• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      07.06.2013 14:36 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Rudi TD
      am 10. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn es flexible Raidgruppegrößen gibt, dann macht ein zusätzlicher Modus für 10 und 25 Spieler gar keinen Sinn mehr. Ich denke mal, dass der Trend in diese Richtung gehen wird. Alles andere wäre inkosequent. Bleibt nur zu hoffen, dass dieses minderwertige Beute-Zuschieben nicht ernsthaft eingebaut wird. Ich empfinde es schon im, mehr als eintönigen und stinklangweiligen, LFR als Zumutung, wenn hier auch nachvollziehbar, aber mit Leuten die man kennt? Ernsthaft?
      Rudi TD
      am 10. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Würde sich doch relativ einfach lösen lassen. Beispiel:

      10 Spieler -> 2 Items sicher
      15 Spieler -> 3 Items sicher
      20 Spieler -> 4 Items sicher
      25 Spieler -> 5 Items sicher

      Für jeden Spieler über diesen "Grenzen" gibt's dann eine entsprechende Chance auf ein zusätzliches Item, z.B. 11 Spieler 2 Items sicher + 1/5 Chance auf ein drittes Item. 24 Spieler entsprächen dann 4 Items + 4/5 Chance auf ein zusätzliches Item. Das Ganze lässt selbstverständlich noch Raum für Variationsmöglichkeiten.

      Ich finde nur ehrlich gesagt, dass die LFR-Regelung das Raidfeeling ziehmlich stark beschädigt. Zu stark.
      Derulu
      am 10. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Ernsthaft? "


      Ja, aktuell ernsthaft, wie im näher erklärenden Artikel von heute beschrieben, wissen sie nämlich leider sonst keinen wirklich fairen Weg, wie sie die "Lootmenge" korrekt an die Menge der Spieler anpassen sollten - wieviel bekommt ein 12er-Raid, wieviel ein 16er-Raid? Würde man da das normale Lootsystem anwenden, würde irgendwann fast nur noch die "effektivste" Gruppengröße (die, die den mathematisch meisten Loot pro Spieler bringt) geraidet werden und das will man auch nicht, dann müsste man ja kein flexibles System einführen - Vorschläge zur Lösung dieses Problems sind aber erwünscht
      Evolverx
      am 09. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      nocheinen modus einzuführen find ich is nich grad ne gelungene idee. die bräuchten doch nur den lfr modus so abzuändern das etwas mehr notwendig ist um die bosse umhauen zu können als anwesend zu sein und irgentwo draufzuhauen. Ich mein Spieler die entweder zu faul oder zu Blöd dazu sind sich auf das was sie gerade tun zu konzentrieren und ein wenig mitzudenken muss man nicht auch noch mit nem brain afk Mode unterstützen wie wir ihn derzeit mit dem LFR haben.
      zampata
      am 10. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      den LFR kannst du aber nicht nerfen. Es ist doch jetzt schon so, dass man die ersten 2 LFRs hirnlos AFK bestreiten und beim 1. Boss im 3. LFR bzw dem letzten Boss im 4. LFR ewig wipt bis jeder mal aufgewacht ist und bemerkt "oh ich muss wiede schauen wo ich stehe".
      Das ist halt der LFR und da ein Raidlead auch keinen raus schmeißen kann ist es den meisten halt egal was die anderen sagen, jeder zieht sein Ding durch. Wenn man mal sehen will wieviel DPS man machen will geht man halt nicht auf die Adds, macht schon ein anderer.

      Den LFR schwerer zu machen würde nur Spieler bestrafen weil manche sich einfach durchziehen lassen. Das würde in einem 20 Minuten Votegefecht enden.

      Ich finde ein neuer Schwierigkeitsgrad deutlich besser. So behält man keine Altlasten und jeder hat "seinen" Schwierigkeitsgrad. Will man sich durchziehen lassen -> LFR (will mit dieser Aussage anderen nicht zu nahe trehten, aber im LFR erinnert man sich halt immer an die 2 von 25 Pflaumen).


      Derulu
      am 10. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Ich weiß nicht wie viele Offlinespiele ich noch nie ganz durchgespielt habe ohne das es mich stört nicht alles gesehen zu haben.

      Nur leider denken da anscheinend manche deutlich anders. "


      Man muss bedenken, dort bezahlt man ein einziges Mal..und nicht jeden Monat aufs Neue (wo viele, wenn sie eben nicht mehr spielen können, weil zu schwer, halt aufhören, gibt ja, anders als noch zu BC unzählige Alternativen)
      LoveThisGame
      am 10. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die beste Lösung wäre immer noch ein "BC-Modell", mit sehr seichtem Einstiegsraid und stetig steigendem Schwierigkeitsgrad in den folgenden Raidtiers. Nur ein Schwierigkeitsgrad und keine Marken- bzw Punkteitems. Damit wäre die Itemspirale wieder deutlich langsamer und somit angenehmer und ein Epic wäre wieder "etwas wert".

      Das wiederum würde eine schnelle Patchfolge erlauben ohne das sich jemand "gehetzt" fühlen würde. Zugegeben würde das die unorganisierten Spieler mehr oder weniger ausschließen, ebenso die Zielgruppe des LFR mit 5.4 bzw sehr schwache Spieler.

      Und es paßt nicht in Blizzards Philosophie jedem den Content zeigen zu wollen. Nur leider kommt da wieder der 13 Euro Joker zum tragen im Sinne von ich habe bezahlt und möchte alles sehen und haben.

      Ich weiß nicht wie viele Offlinespiele ich noch nie ganz durchgespielt habe ohne das es mich stört nicht alles gesehen zu haben.

