• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      19.02.2014 13:49 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Grobolus
      am 25. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also vorab, ich werde diesen "Service" nicht nutzen.

      Aber mal allgemein gesagt, ich sehe auch nur ein (allerdings großes) Kontra.

      Erstmal kurz zum wiederlegen von "Beim Leveln lernen die Spieler ihre Chars".
      LVL 1-85: Durch Account-Gegenstände fällt eh alles vom schiefen anschauen um, fast allen klassen langen 2 Spells um jeden Mob aus den latschen zu hauen. Durch Instanzen wird so schnell gerannt, da fällt es nichtmal auf wenn ein Spieler AFK ist.
      LVL 85-89: Die Mobs fallen nicht ganz so schnell, man muss die 2 Spells öfter nutzen oder nen dritten dazunehmen
      Also ich merke keinen Lerneffekt mehr in der LVL-Phase.

      Nun zum großen Kontra, was eigentl. das einzige ist, was mich daran stört:
      Es wird immer mehr mit Echtgeld-Währung ermöglicht

      (ca. chronologisch)
      - Serverwechsel
      - Fraktionswechsel
      - Rassenwechsel
      - Pets
      - Mounts
      - Schneller Leveln
      - Style-Items
      - jetzt dann 90 Level auf einen Schub

      Da ist es nur eine Zeit der frage, das Echtgeld das Spiel beeinflusst Blizz geht immer weiter in die Richtung "Zahle was zusätzlich und du bekommst mehr". Und ich werde mein Versprechen einhalten, sobald es im Spiel endcontentfähige Rüsstungsteile zum Kauf gibt, bin ich weg.

      Mal noch eine doofe Frage zum Schluss, was bekommen die erstellten LVL 90 Charkater eigentlich für ein Equip, die werden ja wohl nicht nackt dastehen?!?
      Cool wär ein Epic Equip das es nur für Sie gibt mit ca. ILVL 500, mit irgendeinem schönen Zusatz wie
      "Helm des zu spät geborenen"
      Derulu
      am 25. Februar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Mal noch eine doofe Frage zum Schluss, was bekommen die erstellten LVL 90 Charkater eigentlich für ein Equip, die werden ja wohl nicht nackt dastehen?!?"


      Angeblich Itemlevel 489, Drop-Niveau erstes Raidtier MoP - genau wurde dahingehend nix gesagt glaube ich
      Dracocephalus
      am 23. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Charakterentwicklung ist integraler Bestandteil eines Rollenspiels. Wer das nicht begreift und es umgeht, der sollte sich ein Spiel suchen, wo kein "RPG" enthalten ist.

      Natürlich ist Blizz auch selber schuld an der Misere. Die Ausrichtung auf End-Game-Raidcontent und Venachlässigung aller Dinge, die davor stattfinden war z.B. so ein Fehler. Das hat dann solche Spieler angelockt, die alles schnell-schnell machen wollen, um sich möglichst schnell wieder darüber beschweren zu können, dass sie ja schon alles gemacht haben und das Spiel jetzt so langweilig ist und doch bitte ganz fix mehr Content rüberwachsen soll.

      Hakt man bei solchen Spielern etwas nach, merkt man schnell, dass sie keine Ahnung davon haben, um was es im Spiel eigentlich geht. Die haben kaum Questen gemacht, haben die Gebiete nicht erkundet und sich einen Dreck um die Story geschert. Wer natürlich 95% des Spiels ignoriert, muss sich nicht wundern, wenn er sich schnell langweilt.

      Ich spiele nun schon seit kurz vor BC und habe noch nicht alle Twinks auf 90. Und ich bin weit davon entfernt, jeden dieser Chars zufriedenstellend gespielt zu haben. Oft fehlen mir noch Questen, weil ich auch lieber schneller gelevelt habe, um einen Beruf zu steigern, statt jedes Gebiet vollständig zu durchquesten (was ich mit meinem Main selbstverständlich gemacht habe). Natürlich fehlen mir noch Ruffraktionen. Und es fehlen auch Dungeons. Und Rezepte-Drops aus diesen. Aber jammer ich deswegen rum? NEIN! Warum sollte ich auch? Wenn ich einlogge, habe ich eine große Auswahl an Möglichkeiten. Was wäre ich blöd, wenn ich mich jeden Tag nur einloggen würde, um pflichtschuldig irgendwelche Runs zu machen, um dann in 3 Monaten genug Marken zu haben, um DANN jeden Tag/Woche andere Runs zu machen...*gähn* Wer das Spiel als Pflicht empfindet, sollte aufhören.

      Jedem das Seine, aber wer nicht wirklich(!) jeden Winkel des Spiels ausgekostet hat, sollte nicht jammern, dass es langweilig ist.

      Das Blizzard selbst solches Fehlverhalten fördert, indem es Abkürzungen bietet oder die schwachen, leicht zu verleitenden Seelen mit sehr unangenehmen TimeSinks in die Arme solcher Services (ob nun legal oder illegal) treibt, ist der eigentliche Skandal. Wer Level 90 sein will, soll gefälligst von der Pike auf leveln. Wem das zu mühsam ist, der lässt es eben. Es ist immer gut, wenn man rechtzeitig erkennt, dass man nicht zu einem Spiel passt.

      Ich freue mich vor allem auf Housing, wie es sich für einen RPGler geziehmt. Charaktere, die ich nicht selbst gelevelt habe, gibt es bei mir nicht. Abkürzungen sind für charakterschwache Verlierer. Und das sage ich als Ehemann, Vater mehrerer Kinder und Vollzeitwissenschaftler. Wer mehr Zeit für die Familie will, wer zu viel arbeitet...tja, der muss sich eben entscheiden. Man kann eben nicht alles haben. Wer keine Zeit zum Leveln hat, hat MMORPGs nicht verstanden.

      D.
      Dracocephalus
      am 02. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @zampata

      Du hast es nicht verstanden. Es geht mir nicht um um Eigenschaftswerte, beste Combo oder andere Zahlenspielereien, die Du offenbar als "Charakterentwicklung" bezeichnest. Es geht um Rollenspiel. Und damit meine ich eben gerade nicht das, was viele Nichtrollenspieler damit verbinden (eben die Dinge, die ich oben aufgezählt habe), sondern tatsächlich das Spieler einer Rolle. Und, nein, das beschränkt sich nicht auf "Tank, Heal oder DD?". Jeder Char hat seine Geschichte. Wo kommt er her, wo geht er hin, was hat er wie erlebt. Die Geschichten, die er erzählen kann, die Freunde, die er verloren oder auch gefunden hat. DAS ist Rollenspiel! Nicht etwa dieser Kindergartenkram, wo mit Zahlen und Fähigkeiten rumgefummelt wird. Einen Charakter füllt man nicht mit Leben, indem man ihm auf Stufe 90 hievt und ihm tollen Equip anzieht. Das ist wie Barbiepuppe schminken. Was kann der denn erzählen? Wie ist er zu seinen Fähigkeiten gekommen? Erfahrungspunkte sind nicht nur Zahlen, sondern die Belohnung dafür, dass man etwas erlebt hat und dieses Erlebnis an dem Charakter Spuren hinlassen hat. Das ist, als würde man sein erstes Referat halten. Danach hat man die Erfahrung, wie sowas abläuft und wie es sich anfühlt und was man können muss. Ein Zack-Fertig-90er hat keinerlei Erfahrungen gemacht, er ist ein Kleinkind mit Schnuller.

