• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      06.07.2012 16:54 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      maos
      am 11. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum sollte eine schwache Gilde unbedingt den Hardmode schaffen dürfen? Reicht nicht die 2 Schwierigkeitsstufen: Raidfinder und Normal?

      Warum sollte jemand entnervt sein, wenn der/diejenige schon 2 von 3 Schwierigkeitsstufen gemeistert hat?

      Außerdem gibt es nicht noch immer die Option den den automatischen Raid-Buff abzuschalten (also sind es dann nicht insgesamt 6 Schwierigkeitsstufen)? Bekommt man da nicht eine extra Achievement-Anmerkung, wenn man als gesamte Raid ohne den Buff schafft?

      Ich verstehe dann auch nicht, warum kritisiert wurde, dass bei Diablo 3 Inferno so arg schwer ist, wenn es doch die höchste Schwierigkeitsstufe ist! Kann man es nicht als längerfristigen Ziel ansehen besser zu werden und einem selbst anerkennen die anderen Schwierigkeitsstufen geschafft zu haben?! Vor allem, wenn der Contentunterschied gleich NULL ist?

      Auch bei den WoW Hardmode-Raids, wo würde ich mich um etwas betrogen fühlen? Es gibt vielleicht eine einzige Raid, wo es einen einzigen Zusatzboss im Hardmode gibt im ganzen Cataclysm-Content gibt->das verstehe ich TOTAL, das sollte allen zugänglich sein! Wenn ich es nicht einmal in der Raidfinder-Schwierigkeit es schaffe, DANN verstehe ich die Empörung und den Frust, aber dann soll Blizzard NUR den Raidfinder-Modus noch einfacher machen und nicht den Hardmode!!

      Das ist doch Empörung und Frust vom eigenen Instant-Konsum-Denken("Ich will alles haben, nicht nur den Gesamtcontent, ich will jeden lausigen Achievement schon gestern gehabt haben als erst morgen")!
      SkyMarshal
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ...und am Ende merken die Eskimos bei Schneesturm immer noch nicht, dass sie sich selber in die Knie schießen. Das Beispiel mit dem Fußball ist genial. Aber von Geisterkrabbe und Co vollkommen falsch verstanden. Beim Fußball wird komischerweise, egal in welcher Klasse, nach den selben Regeln gespielt. Man könnte ja an gleicher Stelle sagen, Kreisliga, für die Motivation ...alle Tore pauschal 2m größer. Und die Guten, Bundesliga, CL etc...können auch auf die großen, optional aber die Tore verkleinern. Wenn sie wollen. Selbiges beim Elfmeter. Kreisklasse 9m..CL optional 11m. Nein, Nein, Nein! Der Reiz bleibt genau dann bestehen, wenn ALLE die gleichen, schweren Voraussetzungen haben. Und die Guten spielen dann eben BL und die schlechten Kreisklasse. Aber sie spielen! Alle!
      Filley
      am 11. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oh Mann ... ... .
      Dass der Vergleich extremst hinkt, ist Euch hoffentlich klar, oder?! Wie kann man Fußball mit WoW vergleichen? WoW ist bestenfalls ein Hobby. Fußball ist aber für die Fußballspieler ein Job. Sie werden dafür bezahlt, also müssen sie ihren Job hervorragend erledigen (so, wie auch andere in ihren Jobs das Beste geben). Für WoW, was offensichtlich ein Spiel ist, bezahlt der Spieler. Deswegen möchte er auch dafür etwas geboten bekommen. Man kann nicht Leistungen von 2 Kategorien vergleichen, wo die einen Geld bekommen und die anderen Geld bezahlen. Wenn WoW - Spieler Geld für ihre Leistungen bekämen, würden sie sich auch mehr anstrengen (Ihr Hobby wird ja dann zu ihrer Arbeit.). Sieht man an einigen Progressgilden, die gesponsort werden, was aber nicht bedeuten soll, dass diese Gilden nur gut sind, weil sie Geld bekommen.
      Hosenschisser
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur das beim Fußball die Anforderungen vom Gegner abhängen und nicht von der größe des Tores.
      Craynon
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist genau das worums geht. Das Beispiel von ihm mit Fußball ist so wie er es da oben geschreiben hat absoluter Bockmist. Leider scheint das Blizzard egal zu sein solange sie geld damit verdienen können. Wenigstens die hms hönnten sie so lassen wie sie sind, so wie das bei t11 war.
      Euzone
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Finde die Antworten von Blizz. genau richtig! was interessiert mich, ob ich ein Boss kille der genervt wurde oder nicht. Ich habe bestimmt keine lust studenlang auf ein Boss rum zu kloppen. Wenn er dann schließlich liegt und envtl. vieleicht nur wegen den Nerf, dann ist das auch ok. Dann ist es mir auch egal ob hätte wenn oder aber. Wer hat denn schon lust bei ein Game immer wieder an der gleichen Stelle zu scheitern? Ich kann Blizz sehr gut verstehen das sie dann irgendwann die Bosse nerven. Nicht jeder hat eine gute Raidgilde um das ohne Nerf zu packen.
      Hosenschisser
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eigentlich ist es ganz einfach.

