• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 4.2: Update der vorläufigen offiziellen Patchnotes zu Patch 4.2 - Anhebung der Tapferkeitspunkte pro Boss und Klassenbeschränkung auf Legendary

    Ein weiteres kleines Update zu den vorläufigen und offiziellen Patchnotes zu WoW Patch 4.2 haben die Entwickler von World of Warcraft am 14. Juni 2011 veröffentlicht. Darin ist vermerkt, dass Ihr pro getöteten Raid-Boss in den Feuerlanden und für Occu'thar in der Baradinfestung mehr Tapferkeitspunkte verdient. Und die Quest-Reihe für die legendäre Waffe Drachenzorn wird mit einer Klassenbeschränkung versehen.

    Am 14. Juni 2011 haben die WoW-Entwickler ein weiteres kleines Update für die Patchnotes zu WoW Patch 4.2 veröffentlicht. Die Highlights darin müssen allerdings eher mit der Lupe gesucht werden. Immerhin: Die Menge der Tapferkeitspunkte, die Raid-Mitglieder von Occu'thar und den Bossen in den Feuerlanden erhalten, wurden heraufgesetzt. Als Mitglied eines 10-Spieler-Raids erhaltet Ihr bei Tötung der neuen Patch-4.2-Bosse 120 Tapferkeitspunkte pro erledigten Gegner, als Raider im 25-Spieler-Schlachtzug sogar 140 Punkte. Die maximal mögliche Menge an Tapferkeitspunkten von den neuen Raidbossen beträgt für einen 10er-Schlachtzügler 960 Punkte, Fans der 25er-Raids verdienen in der Theorie 1.120 Tapferkeitspunkte – erhalten effektiv aber nur 980 Punkte, da der Maximalwert der wöchentlich möglichen Tapferkeitspunkte auf diesen Wert gesenkt wurde.

    Außerdem: Die Quest-Reihe zum legendären Stab Drachenzorn, Tarecgosas letzte Ruhe erhält eine Klassenbeschränkung, damit sich kein frecher Jäger die Waffe für zauberwirkende Schadensausteiler als Hunter-Item unter den Nagel reißt. Und wer die Änderungen an den Maximalwerten für Eroberungspunkte nicht verstanden hat, dem liefern die Entwickler in den Patchnotes ein Beispiel. Alle Änderungen, die im Update der Patchnotes zu WoW Patch 4.2 vom 14. Juni 2011 vermerkt sind, haben wir nachfolgend für Euch übersetzt. Die Änderungen sind von uns fett markiert.

    WoW Patch 4.2 – Update der vorläufigen Patchnotes (Stand: 14.06.2011)
     

    Allgemein
    • Neue tägliche Quests: der Geheilte Hyjal und die Geschmolzene Front
    Eine breite Palette an brandneuen täglichen Quests steht jetzt auf dem Hyjal zur Verfügung, wo Spieler den Wächtern des Hyjal dabei helfen können, die Verbündeten von Ragnaros zurückzudrängen und einen Vorposten in den Feuerlanden einzurichten. Um an den Quests am Geheilten Hyjal und an der Geschmolzenen Front teilnehmen zu können, müssen die normalen Quests auf dem Hyjal mindestens bis und inklusive der Quest "Aessinas Wunder" abgeschlossen worden sein. Sobald diese Quest abgeschlossen wurde, können Spieler mit Matookla am Heiligtum von Malorne sprechen, um bei den Bemühungen am Geheilten Hyjal zu helfen.
     
    • Neue Questreihe: Elementare Bande
    Eine neue Questreihe steht jetzt Horde- und Allianzspielern der Stufe 85 zur Verfügung, die Thrall als mutige Abenteurer zur Seite stehen wollen. "Der Ruf des Weltenschamanen", die Quest, die auf den Gipfel des Hyjal führt, kann in Sturmwind oder Orgrimmar bei den Erdschreinen angenommen werden.
     
    • Neuer Schlachtzug: Die Feuerlande
    Der Teil der Elementarebene, der als die Feuerlande bekannt ist, hält einen brandneuen Schlachtzug mit normalem und heroischem Schwierigkeitsgrad für 10- und 25-Spieler-Gruppen bereit! Kampferprobte Veteranen der Horde und der Allianz haben nun Gelegenheit, Ragnaros den Feuerlord und seine loyalen Diener anzugreifen, indem sie über die Sulfuronspitze auf dem Hyjal in dessen Reich vordringen.
     
