• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 4.2: Umrechnungskurs für Gerechtigkeitspunkte in Gold, Kaufbeschränkungen auf Gladiatorenwaffen und mehr - Update der offiziellen Patchnotes

    Update der offiziellen Patchnotes zu WoW Patch 4.2: Die WoW-Entwickler verraten, zu welcher Rate überzählige Gerechtigkeitspunkte in Gold umgewandelt werden. Außerdem unterliegen die Gladiatorenwaffen der zehnten PvP-Saison Kaufbeschränkungen und Jägern können zwei weitere seltene Begleiter zähmen.

    WoW Patch 4.2 steht schon in den Startlöchern, am 22. Juni 2011 endet die aktuelle PvP-Saison, also wird in dem Zeitraum etwa auch der Patch erscheinen. Grund genug für die WoW-Entwickler in den aktualisierten Patchnotes zu Patch 4.2 bekanntzugeben, wie die Umrechnungsrate von Gerechtigkeitspunkten zu Gold ausfällt. Denn mit WoW Patch 4.2 werden Eure Tapferkeitspunkte in Gerechtigkeitspunkte umgewandelt. Solltet Ihr so mehr als 4.000 Gerechtigkeitspunkte erhalten, dann wird jeder überschüssige Punkt in 47 Silber umgewandelt und Euch per Post zugesandt. Übrigens: Die Umrechnungsrate von Ehrenpunkten in Gold beträgt mit WoW Patch 4.2 35 Silber pro Punkt.

    Mit Patch 4.2 kommt es auch zu einer Kaufbeschränkung auf die Gladiatorenwaffen der zehnten Saison – die können nämlich erst geshoppt werden, sobald Ihr während der zehnten Saison 11.650 Eroberungspunkte verdient habt. Und gleich zwei weitere Schmankerl gibt's für Jäger: Es gibt zwei weitere seltene Wildtiere, die Euch vor eine Zähm-Herausforderung stellen sollen.

    WoW Patch 4.2: Update der vorläufigen offiziellen Patchnotes vom 07.06.2011 (deutsche Übersetzung durch buffed.de)


    Allgemein
    • Neue tägliche Quests verfügbar
      • Eine große Auswahl neuer Tages-Quests und dazugehöriger Belohnungen ist jetzt in Hyjal verfügbar, wo Spieler den Wächtern von Hyjal dabei helfen, die Anhänger von Ragnaros zurückzudrängen und einen Stützpunkt in den Feuerlanden aufzubauen. Um an den neuen Quests im geheilten Hyjal und in der Geschmolzenen Front teilzunehmen, müssen Spieler die Hyjal-Quests mindestens bis zur Aufgabe „Aessinas Wunder“ abgeschlossen haben. Sobald dies der Fall ist, starten die neuen Abenteuer bei Matoklaw am Heiligtum von Malorne.
    • Alle im Währungsfenster angezeigten Tapferkeitspunkte wurden in Gerechtigkeitspunkte umgewandelt. Jeder Punkt über dem Limit für Gerechtigkeitspunkte zu einem Umrechnungskurs von 47 Silberstücken pro Punkt umgerechnet. Der Geldbetrag wird den Charakteren per Ingame-Post zugestellt.
     
     
    Druiden
    • Druiden erhalten nun einen statt zwei Punkte Angriffskraft für jeden Punkt Stärke. Sie erhalten weiterhin zwei Punkte Angriffskraft pro Punkt Beweglichkeit, während sie sich in Katzen- oder Bärengestalt befinden. Um den durch diese Änderung verlorenen Schaden auszugleichen, werden folgende zusätzliche Anpassungen vorgenommen [Anm. d. Redaktion: Die folgenden Anpassungen sind bereits durch ältere Fassungen der Patchnotes bekannt]
      • Der von 'Wilder Biss' verursachte Schaden wurde um 15% erhöht. Außerdem wurden seine Grundenergiekosten auf 25 herabgesetzt und zusätzlich können bis zu weitere 25 Energiepunkte verbraucht werden, um eine Schadenserhöhung von bis zu 100% zu erzielen.
      • Der von 'Zerfleischen' (Katze) verursachte Schaden auf Stufe 80 und höher wurde auf 530% des Waffenschadens erhöht (vorher 460%).
      • Der von 'Verheeren' verursachte Schaden auf Stufe 80 und höher wurde auf 970% des Waffenschadens erhöht (vorher 850%).
      • Der von 'Schreddern' verursachte Schaden auf Stufe 80 und höher wurde auf 520% des Waffenschadens erhöht (vorher 450%).
    • Fehlerbehebungen
      • Es ist nicht mehr möglich, ‚Wilde Attacke‘ in ausgewählten Kämpfen zu nutzen, wenn die vorausgesetzte minimale Entfernung zum Ziel unterschritten wird.
     