      Nur leider denken da anscheinend manche deutlich anders.
      Derulu
      am 10. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Dieser Mister Street ist ein lustiger Typ im Zeitalter vor Lfr gab es genug Spieler die versuchten den aktuellen Content zu Raiden, denn es gab nichts anderes. "


      In Zeiten vor dem LfR musste der "Normalmodus" auch alle 1-2 Monate (teilweise massiv) "generft" werden, damit man auch die unbedarfteren Spieler den Inhalt erleben lassen konnte (Zitat: "Waaaas, jetzt schon wieder ein Nerf? Wir versuchen uns doch gerade an Boss Blablablubb, 2 IDs noch und er wäre gelegen, das ist sowas von unfair") - und irgendwann war auch der Normalmodus auf einem Niveau leicht über LfR (was immer noch Spieler ausgeschlossen hat, die keine 3-4h am Stück Zeit hatten), die Spieler, die etwas Herausforderung suchten, haben sich dann im HC versucht (der deshalb aber ebenfalls immer wieder alle paar Wochen weiter generft werden musste, weil sich dann Leute versucht haben, denen der eigentlich HC zu hoch gewesen wäre, der generfte NHC aber zu einfach) und Spieler, die gerne die ganz großen Herausforderungen gesucht haben, musste innerhalb 5-8 Wochen den raid "clear" haben oder damit leben, dass ihre große Herausforderung nicht mehr existent war
      LoveThisGame
      am 09. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Raijka, es ist ja nicht ausgeschlossen das Spieler welche den "Flexi/Easymode" clearen zu einem späteren Zeitpunkt im Content dann den Normalmodus angehen, welchen sie ja mit ihrem dann vorhandenen Gear automatisch nerfen und eventuell darin dann etwas mehr zu sehen bekommen als den ersten oder zweiten Boss.

      Selbst wenn dann im NHC weniger Spieler unterwegs sein sollten so raiden dann doch deutlich mehr Spieler als heute, in welchem Modus bzw Schwierigkeitsgrad auch immer.

      Es dürfte für die Zielgruppe des neuen Schwierigkeitsgrades schlicht frustrierend sein nur den LFR gehen zu können. Und was werden diese Spieler über kurz oder lang machen ? Wohl sehr wahrscheinlich irgendwann ihr Abo kündigen wenn sie es nicht ohnehin schon getan haben.

      Der Schwierigkeitsgrad liegt heute einfach deutlich über dem von T-11 und T-12 und noch viel deutlicher über dem von T-13 und T-10. Was wären die Alternativen ? Den NHC wieder deutlich runter schrauben und eventuell Kunden verlieren denen es dann zu schnell zu leicht wird und damit das Problem teilweise in den HC verlagern. Oder alles zu lassen wie es ist und gar nichts zu machen und andere Kunden verlieren denen es zu schwer ist.

      So oder so stellt der neue Schwierigkeitsgrad nur einen logischen Kompromiss dar.

      Das darin die Raidgröße flexibel variiert werden kann stellt für mich nur eine Randnotiz dar.

      Das einzige worauf ich wirklich gespannt bin bzw was mir noch recht unklar ist, wie wird sich das verhalten wenn man einen Standard 10er mit 2x Tank 3x Heal und 5x DD um den ein oder anderen DD erweitert und dann mit 11-15 Leuten geht. Bleibt der Schaden dann gleich und teilt sich nur auf die 1-5 Spieler mehr auf oder steigt der Schaden und man muß 1-2 Heiler mehr mitnehmen. Denn letzteres dürfte dann sehr kompliziert werden und zu Chaos führen. Ganz im Sinne von "wie viele Heiler brauche ich gleich wieder mit 15 Leuten?" "ach egal letzte Woche ging es mit 3 Heilern bei 12 Leuten laß 3 DD kicken".

      Darauf bin ich sehr gespannt.
      zampata
      am 09. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hatte es erst so verstanden als wenn dieser neue Modus statt des regulären 10ner / 25ers eingeführt werde würde (mit klassichem PM). Als ich das so las dachte ich wow, Blizzard hats erkannt, das könnte wirklich den Abwärtstrend stoppen und wäre die Lösung aller Probleme.

      Aber jetzt? So klingt das nur nach einem LFR+ für diejenigen, denen der LFR zu leicht ist. Schade, so verkommt die geniale Idee in meinen Augen etwas.
      Man hätte doch eher das D3 Prinzip anwenden können, du stellst ein Raid zusammen - egal aus wieviel Spielern und wählst dann dynamisch den Schwierigkeitsgrad. Eine Skala 1-5 (1 . dungeon, 5 hero, 4 nonhero, 2 lfr, 3. was dazwischen)
      Raijka
      am 09. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Denn es raiden heute im ToT NHC rund zwei Drittel weniger Raids als noch während 4.3 im DS NHC, und genau das hat Blizzard erkannt. Mister Street sagte ja unlängst glaube via Twitter das sie erkannt hätten das viele Spieler nur noch den LFR benutzen und sie der Meinung sind das die Motivation für "normales" raiden erhöht werden müsse"


      Dieser Mister Street ist ein lustiger Typ im Zeitalter vor Lfr gab es genug Spieler die versuchten den aktuellen Content zu Raiden, denn es gab nichts anderes. Mit Einführung des Lfr wurden es deutlich weniger warum also noch einen Modus einführen um die Spieler zahlen in Normal Modus zu senken ?

      Also ein Modi der leichter als Normal aber ein wenig schwerer als lfr ist dafür aber besseren Loot gibt der wird die Spieler Zahlen im Normal Raid nicht anheben eher das Gegenteil wird der Fall sein. Die lfr Wartezeiten werden steigen und die Versuche Random eine Reguläre 10ner Truppe auf die Beine zu stellen werden noch schwerer werden. Tolle Erfindung.