      Aber ich vergeude meine Zeit. 99% aller WoW-Spieler haben keine Ahnung was Rollenspiel ist und scheren sich nicht darum. Traurig, aber so ist es.
      Arrclyde
      am 24. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Charakterentwicklung ist integraler Bestandteil eines Rollenspiels. Wer das nicht begreift und es umgeht, der sollte sich ein Spiel suchen, wo kein "RPG" enthalten ist. "


      Wieso wird das immer gesagt? Das die Leute sich ein anderes Spiel suchen sollen, obwohl Blizzard das selber für ihr Spiel anbietet. Blizzard tut alles um Spieler zu behalten und zu gewinnen, aber ein paar Egoisten meinen immer die Leute aus dem Spiel treiben zu wollen.

      Nicht falsch verstehen, aber der Level-90-Boost ist kein Vorschlag der zur Diskussion steht, das. Das ist ein Feature was genauso kommt. Also warum diskutieren die Leute dagegen als wenn es noch gar nicht sicher wäre um man das durch Leute vergraulen verhindern könnte?
      zampata
      am 23. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      Die Charakterentwicklung ist integraler Bestandteil eines Rollenspiels. Wer das nicht begreift und es umgeht, der sollte sich ein Spiel suchen, wo kein "RPG" enthalten ist.
      "

      Für dich ist die Charakterentwickeln das Leveln, für andere liegt sie im sammeln neuer mächtiger Gegenstände und wieder andere haben Spaß am Meistern von Herausforderungen wie Feuerprobe Endlos Welle 30.

      Nicht jeder, der keine Lust mehr auf Leveln hat will alles ganz schnell erreichen. Viele wollen einfach die Charakterentwicklung im Endgabe betreiben und sich sinnvoll verbessern. Erst im Endgabe kommt es auf das Beherrschen einer Grundlegenden Talente an. Natürlich erfordert das kein richtigen Skill wie Beispielsweise Großmeister im Schach zu werden,
      doch erst im Endgame merkt man den Unterschied ob man als DDler im Heal/Damage oder TankSpek unterwegs ist.
      Beim Leveln ist es egal, da kannst du auch in völlig "falschen" Skillungen Leveln und beim Leveln als Plattenträger Stoffklamotten tragen. Du kommst trotzdem voran, wenn auch langsamer.

      Ist doch kein Wunder wenn die meisten Spieler auf diese Beschäftigung keine Lust mehr haben
      hanso1
      am 22. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die winzigen Server mit den paar Hanseln auf die man geleitet wird am Anfang lassen nicht gerade MMO-Feeling aufkommen.
      Ich habe am Ende gerade mal 10 Spieler in Sturmwind stehen sehen, davon bestimmt einige Auktionsbots oder Ähnliches.
      Gemeinsame Abenteuer erleben kann man für WoW getrost streichen ... man kriegt maximal Endcontent-Raidzwang mit der Gilde.
      Thekaa
      am 22. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich persönlich würde es nur dann reizen, wenn eine neue Klasse eingeführt werden würde, da ich alle anderen Klassen schon auf 90 oder zumindest 88 habe.

      Bei einer neuen Klasse würde es mir aber durchaus 40 bis 45 Euro wert sein.
      ayanamiie
      am 22. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dir is aber shcon klar das sie bei ner neuen klasse das deaktivieren wie die geschenkten level früher bzw werb ein freund

      oder von hol ein freund zurück wo es nen 80iger gab da gingen ja dk am anfang nich
      Sabuesa
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      mittlerweile habe ich 8 stück auf 90 , 4 hat meine tochter gelevelt 2 kommen durch die wod erweiterung auf 90 da werde ich den sevice 1mal nutzen wenn es auch nur ist um die leute zu ärgern die es stört.
      ich spiele zwar fast ausschließlich meine eule aber es stört mich das die anderen klassen nicht vorhanden sind oder noch nicht 90. und wenn ich die ganzen hater kommentare lese , machts mir nichtmal was aus das der service relativ teurer ist. dadurch das ich eine eigen firma leite arbeite ich idr 60-80 stunden die woche
      und hab sogar noch ein familienleben da möchte ich möglichst wenig zeit mit bleveln verbringen. mfg
      Hosenschisser
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hehe, nette Idee mit dem Ärgern

      Vielleicht investier ich doch mal die paar Öcken. Auf der anderen Seite reicht es sicher auch aus, den Leuten hier einfach nur zu erzählen, man habe so und so viele Chars gebuhstet und man leeched sich jetzt durch den LfR.
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "da möchte ich möglichst wenig zeit mit bleveln verbringen"


      Das kann ich verstehen und auch nachvollziehen
      QuQ
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wenn mich ein Game schon derart abturnt das ich keine lust mehr habe meine Chars selber zu leveln, dann lass ichs lieber ganz. Bei der Vorstellung das da demnächst irgentwelche "Papa hat zuviel Kohle" Kids mit 0 Plan vom Spiel auf Stufe 90 rumrennen stehn einem schon ziemlich die Haare zu Berge. Hoffentlich nichts was andere MMOs nachahmen werden. Bei WoW ists mir schnuppe, ist eh mittlerweile Schnee von vor-vor-vorgestern.
      Arrclyde
      am 24. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @QuQ:
      Du redest davon das WOW motivierte durch den anspruchsvollen Spielaufbau...... und redest davon das es bis Ende WOTLK (wo WOW am erfolgreichsten war) genau deswegen. Das es bis dahin am erfolgreichsten war, geb ich dir Recht. Das es aber am anspruchsvollsten/schwierigsten war dabei nicht. Ich vertrete die Meinung der anderen Seite: WOTLK war für mich das tollste Addon weil es sich so angenehm und entspannt in den Heroinis und den Nonheroraids spielen ließ. Was sich im Übrigen mit der Tatsache deckt das die Leute anfingen wegzulaufen als Heros wieder anspruchsvoller wurden mit CATA, was Blizzard selbst bestätigt hat.

      Noch mal an der Stelle: subjektiv => nicht alles was dir Spaß macht, macht auch anderen Spaß. Nicht alles was dich motiviert muss auch andere motivieren.

      ZITAT:
      "Viele meinen das hätte daran gelegen das Cataclysm zunächst zu schwer war, stimmt aus meiner Sicht nur Teilweise. "

      Deine Sicht ist dabei relativ egal, zumindest was die Tatsache als solches angeht. Blizzard hat damals schon gesagt das die zu schweren und langwierigen Heros mit der häufigste Grund für Account-Kündigungen waren.

