hat, der kann einerseits viel Zeit in WOW investieren und hat andererseits seine Erfolgserlebnise, wenn er drei Wochen vor den Leuten mit Vollzeitarbeitsplatz Max-Level erreicht und die ersten HC-Inis erledigt hat. Ich gönne es jedem Hartz IV Empfänger / Single / Studenten in Semesterferien, wenn er/sie den End-Content in Minimalzeit erreicht und durchgespielt hat. Es gibt aber auch Spieler, die arbeiten / sich um Familie kümmern müssen oder neben WOW noch andere Hobbies haben. Diese Spieler können mit den Hardcore-Gamern sowieso nicht mithalten, also lasst ihnen wenigstens die kleine Freude, dass sie auch mal per RND-Gruppe den Endboss sehen können. Sie nehmen Euch Hardcores doch nichts weg.
      Kersyl
      am 14. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mimimi gibt's immer.

      Dass einzige was mich stört, sind Leute die flennen, weshalb auch immer, im offiziellen Forum.

      Wenn's davon genug gibt, da lässt sich auch mal der ein oder andere einfach mitziehen, dann wird was geändert.

      Ob dass nun "Mimimi meine Klasse ist voll UP, buff pl0x" oder aber das berühmte "Alles ist zu schwer, ich kann es nicht schaffen wenn ich 3k dps fahre Deathwing nackt umzubringen" oder auch "Ich schaffe es, hero's die für neue Max-Stufe-Spieler ausgelegt sind, mit 3 Leuten mit Endgame hero gear zu rushen, kack blizz trololo" sind...

      Gott, lasst's flennen sein. Was ich nur vermisse, war die Hero modes wie in Ulduar "aktivieren" zu müssen. Das war eine witzige Idee, welche ich gern weitergeführt gesehen hätte. Sonst ist die implementierung von Hardmodes eine super Sache.
      Firestream175
      am 13. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hmm wenn Hausfrauen =/= Hausfrau + Mutter und Student = fauler Student/ Student mit Semesterferien (was ja schon impliziert ist) dann stimm ich dem Kommentar zu ansonsten kenn ich einige Leute die dir da ganz wehement wiedersprechen würden
      Stärnchen
      am 13. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Wer hingegen als Student, Hausfrau oder Arbeitsloser ausreichend Freizeit hat, der kann einerseits viel Zeit in WOW investieren und hat andererseits seine Erfolgserlebnise, wenn er drei Wochen vor den Leuten mit Vollzeitarbeitsplatz Max-Level erreicht und die ersten HC-Inis erledigt hat. Ich gönne es jedem Hartz IV Empfänger / Single / Studenten in Semesterferien, wenn er/sie den End-Content in Minimalzeit erreicht und durchgespielt hat."

      soso.. Ich leite selbst eine Zeitaufwendige Firma, Spiele in eienr Band (was mich 1-2 Tage die Woche kostet) und verbringe fr. und sa. mit weggehen.

      totzdem ist es kein thema an 2-3 abenden die woche den content früh und schnell zu clearen wenn man mit ausgefuchsten leuten spielt... klar ists was anderes, wenn die gilde nur aus leuten besteht die was drauf haben und seit 3-5 jahren progress raiden.

      aber mir ist deine aussage viel zu weit hergegholt.
      Babli
      am 12. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ok ... ich zähle mich zur fraktion der hardcore gamer und muss dazu sagen , ich raide mit 4 chars , mit jedem einmal die woche ( freiwillig ) weil mir das spaß macht und ich die zeit dazu habe, warum man das anderen nicht gönnen sollte ... verstehe ich nicht, jedem soll der content so gegönt werden wie er in machen will ende , wer meint man müsste alles vorweg nehmen soll sich ein anderes genere also mmo suchen
      Blub Bekifft
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Besser kann man es nicht ausdrücken daher ein Buff von mir. In gut organisierten Gilden ist das ein Klacks Gear zu bekommen. Hatte mir das früher auch angetan mit Terminen und den ganzen Zirkus. Das ist es mir nicht Wert ich habe Familie, Freunde und andere Verpflichtungen. Das ist mir wichtiger!
      Groar
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Schöner kann man es nicht sagen!^^
      Skully1991
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dieser Kommentar ist Gold wert!!!! )) Danke dafür.
      Gingery
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Eine Medaille hat immer zwei Seiten, so auch in dieser Diskussion. Auf der einen Seite gibt es eine Vergangenheit, die dem ein oder anderen gefallen hat, auf der anderen Seite ist auch dieses Spiel ein wirtschaftliches Produkt, das seinem möglichst breiten Kundenstamm gefallen muss, um erfolgreich zu sein und Weiterentwicklungen zu ermöglichen. Dass es da immer auf einen Kompromiss laufen muss, ist selbsterklärend.

