• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 4.1: Leichte Abschwächungen heroischer Instanzen, Klassen-Anpassungen und mehr - Patchnote-Update vom 30. März 2011

    Die vorläufigen Patchnotes für WoW Patch 4.1 wurden wieder einmal erweitert. Die große Liste an neuen Anpassungen umfasst unter anderem diverse Klassen-Änderungen und auch Abschwächungen einiger heroischer Instanzen.


    An WoW Patch 4.1 wird noch immer fleißig gearbeitet. Zum 30. März 2011 veröffentlichen Blizzards WoW-Entwickler weitere Ergänzungen zu den vorläufigen Patchnotes. Mit dabei sind eine Reihe von Klassen-Anpassungen. Jäger beispielsweise können sich darauf freuen, dass herbeigerufene Begleiter direkt mit 100 Fokuspunkten starten und dass der Automatische Schuss nach dem Zünden einer Eiskältefalle automatisch aussetzt. Die heroischen Instanzen werden dagegen teilweise leicht abgeschwächt. So sind die durch Blutzauberer der Defias beschworenen Wutzonen in den Todesminen ab Patch 4.1 harmloser, da sie nicht mehr den erlittenen Schaden erhöhen.

    Da die Patchnote-Ergänzungen zu WoW Patch 4.1 von offizieller Seite derzeit nur in englischer Fassung vorliegen, haben wir die Änderungen für Euch übersetzt. Die Übersetzung findet Ihr im Folgenden. Beachtet, dass es sich hierbei lediglich um die aktuellen Ergänzungen handelt. Unsere Komplett-Übersicht der Patchnotes zu Patch 4.1 wird im Laufe des Tages aktualisiert. Die Originalfassung des Patchnote-Updates findet Ihr auf der nordamerikanischen WoW-Webseite.

    WoW Patch 4.1: Update der vorläufigen Patchnotes vom 30. März 2011 (Übersetzung durch buffed.de)
     
     
    Erfolge
    PvP
    • Die folgenden Schlachtfeld-Erfolge wurden dauerhaft aus dem Spiel entfernt, da sie vom Erfolgssystem nicht korrekt verfolgt werden können.
      • „Das große Gildenganking in Gilneas“
      • „Gildenschlucht“
      • „Gipfel der Perfektion“
      • „Der perfekte Gildensturm“
      • „Die Strände stürmen“
    Fehlerbehebungen
    • Die Gildenerfolge für das Erreichen der Rufstufe ehrfürchtig bei Fraktionen („Diplomatie“, „Botschafter“, „Vereinte Nationen“) zählen nun korrekt mehrere Gildenmitglieder mit ehrfürchtigem Status. Bisher zählte der Erfolg nur für einen Charakter die Fraktionen mit ehrfürchtigem Status.
    • Die mit Titeln verknüpften Erfolge für gewertete Schlachtfelder sollten nun korrekt funktionieren.
     
    Klassen: Allgemein
    • Alle Unterbrechungszauber, die keinen Schaden verursachen und keine globale Abklingzeit auslösen, werden nun immer das Ziel treffen. Davon eingeschlossen: 'Zuschlagen', 'Schildhieb', 'Tritt', 'Gedankenfrost', 'Zurechtweisung', 'Schädelstoß', 'Gegenzauber', 'Windstoß', 'Sonnenstrahl', 'Unterdrückender Schuss' und dazugehörige Begleiterfähigkeiten.
     
    Druiden
    • Die Dauer von ‘Wirbelsturm‘ wurde von 6 Sekunden auf 5 Sekunden verringert.
    • ‘Aufschlitzen‘ erhält keinen Bedrohungs-Bonus mehr, dafür wurde der Initialschaden erhöht.
    • ‘Wilde Verteidigung‘ wurde leicht überarbeitet. Der Effekt absorbiert jetzt nicht immer nur einen einzigen Treffer. Stattdessen absorbiert der Effekt zehn Sekunden lang Schaden in Höhe von 35 Prozent der Angriffskraft des Druiden (ggf. modifiziert durch Meisterschaftswertung). Es gibt keine Aufladungen mehr für den Effekt.
    • Die Abklingzeit von ‘Prankenhieb (Bärenform)‘ wurde von 6 auf 3 Sekunden reduziert. Die Fähigkeit kann nun mit Stufe 18 erlernt werden (Trainingskosten wurden gesenkt). Die Fähigkeit erhält außerdem keinen Bedrohungs-Bonus mehr, dafür wurde der verursachte Schaden erhöht.
    • ‘Hauen’ erhält keinen Bedrohungs-Bonus mehr, dafür wurde der verursachte Schaden erhöht.
    • Wiederherstellung
      • ‘Schnelligkeit der Natur‘ erhöht nun auch die gewirkte Heilung des Naturzaubers, der durch ‘Schnelligkeit der Natur‘ beeinfluss wird.
     