      ZITAT:
      "Ständig steigend vom Release bis zur Blütezeit mit 12 Mio gegen Ende WOTL von da an stetig fallend. Eben noch zur Zeit der Hardcoregemeinden, "


      Erstens ist es klar das sich DAS Casual-MMO schlechthin irgendwann auch mal steigert, aber das du WOTLK als Beispiel für "Hardcore" anführen möchtest halte ich für "ungünstig". Ich seh schon die Leute dir ins Gesicht springen wollen dafür das du es wagen kannst das leichteste ALLER Addons als Hardcore zu bezeichnen.
      zampata
      am 23. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      QuQ das ist Blödsinn, das ging schon früher. Ich hatte das selbst mal in WoTLK ausprobiert. Ich hab mir ein DK genommen und mich absichtlich so wenig wie möglich mit meiner Klasse beschäftigt. Ich rannte absichtlich mit Zaubermachttrinkets umher und habe meine Leisten nur mit ein aus dem Internet kopierten Makro belegt.

      Und so habe ich bis Level 80 gelevelt und dabei die ganze Zeit ein einziges Makro verwendet. Und ich sag dir was, ich bin schnell genug 80 geworden und hatte im BG sogar mal den ein oder anderen Spieler getötet.

      Ich geb zu, dass der overpowered DK vielleicht die falsche Klasse für mein Experiment war, trotzdem beweist mir dieses Experiment dass man auch ohne jedmöglichen Plan eine Klasse Leveln kann. Eine Klasse auf 90 gelevelt zu haben hat überhaupt keine Relevanz zu Klassenverständnis.


      @ Shiv0r:
      jaein.... Ja einige Verzögerungen sind nötig, beispielsweise die Random Drops in Raids. Sobald timeshinks aber als Timeshinks wahrgenommen werden, hast du verloren.
      Dann stört es mehr Spieler als es Spieler hält.

      Man kann TimeShinks gut in den Content einbauen, beispielsweise früher das erreichen einer Rufstufe um Heroic Dungeons betreten zu dürfen.
      Ein TimeShink in Form von, du musst erst 5 Tage diese Daily machen bevor du XY machen darfst bewirkt aber genau das Gegenteil. Man hat als Spieler einfach keine Lust mehr auf diese S**** und kündigt sein Abo.

      Wichtig ist die Balance und dass Timeshinks nicht übertreiben werden
      Thekaa
      am 22. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist Blödsinn, denn das Leveln ist schon lange kein großer Bestandteil mehr und seit den WeF Aktionen eh belanglos geworden, nur leider reicht bei vielen Leuten der Verstand nicht, um das einzusehen, vom Ego mal ganz zu schweigen.

      Der Hauptteil für die meisten Spieler besteht darin, sich irgendwann durch die Dungeons/Instanzen zu prügeln, weil alles davor eh keine große Herausforderung darstellt, mal vom Zeitaufwand abgesehen.
      Shiv0r
      am 21. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was QuQ bezüglich der Mentalität sagt ist schon wahr, das umgehen von Timesinks in MMO's, was eigentlich ein fester und wichtiger Bestandteil ist, verringert gleichzeitig die Spielzeit, was wiederum dazuführt, dass Developer weniger Zeit zum entwickeln haben, aber in der Qualität besser werden sollen, was schon ein wiederspruch in sich ist, den der Polishing-Part ist wahrlich der, der sehr viel Zeit beansprucht. Die Mentalität, sehr schnell sehr viel zu erreichen, zerstört daher das Genre nur, anstelle es zu fördern. Deswegen können auch aktuelle MMO's nicht ihre Abo's halten, weil es eben immer am Content mangelt, wegen zu wenigen Timesinks.
      QuQ
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was hat es denn aus den Spielen gemacht? Das MMORPGs jetzt von mehr Leuten als einer kleinen Hardcoregemeinde gespielt werden? Das einfach generell mehr Leute diese Spiele spielen? Bitte sag es mir, erleuchte mich."


      Stimmt eben so nicht, WoW spielen seit Blizzard von der ursprünglichen Linie abgewichen ist deutlich weniger. Ständig steigend vom Release bis zur Blütezeit mit 12 Mio gegen Ende WOTL von da an stetig fallend. Eben noch zur Zeit der Hardcoregemeinden, die ja ihre Freunde, Freundinnen, Onkel, Tanten und Schwippschwager mit ihrer Begeisterung erst mit ins Spiel geschleppt haben, war der Anstieg mit Abstand am größten, oder besser gesagt überhaupt nur vorhanden.
      QuQ
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Warum denkst du das das Spiel für dich einfacher wird? Das wird es ja garnicht. Blizzard bietet einen OPTIONALEN Schwierigkeitsgrad an der für Leute mit weniger Zeit und/oder Talent gedacht ist."


      Einfacher / schwerer sind hierbei vermutlich die falsche Umschreibung. Motivierend und nicht mehr motivierend triffts vermutlich eher. Gerade WoW hatte von Beginn bis ca. Ende WOTL einen extremst motivierenden Spielaufbau. Instanzen die continuierlich in Schwierigkeit und Ausrüstungsanforderungen aufeinander aufbauen und dem Spieler alles abverlangt haben um zur nächsten durchzukommen. Mit der Gilde als eine der wenigen komplett durch Blackwing Lair? Die waren Stolz wie Oscar und haben sich wie die Schneekönige auf die nächste Erweiterung gefreut.

      Dagegen heute? Eben, alles optional und darauf ausgerichtet es allen recht zu machen. In meiner persöhnlichen Diagnose hat Blizzard genau damit dem Spiel den Reiz genommen. Wer es allen recht machen will stellt am Ende niemanden wirklich zufrieden.
      Die gleiche Instanz im optionalen Schwermodus nochmal zu machen hat nichtmal annähernd den gleichen Motivationsfaktor.

      Interessant ist dabei auch das WoW eben genau bis ca Ende Lichking durchgehend steigende Spielerzahlen hatte, erst danach setzt der Abwärtstrend ein.

      Viele meinen das hätte daran gelegen das Cataclysm zunächst zu schwer war, stimmt aus meiner Sicht nur Teilweise. Das aufeinander aufbauen hat einfach total nicht mehr gestimmt. Die normalen 5er lächerlich einfach, dagegen die 5er hc für viele schon zu schwer. Dennoch musste sie jeder ZWINGEND machen um zumindest an blaues, halbwegs Raidtaugliches Equip und seine Marken zu kommen. Ähnlich wars bei den Raidinstanzen, kein auf einander aufbauender Schwierigkeitsgrad mehr. Stattdessen alle auf in etwa dem gleichen, für Anfangsraidinstanzen arg hohem Niveau mit optionalem Schwermodus oben drauf. Verständlich das das für viele eher abschreckend als motivierend war.
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Stattdessen freu ich mich lieber wenn ich Albert trotz allem im BG den hintern versohle und spiele ansonsten in dem mir möglichen Tempo weiter."