      Allerdings muss ich selbst als Casual, sagen, dass eine zu schnelle Abschwächung von Endcontent evtl. mehr zu Frust, als zu Nutzen führt. Nehmen wir nur alleine das aktuelle Addon; wurde mit der Einführung von den Feuerlanden, der erste Teil des Contents uninteressant, da selbst heroische Ausrüstungsteile schlechter waren, als der normale Feuerlande-Loot. Und genau das gleiche Prinzip herrscht seit der Drachenseele vor. Es gibt zumindest aus Sicht der Ausrüstung keinen Grund mehr, ältere Raidinstanzen zu spielen.
      Möglicherweise liegt ein Kompromiss in einer zeitlichen Verschiebung, in der ältere Instanzen weiterhin einen Reiz bieten und damit den Nerf der aktuellsten Instanz etwas heraus zögern (ggf. mit Gegenstandsstufen. bspw. in dem das Itemlevel der heroischen Beute aus der Vorinstanz etwas höher ist, als das der normalen Variante in der aktuellen Instanz - was dem "Casual" hilft, den aktuellen Raidcontent etwas leichter zu meistern). Das Problem der großen Unzufriedenheit in diesem Thema, liegt, glaube ich, nur in der Tatsache, dass sich die gesamte Spielwelt nur auf eine einzige Raidinstanz konzentrieren muss.
      Kersyl
      am 14. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann ich zu 100% nachvollziehen.
      Es muss mehr kontuität geben. Raidtier 1-2-3 und dann nächstes addon (oder 4, wenn PDK 2.0 denn unbedingt sein muss). Und wenn's nur zugangsquests sind, ich hasse diese Lösung des "Alle sollen den content sehen" Prinzip. Ich kenne mehr Leute, die FL noch nicht waren, als dass sie sagen "gut, dass das so geregelt ist, dann kann ich jeden raid 1 mal sehen".

      Ohne nun Nostalgisch zu wirken, aber in BC war dass besser geregelt...(Die Zugangsquest serie muss nicht unbedingt so umfangreich sein, ich meiner eher dass selbst wenn man mit BT reinkam, man trotzdem t4 u. t5 gesehen haben muss)
      Und dann kam Terasse der Magister, Grube von Saron, Stunde des Zwielichts etc.

      Diese 5er hero's die einen den ganzen Content skippen lassen sind doch echt nicht mehr lustig. Zul aman und Zul Gurub waren super Ideen, epics die einem helfen, in den content reinzukommen und man somit weniger Zeit braucht um Anschluss zu bekommen.


      Blizzard widerspricht sich selber. PSA und BDZ sieht nämlich momentan wirklich keiner, einfach weil es nicht benötigt wird.