      Dies ist nur meine Persönliche Meinung vielleicht irre ich mich ja auch was ich hoffe.
      LoveThisGame
      am 09. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Irrtum, den genau diese Spieler die dann nur den LFR benutzen werden ab 5.4 sind dann die Zielgruppe des LFR im Gegensatz zu heute. Denn derzeit gibt es eine Lücke zwischen LFR welcher für einen Teil der Spieler zu einfach ist und dem Normalmodus der für diese Spieler zu schwer ist, und eben genau diese Lücke schließt der neue Modus bzw der neue Schwierigkeitsgrad.

      Denn es raiden heute im ToT NHC rund zwei Drittel weniger Raids als noch während 4.3 im DS NHC, und genau das hat Blizzard erkannt. Mister Street sagte ja unlängst glaube via Twitter das sie erkannt hätten das viele Spieler nur noch den LFR benutzen und sie der Meinung sind das die Motivation für "normales" raiden erhöht werden müsse. Und genau diese Erkenntnis setzen sie nun mit dem neuen Schwierigkeitsgrad in die Tat um.

      Nailpriest
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ohne irgendwie einen Doppelpost zu verursachen, aber ich finde das ist nur eine weitere Variante unfähigen Spieler weitere Epicausrüsting in den plattgessenen Hintern zu stecken.

      In der Gilde werden Sie nicht mitgenommen weil Se für den Kontent nicht gut genug sind, im lfR haben se Langeweile weil die Anderen die Kohlen aus dem Feuer holen.
      Was tun? Ah, ein Zwischending damit diese Spieler denken , das die auch was auf die Reihe kriegen.

      Ich bin auch nicht der bester Spieler und jeder soll auch nach seinem eigenen Können den Kontent von WoW bestreiten. Aber ich finde auch, irgendwo sollte eine gewisse "Herrausforderung" für epische Items da sein und nicht, wie es schon leider fast Gang und Gebe ist, das diese Items jedem, der nur einen Button drücken kann, hinterhergeworfen werden.
      LoveThisGame
      am 09. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Brain AFK zu autohitten und in Voidzones parken und ähnliches was du da ansprichst wird wohl in dem neuen Modus bzw Schwierigkeitsgrad denke ich nicht möglich sein.

      Sicherlich wird es nicht ganz so anspruchsvoll wie im NHC werden, dennoch würde ich eher eine Tendenz in Richtung Bossmechaniken müssen beachtet werden erwarten als in Richtung "wayne was ich mache so lange ich draufhaue" wie im LFR so üblich.
      donquichote
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hmmm was hält man von dieser idee?
      für mich hört sich das iwie an wie eine art daily als raid versteckt. nimmt man es denn dann genau, dann kann man doch eigentlich mit nem char dann sagen wir mal mittwoch und donnerstag gemütlich den lfr durchjoggen (man nehme halt sich für jeden tag 2-3h). dannach gehtste mit der flexi combi angebotsgrp nochmal 2-3 tage den raid durch udn haust dann nochmal mit der 10 oder 25er supi dupi mannschaft das ganze nochmal durch....

      also ehrlich ich find jetzt schon, incl lfr, 2x den raid durchkauen langweilig genug, vorallem, wenn , egal wann der content weitergeht, es einem meist doch jede spannung nimmt, weil man boss x, den man halt noch nicht kannte, in einem rosa flauschiwelt lfr schon mal vorab gespoilt kriegt.

      reicht es nun also nicht mehr sich tagelang mit tagesqsts abzumühn , wird uns auch noch das einzige was wirklich noch halbwegs als herauforderung galt, als tagessuppe präsentiert, nämlich das raiden.
      gut wenn ich an ende wotkl denke, war ich auch die ganze woche beim onkel arthi, aber eigentlich auch nur , weil ich 5 chars hatte und es doch noch ewig dauerte bis cata kam. also heist das nun in folge ja auch wieder nur, content strecken, weil 5.4 wird wohl mehr oder weniger das ende sein, zumindest raidtechnisch, also was macht man , weil man lernt ja aus ds.... mach mal lfr itemstufe x für fleximode, dann fleximodeitemlvl für normal usw.....

      auch wenn hier behauptet wird , es handelt sich um ne gute idee für gilden die mehr als 10 gamer haben, auch mein raid hat oft mehr als 10 anmeldungen, aber wir sind doch immer so klug und fair, das wir genau wissen, welchen boss wir unbedingt benötigen würden , weil er meinem char ne verbesserung bringen wird. firstkills, darum darf sich das junggemüse ruhig rumprügeln, ausser n gz von freunden wirst heute eh nimmer ernten für n firstkill...daher , ich komm in den raid noch öfter rein, muss ja net alles sofort für mich dabei sein is halt alles ne sache von wuzza, itemgeilheit, übergeilheit und co.....

      das nächste sind ja dann die themen ala genug tanks und heals, auch wenn man sagen wir mal bei boss x einen tank braucht, wie is das dann, reichen bei 15 leuten dann 2 imba diszis? klar, werdet ihr sagen, die sind ja eh imba....

      fazit des ganzen für mich, es wirkt mal wieder nur als content strecken, langweile pur, story bleibt leider ausser durch die minpatches arg auf der strecke und naja auch wenn tod recht ansehnlich grafisch war, das vid hätten sie sich sparen können, hoffe es kommt zumindest iwas beim endconten, den auf was die herrn blizzard leider immer mehr vergessen ist, das das ganze halt auch ne lebende story braucht, was leider immer mehr verlorn geht.....
      Derulu
      am 10. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      ": in Drachenseele mit dem Video am Ende"