    Jäger
    • Begleiter
      • Herbeigerufene Begleiter starten nun mit 100 Punkten Fokus (vorher 0).
    • Fehlerbehebungen
      • Jäger wählen automatisch ein neues Ziel aus, falls ihr aktuelles Ziel stirbt, während die Wirkzeit einer Fähigkeit läuft.
      • ‘Gezielter Schuss‘ und ‘Zuverlässiger Schuss‘ sollten beim Wechsel auf ein neues Ziel keinen automatischen Schuss mehr auslösen wenn die Option „Autom. Angriff stoppen“ gewählt ist.
      • Automatische Schüsse werden nun eingestellt nachdem ‘Eiskältefalle‘ auf einen gegnerischen Spieler angewandt wurde.
      • Der Desorientierungs-Effekt von ‘Streuschuss‘ wird nicht mehr gelegentlich durch den Automatischen Schuss abgebrochen.
     
    Magier
    • ‘Arkanschlag‘ verursacht 13% mehr Schaden: Die Zauberzeit der Fähigkeit wurde auf 2 Sekunden gesenkt (vorher 2,35 Sekunden). Der stapelbare Effekt von "Arkanschlag" erhöht nun zudem den durch "Arkane Explosion" verursachten Schaden und wird durch "Arkane Explosion" nicht aufgezehrt.
    • ‘Arkane Explosion‘ verursacht 30 Prozent 13 Prozent mehr Schaden.
    • Frost
      • Der durch ‘Eisige Finger‘ für ‘Eislanze‘ gewährte Bonus-Schaden wurde auf 25 Prozent erhöht (vorher 15 Prozent).
     
    Paladine
    • Schutz
      • ‘Heilige Pflicht‘ kann nun auch durch ‘Schild des Rächers‘ ausgelöst werden. Der Effekt hält nun 10 Sekunden lang an (vorher 15 Sekunden).
     
    Priester
    • Heilig
      • Die durch ‘Segenswort: Refugium‘ gewirkte Heilung wurde um 35 Prozent erhöht. Außerdem hat die Fähigkeit einen veränderten grafischen Effekt.
     
    Schurken
    • Verstohlenheit
      • ‘Von der Schippe springen‘ senkt erlittenen Schaden nun um 80 Prozent (vorher 90 Prozent). Die interne Abklingzeit der Fähigkeit wurde auf 90 Sekunden erhöht (vorher 60 Sekunden).
     
    Schamanen
    • Wiederherstellung
      • ‘Läuterndes Wasser‘ hat nun eine interne Abklingzeit von 6 Sekunden.
     
    Hexenmeister
    • Gebrechen
      • Der durch das Bannen von ‘Instabiles Gebrechen‘ verursachte Schaden wurde verdoppelt. Dieser Schaden kann nun aber nicht mehr kritisch treffen.
    • Glyphen
      • ‘Glyphe: Seelentausch‘ erhöht die Abklingzeit von ‘Seelentausch‘ um 15 Sekunden (vorher 10 Sekunden).
     
    Krieger
    • ‘Heldenhafter Sprung‘ unterliegt nicht mehr der globalen Abklingzeit.
    • Schutz
      • ‘Auf die Kehle zielen‘ beeinflusst nur noch ‘Heldenhafter Wurf‘ und ‘Zuschlagen‘. Diese Fähigkeiten bringen das Ziel dadurch mit einer Chance von 100 Prozent für 3 Sekunden zum Schweigen. ‘Auf die Kehle zielen‘ senkt zudem die Abklingzeit von ‘Heldenhafter Wurf‘ um 30 Sekunden.
     