      Dass finde ich schade.
      Wagga
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      WoW sollte ersten Endes Spaß machen Abwechslung vom Alltag sein, Entspannung vom Beruf.
      Wenn WoW als Arbeit entfunden wird oder würde als Stress läuft etwas falsch meiner Meinung nach.
      Wenn ich ähnliche Gefühle wie bei einer regulären Arbeit habe, wo es in nötiges Übel oder Zwang endet läuft etwas falsch, und ich finde es nicht gut das WoW in die Richtung sich entwickelt oder entwickeln soll das nur den Pros der Spaß bleiben soll und die anderen Leute die evtl. ihre Hauptzeit eher in der Natur, mit der Familie oder Freunden verbringen und WoW als willkommene Ergänzung oder Abwechlsung sehen. Am Ende sollte jeder der Pro benachteiligt noch der Cursal benachteiligt werden. Und ein Grund warum ich Random Gruppen i.d.r. versuche zu meiden, ist die Annahme das man 1. die Ini schon in der Theorie kennen muss und b. keine Fehler passieren darf und c. das nur noch stumpf durchgerannt wird, das macht mir keinen Spaß so beschränke ich mein Spiel i.d.r. nur auf 5er Inis meide den Schlachtzugbrowser und Queste eher, weil da entsteht in der Regel kein Frust. Liebe Grüße und einen schönen Tag noch.
      xarxus
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diese ewigen Diskussionen darüber sind doch sowieso so was von sinnlos. Es is ja keiner gezwungen mit irgendwelchen Casual in den Raids zu spielen oder sich mit ihnen zu vergleichen. Mal abgesehen davon würde mich einmal interessieren wer gilt eigentlich als Casualraider und wer als Hardcoreraider? (Ich persönlich gehe 2 mal pro id raiden für 2-3 stunden pro Abend). Und mal davon abgesehen finde ich das Blizz diese Diskussionen ein bißchen entschärfen könnte wenn sie mit MOP mal wieder 2-3 aktuelle Raids gleichzeitig laufen lassen würden (wie in BC) anstatt immer nur einen High end content
      Quesar
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Eigentlich haben wir hier eine Neiddebatte, XY bekommt Dinge, für dich ich mehr investiere. Meine Dinge werden zwar so nicht schlechter aber die Befriedigung fällt halt geringer aus. Ein durchaus bekanntes gesellschaftliches Phäenomen, das selbst im Tierreich bei Primaten stark ausgeprägt ist. (mal als Beispiel http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/neid-experiment-verlierer-wollen-rache-um-jeden-preis-a-182113.html).

      Halten wir doch einfach einmal fest, der Teil der Hardcore-Spieler sehr gering ist und in keinerlei Verhältnis zu dem Entwicklungsanteil steht, der durch eine Beschränkung der Raids auf eben diese, stehen würde.

      Die Miete bei Blizzard zahlt demnach der Durchschnittsspieler und von daher ist die Fokussierung auf diese Gruppe kaufmännisch absolut sinnvoll. Wer da eine andere Meinung hat, der sollte vielleicht ein wenig Realtität schnuppern und sich weniger als Superheld in einem Spiel, das eher mäßig viel Fähigkeiten erfordert, verstehen .

      Sport, Arbeit (das hört man bei MMORPGs extrem oft - WoW ist ein Spiel, Kinder!) und anderer Quatsch sollten in einer vernünftigen Diskussion allerdings ausgespart werden. Das ist ebenso kindisch, wie die "Argumente" der Bengalo-Ultras bezüglich Fackeln in Menschenmengen.
      Hexengaudi
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das hat mit neid überhaupt nichts zu tun. kann mich irren oder auch nicht aber ist wow nicht gemacht worden das sich leute zusammen tun und ein problem gemeinsam lösen??? im RL wäre das so in einer firma wenn der chef hergeht und 10 leuten ein projekt in dir hand drückt und sagt macht das beste daraus. aber leider is das im wow so abhanden gekommen wie auch im RL in den firmen bei einem projekt weil bei 10 leuten sicher immer 2-3 dabei sind die sich nicht einfügen oder abegehoben sind. ich hab gottseidank eine gilde und eine stammgrp die echt normal sind wo wir spaß haben und der erfolg zusammen erleben ja haben heute noch nicht 8/8 im HM aber das ist uns egal wir werden das schon schafen aber wir haben keinen stress dabei sondern spaß und das allerwichtigste wir arbeiten zusammen und keiner is was dem anderen neidig. aber das wird leider im wowo nicht mehr so kommen wie es im classic oder bs noch war.
      Minoz-13
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Wie jemand hier schon erwähnte, bei Spielen und im Sport geht es um schneller, höher, weiter und auch um siegen und besser als andere sein. Momentan erinnern MMOs (ich beziehe das nicht allein auf WoW) an Fussball ohne Tore, jeder wird belohnt, dabei sein ist alles. Nur ist das doch völlig langweilig, wer würde sich solch ein Fussballspiel anschauen?

      Andere Titel, Mounts etc. für HC Raider sind doch auch keine Lösung, da es immer heissen wird "Ich zahle ebenso dafür, also will ich das auch." (Ich lästere nun nicht über Lvl 85 Zwergen DKs, welche sich zu Cata "Licht des Morgens" eingeblendet haben. Natürlich nur weil der Titel so schön ist.)