      Und das gleiche werde ich auch tun. Nur ich bin froh wenn Blizzard mir ermöglich in der mir zur Verfügung stehenden Zeit mehr zu erleben und zu machen. Es hindert dich doch keiner dran das du in deinem Tempo weiterspielst. Der Boost beeinträchtigt niemanden. Er geht nur bis 90 und Maxlevel ist 100. Und wer jetzt argumentiert das der Boost vor WOD kommt der ist entweder der Zeit ziemlich hinterher, oder hat noch nicht mitbekommen, dass Mists of Pandaria gelaufen ist.
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön das wir uns jetzt sachlich unterhalten können.

      ZITAT:
      ""ich will gefälligst alles im Spiel erreichen auch mit meinen 100 Stunden Wochenarbeitszeit""


      Das hat doch keiner behauptet? Wo sagt jemand er will sofort Gear aus Hero-Raids? Wo behauptet jemand das er den höchsten Rang der Arena haben möchte? Das beste will doch keiner. Also bitte bleib auf dem Teppich.

      ZITAT:
      "Einstellung aus den Spielen gemacht hat."

      Was hat es denn aus den Spielen gemacht? Das MMORPGs jetzt von mehr Leuten als einer kleinen Hardcoregemeinde gespielt werden? Das einfach generell mehr Leute diese Spiele spielen? Bitte sag es mir, erleuchte mich.

      ZITAT:
      "trotzdem wärs das letzte was ich wollte das deswegen das Spiel für mich einfacher oder kurzlebiger gemacht wird,"


      Warum denkst du das das Spiel für dich einfacher wird? Das wird es ja garnicht. Blizzard bietet einen OPTIONALEN Schwierigkeitsgrad an der für Leute mit weniger Zeit und/oder Talent gedacht ist. Für mehr Schwierigkeit sind die anderen Stufen da: mehr Schwierigkeit ist nämlich in diesem MMORPG auf eine koordinierte Gruppe abgestimmt. Wer sich immer mit "alles zu leicht" beschwert, scheitert ganz offensichtlich daran einzusehen das der Schwierigkeitsgrad nicht für ihn/sie gedacht ist.
      WoW war immer schon als MMO für die Massen gedacht, sogar vor Release in einem FAQ mehrfach erläutert. Blizzard wollte ein MMO schaffen bei dem man NICHT ständig online sein musste um mitzuhalten.

      WOW bietet schon viel, vor allem aber für alle möglichen Arten von unterschiedlichen Spielweisen das passende. Aber Blizzard ist nicht dafür verantwortlich das die Leute sich einen für sie selber zu leichten Schwierigkeitsgrad aussuchen.
      QuQ
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Erstmal sorry wenn du dich persönlich angegriffen fühlst. Was ich geschrieben habe richtet sich lediglich gegen deine Argumentation, um gegen dich persöhnlich irgentwas zu haben kenne ich dich bei weitem nicht gut genug (wie auch ?!?).

      Klar, ich übertreibe und umschreibe vieles überspitzt. Mit deinem sicher phänomenal hohen IQ Test wirst du bestimmt trotzdem die Aussage dahinter durchschauen können ohne das ich die mageren 3000 Zeichen hier für genauere Umschreibungen verbraten muss.

      Wie so viele argumentierst du ständig damit es würde darum gehn irgentjemandem was nicht zu gönnen, das irgentwelche bösen Nerds ihr prestige nicht verlieren wollen etc etc.
      Darum gehts nur garnicht. Sondern einzig darum was diese ganze "ich will gefälligst alles im Spiel erreichen auch mit meinen 100 Stunden Wochenarbeitszeit" Einstellung aus den Spielen gemacht hat.
      Ich hab bei weitem auch nicht soviel Zeit zum zocken wie Albert Arbeitslos, trotzdem wärs das letzte was ich wollte das deswegen das Spiel für mich einfacher oder kurzlebiger gemacht wird, dadurch würde das Spiel für mich lediglich jeglichen Anreiz zum weiterzocken verlieren. (Wie bei WoW bereits passiert).
      Stattdessen freu ich mich lieber wenn ich Albert trotz allem im BG den hintern versohle und spiele ansonsten in dem mir möglichen Tempo weiter.

      Unsere Ansichten liegen halt extrem weit auseinander, daher belassen wirs besser dabei.
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      p.s.:
      ZITAT:
      "Mein Beileid wenn du armer Mensch noch mehr arbeiten musst. "


      Muss dir nicht Leid tun, mir macht mein Job richtig Spaß
      Trotzdem solltest du mal aufhören alles zu verallgemeinern. Und vor allem, fang nicht an persönlich zu werden. Das kommt unsympathisch rüber.
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      ""ich hab wenig Zeit also muss ich auch alles in 5Min erreichen können" Einstellung offensichtlich selber hast"


      erstens habe ich nicht, und zweitens ist das einfach mal gnadenlos übertrieben. Es geht den allermeisten darum mithalten zu können, NICHT das beste Equip zu haben, NICHT alle Raids im Heroischen modus gleich sofort beenden zu können. Aber das wirst du ohnehin nicht kapieren weil das eine andere Spiel- und Denkweise ist als deine..... also zählt das wohl nicht.

      ZITAT:
      "den letzten Jahren an den Spielen so alles ruiniert hat. "

      Das ist höchst subjektiv. Nur weil einigen meinen ihnen geht etwas Prestige verloren nur weil andere viel später etwas leichter erreichen und man denen das absolut nicht gönnen möchte ist das Spiel noch lange nicht ruiniert. Ich persönlich finde eine Verbesserung des Komforts ist eine Bereicherung und kein Ruin.

      ZITAT:
      ""ich will alles schnell haben" kids"


      gut das wir geklärt haben das du nicht mich meinen kannst mein junger Freund. Die Nerd-kids und Keller-kiddies die Computerspiele mit einer beruflichen Karrere verwechseln und meinen man müsse sich etwas hart erarbeiten gehen mir persönlich weitaus mehr auf den Keks...... Allerdings sind einige davon nicht mal mehr als "Kids" zu bezeichen, da sie auf dem Papier schon Volljährig sind. Sind wir dann fertig mich den Haltlosen Behauptungen?

      ZITAT:
      "meistens meckernd das jetzt ja alles langweilig ist"

      Das ist aber nicht Blizzards Schuld. Dieses "alles zu leicht" kommt meist von Spielern die unfähig sind sich den Aspekt des Spiels der ihrem Schwierigkeitsanspruch genügt auszusuchen und deswegen über die Leichtigkeit z.B. des LFRs meckern.

      ZITAT:
      "(siehe sinkende Abo Zahlen)."

      Du bist nicht ganz auf Stand: die vorletzte Zahlen sind kaum gesunken und die letzten Zahlen sind (auch zu meiner Verwunderung) gestiegen.