    Dungeons & Raids
    Schwarzfelshöhlen
    • Durch einen besseren grafischen Effekt ist nun klarer erkennbar, welcher Spieler der ‘Aura der arkanen Hast‘ unterliegt.
    • Die Gebundenen Flammen aus dem Kampf gegen Karsh Stahlbieger hinterlassen bei ihrem Tod keine Lava-Pfützen mehr.
    • Die Reichweite der Fähigkeit ‘Kurzer Wurf‘ der Zwielichtsadisten wurde auf 10 Meter gesenkt.

     
    Todesminen

    • Die von den Blutzauberern der Defias gewirkten ‘Wutzonen‘ erhöhen nur noch den ausgeteilten Schaden, nicht mehr den erlittenen Schaden.

     
    Grim Batol

    • Der von General Umbriss durch ‘Blutende Wunde‘ verursachte Schaden wurde um 20 Prozent gesenkt.
    • Der Heimtückische Trogg bewegt sich nun langsamer.
    • Der Schadensbonus für Schmiedemeister Throngus durch ‘Beeinträchtigt‘ wurde um 50 Prozent abgeschwächt.
    • Beschworene lodernde Geister sollten sich nun vorrangig auf Nicht-Tanks konzentrieren.
    • Zwielichtdrachen hinterlassen keine Spur von Zwielichtfeuer mehr.
    • Der ‘Verdrehtes Arkanes‘-Buff der Azurgeborenen Seher bewirkt keine Verlängerung der Abklingzeiten mehr.

     
    Der Steinerne Kern

    • Der Einschlagsort von Ozruks ‘Erde erschüttern‘ wird nun durch einen grafischen Effekt angekündigt. Außerdem wurden Wirkungsradius und verursachter Schaden der Fähigkeit gesenkt.
    • Die Seismischen Splitter von Hohepriesterin Azil verfügen über eine besser sichtbare Warn-Grafik.

     
    Thron der Gezeiten

    • Jäger der Gilgoblins richten mit ‘Vergifteter Speer‘ weniger direkten und weniger regelmäßigen Schaden an.
    • Wassermagier der Gilgoblins verursachen mit ‘Tsunami‘ weniger Schaden.
    • Die visuellen Effekte im Kampf gegen Lady Naz’jar wurden überarbeitet, um besser sichtbar zu sein.
    • Die im Kampf gegen Ozumat beschworenen Seuchenbestien verursachen weniger Schaden mit ‘Aura des Schreckens‘.

     
    Vortexgipfel

    • Der Rückstoß-Effekt der Fähigkeit ‘Luftnova‘, die beim Tod eines Windstoßsoldaten auslöst, wurde abgeschwächt.
    • Altairus spawnt nun näher am Zentrum seiner Plattform.
    • Tempeladepten und Priester der Lüfte warten bei Kampfbeginn nun zwei Sekunden, bevor sie ihren ersten Zauber wirken.

     
    Höhlen des Wehklagens

    • Die Labyrinth-Sektion wurde entfernt. Um diese Änderung auszugleichen, wurden nahestehende Kreaturen und Bosse angepasst.

     
     
    Gilden
    Gildenherausforderungen stehen nun zum Testen bereit.