      Man hat eine bestimmte Zeit, in der man den Boss oder den Raid schaffen kann, so wie er ist.
      Die die gut genug sind schaffen das, alle anderen nicht. Da alle anderen aber nicht gleich weit sind, wird in Stufen abgeschwächt. Somit haben möglichst viele Spieler die Chance, den Boss/Raid genau auf sich zugeschnitten zu bekommen.

      Auf jeder Stufe werden es einige schaffen, andere nicht. So gehts immer weiter.

      Manche kommen damit nicht klar, schlechter zu sein, wie sie wollen. Diese Heulsusen meckern dann.
      szene333
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gegen einen nerf zu angemessener Zeit im angemessenen Rahmen hab ich ja nix. Aber ds auf nhc war schon vom Schwierigkeitsgrad her zu Beginn weit unter dem der Raids vorher. Ein nerf war da kaum von nöten.
      Aber der Höhepunkt war damals der fl-nerf. Zu diesem frühen Zeitpunkt in der noch nie dagewesenen härte war ein Schlag ins Gesicht für jeden, der halbwegs anspruchsvoll raidet
      szene333
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe es schonmal geschrieben. Das Problem in DS war einfach, dass der nhc, im Vergleich zu vorherigen Raids, extrem einfach war und der hc auf einem ähnlichen Level, wie die Vorgänger-Raids. Das heisst, die Kluft zwischen nhc und hc war einfach zu groß. Daher waren viele Gruppen, die den nhc recht schnell geschafft habe, nicht in der Lage, den hc erfolgreich zu raiden.

      Blizz sieht dann in seinen Statistiken beispilesweise nur: 10.000 Gilden haben den nhc clear, aber nur 100 kommen im hc voran. Dass diese Tatsache aber am viel zu leichten nhc und nicht etwa am zu schweren hc liegt, das scheinen sie wohl nicht zu erkennen (oder wollen sie nicht).

      Mit MOP läuft es dann wohl darauf hinaus, dass der nhc so einfach bleibt und der hc ebenfalls leichter wird. Das bedeutet wiederum, viele sind noch früher durch und langweilen sich noch früher (zumindest was Raids betrifft) und schreien nach neuem Content. Blizz setzt sich sozusagen selbst unter Druck.

      Wenn ich dann noch lese

      " Unter anderem auf die Frage "Wie schwer wird das Endgame von Pandaria?" Draztal zufolge sind die heroischen Fünfer-Instanzen und Drachenseele zum Stand der Veröffentlichung von Patch 4.3 ein guter Indikator dafür, wie der Endgame-Schwierigkeitsgrad von Mists of Pandaria angelegt ist"

      Wenn beispielsweise die 5er hc von der Schwierigkeit so wie die letzten 3 5er (4.3) werden, dann wird mir ganz übel.

      dakko
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja toll, diese Spaßargumentation von Blizzard kann ich ja auch nachvollziehen, aber sie müssten doch auch wissen das es auch Leute gibt den der Spaß und die Motovation vergeht, wenn man seinen Firstkill bei einem Boss geschafft hat, der aber vor kurzem um 20...25...30 % or what ever generved wurde. Ich kann mich dann nicht so sehr über einen Firstkill freuen, wenn der gerade erst um 30% generved wurde und man sich dann fragt, hätte man das auch vor einem Nerv schaffen können.
      Den optionalen Nerv auszustellen ist ja auch eine tolle Möglichkeit, wenn man sich aber dann mit anderen Gilden des Servers messen möchte auch keine Alternative.
      Hosenschisser
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meinst du nicht, Blizzard hat sehr genaue Statistiken über die verschiedenen Spielertypen und ihr Raidverhalten?