      ZITAT:
      "Was daran das schlimme ist wirst du sicher auch nie kapieren, "

      Ich kapiere ne Menge, das Problem ist das ich mir von Tellerrändern und und kleinen persönlichen Horizonten nicht die Sicht nehmen lasse. Und wenn du nicht aufhörst zu tun als wäre ich irgendwie geistig minderbemittelt schicke ich dir meine IQ-Testergebnisse mal zu....... dann kannst du dir gerne mal "dumm vorkommen". Dieses Austragen auf persönlicher Ebene wird langsam etwas auffällig. Gehen dir die sachlichen Argumente aus?

      ZITAT:
      "Die Masse an solchen "kleinen" scheinbar unbedeutenden Regeländerungen sinds die ein ehemals anspruchsvolles Spiel auf lange sicht zum Kindergarten verkommen lassen. "


      Hast du dich so wie ich seit 2002 mit WoW beschäftigt? Wenn nicht dann wundert es mich nicht das du nicht mitbekommen hast das WOW immer schon und von Anfang an als MMORPG für die Breite Masse konzipiert und entwickelt wurde.

      Derulu
      am 20. Februar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 4x gebufft
      ZITAT:
      "und nehmen etliche Veteranen mit, denen das Spiel durch die vielen Vereinfachungen ruiniert worden ist (siehe sinkende Abo Zahlen)."


      Ziemlich verwegene Annahme, dass das eine mit dem anderen zusammenhängt, wo doch die einzige offizielle Stellungnahme aus dem Q1 2011 stammt und lautet, einer der Hauptgründe für den massiven Rückgang in den zwei Quartalen nach WotLk wäre "zu schwer".
      Alles andere ist leider "Spekulation"
      QuQ
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nein, aber diese "Ich hab viel Zeit und wer in einem SPIEL etwas haben will soll dafür ARBEITEN" Ideologie ruiniert die Community in so vielen Spielen.
      "


      Genau das Gegenteil ist der Fall, aber da du diese, "ich hab wenig Zeit also muss ich auch alles in 5Min erreichen können" Einstellung offensichtlich selber hast, wirst du ohnehin nicht kapieren was das in den letzten Jahren an den Spielen so alles ruiniert hat.
      Das traurige ist eher das viele Spielehersteller sich davon beeinflussen lassen um den schnellen Euro zu machen (siehe Levelboost).
      Auf lange Sicht schneiden die sich nur selbst ins Fleisch, solche "ich will alles schnell haben" kids ziehen in der Regel als erste weiter sobald sies bekommen haben (meistens meckernd das jetzt ja alles langweilig ist), und nehmen etliche Veteranen mit, denen das Spiel durch die vielen Vereinfachungen ruiniert worden ist (siehe sinkende Abo Zahlen).

      ZITAT:
      "Erstens will niemand das beste sofort und umsonst haben. Und zweitens was ist daran schlimm einen Character auf 90 boosten zu können wenn das Levelcap demnächst 100 ist? "


      Was daran das schlimme ist wirst du sicher auch nie kapieren, da das für dich normal ist in einem MMO Leute mit gekauften hochstufigen Characteren rumrennen zu lassen die abgesehn von ein paar Scheine rüberzureichen absolut garnichts dafür tun mussten. Ein Haleluja dafür das es "nur" lvl90 ist, das macht das ganze natürlich gleich sehr viel weniger idiotisch.

      ZITAT:
      "Und noch mal auch für dich, es geht dich nichts an wie andere Spielen. Wenn sie dir nicht gut genug spielen dann such dir gleich gesinnte und geh nicht random. Was ist daran so schwer? . "


      Da irrst du dich gewaltig, das geht mich und jeden anderen der das Game zockt ne Menge an, sobald die Spielregeln dafür umgeschrieben werden. Z.B. von "man muss seinen Character auf Level 90 spielen um an den entsprechenden Inhalten teilnehmen zu können" hin zu "jeder Neuling mit genug Kohle kann hier sofort mitmachen". Die Masse an solchen "kleinen" scheinbar unbedeutenden Regeländerungen sinds die ein ehemals anspruchsvolles Spiel auf lange sicht zum Kindergarten verkommen lassen.
      Schliesslich müssen die Instanzen dann ja wieder entsprechend generft werden damit solche Leute da gefälligst auch sterbefrei durchruschen können und nicht im Forum weinen.

      ZITAT:
      "Aber das sind weder ALLE noch sind es ein Großteil der Leute die so einen Service gerne nutzen würden. Was deine 40 Stunden angeht, war das jetzt ein Beispiel für viel?"


      Das das alle sind hab ich nirgends geschrieben, das pauschalisieren hast du ganz alleine hinbekommen. Für mich ists schon schlimm genug das sowas damit überhaupt möglich wird. Zudem denke ich nicht das jemand der seinen Zeitmangel als Ausrede vorschiebt dabei viel besser ist. Mein Beileid wenn du armer Mensch noch mehr arbeiten musst. Wie du schon sagst das tut nichts zur Sache. Ich würde nie verlangen das ich so schnell vorran kommen muss wie Spieler xy der viel mehr Freizeit hat.
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Tut mir leid, aber die "ich muss arbeiten und hab wenig Zeit, also will ich das sofort haben" Ausrede zieht bei mir überhaupt nicht.
      Genau dieses Einstellung bei zu vielen Leuten ruiniert gegenwärtig das MMO Genre. "


      Nein, aber diese "Ich hab viel Zeit und wer in einem SPIEL etwas haben will soll dafür ARBEITEN" Ideologie ruiniert die Community in so vielen Spielen. Das und das anderen nichts gönnen können und am besten anderen alles wegnehmen wollen.

      ZITAT:
      "Die Langzeitmotivation in MMOs rührt daher das man eben NICHT alles sofort mal eben schnell über die Ladentheke rübergereicht bekommt, sondern langfristig darauf hinarbeiten MUSS."


      Erstens will niemand das beste sofort und umsonst haben. Und zweitens was ist daran schlimm einen Character auf 90 boosten zu können wenn das Levelcap demnächst 100 ist? Jetzt sag nicht das es nur bis Level 90 geht im Moment. Denn dann hab ich Neuigkeiten für dich: MOP ist zu Ende, der Content ist nicht aktuell, und es kommt bis zum Addon nichts neues mehr.

      ZITAT:
      "Nicht nach dem Motto "ich will jetzt sofort nen lvl90 -beliebige Klasse einfügen- Twink aber zum leveln bin ich zu faul und ob ich den dann auch schon wirklich spielen kann ist mir dabei sch... egal.""


      Und noch mal auch für dich, es geht dich nichts an wie andere Spielen. Wenn sie dir nicht gut genug spielen dann such dir gleich gesinnte und geh nicht random. Was ist daran so schwer? Abgesehen davon: auch mit Boost haben die Leute noch genug Zeit sich in die Klassen einzuspielen, das ist keine Raketenwissenschaft.