    • Neuer legendärer Gegenstand: Drachenzorn, Tarecgosas letzte Ruhe
    Standhafte Schlachtzügler können eine Questreihe abschließen, um einen brandneuen legendären Stab für Magieklassen zu ergattern. Um den Konstruktionsprozess des Stabes zu beginnen, müssen Spieler zuerst einen geschmolzenen Lord in den Feuerlanden töten. Sobald ein geschmolzener Lord besiegt worden ist, können Spieler die Quest "Eine legendäre Verabredung" von Ziradormi oder Coridormi in Orgrimmar oder Sturmwind annehmen. Die Questreihe für den legendären Gegenstand ist nur für Druiden, Magiern, Priestern, Schamanen und Hexenmeistern verfügbar.
     
    • Neue Benutzeroberflächenfunktion: Das Dungeonkompendium
    Eine große Menge an Informationen über Dungeons wurde in Form des brandneuen Dungeonkompendiums in die Benutzeroberfläche eingebaut. Diese Funktion kann über eine neue Schaltfläche in der Navigationsleiste aufgerufen werden. Das Dungeonkompendium enthält Hintergrundgeschichten, Details über die Begegnungen, Fähigkeiten- und Beuteinformationen über alle Bosse, die bisher in das neue System integriert wurden (dies schließt die Bosse aller Cataclysm-Dungeons und -Schlachtzüge ein). In zukünftigen Patches ist geplant, weitere Dungeons aufzunehmen.
     
    PvP
    • Eroberungspunkte
      • Das Spiel zeichnet jetzt die Maximalwerte für Eroberungspunkte von Schlachtfeldern und Arenen separat auf. Der Maximalwert für die Arenawertung wird immer 2/3 des Maximalwertes für gewertete Schlachtfelder betragen, egal wie hoch die Arenawertung ausfällt. Pro Woche können Spieler entsprechend dem höheren dieser Maximalwerte eine Gesamtmenge an Eroberungspunkten verdienen, aber sobald ein Spieler den Maximalwert für Arenen oder Schlachtfelder erreicht hat, können aus der entsprechenden Quelle keine weiteren Eroberungspunkte gewonnen werden. Eroberungspunkte, die durch die Wochenendschlachtfelder gewonnen werden, zählen nur für den globalen Maximalwert der Eroberungspunkte.
     
    Beispiel: In der ersten Woche der zehnten PvP-Saison startet jeder Spieler mit einer Wertung unter 1.500. Aus dem Grund ist die Obergrenze für wöchentliche erspielbare Eroberungspunkte auf gewerteten Schlachtfeldern in dieser Zeit 1.500, die Obergrenze der Arena beträgt 1.000 Punkte. In dieser ersten Woche gewinnt ein Charakter in der Arena ausreichend Spiele, um den Arena-Maximalwert von 1.000 Punkte zu erreichen. Ab diesem Zeitpunkt gewähren Siege in der Arena keine Eroberungspunkte mehr. Der Charakter kann aber immer noch 500 Punkte verdienen, allerdings nur über die gewerteten Schlachtfelder oder über die tägliche Quest für ein zufällig ausgewähltes Schlachtfeld. In der darauffolgenden Woche wird die Wertung eines Charakters basierend auf seiner Wertung neu berechnet. So kann es passieren, dass der wöchentliche Eroberungspunkt-Maximalwert der Arenawertung den wöchentlichen Eroberungspunkt-Maximalwert aus gewerteten Schlachtfeldern übertrifft. In der zweiten Woche beträgt die Menge der maximal zu verdienenden Eroberungspunkte für diesen Charakter 1.600 Punkte, während sein Maximalwert für gewertete Schlachtfelder weiterhin 1.500 Punkte beträgt. In dieser Woche kann der Charakter also 1.600 Eroberungspunkte verdienen. 1.500 davon könnten von gewerteten Schlachtfeldern kommen, [da die Obergrenze für diesen Charakter in der Woche aber 1.500 Punkte beträgt] kommen die restlichen 100 Punkte dann über Arena oder tägliche BG-Dailys zusammen.
     