    • Die Gildenherausforderungen findet Ihr im „Info“-Bereich des Gilden-Interface.
    • Die Gildenherausforderungen sind in drei Kategorien unterteilt: Gildendungeon, Gildenschlachtzug, gewertetes Schlachtfeld.
    • Es ist vorgegeben, wie oft eine Herausforderung pro Woche abgeschlossen werden kann. Gildengruppen, die in für ihre Stufe vorgesehenen normalen oder heroischen Instanzen, Raids oder gewerteten Schlachtfeldern spielen, qualifizieren sich automatisch für die Herausforderungsbelohnungen.
    • Bei jedem Abschluss einer Herausforderung erhält die Gilde Gildenerfahrung, außerdem wird Gold direkt in der Gildenbank deponiert. Zudem gibt es die Möglichkeit, neue Erfolge zu erhalten. Über den Abschluss einer Gildenherausforderung informiert ein Popup-Fenster, ähnlich den Erfolgs-Benachrichtigungen.
    • Durch Gildenherausforderungen verdiente Gildenerfahrung wird über das tägliche Limit hinaus gewährt. Das Erfahrungspunkte-Limit wird relativ zu den durch Gildenherausforderungen verdienten Erfahrungspunkten heraufgesetzt, vergleichbar mit dem Ruhebonus für Charaktere.
    • Gilden, die bereits das Maximallevel erreicht haben, werden statt mit Erfahrungspunkten durch deutlich mehr Gold belohnt.
    • Um durch Gildenherausforderungen Gold zu erhalten, müssen die Spieler der Gildengruppe die Rufstufe „wohlwollend“ mit der Gilde erreicht haben. Außerdem muss die Gilde Stufe 5 erreicht haben.

     
    Items
    Accountgebundene Items

    • Viele accountgebundene Erbstücke sind jetzt mit „Wird an den Battle.net-Account gebunden“ gekennzeichnet. Diese Gegenstände können auch zu Charakteren anderer WoW-Accounts verschickt werden, sofern diese Accounts zum gleichen Battle.net-Account gehören.
    • Zwischen Charakteren des gleichen Battle.net-Accounts verschickte Ingame-Post trifft ohne Wartezeit ein, wie auch beim Postversand innerhalb eines WoW-Accounts.
    • Das Versenden Accountgebundener Items zu Charakteren der anderen Fraktion sorgt nun dafür, dass Fraktions-spezifische Gegenstände korrekt in ihr jeweiliges Pendant umgewandelt werden.

     
    Berufe
    Alchemie

    • Fläschchen der Stahlhaut gewährt nun 450 Punkte Ausdauer (vorher 300). Der ‘Mixologie‘-Bonus für Alchemisten bleibt unverändert bei 120 Punkten Ausdauer.

     
    PvP

    • Die Rate, mit der Ehrenpunkte verdient werden, wurde verdoppelt.
    • Arena
      • Das Arena-Matchmaking funktioniert nun über den Realmpool des Arena-Teams hinaus.
    • Schlachtfelder
      • Schlachtfeld-Raid-Leiter können nun auch Spieler von anderen Servern innerhalb der Raid-Gruppen verschieben.
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Orkelfschamizwerg
    Statt die Klasssen anzupassen sollte Blizz mal die Inis und Raids den Klassen anpassen. Da nutzen Spieler die…
    Von Gwen
    Man muß nicht den Content in allen HM clear haben um zu erkennen, daß ein Spiel den Biss verliert. Leider den Biss…
    Von Gwen
    sie sollen nicht dauerhaft schwer sein, aber Bossbegegnungen auf dem passenden Level sollten doch so gestaltet sein,…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Launethil
      31.03.2011 11:52 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Orkelfschamizwerg
      am 02. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Statt die Klasssen anzupassen sollte Blizz mal die Inis und Raids den Klassen anpassen.
      Da nutzen Spieler die Möglichkeiten der Klassen und Blizz schraubt herum weil das Spiel angeblich zu leicht wird.
      Was zur Folge hat dass das Spiel schwerer wird weils unausgeglichen ist und das jammern geht los das alles zu schwer ist.
      Aber unzufriedene Kunden sind schlecht, also schnell neu ändern und mehr Müll verzapfen.

      Klar waren die Inis am Anfang schwer und mit manchen Gruppen sind die das noch heute.
      Ich hab Randoms erlebt wo ich froh war dass ich das Ende der Ini noch erlebt hab ohne arm zu werden und ich hatte Gruppen die sind ohne CC zum Ende marschiert ohne Wipe.
      Ich mag die Inis so wie sie sind.
      Knackig, aber nicht unmöglich.
      Wenn jeder in der Gruppe seine Möglichkeiten nutzt ist alles gut... aber dazu muss jeder wissen was er tun kann.
      Oft genug erleb ich im ts Verwunderung von Spielern die garnicht wissen das sie mit entfluchen länger leben oder was sie jemanden binden können oder das ein Mob / Add sich bewegt wenn man seinen Zauber unterbricht.
      So holt ein DD Caster zum Tank und kann unterstützen damit der Tank nicht rennen muss.