      Hier muss man aber auch bedenken, dass Drachenseele der letzte Raid des Addons war und das Video davon sozusagen den Abschluss des Addons gebildet hat (das Ende der erzählten Geschichte) und das Ende der Bedrohung der gesamten "Welt", während die bisherigen Raids in MoP Stories erzählen, die in Wahrheit nur Pandaria betreffen (mal von den Sha abgesehen und der Möglichkeit, dass der Donnerkönig eventuell den zandalari auch ausserhalb Pandarias zur Seite stehen könnte) und nicht das "alte" Azeroth bedrohen
      zampata
      am 10. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ah, dann haben wir ja den Unterschied.
      In Cata hatte man die Storry im Raid erlebt (z.b: in Drachenseele mit dem Video am Ende oder bei Ultraxion: Alyxtrasa "sie sind nicht länger meine Kinder") während die Storry nun anscheinend in Dailys / NPC Dialogen erzählt wird.
      Manche Spieler bevorzugen den "cata way" andere den "mop way".
      Das dürfte erklären wieso immer wieder die Frage auftaucht, ob man das selbe Spiel spielt. M
      Derulu
      am 10. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Wie du die Storry erlebst, vermutlich muss man nonstop Dailys machen und alle Texte lesen um die Storry zu erleben."


      Nonstop Dailies? - Nein. Alle Dailies bis Ehrfürchtig? - Ja (denn hier wird, als "Belohnung" immer wieder etwas von der Story preisgegeben, ganz besonders bei Patch 5.1). Questtexte lesen? - Natürlich, schließlich ist es ein Spiel bei dem man Aufgaben (also Quests) für "Leute" erledigen soll, kein interaktiver Film, bei dem man sich hinsetzte, 2-3 kleine Rästel löst und dann wird einem die Geschichte in einem Video präsentiert. Szenarien? -Ja! NPC-Dialoge? - Ja, auch

      Warum die Horde rebelliert? Dazu musst du eben die Horden-Seite gequestet haben (und hier wieder speziell: 5.1), auch wenn zB. das Szenario: "Ein Dolch im Dunklen", schon einen Teil davon erzählt, auch für die Allianz

      Warum Garrosh auf dem Thron sitzt und Thrall nicht mehr, wird übrigens im Spiel selbst nicht wirklich erklärt (warum Garrosh "weg" muss jetzt aber schon - 5.1, 5.2 und 5.3). Es gibt einen kleinen Fetzen im Troll-Startgebiet (aber auch nur, wenn man sich NPC Dialoge anhört, die man nicht anhören "muss"), das war es dann aber auch
      zampata
      am 09. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hmmm... Derulu, das empfinde ich anders. In Cata hatte ich das Gefühl die Storry zu erleben. Ich kann deine Fragen zwar nicht beantworten (okay das mit Garrosh schon - zumindest zum Teil); allerdings hatte mich das auch nicht am brennensten interessiert.
      Und jetzt in Mop? Storry? Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung um was es geht.. Wir haben ne Insel da streiten sich Ally und Horde drum. Ähm, Horde rebelliert gegen deren Cheff und da gibts wohl irgendwelche alten Bösen ? Irgendwie erinnert mich das mehr an Akte X als an WoW.

      Keine Ahnung was du so machst und Wie du die Storry erlebst, vermutlich muss man nonstop Dailys machen und alle Texte lesen um die Storry zu erleben. Ich erlebe sie nicht.
      Derulu
      am 09. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Was die Story angeht...irgendwie kommt mir vor, wir spielen scheinbar ein absolut anders Spiel...in keinem der Addons davor, wurde die Geschichte in meinen Augen so dicht und so viel davon erzählt - zu Cataclysm musste man sich dann sogar die wirklich wichtigen Dinge in den Romanen anlesen, weil sie im Spiel nur angerissen wurden (warum ist Thrall nicht mehr Kriegshäuptling, warum sitzt da Garrosh, warum steht Malfurion in Darnassus, warum benötigt der smaragdgrüne Traum keine permanente Dauerbewachung mehr, warum hat die Träumerin ihre Augen plötzlich geöffnet, wieso ist der Herr der Zeit auf einmal wieder da...)

      - nur weil es bisher nicht um akute Bedrohungen für das bis 5.0 bekannte Azeroth ging (oh Moment, beim Sha-Klatschen ging es sehr wohl darum, die waren ja nur aufgrund des Nebels bisher auf Pandaria "eingesperrt"), heißt das nicht, dass keine "große" Geschichte erzählt wird
      SireThorin
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das geht mal voll in die Hose, allein des minderwertigeren Loots wegen. Wir raiden derzeit 2-3 X die Woche im Stamm, was sollte mich noch einmal dazu bewegen eine Gruppe mit mehr als 10 Leuten zu bauen, die dann für vergleichsweise minderwertigen Loot, vielleicht noch einmal 2 Tage für die ID braucht?
      Da der Modus schwerer als LFR sein soll, sind 2 tage für ca 12 Bosse schon als realistisch anzusehen. Auch eine Raidleitung wird nötig sein, wo gute Raidleiter heute schon immer seltener zu finden sind.
      Wer was von Leitung versteht, wird seine Zeit nicht im abgespeckten Modus verbringen. LFR geht man ins Tool, rushed kurz durch und kann vielleicht neue skills testen, aber hier müssen die Gruppen wieder vorher erstellt werden, was Aufwand bedeutet. Ich werde jedenfalls keine RNDs durch die Instanz ziehen, weil sie anderswo keinen Raid finden.
      Erst wurde das alte Raidgefüge mit den 2 ID´s für 10er u 25er mutwillig zerstört, in dem man die gemeinsame ID einführte, an dem viele Raids zerbrochen sind, und jetzt bastelt man sich 4 Modi parallel zusammen, mit 3 ID´s
      Die einzigen die vielleicht davon profitieren, sind die Pro-Gamer, weil sie in der Anlaufphase des Contents 3 x die Möglichkeit des Equipens haben, bis man die niederen Teile dann so nach und nach ersetzt. Ein Item des neuen Modus wird immer noch mehr wert sein, als die Items des alten Contents.
      LoveThisGame
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für dich wird der neue Modus auch nicht eingeführt Sire Thorin.