      Zu denken, Blizzard würde nicht so handeln, daß möglichst viele Spieler zufrieden sind, ist einfach nur naiv.
      SimonCuestaMateo
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss sagen, dass der gute Herr mit dem was er sagt einfach vollkommen recht hat!
      Fakt ist, dass nur ein sehr geringer prozentsatz an Gilden/Spielern die Raids auf HC ohne nerfs schaffen, dass bisher immer noch nicht viele DS HC clear haben.
      Ganz einfach gesagt, Leute die wegen solchen Sachen, wie z.b. dass ein anderer Spieler das gleiche erhalten kann wie sie (ihrer Meinung nach aber viel leichter) und deshalb rumflamen und alles, zu diesen Leuten kann ich nur sagen, wenn ihr meint euch durch virtuelle Gegenstände etc. profilieren zu können und den anderen keinen Erfolg/Spaß gönnt und deshalb eure eigene Leistung/Spaß herrunter macht ist das euer eigenes kleines Problem!
      (Ganz einfaches meiner Meinung nach sehr passendes Beispiel) ein Top Manager kauft sich nach 2 Monate sparen einen super Ferrari/BMW/Mercedes oder so und sieht dann 2 Jahre später einen Hausmeister (der lange lange gespart hat) mit dem gleichen Auto rumfahren.
      Ist der "Top Verdiener" dann nicht mehr mit seinem Auto glücklich, schmeisst er es deswegen weg, weil es z.b. durch Preissenkung über die Jahre billiger wurde und der Hausmeister nicht so viel dafür zahlen musste aber tzd. das gleiche hat?!
      Ich denke mal nicht...
      Und um es mal ganz pragmatisch zu sagen bei Raid Bossen, egal ob LFR, Non HC oder HC liegt die Schwierigkeit nicht an der länge des Lebensbalkens noch an der "Wucht seiner Schläge",
      die Schwierigkeit liegt in der Taktik.
      Ein sehr gutes Beispiel finde ich hierfür Zon´ozz!:

      -im LFR kannst nebenher kopfstand machen und der Boss liegt, da der Taktik Anspruch ziemlich = 0 ist
      der Lebensbalken reicht trotzdem bis ins nächste zimmer und wenig schaden ist auch was anderes

      -in Non HC muss die Taktik funktionieren, lässt man ausversehen zu oft Abprallen weil jemand nicht rechtzeitig aus dem weg gegangen ist etc. fallen spieler schnell um und es gibt nen wipe

      - in HC bis auf die "Kugelphase" taktisch gesehen nen ganz anderer Kampf da steht zwar das gleiche Bossmodel, aber der Kampf hat nicht mehr viel von der LFR/Non HC Fassung.