      Extrem find ich ja sowas :
      - Die visuellen Effekte im Kampf gegen Lady Naz’jar wurden überarbeitet,
      um besser sichtbar zu sein.

      Cata gibts jetzt seit 4 Monaten ... und jetzt will Blizzard Effekte überarbeiten die meiner Meinung mehr als deutlich zu erkennen sind.

      Versteht mich nicht falsch, ich bin kein Pro Gamer und bin in keiner Raidgilde.
      Ich könnte kotzen wenn ich den Ladebildschirm von Grim Batol sehe. so oft bin ich da verreckt.
      Ich freu mich auch immer wenn ich ausm steinernen Kern raus bin und einen Tank finde der die Ini in Tiefenheim geregelt bekommt.
      In jeder der Inis bin ich schon gescheitert und durch die meisten Wipefrei durch gelaufen.
      Ein gutes Rezept ist es Spieler zu kicken die den Harten machen und Tips zu geben. Wenn jeder weiß wie es geht, gehts auch ohne das Inis generft werden

      Frohes Wipen....
      Gwen
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gebundenen Flammenhinterlassen keine Lava-Pfützen mehr...‘Wutzonen‘ erhöhen nicht mehr den erlittenen Schaden...General Umbriss ‘Blutende Wunde‘ verursachte 20 Prozent weniger dmg...Heimtückische Trogg bewegt sich nun langsamer...Ozruks verursachter Schaden beim Erschüttern wurde gesenkt...
      werden langsamer, verursachen weniger dmg, nehmen mehr dmg, einfacher zu sehen, einfacher auszuweichen, einfacher zu spielen, einfach langweiliger!

      Die Spieler kennen die Inis in und auswendig, die Ausrüstung ist dementsprechend gut - aber es wird noch simpler. Warum?
      Jetzt kommen ZG und ZA als lvl85 hero Inis und es droppt (im Gegensatz zur Eigenaussage von Ghostcrawler) violette Belohnung - und das nicht grad wenig.

      Gildenherausforderungen sind Gildengrinds bzw. Gilden"haben-wir-eh-schon-gemacht-nehmen-wir-halt-nochmal-so-mit"aktionen. Die "neuen" Inis sind beschnittene Raids, mit ein bischem grünen Wabern in den Ecken und Mobs die mehr Aua machen.
      Ich mag WoW herzlich gern, doch wo bleibt der für Cata angekündigte enorme Inovationswert für die Dauer- UND Gelegenheitsspieler? M.M. hat Blizz leider (!) das Potential von Cataclysm (beim Spiel und durch die gespannten Spieler) nicht ausgeschöpft, und fährt nun erneut auf der WotLK-Einbahnstraße. Schade!
      Oniernsty
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es fällt auf, dass beim Wiederherstellungsdruiden hinter der Meisterschaftswertung noch immer ein großes Fragezeichen steht.
      Wie kann es sein, dass im Raid oder Schlachtzug für den Gruppenheiler die Meisterschaftswertung gleich "0" ist, aber beim Tankheal (was wohl sehr selten vorkommt) diese dann greift?!
      Des weiteren kann ich nicht nachvollziehen, dass in einer 5er Instanz "Symbiose" (Effekt der Meisterschaftswertung) aktiv wird, im Raid (wie oben erwähnt, beim Gruppenheiler) hingegen nicht.
      Das heißt, mir nutzt die Meisterschaftswertung im Grunde gar nichts, da ich in erster Linie im Raid die Gruppenheilung übernehme.
      Fazit... Meisterschaft ist beim Haildruiden für die Katz!!
      Selbst durch Umschmieden in Tempo usw. hol ich das nicht auf, da ich das Cap nicht erreiche, selbst mit Item-Level 359.
      Wenn ich dann noch Temposteine sockeln muß, habe ich Verluste in Int + Wille...
      Vielleicht sollte Blizzard sich in diesem Punkt Gedanken machen...
      Manameus
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade.. ich war ja wirklich wirklich und ehrlich optimistisch, was die Erweiterung Cataclysm angeht in Bezug auf viele versprochenen Verbesserungen zu Wotlk... aber die Schlagzeilen "Heros werden einfacher, es gibt mehr Gold und Erfahrungen für die Gilden(mitglieder) und Ehrenpunkte werden verdoppelt" klingt für mich ganz so, als würden sie exakt dieselben Fehler wieder machen! Die neuen Zul-Dungeons sind dann das pendant zu den drei eiskrone-inis, die später mit besserer beute reingepatcht worden sind.