      Die Zielgruppe sind nach meiner Auffasung schwächere Stammgruppen die aktuell bei etwa 1-3/12 festhängen oder aber noch gar keinen Bosskill im ToT NHC vorweisen können.

      Und Randomraids denen der geringere Schwierigkeitsgrad Aufgrund mangelnder Eingespieltheit entgegenkommt.

      Wenn du in einer Stammgruppe mit 2-3 Raidtagen die Woche bist gehe ich mal davon aus das ihr deutlich weiter seid in ToT als bei den ersten Bossen, somit seid ihr definitiv nicht die Zielgruppe des neuen Modus.
      LoveThisGame
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mag sein das es solche Spieler gibt, Derulu. Nur für mich ist dieser Modus der neue NHC.

      Aktuell ist der NHC einfach zu anspruchsvoll für die Masse an Raids die der einfachere Schwierigkeitsgrad in der Vergangenheit zu Raidern gemacht hat.

      Da es eine Minderheit gibt die den aktuellen Schwierigkeitsgrad als gut bewertet ist der neue Modus für mich nur der logische Kompromiss um eben auch dieser Minderheit weiterhin ihr gewünschtes Produkt anbieten zu können.

      Für die andere Seite gibt es den neuen Modus. Jetzt mal völlig unabhängig der flexiblen Raidgröße, rein auf den Schwierigkeitsgrad bezogen.
      Derulu
      am 08. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "Die einzigen die vielleicht davon profitieren, sind die Pro-Gamer, weil sie in der Anlaufphase des Contents 3 x die Möglichkeit des Equipens haben, bis man die niederen Teile dann so nach und nach ersetzt."


      Oder, wie in der offiziellen Vorstellung eigentlich ausgeführt, Family&Friends Gilden (mit etwas mehr als nur grad genug Leuten um einen kompetetiven 10er Raid zusammenzustellen), denen es viel weniger nur um "Equip" als um das Zusammenspielen an sich geht (und zwar mit allen Leuten´, nicht nur "den besten 10") und die bisher entweder 25er LfR oder NHC mit mal mehr, mal weniger "Fremden" gehen oder Leute zuhause lassen mussten. Soll durchaus "genug" (wenn nicht sogar "viele") Spieler geben, die genau deshalb raiden - um mit ihren "Freunden" gemeinsam Spaß zu haben
      reappy
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Schade, ich hab mir mehr erhofft.

      Mir hätte es gefallen wenn es eine skalierung für alte raids/dungeons gegeben hätte.
      Den loot hättens dabei auf ein itemlvl geringer als der aktuelle raid skalieren können. Zb Kara mit nem lvl 90 er und das T4 droppt dann halt auf TDF oder HDA niveau oder so.

      Derzeit spiele ich halt einen char der auf 70 ein lvl stopp hat um dort zu raiden und einmal die woche lauf ich mit meinem schammie durch den thron des Donners.

      Irgendwie macht es mir mehr Spass einmal TDD und einmal Kara/Gruul zu laufen als 2 mal TDD.

      Somit ist die nachricht für mich eher enttäuschend.
      LoveThisGame
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wer hätte dann darin raiden sollen wenn der Loot bestenfalls auf Mogu´shan NHC Niveau gelegen hätte ???

      So sehr sich manche auch dagegen zu wehr setzen, ohne "sinnvollen" oder erstrebenswerten Loot ist ein Raid seinem Sinn beraubt.
      Hosenschisser
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das wird wohl die Wiedergeburt der Randomraids á la WotLk.
      Hosenschisser
      am 09. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ich geh jeden mittwoch / donnerstag rnd mit twinks tdd..
      jede id wird clear.. mit hc bossen.."


      Das ist sehr schön für dich, spiegelt aber nicht den allgemeinen Trend seit der ID-Zusammenlegung wieder.
      LoveThisGame
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hoffe zumindest das es ähnlich sein wird. Um das noch zu unterstützen bräuchte es allerdings Möglichkeiten Twinks schneller nachzuziehen. Nur dann wäre es wie damals.

      Das mag auf dich zutreffen Kiyama und einen Bruchteil der Spieler vielleicht auch noch. Nur die absolute Mehrheit kommt derzeit nicht mal in Stammgruppen auch nur annähernd in Richtung NHC Clearstatus, geschweige denn in HC Reichweite.

      Eben deshalb kommt ein einfacherer Schwierigkeitsgrad, und das ist gut so. Wenn man sich mal die Zahlen anschaut was mit dem NHC raiden zwischen 4.3 und 5.3 passiert ist, wird man feststellen das heute in ToT NHC rund 2/3 weniger Raids unterwegs sind als dies noch in DS NHC der Fall war.

