• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 5.2: Entwickler erklären die Änderungen an Todesritter, Druide und Jäger

    Mit WoW Patch 5.2 kommen nicht nur neue Inhalte auf die Server, nein, auch Euren Helden werden einige Anpassungen verpasst, vor allem um bestimmte Talente attraktiver zu machen. Lead Systems Designer Greg "Ghostcrawler" Street und Community Manager Daxxarri erklären im Rahmen einer Blog-Serie, warum bestimmte Elemente geändert wurden. Zuerst sind Todesritter, Druiden und Jäger an der Reihe.

    Greg "Ghostcrawler" Street, Lead Systems Designer von World of Warcraft und Community Manager Daxxarri haben es sich zum Release von WoW Patch 5.2 zur Aufgabe gemacht, die Klassenänderungen zu erklären. Aus dem Grund verfassen die beiden eine Reihe an Blogs, in denen auf jede der elf Klassen eingegangen wird, um die Anpassungen zu erklären. Hauptaugenmerk liegt bei den Klassenänderungen darauf, die Balance ein bisschen anzupassen und die Talente Eurer Helden ein wenig zu justieren.

    Wie Ghostcrawler und Daxxarri erklären, wurden einige Änderungen mit WoW Patch 5.2 aus spezifischen Gründen vorgenommen, die meisten haben damit zu tun, dass die 34 verschiedenen Skillungen weiterhin in etwa dort stehen, wo sie in den Augen der Entwickler sein sollen. In der Erklärbär-Blogserie zu den Klassen in WoW Patch 5.2 starten Daxxarri und Ghostcrawler mit dem Todesritter, dem Druiden und dem Jäger, um Anpassungen zu erklären. Nachfolgend erfahrt Ihr mehr darüber, aus welchen Design-technischen Gründen welche Änderung vorgenommen wurde. Den Original-Beitrag findet Ihr auf der offiziellen Webseite von WoW.

    Druide

    Wir wollten:

    • Einige weniger gefragte Talente attraktiver machen
    • Wirksamkeit von Wildheitsdruiden im PvP leicht verringern
    • Wiederherstellungsdruiden im PvP und PvE leicht verstärken
    • Druidenheilung im PvP fördern (außer für Wiederherstellungsdruiden)


    Das Tier 15 der Druiden Das Tier 15 der Druiden Quelle: Blizzard Entertainment Wir hatten das Problem, dass gewisse Druiden-Talente nur für bestimmte Spezialisierungen interessant waren, weshalb unter anderem 'Cenarischer Zauberschutz' und 'Naturgewalt' verbessert wurden. Andere Zauber wie etwa 'Massenumschlingung' wurden verstärkt, weil sie für alle Spezialisierungen einfach zu schwach waren.

    Die Wirksamkeit von Wildheitsdruiden im PvP haben wir durch die Einführung einer Abklingzeit für 'Wirbelsturm' angepasst. Wildheitsdruiden werden nun nicht mehr so oft von kostenlosen Wirbelstürmen durch 'Schnelligkeit des Raubtiers' profizieren, können aber weiterhin einen Vorteil aus den Procs für Heilung ziehen. Wir haben ursprünglich verschiedene Mechaniken ausprobiert, um zu verhindern, dass Katzengestalt alberne Mengen an Geschwindigkeitsboni ansammelt. Allerdings hat dies dazu geführt, dass Druiden das Gefühl hatten, für die Wahl von 'Schnelligkeit des Wildtiers' bestraft zu werden (wobei viele von ihnen das Talent schon vorher nicht gewählt haben, nicht einmal für PvP). Am Ende haben wir es so eingerichtet, dass 'Schnelligkeit des Wildtiers' nicht mit dem Bonus des PvP-Sets kombiniert wird. Wir werden den Schadensausstoß von Wildheitsdruiden im PvP genau im Auge behalten, haben aber in Patch 5.2 keine Änderungen vorgenommen.