      ZITAT:
      "Das mit den reiche Leute Kids hat wenig mit flamen zu tun, die gibts tatsächlich zu genüge. Ich kenne ein paar davon, da gehts dann nur "Papa kaufst du mir nen lvl90 Krieger bittttöööö" und das wars. Supported by Blizzard."


      Aber das sind weder ALLE noch sind es ein Großteil der Leute die so einen Service gerne nutzen würden. Also ja, du scherst alle über einen Kamm und das ist schon mal pauschalflamen => Was ich nicht verstehe wird nieder gemacht.

      Und auf deine persönliche Spielweise gehe ich mal nicht ein. Das kann jeder anders handhaben. Niemand ist Maßstab oder Muster für andere. Was deine 40 Stunden angeht, war das jetzt ein Beispiel für viel? Soll ich dir mal meine Stunden verraten? Das tut aber weder bei dir noch bei mir was zur Sache.
      QuQ
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tut mir leid, aber die "ich muss arbeiten und hab wenig Zeit, also will ich das sofort haben" Ausrede zieht bei mir überhaupt nicht.
      Genau dieses Einstellung bei zu vielen Leuten ruiniert gegenwärtig das MMO Genre.

      Die Langzeitmotivation in MMOs rührt daher das man eben NICHT alles sofort mal eben schnell über die Ladentheke rübergereicht bekommt, sondern langfristig darauf hinarbeiten MUSS.

      Ich arbeite selber 40h die Woche und hab meine WoW Twinks seinerzeit dennoch alle selbst hochgelevelt.
      Und zwar weil ich Spaß daran hatte andere Klassen, deren Besonderheiten und Spielweise kennen zu lernen. Das war was, was man immer zwischendurch machte, wenns nichts besseres zu tun gab, zur Abwechslung halt. Im Raidkalender nix los ? kb auf PvP ? ab für ne Stunde auf den Twink für 1-2 levelups.
      Nicht nach dem Motto "ich will jetzt sofort nen lvl90 -beliebige Klasse einfügen- Twink aber zum leveln bin ich zu faul und ob ich den dann auch schon wirklich spielen kann ist mir dabei sch... egal."

      Das mit den reiche Leute Kids hat wenig mit flamen zu tun, die gibts tatsächlich zu genüge. Ich kenne ein paar davon, da gehts dann nur "Papa kaufst du mir nen lvl90 Krieger bittttöööö" und das wars. Supported by Blizzard.
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn mich ein Game schon derart abturnt das ich keine lust mehr habe meine Chars selber zu leveln, dann lass ichs lieber ganz. "


      Also erstmal muss ich sagen, ja wenn ich keinen Bock aufs Spielen habe dann lasse ich es. Das stimmt. Aber was hat das nun damit zu tun mit dem xten mal einen Char durch die selben langweiligen und langwierigen Lowlevel-Quests zu prügeln und darauf keinen Bock zu haben, das entzieht sich ein wenig meiner Logic. In WoW wäre jetzt Leveln nicht DER Maininhalt den ich gerne spiele und ich hab das alles schon zur genüge getan.
      Der langwierige und teilweise etwas dröge Levelprozess ist einer der Gründe warum ich zum Schluss eben keine neue Klasse Hochgespielt habe und lieber gekündigt habe.

      ZITAT:
      "Bei der Vorstellung das da demnächst irgentwelche "Papa hat zuviel Kohle" Kids mit 0 Plan vom Spiel auf Stufe 90 rumrennen"


      Dir ist aber schon bewusst das das eine echte Alternative für arbeitende Erwachsene ist die einfach nicht so viel Zeit haben, oder? Das runterbrechen auf "Kids mit viel Papamamakohle" ist pures rumflamen. Die Welt ist nicht nur schwarz oder nur weiß. Allerdings wenn ich von Erwachsenen mit Job, Geld und wenig freie Zeit spreche und mir den Preis angucke, bezweifel ich wirklich das es so viele gibt die ohne nachzudenken zugreifen würden. Schließlich ist das nicht ein Highlevel Char, sondern nur Addon-ready. Und Dafür ist der Preis zu hoch angesetzt. Möglicher weise überschätzt Blizzard den Wert des ganzen etwas..... so wie bei dem Item-Handel in Diablo. Scheint sich ja nicht gelohnt zu haben.

      ZITAT:
      "Hoffentlich nichts was andere MMOs nachahmen werden."


      Das ist ja (leider) fast schon sicher. Wenn einer etwas erfolgreich macht machen andere es nach. In EQ2 kannst du das ja schon etwas länger.
      GoAheadMakeMyDay
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich gehe davon aus, dass der 90er Char exakt 45 Euro kosten wird, da ein Servertransfer inklusive Fraktionswechsel auch soviel kostet und ähnlich von der Wertigkeit ist. Ich persönlich glaube nicht, dass es soooo viele Neueinsteiger bei WoW gibt, dass man sich über lvl90-boons ärgern wird. Mir solls egal sein, den kostenlosen Boost nehme ich gern, aber kaufen fällt bei mir aus...
      GoAheadMakeMyDay
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, sicher hast du mit deinem Einwand recht, aber ich glaube einfach nicht, dass die Damen und/oder Herren bei Blizz die Zeit haben (wollen) so weit zu rechenen. Die kürzeste STrecke zwischen 2 Punkten ist eine Gerade, du verstehst?
      Fizzban666
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun ich hab mich über die Jahre mit vielen in meinen Augen merkwürdigen vereinfachungen in WoW abgefunden, Ein Levelboost scheint mir da doch eher weniger Skandalös auch wenn ich finde es ist eher etwas für ein F2P game.

      Der Preis ist allerdings schon skandalös hoch wenn es bei 60 Dollar bleibt. Das ist ja teurer wie das gesammte WoWPaket und würde diesen ohnehin für mich wenig attraktiven Service zu einem absoluten NO GO machen.

      Ich kann allerdings auch gut ohne diesen Service leben da ich dazu tendiere meine Spiele auch tatsächlich noch selbst zu spielen. Von daher mir egal wie teuer das wird.
      Hosenschisser
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Punkt für dich
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Einmal ist Blizzard scheiße, weil sie gewinnorientiert arbeiten und die WoW-Kuh melken, jetzt weil sie es hypothetisch nicht tun. Na was denn nun?"


      Du musst immer differenzieren woher die Aussagen kommen. Z.B. sind die Leute die gesagt haben "buh alles zu leicht" nicht auch die die zu Cata über die zu schweren Heros beschwert haben. Und ich habe nie gesagt das Blizzard scheiße ist.
      Hosenschisser
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Weil ein Produkt das nicht jeder nutzt und dem endsprechend nicht jeder kauft ja so toll ist für ein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen? "


      Einmal ist Blizzard scheiße, weil sie gewinnorientiert arbeiten und die WoW-Kuh melken, jetzt weil sie es hypothetisch nicht tun. Na was denn nun?
      Arrclyde
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ein hoher Preis ansetzen so das sich es nicht jeder nutzt."