      Somit ist klar das es Kunden gibt die eine Zielgruppe für diesen neuen Modus darstellen, und es ist nur logisch das diese Lücke mit dem neuen Modus abgedeckt wird.
      Kiyama
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich geh jeden mittwoch / donnerstag rnd mit twinks tdd..
      jede id wird clear.. mit hc bossen..

      also.. rndraids gibt es jetzt schon..
      Derulu
      am 08. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Achja:

      ZITAT:
      "@Warcraft @Bashiok So is this the "big unannounced feature" that we've been waiting for?

      ......
      Bashiok @Bashiok
      @Binkenstein @Warcraft As @Ghostcrawler said, pick the feature in 5.4 you like best and *that’s* the big expansion feature. There’s a few."



      https://twitter.com/Bashiok/status/342809352744345600



      Dieses "DAS große Feature, das die Welt von für immer verändern wird", das erst durch einen (presse- und darauf folgend spielerseitigen) Hype wirklich entstanden ist, das gibt es nicht
      Ukmâsmú
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wies bis jetzt aussieht, kann man dann 3 mal in der woche die gleiche ini gehen und die mops verprügeln... hmm da bin ich mir nicht so sicher ob das wirklich eine sinnvolles Feature ist. vorallem seh ich nach wie vor das problem, dass Schlüsselspieler wie tanks und heiler nach wie vor nicht so einfach ersetzt werden können. Wenn für ne Gruppe statt 25 nur 13 leute da sind, von den 13 leuten aber nur einer tanken kann und keiner heilen kann, kann man nach wie vor nicht raiden. mit geringerer Schwierigkeit und sec. spec wirds trotzdem ein chaos. Ich werd das auf jeden fall ausprobieren, bin aber noch nicht so überzeugt von dem geschriebenen. Über ein anderes Feature hätte ich mich erheblich mehr gefreut.
      Bee76
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Tja das Feature das Blizz bringen sollte waere ,das spielzeit sich mal wieder lohnt....sonst verlieren sie wohl weiter hunderttausende abos pro monat, wenns nur beim stumpfen itemgrin bleibt mit resett in immer kuerzeren abstaenden

      ZAM
      am 09. Juni 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette. Die Regeln dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
      Eyora
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Viel mehr glaube ich dass die jeweiligen Spieler mit dem WoW hype an die Stade der MMOs gespült wurden, und nun eben keinen Heiland mehr haben dem sie nachlaufen können."


      Jetzt komm ich nicht mehr mit. Was hat den jetzt Religion damit zu tun. Wir sprechen doch immer noch über das Computerspiel?
      Man fängt mit WoW an, weil man denkt damit spaß haben zu können und hört auf wenn man keinen mehr hat. WoW ist ein gigantisches Phänomen, das durch die brillante Arbeit von Blizzard erzeugt wird, aber eine Religion erkenne ich nicht darin.

      ZITAT:
      "Es sind keine neuen MMO Mechaniken, so war es schon immer, und so mögen es MMOler auch. Wenn du es nicht magst, gehörste nicht dazu!"


      Du hast mich ja schon oben abgehängt, aber was willst du nun eigentlich. Einen Grinder mit möglichst wenigen anderen Spielern? Die Mechaniken sind veraltet und müssen ersetzt werden, durch unterhaltsame Alternativen. Ich denke da ist WoW auf einem besseren Kurs als alle anderen MMORPGs.
      budrik
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn man es auch anders kennt, wird man keine Unzahl von absolut unspassigen Dingen mehr akzeptieren, die man nur machen "muss", damit man irgendwann vielleicht einmal die "spassigeren" Dinge machen darf, sondern sich einfach eine Alternative (manigfaltig durch alle Genres vorhanden) suchen"


      Ich halte es für ein Gerücht des irgendein Entwickler sich jemals vor den Pc gehockt hat und gesagt hat, so jetzt entwickle ich irgend eine total ätzende Mechanik.

      Viel mehr glaube ich dass die jeweiligen Spieler mit dem WoW hype an die Stade der MMOs gespült wurden, und nun eben keinen Heiland mehr haben dem sie nachlaufen können.

      Es sind keine neuen MMO Mechaniken, so war es schon immer, und so mögen es MMOler auch. Wenn du es nicht magst, gehörste nicht dazu!
      Derulu
      am 08. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Die Probleme von WoW, seine Spielerscahft dauerhaft zu begeistern, gilt natürlich auch für die MMO Branche im Allgemeinen. "


      Ich meine, das ist schon dem inzwischen manigfaltigen Alternativangeboten, auch ausserhalb des MMO-Genres, geschuldet und wird nie wieder anders werden. Wenn man es auch anders kennt, wird man keine Unzahl von absolut unspassigen Dingen mehr akzeptieren, die man nur machen "muss", damit man irgendwann vielleicht einmal die "spassigeren" Dinge machen darf, sondern sich einfach eine Alternative (manigfaltig durch alle Genres vorhanden) suchen, bis auf ganz ganz wenige Ausnahmen
      budrik
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Flex Mode ist mir Scheiß egal, ich habe nur Bee76 zugestimmt, dass die Probleme die WoW hat viel tiefer liegen und dass ein neuer Raid-Mode daran nichts ändern wird. Die Probleme von WoW, seine Spielerscahft dauerhaft zu begeistern, gilt natürlich auch für die MMO Branche im Allgemeinen.
      Eyora
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Achso, nur 80% der WoW-Spieler sind keine MMOler. Ich hatte das auf alle Spiele der Sparte bezogen. Und andere Spiele wie SW:ToR oder GW2 würden verschwinden, wenn sie 80% der Spielerschaft verlieren würden.

      ZITAT:
      "Also, während so verblendete WOW Fanboiz wie ihr meint nur ein WoW mit 10 Mio Abbos dürfe als Massen-MO bezeichnet werden, stimmt dass eben nicht. Ein SWTOR mit 500k Abbos mittlerweile, ist eben auch MASSE."