    Die Heilungszauber von Wiederherstellungsdruiden wurden umfassend verbessert und 'Verjüngung' verbraucht jetzt weniger Mana. Wir denken, dass viele der Leistungsprobleme von Wiederherstellung durch die Dominanz von Disziplinpriestern zustande kommen (weil absorbierende Schilde besser beim "gezielten" Heilen sind als "Heilung über Zeit"-Effekte). Gleichzeitig wollten wir aber sicherstellen, dass Druiden wettbewerbsfähige Heiler sind und deswegen haben wir ihre Heilung durch das passive Talent 'Naturalist' um 10% verbessert.
    'Verjüngung' ist ein typischer Wiederherstellungszauber und während wir nicht wollen, dass Druiden nur noch 'Verjüngung' einsetzen, soll der Zauber doch insgesamt öfter benutzt werden. Wir haben 'Wildpilz' neu designed, so dass es von der überschüssigen Heilung, die bei "Heilung über Zeit"-Effekten auftreten kann, profitieren kann. Die neuen Pilze erlauben Druiden jetzt, überschüssige Heilung "anzusparensparen" und und zu entfesseln, sobald der Pilz blüht. Heilung durch Gleichgewichts- und Wildheitsdruiden wird im PvP auch wirksamer, weil die hervorgerufene Heilung in 5.2 von 25 % der PvP-Macht profitieren wird (im Vergleich zu 50 % für Wiederherstellungsdruiden).

    Jäger

    Wir wollten:

    • Einige weniger gefragte Talente attraktiver machen (Erkennt ihr eine Tendenz?)
    • Treffsicherheitsjäger verbessern


    Das Tier 15 der Jäger Das Tier 15 der Jäger Quelle: Blizzard Entertainment Ebenso wie Todesritter stehen Jäger insgesamt gesehen gut da, und wir haben nicht den Eindruck, dass sie viele Änderungen benötigen. Im Ergebnis ist dieser Eintrag vergleichsweise kurz.

    Bezüglich Talente waren wir der Meinung, dass 'Unterdrückender Schuss' zu stark war, und haben deswegen die Abklingzeit der Fähigkeit leicht erhöht. Gleichzeitig haben wir die Fokuskosten der konkurrierenden Talente, 'Bindender Schuss' und 'Wyverngift', entfernt. Die Frustration der Community mit 'Überspannen' hat dazu geführt, dass die Fähigkeit überarbeitet wurde und jetzt auch sich bewegende Ziele zuverlässig trifft. Wir haben die Zauberzeit von 'Gezielter Schuss' zum Teil verringert, um die Lebensqualität für Treffsicherheitsjäger zu verbessern und auch den verursachten Schaden der Spezialisierung zu erhöhen. Die Selbstheilung von 'Schimärenschuss' wurde erhöht, um Treffsicherheitsjägern eine spezifische kleine Nische zu bieten gegenüber Überlebens- und Tierherrschaftsjägern. Fast jeder Jäger hat sich dazu gezwungen gefühlt, die Glyphe 'Zum Tode verurteilt' zu wählen, also machen wir aus ihrem Effekt eine Standartfähigkeit, entfernen die Glype und ersetzen sie mit der neuen Glyphe 'Befreiung', die eine moderate Menge an Heilung gewährt, wenn 'Rückzug' verwendet wird.

    Todesritter

    Wir wollten:

    • Einige weniger gefragte Talente attraktiver machen
    • Lebensqualität für Unheilig-Todesritter verbessern
    • Ausgangslage für PvP leicht verbessern


    Das Tier 15 der Todesritter Das Tier 15 der Todesritter Quelle: Blizzard Entertainment Insgesamt hatten wir nicht den Eindruck, dass Todesritter viele Änderungen brauchen würden und wir möchten nichts ändern, nur um etwas zu ändern – vor allem nicht mitten in einer Erweiterung. Deswegen werdet ihr hier weniger Änderungen als bei einigen anderen Klassen sehen.

    'Todessog' (verursacht mehr Schaden) und 'Umwandlung' (verbraucht weniger Runenmacht im Laufe der Zeit) wurden verbessert, um sie attraktiver zu machen. Um die Lebensqualität für Unheilig-Todesritter zu verbessern, versuchen wir in erster Linie, das Problem der "verwaisten" Runen zu lösen: Ein Todesritter könnte, zum Beispiel, zweimal 'Siedendes Blut' und anschließend 'Geißelstoß' wirken. Damit bleiben zwei Frostrunen, die für 'Schwärender Stoß' nicht ausreichen. Jetzt löst 'Eisige Berührung' 'Sensenmann' aus und ermöglicht es, die Frostrunen in Todesrunen umzuwandeln. Außerdem belegt 'Seuchenstoß' das Ziel mit 'Frostfieber', so dass weniger Bedarf für 'Eisige Berührung' besteht. Außerdem verbraucht 'Gargoyle beschwören' keine Runenmacht mehr und der verursachte Schaden wurde zu sowohl Schatten- als auch Naturschaden geändert, wodurch der Gargoyle besser von 'Schreckensklinge' profitiert, der Meisterschaft des Unheilig-Todesritters.