      Und da kommt der Knackpunkt den viele anscheinend nicht verstehen, HC´s heißt nicht dass es einfach der gleiche Boss ist der das gleiche macht und aber viel schwerer wie auf non HC ist(frage ich mich sowieso wie das überhaupt gehen sollte) es ist so zu sagen ein anderer Kampf und da macht es genau so wenig unterschied ob ich Magmaul und Alysrazar vergleiche oder irgend ein Boss in seiner non HC und HC Fassung.
      Es ist ein anderes Erlebnis und Blizzard will jedem motivierten und engagierten Spieler die Möglichkeit geben diese Erlebnisse zu haben!
      Und zu sagen dass ein Boss wesentlich leichter ist weil er insgesamt 1/4 weniger lebenspunkte hat/schaden macht, der lügt sich doch in die eigene Tasche, solche Änderungen haben nur zur Folge dass wenn ich z.b. meinen DD nicht bis zur maximalen DPS zahl ausreizen kann ich den Boss trotzdem schaffen kann, da er auf grund zu wenigen Schadens nicht nach 6 min sagt ich mach enrage du tot.
      Alessra
      am 13. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Craynon
      1. Begreife ich sehr wohl in welche Richtung Blizz sich bewegt, im Gegenteil zu dir sehe ich es aber nicht so negativ.
      2.Dein Vergleich von einem Spiel mit der Arbeitswelt, finde ich einfach nur lächerlich. ein Spiel hat absolut nichts mit dem Berufsleben gemeinsam das eine dient zur Unterhaltung mit dem anderen ermöglichst du dir dein Leben. Zum anderen ist Bildung Ländersache da kann der Bundestag gar nichts beschliesen.
      Zitat:
      im leben ist es nun mal so, dass einem erfolg und wohlstand nicht geschenkt werden
      Gerade Wohlstand ist es doch wohl so wen du die richtigen Eltern hast ist dir aber der Wohlstand schon in die Wiege gelegt und das umsonst also quasi geschenkt.
      Craynon
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @alessra
      du bist auch eine der personen, die meiner meinung nach nicht ganz begreifen in welche richtung sich blizzard mit ihrer "jeder soll alles legen um spass zu haben" politik bewegt. man nehme einmal an der bundestag beschließt die anforderungen der gymnasien in deutschland runter zu schrauben, damit mehr leuten ein guter schulabschluss gewährt wird, um später einen tollen job zu haben. dadurch wird es aber nicht nur den schülern ermöglicht, die auf ein gymnasium gehören sondern auch realschülern, ja sogar hauptschülern. am ende steht jeder mit dem gleichen zeugnis da. du als arbeitgeber darfst dir jetzt 3 aus 20 aussuchen, die du in deiner firma beschäftigen willst. weißt aber nicht wer sich wirklich dafür ins zeug gelegt hat oder wer auf der faulen haut gelegen hat und trotzdem das zeugnis ausgestellt bekommen hat.
      im leben ist es nun mal so, dass einem erfolg und wohlstand nicht geschenkt werden und so sollte es auch in wow sein.meine gilde hätte wahrscheinlich dw hc auch nicht down wenn es keinen nerf gegeben hätte(wir haben mit 15% gecleart btw). trotzdem würde ich liebder den härteren content spielen und nicht alles down haben als mit dem nerf durch ds zu facerollen.
      Alessra
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Michel55555
      Zitat:Man möchte zeigen können, dass man einer der besseren Spieler ist und nicht zu denen gehört die in Voidzone xy312 stehen bleiben, und das im 32222. Try.
      Nicht jeder der nicht Hero Gear hat ist automatisch einer der nicht spielen kann, zum Raiden gehören immernoch 10-25 Mann und es kann viele andere Gründe geben warum einer noch nicht das Equip hat, angefangen über Lootpech, Würfelpech oder einfach nicht die Zeit um mit einer Topgilde xmal in der Woche raiden zu können.
      Sein Vergleich mag zwar nicht der beste sein aber was er übers profilieren sagt, stimmt einfach nun mal.