      Fazit: Das Equip wird deutlich besser und die Inis deutlich leichter!

      Wer nicht mehr daran glaubt, dass es keine drei Monate mehr dauern wird, bis die random-gruppen durch die Hero-Inis nur so durchfliegen, der möge in drei Monaten noch mal in diesen Thread schauen und mir dann recht geben ;-P
      wowoo
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      "Wer nicht mehr daran glaubt, dass es keine drei Monate mehr dauern wird, bis die random-gruppen durch die Hero-Inis nur so durchfliegen, der möge in drei Monaten noch mal in diesen Thread schauen und mir dann recht geben ;-P"

      Das glaubt dir jeder, haben ja weiter unten auch schon viele geschrieben..

      Aber das ist auch ok so, wieso sollten normale HCs in denen nur 446 und keine Epics droppen einen hohen Schwierigkeitsgrad haben?
      Magistinus
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das mit den Account gebundenen Items finde ich ja cool.
      dakko
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde das manche Nerfs echt nicht hätten sein müssen. Gerade wenn es darum geht das Bosse oder Mobs weniger Schaden austeilen. Selbst wenn heute ein frischer 85er seine ersten Instanzen geht, profitiert er auch vom besseren Gear der anderen. Da muss man nicht noch Schadenswerte nerven.
      Allerdings finde ich solche Änderungen wie bei den Pyramidengruppen Im Vortexgipfel sehr gut. Wie oft brach totales Chaos aus weil Leute versucht haben die Mobs in der Pyramide zu cc'en. Und ich als Tank durfte dann hektisch alles wieder einsammeln. Als Gildengruppe mag das leicht sein, gehtst du aber random muss man jetzt nicht ewig den Leuten vorher erklären wie ich diese Gruppen gerne pullen möchte. Daher sind solche Änderungen echt ok, die anderen wo einfach nur Schaden generved wird, sind einfach nicht notwendig.
      Dolzi
      am 31. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie manche Leute sich gleich wieder aufregen... musste doch leicht grinsen, denn meistens sind die, die schreien, dann auch diejenigen welche beim ersten Boss im Steinernen Kern (Corborus) in der 2. Phase instant umgeboxt werden und Blizzard dafür verfluchen.
      Seid doch ehrlich: will wirklich jemand, dass man nach 5 Monaten immer noch in den Random-Gruppen stirbt wie die Fliegen?
      Mit dem Patch kommen ja auch 2 neue Instanzen, die dann etwas knackiger ausfallen werden. Mich freuts.
      Gwen
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      P.S. und die Inis sind nicht neu (wenn auch knackig zu anfang). Alter Content mit frischer Farbe und härteren Mobs, aber auch abgeschnittenen Flügeln (zB Fledermaus-Flügel ZG).
      Gwen
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ehrlich? Nein, ich mag nicht mehr in einer Ini sterben, die bereits durchgekaut ist und dementsprechen wenig Geschmack hat.
      Aber ebenfalls ganz ehrlich: ich möchte MEHR erzieherische Bosse und Boss-Fähigkeiten! Wenn der Drache Dich anguckt, das Maulaufreißt und eine große, blinkende Schrifttafel über dem Boss grade zu schreit "LAUF ODER FRISS FEUER!" und Du nicht läuft - Tot! Wer nicht sterben will muß halt aufpassen. Ende
      Weniger Trash - okay. Aber Bossnerfs bei stärkeren SCs? nein!
      RedPaprika
      am 31. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bis jetzt habe ich blizzard verteidigt, aber dass is ect heftig.
      Ich habe LK gehasst mit seinen 5 min heros und anspruchslosen 5er content.
      Blizzards hatte besserung versprochen und das kam auch =)
      Ohne witz... ich habe mich gestern mit 2 anderen Eulen durch die Heros gebombt wie blöd ohne nennenswerte probleme. Sie sind jetzt schon viel zu leicht =/
      Also wenn cata wie LK wird dann is das game nix mehr für mich.
      Gwen
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sie sollen nicht dauerhaft schwer sein, aber Bossbegegnungen auf dem passenden Level sollten doch so gestaltet sein, daß man die Bossmechanik durch die passende Taktik ausnutzt/umgeht und so den Boss legt - nicht indem man sie ignoriert und einfach ala WotLK den Schaden aussitzt und DMG fährt.
      Leichter wird es durch das gear und Erfahrung eh schon.
      foobarbar
      am 31. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @wowoo, genau so ist es.