    Wir sind der Meinung, dass Todesritter allgemein im PvP gut positioniert sind, doch wir stimmen dem Feedback zu, dass der Zauber 'Strangulieren' für seine Wirkung eine vergleichsweise lange Abklingzeit hat. Deswegen haben wir die Abklingzeit des Zaubers verringert und die Abklingzeit von 'Ersticken' ebenfalls entsprechend herabgesetzt. Zuletzt möchten wir euch darauf hinweisen, dass der T14-Setbonus (2 Teile) letztendlich so stark ausgefallen ist, dass wir besorgt waren, Todesritter würden das Set auch im Schlachtzug von Patch 5.2 tragen. Wir haben den Setbonus abgeschwächt und Todesritter zum Ausgleich gestärkt. Blut-Todesritter stehen allgemein gut da, aber 'Blutparasit' wurde dennoch stark verbessert, weil der Zauber ganz einfach zu schwach war.

    02:40
    WoW Patch 5.2: Trailer - Machinima-Video auf Cinematic-Niveau
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Nomisno
    Wäre super, ich würde sie lesen :)
    Von Eyora
    Ich hab die Geschichte bei der Erstellung schriftlich festgehalten. Das mache ich bei jedem meiner Charaktere. Ich…
    Von Nomisno
    Naja, mein Blut DK mit 480er DD gear fährt ohne Rache ~60k DPS, wenn viel Schaden reinkommt und ich mich am besten…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Elenenedh Google+
      06.03.2013 09:38 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Gwen
      am 06. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da stimmt was nicht. Auf Buffed.de steht:
      ZITAT:
      "Die Blutwürmer, die von 'Blutparasit' erzeugt werden, haben jetzt 200 % mehr Gesundheit und erzeugen dreimal so viel Heilung."

      In den offiziellen Blizzard-Patch-Notes steht:
      ZITAT:
      ""Blutparasit" erzeugt jetzt Blutwürmer mit 15% der Gesundheit des Todesritters (vorher 18%) und ihre Fähigkeit "Berstender Parasit" heilt jetzt um 25% pro Stapel "Blutgesättigt" (vorher 30% pro Stapel)."

      Das bedeutet, daß die Blutparasiten abgeschwächt wurden, statt gebufft.

      Die "kleine Nische" des MM-Hunter ist mM immer noch sehr sehr klein - tatsächlich fällt mir zzt niemand mit diesem Specc ein. Tatsächlich wurden zwei Hauptskills des SV sogar im dmg um 10% angehoben.
      Interessant ist evtl auch folgendes für die AOE-Fähigkeiten von Frost-DK und SV-Hunter:
      ZITAT:
      "Area Damage Cap: The area damage cap is now 20 targets (was 10). This means area of effect damage spells now reach their maximum damage when striking 20 targets. If more than 20 targets are struck, then the total damage done is spread evenly over the actual number of targets present."

      Fragt sich, wann man 20 Mobs auf einem Punkt zusammen hat. Ob sich hier das "alles zusammenziehen und wegbomben" aus WotLK eventuell wieder einbürgert?

      Außerdem: Sehe ich daß richtig, daß hier die PTR Angaben stehen, nicht die aktuell verbindlichen? Eine aktualisierung wäre super.


      Insgesamt sehe ich die Änderungen unter der Begründung "weniger gefragte Talente attraktiver machen" sehr skeptisch, da die von "alle" gewählten Talente/Speccs/Glyphen unter den Raidtypischen Beweggründen von maximalem Schaden/Heilung/Überlebensmöglichkeit gewählt werden. Die Änderungen bewirken - wie bisher nur - daß die Cookiecutter neu überarbeitet werden und es evtl ein anderer an die Nahrungsspitze schafft. Die Individualität der Builds sind eher schwach ausgeprägt.
      Eyora
      am 06. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein kleiner Buff für Blut-Dk's wäre nicht schlecht gewesen, im Vergleich zu meiner Windläufer-Mönchin, finde ich, das Eyora ein bisschen wenig Schaden verursacht.
      Andererseits, rührt sich aber auch mein Lebensbalken nicht bei mehreren Gegnern.
      Nomisno
      am 07. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wäre super, ich würde sie lesen
      Eyora
      am 06. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab die Geschichte bei der Erstellung schriftlich festgehalten. Das mache ich bei jedem meiner Charaktere. Ich habe sie nur noch nie irgendwo veröffentlicht, da sie mehr als Gedächtnisstütze für mögliches RP gedacht sind.
      Ist eine alte Angewohnheit aus SWG.
      Aber ich suche Sie gerne heraus und Poste sie dann aber als Blog-Eintrag auf Buffed.
      Nomisno
      am 06. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, mein Blut DK mit 480er DD gear fährt ohne Rache ~60k DPS, wenn viel Schaden reinkommt und ich mich am besten noch in irgendwas blinkendes stelle, komm ich schnell auf 100k DPS und bis zu 150k burst - wo ist da wenig Schaden? O_o Auch bomben tun wir DKs ordentlich, 200-300k sind keine Seltenheit ^^