      Und dank den Erfolgen kannst du immernoch sehen ob es einer geschafft hat vor den Nervs die Bosse zu legen oder danach, wie aber schon gesagt ich nicht der Meinung bin das du übers Equip oder über Erfolge wirklich sagen kannst wie gut jemand spielt, oder in welcher Tagesform er sich an dem Tag befindet.
      Zitat:Es kann nicht sein, dass der Schwierigkeitsgrad von dem schwersten Modus gesenkt wird. Wenn man einen Boss nicht schafft, dann muss man sich nunmal ein paar Abende dransetzen. Ob das nun 8 Wochen lang ein Abend pro Woche ist oder an acht aufeinander folgenden Tagen ein Abend ist dann das selbe. Das Problem ist einfach dass der Spieler von Online Games zu bequem geworden ist und davon ausgeht alles einfach so zu bekommen.
      Mit wievielen Casual Gamers hast du dich überhaupt mal unterhalten um ihre Einstellung überhaupt beurteilen zu können. Net viele was was man an deinem letzten Beispiel sieht. Ich kenne genug Casual Gamers die sich jeden Hero Boss auch teilweise mit Nervs noch erarbeiten müssen, mit den Fehlern die du aufgelistet hast bezweifle ich das die Gruppe die du anspricht auch nur einen Hero Boss liegt, da in der Regel für diese Gruppe meist ein bis zwei Fehler zum wipe führen.
      Zitat: Und wo bleibt der Spaß, um den es ja scheinbar so sehr geht, wenn man die Bosse ohne jegliche Mühe erledigen kann?
      Ersten bezweifle ich mal ganz stark das die Mehrheit der Spieler Hero Bosse ohne Mühe und Arbeit legen, egal mit welchem Nerv. Und nicht jeder hat dein Verständnis von dem was Spaß macht.
      Michel55555
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist nunmal so, dass für viele Spieler der Sinn von WoW darin besteht die Instanzen und Raids möglichst schnell zu schaffen und auch möglichst gutes Equipp zu sammeln. Dein Vergleich zwischen Manager und Hausmeister ist einfach lächerlich. Zum einen würde sich der Manager in der Zeit in der der Hausmeister spart etliche andere Dinge kaufen, was bezogen auf WoW nunmal nicht möglich ist, hat man erstmal sein Equip auf ein gewisses Niveau gebracht. Man möchte zeigen können, dass man einer der besseren Spieler ist und nicht zu denen gehört die in Voidzone xy312 stehen bleiben, und das im 32222. Try.
      Und ja ich bin zugegebener Maßen auch einer derer, denen es den Spaß verderben würde, wenn ich mit solchen Leuten zusammenspielen müsste. Da zu WoW nun auch sogenannte random raids gehören muss man zusehen möglichst kompetente Spieler dazu zu holen. Doch wie unterscheidet man in Zukunft wenn jeder, alles hat?
      Es kann nicht sein, dass der Schwierigkeitsgrad von dem schwersten Modus gesenkt wird. Wenn man einen Boss nicht schafft, dann muss man sich nunmal ein paar Abende dransetzen. Ob das nun 8 Wochen lang ein Abend pro Woche ist oder an acht aufeinander folgenden Tagen ein Abend ist dann das selbe. Das Problem ist einfach dass der Spieler von Online Games zu bequem geworden ist und davon ausgeht alles einfach so zu bekommen.
      So wie man bei Skyrim mal eben auf "oh alles onehit" umstellt, würden es die Leute am liebsten auch hier haben. Anstatt sich mal was zu erarbeiten wird sich zurückgelehnt. So ist auch dein letztes Beispiel zu werten. Anstatt eben alles zu tun um den Boss zu legen, was nunmal auch das maximale Ausreizen der Klasse sein kann, wird davon ausgegangen, dass man den Boss dann auch mal einfach so schafft obwohl man sich zich Fehler erlaubt hat und statt Leder, Stoff trägt (Verzauberungen? Wo kann ich die bekommen? ...). Und wo bleibt der Spaß, um den es ja scheinbar so sehr geht, wenn man die Bosse ohne jegliche Mühe erledigen kann?