      Heros sollen einfach nicht schwer sein, deswegen droppen ja auch im gegensatz zu wotlk keine Epics mehr.

      @Ravolos
      Im PvP fand ich Wotlk eigentlich auch besser, allein Tausendwinter war tausend mal besser als Tol Barad.
      wowoo
      am 31. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Heros können einfach nicht das ganze Addon lang schwer sein, die sind für Spieler mit Itemlvl 330~.

      Deswegen droppt ja auch nur 446, wenn sie jetzt die HC's viel schwerer machen, wo bekommen dann die neuen 85er ihr Gear her?

      Später dann mit 4.2, 4.3 wird man durch die HCs auch wie bei LK in 5 min durch gehen können.

      Das is genau so wie wenn man mit lvl 60 in DM rein geht und dann "viel zu leicht!" schreit..
      Ravolos
      am 31. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn Cata wie LK werden würde, würde ich und ein paar andere Leute wieder WoW zocken Momentan 0 Fun.
      Fileskeeper
      am 31. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja Heros leichter. hmmm wegen mir nicht. ich fand sie gut so. das mit den verbesserten grafik effekten find ich ne gute sache aber das mit den nerfs nicht gut.

      Ich hab nen pala tank und keine probleme aggro zu halten bzw die ccs einteilen und das wird auch grösstenteils gemacht. Nen Priest heal hab ich auch und keine probleme die gruppe oben zu halten. nen Mage mit böse schaden auch und da hab ich auch nicht "immer" aggro nur wenn es ans aoe geht aber das war ja immer schon so.
      odinxd
      am 31. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Haha, Oh man armes Wow. Die Trottel schreien und Blizz gibt nach. Ich wette die Leute denen es noch zu schwer war spielen andere Games im Easy Mode noch mit Cheats weil se des erste Level sonst nich packen.
      Tut mir Leid aber das Spiel hat NULL Anspruch mehr!
      Gwen
      am 01. April 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man muß nicht den Content in allen HM clear haben um zu erkennen, daß ein Spiel den Biss verliert. Leider den Biss verliert!
      Ich sehe das Problem auch eher darin, daß WoW die Spieler anhält schön fleißig Punkte zu grinden, daher auch jeder Heros machen will, und die Zeit beim Grinden möglichst gering halten will - und daher der nerf willkommen ist, denn so gehts schneller.
      Das Spiel als Erlebnis, als Herausforderung und als wirklicher Spaß bleibt auf der Strecke und wird zum bloßen Zeitvertreib
      odinxd
      am 31. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich zock wow ja garnet mehr und bevor die aussage kommt: tja auch obwohl ichs net mehr zocke darf ich wohl noch lesen^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
818290
World of Warcraft
WoW Patch 4.1: Leichte Abschwächungen heroischer Instanzen, Klassen-Anpassungen und mehr - Patchnote-Update vom 30. März 2011
Die vorläufigen Patchnotes für WoW Patch 4.1 wurden wieder einmal erweitert. Die große Liste an neuen Anpassungen umfasst unter anderem diverse Klassen-Änderungen und auch Abschwächungen einiger heroischer Instanzen.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Patch-41-Leichte-Abschwaechungen-heroischer-Instanzen-Klassen-Anpassungen-und-mehr-Patchnote-Update-vom-30-Maerz-2011-818290/
31.03.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/03/WoW_Teaser_Patch-41.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,mmo
news