      Das Thema hast du auf den Tisch gebracht. Und WoW wäre das einzige, das es sich von der Masse her erlauben könnte 80% der Spieler zu verlieren. Alle andern wären vorher weg.

      Und du hast noch immer nicht erklärt, was nun genau schlecht ist und vor allem nicht was wahre MMOler sind, denn nur wenn wir deine Bedenken dem Flex-Mode gegenüber verstehen, könnten wir uch qualifizierter Antworten.
      budrik
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also jetzt nur mal kurz zum Thema Masse. MMOs waren, sind und werden immer eine Nische sein, aber heutzutage kommt halt jeder damit irgendwo in Kontakt.

      In Zahlen drückt sich dass halt folgendermaßen aus:

      -früher haben sich auf 10 MMOs die Spieler verteilt, bis zu einem max von 500k Spielern

      -heutzutage gibt es 100 MMOs, aber die max Spieleranzahl hat sich vielleicht auf 1 Mio MMOler zB in WoW ( alle casuals abgezogen ) erhöht. Denn man hat eben bei der Masse an MMO nicht nur das Asia Griner Final Fantasy XIV MMO, sondern daneben noch das andere Asia Grinder MMO mit noch größeren Hupen, usw. .

      Also, während so verblendete WOW Fanboiz wie ihr meint nur ein WoW mit 10 Mio Abbos dürfe als Massen-MO bezeichnet werden, stimmt dass eben nicht. Ein SWTOR mit 500k Abbos mittlerweile, ist eben auch MASSE.

      p.s. EA/Activision Führungskräfte wären beim Thema Masse sicherlich auf eurer Seite.
      Yemi
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn Ihr kein bock auf WoW habt und alles an dem Spiel verurteilt, dann hört doch einfach auch. Achja, sry, ich vergaß: Sucht und so...
      Eyora
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und die Antwort ist sehr einfach, nur leider bringt es derzeit nichts sie den Spielern zu sagen, denn 80% der community sind eben gar keine MMOler."


      1. Was sind denn 80% der Community? Mal davon ab, das sie die deutliche Mehrheit sind, die folglich den Standart definiert.

      2. Was sind Massively Multiplayer Onliner? Außerdem willst du die Masse ja gerade entfernt wissen. Dann gäbe es gar keine MMOler mehr, da es nach definfition nur noch Oler wären.

      ZITAT:
      "Warten wir einfach mal 2 Jahre ab, dann hat sich die ganze Sache zum Glück wieder auf Normalniveau eingependelt, und es wird wieder MMOs für MMoler geben."


      Was sind denn jetzt wahre MMOs? Ein paar beispiele und erklärungen wären nett.
      Derulu
      am 08. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Warten wir einfach mal 2 Jahre ab, dann hat sich die ganze Sache zum Glück wieder auf Normalniveau eingependelt, und es wird wieder MMOs für MMoler geben. "


      Es wird, wenn deine Vorhersage eintrifft, meiner Ansicht nach, dann wohl eher "keine" MMOs mehr geben (das Genre galt doch schon 2002 als "fast tot", weswegen Blizzard nach der Vorstellung von WoW zB. von vielen Branchenkollegen "bedauert" wurde, warum man auf die Idee käme auf einen, doch schon abgefahrerenen, zukünftig nicht mehr wirtschaftlichen Zug aufspringen, weil absehbar war, dass PC-Spiele auf dem Weg waren, ein echtes Massenmedium wie zB. das Fernsehen zu werden, aber selbst in Zeiten als es noch ein Nischenmedium war, MMOs dort eine winzige Nische waren, noch dazu mit stagnierenden Spielerzahlen), denn sie kosten oftmals mehr in der Entwicklung, keiner will Spiele auf Niveau vom Jahr 2000 und die "echten MMOler" (als die sich scheinbar manche fühlen) sind nur in sehr kleiner Zahl vorhanden, so dass sich die relativ teuren Entwicklungs- und folgenden Instandhaltungskosten oftmals für die Publisher und Entwickler nicht lohnen, wenn die Masse ausbleibt - das ist aber gar nicht Thema dieser News^^
      budrik
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So siehts aus Bienchen!

      Und die Antwort ist sehr einfach, nur leider bringt es derzeit nichts sie den Spielern zu sagen, denn 80% der community sind eben gar keine MMOler.

      Warten wir einfach mal 2 Jahre ab, dann hat sich die ganze Sache zum Glück wieder auf Normalniveau eingependelt, und es wird wieder MMOs für MMoler geben.

      ZITAT:
      "ZAM meint, Verallgemeinerungen der eigenen Ansicht machen den kleinen Jesus traurig "


      Zam und Jesus im gleichen Satz zu nennen, ist das nicht so ein Fall als wenn die Unaufhaltbare Macht auf das Unbewegliche Objekt trifft.

      Gar nicht erst darüber nachdenken, sonst würde augenblicklich ein riesiges Schwarzes Loch enstehen welches das gesamte Universum zerstören würde!
      Derulu
      am 08. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "@Eyora
      MOP und Geschichte?
      Der wohl lahmarschigste Inhalt seit Warcraft überhaupt."


      ZAM meint, Verallgemeinerungen der eigenen Ansicht machen den kleinen Jesus traurig
      Eyora
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Is doch logisch worum es geht, du rennst heute 6 Monate in einen Raid"

      Ich käme nicht im Traum auf die Idee so etwas zu machen. Das klingt ja nur langweilig.