      Weil ein Produkt das nicht jeder nutzt und dem endsprechend nicht jeder kauft ja so toll ist für ein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen?
      zdennis
      am 20. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ein hoher Preis ansetzen so das sich es nicht jeder nutzt.
      tumAngor
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      falls das stimmt: autsch. also ich hab vor kurzem nen alten buffedcast gehört, indem bernd holdman sagte für einen gewissen betrag auf max level boosten wäre toll. lustig wie sich das jetzt bewahreitet^^ aber 60 dollar sind schon happig
      Groshmak
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Zahle ich jetzt gleich einen Batzen Papiergeld um Inhalte zu überspringen oder lvl ich wochenlang durch Quest Gebiete."

      Diese Option ist derzeit durchaus sinnvoll, ebenso die Regulierungsfunktion und andere beabsichtigte Faktoren. Gründe für einen LVL Sprung gibt es viele.
      Aber die eigentliche Frage dreht sich doch darum, weshalb man überhaupt Inhalte überspringen können sollte? Im Wesentlichen geht es doch darum, schneller mit seinen Freunden
      zusammenspielen zu können, oder direkt mit dem "richtigen" Spiel, dem end game, beginnen zu können (weil man beispielsweise keine Lust auf langwierige Lvl Prozesse hat oder jedes Gebiet bereits X mal bereist hat)
      Jetzt kommt aber der interessante Teil: Was teile ich als Unternehmen meinen Kunden mit einem Angebot, wie einem LVL Boost mit, durch den sich ein gigantischer Teil des Gesamtpakets überspringen lässt? (Wirtschaftliche Aspekte mal beiseite)

      1. Überspringt den langwierigen (vielleicht auch langweiligeren) Teil, in dem ihr auf alle erdenklichen Arten Beschränkungen unterliegt, um sofort mit der Action zu beginnen. (Entweder sind es die Inhalte nicht wert, nicht spaßig genug, zu eintönig oder Punkt 2)

      2. Schuldeingeständnis: Wir haben es nicht geschafft oder nie daran gedacht ein System zu entwickeln in dem neue Spieler zu Beginn oder relativ früh dieselben oder andere ebenso spaßige oder vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten haben wie erfahrene Spieler und wir sahen keine Möglichkeiten
      herauszufinden, wie neue Spieler und alte Hasen gemeinsam nahezu alle Spielinhalte gemeinsam erleben können.

      Denn darum geht es. Gemeinsam mit anderen Menschen zusammen Abenteuer in einer fantasievollen, lebendigen Welt zu erleben und Spaß zu haben.

      Gemeinsam nicht getrennt. Und bis zum Maximal lvl besteht eine zu starke Trennung. Alle paar LVL findet eine Trennung statt. Gemeinsames Spielen geschieht während der LVL Phase nur, solange man nicht zu weit auseinanderdriftet. Gemeinsam alle Inhalte zu genießen geht eben zum großen Teil erst im end game. Und getrennt wird in allen Spielbereichen. Gebiete, Instanzen, Ausrüstung, PVP, usw.
      Ein Spiel, dass den Spielern die Möglichkeit bietet zu Beginn oder relativ früh alles erleben zu können, braucht diesen Dienst erst gar nicht. Wieso auch? Wenn ich jetzt die Möglichkeit habe mit allen meinen Freunden das zu tun, was ich tun möchte, muss der Entwickler mir auch nicht anbieten einen Großteil des LVL beschränkten, eingeschränkten Spiels zu überspringen....

      3. Wir haben es nicht geschafft eine Lernkurve in ein auf ein Gemeinsames Spielen ausgerichtetes Spiel einzubauen, ohne die Spieler voneinander zu trennen. Oder mit anderen Worten: Wir trennten die Spieler mit Hilfe des LVL Systems und bauten eine künstliche Erfahrungs-/LVL Kurve, um Spieler die Geschichte und damit auch die Beherrschung des Charakters/ dessen Fähigkeiten Stück für Stück nahe zu bringen, weil wir keine andere Möglichkeit sahen und fast alle Vorgänger MMOS (hauptsächlich EQ) es ähnlich
      Stancer
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Den Vergleich kann man nicht machen !

      Ein Auto wird gebaut und bleibt dann nahezu auf dem Stand stehen.

      Ein Spiel dagegen kann permanent weiter entwickelt werden und die Vergleiche werden ja auch nicht mit Classic-WoW gemacht, sondern mit dem aktuellen WoW inkl. aller Addons.
      Dementsprechend stecken in WoW schon locker über 10 Jahre Entwicklung.
      Bei neuen MMO´s sind es gerade mal 2-4 Jahre. WoW ist also klar im Vorteil !

      Dein Vergleich müsste also heissen : Vergleiche eine Automodellreihe, die es schon seit Jahren gibt mit eine komplett neuen Reihe ! Und siehe da, vor allem was Feinabstimmungen (Motor, Kraftstoff, Komfort, Dynamik etc.) betrifft schneidet die "alte" Modellreihe mit dem aktuellen Modelljahr fast immer besser ab als neue Modellreihen !

      Dazu reden wir über ein Spiel und WoW ist hier nicht die Schablone ! Es gibt viele Liebhaber von minimalistischen UI´s und genauso gibt es Tabellen-Fetischisten, die sich den Bildschirm mit 50 Leisten/Tabellen/Logs zuknallen !

      Wenn der Entwickler dann zu einem minimalistischem UI greift, kann man ihm wohl kaum vorwerfen, das er nicht so eins wie in WoW benutzt !
      Spiele sind auch in gewisser weise Kunst und der Entwickler kann frei entscheiden was er darin einfliessen lässt. Wie das dann bei den Spielern ankommt ist wieder eine andere Geschichte, wobei die meisten halt sehr verschlossen sind und eben den Fehler machen WoW als Schablone zu betrachten, sich aber auch beschweren, wenn alle wie in WoW ist !

      Was wohl kritisiert werden kann ist verwendete Technik. Wenn diese bei einem neuen Spiel schon vor Release veraltet ist kann man dies sehr wohl bemängeln.

      Inhalte wie UI, Questhelper, Kampfinformationen, Rassen/Klassen usw. sind alles stilistische Inhalte ! Man kann das zwar zum Vergleich heranziehen aber nur um die Unterschiede hervor zu heben !
      Es gibt kein "Muster"-UI und genauso wenig ist WoW das "Muster"-MMO !
      BlackSun84
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Genau anders herum. Vergleich es mal mit einem Auto oder Fernseher: Das zehn Jahre alte Gerät kann gar nicht mehr so taufrisch daherkommen wie ein neues, Wartung hin oder her. Das neue hingegen muss modernsten Stand haben, sonst darf man sich fragen, was die Hersteller in den letzten Jahren gemacht haben. Bei WoW verzeiht man als alter Hase viele kleine Fehler, weil man a) das Produkt von anno 2004/2005 kennt und b) weiß, dass es nicht mehr frisch daherkommen kann. Wenn aber ein MMOG heute herauskommt und ein UI oder wochenlanges Mobkloppen wie Classic-WoW bietet, dann ist man natürlich erstaunt, was die Entwickler in den letzten Jahren gemacht haben. Denn natürlich wird Blizzard aus WoW kein Open-World-Spiel mehr machen, auch wenn das anscheinend der Trend 2014 wird.
      Stancer
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, dementsprechend wäre es ja auch nicht fair neue MMO´s ständig mit WoW zu vergleichen, da WoW ja deutlich mehr Zeit hatte sich zu entwickeln.