      Meiner Meinung nach macht Blizzard es sich recht einfach. WoW besteht ja eigentlich nur aus raiden, ausserhalb des Raids bietet WoW kaum etwas, zum Vergleich nehme ich mal Rift, wo man als Casual ewig beschäftigt ist ohne nur ans raiden zu denken. WoW bietet "normalen" Spielern meiner Meinung nach fast nichts, alles dreht sich nur ums raiden. Spieler werden ja in Raids praktisch gezwungen, da es keine Alternativen gibt. Gibt man den Spielern Alternativen zum raiden, würden solch Diskussionen nicht entstehen. Die Berufe haben in WoW kaum Sinn, dort wäre doch sehr viel möglich oder über das Erfolgssystem, wie es zB Rift bietet, das wäre noch um einiges erweiterbar.

      Wie ich weiter unten schon sagte, dem Hersteller leuchten nur die $Zeichen in den Augen auf bei dem Wort "Casual" aber denen wirklich etwas bieten und eine alternative Spielweise bieten, dass machen nur die wenigsten.

      Edit: Ich meine natürlich nicht das Erfolgssystem von Rift, sondern die Artefakte, für die man Marken erhält und sich Fluff kaufen kann. Soetwas würde WoW auch gut stehen, zB im Zusammenhang mit Archäologie.
      Grandorg22
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In gewisserweise hat Minoz schon recht. Man hat in WoW außer Raids oder PvP nicht wirklich was zu tun. Archäologie hatte zwar etwas abwechslung rein gebracht aber nach 2 Monaten war bei den meisten die lust verflogen weil Teilweise man ewig für diveres Sachen man sammeln muss. Da ist das Artefakt sammeln in Rift schon etwas interessanter. Manche sind nich leicht zu bekommen und die was man eh doppelt hat kann man noch im Ah zu Platin verwandeln. Desweiteren bietet Rift etwas was ich so kaum in einem MMO gesehen habe. Ich rede von den Rätseln. Versucht mal zum Beispiel das in Schimmersand ohne Guide zu machen. Da hängt man wenn man nich logisch denken kann ein paar Stunden dran um es zu lösen. So etwas würde auch in WoW bestimmt einige interessieren. Zumal viele davon auch noch nen Titel geben neben der Belohnung in Form von Items.

      Wenn es mehr so Sachen in WoW geben würde dann wären viele nicht so gelangweilt von WoW.
      Minoz-13
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn nur ein Funken Wahrheit an den Gerüchten zu Titan steckt, dann wird es für sehr sehr viele Spieler ein böses erwachen geben. Ich möchte mir kein "Second Life" von Blizzard ausmalen, mit Konsolensteuerung, Werbung und natürlich EGAH.

      Ich denke schon, dass in MMOs noch sehr viel möglich ist aber die Gamer stehen diesen irgendwie selbst im Wege. Was soll schon kommen, wenn ein nicht geringer Prozentsatz alles solo machen möchte, ("Ich will nicht in Gruppen oder in eine Gilde gezwungen werden und mich nicht von Zeiten anderer abhängig machen müssen." ... Das ist doch eines der häufigsten Argumente.) oder eben halt alles keine Zeit in anspruch nehmen darf.

      Ich hoffe doch sehr, dass der Hype vorbei ist, weil 10Mio Spieler sind auch 10 Mio Meinungen, Ansichten und Wünsche. Eine Verkleinerung der Communities und Verteilung auf mehr Spiele kann nur gut für das Genre sein.

      WoW hat den Vorteil, dass sich über Jahre in den Gilden enge soziale Bindungen entwickelt haben und Leute lieber in WoW bleiben als allein woanders neu anzufangen. Selbst wenn das neue Spiel ganz toll ist, wird man eher bei seiner "Herde" bleiben.
      Mondenkynd
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Warum sollte man irgendwem irgendetwas vorenthalten, jeder bezahlt das gleiche Geld für das Spiel jeden Monat, also haben auch alle Anrecht auf den kompletten Content.

      Früher habe ich auch viel Hardcore Raid betrieben, heutzutage nicht mehr, aber trotzdem finde ich es super das jeder den ganzen Content erleben darf, egal ob er nur 2h oder 24h am Tag spielt....es gibt eben auch Leute die arbeiten gehen und eine Familie haben und trotzdem gerne spielen.