     
    Hexenmeister
    • Glyphen
      • ‚Glyphe Seelentausch‘ erhöht die Abklingzeit von ‚Seelentausch‘ um 30 Sekunden (vorher 15 Sekunden).
     
     
    Jäger
    • Überleben
      • Der durch ‘Schwarzer Pfeil’ verursachte Schaden wurde um etwa 40% angehoben.
    • Begleiter
      • Acht Zehn neue seltene zähmbare Wildtiere wurden implementiert, deren Zähmung eine einzigartige Herausforderung darstellt. Seid der erste Jäger, der Toth'tilac, das seltenste und mächtigste von allen, zähmt. Um Zugang zu allen neuen zähmbaren Tieren zu erhalten, müssen Spieler die täglichen Questgebiete am Geheilten Hyjal und der Geschmolzenen Front abschließen.
     
     
    Krieger
    • Fehlerbehebungen
      • In manchen Kämpfen ist es nicht mehr möglich ‚Sturmangriff‘ zu wirken, wenn die vorausgesetzte minimale Entfernung zum Ziel unterschritten wird.
     
     
    Todesritter
    • Frost
      • ‘Macht der gefrorenen Ödnis’ erhöht den mit einer Zweihandwaffe verursachten Nahkampfschaden nun um 3/7/10% (vorher 4/8/12%).

    Dungeons & Raids
    • Zul’Gurub
      • Alle Kessel-Buffs können nun auch verwendet werden, während man auf einem Reittier sitzt.
      • Nach dem Tod von Hohepriesterin Kilnara wird die Tiki-Flammenfalle deaktiviert.
      • Nach dem Tod von Hohepriester Venoxis wird der Gift-Effekt von den Pflanzen am Dungeon-Eingang entfernt.
     
    Berufe
    • Ingenieurskunst
      • D.E.H.T.A. stellte kürzlich eine große Anzahl an Kleintieren unter den Schutz der Organisation, vor allem Hasen und Eichhörnchen. Aus diesem Grund wurde Flintlockes Holzhacker modifiziert und verschießt nun Wilde Hühner bis eine Einigung erzielt werden kann.

    PvP
    • Schlachtfelder
      • Die Kriegshymnenschlucht wurde wieder dem Pool  für Matches auf gewerteten Schlachtfeldern hinzugefügt.