      Allerdings habe ich langsam den Eindruck diese Vergleiche sind nur gerechtfertigt, wenn WoW dabei besser abschneidet !
      BlackSun84
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Blizzard ist einfach realistisch und weiß, dass die Mehrheit der Spieler a) den Content 1-90 (mindestens bis 70 oder 80) auswendig kennt und b) gerne zeitnah neuen Content mit Endgame erleben will. Ich mag persönlich kein Herumdrucksen, daher ist das Eingeständnis für mich sogar positiv zu bewerten, andere Entwickler hängen herum wie ein Schluck Wasser in der Kurve, anstatt zuzugeben, dass die Spieler keine Lust mehr auf jahrealten Content mehr haben.

      Ach ja, die MMOGler der letzten zehn Jahren wollten Themepark! Daraus jetzt Blizzard einen Strick drehen, ist nicht fair, denn der Schwenk vieler, nicht aller und auch vielleicht nicht einmal der Mehrheit, Spieler Richtung Open-World ist noch recht neu. Da kann natürlich ein Wildstar, TESO oder sonstwas leichter punkten, die Spiele sind ja neu und nicht bereits von anno 2004. Ob am Ende diese angenommen werden oder doch die Mehrheit lieber wieder in den Themenpark will, ist dagegen noch völlig offen.
      Stancer
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Gut geschrieben und muss dir bei vielem Recht geben. Blizzard macht damit ein Eingeständnis und gibt auf Spieler niedriger und höherer Stufen zusammen zu führen !

      Spiele, die sowas gar nicht erst erforderlich machen gibt es bereits und sind auch in der Entwicklung. Auch was dynamische Welten angeht. Die Masse dieser Spiele befindet sich im Sandbox-Sektor und da ist der Knackpunkt ! Die Masse, will sowas gar nicht oder ist überhaupt nicht dafür geeignet. Da ist das abendliche MMO Spielen nicht mehr als wenn man sich Abends Sendungen auf RTL2 reinzieht. Gehirn ausschalten und berieseln lassen !

      Das will die Masse und da es seit Jahren noch mehr Richtung Massenkonsum (Massenverblödung) geht bildet sich langsam aber sicher ein neues Genre, wo die MMO´s wieder auf die Elemente setzen, die vor WoW gefragt waren: Zusammenhalt, denkende Spieler und Rollenspiel !

      Blizzard kann man einen moralischen Vorwurf machen, was Ich aber erbärmlich finde ist einfach der Fakt, das eine wohl nicht geringe Anzahl an Spielern solch einen Service gefordert hat !
      Solch eine Community, die derartige Sachen fordert (und auch noch bekommt) wäre für mich ein sofortiger Grund mit einem Spiel aufzuhören !
      Groshmak
      am 19. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Fortsetzung:

      gehandhabt haben.
      Es ist durchaus möglich alle Spielinhalte zu Beginn bereitzustellen und die Lernkurve oder das Beherrschen des Charakters durch eine Vielzahl von Systemen und Mechaniken, während des Spielverlaufs zu vermitteln, ohne die Spieler durch künstliche Grenzen zu trennen.

      4. Wir haben weniger eine Welt geschaffen als vielmehr eine Geschichte mit verschiedenen Stationen. Der LVL Boost erlaubt es große Teile der Geschichte zu überspringen. Die Gebiete sind vergleichbar mit einem Film. Man schaut ihn sich an,
      vergisst ihn, kramt ihn eventuell wieder heraus, wiederholt das ganze und entdeckt neue Details, aber im Großen und Ganzen kennt man alles. Viel Unerwartetes passiert nicht. Die Geschichte ist erzählt, ihr braucht dort nicht mehr hin, wenn ihr nicht wollt. Mit anderen Worten, die Welt ist zu keinem Zeitpunkt gleichgestellt, sondern durch die LVL zusätzlich voneinander getrennt und lebt nur in bestimmten Regionen, ehe sie sich hauptsächlich auf Teleportation und Hauptstädte konzentriert, während der Rest der Welt geschichtsarm und
      Aktivitätsarm vor sich hin rottet.

      Die Welt ist trotz aller Illusion weitestgehend statisch und tot. Auch deshalb kann man diese Gebiete überspringen. Das Leben, das gemeinsame Spielen findet in anderen Bereichen statt. Eingeständnis: Uns ist es nicht gelungen unsere Geschichte in einer lebendigen Spielwelt zu präsentieren, sondern hangelten uns von einer Szene zur nächsten.

      Lebendige Welten können über die Gestaltung von Entwicklerinhalten hinausgehen, denn die Spieler sind es, die Abwechslung und Vielfalt in eine Welt bringen, daher ist es nur logisch, dass sie als lebendiger Teil einer Welt, auf diese auch Einfluss nehmen. Und der aktuelle Trend bestätigt diesen Satz: Gemeinsam mit anderen Menschen zusammen Abenteuer in einer fantasievollen, lebendigen Welt zu erleben und Spaß zu haben. The Repopulation, Ever Quest Next, Wildstar, aber auch Tera, Bless, Blade and Soul und andere Titel verkörpern jeweils Teile dieser Kernaussage, durch Städtebau, Gestaltung der Welt, mehr Vielfalt, freie aktivere Kampfsysteme usw.

      Der LVL Boost ist also weit mehr als Zeitersparnis und Regulator, sondern zeigt auch grundsätzlich fragwürdiges, schlecht durchdachtes aber auch Chancen und Potentiale über dieses Spiel und alle, die es abgekupfert haben und man kann viel daraus lesen und lernen. Natürlich kann man daraus auch viel über Unternehmenskultur, Free To Play usw. herausfinden, verknüpfen und schlussfolgern, aber vielleicht ein andermal. Letztendlich hat man weitaus mehr Gesprächsstoff, wenn man ein Thema ein bissl umfangreicher betrachtet : )
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1110119
World of Warcraft
WoW: Direkt auf Stufe 90 für 60 US-Dollar - möglicher Preis für den Level-Boost gesichtet
Heute wird WoW Patch 5.4.7 auf den europäischen WoW-Servern aufgespielt. Bereits gestern waren die US-Realms dran - und dort war kurzzeitig ein Preis für den Charakter-Boost auf Stufe 90 zu sehen. Der beträgt stolze 60 US-Dollar.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Preis-fuer-den-Level-Boost-gesichtet-60-US-Dollar-1110119/
19.02.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/02/level_90_boost_60_dollars-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news