      Des weiteren sind Randomraids der letzte Müll geworden, es wird nichts mehr erklärt, alles muss schnell schnell gehen oder man wird mitten im Raid einfach gekickt ohne das man sich was zu Schulden kommen lässt und die Ninjalooter nicht zu vergessen. Oder auch beliebt, kein Archivment, kommste auch nicht mit.

      Ja, man kann sich eine Gilde suchen und dort Raiden gehen, aber wenn man nun mal auf Schichten arbeitet, dann hat man man auch im schlimmsten Fall 1-2 Wochen Ausfall, wenn man Abends nicht da ist.

      Natürlich gibt es für alles Vor- und Nachteile, ich bin zufrieden wie es ist.

      Meine Chars sind und waren immer gut ausgestattet, Equip verzaubert und gesockelt und beim Raid (egal ob Browser, Random oder Gild) werden Bufffood und Flasks benutzt, vernünftige Berufe, Bosse sind immer zumindest theoretisch bekannt und aus Videos, DPS/HPS sind auch meistens über dem Durchschnitt trotzdem bin ich nun ein stolzer Casual-Gamer mit Niveau
      Mondenkynd
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Mh, ich glaube das im Schlachtzugsbrowser nicht das gleiche Equip dropt wie auf Heroic oder im normalen Raid, glaube die Stats und auch das Item-Level weichen auchhier deutlich ab, also bekommt man nicht die gleichen Belohnungen!

      Und wenn der LFR so böse/schlecht/billig/leicht ist, warum tummeln sich dann Gilden dort die sich für so Imba halten?
      Hexengaudi
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich vergöhne den causal das sie den endconnt sehen aber nicht die gleiche belohnung die den normal raidern vorbehalten werden sollten weil die mehr arbeit und zeit investieren oder nicht??
      Uratak
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @ Retschi - Du verkaufst aber meißt verschiedene Sorten Kaffee. Das macht man um einen möglichst großen Kundenzweig abzudecken. Wenn Du aber irgendwann nur noch den billigen Kaffee verkaufst den 90% der Kunden haben wollen, bist Du schnell in aller Munde als Ramschladen ...

      @ Morak - es hat nichts mit Arroganz zu tun. Ich weis nicht wie lange Du WoW spielst aber meine Gegenaussage zu Deinem 2ten Punkt wäre "Was rechtfertigt die Leute so ein Müll aus einem Spiel zu machen welches ich als erster mitgespielt habe?"

      Die Masse der Spieler die jetzt aktiv sind kommen definitiv nicht aus Classic. Damals sind zu BC schon Leute abgesprungen weil es immer einfacher wurde und dieser Trend setzt sich von Addon zu Addon fort. Was gibt Dir das Recht mir meinen Spass zu nehmen?



      Davon ab nochmal. Ich spiele kein WoW mehr. Nach all den Jahren hat sich das Spiel für mich zu etwas entwickelt was ich so nicht in Erinnerung trage und das jetzt schon garnicht mehr tragen will.
      Eine Alternative ist schwer zu finden. Ich spiele Star Wars weil ich seit meiner Kindheit immer ein Fan war. Auch dieses Spiel hat mehr als genug und womöglich mehr Lücken als WoW. Dennoch fühle ich mich dort besser aufgehoben.

      Ich wende mich hier wirklich nur an die Community. Ich kann einfach nicht verstehen warum man etwas "geschenkt" haben möchte. Da werfen sich einfach Fragen auf:

      "Muss ein Spiel wirklich so leicht sein, dass es sich im Endeffekt an einem Abend fertig spielen lässt?" - Das wäre die Folge des Ganzen. Die IDs und damit das Spiel erneuern sich schon jede Woche.

      Aussagen wie "Wenn die es von meinem Geld entwickeln, dann will ich es auch nutzen" sind gerade im Bereich WoW absolut lächerlich, da man kaum alles schaffen kann was diese Spiel hergibt - sofern man ein geregeltes Familienleben mit 40 Stunden Job führt. Hinzu kommt der Aspekt, dass auch von Deinen Beiträgen Entwickler Sachen entwickeln wie das "Himmelsross" oder die "süssen" Mounts.
      Soll jetzt jeder im PvP auch gleich Gladiator werden weil man dafür bezahlt. Soll jeder alle AVs schaffen weil man dafür bezahlt? Ich kann nur bitten mal die Hände vom Hals zu lösen und wieder etwas Blut nach oben in das graue Organ laufen zu lassen. Diese Forderung ist einfach der letzte Witz!
      Kersyl
      am 14. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Vergessen ... Sport und Spiele haben die Menschen entwickelt um sich daran zu messen. Wir messen uns selber an unseren eigenen Leistungen und erfreuen uns an den Erfolgen. Wir messen uns auch gerne mit anderen um zu sehen wir "stark" wir sind. Nimmt man dem Sport und dem Spiel die Herrausforderung - was bleibt uns dann? Ist es nicht das unerreichbare was unsere Rasse vorrantreibt?"

