• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      13.09.2012 14:23 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      szene333
      am 14. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Community-Manager Zarhym beteuerte im Forum noch einmal, das nachträgliche Abschwächungen nicht geplant sind"

      Dass sie nicht geplant sind, kaufe ich Blizz sogar ab. Das bedeutet aber nicht, dass es nicht passiert.

      Außerdem erinnert mich Blizz immer mehr an unseren Atlkanzler Adenauer
      Flavastulta
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich denke nicht, dass man die anfänglichen Cata-Hero-Nerfs als Grundlage zur Behauptung heranziehen kann, dass die HM-Dungeons so "angepasst" werden, dass jeder im 3. Versuch Gold holt. Da gibt es doch (zumindestens bis jetzt, wie sich das in Zukunft entwickelt weiß höchstens Chromie) signifikante Unterschiede.

      Am Anfang eines Add-Ons mag es schön sein, dass eine Hero herausfordernd ist, da dies für die meisten den Großteil des Spielspaßes daran ausmacht. In letzter Konsequenz jedoch sind die Heros dafür da, um sich, dank LFG auch mit stummen Randoms, Punkte und das "Wegwerf-Equipment" zu erspielen, welches unweigerlich benötigt wird, um an den ersten Raids mittelfristig erfolgreich teilzunehmen. Daher war es meiner Meinung nach gut und folgerichtig, dass die Heros nach einiger Zeit generft wurden. Kaum ein Spieler wird sich auf lange Sicht dafür interessieren, für blauen Kram ewig in den Heros rumzuwipen, wenn man mit Randoms spielt.

      Aber all das ist bei den H-Modi nicht der Fall. Es gibt keine Notwendigkeit diese zu spielen, um seinen Character so weiterzuentwickeln, wie es notwendig ist, um im Content vorwärts zu kommen. Es gibt Gimmicks wie ein Reittier, ein Mogset, Dungeonteleports und was ich sonst noch vergessen habe zu gewinnen. Und natürlich, wenn man zu den Besten gehört, Ruhm und Ehre dadurch, dass jeder sehen kann, dass man zu den 5 Besten des Servers gehört. Aber essenziell ist all dies nicht.

      Von daher gilt: Normale Dungeons sind zum Leveln, Hero-Dungeons zum Abfarmen und HM-Dungeons für die, denen es nicht hart genug sein kann und die Herausforderung suchen und ihre Fähigkeiten mit anderen messen wollen. So ist es sinnvoll und ich denke, dass Blizzard das weiß und sie bei diesem Schema bleiben werden.
      Hosenschisser
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer verstanden hat worum es im Herausforderungsmodus geht, wußte schon voeher das er nicht generft wird.
      Theobald
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hey, denselben Kram haben sie vor 2 Jahren auch über die Cataclysm HCs gesagt, bis die ersten drin waren und festgestellt haben, das sie 1. über 10 Minuten dauern und 2. tatsächlich anspruchsvoll ( naja, nur im Sinne von WoW ) sind.
      Hat dann nur wenige Wochen gedauert, bis die ersten Nerfs, ach ne, Anpassungen kamen. Und dann kamen noch mehr Anpassungen, und noch mehr Anpassungen.

      Aber selbstverständlich würde Blizzard niemals den Herausforderungsmodus leichter machen. Darauf geben sie uns bestimmt ihr Ehrenwort, ich wiederhole, ihr Ehrenwort.

      So eine Aussage seitens Blizzard ist einfach nur lächerlich, und auch unnötig. Zumal die meisten doch eh wissen, wie man dort tickt. Wenn in ca 4-6 Wochen im Blizzardforum die Meere von Tränen zu Ozeanen anschwellen, dann wird man sich dort nicht mehr an oben getätigte Aussage erinnern und diverse Nerfs, mist, ich meine doch Anpassungen, werden kommen.
      Hosenschisser
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht aber um Zeiten und gibt offizielle Ranglisten. Da kann man nichts abschwächen, sonst sind die Zeiten nicht mehr vergleichbar.

      Wenn etwas abgeschwächt werden sollte, dann könnte man nur die erforderlichen Zeiten für die Medaillen verlängern.
      EnteImTeich
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, aber glaube mir, Blizzard weiss ganz genau was passieren wird, wie gross die Entrüstung sein wird, wenn Sie den Herausforderungsmodus abschwächen.

      Was nicht heissen soll, dass wenn bestimmte Gegnergruppen selbst für World-Top-10 Spieler hardcore sind, diese dann; ich betone dann, genaue diese Gruppe dann, ein wenig entschärft wird.

      Das wird aber definitiv keine "30% auf alle" Abschwächung sein.

      Hosenschisser
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann mich nur an die Aussage erinnern, daß 4.0 HCs nicht generft werden. Dem sollte meines Wissens auch so sein.
      Condort-van-Lor
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Grüsse,

      ohne Nerf, langer Spießspaß und wieder eine Gelegenheit der Spieler zu zeigen was in ihnen steckt. Der offene Wettstreit und sich zu beweisen, stellt für die meisten Spieler im MMo die Möglichkeit dar, untereinande zu konkurieren und sich dabei stetig zu verbessern.