    • Gladiatorenwaffen
      • Die Eroberungspunktwaffen, die mit der zehnten PvP-Saison verfügbar werden, können erst erworben werden, sobald Ihr ein bestimmtes Minimum an Eroberungspunkten in dieser Saison erspielt habt. Beispielsweise kostet die Pike des unbarmherzigen Gladiators 3.400 Eroberungspunkte. Um diese Pike zu kaufen, muss ein Spieler während der PvP-Saison 10 erst mindestens 11.650 Eroberungspunkte verdient haben.
      • Die Ehrewaffen, die mit der neunten PvP-Saison verfügbar werden, können erst erworben werden, sobald Ihr ein bestimmtes Minimum an Ehrenpunkten in dieser Saison erspielt habt. Beispielsweise kostet die Pike des boshaften Gladiators 3.400 Ehrenpunkte. Um diese Pike zu kaufen, muss ein Spieler während der PvP-Saison 10 erst mindestens 18.000 Ehrenpunkte verdient haben.
      • Sobald die Minimalmenge an Punkten erreicht wurde, die für den Kauf von Waffen benötigt wird, werden alle verfügbaren Waffen freigeschaltet und sind für ihren gelisteten Preis erhältlich. Die Punkt-Voraussetzung wird nicht aufgehoben, sobald ein Handel abgeschlossen wurde.
      • Waffen-Tooltips der Händler informieren Euch nun darüber, wie viele Ehren- oder Eroberungspunkte Ihr in dieser Saison noch verdienen müsst, um eine Waffe kaufen zu können.
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von spâm-priest
    versteh ich es richtig das nur tapferkeitspkt umgetauscht werden und eroberungs pkt bleiben??
    Von Derulu
    Der "Buff" vom Druiden ist nur ein Ausgleich des "Nerfs" mit der Stärke (bisher war es ganz lustig mit gestackten…
    Von Walagar
    Liegt eher dran, dass bären immer auf ringe und halsteile würfeln können wo bew ist, obwohl die tankringe und hals…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      08.06.2011 11:07 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      spâm-priest
      am 12. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      versteh ich es richtig das nur tapferkeitspkt umgetauscht werden und eroberungs pkt bleiben??
      HostileRecords
      am 08. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Buff vom Druiden wird nicht lange so bleiben, die sind mittlerweile was burstschaden angeht, doppelt so stark wie jeder Schurke...
      Und dann fast alle dmg skills anheben? ein witz!
      Und wenn man im PvP nicht nur einstecken, sondern auch mal austeilen will.. wird man nun noch mehr zum Arena spielen gezwungen... einfach nur zum kotzen.
      Derulu
      am 09. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Der "Buff" vom Druiden ist nur ein Ausgleich des "Nerfs" mit der Stärke (bisher war es ganz lustig mit gestackten Stats rumzulaufen^^ Horn der Winters/Schlachtruf ftw) am Ende sollte in etwa das Selbe an Schaden rauskommen wie zuvor
      Technocrat
      am 08. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      BGs sind ja nur PvP für PvEler. Echtes PvP gibt es sowieso nur in der Arena
      Michel55555
      am 08. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Druiden erhalten nun einen statt zwei Punkte Angriffskraft für jeden Punkt Stärke. Sie erhalten weiterhin zwei Punkte Angriffskraft pro Punkt Beweglichkeit, während sie sich in Katzen- oder Bärengestalt befinden. Um den durch diese Änderung verlorenen Schaden auszugleichen, werden folgende zusätzliche Anpassungen vorgenommen"

      Weil Druiden ja auch voll auf Stärke gehen -.-
      naja blizzard und seine logiken^^
      Walagar
      am 08. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Liegt eher dran, dass bären immer auf ringe und halsteile würfeln können wo bew ist, obwohl die tankringe und hals viel interessanter sind. da aber nur stärke drauf ist, haben die einen aggro verlust.
      Theopa
      am 08. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Grundstärke + Buffs macht doch etwas aus, alleine durch Horn des Winters/Schlachtruf etc. bekommt man schon ordentlich Stärke. Sollten Raidbuffed doch problemlos 500 AP sein die man verliert.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
828380
World of Warcraft
WoW Patch 4.2: Umrechnungskurs für Gerechtigkeitspunkte in Gold, Kaufbeschränkungen auf Gladiatorenwaffen und mehr - Update der offiziellen Patchnotes
Update der offiziellen Patchnotes zu WoW Patch 4.2: Die WoW-Entwickler verraten, zu welcher Rate überzählige Gerechtigkeitspunkte in Gold umgewandelt werden. Außerdem unterliegen die Gladiatorenwaffen der zehnten PvP-Saison Kaufbeschränkungen und Jägern können zwei weitere seltene Begleiter zähmen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Patch-42-Umrechnungskurs-fuer-Gerechtigkeitspunkte-in-Gold-Kaufbeschraenkungen-auf-Gladiatorenwaffen-und-mehr-Update-der-offiziellen-Patchnotes-828380/
08.06.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/01/WoW_Gnome_Patcher.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,mmo
news