      Denk dir mal folgendes: Ich geh zum Sportverein seit 5 jahren, und mache...kA, Gewichtheben. Ich habe es seitdem weit gebracht und kann bei den profiathleten mitmischen, diese teilnahme kostet eine Startgebühr von 30€.
      Weil jetzt hans peter mit seinen knochenarmen dort hinkommt, und auch 30€ zahlt, hat er den selben Anspruch wie ich dass zu schaffen und deswegen steht "300kg" drauf, aber es sind nur 30?

      Dahin entwickelt sich WoW langsam aber sicher. Schade, sehr sogar. Ich habe trotzdem meinen Spaß daran, Normal und Hero-raids zu machen, die bieten eine gute Herausforderung und Spielspaß, meiner Meinung nach.

      Ich spiele inzwischen Dämo Hexer, welcher nicht so simpel ist wie manch andere Klassen die ich bis jetzt gespielt habe, und versuche meinen Schaden zu optimieren. Nennt man Ehrgeiz. Selbe Sache in anderen Spielen, womit dass "Ist ja Arbeit, kein Spiel so" Argument hin ist. Manche Leute spielen, um zu gewinnen bzw. treiben Sport um stärker/schneller/weiter/besser zu werden. Ist dass selbe Stück mit anderen, manchmal grün manchmal blauhäutigen Akteuren...

      Ich lass den anderen Sportlern ihren Spaß daran, kein Ding, wir können auch den selben Untersport, Gewichtheben treiben, absolut kein Ding, aber wenn er nur weil er 30€ zahlt, verlangt selbiges Gewicht sofort heben zu können, ist dass irgendwo schon lächerlich.


      Mein Punkt/TL;DR: Lasst den casualspielern ihren Spaß, und lasst den Hardcorespielern schwere Hero modes, gebt uns 2 raids pro tier auf dass uns nicht langweilig wird und alles ist gut.

      Zumindest was dass angeht. Hoffentlich taugen Harvest Moon und Pokemon auch was (im positiven Sinne gesehen, ich freu mich drauf :]) um neben den raids und den "super" Berufen noch ein wenig Spaß reinzubringen.

      Btw: Berufsrework. Danke. Schmied, Lederverarbeitung und Schneidern sind momentan total super toll, und bieten neben den upgrades einem seeehr viel...Not.

      Da lob ich mir meinen...Naja, nicht wirklich praktischen, aber immerhin meine Inschriftenkunde, da hab ich was man mir Versprach: Schreiftrollen zur verstärkung (die man auch mal individuell zählen könnt' als buff, dankeschön...Elixiere gibts leider weit sinnvollere), Schultervz und mit MoP sogar für alle, bald auch stäbe herstellen können...Immerhin.
      Hexengaudi
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @uratak hm für was den bitte den arsch aufreissen das man im leben oder spiel was erreicht wen man voraussehen kann das man es geschenkt bekommt. und dann noch stolz daruf sein. die meisten sind leider schon so gepollt das sie viel wollen und nichts machen dafür aber naja diese leute bringen weder im leben oder spiel was meine meinung
      Uratak
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Vergessen ... Sport und Spiele haben die Menschen entwickelt um sich daran zu messen. Wir messen uns selber an unseren eigenen Leistungen und erfreuen uns an den Erfolgen. Wir messen uns auch gerne mit anderen um zu sehen wir "stark" wir sind. Nimmt man dem Sport und dem Spiel die Herrausforderung - was bleibt uns dann? Ist es nicht das unerreichbare was unsere Rasse vorrantreibt?