    Dungeons & Raids
    • Tapferkeitspunkte
      • Die Maximalmenge an Tapferkeitspunkten, die pro Woche aus sämtlichen Quellen gewonnen werden kann, beträgt nun 980 (vorher 1250).
      • Die Maximalmenge an Tapferkeitspunkten, die für das Abschließen der "Aufstieg der Zandalari"-Dungeons gewonnen werden kann, beträgt weiterhin 980.
      • Die Maximalmenge an Tapferkeitspunkten, die für das Abschließen von heroischen Dungeons gewonnen werden kann, beträgt weiterhin 490.
      • Die Menge an Tapferkeitspunkten, die man beim Sieg über einen Boss in den Feuerlanden erhält, beträgt 70 120 im 10-Spieler-Modus und 90 140 im 25-Spieler-Modus.
      • Die Menge an Tapferkeitspunkten, die man beim Sieg über Occu'thar in der Baradinfestung erhält, beträgt 35 120 im 10-Spieler-Modus und 45 140 im 25-Spieler-Modus.
      • Die Menge an Tapferkeitspunkten, die man beim Sieg über einen heroischen Boss in der Bastion des Zwielichts, dem Pechschwingenabstieg und dem Thron der Vier Winde erhält, beträgt 35 im 10-Spieler-Modus und 45 im 25-Spieler-Modus.

    • Es wurden Schlachtzugsprofile hinzugefügt, die es Spielern gestatten, das Layout ihrer Schlachtzugsfenster basierend auf einem Inhaltstyp zu speichern (z. B. Schlachtzug für 10 Spieler, Schlachtzug für 25 Spieler, Schlachtfelder, usw.).
      • Spieler können zwischen den Varianten PvE, PvP, Spezialisierung und Gruppengröße wählen. Diese Einstellungen jedes Schlachtzugsprofiltyps werden dann automatisch übernommen.
      • Das ausklappbare Menü wird für 5-Spieler-Inhalte verfügbar sein sowie, wenn 'Gruppenfenster wie Schlachtzug anz.' ausgewählt ist.
      • Die Schlachtzugsprofile können Gruppen sowohl horizontal als auch vertikal arrangieren.
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    • Elenenedh Google+
      15.06.2011 11:31 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      macro
      am 15. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      na Bravo... und wie zum Geier soll ich nun rausfinden ob ich diese Questreihe "Aessinas Wunder" bereits abgeschlossen habe?
      nikosee
      am 15. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist, sobald die ersten Bäume vor dem Schrein von Malorne wachsen
      Darson
      am 15. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, ich habe keinen Ragnaros besiegt im Hyjal. Aber habe den Erfolg für die abgeschlossenen Quests erhalten. Und Quests finde ich auch nirgendwo mehr. Aber ich glaube, wenn Du die Quests mit den Schildkröten gemacht hast, hast Du weit genug gequestet.

      MfG Darson
      gehix
      am 15. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hat Loony555 schon Recht. Queste Hyjal einfach durch und gut ist. Ansonsten gibbet nen Addon. Schaust dir hier noch im Buffed.de Forum diesen Threat an (http://forum.buffed.de/index.php/topic/146630-unvollstaendige-quests/), dann sollte es kein Ding mehr sein.
      Loony555
      am 15. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dies ist die Startquest der Questreihe, einfach hingehen und nachschauen:
      http://wowdata.buffed.de/?q=25830
      Aber das Hyjal Gebiet ist doch ohnehin derart linear, wenn Du am Ende Ragnaros besiegt hast, hast du diese Quest sowieso erledigt
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
829595
World of Warcraft
WoW Patch 4.2: Update der vorläufigen offiziellen Patchnotes zu Patch 4.2 - Anhebung der Tapferkeitspunkte pro Boss und Klassenbeschränkung auf Legendary
Ein weiteres kleines Update zu den vorläufigen und offiziellen Patchnotes zu WoW Patch 4.2 haben die Entwickler von World of Warcraft am 14. Juni 2011 veröffentlicht. Darin ist vermerkt, dass Ihr pro getöteten Raid-Boss in den Feuerlanden und für Occu'thar in der Baradinfestung mehr Tapferkeitspunkte verdient. Und die Quest-Reihe für die legendäre Waffe Drachenzorn wird mit einer Klassenbeschränkung versehen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Patch-42-Update-der-vorlaeufigen-offiziellen-Patchnotes-zu-Patch-42-Anhebung-der-Tapferkeitspunkte-pro-Boss-und-Klassenbeschraenkung-auf-Legendary-829595/
15.06.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/01/WoW_Gnome_Patcher.jpg
news