      Aus diesem Grund hoffe ich, dass Blizz nicht einknickt, denn so bleibt die Motivation lang vorhanden.

      Ich freu mich auf MoP und wünsche uns allen möglichst lange Dauerspaß.
      Bee76
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jaja werden nicht generft. Laut dem ehemaligen SWTOR CM Steven Link sollte das Spiel niemals F2P werden und anfang Cata schrieb Greg Street noch das Heros mit Absicht so schwer sind und wer zergen will soll non-heroic spielen (O-Ton) und BAM nächster Patch Heros so leicht das sie wieder ein geistig behinderter, aber dressierter Affe sie schaffen kann. Dann kam das LFR-Tool ujnd offenbarte das in jedem LFR Raid min. 5 Leute dauerhaft zu blöd waren auf ansage den riesigen Knopf auf dem bildschirm bei Ultra zu drücken (Der Affe hätte dies geschafft...).

      Mit anderne worten, wers glaubt wird seelig. Blizzard hat sich eine Spielerschaft herangezüchtet die alles haben will und nix tun will oder soll dafür. Es wird keien 6 Monate dauern dann kommen die Casuals (ja auch die die dem Affen unterlegen sind) heulen herum das sie die gleichen Belohnungen wollen, zücken den 13 Euro Joker und Bam.
      Es besteht natürlich die minimale chance das Blizz etwas gelernt hat aus den Fehlern der Vergangenheit (Vor dem Hero-Nerf und generell dem Mega Cata nerf haben natürlich Spieler ihren aCCount gekündigt, aber nach dem Nerf waren es doppelt so viele die gelangweilt weitergezogen sind) aber daran glaube ich nicht. Die Begründung für Abschaffung von Kopfverzauberungen und Schulterverzauberungen über Ruf lassen da tief blicken.

      Wird spannend wie sich die Abos mit Mop entwicklen, wenn die ganzen Jahrespass Besitzer endlich kündigen dürfen, und wenn nur die hälfte der Leute ihre Androhung (Kung Fu Panda oder Pet Battle Pokemon Mist tun sie sich nicht an) wahr machen wirds düster für Blizz. Ebenso stellt sich die Frage ob die alten Mechanismen (Itemspirale mit Gearreset) als einzige sinnvolle Charentwicklungsmöglichkeit die Spieler noch lange binden wird können. In Diablo 3 haben sie es ja schon eingesehen und die Paragonstufen gebracht damit man wenigstens etwas Charentwicklung hat.

      Naja ich bin gespannt was wird
      Warrhard
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sehr gut so und nicht anders solls sein
      KevinForster
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      o.Ô Das machen die Ernsthaft, Blizzard hat wieder Eier in der Hose ? - Juhu *_* !

      MfG
      Hosenschisser
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur mit dem Unterschied, das man den Herausforderungsmodus mit Nerfs ad absurdum führen würde.

      Da geht es um Zeiten unter GLEICHEN Voraussetzungen. Durch Nerfs könnte man die Zeiten (das worum es ausschlieslich geht) nicht mehr vergleichen.

      Aki†A
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hard modes sollten auch nie generft werden.

      um es anders zu sagen: nur weil sie es jetzt sagen muss es nicht so bleiben.
      Aranshi
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genial
      Antorium
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @HMC-Pretender: Brauch ich nicht jeder normaler Spieler mit verstand kann sich denken dass es innerhalb von paar Monaten vielleicht auch schon Wochen generft wird.
      Der Papst
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Da glaube ich beim besten Willen nicht dran Antorium, denn wie es oben im Beitrag schon steht:

      "Würde der Modus im Nachhinein abgeschwächt, würden vorher erzielte Zeiten möglicherweise ihre Bedeutung verlieren – außerdem sei es schwer, erzielte Zeiten vor und nach einem Nerf miteinander zu vergleichen."
      HMC-Pretender
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Geplant sind sie nicht, aber es wird sie geben. Erinnert euch an meine Worte.
      Kersyl
      am 13. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Not.
      Dass ganze ist ein timerun/timeattack modus. Höchstens anpassungen alá bugfixes wird's dafür geben. Heros hingegen werden wieder generfed wie sonst was
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1024238
World of Warcraft
WoW Mists of Pandaria: Keine Nerfs für den Herausforderungsmodus geplant, um den Modus zugänglicher zu machen
Der Dungeon-Herausforderungsmodus aus Mists of Pandaria soll Hardcore-Spieler fordern. Viele WoW-Spieler befürchten nachträgliche Nerfs - Community-Manager Zarhym beteuerte im Forum noch einmal, das nachträgliche Abschwächungen nicht geplant sind.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/WoW-Mists-of-Pandaria-Keine-Nerfs-fuer-den-Herausforderungsmodus-1024238/
13.09.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/07/WoW_Mists_of_Pandaria_Dungeon_Challenge_001.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
news