      Im Leben gibt es nichts geschenkt. Weder im Sport noch im Spiel. Diese Mentalität führt uns genau dahin wo wir schon vor Jahrzehnten waren. Womit wir wieder einmal beweisen werden, dass wir nur in der Lage sind aus eigenen Fehlern zu lernen und nicht aus denen anderer!
      Hexengaudi
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      das ist der springende punkt das die leute im LFR das vergnügen eh schon haben den endcont zu sehn ok das verstehe ich noch aber nicht das man dann noch t-teile und sehr gute items,trinkets nachschmeisst das ist einfach lächerlich. entweder hole ich es mir über dir marken und da sollte auch beim LFR keine TP geben für was bitte???? heros oder geh in NHC raiden ja es soll ein kleiner unterschied sein zwischen leute die raiden und nicht raiden aber den gibt es nicht mehr obwohl das spiel so vereinfacht wurde. zb. muss immer noch lachen wenn ich heute mit 85er 25er LK HM mache bis sindra gehts ab dann geht das gewipe ab so geil und das von spieler die behaupten sie haben ahnung vom wow roooooooooooofl. bin sicher ned ein perfekter spieler mache auch meine fehler aber was aus wow seit WOTLK geworden ist ist einfach lächerlich.
      Hexengaudi
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      den pro´s geht es nicht das den causals den zutritt verweigert wird sondern die leichtigkeit der itemverschenkung an die causals. ich bin zwar kein pro gamer aber gehe 2x in der woche raiden was mich persönlich stört beim SZB ist das da die causals die sonst keine zeit oder bock haben auf normalen weg einen raid zu beenden T-teile bekommen. das sie den content zuspielen können is mir egal das vergöhn ich ihnen aber nicht die items nachwurf. laut blizz wurde ja angekündigt das man mit TP keine t-teile mehr holen kann und im SZB nur itemteile bekommt die keinen T-bonus haben werden. Hmmmmm. und das ganze was jetzt abläuft in der commu ist blizz selber schuld seit WOTLK wo es angefangen hat das man t-teile beim händler gibt wird darüber so "gestritten,gestresst usw". ich vertrette die meinung das man sich die T-teile in den normalen raid sich verdienen soll und nicht im SZB nachgeworfen auch wenn sie itemlvl unterm normalen raid sind. das man sich itemsachen beim händler holen kann die keine T-bonus haben finde ich ok man braucht ja gewissen itmlvl für den normalen raid.
      mfg
      Hexengaudi
      Hexengaudi
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @marco es geht mir nicht das sie nicht den endcontcent sehen dürfen aber war für berechtigung haben sie das sie t-teile bekommen wo der LFR eh so sau einfach ist und manche eh nur autohit oder sterbenlassen. dachte immer wow is ein gemeinschafts spiel aber glaub habe mich getäuscht. ich finde man soll sich die sachern verdienen wie im warem leben. wie gesagt für das gibt es NHC die sind eh nicht mehr so schwer. aber man will ja heutzutage alles erreichen und haben aber mit dem wenigsten aufwand und dann in der hauptstadt posen bin ein gotte und ned mal ahnung haben. sry sowas geht mir voll am a....... BLIZZARD LASS DIE ALTEN CLASSIC ZEITEN AUFLEBEN MACH ES WIEDER SO SCHWER DANN HAT DAS SPIEL WIEDER EINEN SINN

      mfg
      Hexengaudi
      macro
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Keine T-Setboni auf Items im LFR? Oha...
      Vieleicht lassen sich ja dadurch mal mehr Spieler darauf ein einen "echten" Raid zu suchen statt nur nach dem Einloggen fix aufs Knöpfchen zu drücken... 5 Minuten kostbare Zeit zum Buffmats farmen vorausgesetzt...!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1015361
World of Warcraft
WoW: Wollen regelmäßige Raider die Casuals erziehen?
In den europäischen WoW-Foren gibt es einen heißen Schlagabtausch zwischen Community Manager Draztal und den Fans von Raids. Darin geht es nicht nur darum, dass die WoW-Fans Inhalte in recht kurzer Zeit konsumieren, sondern auch um die Frage, ob Raider den Casuals, die nur in den Schlachtzugsbrowser-Modus eines Raids gehen, etwas vorenthalten wollen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Raider-und-Casuals-1015361/
06.08.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/06/WoW_Mists_of_Pandaria_Herz_der_Angst_Garalon_029.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
news