      Fredericus
      am 07. Juli 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Was sollen diese ganzen Kommentare?
      Zwei Punkte sind nur von Interesse:
      1. Je mehr Spieler das Gefühl haben, voranzukommen, desto mehr spielen weiter und länger; desto mehr Abonnements hat Blizzard im Sack.
      2. Wie der gute Blizzard-Mensch schon sagte, wer etwas kann, schafft den Inhalt in der Zeit bis zum ersten Nerf.

      Fazit:
      Anderenfalls wäre es notwendig, mit einer neuen Erweiterung solange zu warten, bis alle die alte geschafft haben. Und ich kenne haufenweise Spieler, die LK erst mit Cataclysm Gear geschafft haben.

      Nochmal deutlich:
      Wer meint, er müsse Anerkennung haben, der sollte jeden Inhalt vor dem ersten Nerf schaffen. Wie alle wirklich guten Gilden und ihre Spieler.
      Hosenschisser
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fredericus ist nichts mehr hinzuzufügen.
      Lalunika
      am 09. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön und gut, mit dem wers innerhalb der Zeit ohne buff schafft. Aber was ist dann mit dem Langzeitspass für diejenigen? Mir is schon klar, dass es provitabler ist, die Leute lange im Spiel zu halten, die keine Pros sind. Was ist mit denen die keine Herausfordernung haben? Ich kenne einige Pros, die kommen nur noch online um ihre twinks durch den raid zu ziehen, oda machne Raidgilden, die nur noch online kommen um gegen Gold welche durch die heros zu ziehen. Ist das denn Sinn der Sachen?

      Und die Kommentare von wegen, warum die Leute noch spielen die jammern. Weil vielen vielleicht doch was am Spiel liegt, und man die Hoffnung noch nit aufgegeben hat, das Blizz vlt. doch noch was ändert?

      Das wär doch ma was, wenn Blizz zu den Nerfs im Gegenzug einen 4 Schwierigkeitsgrad einführt und den nach ner gewissen Zeit härter macht, damit Progilden nen Anreiz haben sich noch mehr zu steigern. Ach ne geht ja nicht, ich vergaß, dann wollen ja die anderen auch da rein und das gear haben, dann müssten sie den ja auch wieder nerfen. (Ironie ich komme)

      Es geht halt leider immer nur um den Profit, und denn macht Blizz indem WoW zu einem Massengame wird mit leichtem Schwierigkeitsgrad. Nur stört mich halt diese ewige Ausrede "Spielspass" von Blizz. Es geht nur um den Profit in erster Linie. Das bedeutet in 2 Linie den Spielspass für die Masse zu finden und durch zu setzten. Der Rest bleibt auf der Strecke. Ist nun mal so, leider!
      macro
      am 07. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ok Fredericus, angenommen(!!) ich möchte diese Anerkennung...
      Und wie soll ich diese noch bekommen?
      Eins ist jedenfalls klar, durch Equipment geht es nur bis zu den ersten Nerfs.
      Nach gewisser Zeit kann sich ein echter Professional kaum noch von einem "Ich geh manchmal bisl raiden" absetzen, obgleich ersterer sich viel mehr Mühe dafür gegeben hat.
      Ich gehöre zwar nicht zu diesen "Pros", aber wenn denen die Motivation durch sowas flöten geht kann ich es durchaus nachvollziehen.
      Naphalin
      am 07. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich sehe ein, dass jeder Casual (wie ich den Begriff inzwischen lieben gelernt habe) den gesamten Content sehen soll. - Raidfinder.

      Ich sehe ein, dass jede durchschnittliche Raidgruppe, die entsprechend Zeit im aktuellen Content verbringt, das Gefühl haben soll, was erreicht zu haben. - Non HC

      Und ich denke, es ist nur mehr als fair, dass die, die die Herausforderung suchen, sie auch bekommen sollen - HC.

      Wieso muss ich jetzt den HC durch systematisches generfe in Non HC verwandeln? Jeder kann denn Content sehen, jeder kann ihn mit etwas Mühe auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad schaffen und heroisches Gear sollte meiner Meinung nach den Spieler auch ein Bisschen auszeichnen dürfen.
      Na ja, aber der neue heilige Gral ist nun mal der Casual.
      macro
      am 07. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Dragon~of~Death
      Solche Sätze wie "wer zwingt dich mit (De)Buff zu gehen?" hängen mir sowas von zum Hals raus... der Eimer fürs Kotzen kann garnicht groß genug sein.
      Absolut typisch das dieser Satz von jemandem kommt der offen zugibt mit Raidfinderzeug zufrieden zu sein.
      Ich freue mich darüber das es Spieler mit dieser lockeren Einstellung gibt, aber diese nutzlosen Kommentare müssen nicht sein.
      @Naphalin
      "heroisches Gear sollte meiner Meinung nach den Spieler auch ein bisschen auszeichnen dürfen"
      /sign
      Dragon~of~Death
      am 07. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aha & wer zwingt Dich HC mit 25% (De)Buff zu gehen? Den (De)Buff aufheben lassen und Du hast Dein HC wie vorher auch.
      Ich gehöre zwar nicht zu der Kategorie Casual, dafür spiele ich mit 4-6 Stunden täglich zuviel, aber mir reicht auch der Raidfinder und die Ausrüstung daraus + Tapferkeistpunkte Equip - gibt genug anderes in WoW