      Und wie schon erwähnt wurde, Tanks sollen theoretisch weniger Schaden machen als DDs, das ist Teil der Rolle ;p

      Darf ich fragen, wie der RP-Hintergrund lautet, dass dein Char x nur das eine macht? Klingt interessant :>
      Eyora
      am 06. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ah nein, das habe ich probiert.
      Eyora war immer Blut-Todesritterin und wird auch nie was anderes sein. Frost und Unheilig passen einfach nicht zu ihrem RP-Hintergrund, genau so wenig, wie Yue jemals heilen wird.
      Deswegen bin ich auch nie mit ihr Raiden. Tanks gibt es meist schon, weil man wohl nur zwei braucht und DD ist schlecht in Blut-Skillung. Aber für den LFR geht es dann.

      Mein Kommentar sollte eigentlich nur zum ausdruck bringen, das es mich nicht stören würde, wenn der Blut-DK einen Buff erhielte. Ich wollte nicht sagen, das es unbedingt kommen müsste.
      Variolus
      am 06. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da könnte andererseits auch eine effektive Zweitskillung als DD helfen. Frost und auch Unheilig verursachen beide ordenltichen Schaden. Wie gesagt, Blut ist eben ein Tank, wenn das in solchen Ausnahmefällen, wie einer bestimmten Quest, in der du eben keine Rache aufbauen kannst, nicht funktioniert, dann mußt du halt umskillen.
      Das selbe Problem haben an der Stelle alle Tankklassen, weshalb die meisten eben eine DD-Skillung als Sec gewählt haben. wobei Tank natürlich sonst beim Questen großartig funktioniert, da man sich so spielend Gruppen zusammenziehen kann, die so ziemlich jeden DD aus den Pantoffeln kloppen würden...
      Eyora
      am 06. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hatte mit MoP-Beginn Eyora hängen lassen (hab sie drei Jahre am Stück gespielt), aber nie Probleme mit ihr gehabt, außer Mitspieler, die DK's nicht mögen.
      Yue (Mönch Windläuferin) ist mein erster DD, den ich auch gerne spiele. Aber Eyora ist mir zu sehr ans Herz gewachsen, deshalb, spiele ich sie lieber weiter. Nur spiele ich nun im Jadewald die selben Quests, was auch gut geht, nur bei der Sandsack-Quest ist mir der Unterschied richtig aufgefallen.
      War also mehr der Wunsch, nach der Eierlegenden Wollmilchsau , die ich natürlich nie bekomme.
      Derulu
      am 06. März 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      BlutDks sind doch Tanks? Was müssen die großartig Schaden machen (bzw. kriegen die ihren "Schaden" erst durch "Rache", dh. nachdem sie selbst was auf die Mütze bekommen)? Dagegen sind Windläufer DDs, die MÜSSEN mehr Scahden machen
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1059077
World of Warcraft
WoW Patch 5.2: Entwickler erklären die Änderungen an Todesritter, Druide und Jäger
Mit WoW Patch 5.2 kommen nicht nur neue Inhalte auf die Server, nein, auch Euren Helden werden einige Anpassungen verpasst, vor allem um bestimmte Talente attraktiver zu machen. Lead Systems Designer Greg "Ghostcrawler" Street und Community Manager Daxxarri erklären im Rahmen einer Blog-Serie, warum bestimmte Elemente geändert wurden. Zuerst sind Todesritter, Druiden und Jäger an der Reihe.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Patch-52-Entwickler-erklaeren-die-Aenderungen-an-Todesritter-Druide-und-Jaeger-1059077/
06.03.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/03/WoW_Tier_15_Aufmacher.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news