      ZITAT:
      "Heute aber rennst in den LFR in Zukunft noch in diesen "Flexi/Easymode" und bekommst im Wochentakt was besseres"


      In den LFR gehe ich wegen der Geschichte, aber diesen neuen Modus werde ich nicht bemühen. Ich kenne die Geschichte dann doch schon.

      ZITAT:
      "und das is auf dauer einfach nur extrem ermüdend und obendrein langweilig zig mal die selbe Raidinstanz zu sehen"


      Dann mach es doch einfach nicht.

      ZITAT:
      "Im übrigen macht MoP nicht den meisten Spaß, meine FL wurde immer grauer und grauer bis ich selbst nur noch grau war. "

      Das ist erstens Subjektiv, den meine FL wächst, allein dank dem X-Realm über das ich immer neue Leute kennen lerne, was aber auch subjektiv ist und zweitens, wenn du WoW gar nicht mehr spielst, worüber beschwerst du dich denn dann?

      Im übrigen hast du noch immer nicht erklärt was nun stört und den "Spielspaß" erhöhen würde.

      ZITAT:
      "Der wohl lahmarschigste Inhalt seit Warcraft überhaupt.
      Das Sha ist ein Witz, wirklich nur ein Witz."


      Sie ist doch Spannend, mit dem Konflikt zwischen Horde und Allianz, einem Volk das sich gegen die ausbeutung wehrt. Und eine vollkommen neuen Philosophie.
      Was an den Sha's nun witzig sein soll, verstehe ich nicht. Sie beeinflussen Personen und treiben sie zu Handlungen, die ihnen wiederstreben.
      Ich finde es besser als diese Oberbösewicht-Geschichte aus WotlK. Da hatte ich eher gehofft, das es mal zu ende geht, denn bis dahin hatte sich die Warcraft Lore nur um sich selbst gedreht, mit immer wieder demselben Konflikt.
      Nun erlebt man aber entlich etwas neues.

      ZITAT:
      "Auf das Raiden mit dem freue ich mich aber nicht sonderlich, den mir hängen diese wirklich erbärmlich lahmen Raidinstanzen aus dem Hals heraus."


      Weshalb machst du es dann? Mach doch lieber etwas das dir Spaß macht in deiner Freizeit.

      ZITAT:
      "Mit Cataclysm hats aber angefangen nur noch lächerlich zu werden."


      Was genau ist den lächerlich?

      ZITAT:
      "Ich geb WoW genau noch 2 Jahre ab nächstem Patch."


      Um was zu erreichen?
      eikira
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Eyora
      MOP und Geschichte?
      Der wohl lahmarschigste Inhalt seit Warcraft überhaupt.
      Das Sha ist ein Witz, wirklich nur ein Witz.

      Hier hat Blizzard so tief ins Klo gegriffen mit ihrem Pseudo Ying-Yan, das ist nicht mehr feierlich.

      Gäbe es den Raidfinder nicht hätte ich keinen Grund gehabt halt um 2 weitere Monate zu verlängern, aber auch nur weil ich nach meinem Priester und Krieger noch nen Schurken auf Stufe 90 haben will. Auf das Raiden mit dem freue ich mich aber nicht sonderlich, den mir hängen diese wirklich erbärmlich lahmen Raidinstanzen aus dem Hals heraus. Bis zu WotLK waren die Raidinis noch ordentlich designed. Mit Cataclysm hats aber angefangen nur noch lächerlich zu werden.

      Ich geb WoW genau noch 2 Jahre ab nächstem Patch. Und Blizzard gibt sich auch noch so lange mit diesem Spiel, dann hoffen sie nämlich auf ihren neuen Geldmaschinentrick "Titan".
      LoveThisGame
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Is doch logisch worum es geht, du rennst heute 6 Monate in einen Raid, manche Items wurden in der Vergangenheit im nächsten Content nicht ausgetauscht entweder mangels Dropglück oder weil man nicht weit genug voran kam. Oder aber erst sehr spät im neuen Content ausgetauscht.

      Heute aber rennst in den LFR in Zukunft noch in diesen "Flexi/Easymode" und bekommst im Wochentakt was besseres, und das is auf dauer einfach nur extrem ermüdend und obendrein langweilig zig mal die selbe Raidinstanz zu sehen. Der einzige Unterschied sind die Zahlen und die Schwierigkeit.

      Im übrigen macht MoP nicht den meisten Spaß, meine FL wurde immer grauer und grauer bis ich selbst nur noch grau war.
      Eyora
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Focus von MOP liegt doch bereits deutlich stärker auf der Geschichte. Es gibt deutlich mehr geschäftigungsfelder als Gear zu farmen. Es macht scheinbar nur den meisten Spaß, sonst wäre es kein so großes Thema.

      Wann lohnt sich für dich den Spielzeit? Was sollte sich denn ändern und in welche Richtung?
      Du solltest schon konstruktive Kritik leisten. Mit einer "Ich find's doof" kann kein Mensch etwas anfangen oder verbessern.
      LoveThisGame
      am 08. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ein wahres Wort !
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1072988
World of Warcraft
WoW Patch 5.4: Neuer Raid-Modus mit flexibler Gruppengröße - raiden mit 10 bis 25 Spielern
Blizzards WoW-Team kündigte ein neues Feature für WoW Patch 5.4 an. Das kommende Update für World of Warcraft soll einen neuen Raid-Modus einführen, der zwischen Schlachtzugsbrowser und normalem Modus angesiedelt ist - und Raid-Gruppen eine flexible Raid-Größe bietet!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Patch-54-Neuer-flexibler-Raid-Modus-fuer-10-bis-25-Spieler-1072988/
07.06.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/12/WoW_Raid.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
news