      Aber zu LK Zeiten war ich aktiv Raiden und wir haben generell ohne dem (De)Buff gespielt und es erst geschafft LK zu legen als schon der Event-Patch zu Cata auf den Servern war.
      Kharne-RIPGmbH
      am 06. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde es persönlich immer wieder lustig, das sich viele viele Spieler darüber beschweren und das seit Jahren. Warum spielen sie dann noch immer WoW und regen sich immer wieder darüber auf? Da frage ich mich, wo ist der Fehler bei dem "rumgetrolle"?
      Aridios
      am 06. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da lautet die Devise halt Feuer mit Feuer zu bekämpfen xD
      Kharne-RIPGmbH
      am 06. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist aber ein sehr schlechtes Heilmittel
      Hoagie
      am 06. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist nunmal der Suchtfaktor von WoW.
      Du weißt das es schlecht ist, aber ohne Hilfe kommst du nicht von los.

      Zum Glück hat Blizzard das auch schon erkannt und verteilt so langsam Heilmittel, wie z.B. Diablo 3.
      Lalunika
      am 06. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich lese in jedem Komentar von Blizz immer nur, damit die anderen Spieler (die nicht so viel Zeit haben, die nicht so gut spielen, etc.) auch in den Genuss kommen sollen heros und dessen Equip zu gehn und bekommen. Wozu dann überhaupt die Unterteilung browser, normal und hero? Dann können sie im Prinzip doch alles auf einen Schwierigkeitsgrad packen, und den dann zu tode nerfen. Ich als Casual hab kein Problem damit, dass ich keine heros mache, im Gegenteil ich finde die Leute die das ohne nerf schaffen super. Die machen sich ja nen Namen damit, die viele andere dann kennen. So wie, ah das is ja der Char X von Gilde Y, die sind gut, zB. Was machen diese Gamer wenn alles tot generft ist (Nase bohren)? Dann können die doch genau so verlangen macht die Schlachtzüge wieder härter! Ich persönlich finde der hardmode sollte den Spielern vorbehalten sein, die das auch schaffen, darum heissen die ja auch hero oder hardmode! Blizz verwöhnt und verweichlicht die Leute doch nur damit. Und das mit dem Vergleich aus dem echten Leben, is wieder so dahin geschrieben. Stellt euch mal vor das würde der Unterrichtsminister/in bei den Schulen einführen, so nach dem Motte:"Es sollen ja alle Schüler in den Genuss einer 1 kommen, " egal wie kompetent sie sind. Für mich persönlich sind das alles nur Ausreden. Vielleicht sollte Blizz die Altersbechränkung dann auch noch runter setzten auf 6 Jahre, damit alle in den Genuss von WoW und deren epics kommen. (Hallo Ironie) Auch wenns vlt. für einige doof klingt, aber denkt doch mal logisch nach. (Denkvermögen anstubs)
      Brutus Warhammer
      am 06. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz einfach, wenn man nur 1 modus hätte würden die spieler noch schneller nix mehr zu tun haben. So hat es sich bei Blizz halt "eingebürgert" die Spieler durch mehrere Modi zu jagen.

      Will man dies nun auf wirklich jeden Spieler anwenden muss man eben alles totnerfen.

      Mittlerweile hätte man auch keine Spielerbasis mehr die nen Classic zustand o.ä akzeptieren würde
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
976338
World of Warcraft
WoW: Raid-Schwierigkeit in Pandaria und Diskussion um Endgame-Nerfs
Im offiziellen WoW-Forum wurde wieder kräftig diskutiert. Thema waren die Nerfs von Endgame-Inhalten und die Frage "für wen sind die eigentlich gedacht?"
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Raid-Schwierigkeit-in-Pandaria-und-Diskussion-um-Endgame-Nerfs-976338/
06.07.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/06/WoW_Mists_of_Pandaria_Herz_der_Angst_Garalon_030.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
news